Tagesdosis 26.3.2020 – Corona-Krisenmaßnahme: Diskreditierung über die Öffentlich-Rechtlichen Medien

Ein Kommentar von Bernhard Loyen

Die Zusammenarbeit zwischen Politik und Medien greift auch in der Diskussion um das Corona-Virus. Bei den zurückliegenden Kämpfen und Krämpfen der Deutungshoheit zum Thema Klimaveränderungen eine eingeschworene, eingespielte und kooperierende Macht. Nun möchte diese bekannte Koalition aus Öffentlich-Rechtlichen Medien und handelnder Politik mit ihren jeweiligen Darstellern der aktuellen Verpflichtung nachkommen.

Die Viren-Leugner müssen zum Schweigen gebracht werden.

Auch hier das bekannte Muster. Diskreditierung der Meinungseignung, Hinterfragen der Seriosität und wenn das nicht reichen sollte, die entsprechende Person auf persönlicher Ebene attackieren, ins Lächerliche ziehen. Unter Beobachtung stellen.

Die Rolle der Politik besteht wiedermals darin, die neue Gefahr vorzustellen, entsprechend zu verkaufen, d.h. den Bürgern die anstehende Dramatik entsprechend zu verkünden, das Szenario einer unmittelbaren Bedrohung zu formen, zu forcieren und zu vermitteln.

Die gewünschte Übermittlung erfolgt über Bildschirme aus dem Bundestag und einberufenen Pressekonferenzen, über die täglichen Nachrichtensendungen und geeigneten Talkshows. Parallel dazu wird über die Reste der existierenden Printmedien versucht die Dramatik der Sachlage über begleitende Aufklärung in Schrift – und Bildform in die Wohnstuben zu platzieren.

Ist der Bürger weiterhin beratungsresistent finden sich sogenannte Prominente der A bis D Liga, die über entsprechende breite Kampagnen und Mechanismen, wie Instagram und WhatsApp, gegenüber ihren Bewunderern und Fans die Aufgabe haben, das schlechte Gewissen zu vermitteln, um damit eine breite Welle der Identifikation der Krise schaffen. #zuhausebleiben

Die Zeit des freundlichen Abtasten ist nun mit dieser Woche vorbei. Der mediale Zweifrontenkrieg ist eröffnet. Ja, leider muss nun das Wort Krieg, welches ich noch letzte Woche im Rahmen dieser Diskussion hinterfragt, als unangebracht bewertet habe, gewählt werden. Ist die Vehemenz der Reaktion, die Aggressivität der Berichterstattung und Einwirkung auf das öffentliche Leben diesmal angebrachter und nachvollziehbarer?

Betrachten wir aktuelle Beispiele. Die Sichtweisen, Handlungen und Standpunkte der Politik, in Zusammenarbeit mit der Wissenschaft und Medizin sind hinsichtlich bekannt. Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist jedoch wesentlich höher in seiner Wirkung, gegenüber der zurückliegenden Klimadiskussion, die auffällig ruhig geworden ist, auch seitens ihrer führenden Repräsentanten. Die Maßnahmen jüngster Verordnungen bezwecken nur eins. Erneute Einschüchterung und Gehorsamseinforderung in der Bevölkerung.

ZAPP vom NDR informierte seine Zuschauer am 19.03.2020 so: Corona, das Virus passt ins Bild der Weltverschwörer (1). Das Spiel mit der Angst sei, so die Moderation, dabei eine Hilfe. Warum dem so ist, das erklärte, wer sonst, der Leiter der Redaktion Tagesschau-Faktenfinder, Patrick Gensing, natürlich aus dem Home Office.

Er spricht eine Empfehlung aus. In Zeiten wie diesen, die so von Ungewissheiten geprägt seien, wäre es angebracht vorsichtig zu sein, hinsichtlich Informationen, die eine absolute Wahrheit darstellen wollen.

Da wären wir wieder beim bekannten Problem. Wer hat sie, wer weiß sie, wer darf sie entsprechend den irritierten Bürgern verkünden? Auch darauf hat Patrick Gensing natürlich eine Antwort, Zitat: Denn je lauter jemand behauptet die Wahrheit zu kennen, um so skeptischer sollte man wohl sein (ab Min. 05:30). Nun gibt es nicht wenige Menschen die sich in diesem Land gewünschte Restskepsis erhalten haben, aber diese dürfen sie dann doch nicht einsetzen, obwohl es der Fachmann der ARD empfahl. Skurril nicht wahr?

Sollten sich nun Restunsicherheit oder Zweifel einstellen, empfiehlt Herr Gensing folgendes, Zitat: und natürlich sollte man dann auch andere Quellen prüfen, was dort zum Thema zu finden ist, da kommt man dann nicht ganz drumrum sich auch die Mühe zu machen wirklich nachzulesen, auch anderswo.

Also wechselt der verunsicherte Bürger von der ARD zum ZDF. Dort darf zu bester Sendezeit Marietta Slomka mit mahnendem Blick auf ihren Kollegen Claus Kleber verweisen. Der hat einen Spot eingesprochen, der final aufrütteln soll. Die sich am 22.03. findende gezielte Manipulation von Sound und Message ist beeindruckend (Ab Min.29:22):

Marietta Slomka: und für alle die sich immer noch fragen, ob das alles wirklich nötig ist, erklärt Claus Kleber zusammen mit unseren Grafikkollegen noch einmal worum es geht.

Es folgt eine Computeranimation in Verbindung mit einem sich aufbauenden dramatisierendem elektronischen Geräusch. Dazu die Stimme von Claus Kleber aus dem Off, beschwörend, fast drängend:

Jeder Infizierte kann drei Neue anstecken. Jeder Schritt macht dann dreimal mehr zusätzlich krank. Der neunte Schritt trifft sechseinhalb Tausend, noch dazu. Jeder kann eine Lawine starten. Ihr habt es in der Hand. Abstand. Alle für Alle.

Wie funktioniert Manipulation der Massen? Man nutzt zweimal das Wort „kann“, also weiterhin die theoretische Komponente. Man zeichnet ein gewünschtes Szenario, wechselt dann auf das Du, d.h. wir. Der Hinweis – es liegt an euch, Bürger, nur an euch. Ihr habt es in der Hand. Zum Abschluss erst die Mahnung, Abstand. Dann der Gemeinschaftsgedanke. Alle für Alle.

Irre, oder surreal? Sie können es sich aussuchen.

Auch solche Drohungen geben immer mehr Bürgern Gründe von den öffentlich-rechtlichen Medien zu den Alternativen Medien zu wechseln. Dort finden sie in Schrift und Videobeiträgen Sichtweisen, die jedoch unerwünscht, die zu bekämpfen sind, da sie die Gedanken verschmutzen.

Nun schaut aber die Jugend sowieso keinerlei ARD und ZDF. Also produziert der NDR für die Generation YouTube den Kanal Strg_F aus dem Hause FUNK (3). Der Jugendsprache vermeintlich zuarbeitend hieß die Folge vom 24.03.2020: Corona: die krassesten Thesen und Lügen (4) . Ja, krass was der NDR mit den GEZ-Gebühren da gebastelt hat. Es kam nämlich zu großen Gesamtabrechnung mit der Alternativen Szene. Panikmache, Lügen, Unwahrheiten, Angstmacherei, also nicht seitens der Öffentlich-Rechtlichen, sondern den Alternativen Angeboten.

Wer findet sich da. Doof sind sie nicht, also wen sie direkt angehen. Weil, wer legt sich schon mit Ken Jebsen und Uli Gellermann an? Wenn die sauer werden, wird es unlustig für die Angreifer. Was macht man also, man versteckt sie in einer klitzekleinen Videosequenz des Beitrags, um dann später im Beitrag zu behaupten, man hätte alle Protagonisten angefragt, aber bis auf Heiko Schrang hätte ja keiner geantwortet. Stimmt das? Ich habe Uli Gellermann und Ken Jebsen angeschrieben und sieh da, es ist eine Lüge. Keinerlei Anfragen, weder per Mail oder Anruf. Wir erinnern uns an die mahnenden Worte von Patrick Gensing, Zitat:

Denn je lauter jemand behauptet die Wahrheit zu kennen, um so skeptischer sollte man wohl sein.

Gab es noch etwas manipulatives im Beitrag, für die junge etwaig gutgläubige Klientel? Ja, ein Interview mit einer italienischen Krankenschwester, weil nur in Italien passiert das, was in Deutschland noch passieren muss, ansonsten bringen die Maßnahmenkataloge ja nichts, ausser wachsender Skepsis gegenüber der Politik.

Das Interview beginnt mit Du, also persönlich. Die vermeintliche Krankenschwester erzählt auf gut verständlichem Deutsch wie erhofft von – Achtung – kriegsähnlichen Zuständen. Die Moderatorin ist sichtlich betroffen. Dann erfolgt die zweite Frage und dort wird die Krankenschwester auf einmal gesiezt. Kann Zufall sein, die Aufregung, falsch auswendig gelernt. Wir wissen es nicht, weil:

Denn je lauter jemand behauptet die Wahrheit zu kennen, um so skeptischer sollte man wohl sein.

Zum Ende des Strg_F Beitrags dann doch noch ein Interview mit einem Verschwörungstheoretiker. Mit der Person, die gerade am vehementesten medial geteert und gefedert wird. Dr. Wolfgang Wodarg. Man kann, man muss ein Schritt weiter gehen. Er wird gerade von gewissen Kreisen psychisch und physisch kaputt gemacht. Er hat als erster gewagt zu widersprechen, dafür muss er bestraft werden.

Es ist dann doch überraschend, dass die so oft gelobte Sendung Die Anstalt sich jetzt auch klar positioniert. Gegen Dr.Wodarg, d.h. gegen eine kritische Betrachtung der Corona-Diskussion. In der Sendung vom 24.03.2020 im ZDF widmen sich ihm die beiden Hauptprotagonisten in vermeintlich satirisch humoresker Art (5), Zitat:

Max Uthoff: Ich weiß, wie man das Corona-Virus los wird

Claus von Wagner: Wie denn?

Max Uthoff:  Na, in dem man es einfach nicht so kritisch sieht, wie dieser Doktor hier. Dr. Wolfgang Wodarg

Uthoff hält, sie unterhalten sich per Skype, d.h. sie sind die Guten, machen alles richtig, ein Bild von Dr.Wodarg in die Kamera. Claus von Wagner kuckt daraufhin lustig und spricht folgenden Satz, Zitat: D.h. die Friseursalons sind jetzt endgültig geschlossen. Danach müssen beide über diesen Krachergag schmunzeln und der reflektierte Bürger weiß, auch diese beiden ansonsten kritischen Geister sind nun klar zu verorten. Wie geht es weiter, wie werden die Zuschauer, denen Dr.Wodarg bis dato eventuell unbekannt war, neutral informiert?

Max Uthoff: Wodarg hält den potentiell tödlichen Virus für ungefährlich

Claus von Wagner: Ungefährlich? Ist der Mann denn dafür, sagen wir mal, qualifiziert?

Max Uthoff, kritisch kuckend, kopfschüttelnd: Oh ja, es ist pensionierter Lungenarzt

Claus von Wagner: Lungenarzt? (…) Kriegen wir die jetzt jedes Jahr, wie eine Grippe?

Max Uthoff: Er hat ja noch mehr Qualifikationen. Es war Bundestagsabgeordneter für die ……SPD.

Claus von Wagner: Okay, also ein Experte für Minderheitenmeinungen

Claus von Wagner darf dann aber noch behaupten, die Corona-Toten, die kommen noch. Es werden Zehntausende. Das darf ER so behaupten, obwohl seine Funktion, die des Fernseh-Unterhalters war, ist und bleibt. Ohne Probleme dafür, was er von sich gibt. Herr Dr. Wodarg wird in 03:15 Min medial diskreditiert, vorgeführt, lächerlich gemacht. Belassen wir es dabei, traurig und enttäuschend.

Warum ist dem so? Warum muss dieser Mann dermaßen hart angegangen werden? Weil nicht sein darf, was nun doch existiert. Es bildet sich zusehends eine Meinungsopposition. Sie fällt auf fruchtbaren Boden und darin wird die große Gefahr gesehen. Die Bürger sollen nicht auf scheinbar falsche Gedanken stoßen, um daraus sich ein eigenes, persönliches Weltbild zu gestalten, inklusive einer eigenen Meinung.

Meinungseinheit ist Voraussetzung für die Durchsetzung von Maßnahmenkatalogen, von der Einschränkung, ja Zerstörung der Grundrechte auch in unserem Land. Sind ihnen die Zahlen des jüngst verordneten Bußgeldkataloges bekannt (6)?

Straf und Bußgeldkatalog zur Umsetzung des Kontaktverbots – Beispiele

  • Verzehr von Außer-Haus-Speisen näher als 50 Meter am Restaurant oder Imbiss: 50€
  • Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit (sofern nicht von Ausnahmen gedeckt) : 200€
  • Picknick und Grillen: 250€
  • Unerlaubte Besuche in Krankenhäusern oder Altenheimen: 800€
  • Organisieren von unerlaubten Sportveranstaltungen: 1000€
  • Betrieb von Restaurants, Kneipen, Cafes: 4000€
  • Betrieb von Fitness- oder Sonnenstudios: 5000€

Und sehr entscheidend, weil damit jegliche öffentliche Kritik galant unterbunden wird:

  • Öffentliche Ansammlung von mehr als zehn Personen: Straftat – Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren

Erfolgt über die klassischen Medien ein Aufschrei der Entrüstung? Nein, man mahnt oder versucht es moderat zu vermitteln, Zitat: Berliner müssen sich hingegen jederzeit rechtfertigen und ausweisen können, wenn sie ihre Wohnung verlassen. Wirksam vielleicht, juristisch aber heikel .

In vielen Gesprächen mit Freunden, Bekannten, Nachbarn, Zustellern, Verkäufern erfahre ich hier in Berlin hauptsächlich eins: Unverständnis, meist gepaart mit Unsicherheit, dem warum, was soll das und vor allem einer Frage: wo soll sich das noch hin entwickeln? Nicht das Virus, sondern die Maßnahmen, die Einschränkungen, die Verbote.

Man könnte ja auch mal von den Ländern in Europa  berichten in denen kein drohender tausendfacher Tod theoretisiert wird. Mal was positives in den Medien, zum Thema Corona berichten. Nein, die Angst und Schockstarre will gewahrt werden. Das macht nicht wenige Menschen inzwischen krank, zerstört sie innerlich, lässt sie verzweifeln.

Was ist mit Millionen von Kindern in diesem Land? Zitat vom Berliner Tagesspiegel: Kinderleid – und niemand sieht es mehr. Jugendämter schlagen Alarm wegen Corona-Lockdown . Zu Hause aufeinander hocken – für manche Kinder kann es die Hölle bedeuten. Nothelfer kommen kaum noch in schwierige Familien (7). Der Rückstand im Lehrplan soll jetzt mal so eben auf dem Rücken der Eltern absorbiert werden?

Warum immer wieder Italien, Spanien, Frankreich, USA, als Beispiele für die Corona-Krise? Gibt es vielleicht nicht die Explosion der Ereignisse in Deutschland, wie sie nun seit Tagen, gefühlt Wochen, prophezeit werden? Es erschleicht einen langsam das Gefühl, dass gewisse Kreise mehr Panik vor dem ausbleibenden Szenario haben, den vor dem Normalverlauf einer Neu-Virus-Dynamik.

Der naive aber kritische Bürger stellt die einfachen Fragen, z.B. wenn unser Gesundheitssystem kurz vor dem Kollaps steht, warum können in zwei Bundesländern Patienten aus Italien und Frankreich (8) solidarisch und kollegial aufgenommen werden? Falscher Gedanke, unangebrachte Frage?

Ich wollte eigentlich diesmal ohne Zahlen arbeiten. Nun findet sich aber eine Tagesschau-Meldung vom 18.11.2019. Thema: Europaweite Studie. Mehr Tote durch resistente Keime. Zitat: In der EU sterben jedes Jahr mehr als 33.000 Menschen an Infektionen mit antibiotikaresistenten Keimen. Das Ergebnis der aktuellen Studie zeigt damit auch, dass die Zahl deutlich höher ist als bislang angenommen…Insgesamt, so schätzen die Wissenschaftler, sei die Belastung durch antibiotikaresistente Bakterien so groß wie die von HIV/AIDS, Grippe und Tuberkulose zusammen genommen. (9)

Tja und dann wird eine Tabelle abgebildet, über die Zahl der Infektionen und daraus resultierender Todesfälle für das Jahr 2015. Für den europäischen Wirtschaftsraum wurden 671.689 Infektionen und 33.100 Tote ermittelt. Mit Abstand am stärksten betroffen waren Italien und Griechenland. Italien stand an erster Stelle mit 201.584 Infizierten und 10.672 Todesfällen.

Nun mag jeder für sich seine Schlüsse aus diesen Fakten ziehen. Es heißt nun Flagge und Solidarität zeigen, gegen die immer aggressiveren Angriffe gegen Personen und Plattformen mit einer opponenten Meinung, konträr der staatlich verordneten Stimmungsmache. Das ein beeindruckender Prozentsatz der Bürger in diesen Duktus, beeinflusst durch Politik und Medien, gehorsam mit einstimmt ist bedenklich und muss besorgt beobachtet werden.

Zur abschließenden Beruhigung empfehle ich das verlinkte Interview mit Prof. Dr. Stefan Hockertz (10). Er ist Immunologe und Toxikologe. Es wird sich die nächsten Tage zeigen, wie gewisse Medien in Zusammenarbeit mit dankbaren Erfüllungsgehilfen auf ihn reagieren werden.

Meiner Solidarität soll er gewiss sein.

Quellen

  1. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Verschwoerungstheorien-ums-Coronavirus,zapp12316.html
  2. https://www.youtube.com/watch?v=3Q7hpbbL4BI
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/STRG_F
  4. https://www.youtube.com/watch?v=3duErFbfFM0&t=
  5. https://www.youtube.com/watch?v=ResLNg-sAh4
  6. https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/corona-virus-bussgeldkatalog-strafen-100.html
  7. https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/jugendaemter-schlagen-alarm-wegen-corona-lockdown-kinderleid-und-niemand-sieht-es-mehr/25682058.html
  8. https://www.rtl.de/cms/corona-krise-deutschland-nimmt-patienten-aus-frankreich-und-italien-auf-4510406.html
  9. https://www.tagesschau.de/inland/antibiotika-keime-resistent-101.html
  10. https://www.youtube.com/watch?v=wJ6psO3dp6U&feature=youtu.be

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  nip Studio/ Shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

85 Kommentare zu: “Tagesdosis 26.3.2020 – Corona-Krisenmaßnahme: Diskreditierung über die Öffentlich-Rechtlichen Medien

  1. Es gibt zwei neue Petitionen zum Thema Corona:

    https://www.openpetition.de/petition/online/fuehren-sie-die-baseline-studie-durch-wir-brauchen-endlich-saubere-corona-daten

    https://www.openpetition.de/petition/online/sofortige-aufhebung-aller-in-der-corona-krise-verfuegten-einschraenkungen-buergerlicher-freiheiten

    Bitte anschauen, wenn stimmig unterschreiben und ggf. WEITERLEITEN?? 🙂 DANKE DANKE!!

  2. DAS INFEKTIONSSCHUTZGESETZ SOLL MORGEN GEÄNDERT WERDEN!!:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/181/1918111.pdf

    und es gibt einen offiziellen Brief einer Ärztin an Frau Merkel:

    Schaut Euch das an:

    https://vera-lengsfeld.de/2020/03/27/draengende-fragen-zur-corona-strategie-der-bundesregierung/#more-5205

    WEITERLEITEN ERWÜNSCHT WO ES NUR GEHT!!

  3. Ich hab's ja eher mit Zahlen und dem Blick auf's tatsächlich Eingetretene:
    Stand für KW 12 bei euromomo.eu -> https://www.euromomo.eu/index.html :

    (Übersetzung via deepl.com)
    ——————————— Zitat —————————————–
    Europäisches Mortalitätsbulletin Woche 12, 2020
    Link zur druckbaren Version

    Die gepoolten Schätzungen der Gesamtmortalität zeigen insgesamt normale erwartete Werte in den teilnehmenden Ländern; in Italien ist jedoch eine erhöhte Übersterblichkeit zu verzeichnen.

    Daten aus 24 teilnehmenden Ländern oder Regionen wurden diese Woche in die gepoolte Analyse der Gesamtmortalität in Europa einbezogen.

    Die Zahl der Todesfälle in den letzten Wochen sollte mit Vorsicht interpretiert werden, da Anpassungen für verspätete Registrierungen ungenau sein können. Darüber hinaus können die Ergebnisse der gepoolten Analysen je nach den in die wöchentlichen Analysen einbezogenen Ländern variieren. Die gepoolten Analysen werden um Abweichungen zwischen den einbezogenen Ländern und um Unterschiede in der lokalen Verzögerung bei der Berichterstattung bereinigt.

    Anmerkung zur COVID-19-bezogenen Mortalität als Teil der von EuroMOMO gemeldeten Gesamtmortalitätszahlen

    In den letzten Tagen hat das EuroMOMO-Drehkreuz viele Fragen zu den wöchentlichen Daten über die Gesamtmortalität und den möglichen Beitrag einer COVID-19-bezogenen Mortalität erhalten. Einige fragen sich, warum in den gemeldeten Sterblichkeitszahlen für die von COVID-19 betroffenen Länder keine erhöhte Mortalität beobachtet wird.

    Die Antwort ist, dass eine erhöhte Mortalität, die vor allem auf subnationaler Ebene oder in kleineren Schwerpunktbereichen und/oder konzentriert in kleineren Altersgruppen auftreten kann, auf nationaler Ebene möglicherweise nicht nachweisbar ist, noch weniger in der gepoolten Analyse auf europäischer Ebene, da der Nenner der Gesamtbevölkerung sehr groß ist. Darüber hinaus gibt es immer einige Wochen Verzögerung bei der Registrierung und Meldung von Todesfällen. Daher müssen die EuroMOMO-Mortalitätszahlen der letzten Wochen mit einer gewissen Vorsicht interpretiert werden.

    Auch wenn eine erhöhte Sterblichkeit in den EuroMOMO-Zahlen nicht sofort erkennbar ist, bedeutet dies nicht, dass die erhöhte Sterblichkeit nicht in einigen Gebieten oder in einigen Altersgruppen auftritt, einschließlich der Sterblichkeit im Zusammenhang mit COVID-19.
    ———————————————————————— Zitatende

    IMHO wird sich das auch in für die folgenden Wochen wiederholen: nix außergewöhnliches zu sehen. Bitte weitergehen.

    Was mir derzeit am meisten Sorgen bereitet:

    1) die wirtschaftlichen/finanziellen Folgen für alle von dieser Hysterie betroffenen Staaten/Menschen (insbesondere die Armen)

    2) wie leicht es doch ist, Menschen mittels Massenmedien in die gewünschte Richtung zu lenken.
    Heute morgen gab's auf NDRinfo wieder mal eine Reportage im Relotius-Stil: gefühlig, menschelnd, Mittendrin-im-Kampf-gegen-das-tödliche-Virus und das Heischen um Mitleid mit den vom Virus bedrohend Menschen. Fast den Tränen nahe habe ich es gerade noch geschafft, das Radio abzuschalten, sonst wäre auch ich ein Opfer von SARS-Cov2 geworden.
    Was mir *eigentlich* Sorgen macht: wie bereitwillig ließe sich dieses Volk wieder in einen Krieg gegen andere Menschen hineinquatschen!? Mit derart gleichgeschalteten MSM – fürchte ich – dürfte das ein leichtes sein. Die Realität im derzeitigen Alltag gibt mir keinen Grund mehr zu Hoffnung, daß die Friedensbewegung auch nur das Geringste in diesem Land in den Köpfen hierzulande bewirkt hat.

    3) die Sendung "Die Anstalt" vom Dienstag war die schlechteste die ich je gesehen hab! Kritiker wie Dr. Wodarg werden der Lächerlichkeit preisgegeben. Ohne Not. Welch großartige Chance wurde hier vertan, um die Anstalt das sein zu lassen was sie bisher immer war: aufklärerisch, umfassend, sachlich, kritisch. So wie's auch im Rundfunkstaatsvertrag steht. Aber nein, mit Hilfe von diversen Knallchargen aus der Comedyszene macht man sich auch noch lustig über Versuche der Deeskalation. Ich habe nun verschiedenste Stellungnahmen von *Fachleuten* wie Virologen, Immunologen, Lungenärzten, Epidemilogoen usw. usf. gelesen/gehört. Und was sie zu sagen haben, sollte auf breiter Basis (auch in den Öffentlich-Gebrechlichen) abgebildet werden!

    Denk ich an Deutschland in der Nacht….

    Amen.

    PS: nicht zu vergessen, die täglich aktualisierte Version auf Swiss-Propaganda-Research: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/
    Stand heute (27.3.):
    ————————– Zitat ————
    27. März 2020 (I)

    Italien: Laut den neusten Daten des italienischen Gesundheitsministeriums vom 14. März ist die Gesamtsterblichkeit nun in allen Altersgruppen über 65 Jahren deutlich erhöht, nachdem sie zuvor aufgrund des milden Winters noch unterdurchschnittlich war. Die Gesamtsterblichkeit lag bis zum 14. März zwar noch unter der Grippesaison von 2016/2017, könnte diese aber inzwischen bereits übertroffen haben. Der Großteil dieser Übersterblichkeit stammt derzeit aus Norditalien. Allerdings ist noch nicht klar, welchen Anteil Covid19 daran hat, und welchen Anteil Faktoren wie Panik, Systemkollaps und der Lockdown selbst haben könnten.
    Italien: Gesamtsterblichkeit 65+ Jahre (rote Linie) (MdS / 14. März 2020)

    Frankeich: In Frankreich liegt die Gesamsterblichkeit laut den neusten Daten auf nationaler Ebene nach einer milden Grippesaison weiterhin im Normalbereich. In einzelnen Departementen, insbesondere in Nordostfankreich, hat die Gesamtsterblichkeit in den Altersgruppen über 65 Jahre im Zusammenhang mit Covid19 allerdings bereits stark zugenommen (siehe Abbildung).
    Frankreich: Gesamtsterblichkeit auf nationaler Ebene (oben) und im stark betroffenen Departement Haut-Rhin (SPF / 15. März 2020)

    Frankreich liefert zudem detaillierte Angaben zu Altersverteilung und Vorerkrankungen der testpositiven Intensivpatienten und Verstorbenen (siehe Abbildung):

    Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 81,2 Jahren.
    78% der Verstorbenen waren über 75 Jahre alt; 93% waren über 65 Jahren alt.
    2,4% der Verstorbenen war unter 65 Jahre alt und hatte keine (bekannte) Vorerkrankung.
    Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten liegt bei 65 Jahren.
    26% der Intensivpatienten sind über 75 Jahre alt; 67% haben Vorerkrankungen.
    17% der Intensivpatienten sind unter 65 Jahre alt und haben keine Vorerkrankungen.

    Die französischen Behörden ergänzen, dass „der Anteil der (Covid-19) Epidemie an der Gesamtmortalität noch zu bestimmen bleibt.“
    Altersverteilung der hospitalisierten Patienten (o.l.), der Intensivpatienten (o.r.), der Patienten bei sich zuhause (u.l.), und der Verstorbenen (u.r.). Quelle: SPF / 24. März 2020

    USA: Der Forscher Stephen McIntyre hat die offiziellen Daten zu Todesfällen durch Lungen­ent­zündungen in den USA ausgewertet. Diese liegen zwischen 3000 und 5500 Todesfälle pro Woche und damit deutlich über den aktuellen Zahlen zu Covid19. Die Todesfälle insgesamt liegen in den USA bei 50,000 bis 60,000 pro Woche. (Hinweis: In der Graphik unten sind die neusten Zahlen für März 2020 noch nicht vollständig nachgeführt, deshalb sackt die Kurve ab.)
    USA: Todesfälle durch Lungenentzündungen pro Woche (CDC/McIntyre)

    Großbritannien:

    Neil Ferguson vom Imperial College London geht inzwischen davon aus, dass Großbritannien zur Behandlung von Covid19-Patienten über genügend Kapazitäten auf Intensivstationen verfügt.
    Der emeritierte Professor für Pathologie, John Lee, argumentiert, dass die besondere Art der Registrierung von Covid-19 Fällen im Vergleich zu normalen Grippe- und Erklältungsfällen zu einer Überschätzung des Risikos durch Covid19 führe.

    Weiteres:

    Eine vorläufige Untersuchung von Forschern der Universität Stanford zeigte, dass 20 bis 25% der Covid19-positiven Patienten zusätzlich positiv auf anderen Grippe- oder Erkältungsviren testeten.
    Die Anzahl der Anträge an die Arbeitslosenversicherung schnellte in den USA auf einen Rekordwert von über drei Millionen hoch. In diesem Zusammenhang wird auch mit einer starken Zunahme an Suiziden gerechnet.
    Der erste testpositive Patient in Deutschland ist inzwischen genesen. Der 33-jährige Mann hatte die Erkrankung laut eigenen Angaben „nicht so schlimm wie die Grippe“ erlebt.
    Spanische Medien berichten, dass die Antikörper-Schnelltests für Covid19 nur eine Sensitivität von 30% aufweisen, obschon sie mindestens 80% betragen sollte.
    Eine Untersuchung aus China kam 2003 zum Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit, an SARS zu sterben, bei Personen, welche einer moderaten Luftverschmutzung ausgesetzt sind, 84% höher liegt als bei Patienten aus Regionen mit sauberer Luft. Gar ein 200% höheres Risiko tragen Menschen aus Gebieten mit stark verschmutzter Luft.
    Das deutsche Robert-Koch-Institut hat die Zählweise der positiven Fälle geändert: Neu wird jemand auch ohne Virentest als Covid19-Fall gezählt, wenn er Kontaktperson eines bestätigten Covid19-Falles ist und selbst Symptome zeigt.
    Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (EbM) kritisiert die Medienarbeit zu Covid19: „Die mediale Berichterstattung berücksichtigt in keiner Weise die von uns geforderten Kriterien einer evidenzbasierten Risikokommunikation. () Die Darstellung von Rohdaten ohne Bezug zu anderen Todesursachen führt zur Überschätzung des Risikos.“
    —————————- Zitatende —————————————————–

    • Vielen Dank für diese Informationen.

      Hier noch ein gerade gefundener Link – auf englisch:
      https://off-guardian.org/2020/03/24/12-experts-questioning-the-coronavirus-panic/

  4. Folgende Artikel des Grundgesetzes sollten wir auswendig kennen:

    Artikel 1 (Menschenwürde – Menschenrechte – Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte)
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

    Art 2 (Persönliche Freiheitsrechte)
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

    Art 5 (Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft)
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Art 8 (Versammlungsfreiheit)
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Art 11 (Freizügigkeit)
    (1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.
    (2) Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden, in denen eine ausreichende Lebensgrundlage nicht vorhanden ist und der Allgemeinheit daraus besondere Lasten entstehen würden oder in denen es zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes, zur Bekämpfung von Seuchengefahr, Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen, zum Schutze der Jugend vor Verwahrlosung oder um strafbaren Handlungen vorzubeugen, erforderlich ist.

    Art 17a (Einschränkung der Grundrechte in besonderen Fällen)
    (1) Gesetze über Wehrdienst und Ersatzdienst können bestimmen, daß für die Angehörigen der Streitkräfte und des Ersatzdienstes während der Zeit des Wehr- oder Ersatzdienstes das Grundrecht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (Artikel 5 Abs. 1 Satz 1 erster Halbsatz), das Grundrecht der Versammlungsfreiheit (Artikel 8) und das Petitionsrecht (Artikel 17), soweit es das Recht gewährt, Bitten oder Beschwerden in Gemeinschaft mit anderen vorzubringen, eingeschränkt werden.
    (2) Gesetze, die der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung dienen, können bestimmen, daß die Grundrechte der Freizügigkeit (Artikel 11) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13) eingeschränkt werden.

    Art 19 (Einschränkung von Grundrechten – Rechtsweg)
    (1) Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muß das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.
    (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.
    (3) Die Grundrechte gelten auch für inländische juristische Personen, soweit sie ihrem Wesen nach auf diese anwendbar sind.
    (4) Wird jemand durch die öffentliche Gewalt in seinen Rechten verletzt, so steht ihm der Rechtsweg offen. Soweit eine andere Zuständigkeit nicht begründet ist, ist der ordentliche Rechtsweg gegeben. Artikel 10 Abs. 2 Satz 2 bleibt unberührt.

    Art 20 (Verfassungsgrundsätze – Widerstandsrecht)
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    • Besonders verweisen möchte ich auf folgende Artikel

      2 (2) körperliche Unversehrtheit! Ein allgemeiner Impfzwang verstößt eindeutig gegen diese körperliche Unversehrtheit!

      8 (1)(2) Versammlungsfreiheit. In (2) steht nur, dass Versammlungen unter freiem Himmel aufgrund eines Gesetzes beschränkt werden können. Von Versammlungen in Räumen steht nichts!

      11 Freizügigkeit im ganzen Bundesgebeit. Bei (2) dieses Artikels ist fraglich, ob gegenwärtig die vom Johns Hopkins Institut und Robert Koch-Institut gelieferten Zahlen wirklich die „Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes und Bekämpfung von Seuchengefahr“ notwendig machen. Die Gefahr besteht eher, dass es umgekehrt ist: Meines Erachtens führen eher die Maßnahmen zu einer großen Gefahr. Dasselbe gilt für Art. 17a (2). Rechtfertigen die Zahlen wirklich diese fundamentalen Einschränkungen der Grundrechte? Meines Erachtens nicht.

      Besonders hinweisen möchte ich auf Art 20 (3) u. (4) Widerstandsrecht!

      Die Frage ist doch: Das Grundgesetz soll den Einzelnen vor staatlicher Willkür schützen und soll verhindern, dass die FREIHEITLICH-DEMOKRATISCHE GRUNDORDNUNG angetastet wird, die die Grundrechte des Einzelnen gegenüber der Allgemeinheit und dem allzu allmächtigen Staat oder Lobbygruppen schützen soll.

      Schutz des Individuums ist also ein wesentliches Merkmal einer freiheitlich demokratischen Grundordnung! Nun hören wir aber allerorten: Der Einzelne müsse die Allgemeinheit schützen (z. B. vor einer möglichen Ansteckung oder vor der Verbreitung von "Fake News" – da ist übrigens der Weg zur Denunziation der Mitmenschen nicht mehr weit!!!) und deshalb die Einschränkung von Grundrechten hinnehmen – selbst wenn der Einzelne gar nicht krank ist. Schon auf Verdacht muss er Grundrechtseinschränkungen hinnehmen. Das ist gewiss nicht im Sinne der Väter und Mütter des Grundgesetzes gewesen. Früher, in Diktaturen hieß das nämlich ähnlich: Der Einzelne musste sich der Allgemeinheit fügen, hatte keine Grundrechte. In sozialistischen und faschistischen Diktaturen hieß es auch immer: Die Allgemeinheit steht vor den Rechten des Einzelnen – und daraus wurden dann wesentliche Grundrechts-Abschaffungen abgeleitet…

      Wie ist das beste Vorgehen, die Grundrechte zu erhalten und gleichzeitig das Virus, wenn es denn wirklich so gefährlich ist – zu bekämpfen?

  5. Ahahaha ich hab gerad das Strategiepapier gegen Corona gelesen, auf der Tagesschauseite.

    Ich fasse das mal kurz zusammen: Öffentliches und natürlich vor allem WIRTSCHAFTLICHES Leben können bald wieder hochgefahren werden. Kein Problem, da ist man optimistisch.
    Was sich ändern wird ist die totale Kontrolle, die aufrechterhalten wird, die Handydaten, das Wegsperren und Isolieren ganzer Gruppen aufgrund der Aussagen dubioser Massentests. Da müssen wir uns auf jahrelange Veränderungen gefasst machen, denn schließlich kann das Virus immer wieder aufflackern, lel.
    Und wie nennen wir diese verbrecherische Verarsche, die sich die lieben Damen und Herren Kriegsverbrecher für die Bevölkerung ausgedacht haben: Hammer and Dance, ich kann nicht mehr es ist einfach zu simpel als das man es als intelligenter Mensch ernst nehmen könnte, oder auch Brot und Spiele, oder Zuckerbrot und Peitsche.

    Also Leute, gegen Hass und Hetze, wir sind mehr usw.

    • Hammer and Dance
      Ich hab das auch eben gelesen, unglaublich wie die Klaviatur des Schreckens geklimpert wird.
      Dazu ein Lungenarzt aus München der nur noch intensiv Patienten hat. Das Grauen geht um.
      Aber man denkt über Exit Strategien nach. Mehr Stuß wie in diesen Tagen kann man kaum noch produzieren.
      Und Dazu das Börsenbarometer des RKI 43628 Infizierte 260 Tote.
      Aber die CDU legt zu ganz wichtige Meldung.
      Ich will ja nicht sagen, das ich nicht auch Schiss habe, aber was soll diese sinnlose Panik mache.
      Wenn es so Schlimm ist, wie mir erzählt wird, dann sollte man doch den Ball flacher halten. Panik nutzt da noch weniger.
      Wenn aber nur noch geplappert wird, dann haben wir bald Gettos und Abriegelungen, da jeder Dorfsheriff für sich jetzt Entscheidungsträger wird. Na dann Gute Nacht

    • "Massentests" – ich habe bisher Niemanden gefunden, der getestet wurde, der jemanden kennt, der getestet wurde – ganz im Gegenteil, Menschen, die aufgrund der medialen Wirkung nun bei sich Symptome "feststellen", die eventuell dem Virus geschuldet sein könnten, bekommen gar keine Möglichkeit zum Test.
      Wie viele "Test-Stationen" gibt es denn überhaupt? Wie viele Tests werden täglich gemacht? Wie viele davon sind positiv oder negativ?
      "Prominente" wie z.B. Pocher, der schon an Schweinegrippe erkrankt war (sic!) werden dem Publikum gezeigt…..allen von denen scheint es recht gut zu gehen…… vielleicht könnten die uns ja sagen, wie man zum Test kommt? ;o))

    • Ich habe mittlerweile eine alternative Erklärung für die surrealen Vorgänge. Wie wir wissen, war die Welt stets Sklave der globalen Finanzmacht (ich erwähne hier ausdrücklich keine Staaten, da diese global agiert), spätestens mit der Gründung der FED 1913 wurde diese Macht einzementiert. In den letzten Jahren war das Augenmerk auf dem Thema 5G groß, da genau diese Finanzmacht diese verhindern wollte, gewährt sie ja keine Sicherheitslücken (Überwachung, Geheimdienst, etc). D.h. den modernen Repressionsmöglichkeiten (Cyperkrieg, siehe Venezuela) wird damit ein Riegel vorgeschoben. Trump war noch im 02/2020 in Indien, um sie davon zu überzeugen, G5 nicht zu implementieren. Boris Johnson verkündete Anfang 2020 Bereitschaft für G5, womit er sich keine Freunde machte. Helmut Schmidt sagte einst „der Staatsterrorismus sei die schlimmste Form von Terrorismus“. Er wusste sicherlich wovon er sprach. Vielleicht werden große Menschenansammlungen vermieden, um genau das zu vermeiden. Darüber hinaus wird momentan alles ins Digitale verschoben. Vielleicht wird gerade diese Finanzmacht mit dem ‚Shut-down‘ eliminiert. War ich bislang immer gegen Abschaffung des Bargeldes, muss ich aber eingestehen, dass damit auch außerordentlich viel Kriminalität verhindert werden könnte (siehe bspw. Drogenhandel – Finanzierung der CIA). Ich glaube, wir sollten jetzt einmal ruhig, aber natürlich nicht unkritisch bleiben. Vielleicht handelt es sich um einen genialen ‚Coup‘? Wer weiß?
      "Above all else, we must keep an open mind — and look for what is, not for what we fear might be"

    • @ Gabriela
      Zitat: " War ich bislang immer gegen Abschaffung des Bargeldes, muss ich aber eingestehen, dass damit auch außerordentlich viel Kriminalität verhindert werden könnte (siehe bspw. Drogenhandel – Finanzierung der CIA)"
      hm…das erstaunt mich dann doch etwas… Drogenhandel, der sich lohnt und auch die Finanzierung der CIA – der sicher im Mio. §-Bereich liegt wird nicht mit Bargeld arbeiten…..wer soll das "transportieren? Das mag vielleicht in Kolumbien funktionieren aber doch nicht bei den Global – tätigen Kriminellen.
      Bargeld-Kriminalität ist eher etwas für die "Kleinen"……

      Zitat: " Helmut Schmidt sagte einst „der Staatsterrorismus sei die schlimmste Form von Terrorismus“. Er wusste sicherlich wovon er sprach. Vielleicht werden große Menschenansammlungen vermieden, um genau das zu vermeiden." Das ist etwas merkwürdig formuliert – sind denn Menschenansammlungen "der Staatsterrorismus" oder will uns die Regierung vor ihren Staatsterrorismus schützen in dem sie uns Zuhause einsperren möchte?

      Zitat: "Darüber hinaus wird momentan alles ins Digitale verschoben. Vielleicht wird gerade diese Finanzmacht mit dem ‚Shut-down‘ eliminiert."
      WER ist diese "Finanzmacht"? Die Drogenkartelle oder die Börsianer?

    • @MGT
      ich gebe zu , dass möglicherweise der Wunsch der Vater des Gedanken ist, nur sollte man den Fokus auf alle momentanen Vorgänge haben.
      In Mexiko werden und wurden tatsächlich Tonnen von Bargeld zur Bank geschafft. Die Bankangestellten werden entweder bestochen oder bedroht (Milliarden sind geflossen – HSBC). Bargeldlos kann auch bedeuten, dass andere Institutionen als Banken dafür gegründet werden.
      Die Finanzmacht: die, die demnächst am meisten Widerstand leisten werden.

  6. Wi müssen dringend gucken, wie andere Länder damit umgehen.. Was ist in Schweden anders, dass sie nicht alles schließen müssen? Warum kopiert Boris Johnson auf einmal das Wahlprogramm von Jeremy Corbyn und verstaatlicht viele Unternehmen? Was wird in der Türkei gemacht? https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2546306488917390&id=100006141900396&ref=content_filter Wir müssen dringend darüber diskutieren!! Wahrscheinlich reisst sich Amazon nun ganze Lebensmittelhandelketten unter den Nage.. Es ist sehr ernst. Wir hätten jetzt eine historische Chance, ein besseres Wirtschaftssystem einzuführen und nicht das kranke System, das wi gegenwärtig haben, noch zu verschlimmern!!

  7. Hallo, es ist natürlich nur eine Vermutung, was denn sonst auch, aber mr ist durch den Kopf gegangen, dass das Virus es auf unsere Verfassung bzw.unsere Freiheit abgesehen hat. Herr Wolff sprach von einem faschistoiden Finanz Coup. Viren mutieren ja, und wenn wir hinschauen, wie das Virus bis jetzt um die Welt gegangen und mutiert ist.. Was ist dann die letzte Station dieses Virus? Anscheinend hat das Virus es nicht auf den menschlichen Körper, sondern das Wirtschaftssystem abgesehen. Wenn es stimmt, wie Herr Wolff meinte, dass es so aussieht, als sei die Derivate-Blase nun geplatzt, und jetzt machen die ganzen Fonds ihre Wetten auf fallende Kurse der Wirtschaft aller Länder.. Was bedeutet das dann für uns? Jetzt ist es bei unseren Gesetzen gelandet. Und sicherlich braucht das zusammen gebrochene Finansystem nun Sicherheiten in der Realwirtschaft und die Fonds werden sich wie die Aasgeier auf alles Käufliche, physisch und service-mässig, stürzen. Ist eine Vermutung. Wir brauchen nun dringend die Juristen. Man kann Trump mögen oder nicht, aber er scheint recht zu haben, wenn er sagt, wir müssen weiterarbeiten. Er weiß, was für Spiele gedreht werden, und ich würde mich nicht wundern, wenn es demnächst einen militärischen Coup in der USA gäbe, oder was ähnliches, keine Ahnung. Aber dort wird die Verfassung gerade genau so angegriffen. Wir können unsere Wirtschaft, so weit wir eine haben, nicht davon kaputt machen lassen. Danach wird es uns wirtschaftlich noch viel schlechter gehen und wir werden viel Freiheit dafür eingebüßt haben. Natürlich ist das Virus auch ein Zeichen für ein sowieso krankes globales umweltzerstörendes Wirtschaftssystem und wir müssen es dringend zur Nachhaltigkeit aller Lebewesen verändern, aber wir können es jetzt nicht komplett runterfahren, das wird uns versklaven. In den USA kursiert das Gerücht, dass das Virus von einer Gruppe entwickelt, nun aber von einer anderen Gruppe gehijacked wurde. Ich weiß nicht ob daran was wahres dran ist; wer von uns Fußvolk kann sowieso irgendwas wissen.. Trotzdem, wir müssen extremst achtsam mit unseren Freiheitsrechten sein.

    • @ Isabelle Emcke

      Gut beobachtet – nur ein Gedanke dazu:
      Es ist NICHT das Virus – das wird nur missbraucht um die schon vorher vorhandene kriminelle Energie in Taten umzusetzen.

    • Dem stimme ich komplett zu, wenn schon Virus, dann ein künstlich inszenierter!! Also eine Erfindung sozusagen, oder aber wir untersuchen nochmal ganz genau, was in China passiert ist, aber da kommt man ja eigentlich sowieso nicht an die Wahrheit heran.. Ein toter Viruloge… Da klingeln doch die Alarmglocken, vielleicht..

    • @Isabell Emcke

      Soweit muss man nicht gehen, dass dieses Virus "erfunden" ist – es wird schon da sein nur hat es nicht die propagierte "Berechtigung" zur Auslöschung der Menschheit bei genauer Betrachtung der Umstände.
      China würde ich hier separat betrachten – Es gab eine 'unbekannte Erkrankung', man hat das Virus identifiziert, was dafür verantwortlich war und hat aus dieser Situation entsprechend gehandelt. Man hat ja nicht das GANZE Land unter Quarantäne gesetzt sondern die betroffenen Regionen, hat ordnungsgemäß die WHO informiert – was die daraus gemacht haben, ist was anderes.

      Ein toter Virologe – hm….. vielleicht war er auch nur Angehöriger einer Risikogruppe? Die gibt es durchaus aber die wären an einem Grippevirus eventuell auch gestorben?

      Der Globalisten- Kaiser ist nackt und seine Hofschranzen wollen den sehenden Kinder erzählen, dass sie die Globalisten-Brille nur kaufen müssen um es so zu sehen wie sie ;o))

  8. Mir wäre mittlerweile lieber, wir würden uns mal hier und sonst wo – aus der Virologendebatte verabschieden.
    Es ist dazu aus meiner Sicht genug gesagt und von allen Seiten publiziert worden.
    Das die _Meinungsverschiedenheiten, da Schlagseite haben, sieht jeder in seiner ganz eigenen Ausprägung und werden wir im Moment auch so schnell nicht ändern können.

    Finde es an der Zeit, mal Finanzologen zu Wort kommen zu lassen und hier nach Expertenmeinung zu suchen und zu diskutieren. Vielleicht finden wir hier endlich all die Infizierten und Toten und das Dramma, welches uns noch bevorsteht?
    Vielleicht können wir mit Blick auf die Sterblichkeits-, Wachstums- und Geburtenraten der Börsen, die Pandemiezustände viel besser verstehen und konkretere Vorstellung von der Gefahr noch ganz anderer Viren erhalten (gemeint sind die verschiedenen gruppen des Typus "Geld").

    mich würde speziell interessieren, inwieweit die z.Zt. beschlossen und verordneten wirtschaftlichen Veränderungen (Damit meine ich sowohl, das was z.Zt. gerade abstürzt, wie auch das, was jetzt gerade zur Rettung serviert wird), sich auf die Entwicklungen der Finanz- und Weltwirtschaft auswirken (die teilweise ja ohnehin auf einen Abgrund zuraste)

    Ist das ein kontrollierter Crach, der gerade gefahren wird, gefahren werden muss?
    Was verändert sich positiv, bzw. kann perpektivisch als positiv Entwicklungsfähig gesehen werden?
    Was verändert sich negativ, bzw. kann perpektivisch als negativ Entwicklungsfähig gesehen werden?

    Stehen die zu erwartenden Veränderungen in irgendeiner Relation zu den tatsächlich vorhandenen Risiken, die Anlass gewesen sein sollen, das Alles was jetzt passiert in die Wege zu leiten.

    Irgendwie ist es doch egal wer dann virologisch recht hat. es bleibt die Frage und zwar für lange Zeit: Ist/war es das wert, was da jetzt gerade an Veränderungen mit uns allen, mit unserer Gesellschaft und unserer Wirtschaft passiert?

    Hier sollten wir von den Verantwortlichen auch Rede und Antwort fordern.

    • . . mein kommentar sollte jetzt auch keine Kritik an dem Geschriebenen des Autors sein, sondern habe diesen "nur" als Anlass für mich gesehen, meinen Wunsch nach einem anderen Blickwinkel (s.o.) zu äußern. Bin in dem Finanz und Weltwirtschafts-wesen nicht so wirklich gut bewandert und würde gerne mehr darüber erfahren, was da alles so von statten geht, auch gibt es ja nicht soviel zur Zeit an Informationen.

  9. Alles in rechtem Maß.
    Auch Skepsis kann übertrieben werden.

    Dass Kommunikation (egal von welcher Seite) immer auch einen manipulativen Aspekt hat, ist so, war schon immer so und kann auch gar nicht anders sein. Denn mit Kommunikation wird ein Zweck verfolgt, den man erreichen möchte. Diese zielgerichtete Beeinflussung ist Manipulation. Immer. Ohne Ausnahme.

    Es kann also nicht darum gehen, jeden manipulativen Ansatz zu brandmarken, sondern wir müssen uns die Mühe machen, aufgrund der Gesamtumstände eine Bewertung vorzunehmen. Und wie das halt so ist: Da kommen Menschen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Immer. Ohne Ausnahme. 😉

    Wer nun allerdings in der Benutzung des Wortes 'kann' gleich einen Versuch sieht, den Bürger zu entmündigen, könnte vor lauter postmodernem Denken vielleicht auch schlicht den Faden verloren haben…

    Meine Wortwahl ist übrigens auch manipulativ. Ich benutze das Wörtchen 'könnte' in einer Weise, die ohne jeden Zweifel einen sarkastischen Unterton hat. Damit impliziere ich faktisch nicht die reine Möglichkeit (es könnte so sein), sondern Gewissheit (das ist so).
    Bin ich jetzt ein Manipulator???

    Und: Ist Bernhard Loyen keiner?

  10. Alternativ vs. Mainstream

    ähm… wenn ich ZDF wollte, würde ich ZDF einschalten!
    ich bin sehr enttäuscht von dieser ausgabe Tagesdosis und vom Inhalt getriggert.

    ansonsten war ich sehr zufrieden mit der sehr hohen qualität der videos und deren inhalten!
    doch diese folge tagesdosis IST mainstream, vermittelt über strohmann KenFM.

    mir ist das jedenfalls so rübergekommen.

    wieso fällt das nur mir auf… ?
    die anderen kommentare sehen das gar nicht?

    schönen (parageknallt-durchnoiden) gruss aus der schweiz

    • @ Bruno Lenherr
      Was wollen Sie denn nun aussagen mit ihrem Kommentar?
      Sie haben nicht einen einzigen Aspekt benannt, den sie kritisieren wollten/könnten.
      Zitat:
      " wieso fällt das nur mir auf… ?
      die anderen kommentare sehen das gar nicht?"

      Wenn Sie IHRE eigene Wahrnehmung nicht mal in Worte fassen und aussprechen können, dann sollte es doch auch nicht wundern, wenn andere nicht sehen, was auch Sie nicht sehen!

      Probieren Sie es noch einmal, wenigstens sich mit dem Inhalt der Tagesdosis auseinanderzusetzen und BENENNNEN die eindeutig, was angeblich zu beanstanden ist.

    • @ Tobias Retlich

      Was genau sind denn SIE?

      Es ist erstaunlich, dass Sie der irrigen Annahme sind, dass ein Arzt Gott wäre! Ohne Biologie und Pharmakologie wüsste ein Arzt nicht mal welches Medikament er dem Patienten verschreiben müsste. Oder bilden Sie sich ein, dass ein Arzt einen "Test" erarbeiten könnte, der eine Erkrankung zeigt?

  11. Es ist jetzt 19:56 Uhr und gerade habe ich mich vom bebilderten Staatsfunk im ZDF erholt, der seine Wasserstandsmeldungen zur aktuellen Kriegslage mit dem Killervirus vornehmlich dem Thema FakeNews durch nicht staatstragende Medien widmete. Sollte man gesehen haben – nicht, weil inhaltliche Ernsthaftigkeit die tatsächliche Situation widerspiegelte, sondern weil da ein Geruch war. JA! Ein Geruch!

    Es roch nach aufkeimender Panik im Mainstream. Nicht nur, weil die Frequenz des Bashings der kritisch denkenden spürbar zunimmt, sondern weil die komplette Sendung inklusive Harald Lesch (den ich mal für einen integren und denkenden Menschen gehalten habe) nur so von gewollten Unschärfen, Verkürzungen und Panikmache troff.

    Ein Indiz dafür, dass der hinter dem ganzen stehende Plan – also die Rettung der Finanzeliten durch Präsentation des ersten der apokalyptischen Reiter, der heute Corona Virus heißt – von den Mietmäulern dieser Eliten über die Hürde gerette werden soll.

    Das wird noch intensiver. Ich hab Glaskugel nicht geputzt, doch rechne ich in nächster Zeit mit einer staatlich verordneten Einschränkung des Internets, um die Massenhysterie unter den Gläubigen und die damit zukünftig einhergehenden zusätzlichen Einschränkungen des "Wohlstands der Massen" durch Aufwachen nicht zu gefährden.

    Orwell hat sich nur im Datum vertan.
    Und ich hätte mir vor Jahren noch nicht vorstellen können, mit welchen Mitteln der 3. Weltkrieg tatsächlich geführt wird.
    Ich hab's auch erst spät gemerkt 😉

  12. Warum muss ich mich auch in Anbetracht dieser Tagesdosis wieder entscheiden:
    Wodarg oder NATO-Kleber?
    – Nein, ich habe sachliche Bedenken mit den Argumenten des Wodarg Lagers.
    – Ja, ich halte als Vertreter des Vorsorgeprinzips die medizinisch begründeten Maßnahmen (Quarantäne, Abstandsgebot, …) gegenwärtig für richtig, auch wenn sie sich in ein paar Wochen als etwas überzogen herausstellen sollten.
    – Doch NEIN, ich lehne jede Grundrechtseinschränkung und jede Trittbrettfahrerei unsere Neoliberalen Krisenmitverursacher ab. Jetzt heißt es gesund bleiben/werden (für die Pechvögel unter uns) und anschließend die Schwäche unseres Tiefen Staates nutzen um Reformen, die auch ihren Namen verdienen auf den Weg zu bringen. Mancher Diskutant lädt hier direkt zum Leichtsinn ein. Das haben wir nicht nötig!
    Aber mit dem Entscheidungszwang zwischen diesen beiden Lagern werde ich wohl dem gesellschaftlichen Fortschritt verloren gehen. (Schwarz, Weiß und nix dazwischen, klingt irgendwie links).

    • Man kann sich nur für die Freiheit entscheiden,
      wenn unter aller emotionalen Anstrengung durch Medien und Politik die Gefahr im Jahresvergleich nur mäßig
      dargestellt werden kann
      und die Politik darüber die elementarsten Freiheitsrechte suspendiert .

    • Ein Narr ist gewiß nicht,
      wer Totalüberwachung ablehnt und die radikale Einschränkung der Bewegungsfreiheit .
      Es ist Totalitarismus, der uns aus nichtigem Grund übergestülpt wurde .

      Es ist erschreckend,wie schnell PR bearbeitete Menschen elementarste Menschenrechte aufgeben .
      Und diese Rechte werden , auch wenn von Politikern nun gegenteiliges behauptet, nicht ohne Kampf zurückkommen .
      Diese problemlose Durchsetzung von Notsandgesetzen signalisiert den Machthabern Akzeptanz
      und es ist fahrlässig naiv zu glauben, die Machthaber werden diesen "Sieg" gegen das Volk nicht nutzen .

    • Dem stimme ich doch voll zu. Nur deshalb werde ich doch nicht gleich Leichtsinn predigen. "Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst." ist nicht nur ein Buch von Albrecht Müller.

  13. die Hysterie der Menschen beim Einkaufen zur Zeit ist echt krank. Die weichen vor einem zurück und reisen ihre Kinder mit zur Seite als wenn man Aussätzig wäre. " SO HALTEN SIE DOCH ABSTAND … !!!! " Und ich steh schon weit genug weg von den Idioten. Habe heute tatsächlich Leute mit selbst gebastelten "Pestmasken" gesehen. Ihr wisst schon, die spitzen Dinger.
    Habe versucht meiner Mom zu erklären, dass das alles nur geschürte Angst von den Medien ist. Sie meinte, so viele können doch nicht irren … ich sagte ihr, dass man das 1933 auch schon dachte … Aber sie schaut wenigstens alles, was ich ihr von KenFM und Rubikon schicke 🙂

    • ich lach mich tot. Gerade ZDF Spezial – "Corona-Krise – Fakten gegen Fake News" Das gute alte Zugpferd Lesch: " Man solle doch den staatl. finanzierten Institutionen glauben … " Das war dann wohl ein Eigentor.

    • Man sollte vor allem dem Lesch nicht glauben.

      https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/wp/harald-lesch-oder-schwindler-gauner-scharlatan/

    • Beispielsweise, hat meine Mutter, sie war damals 16, immer noch an den Endsieg geglaubt, als schon die Amis vor der Tür standen… Jetzt ist es auch nicht anders…

  14. Die Gefährlichkeit des Covid-19 kann kaum gehalten werden
    und entgegen wissenschaftlicher Fakten versuchen Medien&Politik die Gefahr in der Gesellschaft halten.
    Was die Gefahr ermöglicht :
    Sie ermöglicht die Durchsetzung von kriegsähnlichen Maßnahmen .
    Daraus kann der Schluss gezogen werden :
    Die Machthaber wollen Kriegsrecht durchsetzen .
    Der Putsch gegen Demokratie und Freiheit läuft .

  15. Die Menschen lassen sich größtenteils in moralische Geißelhaft nehmen. Es gelingt das Grundrecht der Freizügigkeit als moralischen Luxus hinzustellen. Die autoritären Stellen haben sich gut in Deckung begeben, mit ihren Absichten sowieso, aber auch mit ihren gesamtgesellschaftlichen Geboten und Forderungskatalogen. Die Menschen verzichten auf sozialen Kontakt und empfinden das als selbstverständliche Moral – sovielsind sie bereit zu geben und zu tun! Wenn diesen guten Willen und diese Freundlichkeit mal nicht böse ausnutzen sondern zum Guten verwenden würde! Sie machen sich nicht klar, wie überlebenswichtig das Gesellschaftsleben mit sozialen Kontakten ist – dass es nicht leichtfertig als Sünde und Laster unterbunden werden darf und dass so eine Unterbindung eine schwerwiegende Verletzung und Angriff darstellt. Die Bevölkerung ist leider Träger der neuen Autorität. Sie sind machtloyal und setzen gegen andere machtloyale Gebote durch.
    Selbst den Zusammenhang, dass massive Kontaktbeschränkungen sich als vollkommen unberechtigt erweisen, wenn der Koronavirus gar keine bedeutenden Todeszahlen und schweren Krankheitsverläufe hervorbringt, verstehen sie nicht. Man sollte mal eine dauerhafte generelle Unterbindung des Soziallebens einfordern mit der Begründung, dass die lasterhafte Sozialkontaktsucht die Immunschwachen Älteren gesundheitlich massiv gefährdet und generell das Gesundheitssystem belastet. Herr Wordarg hat eine wunderbaren Hinweis damit gegeben, dass der Mangel an Sozialkontakt und an gemeinsamem Sport die Lebenszeit der Alten deutlich reduzieren wird – die Maßnahme also kontraproduktiv ist (abgesehen von der fortwährenden Beschimpfung der Älteren und Schwächeren als Wirtschaftsbelastung und als morallose Sterbensunwillige, welche über Gebühr ihr Leben zu lasten der Gemeinschaft in die Länge ziehen – die ganze Artikelflut "Wir werden zu alt". Hier kann ich mir mal Luft machen …Und wie ich in den anderen Kommentaren hier lese die Frage, was wird hier vorbereitet? – was steckt im Busch? Krieg?
    Den Feind bekämpfen – auch die Zivilbevölkerung – das ist natürlich harmlos, lebensfördernd, freundlich, friedlich…etc pp
    Ihr helft mir hier gegenüber der Panik und der Angst der Besinnung und der Vernunft mehr Gewicht zu verleihen. DANKE!

  16. Danke dennoch für den Versuch mal ohne Zahlen zu arbeiten.
    Wir haben doch jetzt (etwas mehr) Zeit – schreiben wir
    – ein Danke an Dr. Wodarg, für den Mut sich mit einer von der Mainstreampresse abweichenden Meinung an die Öffentlichkeit zu wagen. …
    – ein Mutschreiben an Julian Assange
    – …

    • Ich danke auch dem Dr. Wodarg und all den anderen tapferen Ärzten und Therapeuten, die wir hier mühsam in Videos und Artikel zusammengesammelt haben, zwecks Meinungsbildung und Umdenken für uns und andere. Und ich bedaure sehr, wie Dr. Wodarg nun fertig gemacht wird, wie schon viele andere wahre Helden vor ihm. Möge er die Nerven behalten, wie gut, dass er schon berentet ist.

      Man sollte diese gesammelten Videos und Artikel überall dort verteilen, wo sich der "Mainstream" mit seinen Zahlentricks und Verdrehungen zum Thema breitmacht. Ich habe bereits damit begonnen und erhoffe mir, dass davon einiges gelesen wird… auch zum Nachdenken, was nun der Zweck dieser schrecklichen Aktion sein/werden soll.

      Hier im Norden sind auch die Blockwarte wieder unterwegs, je nach Stadtviertel (Bildungsgrad??) mehr oder weniger, sehr unangenehm. Als älterer Mensch mit einem Naturton im Haar (!) fällt man offensichtlich auch optisch als "RisikoGruppe" unangenehm auf und wird besonders mißtrauisch beäugt. Ganz als ob man die Pest hätte und die eigene Aura im Vorbeigehen den Tod verteilt.

      Es ist schon ziemlich schlimm und genau wie Dirk C. Fleck heute in seinem Artikel schrieb, fühlt man sich – auch obwohl völlig gesund – sehr, sehr ausgegrenzt. Was für eine krasse Zeit & Gesellschaft und ob wir "nach Corona" uns alle lieb haben werden, das ist sicher noch ein weiter Weg.

      Aber wir können ja schon mal ganz langsam losgehen…

    • Den habe ich noch vergessen und das hört sich nicht gut an, denn es bestätigt meine Vermutungen:
      Der Dr. Bodo Schiffmann hat bereits mehrere sehr empfehlenswerte Videos zum Thema veröffentlicht. Er empfiehlt auch den Dr. Hockerts.
      HIer nun geht es darum, dass das RKI seine Zählweise verändert hat um noch mehr Verwirrung/Panik zu schaffen (??) Auch Kontaktpersonen gelten jetzt als Covid19 Patienten… So bekommt man die 1 Million Kranke natürlich schnell voll. Unglaublich!

      "Corona 9 – Dr. Bodo Schiffmann" – https://youtu.be/-inX5GZkH_M

      Sollte man vielleicht all diese Videos der mutigen Ärzte herunterladen, falls YT sie eventl. nicht weiter zeigen möchte?

    • sieh an.. wir .. ich erst nächste Woche, trotz https://www.rubikon.news/artikel/griff-nach-der-totalen-macht

      yt sollte man sichern, stimmt. den wahren-bamf-skandal (anstalt) konnte ich kürzlich auch nicht finden. die bundeswehr wird bereits im inland eingesetzt, wo bürokraten ohne menschlichkeit nötig.

    • Hier nochmal sehr eindringlich:

      "Corona 10 – Wo ist die Erklärung, warum so viele Intensivstationen zusammenbrechen?
      Wieso werden drastische Notmassnahmen der Regierungen ergriffen, um das Gesundheitssystem zu entlasten?"
      https://youtu.be/ANcYrIkpCyE

      Dank an Dr. Schiffmann für seine Offenheit und seinen Mut!

    • Corona 11 – Dr. Bodo Schiffmann
      "Die Sterbestatistik zeigt, dass weniger Menschen sterben als in Vergleichszeiträumen
      Frankreich betreibt aktive Sterbehilfe
      Das New England Journal of Medicine, bestätigt, dass Covid 19 kein Killervirus ist"

      https://youtu.be/lebIK5bnYCw

  17. Die Verleumdung von von alternativen Medien in den Mainstream ist tatsächlich grauenhaft. Oliver Janich wird da zB als schrecklicher NAZI und Judenhasser dargestellt und bei Schrang ist es nicht anderes. KenFM wird möglicherweise deswegen nicht erwähnt weil hier die Infos zum Großteil sehr gut sind, das wäre ein Eigentor wenn die Leute dann vermehrt auf KenFM gehen und merken ooops. Bei Janich und Schrang hat man es leichter die zu verleugnen, die Infos dort sind schräger und eher auch an den Haaren herbeigezogen. Aber prinzipiell geht es gegen jeden der eine andere Meinung hat die dem aktuellen System aus Medien, Politik und Wirtschaft da vor allem den Finanz und Millitär Komplex, kritisch ist, so auch bei Xavier Naidoo. Wenn die Anstalt jetzt Wodarg durch den Kakao zieht so sehe ich das noch nicht ganz so schlimm. Also ich finde es gut das Wodarg hier seine Meinung kundtut und darüber diskutiert wird. Gleichzeitig muss man aber auch eine andere Meinung als die von Wodarg zulassen. Die Anstallt zieht auch Merkel und Co durch den Kakao und auch hier geht man mit Merkel und Co nicht zimperlich um. Also das muss Wodarg aushalten. Was absolut nicht geht ist Wodarg oder jeden anderen wegen seiner Meinung dann als privat Person anzugreifen egal in welcher Form. Das sollte für jeden gellten. Wer mit seinem Gesicht öffentlich zu einer Meinung steht darf deswegen nicht als Privatperson angegriffen werden. Man kann die Meinung von Wodarg kritisieren aber nicht ihn als Person.
    Man sollte aber auch hier bei KenFM andere Meinungen noch zulassen. Wer hier Wodarg kritisiert wird ja auch voll angegangen. ich sehen zB beim CO2 schon so das viel gelogen und manipuliert wird, dass der angebliche Konsens nicht vorhanden ist und das viele Länder gar keine Rücksicht nehmen, also China ZB 1000 Kohlekraftwerke baut. Es viele Wissenschaftler gibt die eben CO2 nicht als Ursache einer Erwärmung sehen. Bei Covid 19 sehe ich viele Staaten die alle gleiche reagieren. Mag sein das es hier einige Wissenschaftler und Ärzte gibt die Covid 19 nicht kritisch sehen nur ich bilde mir meine Meinung aus allen Infos und da sehe ich eben noch ein anderes Bild, für mich ist es sehr unwahrscheinlich dass die hier vertretene Meinung von der völligen Harmlosigkeit von Covid 19 stimmt, ganz im Gegenteil. Aber trotzdem ist es gut das darüber gesprochen wird.

    • Also wieder ein persönlicher Angriff, nichts anderes ist ihr Kommentar. Natürlich spricht man hier immer von völliger Harmlosigkeit, zB Wodarg oder Kid 2 der mir einzureden versucht hat das kein Mensch an Covid 19 stirbt sondern dass diese Menschen alle auch ohne das das Virus Covid 19 an einer Lungenentzündung gestorben wären. Das ist die allgemeine Auffassung hier und jeder der diese Meinung nicht teil oder so wie ich gegen diese Meinung Stellung bezieht wird massiv angegriffen. Nichts anderes ist ihr Kommentar, ein Trauriges Beispiel für angeblich aufgeklärte Menschen die so lieb miteinander umgehen. Also unangenehm ist nur ihre überhebliche arrogante Art. und ihr Kommentar völlig überflüssig und verleumderisch.

    • Aha, Sie können also nicht sagen, wer die Aussage getätigt hat, das Virus sei völlig harmlos? Mehr wollte ich nicht wissen. Die Art, wie Sei Aussagen interpretieren, sagt viel aus. Wenn ich nun sage, der Himmel ist ja nicht immer bewölkt können Sie natürlich behaupten, ich hätte gesagt, dass es nur Sommer gibt und ich sei ein Jahreszeitenverleugner. Kann man natürlich so machen, wirft aber ein schlechtes Licht. 😉

    • Schreibt man Tilsiter eigentlich nicht so?

      Also was will man von einem Stück Käse schon erwarten. Nun, eigentlich verharmlosen fast alle hier das Virus, so sehe ich das, angefangen von Herrn Jebsen himself über Wodarg, den anderen Autoren und den meisten die hier kommentieren. Da herrscht Konsens. Der Virus ist harmlos, die Pandemie und Probleme sind Fake und dienen nur dazu um Gesetze einzuführen die uns unsere Freiheit rauben sollen. Auf Fakten wird aber nicht wirklich eingegangen, auch wird nicht betrachtet wie es in anderen Ländern so ist. Für Deutschland sah es bis jetzt harmloser aus als es war und das ändert sich gerade. Also was wollen sie jetzt? Stehen sie wenigstens zu ihren Ansichten. Aber was soll diese Herumstreiterei, ich habe meinen Standpunkt klargemacht und sie ihren.
      Meiner Meinung nach sind viele hier tatsächlich in einem Gefängnis, aber nicht in ihren Wohnungen eingesperrt. Nein sie sind in ihren Köpfen eingesperrt. Leider und das ist traurig wenn man selber das wird was man eigentlich beim anderen sieht und kritisiert. Aber warum soll ich ihnen das noch sagen, das ist wie wenn man mit den Zeugen Jehovas redet. Das ist auch komplett sinnlos, aber die Jehovas sehen das selbst natürlich anders.
      Es wird aber KenFM hier noch auf die Füsse fallen wenn die Menschen merken das es eben doch so ist wie die Medien berichten und das werden sie weil es Krankenschwestern und Ärzte gibt und die haben viele Freunde und reden mit denen. Ich habe ihnen meine Argumente gebracht. Mir ist hier aber sowieso nun zu viel Indoktrinierung, da ist ja die Tagesschau noch harmlos im Vergleich.
      So jetzt mache ich mir ein Käsebrot mit Butter, zwei Scheiben Tilsiter, Salz, Pfeffer und Schnittlauch. Mahlzeit

    • pachamama: "Meiner Meinung nach …"

      Bei Ihnen fällt mir nur eines dazu ein:

      "Was die Weiber lieben und hassen,
      Das wollen wir ihnen gelten lassen;
      Wenn sie aber urteilen und meinen,
      Da will's oft wunderlich erscheinen."
      (Goethe)

      Ihnen fehlt es offensichtlich an Lese- und Hörverständnis, vielleicht wollen Sie ja auch nur diskreditieren. Dabei kann Frau auch ihren Standpunkt klar machen, ohne andere zu verleugnen. Fakt ist, Sie können nicht den Beweis erbringen, dass irgend jemand eine "völlige Harmlosigkeit" auch nur entfernt behauptet. Übrigens blockiert Voreingenommenheit das Lese- und Hörverständnis. Darüber hinaus halte ich Sie mittlerweile für einen Troll, der nur stänkern soll. Gehen Sie auch dauernd auf Zeugen Jehovas los um denen zu verkünden, dass die alles falsch sehen? 🙂

    • Also ist Covid 19 doch gefährlich ? Ich gehe nicht auf Zeugen Jehovas los. Aber die klingeln an meine Tür und dann rede ich mit denen schon Tacheles. Also wie ist das jetzt, ist der Virus nun gefährlich oder nicht ? Was sagt den Wodarg ? Der Virus ist nicht gefährlich, was sagt Jebsen ? alles Panikmache, niemand stirbt an dem Virus. Wenn hier jemand nicht lesen kann und nur persönlich angreift dann sind sie das. keine Argumente, nur Verdrehungen und Meinungen die deshalb da sind weil sie hier ja sonst auch alle heben und sie ins Weltbild passen. Trauriger Zustand aber es hat sich eh schon abgezeichnet, der Anfang vom Ende. So wird das nix.

    • "Was sagt den Wodarg ? Der Virus ist nicht gefährlich, was sagt Jebsen ? alles Panikmache, niemand stirbt an dem Virus."

      Sie lügen schon wieder. Gerne würde ich das irgendwo lesen oder hören, aber leider weigern Sie sich ja, es mir zu zeigen. Schämen Sie sich gar nicht oder gibts dafür Silberlinge?

  18. Vielen Dank für diese Tagesdosis.!!!
    Stellt man zur Zeit den Volksempfänger an, bekommt man eine ständige Gehirnwäsche (sonst auch). Glauben die Moderatoren selbst alles, was sie sagen? Auch die Blockwarte und Denuntianten sind schon wieder aktiv. 1984 oder Brave new World?
    Bitte bleibt weiter kritisch!

  19. Stimmt schon, was Sie schreiben. Scheinbar haben Sie sich über "Die Anstalt" so geärgert wie ich, aber dann wohl leider zu früh abgeschaltet.

    Max Uthoff hat noch nachgehakt und erzählt. Dr. Wodarg sei dafür verantwortlich gewesen, damals einen Medizinbetrüger als stellvertretenden Amtsarzt eingestellt zu haben. Uthoff hat also die berühmte CIA-Methode angewandt, den Ruf des Zeugen zu vernichten, wenn seien Aussage unerwünscht ist. Genauso wie man Assange Vergewaltigung und das Beschmieren seines Zimmers in der Botschaft mit Kot unterstellt hat. Beispiele findet man vielen amerikanischen Krimis.

    Dieser Vorwurf gegen Wodarg fand ich am widerlichsten und selbst wenn er in diesem Falle stimmen sollte. Wer ist ohne Fehler? Und ein Fehler bei einer Einstellung vor 50 Jahren disqualifiziert ihn als virologischen und Lungenfachmann für immer und alle Zeiten? Also ich bin über 70 und habe es in meinem Leben zu blöderen Fehlern gebracht, wer nicht?

    Ich möchte in diesem Zusammenhang auf folgendes Video aus Spanien hinweisen:

    https://www.youtube.com/watch?v=4lwcxBstSt4

    Es ist englisch untertitelt und so emotional, dass es nicht mit Kindern gesehen werden sollte. Aber es macht deutlich, dass wir keine Coronakrise, sondern eine Krise unseres neoliberlaen Gesundheitssystems haben, in Spanien nicht weniger als in Deutschland und der ganzen EU.

    • Sehr emotionales Video. Danke für den Link. Hoffentlich bekommen die Spanier die Hilfe die sie benötigen! Die EU hat versagt. Das ist das Ende der EU.

    • Ja, wenn man dem Video blind traut, dann sind das schlimme Umstände… A B E R, wieso sagte der "Doktor" nicht seinen Namen, wieso sagte er nicht in welchem Krankenhaus er arbeitet? Und auch hinerlässt die Bemerkung, dass sie nichts mehr haben zum behandeln, wohl aber die Patienten sedieren können einen komischen Beigeschmack bei mir.
      Was nutzt das teilen auf den "sozialen Netzwerken", wenn man keine Adresse bekommt wohin man Hilfe schicken könnte, wenn man die Möglichkeit hat?
      Sorry, nein – das ist keine gute Quelle. Und he, ich glaube nicht das ein Arzt, der sich verzweifelt an die "Welt da draußen", mit mahnenden Worten und der Bitte um Hilfe wendet, in Spanien dafür umgebracht werden würde.

      Es könnte auch ein inszeniertes Video sein, dass die Corona Krise befeuern soll, das zeigen soll wie tödlich dieses Virus ist…

    • Schau mir das Video nicht bis zu Ende an, bis Ende dieser Woche gönne ich mir noch msmfreie Zeit, was ich in der ersten Minute mitbekommen habe – das Krankenhauspersonal ist hoffnungslos überlastet, Menschen werden mit Beginn Renteneintrittsalter abgewiesen da nicht genügend Platz und Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen.

      Angst verstärkt JEDE Krankheit und macht infektionsanfällig! Wie viel mehr Erkrankte diese Panik die verbreitet wird erzeugt – 5 Prozent? 50? Aber sie ist schädlich, insbesondere, da die Regierung

      KEINE HILFSMA?NAHMEN erzeugt. Leute von der Arbeit freistellen, die noch nicht einmal Risikogruppe sind? Unmengen Steuergeld zukünftiger Generationen in private Firmentaschen pumpen? Beschlagnahmt die Porduktionskapazitäten und stellt Beatmungsgeräte und meinetwegen Atemschutz und Einweghandschuhe her!
      Isolation und Ausgangssperre und all die anderen Maßnahmen der Gesetzgeber sind NUTZLOS! Daher sind sie sauch nicht glaubwürdig.
      siehe auch https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-die-haende-des-tantalos/

    • Mit diesem Video machen Sie es leider genauso, Herr Jutzi, wie die oben kritisierte Meinungsmache der Medien.
      Die Quelle ist reißerisch und zweifelhaft, wie man leider auch an dem schlechten Spanisch hört und dient einzig zum Wecken der Angst-Emotion, was ja auch gelingt.
      Die angeführten "Fakten" kann man anzweifeln und im Übrigen ist es auch in DE durchaus üblich, dass greise Sterbende eben nicht mehr beatmet, sondern lediglich zur Beruhigung sediert werden und dabei (weil eben sediert) zu ihrer eigenen Sicherheit ans Bett gebunden werden. In Geriatrien, Hospizen und KH ist das Tagesgeschäft, egal ob genug Beatmungsgeräte oder nicht.
      Der große "Run" auf die KH in Spanien & Italien ist größtenteils der von den Medien (noch viel schlimmer als hier!) aufgeheizten Hysterie der Menschen geschuldet, die nun mit den geringsten Symptomen (Halskratzen im Winter…) in die (genau wie unsere…) heruntergewirtschafteten überlasteten KH stürmen, weil sie genau wie hier nicht mehr zu ihren Hausärzten gehen sollen.
      An reellen Zahlen liegt Spanien derzeit noch ziemlich weit hinter den Zahlen einer "normalen" winterlichen Grippewelle mit ca. 25.000 Toten zurück, nämlich heute am 26.03. sind es total 4.089. Da ist also für weitere Tote noch viel Luft nach oben, bis man die Zahlen der jährlichen Grippewelle erreicht hat. Die Sterberate scheint sich allerdings zu verlangsamen. Dazu 56.000 Infizierte, was auch nicht viel heisst, denn die müssen keineswegs alle akut werden und 7.000 geheilte. https://www.elnacional.cat/es/salud/coronavirus-espana-muertos-contagios_485130_102.html

      Warum also gleichzeitig zu unserem DE-Hype und Schrecken jedesmal noch Spanien dazu genommen wird, obwohl deren Zahlen nun auch nicht soooo bedeutend sind, weiß man nicht. Warscheinlich macht es sich besser und plastischer, reines Marketing also, um was auch immer nun zu erreichen.

      Ich habe diesen Leuten im TV + den üblichen Printmedien schon seit Jahren nichts mehr geglaubt und liege damit ziemlich richtig. Warum also diesmal bei dieser neuen Kampagne, die so offensichtlich ist? Bald werden wir erfahren, was dahinter liegt, wozu das Ganze dienen soll. Warscheinlich der impfstoff…
      Und für den kommenden Finanz-Crash haben wir nun schon mal schön geübt, die Speisekammern sind voll und sauber zur Toilette können wir auch noch für Monate. In diesem Sinne… 😉

    • @ Germane

      ja, könnte natürlich sein, dass es ein Fake ist. Aber die Lage in Spanien ist leider so, dass es nicht genügend Beatmungsgeräte gibt.

      Der Krisenmodus und die Hysterie in Spanien führen zu völlig idiotischen Anordnungen.

      * So soll die Regierung Test minderer Qualifikation von chinesischem Unternehmen ohne Lizenz gekauft haben. (https://www.lasprovincias.es/sociedad/salud/primeros-test-rapidos-20200326123136-ntrc.html)
      * In einem Dorf am Mittelmeer ordnete der Bürgermeister an, Bauarbeiten dürften nur noch bis 15:30 durchgeführt werden. (https://xabiaaldia.com/xabia-limita-las-obras-durante-el-estado-de-alarma-solo-podran-trabajar-de-8-a-15-horas/)
      * Valencianische Krankenschwestern erwägen eine Klage, weil sie nicht ausreichend geschützt sind (https://www.lasprovincias.es/sociedad/salud/primeros-test-rapidos-20200326123136-ntrc.html).

      Ich könnte endlos fortfahren mit Berichten über absolute Unzulänglichkeiten in spanischen Krankenhäusern, wobei das Personal hier auch fachlich zur europäischen Spitze gehört. Die Unzulänglichkeiten gibt es nicht erst mit dieser Krise. Wer die spanische Presse verfolgt, ist darüber gut informiert. In diesem Lichte erscheint mir das Video echt, garantieren kann ich es nicht.

      Dass die von Ihnen geforderten Angaben nicht gemacht sind, ist echt doof. Passiert halt, wenn man so emotional bewegt ist. Mir sind ja auch lauter Rechtschreibfehler unterlaufen.

      Was das Video auf jeden fall klar macht, ohne dass es gesagt wird: Es gibt keine Coronakrise! Es gibt nur eine Krise des neoliberalen Gesundheitssystems! Es fehlen ja nicht nur Beatmungsgeräte. Eine Liste würde hier die Kommentarspalte sprengen.

      Ich könnte noch mehr dazu schreiben, wie die Regierung hier den Mittelstand und die Kleinunternehmen (PYMES = Empresa pequeña o mediana en cuanto a volumen de ingresos, valor del patrimonio y número e trabajadores.) verarscht. Die Tourismusindustrie hier lebt von solchen Unternehmen, die massenhaft in den Konkurs gehen werden. Ich fürchte, da wird sich manch einer umbringen. Der wird dann auch als Coronatoter gezählt, wenn man bei ihm Viren findet. Ist aber kein Coronatoter. Tote Banken wird es dafür bestimmt nicht geben. Schauen wir mal auf die Boni, die nächstes Jahr gezahlt werden.

    • @ Kit2
      Tut mir leid, aber miese Behandlungsmethoden einerorts sollten nicht zur Rechtfertigung an anderer Stelle herangezogen werden. Fixierungen sind ein NO Go.

      Sie sagen es etwas weiter ja selbst – dieser Arzt ist überlastet und verzweifelt, da er keine Möglichkeiten zur Hilfe hat, sich aber den Beruf eines Helfers erwählt. Ob das Video dann zweckentfremdet vertexted und verwendet wird ist was anderes.

      Es hat einen Artikel auf dem Antispiegel gegeben, hier von einer Clara verlinkt (im Moment zu faul zum Suchen), das bei diesem Infekt eine vorrübergehende Beatmung notwendig sein kann. Also Heilung, aber zwischenzeitlich Beatmung notwendig. Belege habe ich bislang keine gefunden.

      Ich glaube, wichtiger denn je ist die Mitmenschlichkeit nicht zu verlieren, denn diese Aktion zielt (unter was auch immer noch) eindeutig auch darauf, daß sich die Menschen mit Mißtrauen begegnen.

    • Lieber Herr Jutzi, wie soll das gehen mit Ihrem NO-GO, denn wenn die sedierten alten Patienten nicht angebunden werden, fallen sie aus dem Bett, brechen sich obendrein die Rippen und können dann gar nicht mehr atmen!

      Bei diesem Mann im Video handelt es sich garantiert nicht um einen Arzt, wie man an dem nachlässigen Spanisch mit Andalusischem Akzent von ihm UND der Frau im Hintergrund deutlich hören kann. Und ja, ich kann das nach 25 Jahren in Spanien sehr wohl beurteilen und ich halte das Video für gefaked zwecks Stimmungsmache. Warum auch immer…

      Die PIMEEF, wo ich als Selbstständige ebenfalls Mitglied war, war schon damals bereits sehr regierungs- und Unternehmerfreundlich, was soll man also erwarten…. Dagegen sind die Gewerkschaften in ES deutlich machtvoller als hier in DE, wie man an den vielen Aktionen und Menschenaufläufen der letzten Monate/Jahre.

      Dieses Mal trifft es ES und die ganze EU besonders hart und Sie , Herr Jutzi, mittendrin, tut mir sehr Leid!
      Genau wie ich neben einigen markanten wirtschaftl. Krisen in Spanien auch z.B. damals zur deutschen Wende den daraus folgenden schlimmen wirtschaftl. Einbruch mangels Tourismus miterlebt habe und wie nun europaweit viele, viele Menschen betroffen sein werden, ob nun mit oder ohne Corona, die sich plötzlich wiederfinden, wo sie nie hinwollten und unter Umständen, die sie sich im Traum nicht vorgestellt haben. Wie auch Dr. Schiffmann in seinem neuen Video so plastisch warnt: https://youtu.be/-inX5GZkH_M

      Passen Sie gut auf, bleiben Sie bei sich und warnen Sie andere. Nach Möglichkeit mit seriösen Quellen, die Dinge sind schon schlimm genug. 😉

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kit2/' rel='nofollow'>@Kit2</a>

      Sorry, ich habe von keinem NO-GO gesprochen und weiß auch nicht genau, was damit gemeint ist.

      Es ist ihr gutes Recht, das Video für einen Fake zu halten und ich habe ja auch zugegeben, dass ich für nichts garantieren kann. Es ist aber genausogut möglich, dass es echt ist. Wir wissen es zur Zeit offensichtlich beide nicht.

      Was Ihren Verdacht betrifft, dass der Sprecher kein reines Spanisch betrifft: Das kann ich nicht beurteilen, aber darüber hat keiner meiner spanischen Bekannten eine Bemerkung gemacht. Ist ja auch kein Wunder. Nicht anders als in Deutschland hat Spanien an Ausbildung gespart und Ärzte aus dem Ausland "eingekauft". Zumindest im öffentlichen Gesundheitswesen. Die meisten aus Südamerika, aber einige auch aus Rumänien. Die Rumänen können in der Regel sehr gut Spanisch (Rumänisch ist, wie vielleicht nicht jeder Leser weiß, grundsätzlich eine lateinische Sprache wie Italienisch, Französisich etc.), aber behalten durchaus einen Akzent. Ich frage jetzt mal nach, ist aber nicht wirklich wichtig.

      Wichtig ist etwas anderes. Ok, ich habe es gut gemeint, aber das Gegenteil von "gut gemeint" ist zu oft leider gar nicht gut, was in diesem Fall aber noch nicht sicher ist. Worauf es mir ankam, das war zu zeigen, wie selbst solch verzweifelte Menschen die Ursache der Krise nicht in einem Virus suchen, sondern in einem Mangel. Eben an Beatmungsgeräten in diesem Fall. Ein wichtiger Hinweis darauf, nicht mehr über eine Coronakrise zu sprechen. Es ist eine Systemkrise, über die wir sprechen müssen. Vielleicht sollten wir es Privatisierungskrise nennen, finde jemand anderes einen passenderen Begriff.

      Meine Aussagen gelten auch unter dem Umstand, dass mir nicht ganz klar ist, wieso ausgerechnet so unterschiedliche Regierungen wie die von China, BRD und USA (z.B. New York und Kalifornien) mit Lockdowns reagieren. Das kostet schließlich eine Menge Geld. Wer glaubt, dass China und die USA zusammen eine Verschwörung haben, trägt wirklich einen Aluhut. Aber wie kommt es zu diesen Lockdowns, wenn doch der Covid19 nicht gefährlicher ist als die Grippe? Da suche ich noch nach einer Antwort.

      Aber hier für Spanien und die BRD gilt bestimmt, dass es den Herrschenden darauf ankommt, Hysterie zu schüren und unter diesem Deckmantel demokratiefeindliche Gesetze durchzudrücken. Dazu werden am laufenden Band falsche und irritierende Zahlen produziert. Da möchte ich besonders auf https://www.rubikon.news/artikel/wissenschaft-auf-zuruf hinweisen und dem Video von Dr. Schiffman, auf das Sie hingewiesen haben, weitgehendst zustimmen.

      Was die Triage betrifft, die findet (nicht nur) hier in den Krankenhäusern jeden Tag auch ohne Krise statt. Allerdings finde ich es normal, dass ein Herzinfarkt eher der Behandlung bedarf als ein Beinbruch. Wenn, aus welchen Gründen auch immer, plötzlich ein Mangel oder eine Situation (z.B. nur ein Hubschrauber bei Unfall mit 2 gleich Schwerverletzten) entsteht, dass eine Entscheidung getroffen werden muss, wäre für mich klar, dass ein Rentner (bin selbst einer) gegenüber einem Jugendlichen zurückstehen muss. Die tödlichen Entscheidungen, die Ärzte heute treffen müssen, beruhen darauf, dass die neoliberalen Staaten ein auf Profit beruhendes Gesundheitssystem etabliert haben.

      Was in diesem Video u.a mit Recht beklagt wird, dass diese Rentner dann wegen des totalen Lockdowns in Spanien auch noch alleine gelassen sterben müssen. Mit genügend Schutzausrüstungen müsste auch das nicht sein. Aber daran herrscht eben auch eklatanter Mangel.

      Bleibt gesund!

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kit2/' rel='nofollow'>@Kit2</a> und Helmut Jutzki bißchen unangenehm, aber NoGo war mein Lesefehler. Kann man jetzt also unerheblich nennen.

      Was Wichtig bleibt ist mmn
      1) https://www.youtube.com/watch?v=-inX5GZkH_M&feature=youtu.be
      Das RKI verunmöglicht aufgrund neu eingeführter Zählweise den Infektionsverlauf konkret zu benennen.
      (Werde ich so gut als möglich weiterverbreiten)

      2) "Die tödlichen Entscheidungen, die Ärzte heute treffen müssen, …"
      Das sollten wir keinesfalls zulassen bzw. den Ärzten zumuten. Niemand kann über die Wertigkeit des Lebens bestimmen. Ist der Jugendliche wahnsinnig, der Alte besonders begabt? Der Junge morgen ein Massenmörder, der Alte noch 30 Jahre ein Kümmerer? Entweder allen helfen (wozu wir ja durchaus in der Lage wären) oder first in first out! Alles andere führt uns in den Feudalismus zurück.

    • Mir ist das Video auch suspekt. Merkwürdige Ausdrucksweise für eine Ärztin und das politische Statement passt auch nicht. Sieht mir fast so aus, als sollte für einen Aufstand scharf gemacht werden. Was natürlich nicht heißen soll, dass die Zustände in den Krankenhäusern nicht katastrophal ist. Mit einer extremen Gefährlichkeit des Virus wird das aber wohl kaum etwas zu tun haben.

    • Hi Alcedo

      zum Problem "Entscheidungen der Ärzte"

      Mit einem bißchen Phantasie können Sie sich sicher Folgendes vorstellen: Autobahnunfall, 2 Schwerverletzte, die sterben, wenn sie nicht in 20 Minuten im Hospital sind. Der Hubschrauber kann nur einen mitnehmen, es ist 18:15 und ab 18:30 ist es dunkel und er darf nicht mehr fliegen wegen Nachtflugverbot, denn er hat nicht die nötige Ausrüstung. Flugdauer zur Klinik 15 Minuten. Der Arzt MUSS eine Entscheidung treffen, welcher Verletzte geflogen wird, wer bleibt.

      In unseren Zeiten mit dem Coronavirus ist nicht genügend Bettenkapazität, Beatmungsgerät, Personal usw. da. Die Ärzte müssen Entscheidungen treffen. Das ist nicht Feudalismus, das ist neoliberaler Kapitalismus, für den man zynisch bemerken könnte, dass jetzt ja bei einer Entscheidung wenigstens einer überleben könnte, im Feudalismus gab es Ärzte in der Regel nur für den Adel. Es lebe der Fortschritt!?

      In Kriegsgebieten ist häufig auch ein Mangel zu verwalten. Da werden dann Entscheidungen getroffen, bei denen es nach Überlebenswahrscheinlichkeiten geht. Ob das allerdings auch dann gilt, wenn es einen General erwischt, weiß ich nicht. Wär ja mal spannend zu erfahren, ob ein Militärarzt sich traut, sich dazu zu äußern. Aber das fällt wohl unter Dienstgeheimnis.

    • "Entscheidung der Ärzte" oder Auswahl – welche Person darf leben

      Kann ich problemlos nachvollziehen, aber so muß das nicht sein. Wenn ich mir etwas vorstelle, steht der Mensch in der Mitte (bzw das Leben), damit ist das ein reines Allokationsproblem, denn Ressourcen gibt es ausreichend. (Hubschrauber aus dem Nachbarort, Aussetzen des Nachtflugverbotes … das sind alles unerhebliche, von einer Gesellschaft leicht zu lösende Details)

    • Ich bat einen meiner spanischen Freunde, der gut Englisch spricht, um Stellungnahme zum gesprochenen Spanisch. Hier ist sie:
      The Spanish is correct from both. The male speaker sounds like my cousin from Almeria. The female speaker, could be a citizen of Madrid. Her Spanish is correct too, but she use some vulgar vocabulary on some moments and that is what gives the doubts of is this a Doctor / nurse, or is it just someone who is angry by seeing what is happening daily. Difficult to say if both are Doctors or not. And, yes media is or can be misused nowadays to manipulate people.

    • Die Ausdrucksweise hat mich auch stutzig gemacht. Die ganze Art wie sie redet passt nicht zu einer Akademikerin, der Text wirkte einstudiert oder abgelesen.

  20. Danke für die Tagesdosis. Das unsere Regierung bzw. sehr viele Regierungen hinter dem Covid-19-Vorhang eine andere Agenda verfolgen ist meiner Meinung nach allzu offensichtlich.

    Vor ein paar Wochen hatte Putin den Vorschlag unterbreitet eine neue Jalta-Konferenz einzuberufen.
    https://www.lr-online.de/nachrichten/politik/75-jahre-nach-kriegsende-putin-will-neue-jalta-konferenz-einberufen-43224944.html

    Ist Ihnen aufgefallen, dass das "Große Siegel der Vereinigten Staaten" bei den neuesten Pressekonferenzen von Trump nicht mehr am Pult befestigt ist? Auch die Flagge mit dem Symbol ist nicht mehr im Presseraum aufgestellt.

    Anstatt des Siegels ist ein Schild mit der Aufschrift "The White House – Washington" befestigt.

    https://www.google.com/search?q=white+house+press+conference+flag&tbm=isch&ved=2ahUKEwjPtsfc9rfoAhVM8IUKHceUBKwQ2-cCegQIABAA&oq=white+house+press+conference+flag&gs_l=img.3…3258.3813..4276…1.0..0.100.171.1j1……0….1..gws-wiz-img.POsGRzY9Gzo&ei=X4N8Xo-LBszglwTHqZLgCg&bih=969&biw=1920&rlz=1C1GGRV_enDE768DE768

    Ich bin kein Experte was Siegel usw. angeht, aber es scheint mit doch in der jetzigen Situation von Bedeutung zu sein.

    Bezüglich des Siegels ein Verweis auf Wikpedia (bin auch kein Fan von Wikipedia). 😉
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Siegel_der_Vereinigten_Staaten
    https://en.wikipedia.org/wiki/Seal_of_the_President_of_the_United_States

    Freundlicher Gruß

    Markus B.

    • Ich weiß, dass viele von den versteckten Mitteilungen durch so etwas was sie beschreiben überzeugt sind… schon die alten Germanen nutzten oft einen Code, wenn sie Runen in einen Stein meiselten, damit Nichteingeweihte es nicht lesen bzw. deuten konnten.
      Ich weiß, nichts passiert zufällig in der Politik aber ich denke auch, dass wir doch gerade mehr mit unseren Politikern zu tun haben, die gerade unser Land mit 180 an die Wand fahren… mich würde interessieren ob das Merkel noch mal aus der Quarantäne auftaucht oder ob sie bereits in Amerika oder Israel weil und die Geschäfte von einer "Übergangsregierung" oder "Katastrophendiktatur" übernommen wird und was dann geschieht… Amerika interssiert nicht mehr, China und Russland, Indien und die anderen mit ihnen verbündeten Länder werden wohl in der nahen Zukunft das sagen in der Welt übernehmen… da kommt mir der Gedanke, dass die das Sigel vielleicht abgenommen haben und es nun Weißes Haus – Washington heißt, weil die Chinesen über Nacht Amerika übernommen haben und Amerika nun nur noch eine Provinz von China ist, Herr Trump nur noch Prefektor? (Sarkasmus aus)

Hinterlasse eine Antwort