Roland Ropers – Gedanken verändern die Welt

Roland Ropers ist ein Kultur- und Sprachphilosoph vom Starnberger See und ein spannender Gesprächspartner in Zeiten, in denen die Welt politisch aus den Angeln gehoben wird.

Doch Roland Ropers ist nicht nur ein Philosoph, sondern auch ein Mensch, der über seine emphatischen Wahrnehmungen kommuniziert. Man spürt sofort, dass die Spiritualität sehr viel Raum bei diesem Interview einnimmt. Eine perfekte Synergie aus Wissen und Herz, mit einem klaren Blick auf die paranoide Welt in Corona-Zeiten.

Die Kritik an der Politelite dieses Landes wird mit Wortwitz und philosophischer Analyse auf den Punkt gebracht. Mit Roland Ropers zu philosophieren, lässt einen geschärften Blick mit sehr spannenden neuen Sichtweisen auf die Welt im Jahr 2020 zu.

Das Team von Kai Stuht bedankt sich ganz herzlich bei Euch.

➥ Unterstütze das Creative Caravan Projekt: https://patreon.com/CreativeCaravan

Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE08700222000020197536
BIC: FDDODEMMXXX / Fidor Bank

➥ Den Creative Caravan für Events buchen: https://patreon.com/CreativeCaravanEvents

➥ Telegram Kanal: https://t.me/IgnoranceMeditation

➥ T-Shirts & Hoodies: https://shop.spreadshirt.de/CreativeCaravan

➥ Ladet das Video gerne herunter und verbreitet es auf allen möglichen Kanälen!

➥ Kai
↳ Instagram: https://instagr.am/kaistuht_official
↳ Facebook: https://fb.com/KaiStuht
↳ YouTube: https://bit.ly/2wzNA8b
↳ Webseite: https://kai-stuht.com

➥ Portrait Only
↳ Instagram: https://instagr.am/portraitonly_ks
↳ Facebook: https://fb.com/portraitonly.de
↳ Homepage: https://portraitonly.com

➥ Ignorance Kampagne
↳ Instagram: https://instagr.am/ignorance_pulls_the_trigger
↳ Facebook: https://fb.com/ignorance.world
↳ Homepage: https://ignorance.eu

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

7 Kommentare zu: “Roland Ropers – Gedanken verändern die Welt

  1. Lieber Kai Stuht,
    ich hoffe und wünsche mir sehr, dass du die Kommentare auf deine Interviews liest.

    Wie bereits in deinen letzten Interviews stelle ich auch diesesmal fest, dass du mehr als die doppelte Redezeit beanspruchst, als du deinem Gesprächsparter zugestehst. Dass du die Gespräche nicht vorbereitest, brauchst du nicht zu erwähnen, das wird mehr als deutlich. Wie gerne hätte ich mehr von einem Sprachphilosophen über die Veränderung der Sprache in Zeiten von Corona und der daraus resultierenden Veränderung des Denkens gehört. Stattdessen höre ich zum wiederholten Male immer wieder nur deine Einschätzungen, die du zum Teil erst durch Assoziationen aus einzelnen Worten deines Gesprächspartners hervor stotterst.

    Ich weiß inzwischen, dass du ein "Erleuchteter" bist, das musst du nicht in jedem deiner Ergüsse wieder und wieder heraushängen lassen. Bitte versuche, deinen Gesprächspartnern einmal zuzuhören und unterbrich sie nicht bei jedem Stichwort, das dir eine Assoziation beschert. Du hast nicht bemerkt, dass dein Gesprächspartner etappenweise einen eher gelangweilten Eindruck gemacht hat.

    Ich habe den Eindruck – und das hast du selbst bestätigt in einer deiner "Fragestellungen" – dass du weniger daran interessiert bist, zu erfahren, was dein Gesprächspartner zu sagen hat, sondern vielmehr daran interessiert bist, Zustimmung zu deinen eigenen Einstellungen und Gedanken zu erhalten. Den Hinweis von Herrn Ropers auf die Keppler'schen Gesetze hast du abgewürgt, indem du auf deiner Vorstellung von der verstopften Flasche der Intuition insistiert hast. Dabei wäre es, zumindest für mich, interessanter gewesen, zu hören, welche Verbindung Herr Ropers zwischen den Keppler'schen Gesetzen und der heutigen gesellschaftlichen Situation zieht. Das ist nur ein Beispiel.

    Und bitte achte auf deine vielen "eh" und "em", wenigstens dann, wenn du mit einem Sprachphilosophen sprichst. Mal ganz abesehen davon, dass dies das Zuhören anstrengend und streckenweise unerträglich macht. Meine Geduld, das Video bis zum Ende durchzuhalten, war ausschließlich meinem Interesse an Herrn Ropers geschuldet. Leider wurde es nicht so befriedigt, wie ich erhofft hatte.

    Grüße, Ines

    • Liebe Ines,
      die "eh" und "em" sehe ich gerne nach.
      Aber dieses zustimmungsheischige Verwischen und Einebnen von Unterschieden
      nervt. Zuhören, zumal einem Experten, der uns viel geben kann und nachfragen
      nur wo ein Klärungsbedarf besteht, das wär's.
      Bei Günther Gaus und Ken Jebsen lässt sich das studieren.

    • direktmktg für Suchfaule: https://www.lunge.de
      Es gibt schon lange alles für den Individualbedarf, aber das verändert die Gesellschaft nicht.

Hinterlasse eine Antwort