Stand der Griechenland-Nothilfe

Von Athanassios Giannis.

Seit mehreren Monaten, wenn man etwas in den deutschen Medien über Griechenland liest oder hört, dann weitgehend nur in Zusammenhang mit der katastrophalen Situation in Idomeni und in Lesbos.

Trotz anders lautenden Informationen hat die EU keinen Cent nach Griechenland überwiesen, um die Not der Flüchtlinge zu lindern. Ihre Verpflegung wird den verarmten Griechen überlassen: Ohne ihre private Hilfsleistung wäre die Situation der Flüchtlinge unerträglich.

Darüber hinaus hat sich die wirtschaftliche Situation Griechenlands und die Situation der 3 Millionen Griechen, die keine Krankenversicherung besitzen, nicht gebessert. Im Gegenteil!

Als solidarische Europäer und Humanisten wollten und konnten wir (Ken Jebsen und Athanassios Giannis) diesen Zustand nicht hinnehmen. Im Rahmen der Medikamenten-Nothilfe für Griechenland waren wir mit Unterstützung unserer Freunde hier in Deutschland in der Lage, mehr als 260.000 € (!!!) zu sammeln. Ein kurzer Video-Bericht über den Einsatz dieser Mittel wurde bei KenFM im vergangenen Dezember gezeigt, aber wir möchten euch jetzt schriftlich berichten, was wir genau gemacht haben:

a) Wir haben das ELPIS-Hospital in Athen mit einen Betrag von ca. 100.000 € unterstützt und dort die Gastroenterologische Abteilung modernisiert, indem wir den Kauf eines dringend notwendigen Gerätes für die Koloskopie (Darmspiegelung) ermöglicht haben. Darüber hinaus konnten eine spezielle Apparatur (eine Art Waschmaschine) zur Reinigung des Koloskops nach Gebrauch sowie ein Lasergerät für die Durchführung von Operationen im Dickdarm kaufen. Diese Geräte wurden gerade in Betrieb genommen. Die offizielle Einweihung der gastroenterologischen Abteilung des ELPIS Hospitals wird am 06. Mai 2016 stattfinden. Es ist wichtig zu betonen, dass im ELPIS Krankenhaus sehr viele Patienten ohne Krankenversicherung kostenlos behandelt werden. (verantwortlich für diese Station ist: Dr. med. B. Doulgeroglou)

b) Die Organisation SMILE OF THE CHILD (griechisch: Hamogelo tou Paidiou), die verlassene und misshandelte, teilweise von der Straße aufsammelt und in speziell eingerichteten Wohnhäuser mit Erzieherinnen, Kinder beherbergt, konnten wir mit einem Betrag von ca. 80.000 € unterstützen. (verantwortlich für diese Organisation ist: Kostas Giannopoulos, Leiter)

c) Die Leukämiestation / Innere Medizin der Universität Patras (auf dem Peloponnes) wurde mit 60.000 € unterstützt. Hier ist wichtig zu unterstreichen, dass diese Klinik eine der wichtigsten Leukämie-Kliniken für im Südwesten Griechenlands darstellt. Sie kooperiert auch mit Deutschen Kliniken zwecks Auffindung geeigneter Knochenmark-Spendern zum Wohl, sowohl griechischer als auch deutscher Patienten. (verantwortlich für diese Station ist: Prof. Dr. med. A. Spyridonidis)

d) Die Organisation „O Topos mou“ in der Stadt Katerini in Nordgriechenland, die sehr aktiv an der Unterstützung von Flüchtlingen (mit Nahrung und Medikamenten) beteiligt ist und auch eine soziale Arztstation unterhält (kostenlose Patientenbehandlung!!), wurde von uns mit ca. 20.000 € unterstützt. Mit diesem Betrag konnte u.a. das baufällige Dach des Gebäudes, in dem sie ihre Arbeit verrichten, renovieren. (verantwortlich für diese Organisation ist: Elias Tsolakidis).

Es erscheint besonders wichtig, auch folgendes anzumerken: Der GESAMTE-BETRAG von 260.000 € wurde für den Zweck verwenden, für den es vorgesehen war. KEIN CENT wurde für andere Posten herangezogen. Reisekosten, Verpflegung, Hotel etc. tragen wir privat!!!

Wir möchten uns bei allen unseren Freunden für diese großartige Unterstützung bedanken und auch gleichzeitig an Sie appellieren die notleidende griechische Bevölkerung weiterhin zu unterstützen. Wenn Sie liebe Freunde es nicht tun wird es kein anderer tun: weder die EU noch die TROIKA…

Das Spendenkonto ist nach wie vor offen:
Medikamenten-Nothilfe
IBAN: DE80 4306 0967 1134 2196 02
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Links zu Video-Beiträgen der Griechenland-Nothilfe:
https://kenfm.de/griechenlandnothilfe-eine-reportage/
https://kenfm.de/kenfm-am-set-in-griechenland-die-griechenland-nothilfe/
https://kenfm.de/ethik-oder-etat/

Anmerkung der KenFM-Redaktion: Athanassios Giannis ist auch Arzt und verbringt seine Freizeit / Urlaub in Griechenland, wo er KOSTENLOS Patienten behandelt und bei Bedarf an entsprechende griechische Krankenhäuser weiterleitet.

4 Kommentare zu: “Stand der Griechenland-Nothilfe

  1. Guten Tag KenFM Gemeinde,

    ist das Konto noch aktiv? Oder gibt es anderweitige Aktionen, die einer Spende bedürfen? Ich möchte helfen, allerdings nur dort, wo ich weiß, dass es sinnvoll angewandt wird.

    Danke für Euer Feedback!

    Grüße Lance

    • Hallo Lance77,
      vielen Dank für Deine Anfrage. Das Konto ist weiterhin aktiv. Wir freuen über jede finanzielle Unterstützung.
      Friedliche Grüße!
      Redaktion KenFM

Hinterlasse eine Antwort