Tagesdosis 14.3.2020 – Die eingefrorene Gesellschaft – Nichts geht mehr?

Ein Kommentar von Hermann Ploppa.

Meine letzte Tagesdosis hatte die Frage gestellt, was dran ist an der Furcht vor der Pandemie Covid-19/SARS-CoV-2 (1). Da war noch unklar, in welchem Maße die Warnungen berechtigt sind. Auch jetzt ist diese Frage noch nicht eindeutig zu beantworten. Als Lackmustest hatte ich den Umgang mit dem NATO-Großmanöver Defender 2020 ausgemacht: wenn diese gigantische Kriegsübung mit dem geplanten Personal von insgesamt 38.000 Soldaten durchgezogen wird, ist entweder die Pandemie-Kampagne ein großer Schwindel, oder die Generäle und ihre politischen Vorgesetzten handeln grob fahrlässig.

Wird Defender 2020 abgesagt, muss wohl was dran sein an der Aussage, dass Covid-19 sehr gefährlich ist. Auch hier ist die Nachrichtenlage sehr unübersichtlich. So berichtet der Blog „Augen geradeaus“, dass das Manöver Defender 2020 „eingefroren“ werden soll (2).

Das bedeutet: 5.500 US-Soldaten sind schon aus den USA nach Deutschland geflogen worden, um an dem Großmanöver teilzunehmen. Aber aufgrund der massiven Ausbreitungspotentiale sollen nun die etwa 13.000 restlichen US-Rekruten nicht nach Deutschland kommen. Der Blog „Augen Geradeaus“ ist nun kein offizielles Verlautbarungsorgan der NATO. Allerdings steht dieser Blog den führenden „Sicherheitskreisen“ des Westens sehr nahe, und auch der Reservistenverband hat diesen Blog bereits mit dem „Goldenen Igel“ ausgezeichnet. Die Nachricht von der „Einfrierung“ von Defender 2020 hat sich zum Zeitpunkt der Niederschrift dieser Tagesdosis noch nicht in die großen Mainstream-Medien durchgebohrt. Nur in regionalen Tageszeitungen wurde darüber berichtet.

Noch am 4. und 5. März trafen sich 27 Verteidigungsminister der Europäischen Union in Zagreb, um sich über den Ablauf von Defender 2020 abzustimmen (3). NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg pries in jenem Forum erneut den „größten Einsatz von US-Truppen in Europa seit dem Ende des Kalten Krieges.“ Die anwesenden Minister machten sich Sorgen darüber, dass die Infrastruktur in Europa zwar ausreichend für zivilen Verkehr ausgelegt sei, dass aber leider seit 25 Jahren nicht getestet wurde, ob man auch große Truppenverbände über die Autobahnen, Kanäle und Eisenbahnschienen transportieren könne.

Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass Defender 2020 im Schlamm der Corona-Krise steckenbleiben wird. Eine Kriegsübung in kleinen Dimensionen hatte man schon in den letzten Jahren, das würde keine neuen Erkenntnisse bringen. Mittlerweile haben die Politiker in Europa, verspätet, verglichen mit den asiatischen Ländern, auf die große Demobilisierung der Zivilgesellschaft gesetzt – mit allen negativen Folgen für die heimische Wirtschaft. Als Einmannunternehmer bin auch ich betroffen: Vorträge, zu denen ich eingeladen wurde, werden gerade reihenweise abgesagt, und sogar der Buchverkauf bricht ein. Ich werde schmerzhafte Einkommenseinbußen hinnehmen müssen. Ich kann mich aber glücklich schätzen, als Einmannverleger und freier Publizist nicht sehr kapitalintensiv zu operieren. Ich habe keine größeren Büro- und Lagerräume gemietet und muss keine sozialversicherungspflichtigen Angestellten bezahlen. Wäre das der Fall, würde ich jetzt gerade in die Schuldenfalle und nachfolgend in die Insolvenz plumpsen.

Schlimmer trifft es mittelständische Unternehmer, die Geld vorschießen müssen, um Projekte durchzuführen und die fixe Kosten bedienen müssen. Und hier zeigt sich die ganze Nacktheit unserer marktradikal gewendeten Gesellschaft. Es gibt keine Puffer mehr, wenn die Aufträge wegbrechen. Keine öffentlich-rechtlichen und genossenschaftlichen Sparkassen sind noch in der Lage und willens, großzügige Kontoüberdehnungen zu tolerieren. Aber noch viel schlimmer trifft es natürlich das Gesundheitswesen.

„Ein Drittel aller Krankenhäuser in Deutschland ist der öffentlichen Hand mittlerweile durch Privatisierungen entrissen worden. Es gilt nicht mehr der Grundsatz, Kranken zu helfen, sondern es geht um Gewinne, Renditen und Dividenden. Krankenhausabteilungen, die Gewinn abwerfen, werden gefördert. Intensivstationen sind indes extrem kostenintensiv und nicht rentabel zu machen. Aber genau jene Intensivmedizin würde im Fall des Falles von Corona massiv in Anspruch genommen. Die großen Krankenhauskonzerne machen massiv Druck, Kosten einzusparen. Und wo kann man Kosten einsparen? Beim Personal natürlich!“ (1).

So formulierte ich in der letzten Tagesdosis. Und so wird dieser Offenbarungseid aktuell in der Mainstreampresse der mittlerweile fatalistisch und sarkastisch gestimmten Öffentlichkeit von unserer Bundesregierung kommuniziert (4):

„Um die Krankenhäuser für Corona-Patienten in Deutschland freizuhalten, sollen nach dem Willen von Bund und Ländern alle planbaren Operationen, Aufnahmen und Eingriffe verschoben werden. Dies solle soweit medizinisch vertretbar ab Montag für unbestimmte Zeit gelten, heißt es in einem Beschluss von Bundesregierung und den Ministerpräsidenten. Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) sagte, die gesamte Krankenhauslandschaft müsse so umgestellt werden, dass genügend Intensivbetten zur Verfügung stehen. ‚Es darf auf keinen Fall dazu führen, dass wir wie in Italien und anderswo in die Situation kommen, dass in den Krankenhäusern Entscheidungen getroffen werden müssen, welcher Patient in welchem Alter behandelt wird.‘“

Wir tun was …

Eigentlich wollte ich in dieser Tagesdosis über die massiv von interessierter Seite angeheizte Polarisierung und Spaltung unserer Gesellschaft schreiben. Über die gezielte Entsolidarisierung, die sich nach Hanau und Thüringen noch verstärkt hat. Nun erlebe ich aber gerade auf der Straße und in den Geschäften eine gewisse feierliche Ernsthaftigkeit. Da will ich nicht stören. Zarte Pflänzchen des Wir-Gefühls nicht mutwillig zertreten.

Eine in sich gekehrte Abkapselung der verängstigten Mitmenschen ist auch zu spüren. Letztes Wochenende tobte in unserem Universitätsstädtchen noch ein ausgelassenes Amateurrockfestival mit jungen Musikern, die aus sämtlichen Partnerstädten angereist waren. In den diversen Klubs und Kneipen war nichts zu spüren von Quarantänestimmung. Am letzten Mittwoch bei der beliebten Ü-30-Disco im soziokulturellen Zentrum war es schon etwas ausgelichtet und man hatte viel Platz zum Tanzen. Letzten Abend allerdings bin ich mit dem Fahrrad durch die Stadt gefahren, und außer zwei Bierflaschen schwenkenden Jugendlichen sah ich rein niemanden auf der Straße. Ich komme mir schon rebellisch vor, so ungeniert die leer gefegten Straßen zu befahren, und die bierschwenkenden Jugendlichen lachen mir verschwörerisch zu.

Ob wir nun eine Wiederkehr jener Solidarität erleben werden, wie sie nach früheren gravierenden Einschnitten wie der Schneekatastrophe im Winter 1978/79 oder der Sturmflut 1962 erleben durften, wird sich noch zeigen. Im Allgemeinen führt sogar heute noch eine gemeinsam erlebte Gefahr zu einem Zusammenrücken und Hintanstellen von Animositäten. Das merkt man immer wieder, wenn im Internet eine Warnung vor einem Computervirus oder einem Trojaner umgeht. Plötzlich sind alle in der Abwehr des äußeren Feindes geeint. Vielleicht hat ja die Corona-Geschichte das Potential, die wachsende Spaltung in unserer Gesellschaft, wenigstens vorübergehend, zu kitten.

Wenn es uns allen wieder besser geht, komme ich auf das Thema „Polarisierung der Gesellschaft von oben“ gerne wieder zurück.

Quellen:

  1. https://kenfm.de/tagesdosis-5-3-2020-wem-nuetzt-covid-19-ein-oeffentliches-nachdenken-ueber-corona-und-ihre-freunde/
  2. https://augengeradeaus.net/2020/03/coronavirus-verleguebung-defender-europe-20-wird-eingefroren/?fbclid=IwAR2o79NVz_VeB2YkGUl8N65KDDg5i9yxJCZWiUQLulNCtlu-Tz86hQhfCUg
  3. https://www.globalresearch.ca/in-a-europe-closed-down-by-the-coronavirus-the-eu-opens-its-doors-to-the-us-army/5706133
  4. https://www.gmx.net/magazine/politik/angela-merkel-coronavirus-menschen-meiden-events-absagen-34513600

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:   DunkelbuntStudios/ shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse:18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

66 Kommentare zu: “Tagesdosis 14.3.2020 – Die eingefrorene Gesellschaft – Nichts geht mehr?

  1. "Reisen: Alle Urlaubsreisen ins In- und Ausland sind zu unterlassen."

    "Religion: Nicht mehr möglich sind Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und bei anderen Glaubensgemeinschaften."

    "Sport/ Kinder: Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen ist laut dem Beschluss für den Publikumsverkehr zu schließen – ebenso gilt dies für Spielplätze. Verboten werden sollen Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen. Außerdem Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen und anderen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen. Verboten werden außerdem Reisebusreisen."

    "Freizeit: Schließen müssen Bars, Klubs, Diskotheken, Kneipen. Ebenso Theater, Opern, Konzerthäuser und Museen. Dies gilt auch für Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks, Anbieter von „Freizeitaktivitäten“ drinnen und draußen, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Prostitutionsstätten und Bordelle."

    Aus einem üblen Sciencefictionroman? Mitnichten.
    Das ist 'tschland heute.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206590517/Coronavirus-Was-in-Deutschland-jetzt-schliessen-soll-und-was-nicht.html

    (Kommentarfunktion unter diesem Artikel geschlossen.)

    • Gottesdienste verboten – da hab ich überhaupt keine Worte für. 🙁
      Eierlose Schlappschwänze in Soutanen! Wenn Jesus en Grab hätte, würd er sich drin umdrehen.

      Der Michel wird sich beugen, denk ich. Aber der Moslem?

    • Wenn die Menschen nicht von sich aus Ruhe suchen um mal die Dinge zu hinterfragen und wieder so etwas wie eine innere Stimme zu entdecken,dann müssen sie eben dazu gezwungen werden.
      All die Zerstreuungen dienen ja nur dem profitorientiertem System.des Hamsterrades.
      Nun wäre es Zeit zu erkennen,dass es noch etwas anderes gibt.

      Aber bei dem Michel ist glaube ich ,jede Hoffnung umsonst.
      Der geht ans Fabriktor und bettelt um Einlass.

    • (Gut, Germanikus!)

      Offener Brief

      "Ihr Lieben,

      Wir leben gerade in sehr aufgewühlten Zeiten.

      Die Nachricht vom Coronavirus ist mit allergrösster Sicherheit, wie könnte es denn anders sein…schon zu uns allen vorgedrungen. Und damit auch all die Zeitungsartikel und die damit verbundenen freiheitseinschränkenden Massnahmen.

      Ich weiss, dass viele Angst haben. Nicht nur vor den Folgen, die die Massnahmen nach sich ziehen, sondern auch wegen dem Coronavirus selber.

      Ich möchte euch gerne meine Sicht darstellen:

      Ich glaube nicht, dass das Coronavirus so gefährlich ist, wie es jetzt dargestellt wird. Ja, es sterben Menschen dran und jeder einzelne Fall ist traurig- doch allein bei der Grippewelle im Jahr 2017/18 sind laut Robert Koch Institut in Deutschland 25`100 Menschen gestorben. Jedes Jahr sterben (je nach Quelle) zwischen 15`000 und 40`000 Menschen an sogenannten multiresistenten Keimen, die sie sich erst im Krankenhaus zuziehen.

      Dass man das Coronavirus als so gefährlich darstellt, hat aus meiner Sicht damit zu tun, dass man die Menschen in Panik versetzen möchte. So sinkt die Schwingung überall und Angst macht bekanntlich manipulierbar. Und so stimmen wir dann allen Massnahmen zu, die unsere Freiheit einschränken, weil wir glauben, sie seien notwendig.

      Diejenigen Menschen, die auf der Erde das Sagen haben, die Fäden ziehen und die diese Macht nicht abgeben möchten, haben diesen Virus in die Welt gesetzt, um ihre Pläne weiter zu verwirklichen. Heisst doch Corona nichts anderes als Krone. Die Krone auf dem Plan, der Schlussstein.

      Der Virus ist aber nicht so gefährlich, wie diese Menschen es gerne gehabt hätten. Die Menschheit steht bei allem, was passiert, unter einem gewissen Grundschutz.

      Ihr müsst keine Angst vor dem Virus haben. Natürlich kann man erkranken und wenn es schlimm kommt, sterben. Allerdings gibt es 100 andere Krankheiten, an denen ihr auch sterben könntet. Es kann sein, dass ihr sterbt- diese Möglichkeit besteht- aber das tut sie bei jeder Krankheit. Ausserdem kann euch allein eure Angst krank machen! Und das wird durch die Medien extrem geschürt und genau diese Angst ist beabsichtigt.

      Egal, ob ihr zu denen gehört, die noch glauben, man müsse vor dem Virus Angst haben, oder ob ihr erkannt habt, dass es nur eine Mediendramatisierung ist- das Leben hat sich schon jetzt für viele verändert. Die Kinder sind zu Hause und nicht mehr wie sonst in den Schulen- zumindest schon bei uns hier in der ganzen Schweiz. Ihr seid auch zu Hause und nicht mit eurer Arbeit beschäftigt wie sonst fast immer.

      Und einige Menschen werden wohl ihre Arbeitsstelle verlieren, weil die Firma bei der sie arbeiten, schliessen muss. Die Menschen bleiben von Restaurants und anderen Einrichtungen fern, wenn sie nicht schon geschlossen sind.

      Für viele Menschen bedeutet es eine sehr grosse Umstellung. Sie müssen sich neu organisieren und Lösungen finden. Ich kann verstehen, dass das anstrengend ist und einige auch verzweifelt sind.

      Versucht, euch trotzdem daran zu erinnern, dass alles einen verborgenen Segen hat. Und dass wir alles schaffen können- wenn wir es wollen. Und wenn wir nicht vergessen, um Hilfe zu bitten, dann hat die geistige Welt viel mehr Möglichkeiten, uns hilfreich zur Seite zu stehen.

      (Daher sind ja wohl auch Kirchen und Moscheen ganz schnell Tabuzone geworden. Trump hat mit seinen Mitarbeitern bereits öffentlich gebetet. Jeder starke Wunsch ist im Grunde ein Gebet, das Folgen haben wird. Laut ausgesprochene oder in Gruppen gesprochene sind sehr wirkungsvoll. Wir rufen in ihnen unser wahres Potential an und erklären, daß wir aus unserer Allmachtsphantasie austreten und uns der Intelligenz des Lebens anvertrauen. Anmerkung Gesara)

      Die Mehrheit der Menschheit hat vergessen, um was es geht. Sie stecken in der Angst. Darum ist es so wichtig, dass all die Menschen, die wissen, dass es darum geht, dass wir in der Liebe bleiben, dies jetzt auch leben.

      Es ist wichtig, dass man sich erinnert, wofür man dankbar ist, was die Schönheit am Leben ist, warum die Menschheit wertvoll ist.

      Je mehr die Menschheit in der Angst ist, desto mehr braucht es diejenigen Menschen, die sich davon nicht mitreissen lassen und etwas Positives ins Feld setzen.

      Aktuell sind fast alle Menschen auf diesem Planeten von dieser Sache betroffen. Je mehr Menschen den Fokus statt auf das Bedrohliche oder Schwierige auf das richten, was in dieser Situation Gutes drinsteckt, desto mehr können wir den Ausgang dieser Sache sehr zum Guten beeinflussen. Wir können die jetzige Lage zum Anlass nehmen, anderen zu helfen, Zeit für uns und unsere Familie zu nehmen und uns darin zu üben, zuversichtlich zu sein. Denn schlussendlich gibt es immer eine Lösung."

      Christina von Dreien

  2. Hat sich eigentlich jemand schon gefragt. WARUM ES KAUM INFEKTIONEN in RUSSLAND, POLEN etc, gibt??
    Ich hatte persönlich eine Russin gefragt, sie meinte, das ist in Russland kein Thema…?

    Mir kommt es vor, als ob ich mich in einem Film befinde…

    Auch wenn ich weiß dass das alles eine Illusion ist😊 oder vielleicht jetzt ERST RECHT DESWEGEN??

    Ich wünsche uns allen Mut, Zuversicht und Kraft, sich von alldem nicht beirren zu lassen und der Wahrheit in seinem Herzen treu zu bleiben…

  3. Was ich komisch finde,noch vor kurzem da stand die Börse still und mit ihr die Welt,wenn mal ein Öltanker auf Grund lief oder in Arabien ein Förderturm ausfiel.
    Und nun wird die Welt seit Tagen stillgelegt und die Bolitiker schmeissen mit Hilfsgeldern nur so um sich .
    Das wäre ja mit dem alten Zinssystem unmöglich ,das darauf angewiesen ist ,dass das Hamsterrad nie stillsteht.
    Können die Menschen überhaupt noch selber denken ?!-da habe ich Zweifel.

    Bei einem System wie Nesara oder OPPT ist das natürlich etwas völlig anderes.Da ist der Mensch selbst die Quelle und die Sicherheit der Währung, Er ist ja kein Sklave mehr ,sondern Schöpfer.

  4. Wieso sind viele Menschen dermassen negativ und meinen dass das Trojanische Pferd Corona sie noch mehr versklaven wird!?
    Haben sie so wenig Vertrauen oder wissen überhaupt nichts von den Veränderungen in der Welt.
    Nein,sie wissen nichts von den Veränderungen und glauben der Gehirnwäsche aus der Matrix.

    Obwohl das sehr schwache Virus von der Kabale und dem Deep State orchestriert wurde,wird es nun von der Allianz genutzt,um die Menschheit zu befreien.
    Also sollten die Menschen ihre Befreiung feiern und mehr Vertrauen haben.
    Denn erschafft man mit seinen Gedanken nicht auch die Welt,die man sich wünscht,um in ihr zu leben!?
    Das ist sehr wichtig,denn Gedanken werden zur Realität.

    • Oder legitimiert man die Pharmaindustrie endgültig, indem man sie, wenn die Krise nur erst weit genug fortgeschritten ist, als heiß ersehnte Retterin bejubelt, die nobelpreisverdächtig die Menschheit endlich mit dem Anti-Virus beglückt? Das Gegenmittel gegen das Corona-Virus, das vielleicht schon längst entwickelt ist, aber vorerst nur an Reiche und Prominente ausgegeben wird? Wie abgrund tief pessimistisch soll man denn denken?

    • Ja,Stichwort Reiche und Prominente. Es sind weitere Prominente in Quarantäne geschickt worden. Tom Hanks wird wegen Pädophilie in Australien festgehalten. Und viele weitere werden folgen . Trudeau in Kanada wegen Veruntreuung in Corona-Quarantäne.
      Also dieses Virus,es befällt irgendwie nur die Kriminellen-wie könnte da die Pharma-Verbrecherbande helfen!?

  5. "Nun erlebe ich aber gerade auf der Straße und in den Geschäften eine gewisse feierliche Ernsthaftigkeit. Da will ich nicht stören. Zarte Pflänzchen des Wir-Gefühls nicht mutwillig zertreten… Wenn es uns allen wieder besser geht, komme ich auf das Thema „Polarisierung der Gesellschaft von oben“ gerne wieder zurück."

    Nein, nein, nicht doch, hochgeschätzter Herr Ploppa!

    Denn die Sache mit dem Corona-Virus läuft doch super – für Establishment und „Eliten“:

    1.
    Die Bürger werden vorsorglich schon mal wieder allmählich an die Verhältnisse zu Kriegs- und Notzeiten gewöhnt, mögen diese nun für demnächst geplant sein oder erst für später.

    2.
    Nachdem sich Aufmüpfige doch glatt erdreisteten, ihre eigene Meinung zu artikulieren, z.B. in alternativen Medien und in Schülerdemonstrationen, werden die Bürger nun wieder klein gemacht, indem man sie gezielt in Angst und Schrecken versetzt. Die Kanzlerin, anstatt verantwortungsbewusst „Schaden vom Volk zu wenden“, indem sie ihm Hoffnung und Zuversicht vermittelt und das Gefühl, dass sie alles zu seinem Wohl Erforderliche tut, schürt die Panik, indem sie kurzerhand 60-70 % der Bevölkerung für demnächst infiziert erklärt. Was für eine unverantwortliche Zumutung z.B. der Verkäuferin im Supermarkt gegenüber, die tagtäglich mit vielen Menschen unmittelbar zu tun hat, in teils hektischem Betrieb, der gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen kaum oder gar nicht zulässt.

    3.
    Das Bewusstsein des Bürgers dafür, dass Versammlungen (Artikel 8 des Grundgesetzes und Versammlungsgesetz!) bedenklich, gefährlich, ja schädlich sind, insbesondere Massenansammlungen oder auch nur Gruppen mehrerer Menschen, entwickelt sich systematisch mit dem Untersagen von Veranstaltungen, durch die Verhängung von Ausgehverboten usw.

    4.
    Gleichzeitig propagiert man gegenseitige Hilfsbereitschaft der Menschen untereinander. Dass dies wünschenswert ist und schon immer einer kapitalistischen Gesellschaft von Egoisten vorzuziehen gewesen wäre, hat man jetzt offenbar erkannt, aber nur, weil zwischenmenschliche Solidarität nun mal dem Staat immense Kosten erspart und außerdem die Leidensfähigkeit der Untertanen erhöht, denen man dann umso mehr zumuten kann. Denn die helfen sich ja jetzt gegenseitig, während der Staat sie im Stich lässt.

    5.
    So akzeptieren die Bürger es auch leichter, wenn man sie demnächst im Finanz-Crash enteignet.

    6.
    Vom weltweiten Finanz-Crash, der sich ankündigt mit Panik an den Börsen und hektischem Gelddrucken der Notenbanken, von Kriegen und sonstigen Erscheinungsformen politischen Versagens lenkt das Corona-Virus wunderschön ab.

    7.
    Und so ganz nebenbei machen einige ihren Reibach, besonders die Pharmaindustrie und der von den Hamsterkäufen profitierende Sektor Lebens- und Haushaltsmittel, in letzterem vor allem die Groß-Discounter,

    8.
    während etliche Klein- und Mittelstandsunternehmen, die man anscheinend als „nach kapitalistischen Maßstäben ohnehin überflüssig bzw. nicht lebensfähig“ erachtet, durch allerlei Verbote und Gängelungen an den Rand des Ruins oder geradewegs in diesen hinein getrieben werden.

    Prima, wie da gleich eine ganze Reihe von Fliegen mit einer Klappe geschlagen wird!
    Das böse, böse Corona-Virus kam so ganz zufällig aus heiterem Himmel auf uns brave, ahnungslose Menschen hernieder – ja, und die Erde ist eine Scheibe.

    • "Was hier passiert, ist 1933 auf globaler Ebene."

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=159&v=t-NA4Tb-V3w&feature=emb_logo

      "
      "Alles nur Panikmache, um eine neue Weltordnung zu installieren", meint Journalist Gerhard Wisnewski. Wir fragen nach.
      "

      Nuoviso.TV
      Antworten

    • Gesara

      Wisnewski glaubt aber auch daran, dass das pöse China hinter der Sache steckt… Er glänzt neuerdings ständig mit komischem Halbwissen. Nicht vertrauensfördernd.

    • Bei Wisnewski kann man gedanklich die Hälfte abziehen, dann stimmt es einigermaßen. Er ist halt sehr auf dem "NWO"-Trip, denkt noch in nationalen Kategorien und überzieht etwas.

      Andererseits: schau dich doch mal um, was gerade abgeht.
      Wenn das nicht kommender Faschismus ist und zwar MIT HILFE der Bevölkerung, was dann?
      Mir ist zwar immer noch schleierhaft ist, wie man so viele Schlafschafe auf seine Seite bringen kann, aber offensichtlich sind die Leute dermaßen gehirngewaschen, dass sie sich freiwillig wegen Schnupfen versklaven lassen.

    • Ja, Gesara, ich schließe mich den Zweifeln Heras an, da ich Wisnewski nun beim besten Willen nicht folgen konnte, als er unlängst argwöhnte (https://www.youtube.com/watch?v=_G9GQvwsfT4), die FFF- Demonstrationen der Jugend würden in eine Kulturrevolution münden ähnlich derjenigen in China unter Mao, wo man zuerst die Jugend gegen die alten aufhetzte, um anschließen die Alten, insbesondere die intellektuellen Alten, systematisch zu beseitigen.

    • Schließt Euch an und seid Euch einig so viel Ihr wollt – Herr G. W. war seinen Zeitgenossen schon immer weit voraus.
      Nicht nur bei 9/11.
      Da ich seine Jahrbücher habe, kenne ich seinen Kosmos sehr detailliert und ich behaupte mal, daß es extrem wenige Aussagen von ihm gibt, die sich nachträglich nicht als wahr heraus gestellt haben.

      Und zur Kulturrevolution bzw. dem Kulturmarxismus: Wartets einfach mal ab. Läuft doch alles. Nur Geduld.
      Die FDJ marschiert ja auch schon wieder in Deutschland. Die Klimahüpfer haben zwar gerade frei, aber wartets nur ab. Die Zwangsmassenimpfung wird kommen und dann darf auch wieder gehüpft werden.

      https://www.patriotpetition.org/2020/03/12/ddr-jugendorganisation-freie-deutsche-jugend-fdj-endlich-wirksam-verbieten-nie-wieder-sozialismus/

      (Finde gerade keine andere Quelle. Nicht das, was ich zeichnen wollte.)

    • Gesara

      Vor 4 Wochen hat Wisnewski allen Ernstes behauptet, THC wäre schädlicher als Nikotin. Come on… Der fail war mehr als dumm!
      Ich geb ihm ja Recht, dass es hier um die Fertigstellung der NWO geht. Fertigstellung, weil wir längst drinhängen (Assange etc).
      Aber China? Zerstört um uns zu verwirren die eigene Wirtschaft? Und lässt die Pandemie im eigenen Land losgehen? So doof sind die nicht! Aber sie sind ne Gefahr für den Westen…
      Nee, für mich riecht es eher nach false flag und dadurch riecht Wisnewski nach Gatekeeper. Sehr unschön, weil ich seine Info's immer geschätzt habe.

    • Mit Fans und Anhängern sollte man sich wirklich nicht auf Diskussionen einlassen, die werden ihr geliebtes Kraut und ihr geliebtes Land der kommunistischen Verheißung mit Händen und Füßen verteidigen.
      Was er über Religionen sagt, mag ich auch nicht. Ist er aber deswegen schon dumm und ist der ganze große Rest seiner Recherchen deshalb falslch?
      Mit solchen Methoden sollte man sich auf diesem Forum eigentlich nicht auseinandersetzen müssen:

      Herr X hat "A" gesagt, was falsch ist. Daher sind auch seine Aussagen über "B" bis "Z" falsch.

  6. Hallo, hier mal paar Überlegungen gegen den Strom :
    Exponentielles Wachstum der Infektionen – ja, nur die bisherigen Todeszahlen verlaufen eher wie ne verschärfte Grippewelle.
    Könnte es sein, dass Corona als Grund für den eh bereits von Wirtschaftsexperten erwarteten globalen Wirtschaftscrash herhalten darf?!
    Gleichzeitig testet man bereits, wie weit die Regierungen bei den Einschränkungen der Freiheitsrechte gehen können.
    Also wenn in den nächsten Wochen die kleine und mittlere Einkommensschicht dann ihr Erspartes verliert, dann wären es nicht die Zocker der Finanzeliten gewesen, die die Welt ins Minus ritten, sondern die unhygienischen bösen Chinesen mit dem "Wuhan Virus" .
    Trump versucht ja schon in diesem 'Wording' die ganze Krise dem chinesischen Virus zuzuschreiben.

    Und…. man könnte nach dem Supergau in paar Monaten dann wieder ungestört mit dem Zocken an den Börsen etc. weiter machen.

    … jedenfalls der verordnete Shutdown des öffentlichen Lebens könnte den globalen Wirtschaftscrash tatsächlich "schaffen"…

    Interessant ist auch, dass jegliche Versammlung …ähm Protestversammlung… die nächste Zeit – natürlich aus gesundheitlicher Prophylaxe – verboten sein wird

  7. Sehr geehrter Herr Ploppa

    Ihr letzter Text war schon sehr gut, dieser ist es auch, danke für Ihre Tätigkeit hier !
    „ Der öffentlichen Hand entrissen“ trifft es absolut exakt!

    Im Moment bin ich gerade etwas von dem Absturz der Aktienmärkte beunruhigt.
    Das sind ja auch die Werte von Menschen die sich dafür extrem viel bewegt haben zum Teil.
    Keiner hat m.E. etwas davon, wenn das weiter abstürzt.

    Vielleicht kann man ja einfach die Arbeit der Börse stoppen, damit der DAX nicht unter 8000 fällt ?
    Wenn die Krise überstanden ist, könnten wir ja auch mal über ein neues Konzept inklusive Leistungsgerechtigkeit für die Aktienmärkte nachdenken, damit deren Werte in Krisen nicht mehr immer noch zusätzlich für absolute Panik sorgen können.

    Vielen lieben Dank für Ihre Arbeit nochmal !

    • Ich glaube, dass sich die Kriminellen in Politik und Wirtschaft dazu entschieden haben, aufgrund von "Corona" abzudanken.

      Sieht irgendwie besser als als in Den Haag, Guantanamo oder am Laternenpfahl zu enden.

      Die Frage ist doch, was machen die Aliierten mit dem failed state in ihrer Besatzungszine und ihren Besatzungsrechten, die immer noch aktiv sind?

      Was machen Putin und Trump mit Europa?

  8. Was ist der Zweck aller jetzt eingeleiteten Massnahmen? Weitere Ansteckungen minimieren, die Neuinfektionsrate gering halten. Warum? Damit es nicht zu einer massiven Ansteckungswelle kommt. Warum wäre das schlecht (diese würde die Immunisierung der Bevölkerung beschleunigen)? Weil dann die Krankenhausbetten nicht ausreichen würden? Aber warum baut man dann nicht für die Härtefälle ein Notfallklinikum wie in China, z. B auf dem Flughafen Tempelhof????

    • Villeicht ist es eine Falle, die "man" dem deep state gestellt hat?

      Lass die doch in dem glauben, dass es läuft. Möglichweise werden all jene Nortsnadsmaßnahmen sich ganz hervorragend gegen die Sumpfkraturen verwenden lassen?

      Lass die doch die Geister selber rufen, störe sie nicht, den Geist aus der Flasche zu lassen.

      Hat ein Systen schon einmal überlebt, welches den Notstand ausgerufen hat?

      Man wird schon sehen, wer alles in Quarantäne gesteckt wird.

  9. Game over?

    NEUE WELTORDNUNG: STEHT DIE NACH DAVID ROCKEFELLER ALLES VERÄNDERNDE, GROSSE KRISE UNMITTELBAR BEVOR
    Unter der Urknalltheorie verstehen wir heute die Schaffung des Universums bzw. die zeitliche Entwicklung nach dem Urknall, der vor ca. 13,8 Milliarden Jahren stattgefunden haben soll.

    Die Urknalltheorie in einem anderen Kontext gesehen, soll der rote Faden im nachfolgenden Artikel sein.

    Alles deutet daraufhin, dass die Welt, wie wir sie seit Jahrzehnten kennen, das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Kräften (politisch, wirtschaftlich, ökologisch, sozial, usw.) und das zugrunde liegende Schuldgeldsystem seinem natürlichen – weil mathematisch berechenbaren – Ende zueilt.

    Irak, Iran, Syrien, Mali, Israel, Gaza, Libyen, Pakistan, Indien, Argentinien, Brasilien und nicht zuletzt die Ukraine sind kleinere bis sehr große Brandherde, denen man in früheren Zeiten als einzeln zu löschend durchaus Herr geworden wäre. Doch die Ballung dieser Konfliktpunkte in einem kleinen Zeitfenster scheint wie geschaffen zu sein, um als Urknall den entscheidenen Umsturzmoment auszulösen, den schon David Rockefeller 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council) ansprach:

    Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.

    Jeder halbwegs informierte und nicht komnplett blind durch die Landschaft laufende Mensch weiß, spürt und sieht, dass unser auf Wachstum passierendes Schuldgeldsystem kein zukunftfähiges System ist. Umweltverschmutzung, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, die Herabwürdigung der Menschen als reines Humankapital und die sich immer mehr verstärkende Diskrepanz zwischen Fleissig und Reich, wie auch die bewusst gesteuerte Positionierung der verschiedenen Weltreligionen (vgl. ISIS/IS/ISIL) gegeneinander und die Propagandaauswüchse auf beiden Seiten im Ukraine-Konflikt zeigen nur eines überdeutlich:

    Das System steht unter massivem Druck und sein Druckventil ist kurz vor dem Versagen.

    Doch ist man seitens der Politik, der Wirtschaft und vor allem der Schattenmännern und -frauen hinter den öffentlichen Köpfen überhaupt bereit das Druckventil zu öffnen, so dass der überschüssige Druck entweichen kann? Oder will man genau jene Gemengelage dazu nutzen, um eine allumfassende Krise auszulösen, die eben alle Nationen dazu veranlassen wird eine Neue Weltordnung zu akzeptieren?

    In zahlreichen Artikeln bin ich bereits auf die Thematik des Schuldgeldsystems, dem ihm innewohnenden Zwang von Nachschuldnern eingegangen, wie auch auf das seit den 1970ern bestehende Petrodollarsystem. Beides sind in meinen Augen die wahren Ursachen für unsere heutige Lage – gerade weil sie fast nie in den “Qualitätsmedien” angesprochen werden.

    Doch sowohl das Schuldgeldsystem als auch der Petrodollar stehen vor dem Aus. Das Schuldgeldsystem findet keine Nachschuldner mehr und damit findet kein Wachstum mehr in ausreichender Höhe statt, um den Zinseszinseffekt zu bedienen. Gleichzeitig haben wir vor gut 10 Jahren Peak-Oil, also den Höhepunkt der Erdölexploration – und -förderung erreicht, und es findet eine Abkehr vom US-Dollar als alleinige Fakturierungseinheit statt.

    Doch gerade auf das kollapierende Schuldgeldsystem und insbesondere auf den Petrodollar stützt sich die Macht der – nach eigenem Bekunden auserwählten – USA. Die Vormachtstellung Washingtons basiert auf diesen beiden Säulen, deren Stabilität immer mehr verloren geht. Doch wie bei jedem fallenden Imperium wird auch die USA notfalls mit all zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen den eigenen Zerfall aufzuhalten – koste es was es wolle.

    Dies geht meiner Meinung nach soweit, dass man seitens der Eliten durchaus bereit ist einen Krieg im größeren Maßstab zu beginnen. Die oben erwähnten, zum Großteil geschürten Konflikte können dabei als Zündfunken dienen, um den eigentlichen Urknall auslösen und vor allem begründen zu können.

    Über eines müssen wir uns im Klaren sein: Die Veränderungen der letzten Jahre (Überwachung, Manipulationen an diversen Märkten, Blasenbildung am Immobilienmarkt und jetzt bei Aktien, Derivate, usw.) dienten nur einem Grund: Dass sich die Eliten so positionieren konnten, dass sie nach einem Urknall wieder die führenden Positionen einnehmen können – ohne als Schuldige dazustehen oder gar als mittellose Menschen, wie es dann für den 99,999% der noch lebenden Bevölkerung der Fall sein wird.

    Und dies führt mich zur eigentlichen Urknalltheorie in diesem Kontext zurück:

    Nach dem Urknall werden die Profiteure des heutigen System auch die neuen Profiteure sein. Deswegen müssen wir diesen Eliten in die Hand fallen und sie daran hindern, dass sie ihre Vorstellungen eines Urknalls und des nachfolgenden Systems realisieren können. Natürlich bedarf es einer grundsätzlichen Haltungsänderung, was Umwelt, Ressourcen, Kapital, Geld, usw. betrifft. Doch vorrangig ist in meinen Augen derzeit, dass wir verhindern, dass per divide et impera die Menschen aufeinander losgelassen werden und sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gegenseitig ermorden und durch gesteuerte Propaganda den jeweils anderen als das einzig Böse betrachten.

    Es gilt, dass wir uns mit vereinten Kräften gegenseitig zeigen, dass Religion, Weltanschauung oder Neigungen und Nationalität keinerlei Rolle spielen. Noch ist es nicht zu spät, noch können wir als Masse eingreifen. Noch… nur nicht mehr allzu lange.
    Quelle:https://www.konjunktion.info/2014/08/neue-weltordnung-steht-die-nach-david-rockefeller-alles-veraendernde-grosse-krise-unmittelbar-bevor/

  10. Mega-Hysterie – auch 70/80 jährige mit multiplen Vor-Krankheiten werden Corona zugezählt, damit die Pharma-Konzerne via WHO kräftig zuschlagen können – und die Polit-Marionettenspieler schauen, ob die Polit-Marionetten Kanzler und Minister, nämlich Angstpsychosen zu schüren, ihren Job gut machen. – Jedes Jahr sterben in Deutschland 40.000 Menschen an multiresistenten Keimen in Krankenhäusern, 13.000 durch Ärztepfusch, 74.000 durch Alkohol, 120.000 durch Nikotin, 3400 durch Autounfälle, 58.000 durch falsche Medikamente, mind. 50.000 durch Herzinfarkt, Schlaganfall 57.000, Lungenembolie 40-100.000 … . – https://www.youtube.com/watch?v=gE4ITh7ACnc&feature=share
    https://www.youtube.com/watch?v=8LlHFDhejKU&feature=youtu.be
    https://www.youtube.com/watch?v=CxzQtg-zIJo
    https://multipolar-magazin.de/artikel/coronavirus-panikmacher-isolieren

  11. aus: Punkt.PRERADOVIC / 2250 Abonnenten
    ".. Der Lungearzt und Gesundheitsexperte Dr. Wolfgang Wodarg kritisiert die Corona-Maßnahmen der Politik.
    Es gibt überhaupt keinen Grund zur Panik, sagt er und vermisst eine wissenschaftliche Debatte.
    Statistisch erleben wir einen normalen Grippewinter so der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete. "
    https://www.youtube.com/watch?v=va-3zS9q1yo&feature=youtu.be
    ebenso
    https://www.youtube.com/watch?v=p_AyuhbnPOI
    hier die Statistik der wöchentlichen Todesfälle für alle europäischen Länder – demnach sterben zzt. weniger als in den Jahren zuvor.
    https://www.euromomo.eu/

    • Wer viel testet, kriegt auch mehr (falsch-) positive Ergenbisse, v. a. im Augenblick:

      ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832?fbclid=IwAR0XkNgFn8JzZCLVMawhnx7irbd_-MPcCHgJLRGqLSbrlAZpO5I_quO8T-k

      "the positive predictive value of the active screening was only 19.67%, in contrast, the false-positive rate of positive results was 80.33%."

      Falsch-postiv plus unterdurchschnittliche Todesrate….

      Das werden doch auch die "Fachleute" wissen, oder?

  12. Die eingefrorene Gesellschaft – Nichts geht mehr? Bezogen auf Einzelschicksale geht in der Tat nichts mehr.
    Meine Ehefrau arbeitet in einer Firma für Betriebs- und Schulverpflegung. Beides fällt jetzt aus, weil sogar Fabriken nach Coronafällen jetzt auch schließen. Am Freitag bekam meine Ehefrau den Auftrag, alle Mitarbeiter sofort zu kündigen.
    Siehts anders aus in der Gastronomie, im Tourismus? Ich denke nein.
    Den Beamten kanns "am Arsch" vorbeigehen. Von wegen "Gesellschaft steht zusammen".

    Und noch eins:
    Der Schwere der Erkrankung nach Ansteckung durch den Coronavirus hängt u.a. von der gesundheitlichen Verfassung des Betroffenen vor Ansteckung ab. Alle wissen dass Drogenkonsum, also auch Zigaretten und Alkohol, die Gesundheiht negativ beeinflussen.
    WARUM WIRD ALSO DROGENKONSUM JETZT NICHT EINGESCHRÄNKT – UND DAZU ZÄHLE ICH AUCH ZIGARETTEN UND ALKOHOL?

    • In dieser Situation auch noch obendrauf den letzten Spaß und Genuss verbieten. Jawoll!

      sie lügen über 9/11
      sie lügen über CO2
      sie lügen über AIDS
      sie lügen über Homöopathie
      sie lügen über Krieg
      sie lügen über Herrschafft und Sklaverei
      sie lügen übers Geldsystem

      Schon mal auf die Idee gekommen, dass sie bei Tabak auch lügen könnten? 😉

      Michael Tsokos (Rechtsmediziner HumboldtUni) bei Lanz zum Thema Raucherlunge:
      https://www.youtube.com/watch?v=YcJKeJnbl1o

      Schönes Erwachen! 🙂

  13. Sehe das Ganze aus psychologischer Sicht. Wenn ein "Ich" sich dermassen in eine übersteigerte Vorstellung von seinem Selbst gerät, dann beginnt ein Verhängnissvolles begehren, nach immer noch einer grösserer Vorstellung vom Ich, also Selbstdarstellung. Siddharta Gothama als Buddha bekannt sagte mal, Gier, Hass und Verblendung sind die Wurzeln alles Leid auf dieser Welt. Und ein übersteigertes Ego will am Ende Gottähnlich walten und schalten. Also Allmacht haben. Und was ist Macht andres als die völlige Kontrolle über alles haben zu wollen. In diesem Sinne, werden diejenigen Leute die die Macht wirklich in den Händen halten, eine Weltherrschaft anstreben. Wie früher es Napoelon, Alexander der Grosse, Cäsar oder wie sie immer auch hiessen versucht haben eine sogrösstmögliche Macht wie möglich zu erreichen. Diesmal ist aber durch die Globalisierung eine Weltherrschaft natürlich in sehr realitver Nähe geraten. Also versucht man am Ende irgendwie das zu realisieren. Wie sagen eben diese Leute ja für Sich, der Zweck heilligt die Mittel und genau so gehen Sie eben auch vor. Da ist dann der Schaden der der Einzelne es betrifft eben nur Mittel zum Zweck.

    Leider hat all der überbordende Materialismus Ihnen nur geholfen, diese Ziele zu erreichen. Indem mann die Menschen mit allerleich matterieller Zerstreuung dazu gebracht hat, nicht mehr zu sehen zu welchem Zweck das alles vorgesehen war. Zudem hat man mit ständigem Teilen und Herrschen es geschafft, die Menschen zu trennen anstatt zu sozialisieren. Das Ergebnis und die Quittung bekommen wir jetzt zu spüren, da fast alle Menschen, diesen Leuten soviel Macht in die Hände gelegt haben, das sie damit spielen und walten können wie sie wollen. Wie heisst ein universelles Gesetz – Ursache und Wirkung, und genau darin befinden wir Uns alle jetzt. Fangen die Menschen jetzt nicht an, sich zu solidalisieren, werden wir Morgens aufwachen und in einer totalen Weltdiktatur Uns wiederfinden.

    • Ich sehe hier eher ein psychologisches Problem darin,dass man sich dem wahren Wandel ,der gerade abläuft ,verschliesst.Dem globalen Wandel hin zum Licht.
      Es ist offensichtlich dass Putin ,Trump und eine Allianz im Hintergrund die dunklen Mächte gerade entfernt,und der Souveränität der Menschen neu zum Sieg verhelfen wollen.

      Dann scheint es da die ewigen Schläfer zu geben,die sich dermassen an ihre Versklavung gewöhnt haben,dass sie sich jeder Befreiung verschließen und diese gar als Bedrohung betrachten.
      Diese Leute scheinen ihr Leben in Gefangenschaft zu lieben.Sie haben den Glauben an Freiheit und Rechtschaffenheit lange begraben. Wussten sie jemals etwas davon!?

    • Ja, klar sehe ich das 🙂 Das ist mitunter jetzt auch eine Art die Dinge zu sehen, wie es viele andre gibt. Vielleicht kennen sie ja die Bücher von Arno Grün? Eine These darin besagt, das der Mensch, gerade weil er so sehr matterialistisch ausgerichtet ist, sich gerne an Systeme festhält, das Ihm das Gefühl von Sicherheit gibt. Brechen solche Systeme zusammen, ist sein einzige anliegen, an das nächste System zu glauben. Also födert er im Grunde immer die Bildung von Systemen, die ihm ein Gefühl von Stabilität vermitteln, welcher Art auch. Das hat er auch gut untermauert von Beobachtungen und Nachforschungen in seinem Buch. Der immer freiere denkende Mensch dagegen kann sich auch mit wenig System, im Leben zurechtfinden, da er flexibel darauf reagieren kann. Weil er sein Bewusstsein nicht auf nur matterielle Dinge auslegt. Es ist wie man einem Kind ein Spielzeug wegnimmt. Sie werden aber bestimmt festgestellt haben, das im Kapitalismus der Mensch dazu erzogen wird, zu glauben, das das matterielle Glück das einzige ist, was Glück für Ihn am Ende verheisst? Also je mehr Geld und Besitz jemand hat desto auch mehr er angesehen ist. Auch geistige Dinge gehören dazu wie Ruhm, Macht und Einfluss, die sich mit dem matteriellen so verbinden.

      Mir ist ein Wandel wie Sie es sehen, durchaus erwünschenswert, und es passieren ja auch immer Veränderungen im Leben, sonst wäre es der Tod. Und vielleicht bringt ja, trotz all dem Wahnsinn der gerade passiert, auch die Leute wieder dazu, solidarisch sich zu zeigen. Aus der Not, bringt der Mensch auch immer wieder viel erstaunliches hervor! Der obige Kommentar war ja nur das schlimmste Szenario das passieren kann, aber nicht muss. Weil eben wie oben beschrieben ein übersteigertes Ego eben immer nach Weltherrschaft strebt. Und ein geistig ausgerichtetes Selbst, versucht sich zu erkennen, indem es sieht das wer am Ast sägt, sich selber zu Fall bringt. Denn das Leben ist wie ein grosser Weltenbaum, alles ist unzentrennbar miteinander verbunden. Wenn man ihm schadet, schadet man allem was zum Weltenbaum zusammengehört. Und dieser Wandel im Denken, das alle indigenen Völker noch haben, sollte der moderne Mensch des Kapitalismus, sich wennmöglich wieder schnellstens erwerben, sonst zersägen wir am Ende noch den Baumstamm des Weltenbaum gemeinsam zusammen. Jede Entwicklung dahin, würde mich erfreuen 🙂

    • Arno Grün beschreibt im Grunde das Phänomen des"Horror Vacui"(Aristoteles)
      Buckminster Fuller weiss dazu:
      »Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, baut man Modelle, die das Alte überflüssig machen. «
      Dieter Lange sagt:"Wer all seine Ziele erreicht hat,der hat sie nur zu tief angesetzt.

      Nosliw fragte in seinem Song "Wie weit koennen wir gehen fuer unser Ego?'
      https://youtu.be/d1Ye5pfz6R0
      Eckhard Tolle spricht von Geisteskrankheit (Der Geist ist krank)
      Wer Eckhard Tolle kennt ,der weiss das er dieses Wort nicht verwenden wuerde ,
      wenn es nicht notwendig (Not wenden) waere.

      Jasinna und Dieter Lange wissen ,wie wir unseren inneren Affen (Ego) meistern.

      Es ist der Weg zur Selbstverwirklichung der sich einfach richtig gut anfuehlt.
      (»Keiner Raupe sieht man an, dass aus ihr mal ein Schmetterling wird.« R. Buckminster Fuller)
      Das ist kein Ego-Trip sondern ein Ausweg aus der kollektiven Geisteskrankheit
      wie sie Nosliw und Eckhard Tolle beschreiben.
      "Wenn wir die Regeln aendern die uns kontrollieren,dann aendern wir auch die Regeln unserer eigenen Kontrolle"
      Viel Spass mit Jasinna
      https://youtu.be/7kBorZDx2WA
      und Dieter Lange
      https://youtu.be/RIinWvteCJE
      Ich hoffe sie haben eure Herzen gewonnen wie meines.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/martin/' rel='nofollow'>@Martin</a> Bauer – Sokrates (~469 v. Chr-~ 399 v. Ch), griechischer Philosoph sagte:
      "Wer nichts weiß und weiß nicht, daß er nichts weiß, ist ein Tor – meide ihn. Wer nichts weiß und weiß, daß er nichts weiß, ist bescheiden – belehre ihn. Wer etwas weiß und weiß nicht, daß er etwas weiß, ist im Schlafe – wecke ihn. Wer etwas weiß und weiß, daß er etwas weiß, ist weise – folge ihm."
      Oder wie die Eingeweihten in Griechenland lehrten:" Erkenne dich selbst, und du wirst das Universum und die Götter kennen!"
      Nun wie Sie bereits schrieben haben, soviele Menschen verfassten weise Lehren, schrieben kluge Texte und erschufen andre Meisterwerke. Und doch hat es wohl nie einer dieser Weisheiten es geschafft das Volk, auf einen freien und menschlichen Weg zu führen. Die Toren glauben, das Gesetz der Natur, sei dies des Stärkeren, also müsse auch die Gesellschaft darauf beruhen, denn es seie ja Natur 🙁 Nur hat die Natur viele Formen der Entwicklung, viele Arten des Bewusstseins, viele Artenvielfalten. Wie z.B. Bäume erstaunlicherweise mit einem riesigen Pilzgewebe miteinander verbunden sind, gibt es zu wenig Wasser, für den Wald, so ziehen die andren Bäume für die Schwächsten ihre eigene Bedürfnisse zurück und überlassen es jenen die es benötigen. In der Menschenwelt nennt man sowas althruistische Denken und Handeln. Also wer hier ist wirklich höher entwickelt? Der Geist kann viele Formen annehmen, und mann sollte sich nicht täuschen lassen, von der Grösse oder Form des Geistes der in Ihm steckt. Die Veränderung sollte schon von Kindesbeinen anfangen, den Kindern keine Vorurteile vorleben, keine Leute bewerten, sie an ihrer Form oder an ihrer Art des Dasein kritisieren, weder strafen noch sie züchtigen oder sonst verletzten. Wie Arno Grün sagte, es gibt zwei Wege im Leben, die der Liebe oder die der Macht! Gehen wir den der Liebe, wird daraus auch eine geistig gesunde Gesellschaft, die auf Respekt und Mitgefühl baut. Der andre Weg ist genau der, den wir jetzt beschritten haben, und soviel Leid den Menschen und allen andren Lebewesen bisher zugerichtet haben, das führt am Ende nur zu Tod und Verderbnis der Menschheit! Wir könnten zudem auch die indigenen Völker wieder zu Rate ziehen, um zu lernen mit der Natur in Einklang zu leben. Aber Selbsterkenntnis lehrt einem das, Selbstsucht eben genau das Gegenteil 🙁
      Danke für ihre Zitate und werde es mir alles in Ruhe ansehen. Wies gesagt, in der Krise liegt auch immer eine Chance zur Veränderung 🙂

    • Ich hatte eigentlich weniger an die Entfaltung und die Vervollkommnung des Einzelnen gedacht,sondern mehr daran,dass die Leute endlich anfangen,sich mit ihrem Land zu beschäftigen.Von außen kommen darüber nur Lügen,welche die "Sieger"verfassen.
      Wenn man nichts über die Hintergründe weiß,dann zieht man zwangsläufig die falschen Schlüsse.
      Dann fragt man sich-wozu das Militär? Doch nun haben sich die Verhältnisse in der Welt so geändert,dass die bösen Besatzer auf einmal unsere Retter sind oder sein können.Denn das Fass ist zum Überlaufen voll.Ich meine mit dem übervollen Fass den Zustand der Welt,die seit 100 Jahren ohne Friedensvertrag ist und deshalb Deutschland bei den Vereinten Nationen weiter unter der Feindstaatenklausel läuft.

      Wenn Trump durch die Blume immer wieder vom fehlenden Friedensvertrag gegenüber dieser unserer Verwaltung sprach,-eine Verwaltung,die eingesetzt ist von den Alliierten. Aber diese Verwaltung möchte nicht das Beste für das verwaltete Gebiet. Sie möchte nur die Menschen ausplündern und mit ihnen das Land.Die Gelder verschwinden in dunklen Kanälen.Sie gehen überhaupt nicht darauf ein-auf die Sache mit dem Friedensvertrag. Ist auch klar,denn in einem souveränen Land werden sie überflüssig oder gar zu Hochverrätern gegenüber dem Volk.

      Da die Welt einen Friedensvertrag braucht,um endlich Frieden zu schliessen mit über 50 Ländern, und Leute wie Trump und Putin das wissen,dass das lange überfällig ist,muss nun endlich ein souveränes Land wieder her in Deutschland.Denn den ersten Weltkrieg kann nur ein souveränes Deutschland beenden und eine Weimarer Republik oder deren Nachfolger waren keine souveränen Staaten. Und so weiter-das ist ein riesen Kapitel,womit es sich zu beschäftigen gilt,sonst zieht man falsche Schlüsse.

    • Ich denke mal dass Trump und Putin wissen,dass das Volk aus eigener Kraft sich niemals in Deutschland befreien wird hin zu einem souveränen Staat.
      Das Volk hat keinen blassen Schimmer.
      Am Tag der Befreiung-dem 8. Mai-findet in Moskau ein Treffen von Putin,Xi und Trump statt.
      Wahrscheinlich wird dann dort unsere Befreiung bekanntgegeben ,die statt fand im Schatten der Corona.

    • Mal sehen wer demnächst alles in Quarantäne wandert.
      In den USA sollen die großen Verhaftungen laufen-man sieht auch wer alles in Quarantäne geschickt wird.

      Das ist das ,was von der Allianz lange angekündigt wurde-die Befreiung von der Kabale und Pädophilen-und zwar weltweit.
      Um Racheakte der Kabale zu verhindern musste ein Ausweg gefunden werden,um Schulen zu schliessen und Grossveranstaltungen nicht stattfinden zu lassen.Und gleichzeitig das plausibel zu erklären.
      Einem jeden ,der die Anzahl der Todesfälle betrachtet,muss doch ein Licht aufgehen,dass da etwas anderes mit gemeint ist als Panik zu verbreiten. Denn stände die Kabale oder die NWO hinter Corona,dann würden die Zahlen zu den Todesopfern explodieren.

    • "Denn stände die Kabale oder die NWO hinter Corona,dann würden die Zahlen zu den Todesopfern explodieren"
      Fuer die Spitze der Pyramide ist das Teuflische und das Goettliche das Selbe.
      Es ist fuer sie nur ein dialektischer Unterschied im Vorzeichen des Regelwerks.

      Declare it. Just the same way we declare war. That is how we will have peace… we just need to declare it.
      -John Lennon

    • Irgendwie habe ich hier immer das Gefühl ,dass man wie in den Mainstream-Medien dem Menschen jede Hoffnung auf Besserung der Verhältnisse nehmen will. Man lebt noch in einer Welt vor 15 Jahren,wo es diese alte kriegslüsterne USA noch gab.
      Aber die Welt ist seit dem eine völlig andere geworden. Alle diese Veränderungen werden hier unter dem Tisch gehalten,-so lange bis einer im Fernsehen das Ende der satanisch-pädophilen Macht ankündigt.
      Aber bis dahin heißt es rechts-links Schubkastendenken.

    • Verstehe Sie natürlich, da ich ein Schweizer bin, und mich mit ihrer Geschichte schon befasst habe, aber nie aus ausgiebig, sprich ausführlich, wie sie es wissen lassen in ihren Zeilen. Ja es ist wirklich unfassbar, was in der deutschen Geschichte alles passiert ist, das Land der einstigen Dichter und Denker. Bin ein grosser Fan ihrer Dichter, Denker, Künstler und Philosophen. Kenne Lichtstein, Hölderlin, Goethe, Heine, Hesse, Einstein usw – unendlich lang diese Liste von all diesen kreativen Geister die Deutschland bereits hatte, und find es traurig, das man alles jetzt nur auf einen Zeitpunkt der Geschichte in Deutschland reduziert. Das verrückte ist ja, sprechen sie mal mit einen Spanier, mit einem Portugiesen, mit einem Italiener oder Engländer die fast am schlimmsten waren mit ihrem Great Empire 🙁 Keiner von Ihnen ist ihrer Greuel der Geschichte bewusst, noch wird sie thematisiert, alles wird schön todgeschwiegen, tabusiert. Kenne kein europäisches Volk das so sehr sich mit ihrer dunklen Vergangenheit befasst wie die Deutschen. Was die Engländer alleine mit den Buren gemacht haben, mit den Indern, vielen indigenen Völkern usw. Alles wird tabusiert, es ist solch eine Heuchlerei! Oder Stalin in Russland, es gibt wohl kaum ein Diktator neben Mao tse Tung der so ein Volk dermassen geschunden hat. Es ist beschämend alles und so verlogen, und verstehe ihr Anliegen, ihre Sorgen, ihren Kampf und ihre Verärgernis sehr gut in diesem Sinne. Ja, hoffe auch das Deutschland seine Souvernität wieder zurückbekommt, befreit wird das deutsche Volk von dieser Sklaverei. Für mich hat es auch den Eindruck, das eure Regierung bloss eine Verwaltungsaufgabe hat, wie dazumal die Römer, Verwalter hatten in ihren besetzten Gebieten. Errinnernt mich ein wenig an diese Geschichte. Da wie gesagt ich mich nicht so ausführlich auskenne mit ihrer Geschichte wie Sie, hoffe ich das es zu einer Befreiung kommt aus tiefstem Herzen, das alle Völker endlich mal wieder frei atmen können unter der Weltdiktatur, die schon vor dem Coronavirus da war. Unfassbar alles, ja mann wird sprachlos, wirklich, weil es eben so eine grosse Lüge alles ist…..

    • Germanikus – Ja, das wird vermutlich auch die Absicht sein, dem Menschen in all den Jahren, die Hoffnung zu nehmen. Das schlimmste was dem Mensch als Individium passieren kann ist wenn man ihm seine angestammte Wurzeln nimmt. So wie man z.B. indigenen Völker, ihr Glauben nimmt, ihre Lebensweise, ihre Tradition usw, und Ihnen schmackhaft machen will, jene Glasperlen jetzt würden Ihm jetzt das grosse Glück verheissen. Wer hat das Recht dazu. Wurzellose Menschen, nehmen sehr leicht fremdes an und glauben später dann es würde wirklich Ihnen ein besseres Leben bescherren. Es gibt da ein gutes Beispiel im Amazonaswald, in Südamerika, als mann eine grosse Strasse durch ihre angestammte Heimat gezogen hat, und sie aber mit den Vorteilen der modernen Welt geködert hatte. Man hat Ihnen Siedlungen angewiesen usw. Früher hatte dieser Eingebohrenenstamm weder Streit um Besitz, nach hatten sie Interessen an Besitzinteressen, sie interessierten sich für ihre Gemeindschaft und nicht nur noch um den Profit, jedes Einzelnen, man hat sie also völlig aus ihrem urbanen natürlichen Leben gerissen.
      Ein Elephant läuft ja auch einer Elephantenherde nach und nicht einer Giraffenherde und fühlt sich dort wohl, wie es seine Natur nach verlangt. Aber genau das tut ja unsre moderne Gesellschaft, sie nimmt dem Menschen seine natürliche Art zu leben und ersetzt es mit Dingen, die er für das Leben gar nicht braucht. Das würde ich verkehrtes Leben nennen, was da dann passiert. Wie ein Spanier immer sein Spanien vermisst, auch wenn es ihm in Deutschland gut geht. Niemand verlässt freiwillig seine angestammte Natur. Sie nehmen so dem Menschen die Hoffnung, die Liebe, die Familie und das wesentliche sein eigene Wahrnehmung auf sein wahre Natur. Er vertraut dann eben mehr dem Kommerz, Medien und Mode anstatt auf seine eigene Vernunft, Sinne und freies Denken! So programmiert man Menschen optimal genau zu dem was er geworden ist. Ein entfremdetes Wesen innerhalb seiner eigenen Natur. Sie zwingen den Elephanten wie ein Giraffe zu leben und sich zu geben 🙁
      Hoffe der Mensch, findet jetzt in der Krise wieder zu sich, und erkennt was er wirklich ist, benötigt und wirklich wichtig ist zum Leben, und das die Gemeindschaft eben eines der Reichtümer ist die er vergessen hat, neben seinem Leben und seiner Gesundheit……

  14. Peter Böhringer von der AfD teilt in einem Video mit,dass der Bundestag geschlossen ist.

    Das Defender Logo umgewandelt in SHAEF -Logo.Geltendes Militärrecht.

    Hans Jürgen Müller meint dazu (Post von Müller) dass nun das Militär wieder die Führung zum Übergang übernommen hat.
    Das ist geltendes Recht in einem Land ohne Friedensvertrag.

    • Jalta 2? Oder ein Wiener Kongreß? Darüber wurde schon lange gemunkelt.

      Der Vatikan ist im Sperrgebiet! Welche alten Rechte werden nun wieder aktiviert?

      Wir schliddern stündlich irgendwo hinein.

      Ich kann mir vorstellen, dass dieses verbrecherische Kartell einfach in sich zusammen sackt. Das wird im Übergang sicher hart.

      Aber wollten wir nicht immer ein Ende von Versaille, Jalte, Potsdam?

      Bekommen wir nun Souveränität? Wer kann diese geben?

      UND: Wer ist rechtlich der, dem sie übergeben werden kann?

  15. Beste Analyse bis jetzt von Dirk Müller: Die Krise und das Zusammenbrechen der Realwirtschaft ist gewollt.

    Warum?
    Es trifft alle kleinen und mittleren – wie den Autor dieses Artikels. Dramatische Kurseinbrüche, jeder muss verkaufen. Nur die ganz großen halten ihr Geld und ihr Vermögen zurück.

    Wenn sie möchten, können sie dann nach ein paar Wochen/Monaten der Panik das Virus wieder (medial) "verschwinden" lassen. Keine Berichterstattung, kein Virus.

    Und dann kommt der große Reibach. Die wirklich Reichen können jetzt zu Spottpreise alles aufkaufen, was vorher zerstört wurde und kommen so relativ billig an immense Vermögenswerte. So läuft es in praktisch jeder Krise, 1929 sind ja auch nur die kleineren Banken kaputtgegangen, die Großen sind noch stärker aus der Krise gekommen.

    "Es würde mich nicht wundern, wenn wir in 1-2 Jahren zurückschauen und uns fragen: was ist da eigentlich passiert? Woher kam diese Hysterie? Wieso haben plötzlich jetzt so wenige so viel?" – Dirk Müller.

    DAS ist es, darum geht dieser ganze Wahnsinn.

    • Nichts bricht zusammen. Es wird einen fliessenden Übergang geben zu einem menschlichen System ohne versklavendes Schuldgeld.

    • Das wäre natürlich auch möglich – welche Quellen haben sie denn dafür.
      Ich beziehe mich unter anderem auf Dirk Müller, die aktuellen Zahlen der Börse.
      Zusammenfassend für viele steht dieser Mann: https://deutsch.rt.com/nordamerika/99187-experte-groesste-finanzkrise-in-usa-begonnen/

  16. https://connectiv.events/wuhan-erste-provinz-mit-vollstaendiger-5g-abdeckung-jetzt-das-zentrum-des-toedlichen-virus/

    …es gibt hierzu mittlerweile mehr Informationen im Netz…

    https://usahitman.com/wuhan-city-10k-5g/

    • https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1530

      auch wenn das nicht direkt mit dem beitrag hier zusammenhängt, sind diese informationen für uns alle von großer bedeutung…gebt bitte diese informationen weiter…

  17. Man wird nach und nach sprachlos – der Wahnsinn rast durch Deutschland….

    Die Menschen sind verunsichert durch eine planlose Regierung – die Bücklingsmedien tun ihr Übriges und das, was sie am Besten können – gerne immer die Dummen & Bösen woanders suchen & finden .

    In Italien singen sich die Menschen über die Balkone durch die Quarantäne – angeordnet ist angeordnet und eventuell auch sinnvoll?!
    https://youtu.be/x_rLw6SCSmE?t=14

    In Deutschland kommt von einem ÖR Sender ( ARD) dann so etwas:
    https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/videos/620361878746562/

    Will man wirklich mit solchen Mitbürgern, die sich für die Elite halten, gemeine Sache machen…oder kommt in Deutschland eher die Lust auf, dass Corona vielleicht noch mutiert und die Dummköpfe& Hetzer als Erstes mitnimmt?

    • @ Karin
      Nicht undenkbar, dass dieses Corona-Virus gelegen kommt – die Frage ist C'ui bono?
      Einerseits wird behauptet, es gehe darum all und jeden überwachen zu können und da schiebt man gerne die Chinesen in den Vordergrund obwohl hier genau so gerne überwacht wird – nur berichtet man nicht darüber….
      Andere sehen wieder die Anti-Globalisten als Erfinder – vielleicht da gerne Donald the American first –

      Fakt ist ja definitiv, dass es schon im Jahr 2019 – auch ohne Corona zu Medikamentenengpässen kam – ganz einfach weil ja nun fast alles produzierende Gewerbe ausgelagert ist….
      Da kann man ja mal überlegen – z.B. ein Land wie Russland, dass über echte Bodenschätze verfügt, die sie gut verkaufen können und nun durch die Sanktionen gezwungen waren auch produzierendes Gewerbe im eigenen Land anzusiedeln & auszubauen ( was auch wieder Arbeitsplätze schafft!) – haben wir hier so gut wie keine Bodenschätze, die man locker verhökern könnte, dass produzierende Gewerbe wird seit Jahren ausgelagert, die Binnenwirtschaft, die kleinen & mittelständischen Betriebe zu Tode reguliert und hängen gelassen….tja, was macht man dann mit diesem Land? Bildung ist schon weit unter Niveau anderer – angeblich schlechter dastehender Länder……
      wir schaffen uns ab….

      P.S. Die Datenlage zu den Grippe ( echte Grippe) Statistiken wundert mich nicht und ist aus meiner Sicht einfach nur auf das marodierende "Gesundheitswesen" zurück zu führen.
      Aus persönlichem Anlaß "studiere" ich Datenlagen zu Hirntumor – Daten & Statistiken.
      Man war für die Jahre 2016 & 2017 und bis heute NICHT in der Lage, die Daten von Neuerkrankungen , Verlauf und Mortalität für Deutschland zu erfassen. Zu Befürchten ist einfach nur die inzwischen allgegenwärtige Unfähigkeit und Inkompetenz .

  18. Es geht nicht um das Virus.
    Ein Virus verbreitet sich nicht wie nach Drehbuch kontinuierlich über die Welt.
    Zumal offensichtlich dem Virus die "Kraft" dazu fehlt.

    Es kann nur so sein,dass im Schatten des Virus ein neues,dem Menschen dienendes Geldsystem installiert wird.Davon wird seit Jahren gesprochen. Und das OPPT oder Nesara hat dieses eigentlich schon beschlossen und diese Gesetze sind geltendes Recht nach Common Law..Es fehlte bisher nur die Macht ,sie umzusetzen.

    Das alte System würde einen solchen Stillstand,der jetzt herrscht,sowieso nicht verkraften bzw. würden die alten Machthaber und privaten Umsetzer der Geldschöpfung die Börse abstürzen lassen um das Bargeld abzuschaffen und so ihre Agenda einer bargeldlosen Zukunft umzusetzen.

    Die Allianz befreit die Menschheit vom letzten Hort der Dunkelmächte.
    Liegt dieser in Berlin!?

    Übrigens wurde das Defender Logo durch das Schaeff-Logo ersetzt.

    • Bargeld wird doch schon abgeschafft – ganz ohne Corona – in Schweden seit Januar 2020.
      Die Pläne für die EU sind seit 2017 "beschlossene Sache" – ob Corona das jetzt beschleunigt….

    • Ich denke auch , daß es um die Coronafolgen geht.

      Betrachten wir die logische Kette:
      Gefährliche Krankheit==> drastische Maßnahmen ==>Folgen.

      Bei den jetzt eingeleiteten europaweiten Maßnahmen ,die auf das Verhindern von Menschenmengen gerichtet sind, wird es bei einem längeren Zeitraum zu Entlassungen von Arbeitnehmern, Insolvenzen von kleinen Firmen..… kommen. (Ich selbst als ostdeutscher Freiberufler halte maximal 3 Monate ohne Einkommen durch.)
      Das “Cui-bono” dieser Situation erweist sich wohl als die Antwort .

      Weiterhin muß hinterfragt werden, ob und in welchem Maße die Annahme “gefährliche Krankheit” gerechtfertigt ist. Wie sieht die Datenbasis aus, aufgrund derer gehandelt wird?
      Hierzu einige Begriffe und Zahlen, die in die öffentliche Kommunikation geworfen wurden und die fragende Augen hinterlassen.

      1. interaktiv.waz.de/grippe-monitor-deutschland/; aufgerufen 14.03.2020:
      “So hat die Grippe Deutschland im Griff
      Die aktuelle Grippesaison geht vom 30.9.2019 bis zum 17.5.2020.
      Bisher wurden 119.280 bestätigte Fälle gemeldet und insgesamt 202 Todesfälle in Verbindung mit der akuellen Grippewelle nachgewiesen. Stand 01.03.2020”
      “Saison 2017/2018: geschätze Todesfälle = 25100 ; gemeldete Krankeitsfälle = 334000”

      2. Robert-Koch-Institut, www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html:
      “Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) 13.03.2020 –AKTUALISIERTER STAND FÜR
      DEUTSCHLAND
      Bestätigte Fälle Verstorbene Verstorbene %
      Deutschland 3.062 5 0,2% (=0,16% ;RKI hat AUFGERUNDET!)
      Europa (inklD) 32.124 1.242 3,9%
      China 80.955 3.180 3,9%
      Weltweit 138.015 (+10.398) 5.102 (+391) 3,7% “

      Vergleichen wir die aktuellen dt. Influenza-Zahlen und die dt. 2017/2018-Influenza-Zahlen mit diesen Coronazahlen.

      Influenza-Zahlen 1.3.2020 : 202/119280 =0,17%
      Influenza 2017/2018 25100/334000 =7,51%

      Es ergibt sich sofort die Frage, warum wurde 2017/2018 nicht Influenza-Alarm geschlagen?
      Zweite Frage :Wieso sind die Werte in Deutschland um Größenordnungen verschieden ?

      3. Robert-Koch-Institut: www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html; aufgerufen 14.03.2020:
      “Wie werden Todesfälle durch Influenza erfasst
      Die influenzabedingte Sterblichkeit (Mortalität) kann durch statistische Verfahren aus der Zahl der
      Gesamttodesfälle ….. geschätzt werden. Dieser Ansatz wird gewählt, weil bei weitem nicht alle mit
      Influenza in Zusammenhang stehenden Todesfälle als solche erkannt oder gar labordiagnostisch
      bestätigt werden. Die Zahl der mit Influenza in Zusammenhang stehenden Todesfälle wird – vereinfacht
      dargestellt – als die Differenz berechnet, die sich ergibt, wenn von der Zahl aller Todesfälle, die während
      der Influenzawelle auftreten, die Todesfallzahl abgezogen wird, die (aus historischen
      Daten berechnet) aufgetreten wäre, wenn es in dieser Zeit keine Influenzawelle gegeben hätte.
      Das Schätz-Ergebnis wird als sogenannte Übersterblichkeit (Exzess-Mortalität) bezeichnet…..
      Das Schätz-Verfahren ist im Epidemiologischen Bulletin in den Ausgaben 10/2011 und 3/2015
      ausführlich erläutert.”

    • Richtig muss es SHEAF heißen-die Gesetze der Alliierten Militärregierung die hier weiter in Deutschland gelten .
      Hans Jürgen Müller -der im Internet unter Post von Müller die Lage betrachtet,geht davon aus,dass der Militärische Kontrollrat nun das Ruder übernommen hat um die alte Verwaltung abzusetzen und hier wieder etwas souveränes einzuführen-was nur der Deutsche Reichsbund bzw. Das Deutsche (Kaiser)-Reich sein kann,etwas anderes mit einer wahren Verfassung haben wir nie gehabt und der Reichsbund ist nie beendet wurden,was auch nur das Volk tun könnte.Aber welches Volk löst schon seinen eigenen Staat auf.

      Nun gut ,zuerst wird es ja erstmal einen Übergang geben in anderer Form,wer weiß…

      Trump und Putin sprachen immer mal vom Friedensvertrag-aber diese Verwaltung wollte davon nichts wissen.
      Machen sie nun Nägel mit Köpfen ,weil diese "Regierung" unfähig ist !?

Hinterlasse eine Antwort