Tagesdosis 11.5.2020 – Corona-Politik: Das Ende der Fassaden-Demokratie

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Viele Menschen glauben in diesen Tagen, dass die Corona-Krise mit den von der Politik angekündigten und teilweise bereits eingeleiteten Lockerungen bald enden und die Welt zum normalen Leben zurückkehren wird. Sie irren, und zwar gewaltig.

Bleiben die Politiker, die uns in diese Situation geführt haben, an der Macht, dann werden wir in Zukunft in einem Staat leben, in dem wir behördlicher Willkür, vollständiger Überwachung und fortschreitender sozialer und wirtschaftlicher Verarmung ausgesetzt sind. 

Bereits jetzt lässt sich erkennen, dass die Politik mit Hilfe der Medien alles daran setzt, den vorherrschenden Zustand von Angst, Panik und Massenhysterie zu erhalten, um viele der eingeführten Zwangsmaßnahmen so lange wie möglich in Kraft zu lassen. Die Warnung vor einer zweiten Welle, einem noch gefährlicheren Corona-Strang oder vor zusätzlichen Krankheiten im Gefolge von Covid-19 sowie die Mobilisierung von unfassbaren 7,4 Milliarden Euro zur Entwicklung eines Impfstoffes zur Bekämpfung einer Pandemie – die ihren Höhepunkt offensichtlich überschritten hat – all das sind Vorboten des Übergangs in eine Gesellschaft, deren Unfreiheit selbst die kühnsten Träume der Nationalsozialisten von 1933 übertrifft. 

Wie kann das sein? Wie kann es passieren, dass Politiker, die auf der Grundlage einer parlamentarischen Demokratie gewählt wurden, wie Autokraten oder Faschisten regieren?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Wir leben mit einer Lüge. Es handelt sich bei der parlamentarischen Demokratie nämlich nicht, wie uns allen von Kindesbeinen an mit auf den Weg gegeben wird, um die Herrschaft des Volkes. Dass wir alle vier Jahre zur Wahl gehen und unsere vermeintlichen Volksvertreter wählen, erweckt zwar den Anschein, dass wir als Staatsbürger ein Mitsprache- oder sogar ein Entscheidungsrecht haben, doch das ist ein großer Irrtum. Die parlamentarische Demokratie ist nämlich nichts anderes als eine historisch einmalige Täuschung, die auf einer äußerst raffinierten Verdrehung der Wahrheit beruht. 

Hier der Hintergrund:

Grundlage der parlamentarischen Demokratie sind die Verfassungen, in denen die Grundsätze und die Form des Staates sowie die Rechte und Pflichten der Bürger festgelegt sind. Sämtliche parlamentarisch-demokratische Verfassungen beruhen auf dem Gleichheitsgrundsatz, der den Bürgern die Botschaft vermittelt, dass sie alle nicht nur die gleichen Rechte genießen und vor dem Gesetz gleich behandelt werden, sondern dass sie in der Tat alle gleich sind.

Das aber stimmt nicht. In einer vom Geld beherrschten Gesellschaft wie der unseren können die Menschen auf Grund ihrer Vermögensverhältnisse gar nicht gleich sein. Wer über viel Geld und großen Besitz verfügt, ist nicht nur wohlhabender, sondern kann sich auf Grund seiner wirtschaftlichen Überlegenheit über diejenigen, die weniger besitzen, erheben, sie von sich abhängig machen und sie im Extremfall sogar vollends beherrschen. Die Vermögensverhältnisse entscheiden also nicht nur darüber, wer reich und wer arm ist, sondern vor allem darüber, wer in welchem Ausmaß Macht ausüben kann und welche gesellschaftlichen Hierarchien sich im Lauf der Zeit herausbilden. 

Indem die Gleichheit der Menschen in einer von Ungleichheit geprägten Welt zum Verfassungsgrundsatz erhoben wurde, ist mit der parlamentarischen Demokratie eine Fassade errichtet worden, hinter der sich die tatsächlichen Machtstrukturen nicht nur hervorragend verbergen, sondern ungehindert weiter ausbauen ließen. 

Genau das ist in den vergangenen Jahrzehnten im Übermaß geschehen. Tatsächlich leben wir unter der Diktatur einer wohlhabenden Minderheit, die die Gesellschaft mit ihrem Geld beherrscht und deren Vermögen und Macht kontinuierlich zunehmen. In Zeiten, in denen die Wirtschaft gut läuft, lässt sich dieser Zustand durch gelegentliche Zugeständnisse an die Bevölkerung gut verbergen. Schwierig wird es dann, wenn die wirtschaftlichen und finanziellen Verhältnisse sich drastisch verschlechtern – so wie 1933 oder in unserer Zeit. Dann nämlich lässt die parlamentarische Demokratie ihre Hüllen fallen und zeigt ihr wahres Gesicht: Das der Diktatur der großen Geldes.  

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: frankie's   / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

38 Kommentare zu: “Tagesdosis 11.5.2020 – Corona-Politik: Das Ende der Fassaden-Demokratie

  1. Da es sich hier ja um ein Medium handelt, das die freie Meinung nicht nur zulässt, sondern fördern möchte – was dankenswert und großartig ist! – möchte ich mich konkret zu diesem Beitrag mal kritisch äußern. Und zwar halte ich die Annahme, dass wir uns auf eine Gesellschaft zubewegen, "deren Unfreiheit selbst die kühnsten Träume der Nationalsozialisten von 1933 übertrifft", für völlig verfehlt. Wir bewegen uns auf eine Gesellschaft, in der die Grundrechte eingeschränkt und womöglich kassiert werden, wenn dagegen kein Widerstand erfolgt, und das ist schlimm genug. Aber es erschließt sich mir einfach nicht, weshalb nun alles, was zu Sorge und Protest berechtigten Anlass gibt, auf die Nazizeit bezogen werden muss. Was wird denn damit erklärt? Der Schauder, den die Wendung "Nationalsozialisten von 1933" über den Rücken laufen lassen soll, erklärt nichts, er verdunkelt bloß. Es geht ein paar Nummern kleiner, und es geht vor allem auch präziser. Wir haben es eben nicht mit der Eliminierung von Rassen, mit Vernichtungsstrategien und der Eroberung von Lebensraum im Osten zu tun, sondern mit den Anfängen einer Gesundheitsdiktatur. Kann man das nicht voneinander unterscheiden, liefert man denen, die jede Form von Kritik an den gegenwärtigen Maßnahmen als Spinnerei und Schwachsinn diffamieren, eine Steilvorlage, die sich Becker oder Kleber gar nicht besser ausdenken könnten.

  2. ———————————> Das Grundgesetz braucht uns !!! <———————————-
    https://www.spreadshirt.de/shop/design/grundgesetz+artikel+20+t-shirt+maenner+t-shirt-D5ea1f177e4474278323ebe1d?sellable=VReVA3xqr2IqQzw2o9jx-6-7
    Es ist keine Zeit mehr zu zugucken.

  3. Die Oligarchen flüstern: „Es lebe der #Meudalismus!“
    http://meudalismus.dr-wo.de

    Falls Sie sich dafür interessieren, wie die finanziellen und sozialen Verhältnisse in unserem Land verbessert werden könnten:
    http://meudalismus.dr-wo.de/html/strategie.htm

    Mit einer breitgeschichteten Massenkaufkraft nach Ludwig Erhard wäre allen gedient! Doch weder die breite Bevölkerung noch unsere Politiker heute treten dafür ein.

    Die Superreichen und ihre Soldaten kämpfen sogar dagegen; stattdessen wollen sie noch mehr subventioniert werden. Grotesker geht es kaum!
    https://youtu.be/6EmzUAFpqho

    • Könnte auch der Demagnetisierungstrupp des VS sein.

      Rechts und links ein paar bezahlte Honks losgeschickt und schon kann die Schmuddelpresse das Hohe Lied der Spaltung trällern.

      Komm schon, wer nimmt das für echt?

    • https://twitter.com/democ_de/status/1259115588112265216

      Die sehen ziemlich echt aus.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

      209 Tote durch rechte Gewalt.

      Ihnen ist das vielleicht egal, mir nicht.

      https://twitter.com/_momosz93_/status/1259526399603474432

      https://twitter.com/AnjaHennersdorf/status/1259448759337041920

      https://twitter.com/PaulGaebler/status/1259236717783060481

      Alles nur ein Demagnetisierungstrupp des VS ?

    • "209 Tote durch rechte Gewalt." –

      Zählten da etwa die Mathe-Akrobaten, die auch bein Corona zum Statistik-Friseur bestellt wurden?

    • lol

      Und weil das Papier kein Fake ist, wird es auch überall in der Weltpresse veröffentlicht! Hätten nicht auch bestimmte Länder ein Interesse daran, so etwas aufzudecken?

      Ihr seit hier echte investigativ Helden! Jeder Fake wird ungeprüft geglaubt und sofort geteilt.

      Beeindruckend, wie ihr euch jeden Tag selbst widerlegt und es nicht mal bemerkt.
      Gut, dass wir in Deutschland Religionsfreiheit haben, sonst müsste man euch einschränken.

  4. bin ja immer begeistert, wenn Ernst Wolff veröffentlicht (danke, KenFM!), wenn man ihn noch läßt. Julian Reichelt der „Freund des Volkes“ wird ja Ernst Wolff keine eigene Kolumne in der BILD-Zeitung anbieten, was Wolff auch zweifellos ablehnen würde, so ein Angebot wäre aber eine nette Geste!

    Unsere Demokratie, wozu ja auch unser … ähm… Grundgesetz gehört, habe ich immer für eine Fassade gehalten, da spricht Ernst Wolff mir wirklich aus dem Herzen! Das Grundgesetz ist immer das erste das fällt und einklagen konnte man es sich sowieso niemals. Das Grundgesetz, das sagt man halt so an Weihnachten, aber für den Alltag nimmt es nicht her.

    Die einfachen und sehr armen Menschen, die sich das Gesetz überhaupt nicht leisten können, läßt John Steinbeck in seinem großen Roman: Früchte des Zorns, 1939 sagen: „Die Reichen werden groß und sterben, und ihre Kinder taugen nichts, und sie sterben aus. Aber wir, wir kommen. […] Es komme bald ‘ne andre Zeit“ […] „Du weißt doch, wir werden immer leben, wenn die anderen schon längst nicht mehr da sind. Wir sind die Leute die leben. Sie können uns nicht kaputt kriegen.“

    • daß ich Ken Jebsen einen Rockstar genannt habe, das war nicht so gemeint und tut mir Leid! Was ich eigentlich sagen wollte, war: „Das Gesetz sagt Dir zwar, was Du tun sollst, es gibt Dir aber nicht die Kraft dazu.“ (Martin Luther)

    • Ahoi Tobias,
      deinem Lob an die Arbeit von Ernst Wolff schließe ich mich gerne an!
      Ich habe 3 "Lehrer", die mich über die aktuelle wirtschaftliche Weltlage RICHTIG informieren; aus unserem Lager ist das Ernst Wolff und aus dem Unternehmerlager Florian Homm – https://www.youtube.com/watch?v=C4BeTQm5C6E und
      Marc Friedrich – https://www.youtube.com/watch?v=yO6MGxDaQPw …
      Alle drei sezieren regelmäßig die aktuelle Situation aus ihrer Sicht, analysieren sie und ziehen Schlussfolgerungen.
      Da alle verschiedenen Lagern angehören, ist für mich die Beweislast der Tatsachen erheblich, über die alle dasselbe berichten und wenn alle drei zu den selben Schlüssen kommen.
      Und das ist bisher IMMER das Gegenteil gewesen von dem was die Politik seit Jahrzehnten macht.

      Zur gesellschaftlich-politischen Gesamtsituation …
      Noch nie in der Geschichte der Menschheit ist eine Gesellschaft entstanden, die NICHT behauptet hätte, das ultimative Wohl für jeden zu schaffen, wenn man denn nur mitmache…
      Heute, im gregorianischen Menschheitsjahr 2020, ist die gesamte Weltbevölkerung wieder einmal zerstritten und geschwächt. Und auch heutzutage sprießen Heilsverkünder wie Pilze aus dem Boden und fordern uns zum mitmachen auf um dass ultimatie Wohl für jeden zu schaffen.
      Ich kenne diesen humanoid-debilen Frohsinn aus den ersten Jahren nach Gründung der DDR; "Nie wieder Faschismus und Krieg – Frieden und Wohlstand für alle!" Nach einigen Jahrzehnten derselben Machthaber wissen wir alle, was dabei herauskam.
      (Jetzt muss ich schlucken: EINE davon ist nicht nur immer noch an der Macht sondern sogar Staatsratsvorsitzende der BRD!)
      Ich kenne keine Gesellschaft bei der es anders sein wird.
      Und ich kann mir in den nächsten Jahrzehnten keine Gesellschaft vorstellen, in der es anders sein wird.
      Die schiere Menge an Veränderungen der Biosphäre durch uns zeigt das die Art Mensch seit der Sesshaftwerdung versagt hat.
      Jede natürliche Population hat ihre natürlichen Grenzen. Die menschliche Population hat diese natürlichen Grenzen durch ihre Intelligenz aufgehoben wodurch nur noch der Globus eine Beschränkung für die Art Mensch zu sein scheint.
      Da der Mensch mit der Sesshaftwerdung sein Bewusstsein verloren hat, winziger Teil der Biosphäre zu sein, versteht er heute einfach nicht mehr, daß er sich verhält wie ein Virus, daß seine natürliche Beschränkung selbst aufgehoben und sich zum Beherrscher aller anderen Wesen der Biosphäre erklärt hat.
      Wir alle sind "Buddenbrooks – global", letztes Kapitel.

      Mein ganzes bisheriges Leben bin ich auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem Handeln der Menschen.
      Ich wünschte, ich hätte etwas anderes herausgefunden.

  5. Es geht um viel, um alles eigentlich. Die Eliten haben zur finalen Schlacht geblasen. Im Krieg Reiche gegen Arme, den Buffet mal als größtes Problem unserer Zeit genannt hat.

    Welche Chancen haben wir noch? Die Vollpfosten sind in der Gesellschaft leider in der Überzahl. Sieht nicht gut aus.

    Klar, wir müssen den Protest auf die Straßen bringen, das ist wichtig.

    Ich würde gerne an einer solchen Demo teilnehmen, kann aber nicht weit reisen.

    Wie erfährt man eigentlich, wann und wo Aktionen geplant sind?

    • Hallo Bruce, ich habe mir telegram runtergeladen (ist eh besser als WhatsApp) und demotermine2020 eingegeben. Es ist unglaublich, in wie vielen Städten Demos stattfinden. Dort findest du auch Links zu Gruppen in deiner Umgebung und kannst zahlreiche private Videos und von YouTube gelöschte Beiträge sehen. Diese Vernetzung bringt wirklich Zuversicht!

    • Danke für den Tipp.

      Bin dadurch auf folgende Seite gestoßen:

      https://raw.githubusercontent.com/anonymous-tld/flyer/master/demotermine

  6. ich habe mich gerade mit einem Chinesischen Freund unterhalten – dessen Eltern in China leben ….. – der ist voller Bewunderung fuer Deutschland und die niedrige Mortalitaet und erlebt die Diksussion in sache 'Corona diktatur' als 'Psychose' einer verhaeltschelten zu sehr auf das Individum orientierten fehlgeleiteten Gesellschaft….. (jetzt etwas ueberspritz ausgedrueckt) da in China die verhaeltnisse etwas anders sind

    • Traurig ist dabei nur, dass dein Freund den Fehler nicht in seiner Heimat sieht, wo das Individium nur ein Nummer ist. Und das exportieren die auch noch in die Welt hinaus. Sonst ist Deutschland Exportweltmeister (oder war), aber die eine Sache werden wir ebenfalls importieren. Der gläserne Mensch als "Wichsvorlage" der Macht. (Sorry für meine Wortwahl)

    • naja das Gespraech war eher nachdenklich …. der 'Chinese' hat sich quasi von der eigenen Tradition entfernt und lebt in USA…… mein Punkt war eher dass … die Diskussion hier dass Deutschland in Gefahr geraet zur Bill Gates Diktatur zu verkommen …. etwas laecherlich ist

  7. Vielen Dank Herr Wolf für Ihren Artikel,

    die Zeit ist reif, die "Banalität des Bösen" (Hanna Arendt) zu erkennen.
    wir wählen nur alle vier Jahre ihre Wächter
    Unsere Schicksalsgeber

    Erst wenn wir uns selbst
    als Inhaftierte
    verstehen und
    inne halten können,
    in unserem Mitläufertum

    dann kommt die Zeit
    wo wir unser Schicksal
    in die eigenen Hände nehmen können.

    Am besten,
    wir geben
    uns dann
    eine neue Verfassung!

    • Die "Banalität des Bösen" ist meiner Erfahrung nach die Essenz, Faschismus zu verstehen und dagegen aufzutreten .
      Es war so bei den "Nazis" wo 99%, vermutlich mehr, im Vorgegebenen Rahmen handelten, wie Menschen eben handeln,
      Menschen, die dann, der Krieg ist ständiger Begleiter der Menschheit, eben diesen Krieg auch mitmachen und tatsächliche, über jedes Mensch-sein hinausgehende Verbrechen von wenigen begangen werden , dann auch verdrängt werden.
      Heute ist es die Banalität, dass wissenschaftlich unbegründet, aber durch Wissenschaftler behauptet , nun die Politik Pandemie behauptet und über diese Pandemie, begleitet von beinahe geschlossener Propaganda grundlegende Menschenrechte ausgeschaltet werden.
      Und : Es glauben viele der Erzählung der MSM. Wer z.B. die Bezeichnung "Pandemie" für Corona anzweifelt,
      wird von den "wahrhaft Guten" erbost angegriffen und dann auch aus der Gesellschaft ausgeschlossen .

      Der Kampf gegen den Faschismus ist zuallererst der Kampf gegen Zensur und Meinungsmonopolisierung .

    • Das Problem ist, dass viele Menschen die Lüge, von der Herr Wolf spricht, gar nicht wahrhaben wollen.

      Sie bringen das und auch die ganzen Greultaten der Finanzelite gar nicht mit ihrer Wirklichkeit in Verbindung.

      Das Versprechen auf ein schönes, priveligiertes und von jeglicher Verantwortung befreites "Abenteuer-Leben" á la Bilder im Internet, das ist die Droge, mit der sie gefügig gemacht werden. Reich und Berühmt kann heute ganz schnell gehen! Das ist der Stoff aus dem die Träume sind.
      Hierfür nimmt Mensch auch gerne die einfachsten und dümmsten Wahrheiten in Kauf.
      Was kümmern ihn da schon die Greultaten der Traumfabrikanten!

  8. Reichsrautenführerin Merkel — wie klar zu befürchten war — quakt von einer "neuen Phase der Pandemie". Ich empfehle daher aus Seuchenschutzgründen, diese Dame schnellstmöglich einzuweisen.

    Bundespresse-Papagei Seibert verurteilt — ACHTUNG, jetzt kommt's — die "hohe Aggressivität gegen Polizisten".
    DAS nenne ich mal "Informiert-Sein" … das ist ja wohl unfassbar dreiste Opfer-Täter-Umkehr. Ist der neuerdings BLIND?
    Wo informiert sich dieser untragbare Idiot eigentlich?

    Und unser treuer Reichsfaktenführer und ÖR-Paranoiker, P. "Pestillenz" Gensing, erfindet wieder munter "Fakten" bei der Tagesschund — mittels dem von ihm gewohnten Niveau-Limbo (u. a. wird Ken Jebsen wieder mit der Verschwörungstheoretiker-Kelle beharkt … *gähn* …) Ab in die Klapse, Gensing.

    Merkeldeutschland 2020.
    Schlimmer geht immer.

    Die Führerin und ihre beiden Profi-Gehirnwäscher könnte man ja mal gemeinsam in eine Gummizelle stecken … hui, da würde das Licht aber bis tief in die Nacht brennen … 🙂

  9. Stuttgart 9. Mai 2020:
    Ken, das Schnellsprechen, das bist DU, das gehört zu dir, es entspricht deiner Natur, damit fühlst du dich wohl, das hält dich im Fluss. Jegliches Bemühen langsam zu sprechen läßt deinen Bauch verkrampfen… und den des Zuhörers

    • …ausserdem könnte dann das Gehirn mitkommen beim sprechen…und das wollen wir hier nun wirklich nicht!

  10. Machteliten – Geld ist Macht, der Hauptzweck Geld anzuhäufen – war erstes Anliegen,
    Demokratie unter Kontrolle zu bringen .
    Für den Papst der Propaganda, Edward Bernays, war die Kontrolle von Demokratie durch eine Machtelite bereits in den 1920er Jahren Thema . Wie konnten die Interessen der Massen, der Wähler im Interesse der Machtelite gesteuert werden .

    Heute sind Simulation und Steuerung durch Öffentlichkeitsarbeit perfektioniert .
    Demokratie wurde pervertiert, indem die Interessen einer Machtelite durchgesetzt werden,
    diese Politik aber als Wille des Wählers verkauft wird und der Wähler für diese Politik in Verantwortung genommen wird
    – die Politik, die Politiker sich jeder Verantwortung entziehen .

    Im Umgang mit Corona wird der Absolutheitsanspruch der Machtelite deutlich und die gesetzten Vorgaben haben faschistische Züge .
    Faschistische Züge sind klar zu sehen, wenn eine sachliche Diskussion verweigert wird,
    Kritiker als Spinner oder Verschwörungstheoretiker oder Rechtsradikale denunziert werden
    und Bestrafung und Psychiatrie über denen schwebt, die sich dem Willen der Macht nicht beugen .

    Der Glaube an die Objektivität der Information durch die MSM ist vielfach noch gegeben,
    dieser Glaube wird mit Mitteln der Inquisition , der absoluten Positionierung gegen Kritiker verteidigt
    und führt zu einer tiefen Spaltung der Gesellschaft .

  11. Sehr geehrter Herr Wolff, Herr Jebsen, KenFM Team und liebe Leserschaft,

    ich möchte Sie auf einen Sachverhalt hinweisen und dazu einladen, diesen aus einer gewissen Entfernung zu betrachten. Wenn man diese nämlich gedanklich durchspielt, droht der ganzen alternativen Medienlandschaft bzw. auch deren Verfächtern große Gefahr.

    Nun zu dem Sachverhalt:

    Herr Jebsen hat erst kürzlich, in einem seinen Vorträgen/Viedeos ausgeführt, dass er doch verwundert darüber war, dass auf Youtube und auch auf anderen Portalen, alternative Medien, wie aus dem Nichts heraus, gepusht wurden. Aufmerksame Beobachter werden das ebenfalls bestätigen können. Insbesondere auffällig war dies, als die Pandemie und die dazugehörigen Maßnahmen, Spekulationen und weitere "Merkwürdigkeiten" begannen. Wenn man es näher untersucht, könnte es sogar nach dem Ausbruch in China losgegegangen sein.
    Selbstverständlich wurde kurz danach im großen Stil zensiert. (man muß ja als Gegenseite das Gesicht wahren und auch zeigen wie sehr doch die alternativen Medien mit ihren "Lügen" bekämpft werden)
    Doch auch die Zensur seitens Youtube und Co. waren eher wie Öl im Feuer der alternativen und diese hat bewirkt, dass auch Menschen angefangen haben die Portale bzw. Infos zu konsumieren, die vor der Pandemie nichts damit am Hut hatten.
    Meine Frage ist hierzu folgendes an alle Lesenden:
    Besteht die Möglichkeit, dass alle alternativen Medien, alle Lesenden und alle Protestierenden einem klassischen HoneyPot-Verfahren auf dem Leim gehen?
    Hintergrund für diese Vermutung ist, die viel besagte, ja geradezu heraufbeschworene und unheilsbringende "zweite Welle". (Auch in dem Text oben von Herrn Wolff erwähnt)
    Diese wurde nicht nur in der Generalprobe "Event 201" ausgeführt, sondern es wird in allen PK's bzw. Medienauftritten immer nebenbei erwähnt, so dass der Eindruck entsteht das es zu 100% eintreffen wird, nur damit die am Ende sagen können "Wir habens euch ja gesagt". (Die meisten Schweinereien, die begangen wurden von der Macht, wurden im Vorfeld meist sehr subtil angekündigt)
    Gehen wir davon mal aus, auch wenn nur im Rahmen dieses Gedankenexperiments, dass das Virus hausgamcht oder zumindest nachgeholfen wurde. Was würde die "Macher" davon abhalten die "zweite Welle" ebenfalls auszurollen?
    Bedenkt man, dass dadurch ein Sieg auf ganzer Linie winkt, da ein paar Millionen Tote doch mächtig Eindruck machen würden in den Bevölkerungen.
    Die alternativen "Warnenden" Medien währen mit einem Schalg restlos verstummt. Keiner würde jemals wieder zuhören, unabhängig davon ob die Inhalte wahr sind oder nicht.
    Die Menschen würden um ein Impfstoff betteln, unabhängig davon welche Inhalte dem Zeug beigemixt wurden/werden.
    Die Totalüberwachung würde als Segen wahrgenommen werden und die Menschen würden mit den Telefonen schlange stehen dafür.
    Denuntiation wird als Volkssport neue Höhen erleben.
    Die Autoritäten bzw. die Mächte im Hintergrund hätten volkommene Narrenfreiheit in Ihren Unternehmungen.
    De Menschen würden darum betteln, dass sie entrechtet werden.

    Mir ist sehr wohl klar, dass das alles unbewiesene Spekulationen sind die auf keine Fakten basieren.
    Riskiert man aber ein Blick in die Vergangenheit (etwa die letzten 200 Jahre, aber eigentlich beliebig Weit zurück), wird man feststellen, dass das genau die Vorgehensweise ist, wie man unbeliebte Kritiker entfernt, bzw. die Macht multipliziert.

    Es ist auf jeden Fall im Bereich des Möglichen, dass die Freude über Zulauf und Aufmerksamkeit und das die ganzen Mühen langsam ein bisschen Erfolg verhoffen lassen, die ganze alternative Landschaft blendet und sie dadurch letztendlich bereits verloren haben, da alle bis zur Schulter bereits im Honigtopf stecken.
    Abschließend vorab sorry für alle Rechtschreibfehler, aber ich bitte darum sich mit dem Inhalt bzw. Aussage auseinanderzusetzen und nicht mit der Orthografie.
    Ich wünsche allen Frieden und dass Sie alle Wachsam bleiben

    • Die Globalisatischen Interessen – die NWO – werden zwangsweise unter Freiheitsentzug der Völker und des Einzelnen durchgezogen . Zwangsweise, weil der natürliche Wille zu Freiheit und Selbstbestimmung gebrochen werden muss .
      Die EU ist eines der Machtkonzentrationsprojekte in Perspektive Weltherrschaft .
      Die EU setzt, wie augenscheinlich die Gesamtplanung ist , auf Salamitaktik und Gewöhnung . Auf einen brutalen Schritt vorwärts – wie z.B. gerade mit Corona – kann durchaus ein kleiner Schritt zurück, also ein : -es ist alles nicht so schlimm – kommen .
      Die langfristige Entwicklung ist – so meine Analyse – eindeutig auf Zensur und Entmündigung gerichtet .

    • Nun, das ist doch seit langem klar, dass eine 2., 3., 4., 5. undsoweiter Welle jederzeit aus dem Hut gezaubert werden kann, ganz egal, ob es die nun wirklich gibt oder nicht.

      Es wird einfach behauptet, es gäbe eine, mit eindrucksvollen Daten und gräßliche Bilder werden veröffentlich, schlimme Geschichten von Betroffenen, Särge ohne Ende….

      Alles wie gehabt. Lockdown und Masken bis in alle Ewigkeit.

      Das ist eine ganz einfache Übung, die solange veranstaltet wird (bereits wurde??) , bis auch jeder Lahme/Kranke in die Praxen zum Impfen & Tracken gefunden hat, obendrein auch aus Angst vor sozialer Ausgrenzung.

      Und das Ganze natürlich unbedingt jedes Jahr, denn der Virus verändert sich.

      Der große Verdienst liegt dann praktischerweise nicht nur im Verhökern des unzureichenden Impfstoffs, sondern eben auch gerade an dessen vielfältigen Nebenwirkungen, die natürlich auch alle die Einnahme weiterer teurer & undurchsichtiger Chemie erfordern.

      Bis wir dann wirklich alle im Rollstuhl sitzend die Heime füllen, bzw. uns vorzeitig in bessere Gefilde verabschiedet haben.

      Tut mir sehr Leid…

    • @ Werweißdasschon

      " . ..Die alternativen "Warnenden" Medien währen mit einem Schalg restlos verstummt. Keiner würde jemals wieder zuhören, unabhängig davon ob die Inhalte wahr sind oder nicht."

      Sie wissen wohl von der Existenz alternativer Medien. Verstanden davon, haben Sie offenbar gar nichts!

    • Vorab danke dass Sie beim "Gedankenexperiment" mitmachen. Es ist wichtig zu verstehen wie manche Taktiken angewendet werden um sich darauf vorzubereiten oder immerhin nicht überrascht zu werden.

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/meinenstein/' rel='nofollow'>@Meinenstein</a>
      Ich weiß wie alternative Medien funktionieren und glauben Sie mir ich beschäftige mich schon seit langem mit der Materie. Ich werde aber nicht Überheblich und werde niemals behaupten die reine Wahrheit zu kennen nur weil ich Mechanismen wiedererkenne. Im Verlauf der Jahre muss man nämlich selbstkritisch feststellen, dass es oft doch anders kommt als gedacht. Den Moment erfahren alle Leser hier früher oder später. Doch leider ist dieses "anders als Gedacht" meist schlimmer als jede Vorstellungskraft es zulassen würde.
      Unabhängig von Funktion, Aussage, Karisma, Personen, Aktualität und von mir aus auch Wahrheitsgehalt, sind alternative Medien vielmehr auf Konsumenten angewiesen als die MSM. Dies meine ich nicht nur finanziell.
      Die MSM können Jahrzehnte ihren geistigen Müll verbreiten selbst wenn keine es lesen sollte. Sie werden dennoch letztendlich für Wahr genommen und sogar als Referenz genutzt. Die alternativen Medien können berichten was sie wollen, aber wenn keiner liest, zuhört bzw. konsumiert verpufft das Ganze im Lärm des Internets. Und wenn Menschen panisch sind, bzw. vor blanker Angst nicht mehr klar denken (im kleinen ist dies heute schon zu beobachten aber panische Angst ist noch eine andere Hausnummer), dann wollen die nur noch einen Opfer präsentiert bekommen. Und die Finger werden in Richtung der kritischen Medien zeigen.
      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kit2/' rel='nofollow'>@Kit2</a>
      Sollte eine zweite Welle bewusst losgetreten werden, wird das nicht die gestellte Version sein die wir bisher erlebt haben. Dort wird nicht mit Bildern von Särgen gearbeitet und mit Zahlen die leicht wiederlegbar sind. Nein dann wird der Tod umhergehen.
      Wenn sie denken hierbei geht es nur um Vermögensvermehrung und das dies das ewige Ziel sei, dann ist das leider nicht zu Ende gedacht. Auch die totale Kontrolle über die Menschheit geht noch nicht weit genug. Aber das wären wieder nur Spekulationen bzw. ist das ein Thema für sich.
      Betrachten sollte man das Ganze aber im geschichtlichen Zusammenhang und nicht nur auf unsere Zeit reduziert. Dann ergibt sich nämlich ein ganz anderes Bild.
      Als Beispiel würde ich aus Aktualität Bill Gates aufführen. (Übrigens am Rande: ist jemanden aufgefallen, dass in der Linken Szene, wenn es sowas gibt, ein Whitepaper rumgegangen sein muss, die besagt dass alle Herrn Gates gegen VT'ler verteidigen sollen. Ein Multimilliadär der ein Monopol gegründet hat was schon allein verwerflich ist, wird von den Linken verteidigt. Manchmal ist es auch witzig VT'ler zu sein wenn einem sowas über den Weg kommt). Die Ausführungen über Ihn sind nur auf Ihn reduziert. Jedoch um den Werdegang eines Bill Gates im Ganzen zu betrachten und um plausibel zu erklären woher seine kranken Ansichten kommen, sollte man auch seinen Vater genau betrachten. Man sollte auch die Organisationen betrachten in der dieser tätig war. Und wenn man schon dabei ist sollte man evtl. noch ein paar Schritte zurückschauen. Dann wird das Bild schon klarer und man verwirft schnell die Illusion bei Ihm handelt es sich nur um ein Geek der in der Garage ein Weltkonzern gründete und nur das Beste für die Menschheit will.
      @wasserader
      Ich stimme Ihnen in fast allen Punkten zu. Dass die Salamitaktik die bevorzugte ist, war nicht nur in der EU zu sehen.
      Jedoch bildet die Corona Geschichte eine zu derbe Ausnahme. Ich glaube auch nicht, dass dies so geplant war bzw. sehr schnell durchgeführt werden musste. Deswegen die eklatanten Fehler. Dies kann auch durchaus dadurch kommen, dass die interne Kommunikation evtl. bei den Personen hinter den Kulissen gestört ist und diese auf veraltete, langsame Methoden zurückgreifen müssen.
      Jedoch ist ein Zurückrudern nur temporär möglich. Evtl. ist das auch nur Wunschdenken, aber sollte ein Zurückrudern erfolgen, wären die Fragen, die im Nachgang gestellt werden an die Verantwortlichen, nicht beantwortbar. Das würde deren Ende bedeuten. Die Fragen werden nicht nur hier in Deutschland gestellt werden, sondern auch in Ländern wo der Rückgrat nicht durch Indoktrination entfernt wurde. Das würde auch ein Bill Gates nicht ohne Antworten zu liefern überstehen. Aber was die auf keinen Fall wollen ist, das die Aufmerksamkeit auf die Männer hinter Gates gerichtet wird. Ich denke die sind in die Ecke gedrängt aktuell und daher um ein vielfaches gefährlicher als sonst.
      Daher mein "Gedankenexperiment".
      Falls die tatsächlich einen noch tödlicheren Virus aussetzen oder sogar die aktuelle Version, der seine wahre Wirkung noch nicht entfaltet hat durch RNA Modifikationen, dann wird ein Effekt eintreten die die frei Welt nicht haben will. Und dann haben die auf voller Linie gewonnen und alles was Kritik geübt hat wird ungehört bleiben.

      @WirEntscheidenLetzendlich
      Ja das mit der Mitte ist eine sehr gute Idee. Ich halte nicht viel von den linken oder rechten Ecken. Alles einerlei und letzendlich doch nur leere Narrative und Worthülsen.
      Die alternativen Nachrichten ziehen sehr wohl Energie ab und manchmal sogar schlimmeres, nämlich die Lebensfreude. Aber ich kann nicht ein Leben gutheißen, in der die Wahrheit kein Platz mehr findet. Eine Welt in der die Lüge und die Lügner uns wie Vieh durch die Manege treiben.
      Der Konsum tut evtl. weh, aber nur so lange bis man sich eingesteht, dass wenn man Wahrheiten erblickt hat, die Lüge einen viel größeren Schmerz bereitet.

    • @ werweißdassschon

      wenn Sie Ken Jebsen in seinem letzten Video zuhören, sagt er

      die Kunst ist nicht GEGEN etwas zu sein, sondern FÜR etwas zu sein

      und dieses FÜR generiert sich aus dem eigenen Selbst und Dasein als Mensch heraus, aus der eigenen Geschichte, aus dem eigenen Hier und Jetzt und den eigenen Zukunftsvisionen. Dabei spielt, dass was andere sagen, meinen oder für Pläne ausdenken oder auch nicht, einfach mal gar keine Rolle.
      das ist nicht abhängig von irgendetwas und gewinnt oder verliert nicht durch irgendwetwas mehr oder weniger Bedeutung.
      Corona-, Impf-, Größenwahn, zweite, fünfte und dreiundzwanzigste Welle ist da völlig "Furz". sorry, isso . .

      Sie können da gerne in alle Richtungen weiter spekulieren, das ist doch ok. wenn es Sie weiterbringt, es ist ihre Fantasie. . . .

    • Vielen Dank
      für die Durchaus interessanten Gedankengänge Werweissdasschon, ein guter Input speist sich aus vielen Quellen, welche dann analysiert werden können.

      Jetzt haben wir es hier aber nicht mit Aliens zu tun die uns intellektuell haushoch überlegen sind, sondern mit ganz "normalen" Menschen, oder besser mit welchen die massive Charakterdefizite aufweisen. Die sitzen morgens genau so auf dem Topf wie alle anderen, und glotzen dumm an die Wand, während sich das Würstchen verabschiedet. Hier eher – die Banalität des Bösen, alt bewährt und bekannt.
      Keine bösen Genies – definitiv.

      Und hinter Gates steht niemand, nur an seiner Seite und mit ihm. Überwiegend wohl "unter ihm" wenn ich das richtig sehe.
      Was jetzt wirklich not tut ist Menschen zu informieren, zu erreichen. Dazu muss jeder von uns aktiv werden, hier nur zu sitzen und zu schreiben ist die "halbe Miete".

      In diesem Sinn und viel Erfolg.

  12. Sehr geehrter Herr Wolff,

    bevor der Buddha in das Nirwana eingehen durfte, baten ihn seine Anhänger, seine Lehren zu verschriftlichen.

    Wie sähe ein gerechtes Geldsystem aus ?

    MFG Icke Bund

    • Bin zwar nicht Herr Wolff, habe aber einiges von ihm gelernt. Banken wieder zurück in ihren Hundekäfig. Also Regulieren. Und dann vielleicht ein wenig mehr Direktwahl, wie in der Schweiz, und in die humane Marktwirtschaft. Da gibts einige Ideen und auch Bücher dazu. Ist noch nicht zu Ende gedacht, aber da Denken dann schon einige weiter. Ich auch. LG

Hinterlasse eine Antwort