Spaltung Deutschlands | Von Uli Gellermann (Podcast)

Campact spaltet munter mit.

Ein Standpunkt von Uli Gellermann.

Eigentlich und und wesentlich ist das Land in OBEN und UNTEN, in ARM und REICH, in UNTERTANEN und HERRSCHAFTEN gespalten. Doch eine neue Spaltung überlagert ideologisch die eigentliche: Die Spaltung in Anstecker und Sterile, in Gefährder und Gefährdete, in Kämpfer gegen den Virus-Tod und Kämpfer um eine lebendige Gesellschaft. Die Spaltung reicht bis in die Familien, bis in die Freundschaften: „Ich komme gern, aber nur wenn wir Abstand wahren“. Ein Satz, der die neuen Distanzen klar macht. Oder auch: „Die Kinder kommen nicht mit“. Schon wieder ein Mensch, der auf die Lüge von den besonders virulenten Kindern reingefallen ist. Als wäre es gesund, Familien zu spalten. Wer die öffentlichen Verkehrsmittel mit einer Atem-Maske betritt, auf der das Wort MAULKORB steht, der kann Freund und Feind schnell erkennen: Da sind die, die sich empört abwenden und jene, in deren Augen man das Zwinkern erkennt: „Ich bin doch nicht blöd, ich weiß doch auch, was die Maske soll!“ Noch ist die Meinungs-Maske erlaubt. Aber die gänzliche Freiheit von der Maske kostet zum Beispiel in Berlin bis zu 500 Euro Bußgeld. Das kann sich der Hartz Vierer wirklich nicht leisten.

Guten Flug kleiner Virus

Dass der Virus auf Wanderschaft 0,16 Mikrometer klein ist und die Pore der normalen Maske 0,3 Mikrometer groß, wer weiß das? Wissenschaftler wie Professor Bhakdi. Und wer darf es nicht wissen: Die Normalos, denn die Massenmedien verschweigen diese Diskrepanz tunlichst. Guten Flug kleiner Virus. Frau Merkel, die selbst außer auf Protokoll-Fotos keine Maske trägt, hat das Maskentragen auf unbestimmte Zeit verordnet. Ein Bild von einer Streikaktion macht die politische Dimension der angeblichen Gesundheitsmaßnahmen radikal deutlich: Die Streikposten wahren brav den Mindestabstand. Der eine Streikbruder könnte ja der Feind der Gesundheit des anderen sein. Schöne Lücken für Lohndrücker, die längst aus dem Osten herangekarrt und dann vor den Toren der Fleischindustrie abgesetzt werden. Alles legal, der Dreckslohn, die Drecksunterbringung, nur der illegale Virus sollten eigentlich an der Grenze abgefangen worden sein. Die neue Spaltung ist für OBEN prima. Lenkt sie doch von der Klassenspaltung ab. Aber damit unter der Asche des Klassenkampfs nur ja auch der Funke der Solidarität ausgetreten wird, gibt es ja die Ideologie-Maschinen. Die behaupten von jenen, die sich gegen das Corona-Regime wenden, die seien „rechts“. Das klappt: So spaltet man die Opposition.

CAMPACT schweigt  gerne mit

Mit an der Spitze der Verleumdungs- und Lügenmaschinen zur Spaltung der Opposition stand und steht die einstige Demokratie-Plattform CAMPACT. Deren Vorstand, Dr. Felix Kolb, hatte kürzlich vor der Teilnahme an Demonstrationen für Grundrechte mit den üblichen Verleumdungen gewarnt. Das fanden viele seiner früheren Anhänger falsch und kündigten CAMPACT die Freundschaft. Die Plattform macht sich nicht nur wichtig, sie ist auch eine Geldquelle: Man hatte vor der Anti-Grundrechts-Kampagne von CAMPACT 60.000 zahlende Förderer und erzielte 2018 mehr als zehn Millionen Euro Umsatz. Dass dieser Geldfluss zur Zeit stoppt, beklagt der Verleumder Kolb nun: „Rund 1.000 Förder*innen beendeten ihre finanzielle Unterstützung“. Nach der Lügenmail. Doch Kolb wird durch Schaden nicht klug, er setzt seine Hetz-Kampagne gegen die Grundrechte-Verteidiger fort: „Die zentralen Figuren der Hygiene-Proteste (seien) eine Mischung aus Rechtsextremist*innen, Reichsbürger*innen und Verschwörungstheoretiker*innen.“ Als Quelle gibt er den regierungstreuen Westberliner Tagesspiegel an, der zwar auch keinen Beweis hat, aber immerhin nur von einer Unterwanderung schreibt, während Dr. Kolb bereits „zentralen Figuren“ das braune Etikett anklebt. Und weil Kolb sich weder mit den Inhalten der Grundrechtsbewegung noch mit den Fakes des Corona-Regimes auseinandersetzen will, weicht er in die USA aus: „Die Situation in den USA zeigt, was Schlimmes passiert, wenn das Virus verharmlost und Schutzmaßnahmen zu früh gelockert werden“. Billig, billig, billig: Die Bewegung hat nicht den Virus verharmlost, sondern vor den Gefahren für die deutsche Demokratie gewarnt. Und je weiter der Virus entfernt ist, desto besser lassen sich Meinungen über ihn verbreiten; eine ernsthafte, wissenschaftlich fundierte Debatte wollen weder Regierung noch Massenmedien, da schweigt CAMPACT gerne mit.

Zweite Welle des Virus schon angekündigt

Schon jetzt ist das Regieren unter dem Corona-Regime einfacher geworden: Die Parlamentarische Opposition hat sich weitgehend abgemeldet, die Regierungsmedien sind noch staatsfrommer als zuvor, die Einheitsmeinung marschiert. Da ist eine weitere gesellschaftliche Formierung gut möglich. Zwar ist die „Zweite Welle“ des Virus schon angekündigt, aber es gibt ein Murren in der Bevölkerung, die Herrschaft kann nicht sicher sein, ob es beim zweiten Mal genau so gut klappt, wie bei der ersten. Dem wird mit der Spaltung der Gesellschaft schon heute vorgebeugt: Wer in seinem Nächsten, seinem Nachbarn, seinem Kollegen, seinem Verwandten seinen Gesundheitsfeind sieht, der wird sich kaum zur gemeinsamen Aktion aufraffen können. Um diese unsolidarische Haltung zu zementieren, müssen die Instrumente zur Massen-Bürgerhaltung verfeinert und vor allem überall durchgesetzt werden. Da ist der Maulkorb, der unbedingt noch weiter getragen soll, ein wesentliches Instrument zur Vereinzelung und Disziplinierung.

PS:
SIERA hat nach der Melodie von Reinhard Meys Lied „Über den Wolken“ einen neuen Text formuliert. Der Refrain lautet:

Hinter den Masken –
muß die Dummheit wohl grenzenlos sein –
(Chorus: oder ist es die Angst, die Angst, die Angst?)
alle Ängste, alle Sorgen, sagt man
bleiben dahinter verborgen, oh Mann…
Und dann wird, was uns völlig irre erscheint,
Plötzlich nichtig und klein.

Ein Video mit diesem neuen Lied ist in Arbeit.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 09.07.2020 bei Rationalgalerie.de

+++

Bildquelle: Noyna Nanoy / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Hinterlasse eine Antwort