PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Mega-Lockdown: Die Fehler des ersten Lockdowns nicht wiederholen

Stuttgart/11.01.2021 Die Bundesregierung hat im ersten Lockdown viele Fehler gemacht: Medizinische Ausrüstung wurde nicht rechtzeitig organisiert und der Lockdown wurde zu moderat und nicht konsequent durchgeführt. Der gleiche Fehler wurde mit dem sogenannten „Lockdown-Light“ im November erneut begangen. Die Infektionszahlen konnten nicht nachhaltig gesenkt werden und gleichzeitig wurden geschlossene Einrichtungen durch diese Strategie in den finanziellen Ruin getrieben.

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier als PDF zum Download.

+++

Bildquelle: Querdenken Stuttgart

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

15 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Mega-Lockdown: Die Fehler des ersten Lockdowns nicht wiederholen

  1. Ein Teil der Querdenker-Führung hatte doch ein Problem mit dem Finanzamt aufgrund der Spenden bekommen? Dies scheinen sie nun gelöst zu haben, nur nicht im Sinne der Querdenker-Bewegung. Was dort im Hintergrund passiert ist kann ich zwar nicht beurteilen, aber Herr Ballwegs Ansprache zum Jahresende spricht Bände.
    Entweder die Führung der Querdenker-Bewegung gehört ausgetauscht oder man sollte ihnen hier keine Bühne mehr bieten.

    • Ein Strategiewechsel. Wenn alle das Spiel lockdown mitspielen auch die "Querköppe" und dann die Infektionszahlen und Toten angeblich steigen/gleich bleiben haben wir einen Beweis das der Lockdown nüschtz bringt.

      ABER es wäre extrem wichtig gewesen ganz klar zu sagen : wir glauben nicht an die Pandemie, an eure Story…wir spielen aber gerne mal den Quatsch hyperkonsequent mit um zu zeigen das es Bullshit ist und um danach diesen Wahnsinn zu beenden und auf keinen fall endlos gelockdownt zu werden.

    • Wieso sollte die Führung der Querdenker ausgetauscht werden? Brauchen Sie unbedingt wen, dem Sie nachlaufen können? Wenn Ihnen das Handeln von Querdenken 711 (das ist nur eine – wenn auch die bekannteste – Querdenken-Gruppierung , auch wenn Sie als Mainstreamkonsument das wahrscheinlich anders gelesen haben) nicht gefällt, wäre doch die logische Konsequenz, mit ein paar Gleichgesinnten selbst eine zielführendere Bewegung auf die Beine zu stellen? Oder haben Sie einen Eid auf Michael Ballweg geleistet?

  2. Die Fehler des ersten Lockdowns nicht wiederholen?

    Welche Fehler? Alles läuft fehlerfrei. Merkel, Söder und all die anderen Marionetten bekommen ihre Leckerlie.
    Haben sie sich verdient! Ganz bestimmt.

    Nicht (nur) querdenken, selber denken macht schlau!

    • Haben Sie das Schriftstück überhaupt gelesen? Sagen Ihnen die Begriffe "Ironie" oder "Sarkasmus" etwas?

    • Welche Ironie? Habe keine gefunden. Warum muss ich ein 4-seitiges PDF runterladen und bis zum Ende durchlesen, um diese zu entdecken? Es wird immer deutlicher, dass dieser Ballweg oder wie er heißt als Angestellter des Corona-Regimes zur Diskreditierung und Verwirrung der Andersdenkenden fungiert.
      Die Rautenkröte verlangt heute "Lockdown" bis Ostern, und das völlig ohne Ironie!

    • @A.B. : Wenn Sie den Sarkasmus nicht verstehen, dann haben Sie es offensichtlich nicht so sehr mit der Intelligenz. Das muss ich leider so deutlich sagen. Und dass Sie nicht einmal in der Lage sind, ein 4-seitiges pdf-Dokument (wirklich eine dicke Schwarte!) herunterzuladen – nicht nur um Ironie zu entdecken, sondern um überhaupt zu kapieren worum es geht – geschweige denn, es bis zum Ende durchzulesen (für Sie wahrscheinlich schon eine Höchstleistung) sagt auch einiges. Sie tun so, als ob Sie die Politik der Rautenkröte nicht mögen, dabei sind schlichte Gemüter wie Sie genau jene Mitläufer, welche das System Merkel aufrechterhalten.

    • Mensch A.B., wir sind zu dumm, so einfach ist die Welt. Viel zu dumm für Querdenken.

      Und weil wir so dumm sind, zumindest laut dem Schlauzi-Bolzen rapdodl, merken wir unsere Dummheit nicht.

    • Ist doch eigentlich egal, ob die Wahlen stattfinden oder nicht. Die Politik ändert sich dadurch nicht!
      Wahlen sind Show. Hüben wie drüben.

  3. Ohne eine weitere Erläuterung, warum Querdenken plötzlich solche Forderungen aufstellt, finde ich solche Pressemitteilungen ziemlich verstörend !!

    und läßt einen mit großen Fragezeichen zurück, was das nun, bzw. was Mensch davon halten soll??

    Glaube kaum, dass das das Destillat der Millionen und zu hunderttausenden demonstrierenden Menschen ist.

    Finde es auch äußerst schwierig, diese plötzlich auftauchende programatische Vorgehensweise ohne jede weitere Erklärung und Erläuterungen. War nicht die Offenheit und der Verzicht auf Programatisches, ein Qualitätsmerkmal von Querdenken? War es nicht genau diese Möglichkeit, sich nicht einer gruppe zuordnen zumüssen, sondern sich als Mensch mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit zu versammeln!!??

    Will ganz bestimmt nicht zu pessimistisch sein, aber ich sehe da den Anfang einer "Herumeierei", die Zentrifugalkräfte erzeugt und die Menschen auseinander treibt, welche, unter widrigsten Bedingungen sich im vergangenen Jahr so hoffnungsvoll versammelt haben.

    Bleiben wir stark!
    und machen unser Engagement nicht von "Querdenken", oder sonstigen subsumierenden Bestrebungen abhängig.

    🙂

    • So weit ich das übersehe, stammt die Pressemitteilung nicht von "Querdenken" an sich, sondern von Querdenken-711. Dass Sie diese aber trotzdem automatisch dem Konglomerat "Querdenken" zuordnen, ist sicher der inspirierenden Arbeit des Mainstreams zu verdanken.

    • Haben Sie die Pressemitteilung überhaupt gelesen? Mir fallen nach die Lektüre vor allem die Begriffe Ironie oder "Schwarze Wahrheit" ein. Alleine die Forderung: gehen die Medien in einen Notbetrieb. Druckerzeugnisse werden für zwei Wochen eingestellt. Die öffentlich-rechtlichen Medienschalten in einen Ein-Sender-Betrieb. Private Sender schließen." wäre schon eine Katastrophe für die Propaganda.

      Natürlich sollte man trotzdem auf jede Aussendung ein Zwinkersmiley drucken, damit auch wirklich jeder die Absicht erkennt. Dieses Versäumnis bemängle ich durchaus.

Hinterlasse eine Antwort