PRESSEMITTEILUNG Eltern stehen auf: Podiumsdiskussion am 20.06.2021

Der Verein Eltern stehen auf lädt sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Podiumsdiskussion am 20. Juni um 15.30 Uhr vor der Hamburger Elbphilharmonie:
Kinder im Lockdown – gebt ihnen die Freiheit zurück!

Podiumsredner werden u.a. folgende Experten sein:

– Dr. Albrecht Jahn, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
– Gabriela Küll, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
– Marc Ntouda, Sprachwissenschaftler und Lehrer
– Tom Lausen, Informatiker, Fotograf; hat den Intensivbetten-Skandal mit aufgedeckt

Dabei geht es um das vielleicht wichtigste Thema zurzeit überhaupt: Was der Lockdown mit unseren Kindern macht – und warum die Politik den Kindern ihre Freiheit sofort und in vollem Umfang wiedergeben muss! Kinder sind nämlich die sensibelsten Geschöpfe und auch das Wertvollste, was wir haben – und zugleich werden sie völlig zu Unrecht verdächtigt, Pandemietreiber zu sein. Das Schuljahr 2021 sei mit Blick auf die Corona-Krise „ein verlorenes Jahr für unsere Kinder”, so das traurige Resumee von Marc Ntouda, Lehrer und Redner bei unserer Veranstaltung.

Vor diesem Hintergrund muss die Frage gestellt werden (dürfen), warum die Politik vor allem auch in Bezug auf unsere Kinder an Maßnahmen wie Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen noch immer festhält. Mit unserer Podiumsdiskussion möchten wir der Erörterung dieser zentral wichtigen Frage ein öffentliches Forum bieten.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auch hier verlinkt.

Kontakt:
hamburg@elternstehenauf.de

Torsten Engelbrecht
Mobil +49-1774884187
Email tengelbrecht@gmx.net

– – –

Über Eltern stehen auf e.V.

Eltern stehen auf e.V. (www.elternstehenauf.de) wurde am 11. Juli 2020 gegründet. Die Bürgerinitiative hat ihren Hauptsitz in Nürnberg, ist aber bundesweit aktiv und setzt sich für Freiheit, Recht und Selbstbestimmung sowie für eine freie, gesunde Entwicklung von Kindern, Eltern, Familien und Menschen ein. Sie unterstützt Familien im Umgang mit den Maßnahmen der Coronaschutzverordnungen, in der Auseinandersetzung mit Institutionen ihrer Kinder und im öffentlichen Leben. Ziel ist es, miteinander eine liebevolle Zukunft zu schaffen, die geprägt ist von Freiheit, Akzeptanz, Empathie, Respekt und körperlicher wie mentaler Gesundheit für unsere Kinder.

+++

Bildquelle: © Eltern stehen auf; Evgeny Atamanenko / shutterstock

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

2 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG Eltern stehen auf: Podiumsdiskussion am 20.06.2021

  1. Redis Kruhel sagt:

    Meine Kinder waren schon vor der Pandemie in diesem Staatssystem mind fuck Opfer:

    Jeden Tag Klimawandel, Überbevölkerung, Flüchtingsschuldkult.

    In Erdkunde, Deutsch, Englisch, Bio und sogar in Mathe, Physik sowieso.

    Jeden Tag hat man die Kinder mit linker Über- und Übelmoral zu Boden gedrückt.

    Als der Große mit dem guten alten Hercules Mofa zur Schule kam und jedes Bauteil eines Sachsmotors auswendig erklären hätte können, musste er sich und seine Mofaclique quasi als Umweltsau niedermachen lassen.
    Dabei hätten diese Beamtenlöcher einfach nur heilfroh sein sollen, dass es noch Kinder gibt, die sich mal mit was anderem beschäftigen außer online Unsinn.

    Immer Weltuntergang!

  2. NACRE sagt:

    hallo alle.
    ich vor ca. 3/4 oder einem jahr habe ich in meinen kommentaren erwähnt, dass die oligarchen a…löche es auf die kinder abgesehen haben. es ist erstaunlich, dass man (experten, eltern, lehrer etc.) erst nach einem jahr anfangen die kinder in schutz zu nehmen….was ist mit euch allen los?!!! erwähne es nochmals..wie in vielen meiner kommentaren…ich bin kein prof. oder experte oder ein intellektueller…also…wo liegt das problem , dass man das mit den kindern erst jetzt bemerkt??!! das ist beschämend! ist ein armutszeugnis für all die experten und gebildeten leute! wofür sind sie denn letzendlich gebildet? um ihre bücher zu verkaufen?!! natürlich setzen sich auch viele für gutes ein…aber nach 1 1/2 jahren konnte man diesen wahnsinn immer noch nicht stoppen! braucht es die ausserirdischen dafür?! beste grüsse.

Hinterlasse eine Antwort