Das wäre eine prima Alternative

Gedicht von Bernhard Trautvetter.

Das wäre eine prima Alternative

Der digitale Krieg durch das Netz
folgt einem unbekannten Gesetz.
Der Soldat drückt nicht einmal mehr einen Knopf
das macht nun der elektronische Kopf.
Die Waffe ist ein elektronischer Trojaner,
das Ziel überrascht alle menschlichen Planer.
Wenn das Kraftwerk explodiert,
die Hoffnung verglüht,
das Leben unter den tausend Sonnen am Himmel
aufhört zu atmen,
ehe die Erde in Schutt und Flugasche auch tagsüber eisig verdunkelt.

Das zu verhindern braucht das Leben
wohl Menschen,
wie Du und ich,
die Geheimnissen der Strategen Schleier entreißen,
die das Unsichtbare erklären, ehe es zu spät ist,
die den Befehl verweigern, denn ihr ‚Nein‘
ist ein ‚Ja‘ zum Dasein in dieser immer noch so wunder vollen Welt.

Mut mit Leben füllen,
hilft am Rande des Abgrunds
auch Strategen
doch länger zu leben.
Das beginnt, viel leicht schon,
wenn wir Hungernde sättigen,
Verlassene trösten,
Hassende wach küssen
Resignierten
Hoffnung
schenken
auch uns
selbst

 

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Textes.

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Hinterlasse eine Antwort