Tagesdosis 9.4.2020 – Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen

Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Diese Wochen werden Millionen Bürger in den nächsten Jahren und Jahrzehnten beschäftigen. Die Ereignisse rund um die sogenannte Corona-Pandemie wird in die Kategorie – „weißt du noch“ oder „wie alt warst du eigentlich damals“ ihren Weg in die Familien und Freundeskreise finden. Nun fand sich diese Woche ein Satz, der ebenfalls vielen in Erinnerung bleiben wird. Vielleicht der Symbolsatz, hinsichtlich der verordneten Maßnahmen, der momentanen Stimmung in diesem Land, Zitat:

„Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt“

Es ist die Antwort der Münchner Polizei vom 07. April 2020 (1). Im Rahmen einer Twitter-Diskussion bat ein irritierter Bürger um folgende Sachklärung, hinsichtlich der Erläuterung seitens der Polizei, dass Zitat: Sport, Spazieren gehen und Bewegung an der frischen Luft sind gestattet, nicht aber der längere Aufenthalt in Parks ohne Bewegung (z.B. längeres Sitzen auf Parkbänken außer zur kurzen Erholung), um hierdurch die Ausgangsbeschränkung zu umgehen (1). Der Bürger fragte in der laufenden Diskussion, Zitat: Ist „ich möchte bei dem schönen Wetter im Freien ein Buch lesen“ also ein zwingender Grund? Es erfolgte die zitierte Antwort: „Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt“ 

In Krisen sollte eine Gesellschaft eigentlich zusammenrücken, um festzustellen, wer der gemeinsame Gegner ist. Dem ist aktuell leider nicht so, da sich eine immer größer werdende kritische Gruppe von Bürgern den staatlichen Vorgaben, in Verbindung medialer Informations – und Maßnahmenpolitik und damit entsprechend existierender Gegenfraktion von Erfüllungsgehilfen entgegenstellt, stellen muss. Ich hatte schon in der Tagesdosis vom 02. April formuliert, dass ich momentan mehr Respekt, also Sorge vor dem Verhalten, dem Gehorsam, der annähernd kritiklosen Umsetzung vieler Menschen hinsichtlich des Corona-Maßnahmen-Katalogs hege, denn einer Angst vor einem Virus.

Woraus resultieren meine Befürchtungen, neben dem täglich Erlebten?  Es erfolgen entsprechende Meldungen. Der MDR weiß zu berichten, Zitat: Corona-Regeln: Bevölkerung meldet mehr Verstöße an die Polizei (2). Die Frankfurter Rundschau schrieb, Zitat: Allein in Baden-Württemberg gab es innerhalb von zwei Tagen 3000 private Anzeigen wegen Verstößen gegen die Kontaktsperre.(3) Der Journalist Jochen Bittner berichtete online, jemand hätte ihm die Polizei auf den Hals geschickt, weil an seinem Wohnsitz in Schleswig-Holstein das Auto seiner Freundin vor der Tür stand – mit Berliner Kennzeichen. In der sich daraus ergebenden Debatte berichten andere User von Zetteln an ihren Autoscheiben, sie mögen „an ihren gemeldeten Wohnsitz“ zurückkehren, garniert mit Sätzen wie: „Sie sind hier unerwünscht!“

Auch die behördlichen Seiten sind aktiv, also liefern, Zitat: Polizei sammelt per Notstandsparagraf Daten von Corona-Infizierten. In Niedersachsen geht der Streit über die Weitergabe von Daten der Gesundheitsämter über Personen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt haben und daher einer Quarantänepflicht unterliegen, in die nächste Runde. Die Landesdatenschutzbeauftragte Barbara Thiel erklärte die Praxis am Freitag für unverhältnismäßig und rechtswidrig. Die Ordnungshüter wollen sich nun aber auch auf einen Notstandsparagrafen berufen, um trotzdem weiter an die Listen zu kommen (4)

Harter Tobak. Kann man das schon Denunziation nennen? Das erinnert ja an die dunklere Zeit der beiden düsteren Diktaturen auf deutschem Boden. Sind dass etwa die in den letzten Jahrzehnten implantierten und Oscar prämierten sogenannten Stasi-Methoden? Nein, weil, Zitat: das sei noch kein Grund, das Wort Denunziation zu benutzen, meint die Historikerin Anita Krätzner-Ebert, die zu Denunzianten in der DDR forscht. Sie sagt, Denunziation beziehe sich auf Diktaturen und die historische Vergangenheit. „Der Begriff Denunziation ist ganz stark geprägt. Das würde ich für das Anzeigeverhalten rund um die Kontaktbeschränkung nicht so sehen.“ (2)

Kann man diese Aussage vielleicht noch politisch verifizieren, also absegnen lassen z.b. von einem grünen Kanzlerkandidaten? Robert Habeck wurde am 05. April vom ZDF interviewt. Er möchte uns alle beruhigen, Zitat:„Wir leben nicht in einer Diktatur“ (5). Ja, manche Maßnahme sei hart, so Robert Habeck im Interview, denn Zitat: Die Grundrechte seien im Moment tatsächlich eingeschränkt, das sei so gewollt. Wir haben uns aus guten Gründen für die Hammermethode entschieden, um den Kollaps des Gesundheitssystems zu vermeiden. Er habe Verständnis für polizeiliche Maßnahmen, nach entsprechenden Verstößen gegen den Corona-Verbots-Katalog. Zudem erfährt der erstaune Zuhörer, Zitat:

„Wir können uns ja in jeder Form gegen die Maßnahmen aussprechen“, so Habeck. Ist dem so?

Gilt das auch für konstante Kritiker, wie Dr. Wolfgang Wodarg, dem seine Internetseite das zweite Mal diese Woche offline genommen wurde? Für Dr. Bodo Schiffmann von der Schwindelambulanz-Sinsheim, dem jetzt das vierte Video seiner Corona-Reihe seitens YouTube gelöscht wurde. Für das Portal KenFM, denen von der Firma Steady, Zitat: Mit Steady gemeinsam die Projekte unterstützen, auf die wir nicht verzichten wollen. Von unabhängigen Medien über Podcasts, von Videos bis Open-Source-Code. Denn gute Arbeit verdient mehr als ein Like (6), die Kooperation aufgekündigt wurde. Warum? KenFM wurde über das berlinansässige sogenannte Künstlerkollektiv PENG! angeschwärzt, also denunziert. Zitat:  Verlage können sich immer entscheiden, wen sie aufnehmen oder nicht. Warum, bitte, KenFM?.

Das sorgte für Verunsicherung bei Steady. Das reicht heutzutage schon für die Beendigung eines Vertrags aus, aber nicht den Erfüllungsgehilfen von PENG!. Sie gaben auch gleich der GLS-Hausbank von KenFM noch die Empfehlung, sich doch bitte von diesen zwiespältigen Personen zu trennen, heißt das Konto aufzulösen (7). Das über dieses Konto aber schon 500000€ für die Griechenlandhilfe gesammelt und vor Ort eingesetzt wurden interessiert die Medial-Blockwarte der Gegenwart nicht. Wer stört, muss zerstört werden.

Apropos dem von Habeck angesprochenen Kollaps des deutschen Gesundheitssystems. Es wurde wiederentdeckt, nachdem es seit Jahren chronisch kollabierend am Boden liegend trotzdem den Laden, also Deutschland am Laufen hielt. Wiederentdeckt und wegen aktuellen Notwendigkeiten medial reanimiert. Es schaut nicht gut aus, das System bleibt instabil und kurzatmig. Zur mentalen Physiotherapie unterstützen nicht wenige Bürger, ausgehend der brav absolvierten Ausgangssperre, mit nervigen Klatschabenden aus offenen Fenstern und Balkonen. Bringt nichts, hilft niemandem, ausser dem Instagram-Profil und dem Wohlfühlmoment der Klatschenden.

Dass es für kranke Um- und Zustände immer Gründe gibt, ist vielen bekannt, interessiert aber leider die Meisten weiterhin wenig. Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass in den Jahren 2011 bis 2018 entsprechende Brüsseler Behörden nicht weniger als 63 Empfehlungen ausgesprochen haben, Budgetmittel für die Gesundheit europaweit zu kürzen oder den Sektor ganz oder teilweise zu privatisieren (8). Die Ergebnisse sind natürlich bekannt, werden nun vermeintlich schockiert von der Politik auf einmal zur Kenntnis genommen. Das System als auf einmal extrem systemrelevant emporgehoben und anerkennend respektvoll beklatscht. Bitte vormerken, damit wir ihn erinnern können! Zitat: Bundesarbeitsminister Heil verlangt für die Zeit nach der Corona-Krise eine Überprüfung des deutschen Gesundheitssystems. Es müsse darauf reagiert werden, dass die Gesundheit kein rein marktwirtschaftliches Gut sein könne, sagte der SPD-Politiker der „Rheinischen Post“. Einige Krankenhäuser seien kaputtgespart worden, beklagte Heil. Nun müsse darüber gesprochen werden, ob nicht dauerhaft mehr für Gesundheit und Pflege ausgegeben werden solle (9). Warme Versprechen für mediale Aufmerksamkeit. Ob Anwesende spontan geklatscht haben, wurde leider im Beitrag nicht erwähnt.

Ist denn die Politik hinsichtlich Lobbyismus ohne jegliche Möglichkeiten der Gegenwehr, anders gefragt, wer hat mehr Macht? Die Politik, ausführend der Wählerwünsche oder die Wirtschaft und ihre meist unsichtbaren Lobbyverbände, agierend im Hintergrund? Es findet sich das Protokoll eines Interviewausschnitts mit Horst Seehofer, Zitat (10):

In Deutschland ist die Positiv-Liste von Arzneimitteln, so wie dieser Entwurf 2003, immer wieder gescheitert. Warum, das hat der ehemalige Gesundheitsminister Horst Seehofer erfahren müssen. Heute gibt er erstmals zu: Der Druck der Pharma-Lobby war zu groß.

Frontal21: Heißt das denn, dass die Lobby wirklich so stark war dann – die Pharma-Lobby gegen die Politik – und Sie quasi dann da zurückziehen mussten?

Horst Seehofer: Ja, das ist so. Seit 30 Jahren bis zur Stunde, dass sinnvolle strukturelle Veränderungen auch im Sinne von mehr sozialer Marktwirtschaft im deutschen Gesundheitswesen nicht möglich sind wegen des Widerstandes der Lobby-Verbände.

Frontal21: (…) Die Pharma-Lobby setzte sich durch mit massivem Druck.

Horst Seehofer: Ich kann Ihnen nur beschreiben, dass es so ist und dass es so abläuft und zwar sehr wirksam.

Frontal21: Aber es kann ja nicht sein, dass die Industrie stärker ist, als die Politik. Also letzten Endes muss es doch heißen, die Politik muss sagen: Nein so geht es nicht.

Horst Seehofer: Ja, ich kann Ihnen nicht widersprechen.

Frontal21: Die Positiv-Liste ist gescheitert. Zu teure oder nutzlose Medikamente müssen von den Kassen bezahlt werden, weil es die Pharma-Lobby so wünscht.

Hat die Politik inzwischen neue Strategien erarbeitet, entsprechende Personen einfach nicht mehr ins Haus zu lassen, also dieser Realität einen rigorosen Riegel vorzuschieben? Am 19.April 2018 twitterte der offizielle Kanal des Bundesministeriums für Gesundheit folgenden Text, Zitat: Besuch von Software-Gigant Bill Gates heute bei Jens Spahn. Die beiden sprachen über Innovationen im Gesundheitswesen und die Bedeutung von Impfungen für die weltweite Gesundheitsversorgung (11). Noch Fragen?

Lauschen sie dem verlinkten Interview mit Bill Gates, im Anschluss an die Gespräche mit unserem etwaigen CDU Kanzlerkandidaten Jens Spahn. Gates fällt vor lauter Zufriedenheit sein Grinsen fast aus dem Gesicht und Jens Spahn wirkt nicht weniger berauscht. Er formulierte diese beeindruckenden Sätze, als Resümee der Gespräche über die Zukunft von z.B. Gesundheits-Apps, Zitat: 

Quer Denken. Neu Denken. Schnell Denken. Auch mutig sein und Dinge in Frage stellen. Er strahlte dabei, wie ein braver Auszubildender mit neu erworbenen Kenntnissen, weil der Bill Gates, der übertrage auch Impulse in die Gesundheit. Was diese Aussagen implizieren sollen, man kann es nur erahnen, bekommt langsam umsetzende Bedeutung.

Apropos Gesundheits-Apps. Vor zwei Tagen verkündete das Robert-Koch-Institut die neueste Waffe gegen den Coronavirus, die Datenspende-App (12). Was soll damit aufgezeichnet werden, im noch hoffnungsvollen Kampf gegen die weltweite Pandemie?

Wozu erklärt der Chef vom RKI, Herr Wieler, Zitat: “Digitale Anwendungen können die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 sinnvoll ergänzen. Wir wünschen uns, dass sich viele Menschen beteiligen. 

Wie es funktioniert, erklärt Professor Oliver Amft, vom Datenverarbeiter Digital Health, Zitat: “Zur Vorhersage der Ausbreitung und Eindämmung von COVID-19 werden uns Daten von getragenen Sensoren und Smartphones helfen. Indikatoren für eine Virusinfektion aus Sensordaten sind dabei zuverlässiger als die manuelle Eingabe von Krankheitssymptomen ins Smartphone.”

Welche Daten werden erhoben, weil vermeintlich benötigt? Zitat von der Seite des RKI:

Automatisch und manuell erfasste Aktivitäten des Fitnessarmbands, wie bspw.: Sport (Fahrradfahren, Laufen), Schlafen und Schlafphasen, Aktiv sein (bspw. Gehen, Aktivität), Ruhezeiten. 

Automatisch und manuell erfasste Vitaldaten des Fitnessarmbands, wie bspw.: Puls, Herzratenvariabilität, Stress, Temperatur, Gewicht, Blutdruck. 

Soziodemografische Daten, soweit diese zuvor vom Nutzer in der Fitnessarmband-Anwendung eingegeben worden sind: Alter (gerundet auf 5 Jahre), Größe (gerundet auf 5cm), Geschlecht, Gewicht

Ganz wichtig, also zur Beruhigung der noch freiwilligen Feldstudien-Teilnehmer, die Daten erlauben keine Identifizierung der App-Besitzer. Bringt das denn etwas, also erkennt die App, ob der User erkrankt ist? Zitat von der Seite des RKI: Die App ist kein Test auf das Coronavirus. Sie erkennt nicht, ob Sie an COVID-19 erkrankt sind. Die App erkennt verschiedene Symptome, die mit einer Infektion mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden. Dazu gehören etwa ein erhöhter Ruhepuls (Hinweis auf Fieber) und ein verändertes Schlaf- und Aktivitätsverhalten.

Sehr aufschlussreich oder anders formuliert – wofür bitte diese App, ausser zur massenhaften Datensammlung? Symptome die mit einer Infektion mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden…..könnten. Erhöhter Ruhepuls kann vielerlei Gründe haben, überlasse ich ihrer Fantasie. Das gleiche gilt für Schlaf- und Aktivitätsverhalten.

Das einer der Hauptinvestoren dieser App ein Mann ist, der Zehntausende Rentner in diesem Land in ihren wirtschaftlichen Ruin getrieben hat, wird auch nicht gerade breit kommuniziert. Es handelt sich um Carsten Maschmeyer (13). Rentner pflastern seinen Weg. 2016 konnte man erfahren, Zitat: Tausende Anleger haben ihr Erspartes mithilfe des Finanzdienstleisters AWD angelegt – und Geld verloren. Nun zeigt AWD-Gründer Carsten Maschmeyer öffentlich Mitgefühl. Von Schuld will er jedoch trotzdem nicht sprechen (14). Ich empfehle die verlinkte Doku mit dem schönen Titel: Der Drückerkönig und die Politik – Die Karriere von AWD-Gründer Carsten Maschmeyer , um nicht überrascht zu sein, welche kriminellen Grüppchen zueinander fanden und finden (15).

Gibt es datentechnische Bedenken, hinsichtlich der zügigst gebastelten Innovation aus dem Hause RKI? Ja, die Stiftung Datenschutz vermeldete vorgestern, Zitat: „Meiner Behörde liegt bis jetzt noch keine fertige Version der „Corona-Datenspende“-App vor.“ erklärt BfDI Ulrich Kelber und erwartet noch Konkretisierungen bei der Speicherdauer und beim Datenschutz-Niveau der Schnittstellen (16).Da diese Tatsachen nicht in der Tagesschau angesprochen werden, freute sich das RKI gestern, dass schon 50000 Bürger diese App heruntergeladen haben.

Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen (17)

Seit einigen Wochen kursieren Gerüchte um ein Strategiepapier gleichen Namens durch die Medien. Man findet bekannte Sätze, die u.a. schon Kanzlerin Merkel mahnend sich zu Nutze machte, Zitat aus dem Kapitel Lage und Strategie: Das pandemische COVID-19-Virus ist für die Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland und Europa die größte Herausforderung seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Soweit, so unspektakulär. Die 17 Seiten haben es jedoch in sich. Speziell hinsichtlich der formulierten Szenarien und den daraus entsprechenden Empfehlungen an die Politik.

Die vier theoretisierten Szenerien lauten:

Schnelle Kontrolle, Rückkehr der Krise, Langes Leiden, Abgrund.

Aus dem gleichen Kapitel stammen klare Vorgaben der Marschroute, Zitat: Was ist zu tun? 1) Kommunikation: Der Worst Case ist mit allen Folgen für die Bevölkerung in Deutschland unmissverständlich, entschlossen und transparent zu verdeutlichen. 

2) Geschlossenheit: Die Vermeidung des Worst Case ist als zentrales politisches und gesellschaftliches Ziel zu definieren. Politik und Bürger müssen dabei als Einheit agieren. 

3) Nachvollziehbarkeit: Die Bürger müssen nachvollziehen können, dass folgende Maßnahmen nur mit ihrer Mithilfe zu ihrem Wohl umgesetzt werden müssen und können. a. Soziale Kontakte sind für eine bestimmte Zeit auf ein Minimum zu reduzieren (soziale Distanzierung) und ein Ende dieser Maßnahmen ist von der nachvollziehbaren öffentlichen Wirkung dieser Maßnahmen abhängig zu machen.

Auf Seite 13 ist dann klare Kante gefordert, Zitat: Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden. Nun erklärt sich die mediale Dauerberieselung, alleinig über Negativentwicklungen, Schockzahlen und düsteren Zukunfts-Szenarien. Das Papier ist im Schriftartikel verlinkt. Lesen sie es, lernen sie wie im Kanzleramt und politischen Planungszentren gedacht wird, bzw. gedacht werden soll.

Die Fragen der Stunde lauten, wie weit will der Staat noch gehen. Wann beginnen die Bürger zu erkennen, um zu reagieren. Die Mehrheit schenkt den Maßnahmen vollstes Vertrauen, jedoch auch in den Medien wächst die Skepsis, steigert sich das Hinterfragen. Die FAZ informierte gestern, Zitat: Rechtsmediziner Klaus Püschel hält nichts von der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, Obduktionen bei Covid-19-Toten eher zu vermeiden. Um die Krankheit zu verstehen, seien Obduktionen das beste Mittel (18).

Der gleiche Rechtsmediziner verriet der Hamburger Morgenpost am 06.04, Zitat: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben. Dieses Virus beeinflusst in einer völlig überzogenen Weise unser Leben. Das steht in keinem Verhältnis zu der Gefahr, die vom Virus ausgeht. Und der astronomische wirtschaftliche Schaden, der jetzt entsteht, ist der Gefahr, die von dem Virus ausgeht, nicht angemessen. Ich bin überzeugt, dass sich die Corona-Sterblichkeit nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen wird …“ (19).

Nun hat Markus Söder ein Machtwort zur Causa Buch und Bank gesprochen, um im gleichen Satz doch wieder klare Fronten zu schaffen, Zitat: „Natürlich kann man auf einer Bank ein Buch lesen. Das ist kein Problem.“ Selbstverständlich muss das in gebührendem Abstand zu anderen geschehen – das bedeutet auch, dass auf schmalen Bänken nur eine Person sitzen darf (20). Bedeutet, wer sich nicht entsprechend fügt, dem drohen Bußgelder bis zu 150€.

Zitat: In einer Zeit, in der auch bei uns in Europa demokratische Institutionen wieder in Zweifel gezogen werden, in der gewählte Regierungen die Freiheit der Meinung und die richterliche Unabhängigkeit einschränken, in einer solchen Zeit haben viele Menschen in unserem Land das Bedürfnis, für das Grundgesetz einzustehen und für unsere Grundordnung auch wieder zu streiten.

Klingt gut, oder? Etwas zahm und formal, aber es sind ja auch Zeilen unseres Bundespräsidenten Steinmeier aus dem Mai 2019. Zeilen aus einer Rede mit dem Titel: „70 Jahre Grundgesetz – Deutschland in guter Verfassung?(21)

Nein, nicht einmal ein Jahr später können sehr viele Menschen erleben, lernen und realisieren, dieses Land ist aktuell in keiner guten Verfassung. Bleiben wir bei Herrn Söder. Er wird am 20.03. wie folgt zitiert, Zitat: «Corona hat unser Land fest im Griff»…Es seien hohe Wellen an Infektionen zu erwarten, in Deutschland vielleicht im Millionenbereich. (22). Drei Wochen später haben wir am 09.04. Stand 9:00 Uhr 113.296 Infizierte und 2349 Tote.

Mal einen anderen Vergleich, um die Größenordnung Millionenbereich einzuschätzen? Rund 1,77 Millionen Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sind in Deutschland alkoholabhängig (23). Jedes Jahr, also jedes Jahr sterben in Deutschland rund 70.000 Menschen durch Alkohol oder aufgrund des kombinierten Konsums von Tabak und Alkohol (24). Gibt es Konsequenzen und Maßnahmen-Kataloge, seitens der Politik und dem Wissen um diese Zahlen?

Nein, aber aktuelle Umfrageergebnisse von heute zu Corona (25), Zitat: Eine Mehrheit von rund 56 Prozent der Bürger hält eine Lockerung der einschneidenden Beschränkungen im Alltagsleben wegen des Coronavirus ab 20. April für zu früh. Das hat eine repräsentative Civey-Umfrage für das Magazin „Business Insider“ ergeben (25). Anders formuliert, vermeintlich jeder Zweite. Konfliktpotential für die Gesellschaft.

Wer ist Civey? (26) Civey ist aktives Mitglied beim Bundesverband Deutsche Startups. Zitat: Wir setzen uns dafür ein, die Digitalisierung in Deutschland voranzubringen und die Rahmenbedingungen für junge Unternehmen zu verbessern (25).

Bürger, Politik, Lobbyverbände. Interessen.

Nachdenken. Immer wieder, nachdenken.

Verstehen wollen.

Quellen:

  1. https://twitter.com/PolizeiMuenchen/status/1247410417372221440
  2. https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/corona-regeln-verstoesse-polizei-denunziant-100.html
  3. https://www.fr.de/panorama/blockwart-boom-13641319.html
  4. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Polizei-sammelt-per-Notstandsparagraf-Daten-von-Corona-Infizierten-4698172.html
  5. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-habeck-exit-100.html
  6. https://twitter.com/Peng/status/1246175901123063815https://steadyhq.com/de
  7. https://twitter.com/Peng/status/1246506753677762560
  8. https://lostineu.eu/update-was-bruessel-so-alles-fordert/
  9. https://www.deutschlandfunk.de/corona-krise-arbeitsminister-heil-krankenhaeuser-wurden.1939.de.html?drn:news_id=1117156
  10. https://www.youtube.com/watch?v=7P73IVXGm9k&feature=youtu.be
  11. https://twitter.com/BMG_Bund/status/986969841977430016
  12. https://corona-datenspende.de/
  13. https://www.neues-deutschland.de/artikel/1135255.datenspende-app-dein-herz-schlaegt-fuer-maschmeyer.html
  14. https://www.focus.de/finanzen/boerse/nach-awd-anleger-debakel-ich-kann-die-wut-der-sparer-verstehen-maschmeyer-zeigt-mitleid-aber-keine-reue_id_5274149.html
  15. https://www.youtube.com/watch?v=X-fFocf8Xfs
  16. https://twitter.com/DS_Stiftung/status/1247547930736832519
  17. https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/
  18. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/rechtsmediziner-viele-todesursachen-im-zusammenhang-mit-corona-16715816.html
  19. https://www.mopo.de/hamburg/rechtsmediziner–ohne-vorerkrankung-ist-in-hamburg-an-covid-19-noch-keiner-gestorben–36508928
  20. https://www.nordbayern.de/panorama/soder-stellt-klar-buch-auf-einer-parkbank-lesen-ist-erlaubt-1.10014158
  21. https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/bulletin/rede-von-bundespraesident-dr-frank-walter-steinmeier-1632398
  22. https://www.euroherz.de/soeder-corona-hat-unser-land-fest-im-griff-6236406/
  23. https://www.aktionswoche-alkohol.de/presse/fakten-mythen/zahlen-und-fakten/
  24. https://www.n-tv.de/wissen/Deutsche-trinken-literweise-Alkohol-article20973890.html
  25. https://www.handelsblatt.com/dpa/konjunktur/wirtschaft-handel-und-finanzen-umfrage-mehrheit-gegen-lockerung-der-corona-massnahmen-ab-20-april/25729488.html?ticket=ST-1710291-CfMJ64D3KU1KsfdM47x7-ap5
  26. https://civey.com/ueber-civey/unsere-methode

+++

Danke an den Autor für die Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  © B.Loyen /privat

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

47 Kommentare zu: “Tagesdosis 9.4.2020 – Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen

  1. Das Virus ist nicht völlig harmlos und vor allem ältere Menschen sind dadurch gefährdet.
    Es hat in Altenheimen, etwa in Würzburg oder Köln, diesbezüglich Tote gegeben.
    Daher werden Altenheime ein sensibler Bereich sein.

    Soweit unsere Regierung immer höhere Geldbeträge auflegt, um der Bevölkerung zu helfen, verschärft sie die tieferen Ursachen noch mehr. Schließlich wird das Virus etwas mit den vielen später nicht mehr abbaubaren Schulden zu tun haben, die aber mit den Rettungsmaßnahmen unserer Regierung immer schneller ansteigen müssen.

    Es gibt ein aktuelles Video von Dirk Müller "So wird die Corona-Krise die Welt verändern". Das meiste, was er in diesem Video sagt, ist richtig. Allerdings empfiehlt er in diesem Video eine höhere Inflation. Die Inflation ist jedoch die brutalste aller Steuern und ich bin in diesem Punkt über Dirk Müller etwas irritiert. Andererseits werden wir um eine Hyperinflation nicht herumkommen, um das System zu beenden.

    Focus schrieb:
    Pentagon feuert Flugzeugträger-Kapitän nach Hilferuf wegen Virus-Ausbruch

    Aber die USA sind auch nicht so zimperlich. Sie liefern etwa Atomwaffen nach Saudi Arabien.
    Sie sind zudem der Biowaffen-Weltführer.
    Schließlich war es doch das Pentagon, das viele Milliarden für die biologische Kriegsführung ausgeben hatte, um Insekten zu Biowaffen zu machen.
    Dann hatte die US-Regierung doch private US-Firmen damit beauftragt, um in Georgien Menschenversuche zu machen, um auf diese Weise Biowaffen herzustellen

    Hier könnten wir uns die Frage stellen, worum es bei Kriegen in Wirklichkeit geht.

    Wir müssen das tiefere Motiv für die Kriege herausfinden.
    Jedenfalls muss hinter unserem Finanzsystem eine Macht stehen, zu der die Banken allein nicht in der Lage wären, diese bereitzustellen.

    Wollte insofern bei der "KenFM-Diskussionsgruppe" bei Facebook einen Medienartikel mit dem Titel "'NASA images show giant hole at North Pole leading to hollow Earth' conspiracy theorists claim" posten, der nicht von der NASA retuschierte Fotos unserer Erde zeigt.
    Diese Fotos sind im Netz extrem schwierig zu finden.

    Mein aufwändig recherchierter Beitrag wurde jedoch vom dortigen Admin kurzerhand gelöscht und ich habe auf dieselbe Art und Weise reagiert und habe meine Mitgliedschaft in dieser Gruppe beendet.

    • Hallo Herr Becker,
      nur zur Info. Es gibt seitens der KenFM-Redaktion keinerlei Aktivitäten auf Facebook, sollten Sie dahingehend die Admin-Tätigkeit eingeschätzt haben. D.h. die KenFM-Diskussionsgruppe auf FB ist rein privater Natur – Gruss aus der KenFM-Redaktion

  2. Ich war gestern sehr überrascht über all die positiven Berichte zu Prof Hendrik Streeks Studie. Aber heute folgt dann doch der Shitstorm. Die Angst- und Panikmacher der Nation haben Angst und Panik bekommen, dass die Leute durch Streeks unaufgeregte Studie aus ihrem Angst- und Panik-Modus gebracht werden könnten.
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/heinsberg-studie-coronavirus-hendrik-streeck-storymachine-kai-diekmann

    Auch die Kommentarspalte der Zeit ist voll auf Linie.

    Schöne Ostern wünsche ich Euch allen hier!

    • Und alle Gegenargumente, die man auf der anderen Seite nicht anführt, werden hier sehr säuberlich vorgebracht. ( Zu hohe Fehlerquote bei Testverfahren, die medialen oder finanziellen Verbindungen, etc)

    • Schätze die Ursache für den plötzlichen Shitstorm dürfte hier liegen.
      https://www.n-tv.de/wissen/Heinsberg-Studie-entraetselt-Coronavirus-article21704605.html
      Das ist nicht dramatisch genug.
      Denn damit lässt sich "Bill Gates Forderung: Keine Massenversammlungen ohne globalen Impfstoff mehr!" nicht ohne massive Gegenwehr durchsetzen, würde man uns doch zu gern, zu unser aller Schutz, wie eine Kuh chippen.

      Sollte mal jeder darüber nachdenken, ob Bill Gates durch seine fast flächendeckend verbreitete Spio-Software nicht über unendlich viele Bytes Erpressungsmaterial verfügt, um sich regelmäßig derart dominat und faschistisch zu äussern zu können. In Kombi mit Kumpanen wie FED, Soros, Google und wer sich alles zu dem Sauhaufen zugehörig fühlt, dürften da schlagbare Argumente vorliegen fein auf Spur zu bleiben. Sein Geld allein wirds nicht sein.

      Ich habe nie verstanden, warum in staatlichen Institutionen fast ausschließlich Windows genutzt wurde.
      Ich kann mich erinnern, dass bereits vor Jahren von Kritikern hiervor gewarnt wurde und eine Umrüstung gefordert wurde. Auch die blinde Nutzung in vielen Unternehmen von Windows wie auch Google sind sau teuer bezahltes Risiko und in der Regel datenschutztechnisch fraglich.
      Die Mitarbeiter werden automatisch in diesem Mikrosoftnetz (mittleweile auf Cloudbasis) eingefangen und Kunden über Analytics, Adds und reCaptcha etc. ausspioniert.

      btw: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/corona-tagebuch-georg-oswald-100.html

    • Pinuu. Ja genau, eigentlich alle Berichte, die ich gestern darüber gelesen haben, waren so. Es wurde darüber sogar in den englischen und niederländischen Medien berichtet (und wahrscheinlich auch noch anderswo.) Diese Welle der Vernunft musst gebändigt werden.
      Aber wenn dann der von Gates finanzierte Antkörpertest verfügbar ist, wird er mit offenen Armen empfangen werden, no questions asked. Und wenn du kein Antikörper-Zertifikat vorweisen kannst, musst du leider zu Hause bleiben. Bonuspunkte, z.B. evtl ein "bedingingungsloses" 🙂 Grundeinkommen, kann man sammeln, wenn man sich einen entsprechenden Chip mit dem Zertifikat und zahlreichen anderen Daten einpflanzen lässt. So ungefähr sieht Bill Gates' feuchter Traum aus, auf den er schon länger hinarbeitet.

  3. breitbart.com/the-media/2020/04/09/cbs-news-caught-broadcasting-fake-hospital-footage-second-time/

    Wenigstens kann CBS uns versichern, dass alles echt ist. Zwar mit falschem Bildmaterial, aber was soll es.
    Es ist nicht die Zeit für Kleinlichkeit!

  4. Sehr guter Beitrag.
    Ich weiss noch in den 1970 igern, bin Ossi, da hat man den Wessis über den Mainstream und "wahren" EX- Perten das Ende von Öl-und Gas ständig erklärt und heute 40 jahre später verhandelt man über "ACHTUNG BITTE" weniger Förderung.
    Wir sind das Volk, Wacht auf, fegt die oberen davon !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • freitag.de/autoren/der-freitag/vom-mythos-der-begrenzten-vorrate

      OK, der Artikel ist nun keine 40 Jahre alt. Aber Zweifel gibt es doch schon länger.

      Leider hat man auch bei den Alternativen bisher immer nur sehr vereinzelt davon gehört. Zu sehr hängt man im Anti-Öl-Dogma fest.

  5. Wahnsinn aus Wien: eine Mutter spazierte mit ihren zwei kleinen Kindern in den nächstgelegenen Park und spielte dort mit ihnen mit einem Ball. Die Polizei bestrafte sie mit € 500,-!
    Warum steht nicht ein Politiker auf und weist die Exekutive an mit Augenmaß und Intelligenz das Einhalten der Vorschriften zu überwachen? Die Polizei, dein Freund und Helfer? Gibt es in den Reihen der Ordnungshüter gar Figuren, denen die vermehrte Macht über den Bürger zu Kopf steigt?

    • Gibt etliche solcher Berichte und schön mit Hilfe von vielen Denuzianten, die sich gerne den Orden des braven Bügers ins Hirn haben tackern lassen haben.

  6. Ups, fast haette ich vergessen, das noch zu verlinken:

    http://beatebahner.de/lib.medien/Erklaerung%20Beate%20Bahner%207.4.2020.pdf

    Dieses wichtige Dokument, das jede Person lesen sollte, die noch an ihren Buergerrechten interessiert ist, war der Grund fuer die Schliessung der Seite von Frau Rechtsanwaeltin Bahner, und des Besuchs der Polizei, und der diversen Aktivitaeten des 'Verfassungsschutzes', die wohl noch nicht beendet sein duerften.

    Eigentlich sollte man ja auch den 'Verfassungsschutz' in 'Grundgerechtsschutz' umbenennen, weil das deutsche Volk immer noch keine Verfassung hat und irgendwie fremdbestimmt ist. Das ging ja damals, in 1989/90 alles so schnell …

    Uebrigens, der Antrag von Frau Anwaeltin Beate Bahner "auf Erlass einer einstweiligen Anordnung
    durch das Bundesverfassungsgerichts wegen Angriffs auf den Bestand der Bundesrepublik Deutschland durch die Corona-Verordnungen aller 16 Bundesländer" hat es auch in sich!!!

    http://beatebahner.de/lib.medien/Beate%20Bahner%20Eilantrag%20Bundesverfassungsgericht.pdf

    Ganz schoen viel Stoff, aber ohne ein bisschen Lektuere in diesen droegen Tagen wird unsere Demokratie ausgehoelt, so schnell, wie wir gar nicht lesen koennen!

    Solidarnosh lebe hoch!

    AlexH

    • *lach*

      Ich komme mit ihm aber besser klar, als meinetwegen mit Uli Gellermann. Muss halt jeder selber wissen, was man anklickt, nachdem man einmal das Vergnügen hatte. 🙂

  7. Kleines Schmankerl aus dem BMI:

    Dort hält man das folgende offenbar für eine mathematische Formel:
    2019 = 1919 + 1929

    So sehen die Abbildungen zu den Verbreitungsszenarien auch aus. Immerhin ist dieses Werk also aus mathematischer Sicht als Konsistent zu erachten. *omg*

    Weiß man eigentlich wer der Urheber dieses kriminellen Machwerks ist? Denn das steht da nirgends. Und es ist ja nicht so, dass einem Bundesminister für Inneres komplexe mathematische Formelapparate (siehe oben) zuzutrauen wären.

    • Weiß man eigentlich, wer der "lesesalamander" ist, der kryptische "Schmankerl" verbreitet?
      Nix capito: geht es um "Om mani padme hum" oder um "Omgus", oder um noch unbekanntere Formeln, was dem "BMI"-Salamander mathematisch zuzutrauen wäre…

    • Vielen Dank für ihre freundliche Antwort.

      mfg wer immer sie sind, sie könnten ja mal auf dem BMI-Arbeitspapier auf Seite 13 unten nachlesen. Dann erhellte sich auch eine Aussage, von irgendwem, den ich jetzt nicht nachlesen möchte, dass 'derjenige, der lesen könne, es aber nicht täte, keinen Vorteil gegenüber jenem hätte, der nicht lesen könne'. Oder so ähnlich.

      mfg
      hoffentlich ist ihnen mfg nicht zu kryptisch. Ich verwende es sonst nur für Leute, die so freundlich sind, mir auch eine Rechtsbehelfsbelehrung zu übersenden.

  8. Liebe Leute, wirklich gute Nachrichten! Habe mich schon gewundert, warum Ihr alle schon schlaft!

    Die Webseite von Rechtsanwältin Beate Bahner ist wieder freigeschaltet:

    http://www.beatebahner.de/

    Dort findet sich auch ihr 36-seitiger "Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung durch das Bundesverfassungsgerichts wegen Angriffs auf den Bestand der Bundesrepublik Deutschland durch die Corona-Verordnungen aller 16 Bundesländer".

    Offenbar hat der 'Verfassungsschutz', von einem gewissen Gehlen im Auftrage eines gewissen K. Adenauer und seiner Befehlsgeber aufgebaut, noch nicht alles 'belastende' Material gegen Frau Bahner zusammen, um sie (die in unserem Namen agiert) zu stoppen!

    Die Zeit laeuft ab.

    Seid bereit.

    AlexH

    • Da würde ich mir nicht zuviele Hoffnungen machen. Wir müssen alle mitwirken. Denn es gibt keine unabhängigen Gerichte wo es verhandelt wird. Sonst wären schon die meisten Regierungspersonen hinter Gittern wegen Kriegsverbrechen und anderem.
      Ziviler Ungehorsam ist jetzt angesagt. Die Frage ist, ob bei massivem zivilen Ungehorsam
      es eine Rechtfertigung für das Militärregime gibt.
      Und spätestens dann wird es zuspät sein um noch etwas friedlich zu lösen.
      Ohne friedliche Mittel wird es aber nicht zu mehr Frieden kommen.
      Vergleich: in einem Glas(die Welt) ist zu viel Sand(Böses,Gewalt,Feindschaft usw) und zu wenig Wasser(Frieden,Liebe,Empathie usw). Wenn man in diesem Glas(Welt) mehr Wasser(Frieden,Liebe,Empathie usw) haben will, dann hilft es wenig dort mehr Sand(Böses,Gewalt,Feindschaft usw) zu füllen.
      Was ist die Lösung: Liebe dich selbst–>Liebe deine Nächsten–>Liebe deine Feinde

  9. Statt die Zeit für solchen Unsinn wie Denunziation zu opfern, könnte man beim PENG!-Kollektiv ja auch mal sinnvolle Sachen machen: Straßen kehren, Hundehaufen entsorgen, Bücher lesen. Alles sinnvolle Tätigkeiten. Andersdenkende zu denunzieren ist hingegen eine asoziale Tätigkeit, die nur von den Niedersten unter den Menschen durchgeführt wird!

    Ich werde wohl eine Sonderspende an KenFM tätigen, „gradselääds“! (saarländisch, „jetzt erst Recht“)

  10. Ok, habe mir die Frage nach dem Verbleib der Webseite von Frau Rechtsanwaeltin Bahner mittlerweile selbst beantwortet: es war der Staatsschutz!!!!!!!!

    https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-aufruf-zu-corona-demo-staatsschutz-ermittelt-gegen-heidelberger-anwaeltin-update-_arid,508747.html

    Wer jetzt noch glaubt, er lebe in einem Rechtsstaat, dem ist nicht mehr zu helfen, denn er hat keine Rechtsmittel mehr und den Verstand verloren!

    Wir werden alle Schritt fuer Schritt illegalisiert, Bill Gates und Psychopathen-Konsorten und ihren Kohorten ist es zu 'verdanken'.

    • Staatsschutz ist ein weitgefasster Begriff.

      Staatsschutzabteilungen der Kripo werden v. a. bei politisch motivierten Taten aktiv.

      Nun könnte ein Journalist ja mal beim zuständigen Innenminister nachfragen, worauf sich dieses Vorgehen bezieht.

      Oder waren es gar Staatsschutzeinheiten von MAD oder BKA oder so was?

    • "Wir werden alle Schritt fuer Schritt illegalisiert, Bill Gates und Psychopathen-Konsorten und ihren Kohorten ist es zu 'verdanken'."

      Nein, denen ist es nicht zu verdanken, denn die können das, was sie tun, nur tun, weil die Mehrheit der Masse alle Warnungen ignoriert, sie für Verschwörungen hält und auch ansonsten alles ignoriert, was nicht vom Volxempfänger kommt. Die Ignoranz der Massen ist schon immer der Motor solcher Politiker gewesen, wie wir sie jetzt haben.
      Die Masse, die sich der Bildung um ihr eigenes Leben verweigert ist das Problem, nicht Gates. Gates und o. hätten nichts zu melden, wären die Massen an ihrer Lebensgestaltung wirklich interessiert.

    • Nehmen wir mal an, es ließe sich zweifelsfrei beweisen, dass Gates und Co-Verbrecher für das Virus verantwortlich zeichnen, ob sich dann wohl Spezialkommandos auch nur irgendeines Landes aufmachen würden, um die Verbrecher einem ähnlichen Schicksal wie Saddam Hussein oder Bin Laden zuzuführen? Kann sich das jemand vorstellen? Also ich nicht, niemals.
      Besonders seltsam scheint diese Diskrepanz wenn man bedenkt, wie die Beweislage im Falle der erwähnten Ermordeten war.

    • Lieber Herr Lenz,
      tut mir leid, aber ich bin da anderer Meinung!
      Die ‘Massen’ haben leider nicht die Möglichkeit, sich kritisch zu bilden, weil sie systematisch daran gehindert und auf der Grundlage dessen dann an der Nase herumgeführt werden. Ich weiß, wovon ich rede, habe selbst als ‘Hochschullehrer’ an ‘Massenunis’ studiert und gelehrt. Schullehrer werden das zu bestätigen wissen. Die Zerstörung der öffentlich organisierten qualifizierten Bildung wurde von Bertelsmann & CoKG, EU-Bologna, Bundes- und Länderregierungen usw. systematisch unterminiert und zerstört. Es geht darum, die ‘Masse’, die genauso intelligent ist wie Sie und ich, ‘dumm’ und bequem zu halten. Den Rest besorgen dann die korrupten, auf den Eid des Hippokrates scheißenden Psychologen und Mediziner. Das ist alles so ausgefeilt konzertiert und hinterlistig, daß man den ‘Massen’ die Schuld dafür nicht mit gutem Gewissen in die Schuhe schieben kann! Die wahren Schuldigen sind und bleiben Bill Gates & Co, die das Gute im Menschen gnadenlos im Interesse ihrer pathologischen Geldgier mißbrauchen. Bei der Verwirklichung ihrer krankhaften Phantasien helfen Ihnen die üblichen Prostituierten, z.B. unsere Politiker.
      Mit besten Grüßen,
      AlexH

    • Die 'Ausbildung' wurde so konzipiert, um Gehorsamkeit zu trainieren. Kindern ist es in die Wiege gelegt, nach dem 'Warum' und 'Wieso' zu fragen. In der Schule ist das bei vielen Themen unerwünscht. Sehe das wieder bei meinen Kindern und bin sehr unglücklich darüber und tue alles um ihren kritischen Verstand zu bewahren. Sie müssen gegen den Strom schwimmen, was oft nicht einfach ist für Kinder, wollen sie doch 'dazugehören'.

  11. Leider muss man hier Herrn Loyen recht geben. Auch mir gehen hier einige Dinge auf den … . Wenn Ausgangsbeschränkungen tatsächlich als Schikane benutzt werden und die Polizei nun auch abkassieren darf. Ich habe selbst gesehen wie die Polizei bei uns eine Frau die alleine auf einer Parkbank am Waldrand saß von dieser Bank vertrieben hat. Die Frau saß alleine dort und wollte die Sonne genießen, sehr schönes Wetter. Bei diesem Beispiel ist in keiner Weise nachvollziehbar wo da eine Gefahr bestand. Oder wenn Menschen in kleinen Gruppen Schitouren gehen. War ein Skandal bei uns. Es tut niemanden weh wenn Menschen sich im Freien sportlich betätigen. Tatsächlich greift hier die Politik zu weit ins Leben ein wo auch überhaupt kein Nutzen oder Notwendigkeit ersichtlich ist. Auch müssen Besuche in sehr kleinen Gruppen möglich sein. Was machen Menschen die alleine leben. Wenn hier dann auch noch bestraft wird ist die Grenze weit überschritten. Gleichzeitig können bei uns ca 100 Fremdarbeiter die nicht zu ihren Familien nach Tschechien können und in Österreich in der Lebensmittelindustrie arbeiten in einem Hotel zusammenleben. 100 Arbeiter gelten als ein Haushalt. Also jetzt nichts gegen die Arbeiter aber wenn da infiziert ist dann sind 100 infiziert und genau gegen solche Szenarien sollen die Ausgangsbeschränkungen ja dienen.
    Wachsam bleiben. Diesen Freiheitsentzug sollten die Regierungen nicht lange betreiben sondern Wege suchen die Risikogruppen zu schützen. Ich bin für Mundschutz in Supermärkten und Geschäften und öffentlichen Verkehrsmittel, aber die Ausgangsbeschränkungen werden mir auch zu hart ausgelegt. Und Strafen sollte es nicht leichtfertig geben.
    Beim Spazieren gehen stelle ich immer wieder fest dass sich viele Menschen freuen wenn man sie offen und freundlich grüßt, vereinzelt sind aber welche dabei die jeden als Aussätzigen betrachten. Die Krise zeigt recht gut auch den wahren Charakter der Menschen.

  12. Noch was Interessantes:

    die "Nachdenkseiten" sind dieser Corona-Tage die groesste Enttaeuschung! Die Panikmache der Medien wird weitgehend runtergespielt, das Verwirrspiel der Regierung mit angefeuert, verantwortungsvolle Mediziner wie Wolfgang Wodarg werden als unverantwortlich hingestellt, das geleakte 'Nudging'- Strategiepapier aus dem Innenministerium (https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/; siehe den guten Kommentar von Dirk Müller: https://www.youtube.com/watch?v=rijrUPqvlgY) als "mutmasslich gezielt gestreut" hingestellt u.a. mit dem Argument, der "Spiegel" haette es auch schon publiziert(!!), etc. etc.:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=59976#h01; und hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=60119

    Mir scheint, die "Nachdenkseiten" haengen zu sehr dem Wunsch des Herausgebers Albrecht Müller an, die SPD noch zu retten. Ich fuerchte, da gibt es nix mehr zu retten. Es 'muffelt' einfach nur noch.

    Bezeichnend auch, dass Leserbriefe von den Nachdenkseiten nur nach Handverlesung an die Oeffentlichkeit durchgereicht werden, mit einiger zeitlicher Verzoegerung.

    Da lobe ich mir doch die Kommentarspalte bei KenFM, die ist schnell und direkt!!!!

    • Ich bin erst heute zum Beitrag "Wikihausen" (https://wikihausen.de/2020/04/02/corona-shutdown-wikipedia-als-propagandainstrument-der-regierung-38-wikihausen/) gekommen. Markus Fiedler und Dirk Pohlmann äußern sich ähnlich zurückhaltend wie die NDS, was ich in der gegenwärtigen Situation richtig finde. Als halbinformierter Nichtmediziner oder so lässt es sich eben schwer 'reinreden. Die auch hier dokumentierte schleichende Grundrechtserosion fordert von uns neue Formen des Widerstands. Beides darf nicht unzulässig vermischt werden. Dieser Beitrag hat die richtige Balance eingehalten.
      Übrigens, ich finde an KenFM immer wieder etwas zu meckern, was ich auch tue und hier tun darf. Deshalb werde ich diesen Kanal auch weiterhin unterstützen (und notfalls meckern).

    • Ich habe den Nachdenkseiten auch schon mehrere Mails geschrieben. Die erste drehte sich darum, dass die von Jens Berger geforderten Massentests auf 100.000de falschpositive Testergebnisse rauslaufen würden (ich erinnere, der Test ist nichtmal geprüft – weil es einfach nicht möglich war so schnell zu prüfen) die man dann alle in Quarantäne stecken müsste. Es gibt dazu nicht einmal einen Kommentar zurück.

      Die zweite zu Jens Bergers himmelschreiendem Artikel 'Kontrollverlust'. Ja Himmel Arsch und Zwirn, da fordert Jens Berger mehr Kontrolle über uns, ausgeübt durch Jens Spahn? Und Heiner Flassbeck hinterher, jetzt müssten die Leute ran, die durchblick haben. Das werden bestimmt Leute wie Heiner Flassbeck sein, mit wenigstens begrenztem Sachverstand aber ohne Geld, und niemals Friedrich Merz, George Soroz oder halt… achja Bill Gates mit Geld und getrieben von wahnhafter Paranoia.

      Es Lebe der US-Faschismus

    • Für die NDS gilt für mich das Gleiche wie für KenFM:
      Glaube wenig hinterfrage alles denke selbst ist nicht nur ein Buch von Albrecht Müller.
      GURUs gibt es nicht und wenn mir eine Meinung nicht gefällt muss ich eben diskutieren. Wenn die NDS mit einer Kommentarfunktion überfordert sind – na und? Dann weiche ich auf den Freitag oder sonstwen aus. Nur nicht auf facebookgezwitscher.
      Angeregte Ostern noch.

  13. Uebrigens, den Titel von Herrn Loyens sehr gutem Artikel kann man weiter praezisieren:

    COVID 19 – Das Volk unter Kontrolle bekommen

    Und hier nochmals die Adresse von Frau Bahners Homepage, da kann jeder mal selber probieren:

    http://www.beatebahner.de/

    LG, AlexH

  14. Jetzt ist offenbar langsam 'Schluss mit Lustig':

    Nachdem Rechtsanwaeltin Beate Bahner, die eine Normkontrollklage gegen den Corona-Shutdown eingelegt hat, gestern Besuch von der Heidelberger Polizei bekam, hat sie einen Eilantrag an das Bundesverfassungsgericht gerichtet. Das kann man allerdings nicht mehr auf ihrer eigenen Webseite nachlesen, die wurde naemlich heute gesperrt!

    Ich finde diese Information vielmehr auf der zum zweiten Mal wiedererrichteten Webseite von Wolfgang Wodarg (https://www.wodarg.com/). Dort liest man:

    1. Es wird festgestellt, dass die Corona-Verordnungen aller Bundesländer dazu geeignet sind, den Bestand der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere die Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und die freiheitlich-demokratische Grundordnung nach Art. 20 GG zu gefährden.

    2. Der Vollzug der Corona-Verordnungen aller Landesregierungen wird bis zur Entscheidung in der Hauptsache sofort außer Vollzug gesetzt.

    3. Es wird festgestellt, dass die für Ostersamstag, 11. April 2020, 15 Uhr von der Antragstellerin angekündigte bundesweite Demonstration „Coronoia 2020. Nie wieder mit uns. Wir stehen heute auf“ nach Art. 8 II GG und 20 Abs. 4 GG zulässig ist und nicht verboten werden darf.

    4. Es wird beantragt, sofort über den Eilantrag zu entscheiden, da die Antragstellerin seit einem Besuch der Polizei Heidelberg am 8. April 2020, 12 Uhr ihre Freiheit in Gefahr sieht.

    5. Die Dringlichkeit besteht insbesondere in der vollständigen Beseitigung des Bestands der Bundesrepublik Deutschland und in der beispiellosen Beschränkung fast aller Grundrechte von 83 Millionen Bürgern und der damit drohenden Errichtung eines diktatorischen Polizeistaats.

    6. Es wird daher beantragt, aufgrund der besonderen Dringlichkeit davon abzusehen, den am Verfahren zur Hauptsache Beteiligten, zum Beitritt Berechtigten oder Äußerungsberechtigten Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben, § 32 Abs. 2 BVerfGG.

    Hat jemand hier neuere Informationen dazu?

    Was geht hier vor?

    Ist die Diktatur schon da und wir haben es noch gar nicht gemerkt?

    Wer wird als naechstes 'abgeschaltet'?

    Bleibt alle schoen wachsam und lasst es uns wissen, wenn es was wichtiges neues gibt, egal ueber welchen Kanal.

    LG,
    AlexH

  15. Die menschliche Gesellschaft leidet schon seit Jahrtausenden an einen ebenso subtilen wie schicksalhaftem Virus. Er ist psychologischer Natur. Seine Bezeichnung lautet: Dunkle Triade. Deren Symptome werden uns gegenwärtig über die überdeutlich vor Augen geführt. Stündlich. Über Fernsehen, Radio und Presse. Warum schweigen die Psychologen?

  16. Eigentlich passiert ja nach wie vor nichts. Noch immer keine rasenden Krankenwagen, und noch immer keine Seitenfüllenden Todesanzeigen.
    Doch eine bleierne Ruhe liegt über allem. Es ist wie 12 Uhr Mittag, die Spannung vor dem großen Show down, der uns alle vernichten wird. In dieser Lähmung lebe ich nun seit 3 Wochen.
    Die Frage stellt sich für mich, der ich ja nun schon etwas älter bin, was kommt zu erst, mein natürliches ableben, ohne Coronavirus, da die Schutzmaßnahmen ja mein Leben erheblich erschweren, oder werde ich in einem Beatmungsbett aufwachen, dann nach einer Sauerstoffbehandlung, Lungen geschädigt entlassen werden, und anschließend vom Gerichtsvollzier verfolgt werden, da ich als Notlagenpatient ja nicht Krankenversichert bin.
    Alles Dinge, die nicht dem Virus anzulasten sind, sondern dem System.
    Aber was soll man machen, es gibt ja genügend Menschen, die da meinen, wenn die Krise überstanden ist, wird alles wieder Gut.
    Nur wer garantiert, das nächstes Jahr nicht das gleiche passiert.
    Ich vermute dann allerdings, dass man daraus gelernt hat und einfach keine Pandemie ausruft.
    Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Kind im Brunnen. Ohne Gesichtsverlust kann man da nicht aussteigen.
    Da legt sich selbst ein Boris Johnson demonstrativ auf die Intensivstation. Aber möglicherweise ist er ja tatsächlich richtig erkrankt. Ich weiß es nicht, aber ich muß ja der Zeitung glauben.
    Eins ist sicher, das Virus hat bei vielen Menschen jetzt schon den Hirntod verursacht.
    Ach so ich musste mich neu anmelden, da plötzlich mein Zugang gesperrt war.
    Grüße von Socke 4612

  17. Danke Herr Loyen für diesen Beitrag, wie immer sachlich und sprachlich mehr als korrekt und gut!
    Ich wurde 1964 in einem Land geboren, das heute als Diktatur bezeichnet wird und von dem gesagt wird, dass es seine Bürger aufs äußerste Unterdrückt, bespitzelt und in Unfreiheit gehalten hat – man nannte dieses Land DDR. Mir selbst fielen ziemlich viele Missstände auf, ich war nicht mit allem Zufrieden oder einverstanden und doch habe ich mich zu keiner Zeit so unwohl gefühlt, wie ich mich derzeit fühle. Meine Eltern, beide über 80 Jahre, mit Hilfe eines häuslichen Pfegedienstes noch ziemlich gut unterwegs machten vor 2 Tagen in Dresden einen Spaziergang – da sie nur eine kleine Wohnung ohne Balkon haben. Als ihre Kräfte ein wenig Erholung benötigten, setzten sie sich auf eine Bank auf einem gesperrten Spielplatz. Kein Mensch weit und breit, bis sich eine Polizeistreife vor ihnen aufbaute und meinte, das wäre Verboten sie "die zur Risikogruppe gehören" sollten schleunigst wieder nach Hause gehen, sonst "müssen wir eine Anzeige schreiben und sie zahlen dann viel Strafe"… Die Einwände meiner Mutter, sie war schon immer die mutigere, dass sie sich jetzt hier ausruhen und es wäre doch niemand anders hier und überhaupt was das Ganze solle, sie können doch allein über ihr Leben bestimmen…. wurden abgewiegelt mit den Worten, ich habe sie jetzt Verwarnt, wenn wir in 5 Minuten sie immer noch hier sehen, bekommen sie eine Anzeige…
    Meine Eltern sind dann gegangen aber sind völlig von der Rolle – so etwas hat es in der DDR niemals gegeben!

    Schade dass die Überlebenden der Nazi-Zeit nun so rar sind, dass man sie nicht mehr fragen kann, ob nicht auch in dieser Zeit es so angefangen hat – ich meine, dass Leute andere Leute angezeigt, denuziert, oder nennen wir es einfach verpetzt haben. Mein Gott was sind das für Geschöpfe, Menschen mag ich solche Vollpfosten nicht nennen.

    Ich würde gern die Privatadresse von jedem Politiker und jedem Regierungsberater erfahren, nur um mal dahin zu fahren, vielleicht mit ein paar hundert Freunden, um mal nach dem Rechten zu sehen. Nein, keine Gewalt, nur vor der Tür stehen – jeder ein Grundgesetz in der Hand, vielleicht ein zwei Megaphone, um vielleicht ein paar Paragraphen laut vorzulesen… und das 24 Stunden lang, das ganze Osterfest hindurch…

    Eine Frage habe ich nohc zum Text, Herr Loyen. Das Papier welches aus dem Kanzleramt stammen soll, kenne ich bereits durch einen Beitrag der Schwindelklinik und auch Dr. med. Schiffmann sagte da, dass er die Echtheit anzweifelt. Warum steht da kein Verfasser, wieso ist da kein Hinweis auf die Behörde die es verfasst hat und was ist mit so mancher Formulierung, die nicht wie ein Beamtendeutsch klingt? Haben Sie (Herr Loyen, KenFM Redaktion oder andere) das Papier auf Echtheit überprüfen können?

    • Die Plattform – FragDenStaat – hat die Veröffentlichung dieses Papiers erkämpft. Der Artikel dazu:
      https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/

      Da nun auch der Sender 3sat in einem sehr ausgewogenem Bericht mit dem Titel: Abschied vom Grundgesetz? daraus zitiert, kann man davon ausgehen, dass diese "Verschlusssache für den Dienstgebrauch" (Überschrift) echt ist.
      Der 3sat Beitrag: https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/abschied-vom-grundgesetz-100.html?fbclid=IwAR3sNtD2PWBUc80CmfN5TqUgkH1_rpJLM5Bd48M7MNLkpuLGrK8ZOf4_tfQ
      Gruss aus der KenFM-Redaktion

    • thegatewaypundit.com/2020/04/strange-total-us-deaths-march-2020-actually-15-average-prior-four-years/

      "According to data obtained from the CDC’s National Center for Health Statistics Mortality Surveillance System website, total U.S. deaths for the first three weeks of March are DOWN 10% from the average of the prior four years for the same three week period."

      Ich hatte das neulich hier irgendwo vorgelegt, dass nämlich ein Arzt bemerkte, dass es plötzlich keine Herzinfarkttoten mehr gäbe…

      tctmd.com/news/mystery-missing-stemis-during-covid-19-pandemic

  18. Ich will mir gar nicht ausmalen, wenn jetzt die Schulen geöffnet werden was der Polpot-Staat unseren Kindern erzählt.
    „Wenn du dir die Hände nicht richtig wäscht, bist du schuld wenn deine Eltern qualvoll ersticken“
    „Wenn du jemanden triffst der krank aussieht, dann melde ihn, sonst bist Du schuld am Erstickungstod von anderen“
    …Einzelquarantäne in der eigenen Wohnung kann auch bei sachgemäßer Durchführung andere gefährden, die Unterbringung in Quarantäneeinrichtungen kann erforderlich sein….

    Das kann noch richtig finster werden hier.

    Verschlussache. Nur für den Dienstgebrauch…

    Was in diesem Machwerk geschrieben steht, ist der totalitäre feuchte Traum eines faschistischen Regimes.

    Link: https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

    sollte man sich die Zeit nehmen und mal lesen.
    Ich habe es getan. Mir ist jetzt schon schlecht…

  19. Vom Urheber der Corona-Krise:
    DOKTOR FAUSTUS DROSTEN
    "Habe nun, ach! Philosophie,
    Juristerei und Medizin
    und leider auch Theologie!
    durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
    Da steh´ ich nun, ich armer Tor!
    und bin so klug als wie zuvor;
    heiße Magister, heiße Doktor gar
    und ziehe schon an die zehen Jahr
    herauf, herab und quer und krumm
    meine Schüler an der Nase herum –
    und sehe, daß wir nichts wissen können!

    Drum hab´ ich mich der Magie ergeben,
    ob mir durch Geistes Kraft und Mund
    nicht manch Geheimnis würde kund;
    daß ich nicht mehr mit sauerm Schweiß
    zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    daß ich erkenne, was die Welt
    im Innersten zusammenhält,
    schau alle Wirkungskraft und Samen
    und tu nicht mehr in Worten kramen.
    …"

Hinterlasse eine Antwort