Tagesdosis 12.5.2020 – Corona-Bill und die Kirchen der Angst

Ein Kommentar von Mathias Bröckers.

„Angst essen Seele auf“ heißt ein Film von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1974, dessen Titel sich zu einem geflügelten Wort entwickelt hat. Es kam mir in den Sinn, als ich über die merkwürdige und bedrückende Atmosphäre nachdachte, in die Corona und Lockdown die Gesellschaft versetzt hat. Die „Kirche der Angst“ hat mehr Gläubige versammelt als je zuvor, und zwar in beiden „Konfessionen“: Angst vor einer Massenvernichtungs-Pandemie auf der einen Seite und Angst vor einer Massenüberwachungs-Diktatur auf der anderen – und in beiden Kirchen orgeln Panik-Orchester und verkünden jeweils die allein seligmachende Wahrheit. Dass das geisterhafte Erscheinen eines unsichtbaren Virus einen Glaubens-und Religionskrieg entfacht hat, ist indes kein Wunder – bis vor ein paar Monaten war dieses Wesen völlig unbekannt, es gab kein Wissen über seine Verbreitung, keine Fakten über seine Wirkung, keinerlei Einschätzungen über seine Gefährlichkeit. Das ist mittlerweile ein wenig anders, aber eben nur ein wenig.  SARS-Cov-2 ist noch immer ein großer Unbekannter – und könnten wir ihn als großen schwarzen Hund sehen, würden die einen sofort in Deckung gehen, denn er könnte ja beißen und die anderen – Abteilung „ganz normale Grippewelle“ –sagen: „Der will doch nur spielen“.  Wirklich bescheid weiß aber gar keiner, denn dieses Wesen ist neuartig und nicht unter Kontrolle, es ist nicht einmal klar, ob es ganz natürlich entstanden ist oder eine Chimäre, an der gentechnisch herumgeschraubt wurde. Wo aber so viel Unwissen und Unsicherheit herrscht entsteht fast zwangsläufig Angst – jeder will wissen, was ihn erwartet und was er oder sie möglicherweise zu befürchten hat.

Letzte Woche flog zum Beispiel ein Asteroid in der Größe des Empire State Building mit 28.500 Stundenkilometern sehr knapp an der Erde vorbei, wovon kaum jemand etwas mitbekommen hat. Zum Glück, denn wäre die Gefahr eines Treffers samt der möglichen Einschlagsregionen dieses Brockens kommuniziert worden, wäre in den Kirchen der Angst gleich wieder eine neue Spaltung entstanden – mit NASA-Experten auf der einen und kritischen Astrophysikern auf der anderen Kanzel. Und Regierungen, die angesichts unklarer Daten über präventive Zwangs-Evakuierungen bestimmter Regionen entscheiden müssen und sie dann auch durchziehen. Und wehe, der Brocken schlägt dann woanders ein oder fliegt wie am Donnerstag knapp vorbei – da wär` was los. Und es würde mal wieder deutlich, dass sich mit Prävention schwer Blumentöpfe gewinnen lassen.

Wobei – wenn man sich die honecker-artigen Zustimmungsraten für die eigentlich schon abgeschriebene Kanzlerin anschaut, scheint sich bei Corona der präventive Lockdown politisch sogar auszuzahlen, während bei ihren anfangs so lockeren Kollegen wie Donald Trump und Boris Johnson weiter kräftig gestorben wird. Übrigens auch in Schweden, wo von 1 Million Einwohnern bisher mehr als drei Mal so viele Menschen gestorben sind (319) wie in Deutschland (90)  und fast acht Mal so viele wie in Norwegen (40). 

Dass der „Mutti-Faktor“ derart zieht, zeigt wie viel Angst bei den 80 Millionen Merkel-Kindern derzeit herrscht – sie flüchten sich freiwillig unter den schützenden Rock der „guten Mutter“, an die Brust der „Konsensmilch“, die in unsicheren Zeiten narrativen Halt und Gewissheit bietet. Weshalb jede Kritik an diesem politischen und medialen Konsens, jede Skepsis und jede Opposition, aggressiv weggebissen werden muss: „Alles Nazis und Verschwörungstheoretiker – außer Mutti“! Zweifel sind in der Kirche der Angst nicht erlaubt, wo das Wissen unsicher und die Tatsachen unklar sind, zählt allein der Glaube. Was aber auch für die „Ungläubigen“ gilt, die hinter der Fassade der „guten Mutter“ den „starken Führer“ wittern und in dieser Pandemie eine Plan-demie zur Versklavung der Menschheit und Errichtung einer Gesundheits-Diktatur sehen. „Wir glauben keiner Statistik, die wir nicht selbst gefälscht haben“ – das war nie wahrer als zu Corona Zeiten, wo keine repräsentativen Zahlen vorliegen (warum eigentlich?) können Statistiken nach gusto interpretiert werden. „Der Paranoiker kennt immer alle Fakten“ hat der Schriftsteller William Burroughs gesagt – und so wähnen in den Kirchen der Angst alle Schäfchen in gutem Glauben, die „Fakten“ auf ihrer Seite zu haben.

Bevor wir nun zu Bill Gates kommen, muss ich einen Disclaimer vorausschicken: ich traue diesem Mann ungefähr so weit wie ich meine Waschmaschine werfen kann. Und das nicht erst, seit er mit seiner gen-technologischen Obsession, die Welt durch Impfen zu retten, in Afrika, Indien und in der WHO sein Unwesen treibt. Sondern schon seit ich Mitte der 80er Jahre MS-DOS auf meinem PC installierte. Seitdem ist er für mich das Paradebeispiel dafür, wie man mit halbgaren, unfertigen Produkten ein weltweites Monopol aufbauen kann. Darum ging es ihm von Anfang an. 1971 hatte der Mathematiker und Friedensaktivist Fred Moore in San Francisco den „Homebrew Computer Club“ gegründet,  aus deren Mitgliedern bald nicht nur über 20 verschiedene Unternehmen, einschließlich Apple, hervorgingen, sondern auch die Community und die Philosophie, die als „Hacker-Ethik“ bezeichnet wird. Gegen diesen kollektiven Geist des „sharings“ und der „open source“, den der Homebrew Computer Club pflegte, regte sich schon nach den ersten Treffen Widerstand. In einem offenen Brief an die Mitgliederzeitung beschwerte sich ein Softwareentwickler, dass die Bastler des Clubs Programme ja untereinander austauschten, anstatt sie zu kaufen – und er für seine Arbeit deshalb nur auf einen Stundenlohn von nicht einmal 2 Dollar käme. Der Name des unterbezahlten Jammerlappens war Bill Gates. Dass er sich seitdem vom Saulus zum Paulus, vom Monopolisten zum Menschheitsbeglücker, gewandelt hat wäre zwar vorstellbar, ist aber angesichts seiner Investitionen im Pharma-und Impf-Business unwahrscheinlich. Aber – und zur Wichtigkeit füge ich ein zweites aber hinzu: Aber aber: dass Gates der oberste Trittbrettfahrer der Pandemie ist, macht ihn noch nicht zum Täter, denn die goldenen konspirologischen Regeln „follow the money“ und „cui bono?“ funktionieren bei Billy nicht so ganz,….wie es „Fefe“ Felix von Leitner gerade schön gezeigt hat: 

„Als lustige Quarantäne-Unterhaltung empfehle ich übrigens, die Verschwörungstheorien in Kombination zu betrachten. Dann kommt nämlich raus, dass Bill Gates der dämlichste Kriminelle aller Zeiten ist. Sowas wie eine Kombination aus den Panzerknackern und Dr. Evil.
Bill Gates will die Weltbevölkerung dezimieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen. Dafür kauft er in einem chinesischen Biowaffenlabor das schlechteste Virus, das sie haben. Experten sagen, das Virus ist ungefährlicher als die saisonale Grippe! Ich würde ja einen Wiley-Coyote-Joke machen, aber Wiley Coyote hat von ACME immer zuverlässige, funktionierende Produkte gekauft. Mit diesem Virus fährt er dann die Weltwirtschaft runter, von der die andere Hälfte seines Vermögens kommt. Aber keine Sorge, Gates hat einen Trumpf im Ärmel. Er kauft über öffentlich deklarierte Spenden 10% Einfluss in der WHO, der Behörde mit den wenigsten Befugnissen weltweit. Bedenkt, dass Bill Gates über Windows und Office praktisch alle Behörden der Welt hätte erpressen können. Und warum macht er das? Damit er die Bevölkerung microchippen kann. Gut, der Profit davon flösse nach China, denn Bill Gates besitzt gar keine Microchipfertigung. Und die dabei herauskommenden Daten wären auch nicht sehr viel wert, denn ihr lauft eh schon alle mit Peilsendern in der Tasche rum. Und die Bewegungsdaten von mittellosen Obdachlosen in der 3. Welt ist jetzt nicht unbedingt Aktienmarkt-Gold. OK OK warte, er macht das nicht wegen der Microchips, er macht das um an den Impfstoffen zu verdienen! Er verbrennt also sowas wie 50 Milliarden Dollar für einen zu erwartenden Erlös von 5 Milliarden. Erinnert mich an einen alten Spruch von Kostolany. Es ist sehr leicht, an der Börse Millionär zu werden. Du musst bloß als Milliardär anfangen.“

Ich hätte zwar absolut nichts dagegen, wenn Gates sich derart verzockt, dass er nur noch einfacher Millionär ist, befürchte aber, dass das nicht so kommen wird. Weshalb in Post-Corona Zeiten, d.h. in der kommenden größten Wirtschaftskrise seit 100 Jahren, wieder das geschehen muss, was damals aus der „Great Depression“ geführt hat: ein „New Deal“ mit staatlichen Arbeitsprogrammen und einem Spitzensteuersatz von 90 %.  Womit die Bills, und Jeffs und Warrens wieder halbwegs auf Normalmaß zurechtgestutzt würden. Dass die Privatisierung der Weltrettung durch solche Typen keine gute Idee ist hat die Corona-Krise bereits deutlich gezeigt – und weil man in der Kirche der Angst jetzt für einen solchen Hinweis gleich einen Alu-Hut bekommt sei noch darauf verwiesen, das selbst die jederzeit mutti-kompatiblen Grünen noch vor zwei Jahren deutliche Zweifel an der Ethik des „wohlwollenden Alleinherrschers“ Bill Gates und Kritik an seinen zwielichtigen Praktiken äußerten. Aus Nigeria wird gerade gemeldet, dass er dem Parlament 10 Millionen Dollar geboten hätte, damit ein Impflicht-Gesetz ohne öffentliche  Anhörung durchgewunken wird. Was die dortige Oppositionspartei sehr wundert, weil ja noch gar kein Impfstoff vorhanden ist – aber das ist Billy der Räuberbaron wie er leibt und lebt: mit halbgaren, unfertigen Produkten Monopole aufbauen, darauf versteht er sich wie kein Zweiter. Und wenn man von  seiner Vision, die Menschheit qua RNA-Impfung gen-technisch „virenresist“ zu machen, zufällig einem IT-ler erzählt, muss man seinen Aluhut ganz festhalten – vor dem schweren Lachsturm, der in diesen Kreisen augenblicklich losbricht, wenn „Microsoft“ und „Virenresistenz“ erwähnt werden. Als er sich wieder eingekriegt hatte, brachte mein Freund es noch auf den Punkt: „Gates ist einfach zum Schlangenölverkäufer mutiert, Geschäftsmodell: Impfen bis der Arzt kommt!“

+++

Mathias Bröckers veröffentlichte zuletzt „Don’t Kill The Messenger – Freiheit für Julian Assange“ im Westendverlag. Er bloggt auf broeckers.com

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle:  Paolo Bona  / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

84 Kommentare zu: “Tagesdosis 12.5.2020 – Corona-Bill und die Kirchen der Angst

  1. "Aus Nigeria wird gerade gemeldet, dass er dem Parlament 10 Millionen Dollar geboten hätte, damit ein Impflicht-Gesetz ohne öffentliche Anhörung durchgewunken wird."
    Das melden "sehr glaubhafte Quellen der Opposition" dort, soso.
    [satire on]
    Naja, wenn es die Regierung oder das ganze Parlament melden würde, wäre es natürlich weniger glaubhaft, aber so… kein Zweifel. Meine Oma kennt übrigens jemanden, der von der Schwiegermutter seines Bekannten gehört hat, dass ihr verschollener Ehemann aus gut informierten Kreisen erfahren hat, dass Bill Gates ein unehelicher Sohn von Angela Merkel und dem Präsidenten des Klingonischen Rats ist! Das erklärt endlich seine abgrundtiefe Bosheit. Schon der Name Bill (Rechnung) Gates (Tore) zeigt ja, dass er über perfide Einfallstore, also Impfungen, mit der Menschheit abrechnen will, als Strafe für die ungehemmte Vermehrung auf seinem Planeten. Kaum zu glauben, dass das erst jetzt alles ans Licht kommt.
    [satire off]

  2. Hey Mathias :)…..hier kommen meine Gedanken zu deinem Beitrag(aber nur bis 1:45min – wo dann plötzlich Müdigkeitserscheinungen mich ergiffen) – : … ….. ….. …was quatscht der Mann da (Originalgedanken)… … ….und dann war ich auch schon erschöpft/müde .

    Nimm's mir bitte nicht übel.Vielleicht hör ich mir irgendwann mal den ganzen Podcast an(was eher unwahrscheinlich ist).
    Whatsoever – alles rund. Bei Ken haben alle Platz.Wen er das aushält – halten wir alle das auch aus. 🙂

    P.S. : Okay.Hatte mir doch den ganzen Angst den Kirchen Clip angehört…

  3. VERSCHWÖRUNGSBEOBACHTER und nicht Verschwörungstheoretiker !!!

    Der neue Kampfbegriff !!!
    Das habe ich mir ausgedacht um Menschen zu entgegnen, die mich mit voller Geringschätzung : " Du bist wohl auch einer dieser Verschwörungstheoretiker " titulierten .
    Probieren Sie es aus. Funktioniert fantastisch !!!

    Hypothese wird Theorie die wird nach Verifizierung zur Beobachtung !!! So ist es in der Wissenschaft !!!
    In der Wirklichkeit bedeutet das : Aus Ungereimtheiten entstehen Erklärungsversuche (Hypothese ) . Aus den Erklärungsversuchen entwickelt sich eine plausible Annahme (Theorie). Aus der Bestätigung der Annahmen wird eine Beobachtung !!! Viele Verschwörungstheorien sind eigentlich VERSCHWÖRUNGSBEOBACHTUNGEN !!!!!

  4. Frau Klöckner will den Vitamin- und Hormonsubstitutionsmarkt regulieren. Ihre erste Idee dazu ist es Vitamin (Hormon) D3 zu verbieten ?

    Die Bundesvirusregierung versucht alles, um eine "Herdenimmunität" zu verhindern, damit wir im Herbst alle die Virusgrippe bekommen und weitere medizin-faschistoide Maßnahmen auf den Weg gebracht werden können.

  5. Herr Kemmerich (FDP) war gegen die Corona – Maßnahmen der Bundesvirusregierung auf die Straße gegangen.
    Jetzt scheint er zu fliegen.

    Was ist das für eine Parteienlandschaft, die gesetzwidrig Mitglieder, die sich ihrem Gewissen mehr verpflichtet fühlen, als der Parteilinie, aus der Partei entfernt ?

    Sollten solche Parteien, die so etwas tun, überhaupt noch einmal in der "Demokratie" mitarbeiten dürfen ?

  6. Um zum eigentlichen Anlass zu kommen, warum sich in der Journaille seit 8 Wochen Journalisten und solche, die es sein wollen, beharken: wer mal wissen will, wie eine *echte* Pandemie aussieht sollte sich den Film "Contagion" aus dem Jahr 2011 ansehen. Unbedingt!
    Den Trailer zum Film gibt's auf Deutsch hier: https://www.youtube.com/watch?v=MiBRHSlmLSk

    DAS ist eine Pandemie liebe Leute!!

    Und damit sollten endlich alle zu den Aufräumungsarbeiten übergehen: Untersuchungsausschuss, Klagen, Forderung nach Rücktritt der gesamten Merkel-Junta, Neustrukturierung der ÖR, Austausch des "Spitzen"-Personals beim RKI und der Charité etc.etc.

    Weitere Maßnahmen:

    1) Der Fake-News-Preis geht dieses Jahr an die ÖR

    2) "Mitarbeiter des Jahres" wird Herr K. aus dem BMI/Referat KM4

    3) Die alternativen Medienportale (KenFM, NachDenkSeiten, Multipolar-Magazin, Rationalgalerie etc. etc) bekommen die Geldmittel und Frequenzen der Dritten Programme (nachdem diese abgeschafft, oder zumindest radikal zusammengestrichen wurden) um bei Bedarf (also jeden Tag) den Anforderungen des §11 Rundfunkstaatsvertrag wieder gerecht zu werden.

    4) FFF, Widerstand2020 und #Aufstehen finden sich zusammen und stellen die neue Oppostion im Bundestag.

    Diesen Anordnungen ist unverzüglich Folge zu leisten!

    Hochachtungsvoll,

    Ein weiterer Corona-Rebell

    • Alles gut, Ja-Ja, bloß kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass FFF und Aufstehen d i e Verstärkung für Widerstand 2020 sein könnte. Wer von denen mitmachen will, soll gerne mitmachen – aber die Power bekommt Widerstand 2020 von den Leuten, die jetzt einen radikalen Neuanfang und wirklichen Demokratieaufbau von unten nach oben wollen.

      Wenn wir das hinkriegen.

  7. guter Beitrag! und !!!==FREIHEIT FÜR JULIAN ASSAGE!==!!! ,
    BILL GATES WILL….. naja ok. Doch nicht zu vergessen das er der Idiot ist wo ausfürht was seine Hintermänner wollen! Das er die Kraft ist wo das alles vorran bringt ist ja ziemlich unwahrscheinlich. Und mich würde Intressieren was mit den "FLÜCHTLINGEN" zur Zeit ist! Corona soll vlt auch davon Ablenken. Der Name Nr 1 in Berlin für Babys war Mohamet oder?. Ginge es nach mir so darf JEDER MENSCH ÜBERALL auf der Welt hingehen, GRENZENLOS! Nur ob ich ihn automatisch in meinem Bettchen schlafen lasse und mein Süppchen essen lassen würde ist ein anderer Schuh. Irgendetwas entgeht uns! Dessen bin ich mir sicher. Impfplicht durch Hintertür, Gesetzesänderungen, Bargeld abschafen könnten die wie immer auch ohne uns zu fragen beschliessen und umsetzen! Dazu braucht man kein Corona. CORONO MUSS EINE WIN-WIN-WIN Situation für die Eliten sein! Geld spielt fast keine Rolle würde ich mal Raten. ´Schön oist das ein paar mehr aufgewacht sind. Nur was bringt es wenn keiner was tut und nur redet? KEN FM SOLLTE zum DEMONSTRIEREN AUFRUFEN! das steht fest. UND DAS EBEN : ARBEIT NIEDERLEGEN!, GELD VON DER BANK ABHEBEN!, alles zum erliegen bringen! Denn das ist das Einzige Druckmittel was das Volk hätte! Es fehlen Clubs zb überall wo man Gleichgesinnte treffen kann! Es wäre so so wichtig die Chance zu haben zu fast jeder Zeit andere Menschen treffen zu können die SELBSTÄNDIG denken können! Mit einer ehh ich sage mal "Ken FM- Meinung" 😉 steht man immernoch alleine da. Ich tu mich so verdammt schwer mal einen guten Gesprächspartner zu finden was Ploitik angeht! Ein gutes Gespräch ist laaange her! LEIDER! Selbst Leute die dem Aufgeschlossen sind wissen einfach viel zu wenig! 1mal wöchendlich zu einer Veranstalltung in der Heimatstadt wäre echt sehr Nötig! INFOMATION, INFOMATION und nochmal INFOMATION!!!!!!!!!!!!!! Vlt könnte KENFM sowas auf die Beine stellen? BITTE helft dem Volk die INFOS in den Schädel zu bekommen! Die Menschen müssen sehen das die Demonstrannten keine Nazis, Verrückte, Religiöse Fanatiker oder Fehlgeleitete Sekten sind.n Weil genau das denken ältere Menschen! ist mir öffter passiert das solche Behauptungen ein Gespräch verhindert haben! eine DIREKTE- DEMOKRATIE! so sieht es aus!

    • Lets blow whistles (Trillerpfeifen@bundestag),

      aber nur vor und nach der Meditationsdemonstration. Kannst ja noch eine rote Karte mitbringen

    • wenn Du keine Trillerpfeife hast, reicht das Du pfeifst… (frei nach dem Motto: Die Spatzen pfeifen es von den Dächern)

    • Tillerpfeife?!? – vermutl. gibts dann Verhaftungen wegen Ruhestörung und "Mutti-Merkel" entgegnet wieder
      (wie schon Stuttgart21-Protestanten):

      "Wenn ich Argumente habe,
      stehe ich nicht hier
      mit einer Trillerpfeife im Maul!"

      https://www.stuttgarter-zeitung.de/gallery.suedwest-sprueche-teil-1-die-zitate-des-jahres-2011-param~6~5~0~21~false.739ed55d-7167-46b1-82ad-301a3536c125.html

  8. Viele der Politiker sind zahnmedizinisch mit "Gold" versorgt, so wie Adolf Hitler. Der wurde Ende 1942 von 12 Amalgamfüllungen Richtung Gold "saniert", (siehe auch Stichworte: integrative Zahnheilkunde, Umweltmedizin).

    Ich führe die Symptome des homöopathischen Mittels Gold nachstehend auf: (Aus Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und ihrer Bestätigungssymptome, Roger Morrison, erschienen im Kai Kröger Verlag

    Aurum metallicum ist berühmt für seine Fähigkeit, die tiefsten vorstellbaren Depressionen und suizidalen Zustände zu heilen. Der Patient empfindet womöglich keine Verbindung zum Leben und befindet sich in einer dunklen und isolierten Leere. Wenn man einen Patienten sieht, der, nach einer Gabe Aurum eine lebenslange Freudlosigkeit überwindet und vor Glück aufblüht, so entschädigt uns das für jede Stunde unserer Studien.

    Das ist ein Arzneimittel das häufig für Menschen passt, die sehr idealistisch sind, die eine intensive Ausstrahlung haben, die an der Spitze stehen wollen und sich hohe Ziele setzen. Wenn diese Ziele aus irgendeinem Grund nicht erreicht werden können und der Aurum – Patient enttäuscht wird, erlebt er oft eine Phase enormer Reizbarkeit und kann sogar an Gewalttätigkeit denken. Dies ist auch ein Mittel für Menschen, die durch Kummer und enttäuschte Liebe zerrüttet werden können. Der Patient hat oft tiefe religiöse Überzeugungen.

    Schließlich verfällt er, trotz spiritueller Arbeit, in tiefe klinische Depressionen und neigt zu Selbstmord.

    Aurum ist eines unserer Hauptmittel mit anti – syphillitischer ( Miasmenlehre Hahnemann ) Wirkung.
    Die somatische Erkrankung umfasst oft Kopfschmerzen, Sinusitis (Schnupfen) und Herzerkrankungen.

    Der Umkehrschluss besteht darin, das ich beobachtet habe, das Menschen, durch den Zahnersatz aus Metallen oder Plastikstoffen (Vergiftung durch entstehende Dioxine, bei der Verstoffwechselung ), genau die Symptomlage bekommen, die in der Homöopathie der entsprechenden Metalle, oder Stoffe, beschrieben wird.

    Wenn wir uns die Symptome von Silber und Quecksilber anschauen, finden wir auch viele Symptome, die in unserer Gesellschaft auffällig sind: Silber und Quecksilber sind Hauptbestandteile sogenannter Amalgame, die in den letzten 250 Jahren bei uns verwandt wurden und noch werden. (Bei Schwangeren und Kinder bis zu einem gewissen Alter ist es inzwischen verboten, Amalgame zu verwenden).

    Hier haben wir, außer dem Impfthema ein weiteres Thema, welches veranschaulicht, wie der Verbund der Mediziner und Ärzte, voran im Augenblick die Virologen, die gerade zu den neuen "Götter" geworden sind, selbst Krankheiten verursachen und verbreiten.

    Ich habe aus meiner Patientenerfahrung ein kostenfreies Script zum Thema erstellt.

    Bleibts gesund und einander gewogen…

    • Die entstehenden Krankheiten, die aus dem krankmachenden Zahnersatz herrühren, werden von nachfolgenden Ärzten, nie mit einer Zahnsanierung in Verbindung gebracht, sondern immer medikamentös "therapiert"…

      Nachtigall Icke hört dich trapsen

  9. Bei kla.tv/16330 ist ein Interview mit dem Arzt Dr. Rashid A. Buttar unter dem Titel:
    "Covid 19 Betrug, ein vor langer Zeit eingefädeltes Verbrechen", zu sehen.
    Dr. Buttar erwähnt auch den Zusammenhang mit der 5 G Strahlung und spricht generell über Impfungen und das das eigentliche Ziel eine Reduzierung der Bevölkerung ist. Bill Gates ist einer der Hauptakteure, aber er spricht auch von anderen. Erschreckende Aussagen! Ein sehenswertes Interview!

    • Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Youtube – Zensur – Richtlinien verstößt… 🙁

  10. Irgendwas am Steuersystem ist korrupt. Wie konnte Bill Gates soviel Geld aus unserem Geldkreislauf herausziehen ?

    Ich bin dafür alle wieder "einzuvolken".

    Alle über Steuern wieder zu Volk machen. Das heißt, die die viel haben geben VIEL. Soviel bis sie wieder zu den Normalverdienern gehören. Dann hat niemand Geld für solche kruden Ideen. Die, die wenig haben geben wenig.

    Wo sind eigentlich all die Steuermilliarden hin verschwunden ? Politikerdiäten sollten wirklich diätischen Charakter haben.
    Dazu eignet sich das Durchschnittseinkommen in der Bevölkerung. Damit wären die Politiker und Politikerinnen immer an Lohnsteigerungen, in der Bevölkerung interessiert.

    Die Helden und Heldinnen des Alltags sind die Bevölkerungsschichten mit den schlechtesten Arbeitsverträgen. In der Pflege gibt es nicht mal eine Gewerkschaft ?

  11. Was Gates genau plant, weiß wohl nur er selber. Wir können nur anhand der Dinge die er tut und WIE er sie macht beurteilen. Und da sind auf jeden Fall Zweifel angebracht. Die Lösung von Gesundheitsfragen einigen wenigen amerikanischen Pharmafirmen mit BlackRock-Atem im Rücken anzuvertrauen kann nicht zum Erfolg führen. Das hat die Geschichte schon bewiesen. So kramt Gilead aktuell ein Mittel aus dem Apothekerschrank mit den abgelaufenen Arzneien heraus, dass nun als Hoffnungsträger hochgelobt wird. Tamiflu lässt grüßen. Für den Aktienkurs war ein „Push Up“ mal wieder nötig. Um unsere Gesundheit gehts aber wohl keinen der Beteiligten.

  12. Abgesehen davon, dass es KEINESWEGS(!) unsicher ist, was es mit "Corona" auf sich hat (nämlich dass es ein gigantischer Fake ist!) – kann "niemand weiß, was Sache ist" nur jemand behaupten, der sich nicht am Laufenden gehalten hat.

    Sicher tun sich Menschen mit medizinischer Ausbildung UND(!) selbstständigem Denken leichter, diesem Fake auf die Schliche zu kommen, trotzdem: Es reicht eigentlich auch der laienhafte aber gesunde Menschenverstand! – solange man den nicht mit Panik-Propaganda außer Gefecht setzt.

    Wie gesagt, abgesehen davon:
    Haben Sie immer noch nicht gecheckt? Dass "Billy" das "Weibchen" und Melinda der Kerl im Hause Gates ist?!?

    Die Nummer geht für die m.E. machtgeile und selbstherrliche Melinda komplett auf. Sie schickt ihren Bill in den Krieg und der Dödel macht das auch, weil er – wie vermutl. die meisten (Hetero-)Männer – seiner Frau gefallen will. Für sie der "Held" sein will, damit er ab und zu, wenn sie es gnädigerweise erlaubt – pardon! – ihre Vagina benutzen darf. Eine fast schon lächerliche aber durchgängige Unterwerfungsaktion, die Esther Vilar schon in den 1980er Jahren beschrieben, und dafür körperliche Prügel bezogen hat. Auf der Toilette der Münchner Staatsbibliothek. …. und zwar von: FRAUEN!

    Solange man/frau nicht erkennt, dass die Aussage einer Protagonistin in der Film-Serie "Vorstadtweiber" absolut zutreffend ist, obwohl diese – zugegeben! – ein Unterhaltungsformat ist, und eben deswegen nicht ernst genommen wird, ist man/frau noch weit entfernt von dem, was man/frau Wahrheit nennen kann. Hier die Aussage:

    "Ihr Männer könnt zwar regieren,
    aber wir Weiber beherrschen die Welt!"

    Wir sollten geistig nicht so beschränkt sein, uns nur auf die offensichtliche "männliche" Machtebene zu fokussieren und auf dieser bis zum Abwinken "Krieg" zu führen, sondern erkennen, was daran motivativ massiv mitwirkt. Wer sich nur auf die männliche Mitwirkung fokussiert, erkennt nur die halbe Wahrheit.

    Wer den zweiten Teil der Wahrheit einsehen möchte, kann sich beispielhaft mit den Frauen der Nazis befassen, über die es zwischenzeitlich hinreichend Literatur gibt, bspw.:

    "Die Frauen der Nazis" – von Dr. Anna Maria Sigmund
    "Sie liebten den Führer: Hitler und die Frauen" – von Martha Schad
    "Hitler und die Frauen" – von Ulrike Leutheusser
    "Du kannst mich ruhig 'Frau Hitler' nennen" – von Volker Elis Pilgrim
    "Judasfrauen" – von Helga Schubert
    "Töchter fragen – NS-Frauen-Geschichte – von Lerke Gravenhorst
    "Mütter im Vaterland – Frauen im Dritten Reich" – von Claudia Koonz
    "Opfer und Täterinnen – Frauenbiographien des Nationalsozialismus" – von Angelika Ebbinghaus
    "Geliebter Führer: Briefe der Deutschen an Adolf Hitler" – von Theresa Ebeling

    u.a. mehr, und vor allem:

    "Meine deutsche Mutter" – von Niklas Frank
    (dem Sohn von Hans Frank, anfangs Rechtsanwalt für Adolf Hitler, lt. Wiki höchster Rechtsanwalt im 3. Reich, später Generalgouverneur von Polen, wo seine Frau – also Niklas Mutter – ihren Pelzhandel gut unterfütterte, weil sie im Warschauer Ghetto sehr gute Ware zu billigen Preisen bei den dort in Quarantäne gehaltenen Juden erwerben konnte und das auch selbst in den höchsten Tönen gelobt hat.
    Ihrem Mann – Hans Frank – war sie weder liebend noch sex.-leidenschaftlich zugetan. Sie machte – pardon! – ihre Beine nur manchmal breit, um ihre luxuriös-machtvolle Position zu behalten. Dass ihr Mann den Folter-Tod unzähliger Menschen zu verantworten hatte, störte sie nicht im Geringsten (wie bspw. auch Magda Goebbels, Emmi Göring, Gerda Bormann u.a.). Auch sie ging über Leichen! Hauptsache sie konnte bei Salando shoppen und sich die Fingernägel zu bunten Krallen basteln lassen! – oups! Da hab ich wohl die Zeitebenen verwechselt. – Sorry!

    Alles oller Tobak?!?

    "Ich will einen Mann, der Macht über die Atombombe hat!"
    (Carla Bruni, die dann eben für den "kleinwüchsigen" Sarkoziy – pardon! – die Beine breit machte … ähhh … heiratete! … hatte er doch die Macht über menschenvernichtende Atombomben!)
    https://rp-online.de/politik/ausland/bruni-ich-will-einen-mann-mit-atombombe_aid-11811693

    Der langen Rede kurzer Sinn:
    Wer nicht mit zwei, sondern nur mit einem Auge (in Richtung männlicher Destruktivität) sieht,
    wird die umfassende – nämlich männlich UND weibliche – menschenverachtende, mörderische Destruktivität nie erkennen und bleibt trotz Bildung: Dumm!

    Und ich meine: Aktuell können wir uns alle Dummheit nicht mehr leisten!

    • Auch wenn die meisten auf sowas allergisch reagieren werden, da nicht sein kann was nicht sein darf, finde ich Ihre Ausführung sehr Interessant.

      Wenn man die Theorie weiter verfolgt, stößt man nämlich auf Abgründe.

      Kleiner Tipp: Gehen Sie zum Ursprung
      Selbst die erste Frau hatte, wie oben erwähnt, "die Beine Breit gemacht", aber nicht für den ersten Mann. Daraus ist der erste Mörder entstanden und das Böse war in der Welt der Menschen.
      Und auch in sehr alten Schriften stehen Ihre Theorien. Ich kann das jetzt nicht Wortgenau wiedergeben aber:
      Männer können verführt werden vom Bösen, doch Wehe eine Frau wird verführt. Das Ergebniss ist um ein vielfaches schlimmer, da sie sich dafür von Anfang und im vollen Maße hingeben.

      Ich bin übrigens ebenfalls der Überzeugung, dass ganz oben auf der Pyramide ein Frau sitzt. Ihr Name wird jedem bekannt sein wenn sie sich offenbart.

    • @ Werweißdasschon

      Werweißdasschon sagt:
      " … Kleiner Tipp: Gehen Sie zum Ursprung
      Selbst die erste Frau hatte, wie oben erwähnt, "die Beine Breit gemacht", aber nicht für den ersten Mann. Daraus ist der erste Mörder entstanden und das Böse war in der Welt der Menschen. …"

      Sollten Sie damit die mythologische Figur "Eva" meinen, dann ein "kleiner Tipp" an Sie:
      Eva war – selbst mythologisch – nicht(!) die erste Frau! Die religiöse "Schöpfungsgeschichte" in der Bibel unterschlägt die mythologisch erste Frau Adams.

      Die erste Frau "Adams" war: "Lilith"!

      Bezeichnenderweise(!) – nicht aus seiner "Rippe" oder seiner "Seite", sondern – total gleichberechtigt aus "Lehm" wie er selbst!

      Beachtet man/frau das und verfolgt diese Symbolik in logischer Weise, dann war "Eva" die Tochter von "Adam" und "Lilith"! Und "Adam" wurde von seiner Tochter "verführt" und betrieb quasi sexuellen Missbrauch an ihr ("Eva"), die ja aus seiner "Rippe" "geschaffen" wurde. (Welches "Rippchen" mag das wohl gewesen sein, nachdem seinem Brustkorb ja keine einzige fehlt!)

    • Sehr interessant, Duxingzhe ! Danke ! Behalte ich im Auge.

      Männer und Frauen können, Gott sei Dank, auch die andere Seite. Daniele Ganser und seine Frau scheinen mir so ein Paar. Er erzählt ja immer wieder, dass er mit seiner Frau sprach, als er sich entscheiden musste: bleibe ich gerade und verfolge meine Forschung zu 9/11 weiter – und verliere meine Stelle an der Uni, oder mach ich mich krumm, lass die Finger von 9/11 und behalte meine Professur. Da hätte sie ihn gefragt " Ist WTC 7 denn zusammengestürzt ?" Und als er das bejahte, hätte sie ihm gesagt, dass er dann natürlich weiter die Wahrheit sagen solle. Auf seinen Einwand, dass dann aber sein Dozentengehalt fehlen würde, hätte sie geantworten "Da schlagen wir uns schon durch."
      So dem Sinn nach…

    • Josef Gabriel Twickel sagt:

      "… Männer und Frauen können, … auch die andere Seite. …"

      Selbstverständlich! – das wollte ich auch überhaupt nicht in Abrede stellen. Es gibt sicher auch viele Paare, die tatsächliche, gleichberechtigte Partnerschaften ohne Macht-Schieflage leben.

      Nur denke ich bezügl. Bill Gates, dass es falsch ist, ihn ohne seine Frau zu beurteilen und nur(!) ihn als den "Bösen" zu bezeichnen. Melinda Gates ist m.E. eine absolut dominante und machtausübende Persönlichkeit, auch wenn sie sich das Mäntelchen der Charity umhängt und als Frau das etablierte Weiblichkeits-Klischee ausnützen kann, um quasi "unter dem Radar" zu agieren.

      In solchen Fällen kommt mir immer auch Pestalozzi in den Sinn, der meinte:
      "Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
      im Mistloch der Gnade!"

      Was diese krasse Formulierung bedeutet, können wir alle derzeit am eigenen Leib erfahren. Auch unsere "Regierung" setzt ja Grundrechte außer Kraft, weil sie es "gut" mit uns meint! … und demnächst werden wir alle evtl. zwangsgeimpft – richtiger wohl: wer sich impfen lässt bekommt gewisse Grundrechte wieder zugestanden, also eine Impf-Erpressung.

      … auch alles nur zu unserem Wohl!

  13. Ach so, und das noch, wo die meisten hier in der Kommentar-Funktion vollkommen faktenfrei argumentieren, bis zuletzt:

    Was ist denn hiermit eigentlich?

    https://www.rnd.de/politik/innenministerium-mitarbeiter-sieht-bei-coronavirus-fehlalarm-und-wird-entlassen-5CRXKLNICVIY2TUZ3JRXLNAL2U.html

    Leute, wacht auf, lasst Euch nicht von Broeckers und Co. KG einlullen! Schlafschafe!

    AlexH

  14. Danke an den Autor für diesen Beitrag auf KenFM.

    Wir haben hier leider 2 Fronten. Zum einen Junkie – Billie und sein Abspritztraum, dann die gestörte Politikerkaste, die auf die Idee gekommen ist in Billies Schlepptau der Notstandsgesetzgebung, mal eben Ihre anderen Sponsoren gleich mitzubedienen und die Macht dauerhaft an sich zu reißen.
    Billie ist seit Jahrzehnten, aufgrund des Macht – u. Luxuslebens so weit von der Realität des normalen Menschseins abgedriftet, dass er tatsächlich glaubt die Entscheidungsgewalt über 7 Milliarden Menschen und deren Leben wie Gesundheit zu besitzen. Also echt jetzt, krank wie kränkerchen geht es nicht mehr. Und das einzige Ziel in seinem Leben, mit einer riesigen Abspritzparty noch mehr Macht und Geld an sich zu reißen. Dafür wühlt er jetzt seit Jahren(!) rum, kauft sich die WHO ein, etliche Institute, Fachleute und Presse usw. ..usf. Das ist so gestört, dass wahrscheinlich Geisteskrankheit attestiert werden kann.
    Mal abgesehen davon was Robert Francis Kennedy jr. dazu noch ausführt, nämlich dass in Folge, noch viel mehr an den auftretenden Nebeneffekten verdient werden soll. Die Spritzparty als Auftakt zum ganz großen Reibach.
    Es ist so schon unfassbar, dass sich unsere Gesellschaft dahingehend entwickelt hat, dass ganze Kontinente von einzelnen, de facto Geistesgestörten Milliardären einfach eingekauft werden können. Wie im verdammten Supermarkt.

    Das Andere, die Politikerkaste und ihre Hintermänner die ja nicht alle Bill Gates heißen. Über die offensichtlichen Interessen der politischen Kaste hinaus, also Machterhalt unbestimmt – dauerhaft, sehe ich hier im Hintergrund die blanke Angst einer kleinen extrem reichen Klientel, die bisher die Fäden gezogen hat. Bei einigen wird das familiär sogar noch weiter als ein Jahrhundert zurückreichen.
    Irgendwo habe ich vor Jahren einmal gelesen dass der soziale Background, das Verständnis der Menschen circa alle 300 Jahre eine positive Erweiterung erfährt. Also geistiger Fortschritt. Ob das bei heutiger Geschwindigkeit noch aktuell ist? Ich denke schon, die Technik entwickelt sich sprunghaft, der Mensch leider nicht so schnell. Auf jeden Fall sollten wir heute mental alle weiter sein, um zu verhindern was uns die Gates und Merkels/Hintermänner dieser Welt antun wollen, grade jetzt – live sozusagen.
    Doch zurück zur Angst unserer elitären Freunde im Hintergrund. Basierend auf der 300er Rechnung war der letzte Erkenntniswechsel um 1789 rum, nämlich die Französische Revolution. Da hatten die Menschen die Schnauze richtig voll, also ab die hohle Birne. Na ja, hat nicht lange gehalten, war dann aber auf dem Weg. Auch im letzten Jahrhundert hatten wir einige Spaßevents, die man wohl als Soziale Revolution bezeichnen könnte. Das fing mit der Februar – Revolution 1917 in Russland an, dann 1966 die Chinesische Kulturrevolution(mein persönlicher Favorit), um nur die 2 hübschesten anzuführen. Wenn das interessiert, einfach mal googeln, sonst schreibe ich morgen noch an den ganzen Aufständen, Staatsputschen usw. Die Aktivitäten im arabischen Raum dürften wohl den derzeitigen aktuellen Stand ausmachen.
    Kurzum, die Menschen wollen sich nicht mehr von einer kleinen Gruppe von Ausbeutern weltweit gängeln lassen. Oder noch anders, die Luft wird in diesen Kreisen langsam sehr..sehr..sehr dünn. Das wissen die natürlich auch, das Gegensteuern hat schon lange begonnen. Weltweite Überwachung aller Kommunikationstechnik, Aufstockung und Ausrüstung der Polizei zu paramilitärischen Einheiten. Gibt es eigentlich in Deutschland noch Polizeistationen die nicht ausgebaut sind wie Fort Laramie? Seit den 70ziger Jahren(RAF) werden die konsequent belagerungsresistent befestigt. Überall Videokameras, überall Überwachung usw., natürlich unter dem Deckmäntelchen des "Krieges gegen den Terror". Und was jetzt im Schlepptau beim "Krieg gegen den Virus" auf uns zukommt, aber hey, das ist Billies Privatnümmerchen.
    In jedem Fall soll Alles so bleiben wie bisher, zumindest für "Die da oben". Die Zeit wird zeigen wie weit die Menschheit ist, ob sie diese selbsternannte Elite bald abschütteln wird, oder sich nochmal hunderte Jahre von den Kindern und Enkeln der Parasiten geißeln lässt(Danke Fidel, der Satz hat mir immer am besten gefallen).

  15. E n d l ich w i e d e r L I V E – Ü B E R T R A G U N G E N !

    https://www.heise.de/tp/features/Griechenland-Schuloeffnung-mit-kaum-erfuellbaren-Regeln-4719353.html

    Die lang ersehnte Bildungsoffensive, vorerst leider nur in Griechenland!

  16. Lieber Mathias Bröckers

    In deiner Logik magst Du Dir auf die Oberschenkel vor Spass hauen.
    Aber was ist wenn Billy als ein "Rain Man light" von seinen
    herrschsuechtigen Bruedern missbraucht wird?

    Ich meine das Asperger eine leichte Form des Autismuses ist.

    Vielleicht wird "Rain Man light" grade von seinen Bruedern in den Regen
    gestellt ohne das er es wirklich merkt?

    Welcher Wicht moechte schon in der Forbes Liste ganz oben genannt werden?

    Die Queen zum Beispiel nicht.
    Ich denke mal durch sein soziopathischen blinden Fleck koennte
    Rain Man light wirklich davon ueberzeugt sein etwas sinnvolles fuer die Menschheitsfamilie zu bewirken.

    Denn kein Mensch mit allen Sinnen bei einander stellt sich so in die Hauptschussrichtung.
    Das bringt nur "Rain Man" fertig

    Deshalb gehe ich davon aus ,dass so wie "Billy" Taeter ist, er auch von seinen machthungrigen
    "psycho Bruedern" fuer die Agenda der Ein-Geld-Weltordnung platziert wird.
    (Der US-Dollar ist auch schon wegen des Triffin-Dilemmas ein Auslaufmodell.)

    Man schafft ein weltweites Problem und offeriert sein perfide Loesung .

    Hegelsche Dialektik eben gepaart mit angstfreien Groessenwahn.
    Es gibt eben Menschen die weder lieben noch wirklich Angst haben.
    Ihr Lebenselixier ist die Macht .
    Ich glaube auch nicht das es wirklich lustig ist was sich hier grade vor unseren Augen abspielt.
    Aber Galgenhumor finde ich schon in Ordnung.

  17. Ich schätze, das war ein verwirrter post-2-Liter-Rotwein-Post vom bis vor kurzem noch geschätzten Bröckers – komisch, daß so viele Leute ernsthaft darauf eingehen, statt sich zu sagen: ja, der Matze wird auch nicht jünger, und "home-office" scheint ihm immer weniger zu bekommen…

    • word!

      Spätestens an der Stelle, als er die faktenfreie Polemik von fefe 1:1 übernimmt, könnte man die Defizite erkennen.

  18. Liebe KenFM-Redaktion,

    keinen Dank fuer diese wenig unterhaltsame um nicht zu sagen abstossende Nebelkerze aus dem Hause Broeckers!!!!

    Was soll das? Erst wird der geniale Rainer Werner Fassbinder missbraucht („Angst essen Seele auf“, Gott hab ihn [Fassbinder natuerlich!] seelig!), dann widerspricht sich Broeckers gleich selbst: angeblich ist nichts sicher was unser Wissen ueber Covid-19 (umbenannt in SARS-Cov-2, dass erinnert uns an das staendige Umbenennen von „Isis“ etc….) anbelangt.

    Aber dann gibt er spaeter selbst zu, dass die Sterberate sehr niedrig ist, mit der logischen Folge, dass es sich nicht um einen gefaehrlichen Erreger handeln kann. Damit wird doch die seit 2009 geaenderte Definition einer Pandemie durch die von Big Pharma und Bill Gates finanzierte WHO (naemlich, das eine ‚Pandemie‘ eben nicht gefaehrlich zu sein braucht) ad absurdum gefuehrt!!!!

    Dr. Wolfgang Wodarg hat schon zu Anfang der Covid-Plandemie immer wieder betont, dass das Covid-19 Virus weniger gefaehrlich als ein Influenza-Virus ist und hat die ‚Pandemie‘-Lockdown-Massnahmen des Merkel-Regimes als vollkommen ueberzogen aus epidemologischer Sicht (er war lange Jahre Amtsarzt!) klar herausgearbeitet.

    https://www.wodarg.com/

    Dem haben sich auch Sucharit Bhakdi und viele andere menschlich-verantwortungsvolle Mediziner weltweit angeschlossen. Punkt.

    Broeckers versucht stattdessen absichtlich die Diskussion wieder auf Null zu stellen, unter vollkommener Missachtung der medizinischen Faktenlage zu Covid 19, die z.B. hier dokumentiert ist:

    https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

    Und er diffamiert die schwedische Regierung, die sich dem Lockdown verweigert hat, und behauptet mithilfe des ja so unabhaengigen „Worldometers“ (https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries), in Schweden sei die Todesrate viel hoeher als in Deuschland. Das ist reine Propaganda!

    Ausgerechnet die WHO selbst musste Schweden wegen seiner Politik, die auf ‚Herdenimmunitaet‘ statt Lockdown setzt, loben!!!!!

    https://nypost.com/2020/04/29/who-lauds-sweden-as-model-for-resisting-coronavirus-lockdown/

    Es gibt noch mehr Laender, die es genauso gemacht haben, z.B. Taiwan, Suedkorea, Japan, Weissrussland, aber die werden totgeschwiegen, auch von Herrn Broeckers.

    Zum Thema gibt es uebrigens mehrere hoechst informative Interviews und eine Studie des Infektionsepidemiologen Dr. Knut Wittkowski (Rockefeller University, New York), die uns Broeckers auch vorenthaelt!!

    https://www.researchgate.net/publication/340325643_The_first_three_months_of_the_COVID-19_epidemic_Epidemiological_evidence_for_two_separate_strains_of_SARS-CoV-2_viruses_spreading_and_implications_for_prevention_strategies

    https://www.youtube.com/watch?v=c6oOjaVmfB0

    https://www.youtube.com/watch?v=k0Q4naYOYDw

    Warum also seine ‚Erregung‘? Doch wohl, um vom eigentlichen Problem, dem durch die Plandemie herbeigefuehrten Finanzcrash und der Einfuehrung eines totalen Ueberwachungsstaates abzulenken, der gerade im Hintergrund laeuft! Ich denke, dass ist der Job, den Herr Broeckers am besten beherrscht, und fuer den er vielleicht auch noch bezahlt wird. Wie so viele andere Uboote, die in den ‚Alternativen Medien‘ herumschwimmen.

    Dass er jetzt die transatlantische „Taz“

    https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/
    („Im Jahresbericht 2016/17 der Atlantik-Brücke sind neu aufgeführt: Ines Pohl, Chefredakteurin des staatlichen Auslandrundfunks Deutsche Welle, zuvor Chefredakteurin der Tageszeitung taz“)

    gerne nicht mitgegruendet haben wollte (hat er aber!), wie er kuerzlich verlautbarte, ist eine andere Nebelkerze.

    Wenn man nur genug Pirouetten dreht, und Spaltpilze pflanzt, z.B. in dem man erst behauptet, wir haetten keine verlaesslichen Daten zu Covid-19, was eine Luege ist, und dann anschliessend die Verbreiter und Nutzniesser dieser Luege den Kritikern gleichsetzt, die vor den Folgen warnen, indem man beide als ‚religioese‘ Fanatiker hinstellt („Kirche der Angst“, „Konfessionen“, „Panikochester“, „Glaubens-und Religionskrieg“, etc.), dann ist die Gehirnwaesche ja wohl komplett!

    Diesem M. Broeckers ist nicht ueber den Weg zu trauen, wenn man noch bei klarem Menschenverstand ist! Er ist Teil des groessten PsyOp-Experimentes des amerikanischen ‚Deep State‘, das die Menscheit je aushalten musste!

    Liebes KenFM-Team, tut uns und Euch selbst einen Gefallen, und bietet dieser Nebelkerze Broeckers kein Forum mehr! Er kann seinen Mist ja weiter im “3. Jahrtausend“ zusammen mit seinem ‚kritischen‘ Freund Dirk Pohlmann verbreiten, der gerade seinen Kollegen und Wikihausen-‚Freund‘ Markus Fiedler alleine im Regen stehen laesst.

    Aus irgendeinem Grunde berichtet Markus Fiedler jetzt naemlich nur noch alleine und vor allem kritisch(!) ueber die Corona-Plandemie. Z.B. hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=Rufj4WETRdg

    https://www.youtube.com/watch?v=ym2Pv68JAGo

    Ein Schelm, wer Boeses dabei denkt! Und um das klar zu machen: ich bewundere Markus Fiedler, er ist ein wahrer Held der Wahrheit, Aufklaerung, und damit der Freiheit!

    Leute, lasst Euch nicht verarschen von diesen Bezahlschreibern und Nebelkerzen!!!
    Die sitzen leider ueberall und schleichen sich immer ueberall rein (Stichwort: NSU, Antifa, etc.). Und sie haben natuerlich ihre Schaefchen, im Gegensatz zu Euch, schon laengst im Trockenen, z.B. in der Schweiz.

    AlexH

    • Markus Fiedler, Dirk Pohlmann,
      schönen guten Abend,

      ihr seid doch Rechercheure mit Biss und habt 2019 im Zuge des Wikipedia-Skandals "copilot" enttarnt.

      Am 19.04. 20 hat Julius Senegal den Wikipedia-Eintrag "Impfallianz" verändert.

      Wer ist eigentlich Julius Senegal?
      Welche Befugnisse hat er innerhalb der Bill & Melinda Gates Stiftung oder Rockefeller Foundation und Gavi?

      Freier Mitarbeiter?

      Es mag Zufall sein, Firmenlegenden scheiinen zur Zeit rinrt dynamischrn Entwicklung zu unterliegen, aber heute ist der Eintrag erneut verändert.
      ————————————————————————————————————————————–

      Verschwundene /Geändete Wikipediaartikel → Wayback machine hiilft

      https://web.archive.org/web/20200417174106/

      Suchbegriff: Impfallianz
       
      Eintrag in Wikipedia vor dem 19.04.2020

      Gründung
      ————–
      Die Allianz wurde im Jahr 2000 gegründet, um den bereits seit Ende der 1990er Jahre stagnierenden, zum Teil sogar rückläufigen Impfraten in den ärmsten Ländern der Welt zu begegnen. [4] Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte anfänglich 750 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen. [5] Die Impfallianz Gavi ist u. a. neben der Weltgesundheitsorganisation, Microsoft und der Rockefeller-Stiftung seit 2017 ebenfalls Gründungsmitglied der ID2020 Digital Identity Allianz , [6] die sich der Erforschung und Anwendung einer Kombinationsimpfung mit einem digitalen Identifikations-Micro-Chip widmet. [7] [8]
       

      Eintrag in Wikipedia seit dem 19.04.2020 (Geändert von Julius Senegal)

      Gründung
      —————
      Die Allianz wurde im Jahr 2000 gegründet, um den bereits seit Ende der 1990er Jahre stagnierenden, zum Teil sogar rückläufigen Impfraten in den ärmsten Ländern der Welt zu begegnen.[4] Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte anfänglich 750 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen.[5]
       
      Hinweis durch: Youtube-Podcast von Dave Brych vom 26.04.2020

      12.05.20 Wikipedia

      Gründung
      —————
      Die Allianz wurde am 29. Januar 2000 am Weltwirtschaftsforum in Davos gegründet,[6] um den bereits seit Ende der 1990er Jahre stagnierenden, zum Teil sogar rückläufigen Impfraten in den ärmsten Ländern der Welt zu begegnen.[7][8] Zwar hätten wirksame Impfstoffe zur Verfügung gestanden, die gerade bei jenen Menschen eine große Wirkung entfaltet hätten, so Geschäftsführer Berkley; der Zugang zu medizinischer Behandlung und anderen Möglichkeiten zur Vermeidung von Infektionen habe jedoch gefehlt.[8] Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte anfänglich 750 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen.[9]

    • @ Alex H

      Hmm, ich will mal wohlwollend davon ausgehen, dass Sie nicht absichtlich den Eindruck machen, Dirk Pohlmann diffamieren zu wollen, oder?

      In seinem Editorial hier:

      http://www.free21.org/wp-content/uploads/2015/01/Free21-Magazin_02-2020_web.pdf

      äußert er sich ausgewogen und kritisch in beide Richtungen. Das halte ich für Qualität. Nach dem Mund reden schon genügend andere.

      Und im aktuellen Exomagazin #44 ist er anders als von Ihnen behauptet auch dabei:

      https://www.exomagazin.tv/maskenball-das-3-jahrtausend-44/

      Was genau ist also das Problem, Alex?

  19. Impfung oder nicht? Da kann sich doch jeder selbst entscheiden.
    Hilfe bieten die Faktenfinder.

    Faktenfinder der Tagesschau / – April 2020
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/gates-stiftung-corona-101.html

    Kapitel Gerüchte und Fakes Coronavirus als angebliche Verschwörung
    Faktenfinder Tagesschau:
    Resumee: Spuren des angeblich Stoffes ( Beta-HCG, A.d.R. ) hätten noch nicht einmal eine kurzfristige Empfängnisverhütung gewährleisten können.

    MIMIKAMA / – April 2020

    https://www.mimikama.at/allgemein/geheimaktion/

    Snopes (Faktenprüfer-MIMIKAMA) : Das Hormon b-HcG war kein Bestandteil des Impfstoffs
    ——————————————————————————————————————
    zweifelstein: Im Folgenden wird versucht die Faktenfindung von Tagesschau und MIMIKAMA zu ergänzen.

    Quelle 3: Statement der katholischen Bischofskonferenz Kenias zu den Tetanus-Massenimpfungen

    https://www.kccb.or.ke/ (Englisch) Search: tetanus – Januar 2015

    http://www.kath.net/news/48248 (Deutsch) November 2014 Enthält o.a. Link

    Ärzte für Aufklärung – aktuell (Neu: Informationen)

    https://www.ärzte-für-aufklärung.de/neu-informationen/impfungen

    Quelle 5) John Oller (Link aus Quelle 4)

    https://www.researchgate.net/publication/320641479_HCG_Found_in_WHO_Tetanus_Vaccine_in_Kenya_Raises_Concern_in_the_Developing_World

    Die Kurzfassung (Abstract) lässt sich problemlos mit dem 'Deepl' übersetzen

  20. Ich fand den Artikel nun nicht so schlecht wie viele andere Kommentatoren.
    Es ging doch mehr um die Angstmacherei, die sehr schadet.
    Die Anekdote um den "unterbezahlten Jammerlappen" fand ich ganz amüsant.

    Wer ist Fefe? Muss ich den kennen oder ist das schon Kunst?

    Was Bill-Melinda-Buffet von ihrem Tun hat? Kann mir egal sein.
    Mir ist nicht egal, was ich davon habe.
    Bill Gates ist aus meiner Sicht sehr krank. Seine Krankheit heißt exorbitantus milliadäritis.
    Buffet führt den "Krieg Reich gegen Arm, der seine Klasse gewinnen wird".
    Wer ist Melinda? Achso. Frau von.

    Was wurde durch die Täter getan: gekauft/investiert:
    Medien, "WHO", Machthaber, Behörden(RKI), Virologen(Drosten), Wirtschaft (impfstoffherstellung) u.v.a.m
    Man lässt die Puppen tanzen.

    Das Problem: mit dieser Machtposition setzt Bill-Melinda-Buffet Interessen durch, die gegen alle Menschen (außer ein paar wenige) gerichtet sind und auch so wirken.

    Zu Ihren Ausführungen Herr Bröckers:
    1.
    "Wirklich bescheid weiß aber gar keiner, denn dieses Wesen ist neuartig und nicht unter Kontrolle, es ist nicht einmal klar, ob es ganz natürlich entstanden ist oder eine Chimäre, an der gentechnisch herumgeschraubt wurde."

    – ist das ein Wesen? Ist es wirklich neu? Sind politische Chimären-Gerüchte berichtenswert?
    – muss denn wirklich alles "unter Kontrolle" sein? Ist dann das Leben noch lebenswert?

    2.
    "dass Gates der oberste Trittbrettfahrer der Pandemie ist, macht ihn noch nicht zum Täter, denn die goldenen konspirologischen Regeln „follow the money“ und „cui bono?“ funktionieren bei Billy nicht so ganz,….wie es „Fefe“ Felix von Leitner gerade schön gezeigt hat:"

    Ok, Fefe hatte wir schon – schreibt unwichtigen Dallerkram zur Volksbelustigung.

    Ist Gates nur Trittbrettfahrer? Oder war da was mit einer Pandemieübung?
    War da was in Indien und Afrika? Ist das kein Tun?
    Wenn der Gärtner den Mord begeht, aber nur als Trittbrettfahrer, oder scheinbar ohne Vorteil – Freispruch?

    Ich frage mich nicht: "Wem nützt es?", sondern "Wem schadet es?".
    Und den Weg des Geldes hatten wir eben (WHO, Medien, RKI…) Das ist der Hinweg. Ich muss den Rückweg nicht unbedingt kennen.

  21. Einfach schade, dass ein so guter Mann wie Mathias Bröckers offensichtlich so wenig von Zahlen versteht. Es ist einfach falsch und leicht zu recherchieren: Es stimmt nicht, dass "keine repräsentativen Zahlen vorliegen". Die Toten werden noch gezählt wie in guten alten Zeiten, mit dem Totenschein. Da kann zwar sein, dass falsch zu Coron-Virus zugeordnet wird, aber eher nicht, dass Tote erfunden oder unter den Tisch fallen gelassen werden. Mortuus semper certus est 🙂 So, und wenn man die Sterbestatistik ansieht, dann sieht man, dass die "Corona-Verstorbenen" wesentlich unter den Verstorbenen von Grippewellen liegen. Auch in den USA, in Italien etwa gleich viel wie in der Grippewelle 2014/15, in Deutschland weit darunter da sind aber jeweils die an den Maßnahmen verstorbenen auch drin! Das kann man wissen, man muss sich mit Zahlen ein wenig auskennen und darf sich nicht über die Kritiker erheben. Ja, es gibt obskure Verschwörungstheorien. Aber wer sich auf den "objektiven" Standpunkt stellt: Du hast ein bisschen recht und Mutti hat auch ein bisschen recht, der versteht leider nicht, was gerade abgeht. Bitte Mathias – aufwachen! Wir brauchen dich! Ich schick dir gerne meine Zahlenrecherche!

  22. Was ist denn das heute für eine Tagesdosis?!? Bin total irritiert, das hätte ja von einer Mainstream-Zeitung kommen können… Schweden hat mehr Tote als Deutschland…
    Bill Gates würde nur Geld verlieren und ist höchstens ein Trittbrettfahrer…
    Was ein Gequassel!! Das brauchen wir jetzt wirklich nicht!!!!

    • ich fände es gut, wenn sie jeweils kurz dazu schreiben können, um was es geht. Es reicht doch, dass uns die sonstigen öffentlichen Medien mit katastrophenalarm zum klicken animieren möchten, oder. . .?

      abgesehen davon ist die Alarmstufe nicht gerechtfertigt, weil es doch völlig egal ist, welche Farbe die Ordsnungsastronauten haben, oder ob sie nun ich weiß nicht was für Waffen mit sich führen.
      Das ändert an der Sache ebenfalls nix!

      also bitte kuhl bleiben!

    • und natürlich geht den Regierenden gerade der Arsch auf Grundeis, ihre Idylle-Demokratie ist bedroht und am zusammenfallen und zwar von allen Seiten. die Bundeswehr ist da nur einer verzweifelter Hilfeschrei, der in´s Leere führt.
      Es gibt mittlerweile genügend Abtrünige aus der Glaubensgemeinschaft der Idylle-Demokraten. unsere Spahnmerkelprediger sind da komplett in der Zwickmühle, da sie nicht aus Überzeugung handeln, sondern nach Programm der Finanzgötter.
      Was tun?
      Den Finanzgöttern huldigen und fleißig opfern und ganz nebenbei sich selbst und die eigene Bevölkerung veraten, ohne zu wissen, ob da jemals nochmal Kollekte eingesammelt werden kann und gleichzeitig zu sehen, wie immer mehr aus ihrer Kirche austreten (um mal wieder auf Bröckersche Rhetorik zurückzukehren).

      Is doch ein echter Sch..-Job, oder . . .

    • Seeds of Freedom, der Herr Jürgen Felger in Deinem Video verbreitet FAKE, FAKE !

      Deswegen hält er den Text des Gesetzentwurfs immer nur so kurz, dass man nichts richtig lesen kann, ins Bild. Das hatte mich misstrauisch gemacht.

      Und ich hab den Text des § 54a, um den es hier geht, gefunden:

      „„§ 54a

      Vollzug durch die Bundeswehr und andere militärische Behörden

      (1)Im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung obliegt der Vollzug dieses Gesetzes den zuständigen Stellen der Bundeswehr, soweit er betrifft
      1.Soldaten der Bundeswehr,
      2.weitere Personen, die sich in festen oder mobilen Einrichtungen, die von der Bundeswehr betrieben werden,befinden,
      3.Angehörige ausländischer Streitkräfte auf der Durchreise sowie im Rahmen von Übungen und Ausbildungen in Bezug auf die Anwendung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen,
      4.Grundstücke, Einrichtungen, Ausrüstungs- und Gebrauchsgegenstände der Bundeswehr,
      5.im Bereich der Bundeswehr die Tätigkeiten mit Krankheitserregern.

      (2)Soweit erforderlich, unterstützen sich das zuständige Gesundheitsamt und die zuständigen Stellen der Bundeswehr gegenseitig bei ihren Ermittlungen in Bezug auf Personen nach Absatz 1 Nummer 1 und 2.

      (3)Bei Soldaten, die dauernd oder vorübergehend außerhalb der Absatz 1 Nummer 2 genannten Einrichtungen aufhalten, sind die Maßnahmen der Bundeswehr zur Bekämpfung übertragbarer Krankheiten im Benehmen mit dem zuständigen Gesundheitsamt zu treffen.

      (4)Bei Zivilbediensteten der Bundeswehr, die sich dauernd oder vorübergehend außerhalb der in Absatz1 Nummer 2 bezeichneten Einrichtungen aufhalten, sind dieMaßnahmen des zuständigen Gesundheitsamtes zur Bekämpfung übertragbarer Krankheiten im Benehmen mit der zuständigen Stelle der Bundeswehr zu treffen.

      (5)Absatz 1 Nummer 3 gilt nicht für auf Grund völkerrechtlicher Verträge in der Bundesrepublik Deutschland stationierte ausländische Streitkräfte. Für diese gelten die in den völkerrechtlichen Verträgen vorgesehenen Regelungen.

      § 54b

      Vollzug durch das Eisenbahn-Bundesamt

      Im Bereich der Eisenbahnen des Bundes und der Magnetschwebebahnen obliegt der Vollzug dieses Gesetzes für Schienenfahrzeuge sowie für ortsfeste Anlagen zur ausschließlichen Befüllung von Schienenfahrzeugen dem Eisenbahn-Bundesamt, so-weit die Aufgaben des Gesundheitsamtes und der zuständigen Behörde nach den §§ 37 bis 39 und 41 betroffen sind…“

      Das heißt: im Bereich der Bundeswehr ist die Bundeswehr selber zuständig für den Vollzug der Corona-Maßnahmen; nur im Bereich der Bundeswehr, in den Kasernen etc. …für die Soldaten und die bei der BW arbeitenden Zivilisten.

      Und sie ist mitnichten zuständig für die Überwachung der Corona- Massnahmen überall im Land !

      Um das überdeutlich zu machen, hab ich auch den Anfang von § 54b einkopiert, wo gesagt wird, dass der Vollzug der Corona Maßnahmen im Bereich der Eisenbahnen dem Eisenbahn Bundesamt obliegt.

      Warum Herr Felger hier so einen üblen Mist produziert hat – ihm ist der Text des Gesetzentwurfs ja angeblich bekannt – ich weiß es nicht.

      Wer immer noch Zweifel hat: hier noch ein link zu einem Abgeordneten der Linken, der den § 54a auch kommentiert https://www.movassat.de/kommt-jetzt-die-gesundheitsdiktatur

  23. Lieber Herr Bröckers, ich mochte ihre Kommentare/Arbeit schon immer, aber diesmal haben sie sich selbst übertroffen. Bei Konsensmilch erste Tröpfcheninfektion, wenig später die ganze Tastatur vollgeprustet. Obwohl …. ich arbeite mit windows …. der laptop ist zwar noch nicht getrocknet aber vermutlich hin …. stecken sie womöglich mit Gates unter einer Decke!?

  24. "Kirchen der Angst".
    Ich habe eine große Analyse zum Verhalten der Kirchen in dieser Krise erwartet.
    Und dann das… Falls Ziel des Titels ist, die Aufmerksamkeit einzufangen, dann
    ist das bei mir gelungen. Aber ich bin sauer und enttäuscht darüber.

  25. "Als lustige Quarantäne-Unterhaltung empfehle ich übrigens, die Verschwörungstheorien in Kombination zu betrachten. Dann kommt nämlich raus, dass Bill Gates der dämlichste Kriminelle aller Zeiten ist. Sowas wie eine Kombination aus den Panzerknackern und Dr. Evil."

    Das Argument zieht überhaupt nicht. Dann gäbe es z.B. keinen Krieg, der von Bankern finanziert wird. Den gibt es aber. Während eines Krieges geht immer unfassbar viel kaputt, Fabriken, Infrastruktur, von Menschenleben ganz zu schweigen.
    Trotzdem ist Krieg ein Riesengeschäft, weil nachher der Aufbau nur um so mehr Profit bringt.

    Klar verlieren auch die Eliten derzeit. ABER: Die Argumentation von Herrn Bröckers ist viel zu kurzfristig gedacht. Es geht nicht um schnellen Profit. Es geht um MACHT. MACHT UM JEDEN PREIS.
    Wenn man verstanden hat, dass mit diesem Virus und den Notstandsgesetzen praktisch die gesamte Weltwirtschaft zentralistisch gestaltet wird und immer weniger Unternehmen die Kontrolle über immer größere Bereiche der Wirtschaft erlangen – dann wird klar dass die Verluste nur sehr kurzfristig sind. Die MACHT jedoch ist dauerthaft (siehe Black Rock, Vanguard, etc.) und die wird am Ende auch Profite bringen.

    Noch ein Beispiel: Der Handelskrieg zwischen den USA und Russland sowie China.
    Die wirtschaftlichen SAnktionen treffen kurzfristig auch die USA. Wenn sie dadurch jedoch langfristig das Imperium bleiben, dann lohnt sich diese Strategie, und zwar sowohl aus macht- als auch aus finanzieller Sicht.

    Von daher: Herr Bröckers sieht einige offensichtliche Zusammenhänge nicht, und das schon seit Anfang der Krise. Ich frage mich, warum?

    • Herr Bröckers wird halt älter – und hält, wie in der Klimadebatte, zu viel von Herrn Pohlmanns Meinung. Der Herr übt hier einen schlechten Einfluss aus, scheint mir.

  26. Aus den Hinweisen des Multipolar – Magazins:

    Norbert Häring: Lock Step – The creepily prescient pandemic scenario of the Rockefeller Foundation – Auszug: "Dieser Bericht veranschaulicht, dass wichtige Akteure seit mindestens zehn Jahren über die Möglichkeiten und Herausforderungen sozialer Kontrolle nachdenken, die durch Angst auslösende Pandemien entstehen."

    Blog:

    Lock Step – The eerily prescient pandemic scenario of the Rockefeller Foundation

    May 12, 2020 | Many people find Event 201 rather creepy, the role-play exercise around a novel-corona-virus pandemic, that the Gates-Foundation, Johns-Hopkins University and the World Economic Forum organized weeks before the Covid-19-pandemic started. Even more creepy and impressive, though, is the lesser known Lock Step scenario of the Rockefeller Foundation dating from the year 2010 It almost reads like the story book of the pandemic we are currently living through.

    Google (ich weiß alles) Übersetzung:

    Lock Step – Das unheimlich vorausschauende Pandemieszenario der Rockefeller Foundation

    12. Mai 2020 | Viele Leute finden Event 201 ziemlich gruselig, die Rollenspielübung rund um eine neuartige Koronavirus-Pandemie, die die Gates-Foundation, die Johns-Hopkins-Universität und das Weltwirtschaftsforum Wochen vor Beginn der Covid-19-Pandemie organisiert haben. Noch gruseliger und beeindruckender ist jedoch das weniger bekannte Lock-Step-Szenario der Rockefeller Foundation aus dem Jahr 2010, das sich fast wie das Märchenbuch der Pandemie liest, die wir gerade durchleben.

    Komplett hier:
    https://norberthaering.de/en/power-control/lock-step-rockefeller/

    • Das sind Erprobungen von Zwangsgesinnungsmaßnahmen, die uns neben der üblichen Konditionierung zu Konsum und Wettbewerbskonzepten, bis in alle Lebens- und Denkbereiche hinein, auferlegt werden sollen.

      Der freiwillige Konsum- und Lebensinzenierungswettbewerb hat ausgedient, es reicht nicht mehr! Es braucht nun auch Fesseln und Daumenschrauben, um zum Glauben daran zu zwingen, in was für einer geilen Demokratie wir leben. Das ist noch viel schlimmer als die Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen selbst, die da hier und heute und zukünftig installiert werden.

      Die ö.r. Medien sind ihre Soldaten, die den blökenden Lämmern so lange die "Wahrheiten" um die Ohren schlagen und in die Hirne stopfen, bis sie aus purer Notwehr gehorsam ihre Ja-Kreuzchen machen.

      Damit gilt es jetzt mal Schluss zu machen. Das ist das eigentliche Thema

      Ich habe kein Bock mehr auf ein Leben unter Aufsicht!

    • oder Zwangsbetreuung trifft es ja eigentlich viel besser, die uns da seit Jahr und Tag beschert wird und zur Zeit in Reinkultur!
      Da muß ich über Corona gar nicht mehr debattieren,

      Hier geht es um was ganz Grundsätzliches:

      Hier werden uns immer mehr die Möglichkeiten genommen ein freies, gesundes und erfülltes Leben zu gestalten, mit Zukunftsperspektiven, die sich für mich lohnen.

      Das ist mein Problem!

      Ich sehe da Parallelgesellschaften entstehen, die sich gegeneinander abgrenzen und bekämpfen. Ich sehe da Menschen in den "Untergrund" und ihr perönliches Atlantis abwandern, weil das "Mainstreamleben" (davon können wir demnächst getrost reden) nicht mehr zu ertragen ist und eine Tagesschau nicht einmal mehr die Qualität einer Apothekenrundschau erreicht.

      Die Gesellschaft wird sich spalten in Idylle-Demokratisten und Wahrhaftigkeits-Demokratisten und die vielen Unentschlossenen dazwischen, die einfach nur irgendwei mitmachen, wobei auch immer, egal. Um diese Unentschlossenen wird es gehen, um die wird Mensch sich streiten und bemühen.

      seien wir gefasst!

      Bleiben wir stark

      🙂

    • und das Einrichten von Repressions- und Kontrollmaßnahmen kosten Geld, da haben wir alle gerade enormes Verständnis dafür und das lässt sich locker in die Zwangsbetreungsmaßnahmen mit hineinrechnen.

      Last uns bitte nicht mehr über die Protagnonisten herziehen, sondern hinschauen was sie gerade tun und wie wir endlich mal Staop! sagen können.

    • Danke @Box

      Der Blog von Norbert Häring ist sehr umfangreich. Es erscheint nicht mehr notwendig, über Absichten und Befindlichkeiten von Bill Gates oder Merkel zu spekulieren.
      Die Implementierung des Projekts vorgestellt in Davos 2018, " Known Traveller Identitiy" (KTDI), ist das Hauptziel der jetzigen Panikmache.

      https://norberthaering.de/en/power-control/wef-ktdi-2-en/

      Merkel war 2018 in Davos, hielt dort, wie üblich, eine Rede diffusen Inhalts voll kruder Deutungen. Ihre Agenda, ist Dank Norbert Härings Arbeit, nun erkennbar.

      Schauen wir etwas voraus. In Zukunft müsste ein Julien Assange nicht mehr eingesperrt werden – ein Setzen oder Entfernen eines Häkchens in einer Datenbank – er wäre handlungsunfähig.

      Solche umwälzende Veränderungen, sind nur möglich, wenn sie mit Panik orchestriert werden.
      Insofern ist Bill Gates mit seinem Impfprogramm als Popanz erkennbar und gleichzeitig ein Trojanisches Pferd.

    • @ zweifelstein

      das sehe ich auch so, immer mehr, mit dem Trojanischen Pferd!
      Wir befinden uns gerade in einer Phase der Verinnerlichung der Zustände und Maßnahmen. wir fangen an Schranken in unsere Köpfe zu pflanzen, Abstandsregeln und das Bewußtsein von eingeschränkten Freiheiten.
      Das ist eine gräßliche Gewöhnung, die da gerade statt findet.
      Da sollten wir uns nicht in Gegenerschaften mehr verlieren und diese gar auch noch verinnerlichen!
      Ich reagiere nicht aus einer Gegnerschaft heraus, sondern aus meinem schlichten Bedürfnis und Anspruch heraus ein freies, und auch für das Hirn gesundes und efülltes Leben zu führen, mit Mitsprache- und Mitgestaltungsrechten.

      Es war vorher schon kaum möglich und ist es jetzt noch weniger und in absehbarer Zukunft . . .ich sehe da nix . . .?!

      Nein, das kann nicht sein.
      Meine Zukunftsvisionen speisen sich nicht aus Katastrophenverhinderungsszenarien. Das geht nicht. Ich habe Vorstellungen von (m)einer demokratischen Welt, die ich gemeinsam mit anderen verwirklichen möchte. Auf diesen Weg mache ich mich, hier möchte ich positive Zukunftsvisionen verinnerlichen und Möglichkeiten suchen und finden, diese umzusetzen.

      Die finde ich aber ganz bestimmt nicht in "geleakten" Papieren oder unter dem Rock von Frau Merkel

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/meinenstein/' rel='nofollow'>@meinenstein</a>

      Welche Papiere sind geleakt?
      Welche Farbe hat der Rock von Frau Merkel bei dem Ereignis in Davos 2018?

    • @ zweifelstein

      das war jetzt nur sinnbildlich gemeint. Natürlich ist es wichtig auch all die Programme im Umlauf zu kennen (Häring ist bei mir im Newsletter) oder uns mit Mitläufertum unterm Rock von Frau Merel zu beschäftigen, aber es sollte sich nicht darin erschöpfen

    • Meinenstein

      Mir ist niemand bekannt , der sich für solche Regionen interessiert!

      Um welche geleakten Papiere geht es und was ist der Inhalt?

  27. Das Eingeständnis, dass es 700000 Impfschäden geben wird, halte ich übrigens – falls es dessen bedürfte – für ein weiteres Indiz dafür, dass Bill Gates es "gut meint", sonst würde er das doch nicht zugeben. Er sieht das einfach als den zu zahlenden Preis für immerwährende systemische Gesundheit in einer Brave New World.

  28. Die „Kirche der Angst“ hat mehr Gläubige versammelt als je zuvor. – Angst
    vor einer Massenvernichtungs-Pandemie auf der einen Seite und Angst
    vor einer Massenüberwachungs-Diktatur auf der anderen. Dass das
    geisterhafte Erscheinen eines unsichtbaren Virus einen Glaubens-
    und Religionskrieg entfacht hat, ist indes kein Wunder – bis vor
    ein paar Monaten war dieses Wesen völlig unbekannt, es
    gab kein Wissen über seine Verbreitung, keine Fakten
    über seine Wirkung, keinerlei Einschätzungen über
    seine Gefährlichkeit.

    Das öffentlich rechtliche TV sendete eine groß angekündigte Sonder-
    sendung unter dem Titel: Corona-Lage, und stellt hiermit wieder
    einmal erneut seine eigene Herangehensweisen für den Zu-
    schauer sehr nahe liegend dar, – um von seiner eigenen
    Unzureichenden und um somit von seiner eigenen
    Unvollständigen Berichtertattung – in eigener
    Sache – abzulenken.

    Die Information durch Weglassen von Grundsätzlich wichtigen
    Informationen scheint der eigentliche Kerninhalt der
    Berichterstattung des öffentlich rechtlichen
    Fernsehens, im Sinne seines eige-
    nen Machterhaltes, zu sein.

    Für einen privaten Meinungsaustausch wäre ich unter meiner
    Handynummer die sich auf meinem Profil befindet unter:
    0157 / 30 80 20 90, erreichbar.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Michael

  29. Zu FeFe sollte man noch erwähnen, dass er nicht mehr selbst denken darf, seit dem er bei einem der 3Cxxx Treffen abgewatscht wurde. Das zeigt er auch seit dem Eindrucksvoll in seinem Blog.
    Er zitiert und verlinkt nur noch auf Medien (meistens MSM) und gibt seinen Senf dazu, aber sein Senf bestätigt meistens nur die Quintessenz.
    Desweiteren hat er in einem seinen kürzlichen Artikeln erwähnt über was/wen "sein Haus" lacht. Ich will da nicht zuviel reininterpretieren aber ein Gefühl beschleicht mich, dass er sich in seinem "Haus" (Filterblase) zurückgelehnt hat. Sehr schade eigentlich, da er davor offen nachdachte und kurz davor war zu erkennen, dass die vielen links/rechts, Frau/Mann usw. Bewegungen nur Narrative der Kontrolle sind. Aber in seinem "Haus" ist solches Gedankengut nicht erwünscht. Die sollten eine Liste rumschicken in Zukunft, mit wem man reden darf, welche Infos erlaubt sind (selbstverständlich nur wenn der Überbringer aus dem richtigen Haus kommt, Inhalt und Aussage sind nur sekundär)

    Diese zitierte Ausführung oben in dem Artikel ist die Pixel nicht Wert die dadurch verschwendet werden.
    Wenn jemand einem Bill Gates Profitmaximierung als Leitmotiv für seine Unternehmungen unterstellt, der ist weit vorbei an der Materie und hat aber auch gar nix begriffen. Aber es zeigt eindrucksvoll, dass sich mit der Materie keine 2 Sekunden beschäftigt wurde und die Vorverurteilung schon stattgefunden bevor er diese Ausführungen schrieb.
    (kein Wunder: "ZITAT/// Erspart euch und mir die negativen Emotionen. Meine, wenn ich von eurer unfundierten Meinung belästigt werde, und eure, wenn ich euch schreibe, dass ihr doof seid////ZITAT".
    Er hätte auch zu irgendeiner Autobiographie von Gates verlinken können, dann hätte er sich wenigsten die Zeit gespart.
    Die Zeit hätte er dann investiren können seine Leser als Dumm, Verschwörer und sonstwas zu bezeichnen.
    Seine Überheblichkeit wurde ihm beim 3Cxxx Treffen jedenfalls nicht genommen.

    Nicht zu vergessen hierbei ist natürlich, wie er auch schrieb, dass er bezüglich Bevölkerungsreduktion mit Herrn Gates konform ist. Diese Fabianischen "Humanisten". Einfach nur wiederlich!

    Ich lese sein Blog dennoch zwischendurch gerne, zum einen da ich es als "Kontrollgruppe" nutze und weil ich dennoch seinen Humor schätze (ohen ihn zu persöhnlich zu kennen). Aber sollte er diese Zeilen lesen oder einer seiner Jünger, dann ist er bestimmt gekränkt und die Schimpftirade geht los. Sehr schade.

    Ich beende das Ganze mit einem Satz den FeFe sehr oft verwendete:

    Ach Fefe "Hätte dich doch jemand gewarnt" (oder ähnlich)

    @Herr Bröckers
    Zu ihren Ausführungen kann ich nur eine Liedpassage zitieren von Awolnation
    "NEVER LET YOUR FEAR DECIDE YOUR FATE"

    Das haben andere bestimmt schöner, hochtrabender und intellektueller ausgedrückt, dennoch ist die Aussage immer gleich.

  30. Wenn man sich einmal in die Position von Bill Gates hineinversetzt, ergibt alles sehr viel mehr Sinn und ich möchte dazu aufrufen, diese kleine Reise einfach mal mitzumachen:
    Ich bin Bill Gates und habe im Laufe meines bisherigen Lebens unfassbar viel Geld gemacht und werde mir gerade einiger Tatsachen bewusst:
    1. Mein Leben ist endlich!
    2. Die Art, wie ich mein Geld gemacht habe, war nicht immer so richtig toll (also toll gemacht schon, aber nicht richtig cool).
    3. Mehr Geld zu machen, doesn´t make any sense anymore.
    Wohin führen mich diese Gedanken? Was will ich noch erreichen? Wer will ich sein? Wer kann ich sein?
    Ich will etwas Gutes tun. Welche Probleme könnte ich für die Menschen lösen? Hmm, mal überlegen: Die Leute, die ich so kenne, wollen vor allem gesund sein (und Überbevölkerung ist auch ein schlimmes Problem). Da könnte ich doch wirklich etwas machen. Ich gebe überall auf der Welt den Gesundheitsorganisationen viel Geld und sage auch allen, was gemacht werden muss, damit alle Menschen für immer gesund sind. Damit ich für diese Zwecke mehr Geld zur Verfügung habe, transferiere ich mein Vermögen zu einem großen Teil zu einer Stiftung, damit der Staat (der mir als US-Amerikaner ohnehin etwas suspekt ist) mir nicht mehr so viel davon für meine wohlmeinenden Absichten wegnehmen kann.
    Von meiner Zeit bei Microsoft weiß ich, dass die Kontrolle über Information für die Effizienz von Prozessen essentiell ist (manche sagen auch "Wissen ist Macht" – gar nicht so falsch, naja), d.h. ich spendiere auch den Medien ein bisschen Geld, damit ich dort davon berichten kann, dass ich jetzt ein Guter bin. Außerdem haben Forscher am MIT eine vielversprechende Möglichkeit entwickelt, Impfstoffe so zu gestalten, dass in ihnen Informationen codiert sind, die man mit einem Scanner aus dem geimpften Menschen auslesen kann. Ich finde diesen Science-Fiction-Kram einfach geil, deshalb unterstütze ich das natürlich. Eine andere Sache ist dagegen ja fast Low-Tech: Eine Tracking-App – einfach aber wirkungsvoll im Kampf gegen übertragbare Krankheiten. Muss man auch unbedingt machen.
    Wenn ich das alles mache, dann mögen mich bestimmt alle Menschen. Das wird schön!

    Was ist nochmal das Gegenteil von gut?
    Gut gemeint!

    Ich will aber keinen gütigen Kaiser!

    • Der Typ will schlicht "in die Geschichte eingehen" und dass, wenn er eines Tages wiedergeboren wird, er überall Statuen von sich anschauen und sich dafür schämen kann, wie es dazu gekommen ist.

    • "3. Mehr Geld zu machen, doesn´t make any sense anymore."

      Wenn einer von deinen drei Punkten mit Sicherheit auszuschließen ist, dann dieser Dritte.

      Dass Normalsterbliche das nicht begreifen wollen ehrt sie, ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie komplett daneben liegen.

      Viel Geld ist viel Macht, vergleichbar mit einem Zauberstab.

      Kein Mensch mit einem Zauberstab, will das der Zauberstab verschwindet, eher dass er noch wirkungsvoller wird.

      Das ist ein einfaches Bild, das selbst Kinder verstehen und es trifft den Sachverhalt recht genau.

    • @ NomoreMartini ("Viel Geld ist viel Macht, vergleichbar mit einem Zauberstab."):
      Das meine ich doch gerade. Gates ist an einem Punkt angekommen, an dem mehr Geld eben keinen Zuwachs an Macht mehr mit sich bringt. Der Zauberstab ist fertig! Jetzt ist die Zeit gekommen, ihn zu benutzen.

  31. Tatsächlich, ein Asteroid? Dann sollten wir uns das für nächstes Jahr aufheben, um uns global anzustrengen eine Asteroidenabwehrkanone zu bauen. Denn schließlich sitzen wir in einem Boot, kürzlich las ich irgendwo, manche auf dem Sonnendeck, andere eben im Maschinenraum.
    Das neben dem Krieg gegen "den Terror" und neben dem Krieg gegen "den Virus." Und da die Grundrechte derzeit und auf unabsehbare Zeit bei den Akten liegen, kann man dann evtl. den angedachten Frondienst etwas konkretisieren.

    2001, Herr Bröckers wird das wissen, gab es und gibt es immer noch, auch zwei Kirchen.

    Die eine meinte, die Terroristen werden uns alle umbringen wenn wir sie nicht vorher kurz und klein bomben. Dazu brauchen dann Regierung und Sicherheitskräfte sehr viel mehr erweiterte Vollmachten und Befugnisse.

    Die Andere fand das nicht so toll und vermutete dahinter einen finsteren Plan zur weiteren Knechtung der Machtunterworfenen.

    Nimmt man nun eine diese beiden Orthodoxien, kann man leicht einen Abgleich mit dem machen, was Realität genannt wird.

    P.S.: Damals wie heute ist man von Seiten der Machtzentren nicht darauf erpicht, aus der Unbekannten eine Bekannte zu machen. Es ist schon ein seltsamer Einstieg in diese Tagesdosis, da, man weiß nichts von interessierter Seite, weil man nichts wissen will. Das offiziöse Narrativ ist kanonisch, alles Andere hat apokryph zu sein. Amen.

  32. schätze eigentlich auch die Artikel von Matthias Bröckers sehr, aber diesen Spass braucht im Moment niemand. ein kleiner Blick in Democracie-app reicht um sich einen Überblick zu verschaffen, was da in drei Tagen wieder für Beschlüsse anstehen und durchgewunken werden.

    Darauf sollte wir schauen.

    Darüber hinaus fördert dieses Bild es sind doch alle ein bisschen Balaballa nur den Frame der Blödzeitung, nach dem ja eigentlich alle Experten komplett falsch gelegen haben und es wohl nie jemand wirklich herausfinden kann, blabla.
    Was einfach mal ziemlicher Käse ist. Die Initiatoren der Pandemie dürften sich ein´s in´s Fäustchen lachen, wenn schon aus anderer Richtung an dem schönen alles verwischendem Einheitsbreigrau mit gemischt wird, so dass es am Ende sowieso keiner war.

    Und irgendwie schwingt, da auch so eine Haltung mit, die machen ja sowieso was sie wollen. Tun sie vielleicht, das ist aber keine Haltung, dann kann ich gleich von der Klippe springen.

    Es ist schlicht an der Zeit, wirklich genau hinzuschauen und die Dinge ernst zu nehmen.
    Unsere ganze Administration wird gerade digital umgebaut, ohne elektronischen Pass geht bald gar nix mehr, weder bei den Bürgerämtern, Finanzämtern und sonstwas Ämtern. Wenn ich demnächst umziehe, brauche ich nur noch meinen Perso einlesen lassen und dann hat der Mitarbeiter mein gesammeltes Leben vor sich auf dem Schirm, etc.
    das könnte Mensch jetzt noch ewig lang so weiter schreiben.

    Wen interessiert da Merkel und Gates? Mich überhaupt nicht!

    • Da hast du nicht ganz Unrecht, Meinenstein.
      Das von denen gebaute Schiff sinkt gerade sehr rasch, während wir beginnen, darüber zu palavern, wer denn wann zu entscheiden hätte, wie die Innenwände der Schiffslatrine richtig geputzt werden.
      Da ich weiß, was uns erwartet, habe ich schon beigedreht …
      Ahoi …
      hütet euch vorm Klabautermann!

    • Dem möchte ich mich, wenn erlaubt anschließen.

      Es ist im Grunde komplett egal ob dieser Virus jetzt die tödlichste ist oder auch nicht. Das ist keine Entschuldigung für gar nichts.

      Merkel und Gates interessieren mich aber insoweit, dass die beiden evtl. der Schlüssel sind zu den Leuten dahinter. Wobei bei Merkel denke ich, das es nur eingeschränkt gilt.

      Der gläserne Mensch kommt und es wird kein Spass werden. Das volle Ausmaß davon werden auch nicht diejenigen ausbaden müssen die heute rumschwurbeln darüber ob es gerecht, gut oder gerechtfertigt ist. Es werden diejenigen sein die sich heute nicht verteidigen können.
      Wenn sie in Zukunft angewiedert zurückblicken werden auf uns, dann werden die das zu Recht tun.

  33. Ich habe hier auf kenfm selten soviel uninformativen Müll bei so wenig Text gelesen wie bei diesem Erguss von M. Bröckers.
    Ich bin fasziniert und irritiert zugleich.

    " …dass Gates der oberste Trittbrettfahrer der Pandemie ist, macht ihn noch nicht zum Täter, denn die goldenen konspirologischen Regeln „follow the money“ und „cui bono?“ funktionieren bei Billy nicht so ganz,….wie es „Fefe“ Felix von Leitner gerade schön gezeigt hat: "

    Ach echt jetzt, dass denken Sie wirklich, Herr M. Bröckers?

    Da Sie Fefes Blog hier unkommentiert zitieren, gehe ich davon aus, dass sie damit übereinstimmen und es somit auch ihre Meinung ist.

    "Er kauft über öffentlich deklarierte Spenden 10% Einfluss in der WHO, der Behörde mit den wenigsten Befugnissen weltweit."

    Hierbei geht es nicht um die Befugnisse der WHO selbst, sondern um den Einfluss, den die WHO auf die Regierungen bzw. auf deren Entscheidungen hat und der ist enorm. Soweit sollten sie selbst denken können.

    "OK OK warte, er macht das nicht wegen der Microchips, er macht das um an den Impfstoffen zu verdienen! Er verbrennt also sowas wie 50 Milliarden Dollar für einen zu erwartenden Erlös von 5 Milliarden."

    Wie kommen sie darauf, dass Gates auch nur einen müden Cent seines eigenen Guthabens einsetzt?
    Er hat vielmehr einen Einsatz von 0 € und einen zu erwartenden Erlös von weit mehr als 5 Milliarden €.
    Und auch im Falle von zu erwartenden Impfschäden lässt er sich von den Regierungen schön den Rücken frei halten.

    "Weshalb in Post-Corona Zeiten, d.h. in der kommenden größten Wirtschaftskrise seit 100 Jahren, wieder das geschehen muss, was damals aus der „Great Depression“ geführt hat: ein „New Deal“ mit staatlichen Arbeitsprogrammen und einem Spitzensteuersatz von 90 %. Womit die Bills, und Jeffs und Warrens wieder halbwegs auf Normalmaß zurechtgestutzt würden."

    Ich wünsche weiter süße Träume Herr M. Bröckers.

    • So ähnlich wollte ich gerade selbst kommentieren, schließe mich nun aber der Einfachheit halber weitgehend Ihrem Kommentar an, liebe/r NomoreMartini.
      Nachdem ich Mathias Bröckers, dessen Werke ich sonst sehr schätze, schon mehrfach im "3. Jahrtausend" als selig lächelnden Dauerurlauber in der Schweiz bewundern habe, fürchte ich, dass sich sein Glaube, letztlich würde sich alles zum Guten wenden, ja, man könnte womöglich sogar einen Spitzensteuersatz von 90% einführen, durch Altersmilde allein nicht mehr erklären lässt.
      Sorry, aber das wirkt auf mich eher wie "Ignorance is strength".

    • Seit ich von diesem "Fefe" gehört habe, das muss Jahrzehnte her sein, redet dieser Typ halbgaren Blödsinn. So auch diesmal. Jedes seiner Argument kann so leicht widerlegt werden, dass es nicht mal die Mühe wert ist.

  34. Wir alle haben fixe Ideen. Auswandern, ins All fliegen, durch die Zeit reisen, Formel1 Weltmeister werden, einen Bio-Bauernhof betreiben, ein Thoma Holzhaus bauen und dort wohnen oder was auch immer. Ich denke, Bill Gates geht es genau so. Nur die Ideen sind natürlich andere als meine. Nur sind meine Ideen, so denn möglich und machbar, meist nicht kompatibel mit meinem Kontostand. Das ist bei Bill ganz anders. (Ich bin Linux Benutzer seit 2000, also wirklich kein Fan von ihm.) Aber wer jetzt nach einem Sinn in Bills Ideen sucht ob sich damit Geld verdienen lässt oder nicht – der ist meiner Meinung nach auf dem Holzweg. Wer eine Milliarde hat muss täglich 137.000 ausgeben um nicht reicher zu werden. Wohl gemerkt ausgeben und nicht investieren. Beim geschätzten Vermögen von 110 Milliarden sind das schon rund 14 Millionen. Täglich. Ich denke, er liegt einfach nachts wach und denkt: "Man müsste die ganze Welt impfen!" Und macht einfach. Legt selbst 100 Millionen in den Topf (muss er eine Woche für sparen, gibt's halt keinen Kaviar…), lässt vom Steuerzahler die Kleinigkeit von 7400 Millionen dazulegen damit es eine runde Summe wird und legt los. Also das ist sicher weder durchdacht noch logisch. Aber dumm ist es nicht. Für ihn ergibt es auch Sinn! Eine interessante Frage für mich wäre noch ob er sich selbst oder seine Angehörigen mit dem Blitzimpfstoff impfen lassen würde? Ich denke eher nicht…

    • So sehe ich das auch. Von daher ist die Kritik an den tatsächlichen Verschwörungstheorien zu Bill Gates berechtigt, nur sollte dann auch aufgezeigt werden, dass man sich auch gegen gut Gemeintes vehement zur Wehr setzen muss, wenn es solche Züge annimmt.

  35. ich finde es irgendwie gar nicht mehr lustig und mir ist es auch herzlich egal, ob und wieviel ein Gates verdient oder nicht oder wer da aus welchen gründen unter irgendwelche Röcke kriecht.

    Fakt ist, dass wir in einer immer totalitäreren Demokratie aufwachen und im Würgegriff liegen und demnächst nur noch mit parametrischen Freiheiten ausgestattet sind. Lustig ist da garnix mehr!

  36. Verschwundene /Geändete Wikipediaartikel → Wayback machine hiilft

    https://web.archive.org/web/20200417174106/

    Interessante Wikipedia-Änderungen im Umfeld des Chef-Impfers

    Suchbegriff: Impfallianz
     
    Eintrag in Wikipedia vor dem 19.04.2020

    Gründung
    —————
    Die Allianz wurde im Jahr 2000 gegründet, um den bereits seit Ende der 1990er Jahre stagnierenden, zum Teil sogar rückläufigen Impfraten in den ärmsten Ländern der Welt zu begegnen. [4] Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte anfänglich 750 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen. [5] Die Impfallianz Gavi ist u. a. neben der Weltgesundheitsorganisation, Microsoft und der Rockefeller-Stiftung seit 2017 ebenfalls Gründungsmitglied der ID2020 Digital Identity Allianz , [6] die sich der Erforschung und Anwendung einer Kombinationsimpfung mit einem digitalen Identifikations-Micro-Chip widmet. [7] [8]
     

    Eintrag in Wikipedia nach dem 19.04.2020 (Geändert von Julius Senegal)

    Gründung
    ————–
    Die Allianz wurde im Jahr 2000 gegründet, um den bereits seit Ende der 1990er Jahre stagnierenden, zum Teil sogar rückläufigen Impfraten in den ärmsten Ländern der Welt zu begegnen.[4] Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte anfänglich 750 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen.[5]
     
    Hinweis durch: Youtube-Podcast von Dave Brych vom 26.04.2020

  37. "Bill Gates will die Weltbevölkerung dezimieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen."

    Unsinn.

    Als Quasi-Monopolist verdoppelt er den VK und die Kasse stimmt wieder.
    Er hat doch einen Staat im Rücken, der regelt das für ihn, das ist der eigentliche Monopolist.

    • Hmm vielleicht sollte das Virus nur gegen Apple und Linux Nutzer wirken, um das Monopol komplett zu machen, dann gehöre ich zur Risikogruppe und sollte mich unter dem Bett verstecken und nicht mehr nach draußen gehen.

      In der Tat ist der Punkt den Mathias Bröckers hier anspricht nicht ganz von der Hand zu weisen, warum sollte der zweit reichste Mann der Welt, auch wenn seine Software schlecht war und ist, die Weltwirtschaft lahmlegen, zwar schätze ich den zu erwartenden Gewinn mit einem Impfstoff höher ein als der Autor, aber dem entgegen steht ja auch ein beträchtlicher Verlust. Aber das sind ja auch nur Hypothesen mit mehr oder weniger plausiblen Szenarien.

      Dass hier aber etwas anderes dahinter steckt als eine gefährliche Epidemie wird von Tag zu Tag deutlicher.

    • Wo kommt die Idee von B.Gates her, die Menschheit zu reduzieren?[1]
      Ein Interview , das B. Gates 2003 B. Moyers vom Fernsehsender PBS gab, ist in diesem Zusammenhang sehr aufschlußreich. [2]
      Im Laufe des Interviews erzählte Gates, dass seine Eltern in verschiedenen Organisationen mitarbeiteten, die sich mit Fragen der Fortpflanzung und Geburtenkontrolle beschäftigten.
      Gates sagte,daß sein Vater , William Gates Sr., einige Zeit den Vorsitz der Organisation Planned Parenthood Federation of America (PPFA) innegehabt hatte . Das hätte ihn selbst sehr beeindruckt, da diese Organisation ziemlich umstritten war. Die PPFA geht auf die 1921 von Margaret Sanger in New York City gegründete American Birth Control League (ABCL) zurück, die 1942 in Planned Parenthood Federation of America umbenannt wurde.[3]
      Nach eigenen Angaben hatte die ABCL folgende Ziele :
      • Aufklärung aller Bereiche der amerikanischen Öffentlichkeit in den unterschiedlichen Aspekten der Gefahren einer unkontrollierten Fortpflanzung und der erforderlichen Notwendigkeit eines weltweiten Programms für Geburtenkontrolle (u. a. mit Hilfe UNFREIWILLIGER Sterilisationen).
      • Organisation und Leitung von Kliniken, in denen Mediziner Müttern und möglichen Müttern harmlose und zuverlässige Methoden zur Geburtenkontrolle übermitteln können
      • Anwerbung von Rechtsberatern, Staatsmännern und Gesetzgebern, um staatliche und bundesstaatliche Gesetze zur Verhinderung der Geburtenkontrolle zu beseitigen [4]
      Eine ideelle Nähe der Planned Parenthood gibt es auch zur American Eugenics Society (AES) durch Henry F. Perkins, der Präsident der AES von 1931 bis 1933 war und mit der Birth Control League zusammengearbeitet hat.
      American Eugenics Society (AES) wurde in den Vereinigten Staaten 1926 gegründet, um Eugenikbildungsprogramme für die US-Öffentlichkeit zu fördern. Für die AES bedeutet Eugenik , die genetische Zusammensetzung von Menschen durch die KONTROLLIERTE Fortpflanzung von verschiedenen Menscherassen/-klassen zu verbessern.In den 1960er Jahren wurde durch AES-Präsident Harry Shapiro behauptet, dass mittels Geburtenkontrolle die Qualität der US-Bevölkerung verbessert werden kann. [5]
      Gates erwähnte im Interview, daß er selbst ein Anhänger der Ideen von Malthus gewesen war.”Ich habe -offen gesagt-gedacht, dass die Malthusgrundsätze mindestens in den Entwicklungsländern gegolten haben”.
      Der Brite Malthus hat in seinem “Essay on the Principle of Population” (1798) die Überbevölkerung als Problem der sich entwickelnden Gesellschaft herausgestellt .Malthus spricht von der „Bevölkerungsfalle“,d.h. die Bevölkerung vermehrt sich schneller als die Nahrungsgrundlagen.
      Malthus zufolge muss die Bevölkerungsgröße also der verfügbaren Nahrungsmenge angepasst werden. [6]. Diese Anpassung erfolgt lt. Malthus durch Hemmnisse („Checks“),u.zwar durch „Preventive Checks“ und „Positive Checks“.Die „Preventive Checks“ sind Maßnahmen zur Senkung der Geburtenrate : sexuelle Enthaltsamkeit vor der Ehe, Empfängnisverhütung und Abtreibung.
      „Positive Checks“ sind alle Faktoren, die zum Anstieg der Sterberate besonders in den unteren sozialen Schichten führen, also Krankheit, Hunger und Krieg. Der Malthusianismus verknüpft die Bevölkerungsfrage mit einem bis heute virulenten apokalyptischen Szenario. Die Vorstellung, die Vermehrung angeblich minderwertiger Menschen systematisch zu verhindern, wird salonfähig.
      Gates erklärt dann fast erleichtert, daß er noch eine weitere Möglichkeit zur Bevölkerungsreduktion gefunden hat:”And maybe the most interesting thing I learned is this thing that's still surprising when I tell other people which is that, as you improve health in a society, population growth goes down”
      (“…wenn Sie Gesundheit in einer Gesellschaft verbessern, sinkt das Bevölkerungswachstum “)
      Als Begründung führt er keine wissenschaftlichen Belege sondern nur seine folgende Überlegung an:
      “And the fact that health leads parents to decide, "okay, we don't need to have as many children because the chance of having the less children being able to survive to be adults and take care of us, means we don't have to have 7 or 8 children."
      (“Gesundheit führt bei den Eltern zur Entscheidung: “o.k. brauchen wir nicht so viele Kinder zu haben, weil die Chance, weniger Kinder zu haben, die im Stande sind zu überleben, und sich als Erwachsene um uns kümmern können, bedeutet, dass wir nicht 7 oder 8 Kinder haben müssen.“” )
      Verblüffend ist aber, daß Gates nur das Impfen als Königsweg zur Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit gelten läßt. Das zieht sich wie eine fixe Idee durch das Interview.
      Ist er nur ein nützlicher zwangsgestörter Vordergrund-Popanz?
      [1] https://www.ted.com/talks/bill_gates_innovating_to_zero
      [2] https://www.pbs.org/now/transcript/transcript_gates.html
      [3] https://de.wikipedia.org/wiki/Planned_Parenthood#Geschichte
      [4] https://de.wikipedia.org/wiki/American_Birth_Control_League
      [5] https://embryo.asu.edu/pages/american-eugenics-society-1926-1972
      [6] Malthus, T.R. (1977): Das Bevölkerungsgesetz. Herausgegeben und übersetzt von Christian M. Barth. München: Deutscher Taschenbuch Verlag; S.20

Hinterlasse eine Antwort