Tagesdosis 22.1.2020 – Rassismus mit einem großen C (Podcast)

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Ich habe bestimmt keine Rassen-, Standes- oder religiöse Vorurteile. Es genügt für mich, zu wissen, jemand ist ein Mensch – schlimmer kann er nicht sein. – Mark Twain

Wir erinnern uns. US-Präsident Donald Trump wies die Tötung des iranischen Generals Qasem Soleimani an. Donald Trump in einer Übersetzung dazu: „Dann ganz plötzlich bumm! Natürlich war das eine völkerrechtswidrige Handlung und natürlich war dies keine einfache Tötung. Es war ein Mord. Aber darüber sind sich die meisten Menschen nicht gewahr, weil ja die große Politik tagtäglich ihre Lumpereien offen zur Schau stellt und das Machtpolitik oder Geostrategie genannt wird.“

Jetzt hat doch tatsächlich in Hamburg eine islamische Gemeinde in einer Moschee es gewagt, um diesen iranischen General zu trauern. Was für eine terroristische Unverschämtheit! Das war dann zu viel für den christlichen Spitzenkandidaten Marcus Weinberg von der Christlichen Deutschen Union, denn dieser will nun die Islamverträge kündigen, zusammen übrigens mit der FDP (1), den Flinken Deutschen Privatisierern. Wir erinnern uns noch einmal: Soleimani wurde gezielt ermordet, nicht einfach nur getötet. Die Grausamkeit und Verlogenheit der Worte, werden ja aus den Handlungen in Kriegen herausgenommen, sodass ein jeder, dem man sein mitfühlendes System aus seinem Herzen herausgeraspelt hat- nennt sich Erziehung und Bildung- dies alles gar nicht erst mitbekommt, was da wirklich geschieht. Wahrscheinlich ist der Hamburger Spitzenkandidat ein Herztoter, ein Gefühlszombie, wie es so unfassbar viele heutige Christen sind. Ist eine Trauer und die Totengebete, das sich einfühlen können in die Familie Soleimanis, nicht ein christliches Gebot? Und wer dagegen vorgeht, begeht der nicht ein Sakrileg? Na ja, sind ja Muslime, Halblinge für solche Typen wie diesen CDU-Spitzenzombiekandidaten. 

Herr Weinberg, war es nicht Ihre Kanzlerin (meine ist es definitiv nicht!), die die Grenzen fallen ließ und zahlreiche Muslime mit den Worten in dieses Land einlud: Wir schaffen das? Wären Sie ein AfD-Spitzenkandidat, so wäre die Antifa schon längst zu Ihnen gekommen und alle Welt wüsste über ihren Rassismus Bescheid. Man hätte Ihnen einen Holocaust-Gedächtnis-Kunstgegenstand durch ihr Fenster geworfen, damit Sie sich all dessen gewahr werden könnten, was Sie scheinbar völlig vergessen haben. Zitat aus Welt-online: Der CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg nannte die Gedenkveranstaltungen „unerträglich. Er sagte WELT AM SONNTAG: Der rot-grüne Senat trägt durch sein Laissez-faire im Umgang mit radikalen Positionen eine indirekte Mitverantwortung für die Spannungen in der Stadt. Wir werden uns dafür starkmachen, dass diese Verträge gekündigt werden. Herr Weinberg, seit wann ist eine Trauerfeier eine radikale Position? Radikal, das war wenn überhaupt, die Ermordung Soleimanis. Seien Sie ehrlich, Sie suchen einen Vorwand, um Ihren Rassismus ein bisschen zu hofieren, nicht war? Doch was Ihre Kollegin Frau Anna von Treuenfels-Frowein in der FDP dazu sagte, das schlägt dem Fass den Boden aus. Zitat: Für einen konstruktiven Dialog braucht man keine Staatsverträge. Jetzt ist es mindestens an der Zeit, die für 2022 geplante Evaluierung des Vertrags vorzuziehen. Das jüngste Beispiel der Märtyrerverehrung eines Terroristen in der Blauen Moschee zeigt aber doch wieder: Diese Verträge mit der Schura müssen endlich ausgesetzt werden. Frau von Treuenfels-Frowein, kennen Sie überhaupt den Unterschied zwischen Terrorismus und Staatsterrorismus?

Ach, was kotzen mich solche Politiker doch an. Ich ertrage die wirklich nicht mehr. Zum Einen erschafft diese Sorte Politiker ständig eine Unmenge an Problemen, die die Bevölkerungen ohne sie gar nicht hätten, und dann machen sie die Opfer ihrer Politik zu den Tätern. Ihr, ja ihr habt aus diesem Land ein Einwanderungsland gemacht, aber ihr habt die gesamten Integrationskonzepte dazu nie angewandt. Ihr habt das alles geschaffen, weil ihr wegschaut und euch wegduckt, sobald eure selbstgemachten Probleme sichtbar werden. Ihr habt deren Heimaten weggebombt, ihr ward das. Ihr seid in Wahrheit das Problem. Ihr seid Teile des US-amerikanischen Weltterrorismus im Namen von Geld und Ressourcen.

Es geht weiter mit eurem Rassismus, den ihr als Vielvölkerei oder als Multikulti schön getarnt habt. Ozan Lyibas aus Neufahrn könnte der erste muslimische Bürgermeister der CSU werden (2), lässt uns der Spiegel in seiner Onlineversion wissen. Schon der erste Fehler. Ozan Lyibas ist gar kein Moslem, er ist alevitischen Glaubens und dieser ist näher am christlichen Menschenbild als am muslimischen Menschenbild. Er selbst sagt, er wolle kein Quoten-Türke sein, er habe sich voll integriert und fühle sich hier heimatverbunden. Ozan Lyibas verbindet seinen Glauben mit dem christlichen Glauben und geht deswegen auch öfters in die Kirche. Parteien mit dem großen C im Namen tun sich schwer damit, wenn vollintegrierte Menschen ohne deutschstämmigen Hintergrund, als Nichtbiodeutsche, sich hier voll einbringen wollen und sich nicht als Menschen zweiter Klasse sehen wollen. Für die großen beiden christlichen Parteien ist dies noch immer nicht überwunden. Ist Deutsch nur, wenn deutsches Blut durch die Adern fließt? Leute, ich finde das hochprozentig verlogen. Ja, verlogener geht es gar nicht mehr. CSU-Urgestein Peter Gauweiler sagte dazu, resthirnmäßig, Zitat: Ein muslimischer CSU-Chef wäre so abwegig wie eine katholische Pfarrstelle in Mekka. Ozan Lyibas sagt dazu, vollhirnmäßig, Zitat: Also, wenn es so gestrige Gedanken gibt, die vor zwanzig Jahren stehen geblieben sind, dann werden wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Zukunft nicht stärken können. Ozan Lyibas versteht seine individuelle Integration auch als Mitbestimmungsrecht in der Gesellschaft, in der er lebt. Integrativer können selbst Deutsche nicht denken und handeln. 

Für mich persönlich wird der Volksrassismus viel zu überschätzt, der Elitenrassismus hingegen nie betont und unterschätzt. Es waren immer die Eliten, die eine Diktatur zimmerten und sie haben die kleinen Leute an der kurzen Leine gehalten, damit diese sich einbilden, der andere nehme ihnen nun alles weg. Rassismus ist in seinem Ursprung eine militärische Strategie, damit der Feind als Ungeziefer hemmungslos zertreten werden kann (3). Im Volk selbst ist Rassismus immer ein Synonym auch für Neid gewesen. Jetzt kommt dieser Ozan Lyibas daher und will Chef der Ortsgruppe werden. Ja wo kämen wir denn da hin, was traut sich der denn! Der soll lieber mal brav den Quotentürken spielen, damit wir dem verblödeten Volk aufzeigen können, wie Integration geht! Dann wählen die uns weiter und wir sitzen weiterhin an den Trögen. Wirtschaft und Heimatverbundenheit sind übrigens Ozan Lyibas Themen ganz oben in seiner Agenda. Er will den Abwärtstrend der CSU stoppen. Doch wenn die Journalisten ihn deutschlandweit anrufen, dann wollen diese nichts über seine Agenda wissen. Sie wollen mit ihm über seine Religionszugehörigkeit und Integration reden. Ozan Lyibas will aber eher über seine Agenda reden, die aber interessiert die Journalisten oft nur am Rande. 

Worum es mir in diesem Beitrag geht, dass ist die komplette Verlogenheit vieler führender Politiker, die die Geschicke dieses Landes mit ihren Handlungen prägen. Wie kann es angehen, dass diese Politiker fremde Menschen aus anderen Kulturen mit offenen Armen hier her holen, sobald diese aber ihre Kultur leben wollen, eine Trauerfeier auf ihre Weise abhalten, dann ein so war das aber nicht gemeint herausrufen, oder am Beispiel Ozan Lyibas, dann nur noch das Feindbild Muslim herausgeholt wird, obwohl er gar kein Muslim ist. Die meisten bemerken dieses dauernde Herrsche und Teile-Prinzip solcher Politiker für das Volk nicht. Die Masse springt noch immer auf den jeweiligen Zug auf und betet ihre Narrative an, die den Anderen zum Feind der eigenen angestrebten Bedürfnisse erklärt. Ich persönlich nennen diese Art des Rassismus den latenten Rassismus, da er latent in vielen Leuten existiert, sei es beim Witze erzählen oder beim Vereinssport oder wie er noch deutlicher an den beiden Beispielen hier zu sehen ist. 

Wann begreifen all diejenigen die in die Fallen des Spieles Rassismus und Antirassismus sich hineinemotionalisieren lassen, dass das ein Versteck für den Elitenrassismus ist. Die Rassisten sitzen in der deutschen Regierung. Sie spielen in über zehn Ländern Krieg. Krieg ist die höchste technische Form des Rassismus. Denn im Krieg werden Menschen zu Kakerlaken, damit man sie zerquetschen kann und sich nimmt, was leider unter falschen Boden liegt oder auf falschem Boden installiert werden muss. Selbst die ganzen Antifaschisten sehen das nicht. Sie sind hereingefallen auf den dümmsten aller Rassisten, den rechtsradikalen neofaschistischen Übermenschen. 

Deutschland ist an über zehn Kriegen beteiligt. Deutschland verkauft Rüstungsgüter in die ganze Welt und das sehr erfolgreich. Im großen Stil fischt die EU die Meere vor den Küsten Afrikas leer, sodass die dort ansässigen Menschen nichts mehr zu essen haben. Das geht noch viel weiter, was diese Kolonialherren in der EU, getarnt als Demokraten alles mit den Menschen zweiter und dritter Klasse so alles veranstalten. Und natürlich kommen die dann hier her, dort wo das Brot und das Geld scheinbar auf Bäumen wächst und die Frauen alle nur Sex mit ihnen haben wollen. Dahinter verbirgt sich ein Management. Das ist gewollt und viele hier wissen das. Noch immer sind die beiden großen Triebfedern unserer Lebensweisen der Kolonialismus und der Rassismus. Ich weiß, das tut weh und es schmeckt vielen nicht, aber es ist so, weil der Geldfluss das bestimmt. Auch das wissen wir.

Bitte, Leute, immer wenn Wahlen sind, wählt diese Menschenverächter nicht. Schaut hinter die Kulissen, hinter die Banalität dieser bösen Narzissten. Sie haben ein weites und klebriges Netz ausgespannt. Sie reden über Integration und Migration, doch wenn es ernst wird, dann drehen die Täter den Spieß einfach um, weil die Masse so sehr verbildet wird und diese Fünf Minuten Terrine-Logiken für die Wahrheit halten. Dafür bekommen sie Diplome und sogar Doktorentitel und werden sodann mit Ehrentiteln überhäuft, was heißt: Ja, unser Narrativ ist das, welches du in Amt und Würden durch uns geraten, nun verteidigen sollst. Angela Merkel und ihre Regierung, sie sind Teil er Ursache der Flüchtlingskrise, weil sie deren Heimaten zu zerbomben helfen. Angela Merkel und ihre Regierung sind Teil der Flüchtlingsursachen und wer diese, die Ursachen bekämpfen will, der kann diese Leute nicht mehr wählen. 

Integration aber bedeutet, dass eine Gesellschaft die Fähigkeiten ihrer Mitglieder im vollen Umfang in die Gesellschaft einbringt, dass jeder Einzelne also anhand seiner Begabungen in die Gesellschaft aufgenommen wird, damit die Gesellschaft daran wächst. Dafür müsste die Politik jedoch die Weichen stellen. Doch schaut man genauer hin, so fällt auf, dass die Politiker dies ja schon nicht einmal mehr mit Inländern macht. Dieses Frustpotenzial, das dadurch schon längst entstanden ist, ist das Energiefeld, für das Herrsche und Teile-Spiel. Wer dass alles nicht durchschaut, was ein umfängliches Selbststudium voraussetzt, der kann nur im Anderen all das hineinprojizieren, zu was er selbst in Unmündigkeit gehalten wird. Bleibt mir nur noch eins zu wünschen: Neufahrner Wähler, wählt Ozan Lyibas zu eurem neuen Bürgermeister. Ich selbst bin und bleibe Nichtwähler, aber ich bin ja auch nicht der Nabel der Welt. Wählt ihn, damit sich das C irgendwann wieder so anhört, wie es gemeint ist. 

Salam aleikum

wa aleikum as-Salam

Quellen

(1) https://www.welt.de/regionales/hamburg/article205118348/Trauerfeiern-fuer-Soleimani-in-Hamburg-FDP-und-CDU-fordern-Kuendigung-der-Islamvertraege.html

(2) https://www.spiegel.de/politik/deutschland/neufahrn-ozan-iyibas-will-erster-muslimischer-csu-buergermeister-werden-a-9337c35a-b36c-493b-8c1d-ce1f015bdd3c

(3) https://www.youtube.com/watch?v=eCgEcATVul4

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildhinweis: nonowon / Shutterstock

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: hier und auf unserer KenFM App.

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Hinterlasse eine Antwort