Tagesdosis 16.4.2020 – BILL heißt Rechnung. GATES bedeutet Pforten (Podcast)

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Da sich nun die letzten Wochen, in den öffentlich-rechtlichen Medien, der Begriff Verschwörungstheoretiker wiederentdeckter Beliebtheit erfreut, möchte ich als Autor auf dem Portal KenFM dieses Klischee sehr gerne entsprechend bedienen. Permanentes um die Ecke denken, sogenannte geschwurbelte Zusammenhänge erstellen, so lautet der Vorwurf hinsichtlich geschliffenerer Hinterfragung. Dem schlichten Versuch kritischen Bürgern differente Denkanstösse und entsprechende Informationen anzubieten.

Bill Gates. Seine Rechnung geht nun langsam voll auf. Die Pforten sind für ihn eröffnet, dahingehend, dass seine Vision einer weltweiten Zwangsimpfung in erschreckende Nähe rückt. Langsam und kontinuierlich sich zu einem drohenden Szenario für restdenkende Menschen aufbaut.

Am Ostersonntag konnte diese inzwischen beeindruckende Macht des Milliardärs im deutschen Fernsehen sprachlos zur Kenntnis genommen werden. Sage und Schreibe 9 Minuten und 42 Sekunden kostenlose Promotion, also Werbung konnte Bill Gates über den Stichwortgeber und Moderator Ingo Zamperoni nutzen, um seine Visionen den 5,6 Millionen deutschen Zuschauern der Tagesthemen zu präsentieren. In den öffentlich-rechtlichen Medien wurden seine Worte, diese unfassbaren Sätze nicht kommentiert, nicht kritisiert, geschweige denn überhaupt kommuniziert.

Der Tagesspiegel berichtete lieber darüber, dass die Tagesthemen jetzt länger sein, also noch mehr Top-Informationen für den ARD-Zuschauer, Zitat: Die „Tagesthemen“ punkten mit Bill-Gates-Interview (1). Gab es nichts in diesem beeindruckenden Interview, was den Tagesspiegel-Autoren aufhören ließ? Zitat: Bill Gates dämpfte unterdessen in den „Tagesthemen“ die Hoffnung, dass ein Impfstoff gegen das Coronavirus bereits in Kürze zur Verfügung stehen könnte. Normalerweise dauere dieser Prozess fünf Jahre, derzeit werde versucht, diesen Zeitraum zu komprimieren. „Wenn alles super läuft, geht es vielleicht noch schneller“, sagte Gates.

Da gab es aber noch etwas mehr, werte Kollegen vom Tagesspiegel. Vielleicht in der Redaktion bei der Berliner Zeitung entdeckt?, Zitat: Bill Gates investiert mehrere Milliarden Dollar in die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus. Er sagt, der Markt funktioniere nicht bei einer Pandemie – und erhöht damit den Druck auf die Regierungen der Welt. (2). Schon besser, aber nicht ausreichend.

Dieser angesprochene Druck bedeutet seitens Bill Gates, er , der milliardenschwere Geldgeber will partizipieren, aber bevorzugt auf Monopolebene, d.h. alleinige Macht für Produktfelder, im aktuellen Falle für das Corona-Mittel für Alle. Der Impfstoff aus der Förderwelt des Bill Gates. Anders formuliert, Konkurrenz soll und muss verhindert werden.

Mit dieser Vorgehensweise eckte er schon in dem Feld an, mit dem er seine Milliarden einnahm und sicherte. Der Spiegel informierte 1998, Zitat: Monster Microsoft? Das Imperium des Software-Zaren Bill Gates ist umstellt. Weltweit ermitteln Kartellbehörden: Versucht der Microsoft-Chef, mit dubiosen Methoden ein Monopol zu errichten? (…) Heute gilt Bill Gates als der gnadenlose Geschäftsmann und weltweit als Bedrohung. Die bunte Microsoft-Flagge, die beim Einschalten des Computers als erstes aufflammt, erscheint heute vielen wie das Wahrzeichen eines unheimlichen Imperiums.

2004 musste er 800.000€ Kartellstrafe in den USA zahlen, diese wurde kurz weg gelächelt (4). Portokasse. 2006 verging ihm langsam die Lust am hart erarbeiteten IT-Monopol. Da er ein Urteil aus dem Jahre 2004 schlicht ignorierte, wurde er zu einer Strafe von 280 Millionen€ verurteilt, da er immer noch nicht ausreichende Informationen über das Betriebssystem Windows veröffentlicht hatte, die Konkurrenten damals hätten entsprechend nutzen können (5).

Er veräußerte seine Microsoft-Anteile und lebte fortan mit Luxussorgen, Zitat, Gates hat gemeinsam mit Warren Buffett die Initiative The Giving Pledge gegründet. Diese hat zum Ziel, dass Millionäre und Milliardäre den Großteil ihres Besitzes an das Gemeinwohl spenden sollen, weil sie ihren Reichtum auch dann nicht ausgeben könnten, selbst wenn sie es versuchten (6). Spüren sie auch diese Gram des Bill Gates?

Er gründete die Bill und Melinda Gates Stiftung und widmete sich seinem neuesten Steckenpferd. Visionäre Zukunftsmodelle auf medizinischer Ebene. Womit, wodurch? Surreale Zahlen aus dem Jahre 2017, Zitat: Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat seinen Anteil an dem Software-Konzern um 64 Millionen Aktien im Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar verringert. Wo die Aktien (…) gelandet sind, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtet, Gates habe das Geld gespendet, vermutlich an seine eigene Stiftung Bill and Melinda Gates Foundation. Seit 1994 haben er und seine Frau gemeinsam 35 Milliarden Dollar gespendet. Gates bleibt aber laut Bloomberg der reichste Mann der Welt mit einem Privatvermögen von 86,1 Milliarden Dollar (7).

Mit diesem neuen Geschäftsmodell sitzt die Spendierhose extrem locker. z.B. 20 Millionen an das Johns-Hopkins-Institut, ja diesem Zahlenlieferanten in der aktuellen Corona-Krise (8). Ein sehr lesenswerter Artikel auf der Seite von Multipolar erinnert, Zitat: In Deutschland erhielt das Robert Koch-Institut als zuständige nationale epidemiologische Behörde im November 2019 250.000 Dollar. Der Charité in Berlin (Arbeitgeber von Prof. Christian Drosten) flossen 2019 und 2020 insgesamt mehr als 300.000 Dollar zu (10). Die WHO wird regelmäßig bedacht, aufgrund der jüngsten Virus-Ereignisse wird der Gürtel im Hause Gates jedoch dezent enger geschnallt, Zitat: Die Wohltätigkeitsstiftung des Microsoft-Gründers Bill Gates und seiner Frau Melinda wird bis zu 100 Millionen Dollar (etwa 90.000.000 Euro) für den Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus bereitstellen. Dies wurde auf der Website der Organisation angekündigt. Ein Fünftel davon soll nach Stiftungsangaben an Organisationen wie die WHO fließen (10). Überraschend reflektiert kommentierte die Tagesschau am 15.04, Zitat: Bill Gates und Corona. Menschenfreund oder Geschäftemacher?

Das interessante, bei diesem Artikel des ARD-Faktenfinders ist das oben erwähnte Interview in der alleinigen englischen Version überraschend gut sechs Minuten länger (11), als die übersetzte Version für die deutschen Zuschauer (12). Die fehlenden Minuten gehen noch länger auf die Thematik ein, wie und wann der richtige Corona-Impfstoff gefunden werden muss. Geht der ARD-Redakteur auf den entscheidenden Satz des Interviews ein. Nein. Dieser erfolgt in der kürzeren Version bei Min 04:24. Bill Gates spricht in einem Nebensatz folgende Worte, Zitat: Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen. Kurz danach die zweite beeindruckende Formulierung (Min 04:55), Zitat:…unsere Stiftung spielt hierbei eine große Rolle, denn wir sind die größten Förderer von Impfstoffen. Anders formuliert, ich bin hier der Haupt-Geldgeber und ich erwarte eine baldige Leistung und Umsetzung meiner weltweiten Impfvision.

Mit keinem Wort, mit keiner Gegenfrage geht der Moderator Ingo Zamperoni auf diese Ungeheuerlichkeit ein. Noch einmal der Nebensatz, Zitat: Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen. Unfassbar, das so ein Satz völlig unkommentiert den 5,6 Millionen Zuschauern präsentiert wird, ohne dass sich in der öffentlich-rechtlichen Medienlandschaft auch nur eine Hand hebt.

Ist Bill Gates studierter Mediziner, Wissenschaftler, gelernter Pharmazeut? Nein, trotzdem darf er überall in der Welt seit Jahren seine kruden Thesen und Visionen darlegen und ausleben. Er organisiert über seine Stiftung, in Zusammenarbeit mit der WHO, mit dem Johns Hopkins Center surreale Simulationsübungen wie das Event 201 im Jahre 2019. Findet sich Kritik an Gates weltweiten Impfeinsätzen. In dem Artikel der Berliner Zeitung zum aktuellen Interview liest der etwaig unwissende Leser, Zitat: Seit Jahren beschäftigt er sich mit der Ausbreitung von Krankheiten. Seine Stiftung investierte jährlich vier bis fünf Milliarden Dollar in den Schutz der Menschen in unterentwickelten Ländern vor Krankheiten wie Malaria und Kinderlähmung. Es gibt auch Kritik, da die Stiftung aufgrund ihrer materiellen Macht erheblichen Einfluss ohne jede öffentliche Kontrolle auf die Entwicklung armer Regionen nehmen kann. Aber es gibt keine Beispiele dafür, dass das einmal schädliche Wirkung gezeigt hätte. Ist dem so?

Der verlinkte Multipolar-Artikel nennt Vorwürfe aus Afrika. In Kenia wurden die Tetanus-Impfungen nur an Frauen im Alter von 14 bis 49 Jahren verabreicht, was dem dahingehend Kritik brachte, dass es sich hier um verdeckte Impfungen zur Geburtenkontrolle handeln könnte (10). Im Jahre 2015 ermittelte das oberste Gericht in Indien gegen Bill Gates. Die Gates-Stiftung finanzierte in den Jahren 2009 bis 2013 Versuchsreihen mit HPV-Impfstoffen die dutzenden Menschen das Leben kostete. Entsprechende Versuche wurden damals vor allem bei Mädchen aus besonders armen indischen Regionen mit niedrigem Bildungsniveau durchgeführt (13,14). Ergebnis, die indische Regierung stellte die Förderung durch die Bill-und-Melinda-Gates-Foundation ein (15). Konsequenzen für Gates, keine. Der Stiftung wurde ein Interessenkonflikt aufgrund der Impfallianz GAVI mit großen Pharma-Konzernen vorgeworfen. Es ging um den Milliardenmarkt mit Impfstoffen.

GAVI steht für „Global Alliance for Vaccines and Immunisation“, also „Weltweite Allianz für Impfstoffe und Immunisierung“, gegründet im Jahre 2000. 2015 findet sich eine Veranstaltung in Berlin, überschrieben mit dem aufschlussreichen Titel: GAVI-Wiederauffüllungskonferenz. Was aufgefüllt werden musste, natürlich Geld. Zitat: Die Impfallianz GAVI kann weiter arbeiten. Mit 7,539 Milliarden Dollar übertrifft die Geberkonferenz ihr Finanzierungsziel leicht. Die Impfallianz will damit von 2016 bis 2020 jedes Kind impfen. Alleine die Gates-Stiftung gibt 1,55 Milliarden Dollar (16) . Auch hier die unfassbare Vision alle Kinder müssen geimpft werden.

Gastgeberin im Jahre 2015 in Berlin: Angela Merkel. Sah sie eventuell die ganze Sache kritisch, etwaig mit Informationen über Ereignisse und Erfahrungen mit der Bill und Melinda Gates Foundation in Indien? Nein, weil Zitat: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat selbst bis zur letzten Minute verhandelt. Mit Erfolg. Können die beiden vielleicht gut miteinander? Oktober 2018, Zitat: Bill Gates fordert mehr Unterstützung von der Politik – und lobt Angela Merkel. Zum Ende des World Health Summit treten Bill Gates und die Kanzlerin gemeinsam auf. (17). Warum lobte er unsere Dauerkanzlerin? Zitat: Angela Merkel lobte er ausdrücklich, nannte sie eine der Machthaberinnen, „die sich wirklich für die weltweite Gesundheit einsetzen“. Die Kanzlerin gab das Lob in ihrer Rede zurück. „Sehr geehrter, lieber Bill Gates“, sprach sie ihn an. Seit Jahren suche er den Schulterschluss mit Organisationen und der Politik, um das Leben der Ärmsten zu verbessern. „Ich danke Ihnen dafür.“Wenn sie sich weltweit vermeintlich so für Gesundheit einsetzt, also besorgt ist, warum lässt sie dann die medizinische Versorgung im eigenen Land so vor die Wand fahren? Unangebrachte Frage? Verschwörungstheorie?

Warum zitiere ich das hier alles? Weil sich nur so erklären lässt, warum Bill Gates im Jahre 2020 knapp 10 Minuten kostenfreie Werbezeit in einer deutschen Nachrichtensendung bekommt. Warum der Moderator nicht interveniert hat? Er arbeitete von 2014 bis 2016 in den USA, als Korrespondent im ARD-Auslandsstudio Washington. Die Kanzlerin erwähnte in der gestrigen Pressekonferenz die unbedingte Notwendigkeit einer baldigen Corona-App. Das sind keine Zufälle, wie auch die Meldung des ZDF vom 14.04, Zitat: Gemeinsam mit allen EU-Staaten – Maas für einheitliche Corona-App. Bei einer Lockerung der Corona-Maßnahmen wird eine freiwillige Tracking-App eine wichtige Rolle spielen. Heiko Maas spricht sich für eine gesamteuropäisch einheitliche App aus (18). Kennt er sich jetzt auch noch mit IT und App-Tücken aus? Nachdem die Bürger mehrheitlich dahingehend getestet wurden, ob sie brav den Maßnahmenkatalog einhalten #wirbleibenzuhause, kommt jetzt das Zuckerl, wenn ihr dann das Haus wieder verlassen wollt, muss die Tracking-App her. Big Mother is watching you.

Wie sieht das ihr lieber Freund Bill Gates? Zitat: Schlussendlich werden wir ein Zertifikat für die brauchen, die entweder genesen oder geimpft sind, weil wir nicht wollen, dass Menschen beliebig durch die Welt reisen, in der es Länder gibt, die das Virus leider nicht unter Kontrolle haben. Man will diesen Menschen nicht die Möglichkeit komplett nehmen, zu reisen und zurückzukommen. Deshalb wird es schließlich eine Art digitalen Immunitätsbeleg geben, der die globale Öffnung der Grenzen ermöglichen wird (19).

Dieser digitalen Immunitätsbeleg, könnte bald aus dem Hause Google oder Apple kommen, also eine entsprechende App darstellen. Darf der Bürger wenigstens hier alleinig entscheiden, ob er diese App nutzen möchte? Noch, aber die politischen Stimmen mehren sich, der Gehorsam muss notfalls auch hier eingefordert werden. Die Kanzlerin mit gewohntem Gefühl und Empathie, Zitat: Die Bundeskanzlerin würde eine solche App nach eigenen Angaben selbst nutzen. Wenn sich in den Tests dieser Apps herausstelle, dass sie die Nachverfolgung von Kontaktfällen besser überprüfbar machten, dann würde sie “unbedingt dafür sein, dass den Bürgern zu empfehlen und wäre dann natürlich auch bereit für mich selber das anzuwenden und damit vielleicht anderen Menschen zu helfen”, sagte sie (20). Der digitalpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion ist sich sicher, Zitat: In der Bevölkerung gebe es “eine enorme Bereitschaft, bei einer Corona-App mitzumachen“. Es gibt aber wie immer politische Vorreiter, zum Thema Gehorsam, Zitat: …der CDU-Bundestagsabgeordnete Tino Sorge ist enttäuscht: “Dass der Standard nur auf Freiwilligkeit und Anonymisierung beruht, zeigt leider, dass es sich um einen Kompromiss mit den Datenschützern handelt – obwohl der lebensrettende Nutzen außer Frage steht.“

Ist denn der Bürger vielleicht auch ohne App zu orten. Ja, denn selbst wenn Nutzer von Google-Diensten den Stand­ortverlauf deaktivieren, speichert der Konzern das Bewegungs­profil der Besitzer (21). Nun könnten ja restdenkende Bürger einfach das Mobilgerät zuhause lassen oder sich Zweitgeräte anschaffen und dabei auf auf Android-Geräte und Google-Dienste verzichten.

Gibt es andere Möglichkeiten, Zukunftsvisionen der gesicherten Menschenkontrolle? Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) informierte im Dezember 2019 über den Fortschritt in der Entwicklung von Speicherung medizinischer Informationen unter der Hautoberfläche. Irre, oder? Es geht um, Zitat: Spezialisierte Farbstoffe, die zusammen mit einem Impfstoff geliefert werden, könnten die “stationäre” Speicherung der Impfungsgeschichte ermöglichen (22). Wie soll das funktionieren? Zitat: MIT-Forscher haben jetzt eine neuartige Methode entwickelt, um die Impfungsgeschichte eines Patienten aufzuzeichnen: Die Daten werden in einem für das bloße Auge unsichtbaren Farbstoffmuster gespeichert, das gleichzeitig mit dem Impfstoff unter die Haut abgegeben wird.

Es muss nun nicht geraten werden, wer dieses Themenfeld als unglaublich interessant befindet, Zitat: Die Forschung wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert(…)

Die Realitäten der Gegenwart sind für alle Menschen, die noch mit Restmotivation von Eigengedanken leben schockierend hinsichtlich der Dynamik der Ereignisse. Allen besprochenen Feldern wurde klammheimlich in den Beratungsräumen, den Hinterzimmern der Politik die Pforten geöffnet. Die Menschen zahlen die Rechnung. Bill Gates. Dieser Mann ist der große Global Player, hinsichtlich einer völlig aus dem Ruder laufenden Entwicklung, hinsichtlich der Manipulation des individuellen Daseins.

Die digitalen Geschichtsbücher der Zukunft werden eventuell in dreißig oder vierzig Jahren interessierten Bürgern erzählen, was es auf sich hatte mit der Covid-19 Geschichte des Jahres 2020. Woher er kam, der Coronavirus, wer an den Hebeln saß einen weltweiten Lockdown zu verordnen.

Das ZDF sedierte, also beruhigte seine Zuschauer aufschlussreich am 14.04. so (23), Zitat: Warum Bill Gates kein Corona-Verschwörer ist…Nicht erst seit der Corona-Krise sieht sich Gates persönlich dem Vorwurf ausgesetzt, mit diesem Engagement verborgene niedere Beweggründe zu verfolgen. Impfgegner, aber auch Anhänger diverser Verschwörungstheorien glauben, hinter Gates Aktivismus stünden vor allem Geschäftsinteressen oder sogar der Wille, die Weltbevölkerung mit Mikrochips zu kontrollieren.

Am Ende muss jeder Mensch für sich selber entscheiden, welchen Medien er vertraut, vertrauen will. Er muss selber entscheiden, solange er noch eigenständig entscheiden darf. Blödsinn? Noch einmal, die konsequente Einschränkung elementarer Grundrechte konnten die letzten Wochen seitens der Politik völlig unkompliziert und zu 95% ohne Gegenwehr und Reaktion der Bevölkerung umgesetzt werden. Das sollte mehr als beunruhigen und lässt nur erahnen, wozu Politik und Wissenschaft die Menschen, die Bürger noch nötigen werden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier formulierte in seiner Fernsehansprache zu Ostern orwellsche Worthülsen, Zitat: Wie es jetzt weitergeht, wann und wie die Einschränkungen gelockert werden können, darüber entscheiden nicht allein Politiker und Experten“…Sondern wir alle haben das in der Hand, durch unsere Geduld und unsere Disziplin – gerade jetzt, wenn es uns am schwersten fällt“.

Das orwellsche „Wir“ muss mehr Respekt einflößen, ja Angst und Sorgen bereiten, denn die Jahre zuvor. Jedes aktuelle „Wir“ aus dem Mund eines Politikers oder Wissenschaftlers sollte Körperspannung und unbedingte Konzentration hervorrufen.

Zitate aus der Rede von Steinmeier (24):„Wir wollen keine ängstliche, keine misstrauische Gesellschaft werden. Sondern wir können eine Gesellschaft sein mit mehr Vertrauen, mit mehr Rücksicht und mehr Zuversicht. „Ja, wir sind verwundbar“.“Wir können und wir werden auch in dieser Lage wachsen.“

Wir, wir, wir. Spüren sie wie ihr Nacken versteift? Der schlimmste Satz der Rede, der Wahrheit und zugleich Lüge darstellt, zum Schluss. Es klingt eher wie eine Drohung, Zitat:

„Die Welt danach wird eine andere sein“

Nein, sie ist jetzt schon eine andere. Vor der, die noch kommt, erdacht, geplant, erforscht, finanziert auch und nicht unwesentlich durch einen Menschen wie Bill Gates, sollten, nein müssen wir uns wehren. Mit allen zivilen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. Sollte das nicht reichen, warten wir es ab.

Heute gilt Bill Gates als der gnadenlose Geschäftsmann und weltweit als Bedrohung, formulierte der Spiegel 1998. Es ging um Computer. Heute geht es um unsere Gesundheit, um die Manipulation und Nötigung von Milliarden von Menschen. Wo ist aktuell der Protest, die Skepsis gegen diesen Mann? Die Pforten stehen weit eröffnet, die aktuelle Rechnung zahlen nur wir, die Menschen. Aufwachen, es müssen mehr Menschen aus ihrer Gehorsamslethargie geholt werden. Helfen sie mit.

Quellen:

  1. https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/mehr-regionales-mehr-bill-gates-tagesthemen-gehen-in-die-verlaengerung/25740234.html
  2. https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/impfstoff-gates-erhoeht-den-druck-li.81131
  3. https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7838555.html
  4. https://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-298249.html
  5. https://www.zeit.de/online/2006/28/microsoft-strafe-eu
  6. https://winfuture.de/news,99116.html
  7. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bill-Gates-gibt-64-Millionen-Microsoft-Aktien-ab-3802577.html
  8. https://www.gatesfoundation.org/Media-Center/Press-Releases/1999/05/Johns-Hopkins-University-School-of-Public-Health
  9. https://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/coronavirus–bill-gates-stiftung-kuendigt-100-millionen-spende-an-9125532.html
  10. https://multipolar-magazin.de/artikel/der-impfaktivismus-der-gates-stiftung
  11. https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/gates-stiftung-corona-101.html
  12. https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-687089.html
  13. https://web.archive.org/web/20170218182304/http://www.epochtimes.de/politik/welt/toedliche-menschenversuche-mit-hpv-impfungen-indische-aerzte-verklagen-bill-gates-a1291203.html
  14. https://healthimpactnews.com/2013/bill-gates-funded-group-accused-of-breaking-law-in-hpv-vaccine-trials-in-india-resulting-in-fatalities/
  15. https://netzfrauen.org/2017/04/25/gates/
  16. https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/gavi-wiederauffuellungskonferenz-in-berlin-die-impfallianz-gavi-kann-weiter-arbeiten/11287520.html
  17. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/auftritt-in-berlin-bill-gates-fordert-mehr-unterstuetzung-von-der-politik-und-lobt-angela-merkel/23195428.html
  18. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/gemeinsam-mit-allen-eu-staaten-maas-fuer-einheitliche-corona-app-100.html
  19. https://www.youtube.com/watch?v=R3VowBAYKZo&feature=youtu.be&t=2359
  20. https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/pepp-pt-auch-angela-merkel-wuerde-eine-corona-warn-app-nutzen-a-0866cefe-e2b6-4fe0-abc1-e759de85e73c
  21. https://www.test.de/Tracking-Google-verfolgt-Nutzer-5380223-0/
  22. http://news.mit.edu/2019/storing-vaccine-history-skin-1218
  23. https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-bill-gates-stiftung-impfen-100.html
  24. https://www.welt.de/politik/deutschland/article207205459/Bundespraesident-Steinmeier-Die-Welt-danach-wird-eine-andere-sein.html

+++

Danke an den Autor für die Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:   360b/ shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Hinterlasse eine Antwort