Tagesdosis 22.11.2019 – Die Welt wird am deutschen Klimawesen nicht genesen

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Egal was in Deutschland oder der EU zur so genannten Klimarettung passiert, mindestens zwei Drittel der zukünftigen CO2-Emissionen hängen von Ländern ab, welche die westliche „CO2-Klimawissenschaft“ als Hokuspokus belächeln. Dennoch sind die Bundesregierung und mit einer Ausnahme alle Parteien entschlossen, unsere CO-2 abhängige Industrie in den Dreck zu fahren und damit Millionen von Arbeitsplätzen zu vernichten.

Angesichts der Tatsache, dass in den letzten Jahren keiner der großen Finanzkonzerne nicht auf den Zig-Billionen Euro versprechenden CO2-Zug aufgesprungen ist, ist es nicht verwunderlich, dass auch die deutsche Regierung als EU-Fahnenträger des Neo-Liberalismus sich mit großem Elan der „Klimarettung“ verschrieben hat, nämlich durch die Eliminierung von Kohle, Erdöl und Erdgas aus der deutschen Energiebilanz. Dadurch sollen die bewährten, hoch energetischen, beliebig speicherbaren und zuverlässigen Energieträger durch alternative Energieträger wie Windmühlen und Solarzellen ersetzt werden, die notorisch unzuverlässig sind, z.B. bei wenig Wind und Sonne, und deren Stromerzeugung im Vergleich zu Kohle, Öl und Gas sehr ineffizient, nicht speicherbar, aber dafür viel teurer ist.

Die Folgen dieser Klimapolitik für unsere stark von billiger und zuverlässiger Energie abhängigen Industrie und Arbeitsplätze sind unabsehbar. Die Tatsache, dass die Masse der so genannten „Kleinen Leute“ für die Zerstörung ihrer industriellen Arbeitsplätze auch noch selbst bezahlen müssen, nämlich über höhere Energiepreise und CO2-Steuern, setzt dem ganzen Wahnsinn noch die Krone auf. Aber wahrscheinlich sollen durch diese Politik der zusätzlichen Umverteilung von unten nach oben, die Erwartungen der Unterschicht bezüglich neuer Jobs im Neo-Feudalismus zurechtgestutzt werden.

Mit der willkürlichen Zerstörung seiner traditionellen Industriestruktur macht Deutschland natürlich einen Riesensprung zurück in die CO2-freie Vergangenheit. Aber flexible Arbeitskräfte werden zeitgemäße, neue Anstellungen finden, z.B. in den hochherrschaftlichen Anwesen der Geldaristokratie als Gärtner, Köchin, Kutscher oder Zimmermädchen. Natürlich ohne Betriebsrat.

Erstaunlich ist, dass ausgerechnet große Teile der Partei „Die Linke“, die extrem anti-soziale Klima-Politik der Bundesregierung noch nicht radikal genug finden. Das ist jedoch nur folgerichtig, wenn man den Werdegang der inzwischen fest im post-industriellen Wolkenkuckucksheim angekommenen Linksjugend betrachtet. Sie hechelt nämlich jeder hippen, neuen Bewegung hinterher und hat dabei das soziale Kernanliegen der Linken vollkommen aus dem Blickfeld verloren.

Nach der Gender-Bewegung und der Entdeckung von 49 weiteren Geschlechtern neben Männlein und Weiblein und Schwulen und Lesben hatte die Linksjugend ihre ganze Kraft und wohlwollende Aufmerksamkeit der unkontrollierten Ankunft von einer Millionen Migranten gewidmet. Ihr propagandistischer Schlachtruf „Keine Grenzen! Keine Nationen“ ist bis heute nicht verstummt. Gedanken über die sozialen und gesellschaftlichen Folgen ihrer Forderung für unser Land macht man sich nicht. Aber mit der Klimadebatte sollte es noch schlimmer kommen.

Fasziniert verfolgte die Linksjugend, wie die kindliche Klima-Prophetin aus Schweden mit ihren Weltuntergangsfantasien die verwöhnte Jugend der oberen Mittelschicht im Westen dazu gebracht hat, auf die Straße zu gehen, um bei FfF-Demos die Welt zu retten. Prompt ist denn auch die Linksjugend auf diesen Zug aufgesprungen, ohne z.B. an die potentiell katastrophalen Folgen dieser Entwicklung für die Arbeitsplätze und das Wohlergehen der Masse der Werktätigen zu denken.

Wie z.B. die CO-2 Besteuerung vor allem die ärmeren Schichten der Bevölkerung trifft, konnte man am Beispiel Holland im vergangenen Juli auf der von Prof. Flassbeck und Dr. Steinhardt betriebenen Webseite „Makroskop“ lesen. Unter dem Titel: In den Fallstricken des Klimadiskurses (1), wurde dort eine Prognose der niederländischen Consulting CE Delft präsentiert (2), wonach in Holland im Rahmen der so genannten Klimarettung der Anteil der Energiekosten am verfügbaren Haushaltseinkommen bei den reicheren Haushalten bis 2050 auf durchschnittlich 5,7 Prozent, bei den ärmsten aber auf 17 Prozent steigen wird. Da ist leicht auszurechnen, dass, wenn die Miete samt Nebenkosten bereits 50 Prozent des Einkommens ausmacht, dann nicht mehr viel übrig bleibt fürs Essen und Sonstiges.

Während also die reichen Haushalte eine CO²-Bepreisung gar nicht spüren (obwohl ihr CO²-Fussabdruck durch SUVs, Fernreisen und große Wohnungen besonders groß ist), kann sie bei armen Haushalten eine Existenzfrage sein. Während große Teile der weniger privilegierten Bevölkerungsgruppen sich Sorgen über ihre zusätzliche Belastung durch intensivierte CO2-Reduktionsbemühungen machen, gibt es bei den Linken immer radikalere Klimaforderungen.

Tadzio Müller z.B., Referent für Klimagerechtigkeit und Internationale Politik der Rosa-Luxemburg-Stiftung der Linkspartei, fordert „Klimaschutz – auch wenn es hart wird“ für die Beschäftigten (3). Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik mit den Schwerpunkten Umwelt- und Ressourcenpolitik an der Universität Wien, hielt jüngst in den „Blättern für Internationale Politik“ sogar den sozial-ökologisch sensiblen Teilen der Gewerkschaften vor, dass ihre Forderung nach nachhaltigem Wachstum fehlgeleitet sei, weil es bei ihnen immer noch um Wachstum ginge (4). Noch im April 2011 hatte Professor Brand vor der Linksfraktion im Bundestag postuliert, dass „Der Kapitalismus nie grün werden wird“.

In einem Artikel im Partei eigenen Blatt der Linken „Neues Deutschland“ darf der freie Journalist Hanno Böck der Linkspartei sogar vorwerfen, sich „primär als Vertretung der sozial Schwachen hier und jetzt zu sehen“, anstatt international an zukünftige Generationen zu denken (5). Die LINKE müsse sich jetzt dazu bekennen, dass „das Lebensrecht der (international) am stärksten vom Klimawandel betroffenen Menschen im Zweifel wichtiger ist als der Arbeitsplatz“ zu Hause. Und ein Andreas Novy beschwert sich beim linken „transform-network“ gar (6): „Wenn die soziale Frage allgemein als zentral wahrgenommen wird, dann bleibt die Ökologie auf der Strecke“.

Was jedoch diesen linken oder anderen fanatisierten CO2-Klimaschützern vorschwebt, sind irrsinnige Pläne. Sie sitzen einer gefährlichen Illusion auf, wenn sie glauben, das man nur in Deutschland an der CO2-Emmissionsschraube drehen muss, um das Weltklima und damit die Welt zu retten. Das ist aberwitzig. Es wäre selbst dann sinnlos, wenn das menschengemachte CO2 tatsächlich weltweite die Temperaturen in die Höhe treiben würde.

Es wäre auch dann ein hoffnungsloses Unterfangen, wenn die Abschaltung von Kohlekraftwerken und von Öl- und Gasheizungen und der Umstieg auf E-Autos und die Errichtung zahlloser Windräder und Solaranlagen in vollem Maß gelingen würden. Denn Deutschlands Anteil am globalen, von Menschen produzierten CO2 macht gerade mal 2 Prozent aus.

Egal was in Deutschland oder der EU zur Klimarettung passiert, die zukünftigen CO2-Emissionen hängen von Indien, Russland, Brasilien, Süd Afrika und vor allem von China und den USA ab. Was all diese genannten Länder gemeinsam haben, ist dass ihre Regierungen die westliche CO2-Klimawissenschaft als Hokuspokus belächeln.

In CO2, das übrigens kein Gift ist, sehen sie ein für unsere Pflanzen und Bäume lebenswichtiges Gas. Auch im Klimaabkommen von Paris haben sich diese Länder zu keiner Begrenzung ihrer CO2-Emissionen verpflichtet, bis zum Jahr 2030 und dann wird neu verhandelt. Bis dahin befeuern diese Länder weiterhin ihr Wirtschaftswachstum mit der billigsten und sichersten Energie und bauen mit jedem Jahr mehr Kohlekraftwerke, die natürlich besonders viel CO2 produzieren. Die USA, die sich unter Präsident Obama in Paris zu scharfen Kürzungen der CO2-Emissionen verpflichtet hatten, haben unter Präsident Trump bereits wieder ihren Austritt aus dem Pariser Abkommen verkündet.

Bei dem weltweiten, vom Menschen gemachten CO2 entfallen auf China 29%, USA 16%, Indien 7%, Russland 5%, Süd Afrika 1% und Brasilien 1%. Wenn man Iran und Saudi Arabien mit je 2% hinzuzählt, dann sind das fast zwei Drittel des weltweiten CO2 Ausstoßes. (Quelle: Union of Concerned Scientists)(7)

Es genügt schon wenn China nicht mit im Boot der CO2-Klimaretter sitzt und schon ist alle Retterei von Greta, Grünen und Linken vergeblich. Mit ihren Weltuntergangsbotschaften tragen die stattdessen weiter Wasser auf die Mühlen der Klima-Finanz-Jongleure, die sich nicht davor scheuen, für neue Profitquellen große Teile unser Industrie und Gesellschaft in den Morast zu fahren.

Für die Chinesen dagegen zählen allein das Wirtschaftswachstum und die dafür nötige sichere Energieversorgung. Die chinesische Führung wacht nicht mitten in der Nacht auf und sorgt sich um das Klima. Auch die russische Regierung hat Ende Oktober 2019 erklärt, dass sie, anders als vom Westen erwartet, keine CO2-Steuer einführen wird, da weiterhin Zweifel an den angeblich von Menschen gemachten Ursachen des Klimawandels bestehen.

Nicht nur die Chinesen schauen kopfschüttelnd zu, wie der westliche Klima Express über waghalsige Brücken ins Ungewisse fährt. Dazu gehört auch, dass die deutsche Regierung bis 2038 alle Kohlekraftwerke abschalten will. Was den Deutschen auf diesem Weg in die schöne neue Welt ohne fossile Brennstoffe und mit „Null-CO2-Emissionen“ zustoßen kann, wurde diese Woche als Zeitungsbericht aus der nicht so fernen Zukunft kolportiert:

Schneechaos in ganz Deutschland, 12. Dezember 2030 (8)

Heftige Schneefälle und Kälte haben ganz Deutschland erfasst. Photovoltaik eingeschneit, Windräder wegen Sturm abgeschaltet, Kohlekraftwerke gibt es nicht, die zurückgebaute Gasversorgung schwächelt. Verbrennungsmotoren, Ofenheizungen, offenen Kamine, Motor -Sägen, -Schneefräsen etc. sind vor Jahren verboten worden.

Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen über Nacht der Strom ausging. Die elektrifizierten Rettungsdienste sind davon ebenfalls betroffen. Selbst bei besserem Wetter können sich die KFZ nicht mehr aus eigener Kraft weiterbewegen, sondern müssen einzeln abgeschleppt werden, was aber selbst die Bundeswehr mangels einsatzfähiger Fahrzeuge nicht bewältigen kann. Elektrische Bagger und Radlader können nicht mehr ans Netz oder sind nur wenige Stunden einsatzbereit. Mangels Nachfrage produzieren Raffinerien weder Benzin noch Diesel, die es nur noch in einigen Gefahrgutausgabestellen in geringen Mengen zu kaufen gibt.

Quellen:

  1. https://makroskop.eu/2019/07/in-den-fallstricken-des-klimadiskurses/?success=1
  2. https://myprivacy.persgroep.net/?siteKey=PUBX2BuuZfEPJ6vF&callbackUrl=https://www.volkskrant.nl/privacy-wall/accept?redirectUri=%252feconomie%252fvooral-laagste-inkomens-gaan-betalen-voor-duurzamer-energiebeleid%257eb6f43603%252f
  3. http://www.linksdiagonal.de/2019/05/30/tadzio-mueller-klimaschutz-auch-wenn-es-hart-wird/
  4. https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2019/juli/in-der-wachstumsfalle
  5. https://www.neues-deutschland.de/artikel/1120755.klimaschutz-neue-zerreissprobe-in-der-linken.html
  6. https://www.transform-network.net/de/publications/jahrbuch/overview/article/yearbook-2017/the-consequences-of-climate-change-for-left-strategy-a-roundtable/
  7. https://www.ucsusa.org/sites/default/files/styles/original/public/2019-11/union-concerned-scientists-emissions-pie-chart_0.png?itok=91NOTos9
  8. http://www.pi-news.net/2019/11/schneechaos/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildhinweis:   Angela Rohde/ Shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

76 Kommentare zu: “Tagesdosis 22.11.2019 – Die Welt wird am deutschen Klimawesen nicht genesen

  1. Der aktuelle FFF-, Klima- und CO2-Zirkus ist eigentlich überflüssig, da die Energiefrage der Menschen inzwischen gelöst ist. Aber man nimmt es öffentlich nicht zur Kenntnis und blendet es aus, wofür es stärkste Interessengruppen gibt, die aber nicht den Volksinteressen entsprechen.
    Ich schreibe von LENR = Low Energy Nuclear Reaction , einer Energieform, die aus der ehemaligen sog. „Kalten Fusion“ (Pons & Fleischmann) von innovativen und mutigen Ingenieuren und Physikern weiterentwickelt wurde. Es gibt inzwischen funktionierende Prototypen und Vorseriengeräte auf solider Grundlage erteilter Patente, per reviewed- Veröffentlichungen, Studien und Gutachten. Z.B.:
    – US009115913B1 von Andrea Rossi
    – EP3047488B1 von Airbus Deutschland
    – DE102018002060 A1 von Dieter Seeliger

    Mehrere internat. Firmen stehen in den Startlöchern, voran die Leonardo Corp. Von Dr. A. Rossi:
    – https://ecat.com/
    – https://brilliantlightpower.com/
    – http://www.norrontfusion.com/
    – https://deneum.com/

    Unter LENR versteht man exotherme Reaktionen in einem Quantenkondensat mit einem Metallgitter -unterstützten elektrodynamischen Prozess, verbunden mit Wasserstoff. Auf Deutsch heißt das, Wasserstoff, incl. seiner Isotope, wird in einem bestimmten Metallgitter (bevorzugt Pd, Ni, Pt, Ti) in einen Plasma-angeregten Zustand gebracht. Die H2-Plasmaanregung unter Beteiligung div. Katalysatoren und Nanopartikel muss mittels def. Hochfrequenz-, Ultraschall- oder Mikrowellen-Pulse / Muster / Cluster erfolgen. Dies ist offensichtlich das noch bestehende Geheimnis der verschiedenen LENR-Verfahren und das Know how insbes. bei A. Rossi, das ihn von Anderen unterscheidet (und in den Patenten nicht detailliert offengelegt ist). Am Ende werden niederenergetische Reaktionsprodukte durch eine Fusion von Nukleonen erzeugt.
    Es gibt Berichte, dass Energiegewinne um 800 erzielt wurden, diese sind jedoch nicht verifiziert. Es gibt dagegen solide Beweise für Energiegewinne von 25 (COP = Coeffizient of Productivity, also Verhältnis der eingesetzten zur erzielten Energie). In kommerziellen Systemen könnten damit die Preise für Elektrizität auf weniger als 20% des bisherigen Niveaus gesenkt werden.
    Der Ressourcen-Verbrauch ist minimal im Vergleich zu allen herkömmlichen Energiequellen. Z.B. würde ein 10 KW-LENR-Reaktor auf Ni / Li-Hydrid-Basis (Rossi-Typ) nur einige Gramm Nickelpulver und Lithiumhydrid (als H2-Quelle) im Jahr „verbrauchen“, die zum Großteil recyclefähig sind.
    Viele Experimente in Laboratorien überall auf der Welt zeigen, dass LENR über wünschenswerte Eigenschaften verfügt. Während der Reaktionen werden keine radioaktiven Strahlungen erzeugt und im Unterschied zu den heute gebräuchlichen Kernspaltungs-Reaktoren entstehen keine radioaktiven Abfälle!
    Ausführliche Einzelheiten, Quellen und Gutachten sind unter https://coldreaction.net/lenr-die-unendliche-und-saubere-energie-kommt-frueher-als-gedacht.html zu finden. Ein ganz aktueller Beitrag zu LENR ist in der Asiatimes erschienen : https://www.asiatimes.com/2019/11/article/cold-fusion-1-a-potential-energy-gamechanger/ .

    Ich weiß, wovon ich schreibe, denn einer der deutschen LENR-Pioniere ist mein ehemaliger Physikprofessor (pensioniert) von der TU-Dresden, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Seeliger . Dieser hat sich jetzt geoutet, seine entspr. Patente veröffentlicht und das Thema in der Leibnitz-Gesellschaft präsentiert : Nachzulesen unter : https://coldreaction.net/lenr-die-unendliche-und-saubere-energie-kommt-frueher-als-gedacht.html, update vom 09.11.2019.

    Hier gibt es am 11.12.19 den 1. Vortrag über LENR an einer deutschen Hochschule : Siehe :
    Update vom 11.09.19 : https://coldreaction.net/lenr-die-unendliche-und-saubere-energie-kommt-frueher-als-gedacht.html

  2. Die mediale Massenverblödung in Deutschland wirkt! – Es geht nur darum, Geld für die Reichen, die parasitäre Oligarchie – via die Staatsgewalt – zu generieren. (5.5.2019). ….Allmählich wird es immer offensichtlicher, dass via Klima-Madonna Greta, aufgebaut von beauftragten PR-Agenturen, eine EU-weite Co2-Steuer/Abgabe für die Staatssäckel resp. für die Kriegsausgaben von 2% BIP aus den gehirngewaschen, verständnisvoll nickenden Bürgern und deren Portemonnaies geholt werden soll … Klimawandel gibt es seit 4,5 Milliarden Jahren. Klimawandel ist nur marginal durch angeblichen Ursachen der aktuelle CO2-Diskussion verursacht. Es ist der parasitäre Neoliberalismus (und die wahnsinnige "Globalisierung" und die wahnsinnige Wachtumsideologie) mit seinen apokalypischen Reitern des MIMBK (Militärisch-Industrieller-Medien-Banken-Komplex), der Klima verändert, Wälder und Tierarten vernichtet und aussterben lässt, Kulturen und Völker zerstört und tötet – die GIER nach Geld, das man dann fressen wird, wenn alles vernichtet ist durch die parasitäre Zins- und Zinseszins-Finanz-Mafia. – 205.000 Flüge weltweit jeden Tag, 51 Millionen Liter Treibstoff der US-Armee weltweit JEDEN TAG, 1.800 Milliarden Dollar pro Jahr für Krieg weltweit (davon 1.000 Milliarden die Nato), 100.000 Tote durch Hunger JEDEN TAG (Jean Ziegler) … Hoimar schon 1978 – bis zum Ende anschauen! (7.3.2019) – https://www.youtube.com/watch?v=TETCYuxRNC4 https://www.youtube.com/watch?v=y1_5dCQUF_E https://www.facebook.com/PolitikUndZeitgeschehen/videos/377350979657197/ https://www.youtube.com/watch?v=Wky__2fweZM&feature=push-u-sub&attr_tag=2cRBdKBYuhkqNeLM%3A6 https://www.youtube.com/watch?v=qhBodWEorgY&feature=youtu.be http://internetz-zeitung.eu/index.php/5360-warum-die-co-2-steuer-eine-mogelpackung-zum-abkassieren-des-volkes-ist
    https://eifelon.de/region/klimawandel-ein-professor-analysiert-die-situation.html
    https://www.youtube.com/watch?v=DIucNnxKick&feature=youtu.be

    • Wenn mich der erste Blick nicht täuscht, dann dient das Thema (menschengemachter) Klimawandel zur Rechtfertigung neuer Interventionen "home and abroad".

      Zum Beispiel S. 26 letzter Satz:

      "U.S. policies should thus support risk reduction and adaptation at home and abroad."

    • Doch jenseits von Interventionen geht es um viel mehr:

      "A new compact on clean energy technology transfer to China and India would bolster support for the rules-based global order that the United States has nurtured since World War II." (Seite 27)

      Es geht um die weitere Stufe von NWO.

      Und warum soll die NWO, die immer auf Lügen aufgebaut war, ausgerechnet jetzt mit der Wahrheit operieren?

      Die Zweifel überwiegen!

  3. Vielen Dank Herr Rupp, für Ihre stets sachliche und strukturierte Kritik zum angeblich menschgemachten Klimawandel.

    Leider gibt es immer wieder Menschen, die vorrangig andere mit Dreck bewerfen, statt sich die Mühe zu machen sich mit
    den vorgebrachten Argumenten auseinander zu setzen.

    Das wird die Menschen nicht entmutigen, die selber denken wollen, statt sich beim Denken betreuen zu lassen.

    Menschen, die Ihnen mit "Topas" kommen sind da in keiner weise ernst zu nehmenden Leute.

    Menschen, die Ihnen vorhalten, Sie seine ja kein Experte, sind ebenso zu bequem selbst nach zu denken.

    Ich bin auch kein "Experte" aber ich denke lieber selber und mache lieber selber Fehler und lerne daraus.
    Man muss nämlich kein Experte sein, um sich selbst zu informieren und logische Schlüsse zu ziehen.
    Leider hat allerdings Einstein Recht. Die menschliche Dummheit ist eher unendlich als das das Universum selbst.

    Ich finde Ihre selbstbewusste Art zum Thema zu formulieren voll in Ordnung. Verzichten wir auf die sogenannte politische Korrektheit. Wenn man jeden sensiblen Angsthasen mit unbequemen Tatsachen und Meinungen nicht behelligen dürfte sondern statt dessen durch Weichmacher- und Wischiwaschi-Geschwurbel "politisch Korrekt" um den heißen Brei reden soll, dann bringt es rein gar nichts.

    … mit den besten Grüßen, Obst_In_AC

    • Fortsetzung.
      Derzeit ist es noch so, dass sich die Alarmisten ideologisch sicher fühlen und so Parolen wie "Es reicht" für die Selbstversklavungsdemo am 29.11.2019 auf die Fahnen schreiben.

      Ja es reicht! – mit diesem Krempel. Wie lange sollen ungebildete Leute zusammen mit unreifen und lebensunerfahrenen Jungmenschen den hart arbeitenden und steuerberaubten Menschen noch auf den Senkel gehen dürfen?

      Den Alarmisten muss langsam mal Einhalt geboten werden. Klima-hopser sollte die Heizung abgedreht, Fleischkonsum und Mäk Donalds abgestellt, das Funktelefon eingezogen sowie der Schulweg zu Fuß anempfohlen werden. Außerdem ist die CO2-Steuerberaubung vom Taschengeld ab zu ziehen. Urlaub fällt aus. Neue Klamotten? Lerne lieber Stricken. Du willst irgendwas Elektronisches? Das kommt aus CO2-China – also geht gar nicht. Hier hast Du eine Feile und einen Hammer. Mach was interessantes daraus, aber streng Dich nicht so an. Denk an deinen Fußabdruck. Übrigens hab ich gelesen, dass Barfußgehen gesund sein soll.

      Nehmt sie beim Wort – es reicht nämlich wirklich. Kein Sport! Macht zu viel CO2. Keine Süßigkeiten, denn Zucker ist stark C-belastet. Cola? Wasser reicht. Brot? Gibt es nicht. Schlecht für DEIN Klima. Ein Möhrchen wird reichen. Du willst Fernsehen? Hol das Fahrrad und mach mit dem Dynamo Strom, aber rationiert! Siehe Sport. Reg Dich nicht auf, sonst atmest du zu viel!

      Frische Wäsche? Die Waschmaschine verbraucht soviel Strom hier nimm das neu gekaufte Waschbrett aus Öko-Bambus mäd in China.

      Jaja die armen Vögel da unter dem Windbremsschwachstrommahlwerk, wir müssen halt Opfer bringen für das Klima, die Umwelt kann warten. Auch, der Wald wurde gerodet? Für eine Windindustrieanlage aus Tonnenweise Zement und Stahl?
      Wo doch Zement soviel Kohlenstoffenergie benötigt. Naja wir müssen halt Opfer bringen fürs Klima. Dafür ist CO2 nicht so schlimm. Ach die Weltbevölkerung ist auch zu hoch?
      Dann werden wir Deutschen mal mit guten Beispiel vorangehen und selbstständig ableben
      Bestimmt nehmen sich die anderen ein Beispiel, weil alle schauen nur, was die Deutschen machen und machen es nach. War doch schon immer so, wir sind doch die Größten und die Besten.

      .. mit den besten Grüßen, Obst_In_AC

  4. Vielen Dank Herr Rupp, für Ihre stets sachliche und strukturierte Kritik zum angeblich menschgemachten Klimawandel.

    Leider gibt es immer wieder Menschen, die vorrangig andere mit Dreck bewerfen, statt sich die Mühe zu machen sich mit
    den vorgebrachten Argumenten auseinander zu setzen.

    Das wird die Menschen nicht entmutigen, die selber denken wollen, statt sich beim Denken betreuen zu lassen.

    Menschen, die Ihnen mit "Topas" kommen sind da in keiner weise ernst zu nehmenden Leute.

    Menschen, die Ihnen vorhalten, Sie seine ja kein Experte, sind ebenso zu bequem selbst nach zu denken.

    Ich bin auch kein "Experte" aber ich denke lieber selber und mache lieber selber Fehler und lerne daraus.
    Man muss nämlich kein Experte sein, um sich selbst zu informieren und logische Schlüsse zu ziehen.
    Leider hat allerdings Einstein Recht. Die menschliche Dummheit ist eher unendlich als das das Universum selbst.

    Ich finde Ihre selbstbewusste Art zum Thema zu formulieren voll in Ordnung.
    Verzichten wir auf diese politische Korrektheit.
    Wenn man jeden sensiblen Angsthasen mit unbequemen Tatsachen und Meinungen nicht behelligen dürfte sondern statt dessen durch Weichmacher- und Wischiwaschi-Geschwurbel "politisch Korrekt" um den Heißen Brei reden soll, dann bringt es rein gar nichts. Scheiß drauf, wenn sich hier einige Alarmisten ins Höschen machen.

    Derzeit ist es noch so, dass sich diese Verblendeten sicher fühlt und so schwachsinnige Parolen wie "Es reicht" für die Selbstversklavungsdemo am 29.11.2019 auf die Fahnen schreibt.

    Ja es reicht! – mit diesem Schwachsinn. Wie lange sollen ungebildete Leute zusammen mit unreifen und Lebensunerfahrenen Jungmenschen den hart arbeitenden und steuerberaubten Menschen noch auf den Sack gehen dürfen?

    Diesen Verblendeten muss langsam mal Einhalt geboten werden. Das ganze Gelaber reicht nicht. Klimahüpflingen sollte die Heizung abgedreht, Fleischkonsum und Mäk Donalds abgestellt, das Funktelefon eingezogen sowie der Schulweg zu Fuß anempfohlen werden. Außerdem ist die CO2-Steuerberaubung vom Taschengeld ab zu ziehen. Urlaub fällt aus. Neue Klamotten? Lerne lieber Stricken. Du willst irgendwas Elektronisches? Das kommt aus CO2-Verbrecher-China – also geht gar nicht. Hier hast Du eine Feile und einen Hammer. Mach was interessantes daraus, aber streng Dich nicht so an. Denk an deinen Fußabdruck. Übrigens hab ich gelesen, dass Barfußgehen gesund sein soll.

    Nehmt sie beim Wort – es reicht nämlich wirklich. Kein Sport! Macht zu viel CO2. Keine Süßigkeiten, denn Zucker ist stark C-belastet. Wasser reicht. Brot? Gibt es nicht. Schlecht für DEIN Klima. Ein Möhrchen wird reichen. Du willst Fernsehen? Hol das Fahrrad und mach mit dem Dynamo Strom, aber rationiert! Siehe Sport. Reg Dich nicht auf, sonst atmest du zu viel!

    Frische Wäsche? Die Waschmaschine verbraucht soviel Strom hier nimm das neu gekaufte Waschbrett aus Öko-Bambus mäd in China.

    Jaja die armen Vögel da unter dem Windbremsschwachstrommahlwerk, wir müssen halt Opfer bringen für das Klima, die Umwelt kann warten. Auch, der Wald wurde gerodet? Für eine Windindustrieanlage aus Tonnenweise Zement und Stahl?
    Wo doch Zement soviel Kohlenstoffenergie benötigt. Naja wir müssen halt Opfer bringen fürs Klima. Dafür ist CO2 nicht so schlimm. Ach die Weltbevölkerung ist auch zu hoch?
    Dann werden wir Deutschen mal mit guten Beispiel vorangehen und alle Selbstmord machen.
    Bestimmt nehmen sich die anderen ein Beispiel, weil alle schauen ja nur, was die Deutschen machen und machen es nach. War doch schon immer so, wir sind doch die Größten und die Besten.
    Wie? Das war jetzt Größenwahn? Und Dingens … scheinbar darf auf KenFM kein Nzi Wort geschrieben stehn, sonst wird der Kommentar gleich in Quarantäne geschickt.

    Da will man mal CO2 Sparen und ist trotzdem ein ganz Böser.

    … mit den besten Grüßen, Obst_In_AC

  5. Nach meinen Versuchen im August, zu der aus meiner Sicht hysterisch ablenkend wirkenden vermeintlichen Debatte etwas Verbindendes anzumerken, nach dem sich Herr Rupp bereits in einigen Beiträgen zum (Reiz)Klimathema geäußert hatte, sah ich keinen Sinn darin, mich weiter damit zu beschäftigen. Der bisherige Verlauf der Anmerkungen zu seinem neuen Text zu diesem Thema bestätigt mich darin. Nachdem ich allerdings bei Rubikon einen, wie ich finde, sehr passablen Text dazu von Jens Wernicke vom 23.11.2019 unter Titel "Wider den Gehorsam!" gelesen und dazu auch hier bei KenFM das kurze Interview mit Wolf-Dieter Storl (https://kenfm.de/wir-sind-geschoepfe-des-waldes-wolf-dieter-storl-bei-den-buchkomplizen/) gehört habe, scheint mir "die Wahrheit", irgendwo zwischen der bis auf einige Formulierungen nach meinem Eindruck recht treffenden Stellungnahme von Jens Wernicke (https://www.rubikon.news/artikel/wider-den-gehorsam-3) und der unter anderem in dem Interview geäußerten Ansicht von Wolf-Dieter Storl zu liegen, sodass ich anstelle einer weiteren sysiphosartigen Äußerung auf die Inhalte dieser beiden Veröffentlichungen verweise.

  6. Beim Klimaschutz im Bereich der Energieversorgung geht es primär um den Umbau hin zu erneuerbaren Energien (und natürlich auh energiesparen).
    Da diese inzwischen extrem günstig sind (PV: 5 Cent/kWh, Windkraft: 6 Cent/kWh, neues Kernkraftwerk: 12 Cent/kWh) besteht hier also durchaus eine Wirkung auf das Ausland, das ebenfalls günstige Energie benötigt.
    Und wenn die Erneuerbaren günstiger als fossile sind, dann werden die es uns nachmachen.
    Man sieht es ja an Polen: wollen offiziell an Kohle festhalten, wollen aber in Offshorewindkraft investieren und Investoren bauen bereits Multi-MWp PV-Anlagen.
    https://www.pv-magazine.de/2019/11/22/sunfarming-sichert-sich-finanzierung-fuer-weitere-photovoltaik-projekte-in-polen/
    https://www.ews-schoenau.de/energiewende-magazin/zur-sache/hintergruende-zu-hinkley-point-c/
    https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/Ausschreibungen/Ausschreibungen_node.html

    • Was erzählen Sie hier eigentlich für Ammenmärchen von 5 und 6 Cent pro Kwh?
      Der Strom aus Windkraft ist nur wegen gigantischer Subventionen im Moment noch nicht doppelt so teuer wie der Strom aus herkömmlichen Quellen. Die Subventionen werden jedoch nicht anhalten.
      Tausende von geschredderten Vögel und Millionen von Insekten noch gar nicht einbezogen.
      Zappelstrom, nennt man, soviel ich weiß, solche Energiequellen, die nur Leistung bringen, wenn die Sonne scheint oder wenn ein tüchtiger Wind weht; die also höchst unzuverlässig sind.

      Vielleicht sollten Sie sich mal das hier anschauen, statt bei der Energiewendelobby (Bundesnetzagentur, Energiewende-Magazin, Sunfarming …) zu lesen und das dann auch noch alles zu glauben:

      https://www.achgut.com/artikel/blackout_in_deutschland_vor_40_jahren_war_alles_zu_spaet_teil_1

    • "Risikobewusstsein nur in Ansätzen vorhanden

      Eine Studie des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) kommt zu dem Ergebnis, dass durch einen langandauernden und großflächigen Stromausfall alle kritischen Infrastrukturen betroffen wären und ein Kollaps der gesamten Gesellschaft kaum zu verhindern wäre. Trotz dieses Gefahren- und Katastrophenpotenzials sei ein diesbezügliches gesellschaftliches Risikobewusstsein nur in Ansätzen vorhanden. Ich würde es so formulieren: Bei einem tagelangen Blackout in Deutschland wären hunderte, wenn nicht tausende Opfer zu beklagen, und keiner sieht die Gefahr."
      ebd.

      Haben Sie eine Ahnung, wie oft Deutschland in 2019 bereits an einem Beinahe-Blackout vorbeigeschrammt ist?
      Ich bin mir sicher: nein, haben Sie nicht.

  7. Es ist immer wieder seltsam, dass hier praktisch niemand die Übereinkunft von Paris in der amtlichen deutschen Übersetzung liest, veröffentlicht im Amtsblatt der EU. Und der Text umfasst lediglich 15 Seiten. Dort wird ganz offen über den eigentlichen Zweck des Ganzen geschrieben: Es geht darum, die Finanzflüsse in die Entwicklungs- und Schwellenländer zu leiten. Wie es Piers Corbyn im Interview mit Marijn Poels klar benennt: die Industrie soll aus den Industrieländern in Billiglohnländer verschoben werde, um dort mit billigen Arbeitskräften, geringeren Umweltauflagen und mit Investitionen in neue Anlagen den Interessen der globalen Konzerne zu dienen.

    Warum wird sonst 20 mal auf diesen 15 Seiten das Wort Finanz- in verschiedenen Wortzusammenstzungen verwendet? Die Nutznießer sind zusätzlich zu den Konzernen die Finanzindustrie mit den erweiterten Möglichkeiten der Darlehensvergabe. Durch ein "Anheizen" des dortigen Verbrauchs über den kargen Lohn von Arbeitskräften, die neue Arbeitsmöglichkeiten bekommen, allerdings auf elenden Niveau, aber mit der Entwicklung der Länder ständig steigend, werden neue Regionen in das Wachtumsgeschehen der Welt eingebunden. So wie letztlich China: in einer Generation vom Fahrradland zum größten Automarkt der Welt. Das mag man aus humanistischer Perspektive begrüßen oder verdammen, aber es reduziert kein bisschen den CO2 Ausstoß, sondern erhöht ihn gegenüber dem der gleichen Industrie in den industrialisierten Ländern.

    Und in Art.10(Abs.5) geht es ganz offen und deutlich um „Förderung des Wirtschaftswachstums“ sowie „Beschleunigung, Förderung und Ermöglichung von Innovationen“. Oder in Alltagssprache übersetzt: Das Wirtschaftswachtum ist zu erhöhen, um durch das Ersetzen von funktionierenden Anlagen durch neue Technologien Anlagemöglichkeiten für Kapital zu schaffen und noch ein weiteres Problem der Finanzindustrie zu lösen. Seit vielen Jahren klagt die Finanzindustrie darüber, dass es immer noch nicht "the next big thing" gibt, so wie bei Elektrifizierung, Computerisierung und Kommunikationstechnik die Volkswirtschaften umgebaut und jede Menge Investitionsmöglichkeiten geschaffen wurden. Wird es das "Internet of Things" oder "Industrie 4.0" oder gar "Künstliche Intelligenz"? Oder kann man über Zwang den Bürger dazu bringen, dass er sich für Dinge verschuldet, die er eigentlich nicht braucht: eine neue Heizung, ein neues E-Auto, ein intelligentes Haus? Solarzellen und Windräder stoßen bereits wieder an Grenzen, aber das E-Auto benötigt ebenso wie die Windkraft große Infrastrukturmaßnahmen, Entwicklungsanstrengungen und hat den Vorteil, nur wenig von privaten Entscheidungen abzuhängen.

    Es geht also nicht um das CO2-Problem, sondern man sieht an den vorgeschlagenen und tatsächlich in Angriff genommenen Maßnahmen sowie der erklärten Zielsetzung der Übereinkunft von Paris, dass es um eine weitere Drehung an der Wachstumsschraube geht. CO2 und Klima sind lediglich ein Marketingvehikel.

    Unter diesem Gesichtpunkt ist es absolut nicht verwunderlich, dass sich die Regierung für Maßnahmen entschieden hat, die große Aufwendungen mit geringem Nutzen für die CO2-Vermeidung verbinden. Und das Steuersäckel mit einer CO2-Steuer zu füllen, das durch den Zwang, die Rüstungsausgaben zu erhöhen und die Kosten der Migration zu bezahlen arg beansprucht wird, ist ein willkommener Nebeneffekt angesichts einer sich abzeichnenden Rezession. Und wenn sich noch diverse andere Interessenten mit ihren Zielen daran anhängen mögen, dann umso besser, erhöht es doch die Propagandawirkung der entsprechenden Erzählungen.

    Das alles will von denen nicht gesehen werden, die Herrn Rupp kritisieren, weil für sie die Verführung, an der Rettung der Welt beteiligt zu sein, trotz ihrer Unwahrscheinlichkeit unwiderstehlich ist. Vom gutgläubigen Bürger, dem an Mitteln interessierten Wissenschaftler bis hin zum Kleriker, der seine Kirche wieder ins Gespräch bringen will, stimmen alle in den Chor der sie Beherrschenden ein und wenn dann eine PR-Ikone, im Hintergrund finanziert von den NGOs westlicher Oligarchen, allem ein Logo verpasst, dann sind wir in der zeitgenössischen Warenwelt mit ihren Erfolgen angekommen.

    Wie schön!

    • Sie wollen die Wahrheit nicht wissen und verlinken mit Staatsfinanzierten oder NGO finanzierten Wissenschaftsseiten die dazu dienen die Aufklärer zu diffamieren usw …..siehe die Kommentare unten. Dabei helfen und unterstützen sie ungewollt die weitere Ausbeutung und Verschmutzung des Planeten und der Menschen. Wie war Corbyns Zitat ? Die Wahrheit wird ans Licht kommen wenn die Gesellschaft wahrnimt das sie ausgeraubt wird von Superkonzernen im Namen der Weltrettung. Echter Umweltschutz sollte im Vordergrund stehen .

    • Danke etwasvernunft

      für diesen `Wink mit dem Zaunpfahl`!

      `Teile und Herrsche(r*innen` spielen erscheint vielen noch der `leichtere (Aus-)Weg`, als seine eigene Verantwortung für den Fortgang `unseres` VORfinanzierten UMVERTEILUNGsspiels wahrzunehmen, durch welches der (Umwelt-)Schaden #onEarth in die Realität (er-)getragen wird.

      Oder auch mit den Worten aus
      (…LINK… https://kenfm.de/tagesdosis-23-11-2019-die-kosten-der-kriege-nach-9-11-6-4-billionen-dollar-3-4-millionen-tote/)
      `Unsere Steuergelder und unser stilles Einverständnis haben diese Kriege überhaupt erst möglich gemacht.`

      Viele Grüße in die Runde!

      (siehe auch meinen Dank an Rainer Rupp weiter unten
      …LINK… https://kenfm.de/tagesdosis-22-11-2019-die-welt-wird-am-deutschen-klimawesen-nicht-genesen/#comment-175141)

    • EtwasVernunft: Großartig.

      "These are indeed strange days on planet earth. The further a society drifts from the truth,
      the more it will hate those, that speak it." G.Orwell

      Wir erleben in der Tag sehr üble Tage auf dem Planeten Erde. Je weiter sich eine Gesellschaft
      von der Wahrheit entfernt, desto mehr haßt sie jene, die sie aussprechen.

  8. Ahh, mal wieder Artikel über das Klima. Und wieder von Herrn Rainer Rupp. Als jemand die hier seit einiger Zeit KenFm verfolgt, weiß ich, Herr Rupp steht der Klimadebatte, wie sie in den Mainstream Medien propagiert wird, äußerst kritisch gegenüber. Und wie es im Mainstream bereits gang und gebe ist, werden die Kritischen Stimmen auch sofort attackiert.
    Und auch hier geht es in vielen Kommentaren nicht um die Sache, sondern darum die Stimmen die ich nicht hören will, mundtot zu machen und zu diskreditieren. „Don't shoot the messenger“ gerät immer mehr in Vergessenheit, wenn die Message nicht gefällt.
    Ergebnisoffen zu diskutieren scheint vielen ein Dorn im Auge zu sein. Wenn die Message hier nicht gefällt empfehle ich wieder mehr „Tagesschau“ und „Heute“ zu konsumieren. Dort werden sie Menschen wie Herrn Rupp ganz sicher nicht begegnen.

    • aus dem standpunk 'russland verfüge selbst über wissenschaftler' entlehnt sich topaz ein (unbelegtes) 'da weiterhin Zweifel an den angeblich von Menschen gemachten Ursachen des Klimawandels bestehen' .. das ist weder serious, noch ein beispiel für den hier so 'hoch gehaltenen journalistischen ethos (selbst die gegenüber russland nicht unbedingt als objektiv wahrzunehmenden nachrichten der deutschen welle bemühen sich diesbezüglich um klarheit – https://www.dw.com/de/kommentar-leiden-und-leugnen-die-russen-und-der-klimawandel/a-49490152 )

  9. Die Gutmenschen halten den Dissens nicht mehr aus. Lasst uns wie China werden?

    Die Einparteienherrschaft als friedliches Modell – ich brech ins Essen und zwar schon vor dem Frühstück!

    One-party rule means freedom from electoral cycles

    Auf diese Freiheit verzichte ich liebend gerne.

    "The problem is that the climate can’t wait that long. Today’s enlightened young will not age quickly enough; decisive action needs to be taken before 2030, as the Intergovernmental Panel on Climate Change now insists."

    Und da wir keine Zeit haben, muss die störende Demokratie weg.

    "The authoritarian Chinese system has some advantages when it comes to addressing climate change: One-party rule means freedom from electoral cycles and less need for public consultation. Technocratic solutions that put power in the hands of unelected experts could take key decisions out of the hands of voters."

    aus:

    "Democracy Is the Planet’s Biggest Enemy"

    foreignpolicy.com/2019/07/20/democracy-is-the-planets-biggest-enemy-climate-change/

    • Q – viel mehr als nur ein Hirngespinst.
      http://www.q-anon.de/

      Es sieht so aus, als stünde hinter diesem Namen eine Gruppe von an die tausend Menschen mit großem Einfluß, die Trump zu ihrem Repräsentanten erkoren haben.
      Eine Seite, die alle wichtigen Links sammelt – und für so manchen hier selbstverständlich nichts sein wird als eine "Überflutung" mit "Haltlosigkeiten", denn solche Sätze sind für die Systemlinge unerträglich und könnten sie sowohl ihres Weltbildes als auch ihres Brotberufes berauben:

      "Q anon – (…) anonyme(…) Hinweisgeber mit verblüffenden Kenntnissen und Vorhersagefähigkeiten berichtet seit Ende 2017 regelmäßig von einem Kampf im Hintergrund gegen den sogenannten Schattenstaat, eine weltweit aktive (Finanz)"Elite", der geradezu unfassbare Verbrechen nachgesagt werden, die nun aber vermeintlich kurz vor der weltweiten Offenlegung und Zerschlagung steht."

      "Wenn auch nur ein Bruchteil dessen stimmt, was Q da in seinen Postings berichtet, beziehungsweise andeutet, können wir die jüngere und vermutlich auch die ältere (Menschheits-) Geschichte komplett umschreiben und stehen vor einer regelrechten Zeitenwende."

      Wer würde sich so etwas nicht wünschen? Wer glaubt, gegen Q anschreiben zu müssen?
      Nun. Wohl diejenigen, die dazugehören.

      (Wikipedia, Rationalwiki, Psiram, die Pädophilen, die Satanisten, die Klimasekte, Liste bitte selbst vervollständigen.)

  10. Herr Rupp berichtet über das Rauschen in der Öffentlichkeit, das von wenig Sachverstand gekennzeicht ist. Das einzige, was man diesem entnehmen kann, ist die Tatsache, daß Deutschland mit knapp 2% an dem CO2 Ausstoß beteiligt ist und dieses Verhältniss sich so schnell nicht ändern wird – warum also diese Hast?
    Außerdem muß man die beiden Themen Klimaänderung und alternative Energien( Wind und Solar) auseinander halten.
    Klimaänderung: Die Temeraturerhöhung ist unbestritten, ebenso der Einfluß des CO2 auf die Temperatur. Diskutiert wird über den Anteil des CO2 an der Temeraturerhöhung; eine Studie(1) kommt zu dem Schluß,daß der vermehrte CO2-Ausstoß nur einige Zehntel Grad Temperaturerhöhung bewirkt; über die Ursachen für die restliche Temeraturerhöhung wird noch heftig diskutiert.

    Alternative Energien: Dieses Projekt wird unter Verlust von hundert Milliarden Euro und mehr an die Wand gefahren. Der unstete Wind und die unstete Sonneneinstrahlung verbunden mit keiner Lösung für die Zwischenspeicherung ergeben keine konstante Energieversorgung für die Industrie; hinzu kommt die geringe Energiedichte (pro m2 Bodenfläche), die einen riesigen Bodenverbrauch zu Folge hat(2).

    Sinnvoll bleibt natürlich die Umstellung des Verkehrs auf elektrische Energie; diese kommt dann aber von Kohle- oder Gas- oder Kernkraftwerken.

    Weltweit sind 450 Kernkraftwerke in Betrieb, 55 in Bau. Außerdem wird immer häufiger ein neuer Kernkrafttyp (Brutreaktor)(3,4) eingesetzt, der den Brennstoff effizienter ausnutzt und das leidige Endlagerproblem löst.

    (1) Prof.Harde,was tragen CO2 und die Sonne zur globalen Erwärmung bei
    https://www.youtube.com/watch?v=ldrG4mn_KCs
    (2) Prof. Sinn, Energiewende ins Nichts
    https://www.youtube.com/watch?v=jm9h0MJ2swo
    (3) Brutreaktor, Wikipedia
    (4) Dual Fluid Reaktor, https://dual-fluid-reaktor.de

    • zu Peter Infos noch ein paar dazu:
      Zahlen zu CO2 und Methan Emission auf Länderdaten.Info https://www.laenderdaten.info/co2-nach-laendern.php in Tonnen gesamt und Tonnen pro Kopf. Zahlen zu CO2 Emissionen auf statistica.com in % (die größten 10 Emittenten)
      https://de.statista.com/statistik/daten/studie/179260/umfrage/die-zehn-groessten-c02-emittenten-weltweit/.
      Die Quelle vergibt auch 10 Plätze, wonach China und USA auf Platz 1 und 2 liegen. Interessant ist, dass die Emittenten Nr. 3 bis Nr. 10 zusammen soviel ausstoßen wie China alleine: https://www.co2online.de/klima-schuetzen/klimabilanz/die-groessten-co2-emittenten/
      Warum eigentlich in Deutschland bei 2,4% die Hysterie so groß ist? Warum ist das Eiltempo der Deindustrialisierung so hoch? Es macht wirklich den Eindruck, als solle Europa schnell deindustrialisiert werden und möglichst noch viele Einwanderer als Kanonenfutter erhalten. Europa als Aufmarschgebiet für den Krieg gegen Russland? Abgesehen von den vielen Menschenleben würde dies auch unersetzliche kulturelle Stätten vernichten.
      Im ORF (öffentlich rechtl. Sender Österreich) kam gestern "Let'y make money" in voller Länge
      https://tvthek.orf.at/profile/Lets-Make-Money/13891015/Lets-Make-Money/14032858

  11. Lieber Rainer Rupp

    dane auch für diesen zusammenhangsuchenden! Blick über den `Klima`-Horizont.

    Leider fehlt mir noch etwas
    `(Lösungs-)Salz in der Suppe`*
    um `unser`VORfinanziertes UMVERTEILUNGsspiel,
    welches `unsere` Art & Weise zu leben / wirtschaften / bilanzieren / legitimieren
    in die REalität #onEarth (er-)trägt
    vieleicht `vom Kopf auf die Füsse zu stellen`

    … und leider spürt man das/die `Teile und Herrsche/r*Innen`, das/die bewusst/unbewusst durch Streit-`Nebel` dieses * `verschleiern` (wollen?)

    ; )

    Viele Grüße in die Runde und Guten Morgen

  12. Zitat Dr. Arthur Chudy:

    "CO2 , ein Spurengas, mit einer Konzentration von 0,038 %, d.h. jedes 2630igste Luftmolekül, davon menschliche Emission von 0,00046%, d.h. jedes 217.390ste Luftmolekül, können physikalisch keine Wärmerückstrahlung, damit keine bemerkenswerte Erderwärmung bewirken oder gar eine anthropogene Klimasteuerung ermöglichen. Die Decarbonisierung ist ein totaler Irrweg. Sie kostet dringend für Innovationen und Investitionen benötigte Milliarden und bringt nichts für das Klima."

    budich.org/pressebu/chudy_dr_arthur01.pdf

    Diese Klimarettungshybris ist die Fortsetzung der Versklavung in Reinkultur.

    Neu ist allerdings, dass ein Großteil des sich kritisch wähnenden Volkes dem auch noch zustimmt, es sogar einfordert.

    Als wenn sich auf einem Sklavenschiff eine Art Gewerkschaft bildet mit der Forderung, der dicke Mann mit der Trommel möge doch schneller schlagen und der Aufseher mit der Peitsche etwas weniger geduldig, öfter und härter zuschlagen.

    • Der Schlussabsatz ist doch wirklich eine Zutreffende Analogie. Er beschreibt die Ergebnisse nach den Klimademos des Sommer sehr anschaulich. Und um die Geschichte auf die Spitze zu treiben.
      Tatsächlich hat der Verband der Sklavenhalter den gerechtfertigten Forderungen nach einer 19 Stündigen Sitzung zugestimmt. Trotzdem werden seit dem aber überall die Stimmen lauten, dass die Sklavenschiff Beschleunigung Maßnahmen zu gering sind.

  13. Für Hausbesitzer mit genügend großem Dach, (mit optimaler Dachneigung), wäre eine, von Energie- Konzernen unabhängige Stromgewinnung durch Photovoltaik- Anlagen ja denkbar, nur müssten dann die Berliner Abgeordneten die Konzerne regieren und nicht umgekehrt!

  14. Ach aDarcone es ist sinnlos gläubigen zu helfen denn sie glauben an den allwissenden Gott . Einfach zu behaupten das da keine Substanz sei ist pure Arroganz und Abwehr denn es kann nicht sein was…..Hier mal Tony Heller zum einlesen wie Statistik Fälschung usw funktioniert und schon seit rund 80 Jahre immer wieder die Apokalypse durch den Mainstream wie Washington Post usw verbreitet wird. "Real climate sience". Aber was mach ich mir da die Mühe es wird eh nicht selbstständig nachgeforscht sondern ungeprüft die Parolen der Endzeitapokalypten nach posaunt.

    "The urge to save humanity is almost allways a false front for the urge to rule"

    Wir hätten kein Plastik Problem mehr, wenn man die ganzen Milliarden die für das Klima verschleudert werden dorthin fließen würden.

    • .. 'Ein Strohmann-Argument (auch Strohmann-Trugschluss, von englisch straw man fallacy oder straw man argument) ist in der Rhetorik und im Speziellen in der Eristik eine Form der Argumentation, die auf einem informellen Fehlschluss beruht. Hierbei wird der Eindruck erweckt, das Argument eines Gegners zu widerlegen, während tatsächlich ein Argument (unterstellt) zurückgewiesen wird, das vom Gegner gar nicht vorgetragen wurde.'

    • Und was hat das jetzt mit dem Klima oder mit der Rothschild Agenda zu tun ? Ach ich vergaß…Strohmann Argument ersetzt das nicht mehr in Mode zu scheinende whataboutism oder sonstiges um sich erfolgreich aus einer Diskussion zu entziehen da der Vorwerfende nicht bereit ist die Argumente und vorgelegte Beweise zu prüfen…..da sie nicht seiner Realitätsblase befindet. Haja somit wünsche ich einen schönen Abend noch ohne Bier auf der Couch beim schauen von interessanten Beiträgen zu junke sience…

    • Aber sehr gerne kannst du dir einige Argumente der Skeptiker kurz und knapp anschauen….

      Marijn Poels Interview mit Judith Curry ca 17 min
      Marijn Poels Interview mit Freeman Dyson ca 22 min
      Marijn Poels Interview mit Piers Corbyn ca 20min

      Das sollte erstmal reichen um sich einige Argumente der Skeptiker anzuschauen. Weiter geht's dann mit Don Easterbrook crashing the global Warnung Party die Interviews mit John Christy (Verfasser und Mitautor einiger IPCC Berichte)….Tony Heller usw usw usw….

    • da kenfm 'das mit dem aufwiegen zu mögen scheint (und mir persönlich das hineintreiben in wiederholungen abseits einschlägiger, unumstrittener standpunkte mehr als nur 'auf die nerven geht) – https://ourchangingclimate.wordpress.com/2017/07/17/a-critical-look-at-the-uncertainty-has-settled-documentary-by-marijn-poels/

    • Die NASA wieder spricht seit Anfang 2018 dem verlinkten zum Thema kleine Eiszeit nicht erwartet. Anstatt dir selber ein Bild darüber zu machen….aber ja , das hatten wir schon. Edmond de Rothschild erklärt in seiner Rede beim UNCED 1992 Rio wie die NWO durchgesetzt werden soll….aber wie schon geschrieben….gläubige kann man nicht aufklären. Selbst wenn Edmond auferstehen würde und nochmal ins Detail gehen würde wie genau mit dem CO2 Doom die Menschheit verängstigt werden soll bleibt es dabei.

  15. Wir müssen unbedingt das Militär als gefährlichsten Naturzerstörer stärker in die Aufmerksamkeit nehmen. Siehe z.B. meinen Rubikon-Text 'Die Friedens-Kooperation – Umwelt- und Friedensbewegung müssen gegen die globale Maschinerie des Todes zusammenarbeiten' .
    Ohne Frieden kippt das Klima.

  16. Ein Amen und ein bescheidener Obolus der heiligen Wachstumskirche und ihren Jüngern. Und bitte nicht die Systemfrage stellen, denn dann täte den leicht schreckhaften Schäflein eventuell aufgehen, daß Ökologie und Soziales durchaus im Komplett-Paket zu haben sind. Sogar im globalen Maßstab. So global wie das Kapital auch ist. Egal hinter welcher Fahne oder Ikone es sich verbirgt.

    Randnotiz:
    „Das BIP misst weder unseren Verstand noch unseren Mut, weder unsere Weisheit, noch unser Mitgefühl […]. Es misst kurz gesagt, alles außer dem, was das Leben lebenswert macht“, und Meinhard Miegel konstatierte am eigentlich längst geschlossenen Grab der teuflischen Nummer, Wohlstand und Wachstum mittels des BIP ermitteln zu wollen entspreche dem Versuch „den Blutdruck mit Hilfe eines Thermometers zu bestimmen“.

    Aus:
    Samstag, 06. Mai 2017, 10:49 Uhr
    ~10 Minuten Lesezeit
    Ruhe in Frieden, Bruttoinlandsprodukt!
    Eine einzelne, unschuldig aussehende Kennzahl zerstört unser aller Wohlergehen, unser Glück und unser friedliches Miteinander. Das BIP gehört verboten. Und zwar sofort.
    von Sven Böttcher
    (Rubikon)

    Und Randnotiz:
    Wie läßt sich das Volk „von der Politik fernhalten?“

    Man muß das Bewußtsein der Bürger so manipulieren, daß sie unfähig sind, angemessene Schlüsse aus ihren politischen Erfahrungen zu ziehen, nämlich zu begreifen, daß sie an allen relevanten Entscheidungen keinen Anteil haben.

    – durch Indoktrination
    ein „falsches Bewußtsein“ und Falsch-Identitäten erzeugen

    – Gefühl der Ohnmacht und Angst induzieren
    >Erhöht die Status quo-Neigung

    – durch Konsumismus, mediale Überflutung mit Nichtigkeiten, Infantilisierung u.ä. die politische Apathie verstärken

    – durch ein geeignetes Empörungsmanagement das Veränderungsbedürfnis der Bürger auf Scheinziele ablenken
    (Rainer Mausfeld: Rainer Mausfeld: Neue Wege des Demokratiemanagements)

    P.S.: Sogar Präsident Xi sprach kürzlich von einer chinesischen Demokratie im "Prozeß." Was auch immer das sein mag? Sie sehen man lernt doch schnell.

  17. Er lernt es nie:
    Den Klimawandel machen Naturgesetze. Arbeitsplätze und soziale Ungleichheit machen menschengemachte Gesetze!
    Woran kann der Mensch etwas ändern?
    Und nochwas: Der Einfluss neokolonialer Politik Deutschlands als Exportweltmeister von Arbeitslosigkeit und Armut übertrifft die behaupteten 2% um ein vielfaches und China ist alles andere als untätig.
    Was soll immer dieser Fingerzeig auf die Anderen!

  18. Wir sind auf gutem Wege …

    Gerade heute erreicht uns der Brief des bereits vor Jahren und wegen dem guten Gewissen ganz umweltfreundlich gewählten Stromanbieters "Naturstrom". Klar, der kann nichts für die erneute (wie jedes Jahr) Preiserhöhung, gibt lediglich die Umlagekosten weiter.

    Hochsubventionierte Windradtechnik, die wegen der nicht vorhandenen, nicht ökonomisch in den benötigten Größenordnungen und über das ganze Jahr (sic!) darstellbaren Speichertechnik (wer wollte da Rainer Rupp widersprechen?) braucht natürlich noch viele, viele weitere Zappelstromer; die in windigen Hochzeiten heute schon gern abgeregelten Windräder.

    Aber, da gehe ich auch mit Rupp konform, juckt "uns"als nicht ganz arme Menschen mit (natürlich) etwas größerem CO2-Fußabdruck die Strompreiserhöhung wenig. Haben uns erst vor einigen Wochen eine schöne, mollige Infrarot-Wärmekabine zugelegt, die nun im Winterhalbjahr fast täglich im Einsatz ist.

    Als Ausgleich wird der SUV eines deutschen Premiumherstellers jetzt etwas weniger bewegt …

  19. Herr Rupp, erzählen Sie uns was über die Fake News von Mossad, BND, MI6 und CIA – aber nichts von hoch subventionierten und nicht speicherbaren Erneuerbaren.
    Schuster bleib bei deinen Leisten.

    Und für die Freizeit kann ich dann die Lektüre von z.B. http://energywatchgroup.org/neue-studie-100-erneuerbare-energie-in-ganz-europa empfehlen.

  20. Mit den Artikeln von Rainer Rupp kann nun, unter anderen Ablenkungen mehr, auch noch vom Säbelrasseln, wie jenem der Hunnenreden von Kramp-Karrenbauer und von der Leyen, abgelenkt werden und auf das, nicht vermeidbare absolute Minimum oder auf Bagatellisierung, beschränkt werden.

    Zufällig hatte ich bei KenFM (YouTube) im August letzten Jahres Löschungen von Kommentaren beobachtet. Kommentare im Zusammenhang mit der Sammelbewegung «Aufstehen» und mit der Israel-Lobby. Warum ich dies damals in Verbindung mit Rainer Rupp als Zensor bringen konnte, weiss ich leider nicht mehr (aber KenFM muss wissen, wer der Zensor war!). Doch ich hatte bei KenFM und bei «Geschichten aus Wikihausen» auf diese Zensuren aufmerksam gemacht. Es erfolgten keinerlei Reaktionen (Missachtung der Meinungsfreiheit scheint man auch bei den sogenannten alternativen oder freien Medien als Bagatelle hinzunehmen).

    Mit der Sammelbewegung «Aufstehen» und Sarah Wagenknecht erhoffte sich Rainer Rupp wohl die Rettung und ein weiterhin zunehmend mächtiges Deutschland, und dies mit sozialem Anstrich (Sozial nur für Deutschland, versteht sich!). Zu Beginn schon war dies für alle, welche die gesellschaftlichen und geschichtlichen Zusammenhänge ein wenig kennen, eine totale Fehleinschätzung von Rainer Rupp. Ausserdem verschwieg Rainer Rupp dabei geflissentlich den Kriegsverbrecher Ludger Volmer und auch Rudolf Dreßler und andere Israel-Lobbyisten im Leitungsgremium von «Aufstehen».

    Rainer Rupp scheint in guter Gesellschaft mit Politikern zu sein. Wie im deutschen Bundestag wurde auch von ihm eine Staatsangehörige eines fremden Staates (Das 16-jährige Mädchen Greta!!!) beleidigt und diskreditiert. Und dazu noch ausgerechnet aus Schweden, dem Land dessen Beziehungen zu Israel, im Gegensatz zum übrigen Europa und schon gar Deutschland, nicht immer ungetrübt sind. Mossad, der bekanntlich nie vergisst, hat sich darüber sicher gefreut.
    So eng und freundschaftlich sind die Bande der bestimmenden deutschen Intellektuellen, des Bildungsbürgertums resp. -Milieus und der Regierung zu Israel, dass ein Politiker im deutschen Bundestag die deutsche Bevölkerung dazu aufrufen konnte, für diesen engen Freund und Verbündeten und dieses skrupellose rassistische Verbrecher-Regime, allenfalls gar in den Tod zu gehen. Rassismus und Fanatismus wie gehabt! Doch darüber schwieg sich Herr Rupp aus.

    Doch nicht genug: Schweden geriet erneut in die Kritik von Rainer Rupp, und zwar wegen Schwedens, nach Rupps Ansicht, zu humanen Umgangs mit seinen Emigranten, Muslimen. Auf gehorsamste Weise praktiziert der Geheimdienstmann Rainer Rupp die von den westlichen Geheimdiensten zusammen mit 9/11 in die Welt gesetzte Muslim- resp. Islamhetze. Statt die Faktenlage zu prüfen und zu recherchieren liess Rainer Rupp sich unbedenklich von seinen Ressentiments (Islamophobie?) leiten (Ob er wohl die konstruktiven Kritiken zu diesem, seinem Artikel gelesen hatte?).

    Er scheint nicht zu wissen, dass Emigration, wie auch Umweltschutz/Klimawandel, nirgendwo auf derart verbissene (fanatische) Art und Weise thematisiert wird wie im Bildungsbürger- resp. Intellektuellen-Milieu Deutschlands. Ein Tummelfeld für Demagogen.

    Rainer Rupp übt zwar die gängige Kritik an Israel, so wie der Mainstream auch, doch über die Israel-Politik, der Grossmachtbesessenheit eines grossen Teils des deutschen Bildungsbürgertums, Intellektuellen-Milieus und der deutschen Regierung schweigt er sich aus. Er müsste auch wissen, dass Deutschland als engster Freund und Verbündeter Israels, logischerweise jeweils seine Hände mit im Spiel hat, wenn es um Israel geht? Doch auch darüber, wie auch über Ursula von der Leyen und anderes mehr schweigt sich Rainer Rupp aus.

    Was die russische Aussenpolitik betrifft:
    Alle einigermassen Informierten wissen, dass auch die russische Nomenklatura resp. der russische Machtapparat Israel nahesteht. Doch auch davon kein Wort bei Rainer Rupp.
    Russlands Wirtschaft ist einseitig 60% vom Erdöl und -Gas abhängig und wehrt sich deshalb entsprechend (‘RT deutsch’, ‘Der fehlende Part’, ‘Sputnik’) gegen jegliche Verminderung seines Absatzes. Auch dies verschweigt Rainer Rupp resp. ist daran mitbeteiligt.

    Die rekordverdächtige hohe Anzahl von Aufrufen und Likes auf die Artikel von Rainer Rupp sind Hinweise auf die Art der Besucher von KenFM und auch darauf, auf wie leichte Art und Weise Menschen manipuliert, über den Tisch gezogen werden können.

    • "Alle einigermassen Informierten wissen, dass auch die russische Nomenklatura resp. der russische Machtapparat Israel nahesteht."
      Natürlich weiß das jeder einigermaßen Informierte ! Deswegen sind ja auch die Beziehungen zwischen Russland und Iran sowie Russland und Syrien so gut, wie ja jeder einigermaßen Informierte wissen könnte.

      Völlig der Phantasie von Kari entsprungen ist die Aussage "Rainer Rupp übt zwar die gängige Kritik an Israel, so wie der Mainstream auch, doch über die Israel-Politik, der Grossmachtbesessenheit eines grossen Teils des deutschen Bildungsbürgertums, Intellektuellen-Milieus und der deutschen Regierung schweigt er sich aus."
      https://deutsch.rt.com/meinung/65297-israel-in-militaerischen-sackgasse-1/ und https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/artikel/224623.genozidplanspiele.html

      Mir reichts… weiter mag ich diesen Kommentar nicht untersuchen.

  21. Aumann darfone…..ich könnte dir hier hunderte von Links rein setzten die das Gegenteil beweisen…..auch interessiert dich nicht die Rede von Edmond de Rothschild vom UNCED 1992 Rio kein Stück….denn seine Agenda ist es . Aber wenn man halt dem ehemalst reichsten Menschen mit geschätzten Netto Vermögen von 2 Billionen US Dollar nicht glaubt dann kann man halt auch nichts mehr machen….mit den Worten von Edenhofer IPCC : man muss sich von der Illusion befreien das Klimapolitik Umweltpolitik ist sondern de facto eine Umverteilung des Weltvermögens. Also wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß beim verfolgen der Agenda der Superreichen und helfen beim ausplündern der Mittel und Unterschicht Weltweit basierend auf einer Lüge.

    • wär da was dran, hätteste dies in vergangenen rupp-beiträgen wohl genüsslich unter meinen kommentaren (und faktenbasierten mit wesentlich mehr text) getan (lässt es sich doch noch nachlesen) ..so aber 'drohst du mir nur mit der üblichen (da bekannten und leicht zu 'debunkenden) schwemmflut ..kürz ich mal ab – https://skepticalscience.com/argument.php

    • Tja solange du dich der Rothschild Rede verweigerst und mit Soros finanzierten Seiten aufwartest kann man Dir leider nicht weiter helfen. Evtl helfen da die Interviews von dem linken Marijn Poels….im Gespräch mit Judith Curry, Freeman Dyson,Piers Corbyn…..aber ja wirste eh nicht anschauen weil es deinen Glauben nicht bestätigt.

    • namedropping ohne substanz (und ja, scho gesichtet) ..aber schön, dass du mir 'helfen wolltest
      (.. https://ourchangingclimate.wordpress.com/2017/07/17/a-critical-look-at-the-uncertainty-has-settled-documentary-by-marijn-poels/ )

  22. Ich habe hier ein CIA Dokument gefunden.

    cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

    The need for a climate control study program.

    Wetter- und Klimamanipulation a la deep state.

    Und wir zahlen heute CO2 Steuern.

    Ich finde da Zweifel sehr angemessen.

    • richtig, diese leute werden die jahre nach dem ende der " experimente" in vietnam sicher weitergemacht haben.
      und klar ist weiterhin , daß die CO2-Fetischisten nicht dem 'weltklima' dienen , sondern nur der jagd nach maximalem profit ! das ist, meine ich mal, ist "unstritig und alternativlos" und weiterhin ist diese welt unter den bestehenden spätkapitalistischen verhältnissen komplett verloren. ob uns das klima killt, die versiegenden ressourcen oder vorher ein atom oder b-/ c- waffenkrieg . der untergang ist unaufhaltbar, wenn nicht die verhältnisse komplett vom kopf auf die füsse gestellt werden. was hier läuft mit "klimaschutz" -was für ein schwachsinniger begriff , ist nicht mehr als das löschen eines großfeuers mit kaffeetassen voll wasser…

  23. Lieber Herr Rupp,
    ihre Meinung in Ehren,
    aber solche polemischen verbalen Aderlässe bringen niemandem etwas . . . .

    und finde ich auch nicht passend zu dem sonst hier auf Kenfm oftmals zu findendem Nivevau

    Vieleicht, einfach mal garnix schreiben . . in den Wald, spazieren gehen an der frischen Luft, etc. . . .

  24. dem letzten absatz ist nichts mehr hinzuzufügen…außer, daß eine echte energiewende nur möglich ist, wenn man das prinzip der profitmacherei, der ausbeutung und des eigennutzes überwindet…- keinen deut früher !

  25. da weder eine reaktion der 'redaktion o. rupp selbst zu erwarten ist, wird sich dieses diffuse gesabber weiterhin unter dem deckmäntelchen der 'freien rede' bahn brechen (ja, 'gesabber ..schließlich muss angesichts ruppscher polemik, auch auf kosten der 'netiquette, mitgehalten werden)

Hinterlasse eine Antwort