KenFM zeigt: Friedensfahrt-Initiator Dr. Rainer Rothfuß interviewt Willy Wimmer

Am 7. August traten vor dem Brandenburger Tor in Berlin rund 250 Teilnehmer die Friedensfahrt nach Moskau an, um ein Zeichen des Friedens und der Völkerverständigung an das russische Volk zu senden. Schirmherr dieser Friedensfahrt ist der Staatssekretär des Verteidigungsministeriums a.D. und frühere Vize-Präsident der OSZE, der CDU-Politiker Willy Wimmer.

Er sprach auf der Bühne der Auftaktkundgebung über die Notwendigkeit dieser Fahrt ( https://kenfm.de/mahnende-worte-willy-wimmer/ ) und vertiefte seine Ausführungen in einem Gespräch am Rande der Veranstaltung mit dem Initiator der Friedensfahrt, Dr. Rainer Rothfuß.

Weitere Informationen zur Friedensfahrt unter http://www.druschba.info

7 Kommentare zu: “KenFM zeigt: Friedensfahrt-Initiator Dr. Rainer Rothfuß interviewt Willy Wimmer

  1. Wollen wir hoffen, dass Herr Putin ein sehr guter Schachspieler ist und einen Weg findet, den verdammten Weltkrieg III zu vermeiden. Diese idiotische USA / Nato / CIA will unbedingt Russland zum Krieg zwingen. Unsere Medien machen eine verdammt miese Propaganda gegen Russland / Herrn Putin. Die behaupten, dass Russland die Krim annektiert hat. Die wiederholen das immer und immer wieder. Das ist aber eine Lüge. Es gibt Staatsrechtler mit der Feststellung: Das war eine Sezession – die völkerrechtlich einwandfrei war. Unsere verdammten Medien wiederholen aber immer den Begriff Annektion. Es gibt viel mehr Propaganda gegen Russland / Herrn Putin von unseren Medien. Immer werden die gleichen Lügen wiederholt. Solange, bis jeder glaubt, die Lügen wären Wahrheit. Das ist eine echt fiese Masche. Otto von Bismarck hatte gesagt, dass Deutschland und Russland Partner sein müssen. Auf diese Weise könnte es Frieden für ganz Europa geben. Die USA Administration möchte jedoch nicht, dass Russland und Deutschland Partner sind. Es wäre bestimmt gut, wenn Deutschland wieder souverän wird und selber entscheiden kann. Dieser 2 + 4 Vertrag war überhaupt kein Friedensvertrag – und Deutschland muss die Befehle aus Washington D.C. ausführen. Das ist übel und sehr ungerecht. Sowohl das russische Volk als auch das deutsche Volk würden ein großen Leiden erfahren, falls dieser verdammte Weltkrieg Teil III ausbricht.

  2. Herr Wimmer sagt schon richtig, das solche Einrichtungen wie die NATO usw. nicht abgeschafft, sondern auf ihre eigentliche Bestimmung zugeführt gehörten. Das Problem ist nicht deren Existenz oder Funktion, sondern dessen Missbrauch zur Durchsetzung fremder Ziele. Korruption und Erpressung geht immer. Und Irrlehren finden stets Anhänger, denn zu den Schlauen und Gewinnern zählen will so gut wie jeder. Daher reicht es eben nicht, die Posten nur neu zu vergeben. Jegliche Organisation ist nur so gut wie ihre Schutz- und Kontrollmechanismen zur Wahrung der ursprünglichen Bestimmung.
    Wir erleben grade die Ergebnisse eines planvollen und subtilen Aushebelns solcher Schutzmechanismen und Schwachstellen der Organisationen und Regierungen. Neben innerer Korrumpierbarkeit unterliegen sie auch äußerer, überstaatlicher Macht wie sie von Konzernen, Banken und Geheimdiensten ausgehen, und vor allem als Schmiede für Soziophaten und Psychophaten funktionieren. Die Aliens sitzen nicht in Ufos sondern in Chefsesseln, sie kommen auch nicht aus dem Weltraum, sondern aus verdorbener Kinderstube.

  3. Sehr gute Aktion!
    Gute Fahrt und viel Erfolg!
    Nach Abschluss der Fahrt wünschte ich mir Aktionen und Initiativen zum Austritt Deutschlands aus der EU und aus der NATO. Diese beiden Vereine ziehen uns ins Unglück und in den Krieg.
    Eine Vereinigung von 28 oder noch mehr Staaten die eigentlich selbstbestimmt und unabhängig bleiben wollen ist ein Unding. Brüssel wird dieses Europa niemals auf einen Nenner bringen können. Deutschland sollte sich neutral verhalten und die EU verlassen.
    Die NATO ist von einer Verteidigungsgemeinschaft zu einer weltweit operierenden Angriffs- und Kriegsorganisation geworden. Deutschland sollte hier nicht mehr mitmachen und sofort aussteigen.

Hinterlasse eine Antwort