PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711 Stuttgart: Antisemitismus-Vorwurf durch Anetta Kahane und Kevin Kühnert / Fragen Epoch Times

Stuttgart/16.12.2020 In der Pressekonferenz vom 24.11.2020, einberufen durch Felix Klein, Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung mit Anetta Kahane (ehemalige Stasi-IM „Victoria“) und Kevin Kühnert, wurde über die sogenannte wachsende Radikalisierung und die Gefahr durch Antisemitismus und die Corona-Leugner-Szene diskutiert. (…) Pauschalisiert wird weiter, dass der kleinste „gemeinsame Nenner“ von Links- und Rechtsextremen, von Verschwörungstheoretikern, Esoterikern sowie weiteren Teilnehmern solcher Demos der Antisemitismus sei.

Hier die vollständige Stellungnahme zum Thema in der Pressemitteilung zum Download.

+++

Bildquelle: Querdenken Stuttgart

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

2 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711 Stuttgart: Antisemitismus-Vorwurf durch Anetta Kahane und Kevin Kühnert / Fragen Epoch Times

  1. Kahane et. al. geht es nicht um irgendeine sachliche politische Auseinandersetzung.
    Es geht ihr als Propagadaarm der Merkel-Faschisten allein darum, den Widerstand in volksverhetzender Absicht zu diskreditieren.

Hinterlasse eine Antwort