Tagesdosis 26.9.2017 – Alle reden von „Jamaica“ (Podcast)

…aber R2G2 (Rot-Rot-Grün-Gelb) hätte eine Mehrheit!

Ein Kommentar von Mathias Bröckers.

Die CDU hat das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 eingefahren. Um damals die Regierung zu bilden und Konrad Adenauer zum ersten Kanzler der Republik zu wählen, mußte sie mit der CSU eine Fraktionsgemeinschaft und mit der FDP und der “Deutschen Partei” (DP) eine Koalition bilden. Diese DP war eine rechtsgerichtete, national-konservative Partei, die sich vor allem für ehemalige Wehrmachtsangehörige einsetzte – also durchaus eine Art frühe AfD, nach deren Parteichef Gauland man ja noch heute auf die Taten dieser Truppe in zwei Weltkriegen stolz sein sollte. Während Adenauer damals keine Bedenken für eine Koalition mit der Rechtsaußen-Partei hatte, fällt für Angela Merkel und die CDU  diese Option im Moment noch aus.

Nachdem die SPD nun angesichts des schlechtesten Ergebnisses aller Zeiten sofort verkündet hat, für eine Fortsetzung der großen Koalition nicht mehr zur Verfügung zu stehen, war dann am Wahlabend nur noch davon die Rede, dass jetzt “Jamaica” kommen müsste. Und kein Mensch redete darüber, dass SPD, FDP, Grüne und Linke zusammen mehr Stimmen und Sitze haben, als CDU/CSU und AfD.

Offensichtlich hatte die “Zäsur”, die “tektonische Plattenverschiebung” von der ARD, ZDF und die Hochrechner aller Anstalten am Wahlabend dauernd sprachen dazu geführt, dass durch dieses “Erdbeben” die Kunst der einfachen Addition verschütt gegangen war. Die hätte nämlich ergeben, dass Rot-Rot-Gelb-Grün über eine Mehrheit im Bundestag verfügt aber danach fragte am ganzen Abend niemand. Wenn nach einer Wahl die stärkste Fraktion den Auftrag der Regierungsbildung hat und damit scheitert können die anderen Parteien ja durchaus eine Koalition bilden. Doch kein Wort darüber, auch nicht in der “Berliner Runde”, weder von den Journalisten noch von den Parteioberen.

Was ist da los ? Hat jemand aus dem deep state “Jamaica” als “alternativlos” verordnet und alle machen mit ? Haben die Russen die Wahl gehackt, der AfD 13% verschafft, und hat Putin dann dem Schulz die Pistole auf die Brust gesetzt, fünf Minuten nach der ersten Hochrechnung sofort in der Opposition zu verschwinden ?  Anders ist das Verhalten der SPD ja kaum zu erklären. Oder tagen etwa in den Hinterzimmern ihre heimlichen Strippenzieher schon mit denen der FDP, Linken und Grünen schon, um Mutti Merkel bei ihren Kuschelversuchen in Sachen Koalition auflaufen zu lassen ?  Es wäre zu schön – und eine echte Zäsur: eine ökologisch-links-liberale Super-Koalition. Zugegeben müsste, um solches Anti-Jamaica-Regierungsbündnis zu schmieden, die Phantasie möglicherweise mit einer Dosis Jamaica-Gras gedüngt werden und die SPD bräuchte als leader of the pack eine charismatischere Figur als die Schnarchnase Schulz.

Aber dass diese Option den ganzen Wahlabend über  und auch am Tag danach nicht einmal Erwähnung findet,  ist schon äußerst merkwürdig.  Sie wäre auf jeden Fall interessanter als das was jetzt kommt, Merkel macht weiter!  Schwarz-Geld-Grün oder: CDU und zwei Mal FDP, mit Porsche und  mit Fahrrad…

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: hier.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Hinterlasse eine Antwort