Tagesdosis 22.3.2019 – US-G5 Initiative auf Grund gelaufen

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

In den letzten Monaten haben hochrangige US-Regierungsbeamte andere Länder in Europa und Asien unter Druck gesetzt, weil diese mit Produkten der chinesischen Firma Huawei ihre drahtlosen Netzwerke der fünften Generation (5G) aufbauen wollen. Vor allem US-Außenminister Mike Pompeo hat getan, was er am besten kann, schimpfen, poltern und drohen. So hat Pompeo z.B. alle westlichen Länder gewarnt, die USA Geheimdienste würden in Zukunft keine ihrer Erkenntnisse mehr mit Ländern teilen, die weiterhin chinesische Telekommunikationsgeräte verwendeten.

Pompeos Lautsprecher in Deutschland, US-Botschafter Grenell, der sich benimmt wie ein kaiserlicher Stadthalter in einer von römischen Truppen besetzten Provinz, warnte auch Berlin vor wenigen Tagen, dass die Vereinigten Staaten den Nachrichtenaustausch mit BND und Verfassungsschutz einschränken würden, wenn das deutsche G5 Netz mit Huawei aufgebaut würde.

Angeblich machen sich die US-Nachrichtendienste Sorgen, dass Huawei und andere chinesische Telekommunikationsunternehmen mit Hilfe der neuen G5 Geräte militärische und politische Geheimnisse der US-Verbündeten ausspionieren könnten. US-Medien, die für Washington fleißig die Trommeln gegen Huawei rühren, haben zugleich die Bedeutung neuer chinesischer Sicherheitsgesetze hochgespielt, nach denen chinesische Telekommunikationsunternehmen Informationen an Pekings Geheimdienste weitergeben müssen. Damit aber macht China nichts anderes als das, was fast alle anderen Länder, einschließlich Deutschland, inzwischen tun, nämlich aus Gründen der internen Sicherheit die Telekom-Unternehmen dazu verpflichten, ihnen Zugriff auf bestimmte Daten zu geben.

Aber kann man den ins Ausland gelieferten Huawei-Produkten tatsächlich trauen? Die Geschäftsführung des chinesischen Unternehmens bestreitet vehement die US-Anschuldigung, geheime Türen für fremde Zugriffe aus Peking in ihre Produkte eingebaut zu haben, so wie das bei vergleichbaren Produkten von US-Herstellern schon lange gang und gäbe ist. Die US-Unternehmen sind sogar vertraglich verpflichtet, eng mit dem überdimensionierten Daten-Kraken der US-Auslandsspionage NSA zusammenzuarbeiten.

Tatsächlich sieht es danach aus, dass die US-Kampagne gegen Huawei auf Grund gelaufen ist. Großbritannien, Deutschland, Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate gehören zu den Ländern, die Washington bereits eindeutig signalisiert haben, dass sie die amerikanische Position zum Aufbau ihrer 5G-Netzwerke nicht teilen. Bemerkenswert ist, dass selbst die sonst so US-devoten Briten die US-Warnungen vor Huawei nicht ernst nehmen. Die Abwehrexperten ihrer Britischen Majestät ließen nämlich verlauten, dass selbst wenn die Chinesen versuchen würden, ihre G5-Produkte mit Spionagemitteln auszustatten, könne man die Sicherheitsrisiken durch eine genaue Untersuchung der chinesischen Produkte und ihrer Software beherrschen.

Natürlich braucht man den Beteuerungen der Huawei-Firmensprechern nicht zu glauben, die die US- Unterstellungen als falsch zurückweisen. Allerdings haben Medienmeldungen zufolge deutsche Experten in Telekommunikation bei der Untersuchung von Huawei-Technik keine Spionagetürchen oder –Software gefunden und für die Produkte der chinesischen Firma grünes Licht gegeben. Die New York Times hat jüngst einen „leitenden europäischen Beamten für Telekommunikation“ dahingehend zitiert (1), dass die Amerikaner bisher „keine Fakten“ über einen tatsächlichen Missbrauch von Huawei-Netzwerken durch die chinesische Regierung präsentiert hätten.

In seinem bereits erwähnten Brief an den deutschen Wirtschaftsminister hatte US-Botschafter Grenell vor allem darauf hingewiesen, dass sichere Kommunikationssysteme für die Zusammenarbeit mit den US-amerikanischen Nachrichtendiensten und NATO-Verteidigungsanstrengungen unerlässlich seien, da ein G5-System von Huawei oder Technik vom staatlich kontrollierten ZTE-Telekom Konzern die Vertraulichkeit dieses Austauschs beeinträchtigen würde. Inzwischen hat aber die Bundesregierung die Trump-Administration höflich darauf hingewiesen, dass Deutschland „seine (Telekom) Standards selbst definiert“.

Tatsächlich käme es Deutschland in vielfacher Hinsicht teuer zu stehen, wenn es sich dem US-Druck beugen würde:

Erstens: Deutschland verwendet in seinem 4G-Netzwerk Huawei-Geräte. Um auf das bestehende G4 System von Huawei ein G5 System eines anderen Herstellers zu setzen, würde bedeuten, dass das gesamte Netzwerk abwärts nicht kompatibel sein würde, was zu Instabilitäten und anderen Problemen führen würde. Daher ist es einfacher und sicherer für Deutschland, auf dem bestehenden System aufzubauen und Huawei für 5G zu verwenden.

Zweitens: Als Alternative stünden US-amerikanische Konkurrenzprodukte zur Verfügung, aber die sind weitaus teurer als Huawei und dort sitzt nachweislich die NSA längst drin.

Drittens: Durch die Wahl eines anderen Anbieters würde Experten zufolge Deutschland wegen verlorener Vorbereitungszeit um mindestens zwei Jahre beim Aufbau seines ohnehin längst überfälligen G5 Systems zurückgeworfen.

Und viertens gibt es da noch rein kommerzielle Gründe für Washingtons konfrontative Haltung. Darauf hat u.a. ein Artikel der Financial Times hingewiesen, in dem Guo Ping, Vorstandsmitglied von Huawei, zu Wort kommt. Der Artikel trägt die Überschrift: „US Attacken gegen Huawei verraten ihre Angst, abgehängt zu werden“. Tatsächlich hat China viel mehr in die 5G-Technologie investiert als die USA. Und die Beseitigung des Konkurrenten Huawei würde der US-Telekom-Industrie eine Möglichkeit bieten, aufzuholen.

Aber laut Herrn Ping gibt es einen fünften Grund für die US-Attacken gegen Huawei: „Die Verbreitung unserer Technologie behindert die Anstrengungen der Amerikaner, jeden auszuspähen, den sie wollen“. In dem Artikel weist Ping darauf hin, dass die US-Nationale Sicherheitsagentur (NSA) versucht, „alles einzusammeln“, jeden Anruf oder jede Kommunikation rund um die Welt. Wenn jedoch die Router und Schalter eines Netzwerks von einem chinesischen Unternehmen kommen, dann ist es für den NSA Daten-Kraken sehr schwer mit seinen bisherigen Methoden des massenhaften Datensammelns Erfolg zu haben, denn chinesische Unternehmen würden niemals mit der NSA zusammenarbeiten.

Dies dürfte auch der Grund gewesen sein, warum die NSA versucht hatte, sich in Server von Huawei einzuhacken. „Viele unserer Spionageziele kommunizieren über Huawei-Produkte. Daher möchten wir sicherstellen, dass wir wissen, wie wir diese Produkte ausnutzen können“, heißt es in einem NSA-Dokument von 2010.

Es ist nicht erst seit den Informationen des heldenhaften Whistleblowers Edward Snowden, dass die Welt weiß, dass die US-Spionagedienste mit Hilfe der von US-Firmen global verkauften elektronischen Produkte und Software praktisch alles ausspioniert haben, was möglich war, einschließlich das private Mobiltelefon von Kanzlerin Merkel.

Wer die Amerikaner kennt, den überrascht es nicht, dass auch diesmal die Faktenlage gerade das Gegenteil von dem ist, was die Lügner und Betrüger in Washington aus angeblicher „Sorge um die Sicherheit der Telekommunikation“ den Europäern und anderen potentiellen G5 Kunden vormachen. Trotz wiederholter Aufforderungen Deutschlands, des Vereinigten Königreichs und anderer Ländern an die Adresse der Trump-Administration, Beweise für ihre Beschuldigungen gegen Huawei vorzulegen, sind diese eine Antwort schuldig geblieben.

Stattdessen hat Washington seine Drohungen und Mobbing-Anstrengungen gegen potentielle Huawei-Kunden verstärkt. „Dieses Verhalten hat den Verdacht verstärkt, dass es bei den Angriffen der Trump-Administration gegen Huawei nicht wirklich um die nationale Sicherheit geht, sondern politische und wirtschaftliche Ambitionen widerspiegelt“ vermerkt sogar die New York Times in dem oben erwähnten Artikel. Die logische Schlussfolgerung ist, dass wir es auch diesmal wieder mit einem dicken Paket von Ami-Lügen zu tun haben.

Aber die Amerikaner geben sich noch lange nicht geschlagen. Stattdessen suchen die Gauner nach anderen Möglichkeiten, um Huawei ins globale Abseits zu drängen. Laut eines weiteren Berichts der New York Times gehört dazu auch der Plan (2), mit Hilfe eines Erlasses von Präsident Trump den amerikanischen Unternehmen den Export von kritischen, in den USA hergestellten Komponenten zu untersagen, die in den chinesischen G5 Telekommunikationsgeräten Verwendung finden. Zwar kann Huawei letztendlich eine eigene Version dieser Komponenten herstellen, aber US-Exportbeschränkungen würden die Entwicklung der chinesischen Unternehmen im Bereich 5G verlangsamen und den US-amerikanischen Wettbewerbern mehr Zeit geben, um ihre Angebote zu verbessern.

Für die Intriganten und Ränkeschmiede in der Trump-Administration gibt es jedoch ein großes Problem. Und das ist der Präsident selbst. Denn Trump hat seine Leute wiederholt mit öffentlichen Kommentaren unterlaufen. Im vergangenen Monat z.B. entsandte das Weiße Haus Beamte aus dem Pentagon, dem Außenministerium und aus den Handels- und Finanzministerien zu einer Konferenz der Mobilfunkbranche in Barcelona, um dort Stimmung gegen Huawei zu machen. Ein paar Tage vor Beginn des Kongresses hatte Präsident Trump jedoch diese Bemühungen seiner Regierung mit einer Twitter-Meldung konterkariert. In seiner Kurznachricht sagte er, amerikanische Unternehmen sollten „auf Grund ihres Könnens gewinnen und nicht indem sie die fortschrittlicheren Technologien blockieren.“

Quellen:

  1. https://www.nytimes.com/2019/03/17/us/politics/huawei-ban.html
  2. https://www.nytimes.com/2019/02/12/us/politics/trump-china-wireless-networks.html?module=inline

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: hier und auf unserer KenFM App.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

15 Kommentare zu: “Tagesdosis 22.3.2019 – US-G5 Initiative auf Grund gelaufen

  1. oh mein Gott, was für halb Wahrheiten mal wieder…..

    nun wer es nicht begreift die Chinesen / der Diktator Chinas hat keine aber auch gar keine bösen Absichten, oh warte die Firmen haben das nicht, aber gehören oder soll ich sagen kontrollieren nicht die kommunistischen Parteien die ganzen Firmen? hmmmm…. seltsam was kann der Diktator sich davon erhoffen hmmm, wohl das gleiche wie die Amerikaner. ach und noch was wusstet ihr das G4 bereits Krebs erregend ist in so ca. 50-100m abstand. und das G5 noch weit aus schlimmer ist als G4. jap Amerikaner haben schon geforscht bei denen steht beides schon. ach und was bringt das uns naja schneller internet haben wir den nicht schon schnelles internet? oder sind wir so langsam? hmmm. seltsam über seltsam, alles halt nur halb Wahrheiten. Ironie?

    • Wäre noch anzumerken daß die KP Chinas in etwa so kommunistisch ist, wie die SPD sozialdemokratisch ist. Spätestens mit der Verrechtlichung der grenzenlosen privaten Bereicherung in 2007, hat der „Volkskongress“ sich davon verabschiedet.
      Sie sehen was ohne demokratische Strukturen, also in einem zentralistischen Machtapparat, von hehren Idealen bleibt.

  2. Die sind echt drollig: „Wir geben euch was von unserer Spionage ab, wenn ihr nicht Huawei einbaut“.
    Ein Schelm wer … dass Huawei u.a. auch darum rausgekegelt werden soll, weil es eben keine serienmäßigen Hintertüren hat.
    Wenn es serienmäßige Hintertüren hätte, dann könnte die NSA diese bequem nutzen.
    Wenn nur die Betreiber Hintertüren per Software einbauen können – oder eben auch nicht, wobei die NSA dann eben auch nicht sooo einfach automatisch, sondern sich echt einhacken müsste …
    Pompeo, Pence und Grenell machen Werbung FÜR Huawei. 🙂

    Nebenbei: NSA -> Nationale Sicherheits Agentur, sprachliche Ähnlichkeiten mit Staats-Sicherheits-Dienst lassen jedesmal schmunzeln; Aufarbeitung des Staats-Sicherheits-Dienstes wird in der Bundesrepublik Deutschland ja groß geschrieben, das war schlimmstes Unrecht; Nationale Sicherheits Agentur und BND und Verfassungsschutz sind ja DIE GUTEN …

    Dagegen war Orwells Werk ein Schüleraufsatz ohne die Monty-Phyton-Elemente, die Pompeo, Pence, Trump, Grenell … Merkel, Maas … rein bringen.

  3. Shanga weist natuerlich auf die ernsthafte Gefährdung dieser Strahlen hin fuer die Lebewesen! Das ist auch notwendig, doch R. Rupp beschreibt eigentlich ein anderes Problem, nämlich das der Herrschaft des US-Monopols und wie es sich auch ueber den „Botschafter“ Grenell in DE benimmt.
    Diese G5 Technik ist aller Wahrscheinlichkeit genauso ueberfluessig wie ein Kropf; dennoch bin ich leider ueberzeugt davon, dass es in Betrieb genommen wird.

    • So wie Machtmenschen sich ihrer Fülle entsprechend eben benehmen.

      „Arbeit wird zu einer Art Sklaverei für alle, außer für die oberen Eliten und Manager. Jeffrey Pfeffer zitiert in seinem Buch „Dying for a Paycheck: How Modern Management Harms Employee Health and Company Performance — and What We Can Do About It“ eine Studie, in der 61 Prozent der Angestellten aussagen, dass Stress am Arbeitsplatz sie hat erkranken lassen und sieben Prozent bekunden, dass sie sich deshalb in stationäre Behandlung begeben mussten. Die Belastung durch Überarbeitung, schreibt er, verursacht bis zu 120.000 Tote pro Jahr in den Vereinigten Staaten. In China gibt es geschätzt eine Million Tote pro Jahr durch Überarbeitung.“

      Egal wo sie herkommen.

      Quelle:

      Donnerstag, 21. März 2019, 16:00 Uhr
      ~11 Minuten Lesezeit

      Dystopia

      Das Ziel der herrschenden Schicht ist, uns zu bespaßen, zu verängstigen und passiv zu machen, während sie drakonische Strukturen der Unterdrückung etabliert.
      von Chris Hedges
      https://www.rubikon.news/artikel/dystopia

  4. Dazu ergänzend:

    Nicht vergessen: Die tollen „Versteigerungs-Erlöse“ zahlen am Ende wir Nutzer
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wundermittel-5G/Nicht-vergessen-Die-tollen-Versteigerungs-Erloese-zahlen-am-Ende-wir-Nutzer/posting-34183557/show/

    Die öffentliche Hand soll also den Aufbau dieser Infrastruktur bezahlen
    damit diese dann danach privatisiert wird.
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wundermittel-5G/Die-oeffentliche-Hand-soll-also-den-Aufbau-dieser-Infrastruktur-bezahlen/posting-34182885/show/

    Oder hier:

    Tolle Welt oder Horrorwelt?
    5G-Interview mit Werner Thiede zur neuen Broschüre „Digitalisierung als Weltanschauung“

    (…)
    Sind denn die Risiken überhaupt bewiesen oder nur gering?

    Das Bedenkliche besteht darin, dass eine Unschädlichkeit der neuartgen 5G-Strahlung nicht bewiesen ist. Im Gegenteil: Es gibt einige Studien, die bei 5G durchaus kritsche Efekte zeigen. Eine ethisch bedachtsame Einstellung wäre deckungsgleich mit dem Vorsorgegebot, das in der EU eigentlich festgeschrieben ist und Experimente an der Bevölkerung verbietet.

    Warum wird 5G dann in der EU und weltweit aufgebaut? Ist das gegen alle Vernunf?

    Ganz so würde ich es nicht sagen: Es ist beim Rollout von 5G schon eine Vernunft dahinter, aber eben eine andere Grammatik, ein anderes Wertesystem, das eine andere Logik zur Folge hat. Man kann auch sagen: Beim 5G-Mythos herrscht ein anderes Paradigma, eine andere Weltanschauung vor. Da wird technischer Fortschrit absolut gesetzt und dafür die Würde und Gesundheit des Menschen zwar nicht einfach preisgegeben, aber doch eben riskiert!
    Sie stehen nicht mehr im Mitelpunkt, wie das christliche und neuzeitliche Denktraditonen vorgegeben haben. Deshalb konnte man aus dem Gesundheitskommissariat der EU hören, die Anwendung des Vorsorgeprinzips auf die Mobilfunktechnologien sei „einezu drastsche Maßnahme“. So zu denken ist jedenfalls kein moralischer Fortschritt!
    (…)
    … Und wann wacht die Bevölkerung auf, um Widerstand zu leisten?

    Es geht nicht um Widerstand an sich, wohl aber darum, dass sich die Menschen gegen den technokratischen Umbau der Gesellschaft und ihrer Identität wehren, der von Silicon Valley aus diktiert wird. Die Mehrheit möchte keineswegs zu einem Maschinen-Menschen werden, ständig ausgespäht und in Wolken von Elektrosmog! Aber bislang verschlafen die Massen ihre Möglichkeit, gegen die technologische Versklavung aufzustehen. Sie sind großenteils bereits manipuliert und bestochen von den zauberhafen Möglichkeiten neuester Technik. Man hört immerhin viele Stimmen, die wie zum Beispiel Richard David Precht sagen, wir könnten uns entscheiden und müssten nicht der Logik des Silicon Valley folgen, nach der alles schon vorgezeichnet ist. Demgegenüber meine ich: Mit jedem Jahr, ja mit jedem Monat schmilzt das Maß unserer bürgerlichen Entscheidungsfreiheit dahin. Heutiger Fortschritt bedeutet ein Fortschreiten in Richtung eines neuartigen Totalitarismus.
    https://www.raum-und-zeit.com/cms/upload/5G-Interview_mit_Werner_Thiede.pdf

    Nun, „eigentlich“ festgeschrieben sollte es wohl lauten, denn wo waren jemals Risiken, egal welcher Art, höherwertig als die Profitinteressen?

  5. Hallo liebe Redaktion,
    Lieber Jen Jebsen,
    Hallo an alle,
    unabhängig der Tatsache, WELCHES Unternehmen konkret für das Neue Netzwerk G5 in Deutschland zuständig sein soll, geht es m. E. grundsätzlich um die Einführung des G5…

    …bitte bitte bitte informiert Euch gründlich und über alle möglichen Quellen zum G5 und berichtet über dieses sehr umstrittene Thema!!!

    Es bestehen starke Hinweise und es gibt etliche Studien die eine starke Gefährdung der Gesundheit (besonders sind die Kinder die betroffen sind!) der Dauerbestrahlung bestätigen. Auf der unabhängigen Seite „Elektrosmog.com“ gibt es sehr viele Informationen zu diesem Thema. Wenn man genau recherchiert, wird man feststellen können, dass die große Zunahme an Leukämie bei Kindern, sehr wahrscheinlich mit diesem Thema zusammen hängt!

    Auch bitte ich alle anderen vom ganzen Herzen, nicht blind den Studien von Mibilfunkunternehmen zu glauben, sondern selbst immer weiter zu forschen!!

    Ähnlich wie mit vielen anderen Umweltgiften, wird das alles zugelassen und ich frage mich ernsthaft: auch wenn es „nur Hinweise“ gibt, die auf eine ernsthafte Gefährdung unserer aller Gesundheit deuten, müsste das Ganze nicht tatsächlich im Auftrag des Staates vollumfänglich erst abgeklärt werden???? Passiert das etwa?? Ich befürchte nicht… i

    Es gibt auch Petition zum Thema G5, einfach in der Suchmaschine eingeben…

    Wenn wir tatenlos zusehen werden und nichts unternehmen, wird es sehr bald zu spät sein…

    Dann sitzen wir alle in einer Riesenmikrowelle und unsere Gehirne werden „gegrillt“, die Zellen und die DNS mutieren und das Immunsystem bricht zusammen…bei einem schneller, bei anderen erst später…

    Informiert Euch!!!

    • Ich bin ganz Ihrer Meinung. Ich habe die von Ihnen angesprochene Petition vor längerer Zeit unterzeichnet. Auf Klagemauer-TV wurden mehrere Beiträge diesbezüglich gesendet, u.a. ein Vortrag von Anke Kern und mehrere redaktionelle Beiträge. G 5 wird für den Betrieb von selbstfahrenden Fahrzeugen benötigt. Ich brauche das nicht.

    • …Was ich noch hinzufügen möchte, ist der Hinweis, dass sich die elektromagnetische Strahlung auch insbesondere auf die Tierwelt (Bienen, Wale, Vögel, usw. usw.) auswirkt und sicherlich auf alles Lebendige insgesamt. Die Bienen z.B. finden nicht zurück zu ihrem Bienenstock und sterben…NICHT NUR die GIFTE sind das Problem des Ganzen!

      Wenn wir nicht anfangen uns über dieses Thema ernsthaft auseinander zu setzen und die Menschen um uns herum darauf hinzuweisen, verpassen wir wohl etwas sehr wichtiges…

      Als Nichtraucher bin ich mittlerweile vor dem Zigarettenrauch eines oder mehrere Raucher/s in öffentlichen Bereichen ganz gut geschützt, und was ist damit dass ich (obwohl ich das nicht nutzen will und dagegen bin!) dieser Strahlung evtl. überall und zur jederzeit ausgesetzt bin??? Was kann ich selbst konkret tun, wenn es soweit ist und das Zeug überall installiert ist???

      Die meisten Menschen sind sich der Gefahren und Risiken von G5 nicht mal annähernd bewusst und die Massenmedien tun nichts um die Menschen darüber vollständig aufzuklären!!

      Was bleibt uns übrig, als die Menschen im unseren Umfeld dringend darauf hinzuweisen, bevor es ganz zu spät ist? Deswegen ist dieses Thema BESONDERS WICHTIG DASS UNS ALLE betrifft und sollte insbesondere die Aufmerksamkeit derer wecken, die sich für AUFKLÄRUNG der Menschen engagieren, oder nicht?

      Es liegt mir ganz arg am Herzen, dass dieses Thema immer mehr und mehr ins Bewusstsein der Menschen rückt und sie das Ganze HINTERFRAGEN…Bitte macht mit!!! DANKE!!!

    • Mit G5 wird der – Zitat aus Wikipedia „Begriffserklärung“: Mensch, Homo sapiens, anatomisch moderner Mensch,
      einzige noch lebende Art der Gattung Homo – den totalen Genozid dieser nachweislich völlig missratenen Gattung
      betreiben! Und das wird sich in kürzester Zeit abspielen.
      Die vielen vergangenen tausenden Jahre unseres frevelhaften Daseins auf diesem so wundervollen Planeten
      werden dann endlich ihr finales Ende finden:
      unsere mit G5 mikro-gewellten Körper und Gehirne werden dem Wahnsinn verfallen, dieser weltweite Wahnsinn
      wird in dem Dritten und letzten Weltkrieg münden – dem atomaren, der die totale Vernichtung allen Lebens
      bedeutet, inklusive des pflanzlichen und tierischen!
      Die Wikipedia „Begriffserklärung“ sollte schleunigst korrigiert werden, von:

      Mensch, Homo sapiens, anatomisch moderner Mensch, einzige noch lebende Art der Gattung Homo
      in:
      Mensch, Homo sapiens, pathologisch mordender Mensch, einzige alles Leben vernichtende Art der Gattung Homo

      Ich frage mich ernsthaft, ob wir wirklich dem Schoße Mutter Erdes entsprangen?

      Ich sehe keine Möglichkeit, das Unausweichliche noch abzuwenden! Die notwendigen, extrem radikalen, weltweit
      zeitgleich und schnell durchzuführenden Maßnahmen sind leider wegen der viel zu hohen Bevölkerungsanzahl
      nicht organisierbar!

      Ja – es ist, es wird ein Trauerspiel!

      Wenn doch nur die Bevölkerung drum wüsste, in was für einer großen Gefahr sie schwebt?!

      Ist denn wirklich nichts und niemand da im großen Universum, das uns noch erretten kann?

      Liebe Sonne – mach uns einen großen EMP, der alles elektrische auf Dauer zerstört – das währe zwar verheerend,
      aber wenigstens nicht auslöschend! Eine Chance zum totalen Umdenken, Vernichtung aller Dogmen, keine
      weltweite Beeinflussung weniger schizophrener Irrer mehr, … – Back to Basics!
      Dennis Voß

    • Ganz mit Ihnen, Shanga.
      Es muß etwas geschehen, aber was?

      Das Perfide an der Strategie ist es, die Menschen allmählich daran zu gewöhnen:

      1 G (erstmals in Japan 1978 soviel ich weiß) noch mit langen Antennen.
      2 G die Antennen werden kleiner und müssen nicht mehr ausgezogen werden
      3 G die Antennen werden ins Innere der Handies verlegt; wegen des metallischen Bandes außen herum, wird der Mensch, der dieses Gerät bedient, als Antenne verwendet.
      4 G
      5 G – – – das scheint eine lineare Geschichte zu sein; ist es aber nicht. Die Zahlen suggerieren uns zwar, daß es mit 5 G nur ein bißchen schlimmer werden könne, aber das ist nicht der Fall.

      Zwischen 4 G und 5 G (Zahlen immer vorne, nicht mit G 7 oder G 20 verwechseln)
      zwischen 4 G und 5 G gibt es kaum noch Ähnlichkeiten. Die Bestrahlungsintensität wächst exponentiell an und wird bis zu 1000 Mal stärker sein als bisher. Dazu im Frequenzbereich von Mikrowellen. Genau, diese Dinger, mit denen viele leider noch immer ihr Junkfoodmenu erhitzen. (Skalarwellen entweichen übrigens auch dem Faradayschen Käfig eines Mikrowellenherdes. Prof. Meyl hat es bewiesen.)

      „5G ist der gravierendste Eingriff des Menschen in die Natur in der gesamten Menschheitsgeschichte! Durch die exponentielle Erhöhung der Strahlenbelastung ist nicht nur unsere körperliche Unversehrtheit dramatisch bedroht, sondern sie ist auch Türöffner für die Totalüberwachung der Menschheit…“

      youtube.com/watch?v=xNi53bfkbRo

      Ca alle 100 Meter müssen in den Städten stark strahlende Mobilfunkantennen aufgestellt werden.

    • Etwas über Grenzwerte. In Deutschland gilt für das D-Netz der Wert von 4,5 Millionen Mikrowatt pro Quadratmeter.
      Der Schweizer Grenzwert ist hundert mal niedriger mit 45 ooo.
      In der Toskana gilt als höchster erlaubter Wert 660.
      Der Salzburger Vorsorgewert für innen ist 1 Mikrowatt pro Quadratmeter.
      Und die Empfehlung für den Schlafbereich sind 0,1 Mikrowatt.

      Ein normales Handytelefonat ohne Einschränkungen kann bereits ab 0,001 Mikrowatt stattfinden.

      Worum geht es also wirklich bei diesen wahnsinnigen, wirklich nicht weniger als gemeingefährlichen Grenzwerten von 4 500 000 für Deutschland?

      youtube.com/watch?v=X0bZtna2noY

    • …danke für die ausführlichen / ergänzenden Informationen zu diesem Thema!

      Wenn ich mich frage, was kann ich selbst tun, was im Rahmen meiner Möglichkeiten ist, so kann ich darauf antworten:
      1. dieses Thema bei jeder Möglichkeit im Austausch mit Mitmenschen (Familie, freunde, arbeitskollegen, Freizeit etc.) erwähnen, darauf hinweisen, ihnen fragen stellen, ihnen Möglichkeiten der Informationen aufzeigen, an ihren gesunden Menschenverstand appellieren, die Wichtigkeit der Angelegenheit versucht bewusst zu machen, usw. usw.
      2. Petitionen unterschreiben die glaubwürdig sind
      3. Schreiben an die direkt zuständigen stellen für die Politik in der eigenen Stadt / bürgermeister versenden
      4. wenn jemand in sozialen Netzwerken aktiv ist, hier entsprechend informieren…
      5….usw. etc.

      und wenn nur eine Person jeweils eine oder zwei andere Personen zum Nachdenken und Forschen bewegen kann und diese die Problematik tatsächlich erkennen sollte und diese dann auch wieder das an eine oder zwei andere Personen weiter geben kann…usw. usw. Es besteht zumindest eine reale Hoffnung dass es über solche Multiplikation funktionieren kann.

      Vom Vorteil wäre wenn natürlich alle alternativen Medien dieses Thema immer wieder in regelmäßigen kurzen Abständen wiederholen würden um den Menschen die Bedeutung des Ganzen zu verdeutlichen…

      Bitte unterschätzt auch nicht die Macht Eurer Gedanken und Gefühle! Je mehr Menschen das Thema aufgeben und sagen, dass das alles eh nichts bringt, desto schlechter sind die Chancen…:-(
      ABER HABEN WIR IN WIRKLICHKEIT EINE ALTERNATIVE uns anders zu verhalten?

      ich weiss theoretisch schon…aber mir geht es so, dass ich mir denke: erst wenn ich alles mögliche getan habe und probiert habe und es trotzdem erfolglos bleibt, erst dann kann ich es definitiv wissen!! vorher ist es nur eine Vermutung und würde ich mich nicht eines Tages mit der frage quälen: „hättest du es doch alles mögliche probieren sollen?“

      Wenn ich mir das Engagement von Daniele Gansser als Beispiel anschaue: er gibt auch nicht auf, die Vorträge zu veranstalten und über das Friedensthema zu sprechen und die menschen zu informieren, obwohl es scheinbar so wenig bewirkt, da die Rüstungsindustrie mächtig ist…

      Ist es denn eine Alternative nichts zu tun und zuzuschauen, wie unsere Kinder, unsere nachkommen und alle anderen Lebewesen unter den folgen des ganzen, leiden werden? Ist denn eine Alternative mit den Schultern zu zucken und zu sagen, es wird so oder so kommen, ich kann ja nichts machen?

      jeder von uns kann etwas machen! es ist mehr die frage des Wollens…

      Bitte gebt nicht auf die anderen menschen darüber zu informieren und die Risiken öffentlich zu machen!! DANKE!!

  6. Wer bitte braucht 5G.
    Hat Herr Rainer Rupp schon einmal mit bekommen was es damit auf sich hat.?
    Das in der Nähe der Sendemasten Vögel tot von den Bäumen und Himmel fallen.
    Das man sich innerhalb von 20 Metern nicht länger als 7 Minuten aufhalten darf.
    Das ca 175 Millionen Bäume in Städten und entlang der Straßen weichen sollen nur damit das Autonome Autofahren Funktionieren kann.

    Herr Rupp was bekommen sie für diese Ablenkung.

Hinterlasse eine Antwort