Stoppt den Krieg und Völkermord im Jemen!

Appell an alle Regierungen, die sich am Völkermord im Jemen beteiligen:

Stoppt den Krieg und Völkermord im Jemen!

Der Jemenkrieg ist ein imperialer Krieg (1) und Völkermord der USA und seiner
europäischen Vasallen, der von einer saudi-arabischen Kriegskoalition geführt wird. (2)

Wenn [sich die Völker] daran gewöhnen, dergleichen hinzunehmen,
gibt es nichts mehr, was [sie] nicht hinnehmen. (3)

Seit März 2015 führt eine Koalition der Staaten Ägypten, Bahrain, Katar, Kuwait, der Vereinigten Arabischen Emirate, Jordanien, Marokko, Sudan und Senegal Krieg gegen den Jemen. Die Folge dieses Krieges sind zehntausende Opfer durch Bombardements und Sprengkörper aller Art und unermessliche Schäden an der Infrastruktur des Landes. Mehr als 85.000 Kinder sind vom Hungertod bedroht, 80 Prozent der Bevölkerung sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, ein widerwärtiger Organhandel zwischen jemenitischen Opfer-Spendern und Organ-Abnehmerstaaten, allen voran Ägypten, ist entstanden. (4) Zwar sprechen die Vereinten Nationen von der schwersten humanitären Katastrophe der Welt (5), legitimierten diesen Völkermord aber im Jahr 2015 durch die UN-Resolution 2216. Mit der Resolution 2216 wurde ein totales Waffenembargo gegen die Huthi-Miliz verhängt. Ein Waffenembargo gegen die Kriegskoalition wurde jedoch nicht ausgesprochen. Faktisch bedeutet das Embargo eine Totalblockade des importabhängigen Landes: Es fehlt im Jemen an allen Gütern, die eine Gesellschaft überlebensfähig machen. Diese Hungerblockade ist zudem noch weitaus effektiver als Kampfeinsätze und mit weniger Opfern für die eigene Seite verbunden. Die UN-Resolution ist somit ein stilles Vernichtungs- und Hungerblockade-Programm.

Auch die deutsche Regierung beteiligt sich eifrig an diesem Genozid. Sie hat zum Beispiel saudische Soldaten bei der Bundeswehr ausbilden lassen und den Saudis Fregatten geliefert, mit denen sie die Seehäfen des Jemen blockieren. Damit ist auch die deutsche Regierung Kriegspartei gegen den Jemen und für die Verheerungen im Jemen mit verantwortlich. Wie sich der Krieg im Einzelnen auswirkt, zeigt das Schicksal von Fatima Qoba:

Fatima Qoba aus dem Jemen ist zwölf Jahr alt, besteht nur noch aus Haut und Knochen und wiegt zehn Kilogramm. Sie ist nur ein Beispiel für unzählige Kindern, die dem Hungertod geweiht sind. Fatimas besorgte Schwester äußert sich dazu:

Wir leben unter einem Baum. Ich weiß nicht, ob wir uns um sie kümmern können oder ob sie wegen der harten Bedingungen, unter denen wir leiden, unterernährt bleibt. Wir haben nichts, womit wir sie ernähren könnten. (6)

Nach neuesten Meldungen von Oxfam verheiraten inzwischen verzweifelte Eltern ihre Töchter bereits im Kleinkindalter (schon Dreijährige!) mit älteren Männern – im Tausch gegen Lebensmittel. (7)

Die Autoren dieses Appells fordern alle beteiligten Regierungen dazu auf, ihre aktive Täterschaft und Beihilfe zum Völkermord im Jemen sofort zu stoppen, und rufen alle Menschen mit Verantwortungsgefühl dazu auf, sich den Regierungsverbrechen entgegen zu stellen!

Dr. Rudolf Hänsel, Erziehungswissenschaftler, Diplom-Psychologe, Autor

Ullrich Mies, Sozialwissenschaftler, Publizist, Autor

Quellenhinweise:

  1. https://swprs.org/jemenkrieg%20-und-medien/; https://swprs.org/logik-imperialer-kriege/; zuletzt aufgerufen am 14.03.2019
  2. https://www.heise.de/tp/features/Der-Jemenkrieg-ein-imperialer-Krieg-der-USA-4245116.html
  3. Modifiziertes Zitat des Originals von Jonatan Schell, zum US-Massaker an Zivilisten in My Lai und My Khe am 16. März 1968 in Vietnam: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-9833; zuletzt aufgerufen am 14.03.2019
  4. https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/87917-fur-5000-dollar-zehntausende-jemenitische/; zuletzt aufgerufen am 09.05.2019
  5. Oxfam: Dreijährige werden im Jemen für Lebensmittel verheiratet, rt vom 10.03.2019: https://deutsch.rt.com/asien/85402-oxfam-dreijahrige-werden-im-jemen/; zuletzt aufgerufen am 14.03.2019
  6. Nur Haut und Knochen: Zwölfjährige, die zehn Kilogramm wiegt, als Schreckensbild des Jemenkriegs, rt vom 17.02.2019: https://deutsch.rt.com/kurzclips/84409-jemen-12-jahrige-mit-gewicht/; zuletzt aufgerufen am 14.03.2019
  7. Oxfam: Dreijährige werden im Jemen für Lebensmittel verheiratet, a.a.O.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

7 Kommentare zu: “Stoppt den Krieg und Völkermord im Jemen!

  1. Die Entwicklung der Niederlage der Saudis nimmt katastrophale Züge an.
    Die Yemeniten konnten innerhalb des Territoriums von Saudi Arabien, der südwestlichen Provinz Najran 3 Brigaden der Saudis besiegen. Tausende wurden gefangengenommen oder getötet.

    Unter den Gefangenen sind viele Sölder aus vielen Ländern. Die Yemeniten wollen für einen Gefangenenaustausch nutzen, um die eigenen Leute zu befreien.

    3 Saudi brigades destroyed, scores of mercs captured in Najran offensive: Yemeni Army spox
    https://www.presstv.com/Detail/2019/09/28/607363/Three-Saudi-brigades-destroyed-1000s-of-mercs-taken-hostage-in-Najran-offensive-Yemeni-Army-spox

  2. Allein durch die Meerenge Bab el Mandeb am westlichen Zipfel Jemens, die den Golf von Aden und das Rote Meer weiterführend zum Suezkanal verbindet, werden jährlich 30 Milliarden Fass Öl transportiert (40% des gesamten Öltransportes weltweit). Neben der Meerenge von Ormus – welche von Iran kontrolliert wird und der Haupttransportweg des Öls von Saudi Arabien ist, ist Bab el Mandeb eine der wichtigsten Routen für die europäischen NATO-Staaten. Würde der Jemen nicht durch eine US-freundliche Regierung wie z. B. die Houthi-Rebellen regiert werden, könnten die wichtigsten Öl-Transportrouten durch Bab el Mandeb bzw. die Meerenge von Ormus für die NATO-Staaten blockiert werden.

    Ausführliche Hintergrundinformationen siehe Stop the WAR in Yemen / Hintergründe inkl. Unterseiten:
    https://www.krieg-im-jemen.de/hintergründe/

  3. Ein weiteres Beispiel das die UNO überhaupt keinen Sinn mehr macht und sich ausschließlich zu einem Unterdrückungs- und Interessensapparat der Superreichen gemausert hat. Konnte in Syrien eine weitere Atomare Supermacht sich gegen die Verbrecher stellen so hat diese Großmacht im Jemen keine Interessen und überlässt den Jemen den Kriegsverbrechern.
    Wer soll dort Hilfe leisten ? Worum geht es im Jemen Konflikt wirklich ? Saudi Arabien will sich die Öl und Gas Vorräte des Jemen einverleiben? Ein Stellvertreter Konflikt zwischen Iran und Saudi Arabien? Warum sind da so viele umliegende islamische Länder beteiligt ? Die USA, Israel und einige europäische Staaten als Verbündete von Saudi Arabien machen mit, stellen Waffen. In unseren Medien kommt dieser Massenmord nicht vor. Keine Bilder aus dem Jemen, keine Berichterstattung, keine Haltung der Regierungen und Politiker dazu. Warum gibt es kein Embargo gegen Saudi Arabien? Was kann hier überhaupt getan werden?

    • „Keine Bilder aus dem Jemen, keine Berichterstattung, keine Haltung der Regierungen und Politiker dazu.“
      Die Berichterstattung ist sehr dünn – aber das gar nichts kommt stimmt so auch nicht.
      Ist wahrscheinlich zu gefährlich, direkt aus dem Jemen zu berichten.
      Nicht jeder ist so „Todenhöfer-mutig“.

      Die Leute die immer lautstark von sich geben, dass sie keine MSM schauen, wissen immer am besten bescheid, was dort gesendet wird.
      Zur Haltung der Regierung: – musst Du mal BPK schauen. (wenn du es aushältst)
      Das ist zwar sehr ernüchternd, aber die Art und Weise wie auf Fragen zu diesem Thema geantwortet wird, ist bezeichnend und sehr ernüchternd.
      Die Bundesregierung ist sehr beunruhigt und schweigt sich, nach mehrfachen Anfragen, über die beteiligten Länder am Jemenkrieg aus. Kopf in den Sand ist wohl die Devise.
      Im Arte-Journal kam übrigens heute (im Bezug zum Jemen-Krieg) ein Bericht über Waffenlieferungen von Frankreich nach Saudi Arabien.
      Gestern hat sich die Verteidigungsministerin (Frankreich) dazu geäußert.

Hinterlasse eine Antwort