PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Wir widersprechen!

Wir widersprechen! Diskussionspapier („Studie“) belegt angeblichen Zusammenhang zwischen Querdenken-Demonstrationen und erhöhten Infektionszahlen

Stuttgart/11.02.2021: Einem Diskussionspapier („Studie”) zufolge kommt es nach Querdenken-Demonstrationen zu erhöhten Infektionszahlen. Die beiden wissenschaftlichen Einrichtungen beziehen sich hierbei auf zwei Demonstrationen aus Leipzig und Berlin im vergangenen Jahr. Die „Studie” weist massive wissenschaftliche Mängel auf und dient zur Diffamierung der Querdenken-Initiative.

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier als PDF zum Download.

+++

Bildquelle: Querdenken Stuttgart

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

2 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Wir widersprechen!

  1. Brehmer sagt:

    Großartig, die Pressemitteilung!! Vor allem auch die Androhung rechtlicher Schritte gegen die zwei Verfasser dieser "Studie"! Wie sieht's eigentlich aus mit der Möglichkeit, die Querdenker-Bewegung finanziell zu unterstützen? Vielleicht hab ich da noch nicht genau hingeschaut.

    Von den mathematischen Formeln in dieser "Studie" sollte man sich nicht beeindrucken lassen. Das sind im Prinzip schlichte lineare Regressionsgleichungen, wichtig ist allein, welche "Variablen" dort berücksichtigt werden, um das angebliche Infektionsgeschehen zu "modellieren". Und die sind haarsträubend! Mein Ratschlag an die Bewegung: beauftragt ein paar qualifizierte und wissenschaftlich seriöse Statistiker und Methodiker mit einem "Review" dieser "Studie".

  2. Henri Tosmanis sagt:

    Eine Analyse des Diskussionspapiers aka "Studie" findet man hier.
    https://www.corodok.de/wissenschaftliche-studie-infektionen/

Hinterlasse eine Antwort