The Great Reset – was steckt dahinter? | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Die Welt hat sich in den vergangenen sechs Monaten auf historische Weise verändert. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte ist die globale Wirtschaft vorsätzlich fast komplett zum Stillstand gebracht worden. Dadurch sind Schäden entstanden, deren Folgen in den kommenden Wochen und Monaten alles übertreffen werden, was die Menschheit bisher in Friedenszeiten erlebt hat.

Das aber scheint nur der Anfang. Es mehren sich die Anzeichen, dass uns nicht etwa eine Korrektur dieses Kurses, sondern seine Fortsetzung und sogar seine Verschärfung bevorstehen. Die vor einem halben Jahr gebildete Allianz aus Wissenschaftlern, Medien und Politikern, die den Lockdown bewirkt hat, nutzt zur Zeit jede erdenkliche Möglichkeit, um die „zweite Welle“ der Pandemie heraufzubeschwören – und das, obwohl die erste Welle zu keinem Zeitpunkt die vorausgesagten horrenden Ausmaße angenommen, sondern sich durchweg im Rahmen früherer Influenza-Pandemien bewegt hat.

Da selbst bei viel gefährlicheren Krankheitsausbrüchen der Vergangenheit nicht einmal annähernd so umfangreiche Maßnahmen zu deren Eindämmung verfügt wurden wie im Falle von Covid-19, liegt der Verdacht nahe, dass hinter der vermeintlichen Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung ganz andere Motive stecken könnten.

In der Tat gibt es zahlreiche Daten, Fakten und Entwicklungen, die diese Vermutung nicht nur stützen, sondern überaus wahrscheinlich erscheinen lassen. Man könnte sie unter dem Oberbegriff „The Great Reset“ – zu deutsch: „der große Neustart“ – zusammenfassen. Dessen Notwendigkeit sieht jedenfalls die finanzielle und politische Elite der Welt, deren führende Vertreter sich unter genau diesem Motto im Januar 2021 in Davos zum World Economic Forum (WEF) versammeln werden und die den Great Reset zum Leitmotiv für die vor uns liegende Zeit erklärt haben.

Und tatsächlich – ein alles umfassender Neustart steht an, und zwar aus zwei Gründen: Zum einen, weil der globale Finanzsektor in seiner aktuellen Form auf Dauer nicht mehr funktionsfähig ist, und zum anderen, weil die weltweite Realwirtschaft vor dem größten Umbruch ihrer Geschichte steht.

Hier die Einzelheiten:

Das globale Finanzsystem wird seit der Weltfinanzkrise von 2007/08 von den Zentralbanken der Welt nur noch künstlich am Leben erhalten, und zwar durch die kontinuierliche Senkung der Leitzinsen und die Geldschöpfung aus dem Nichts.

Das erste Mittel ist allerdings weitgehend ausgereizt, da die Zinsen fast überall bei Null angekommen sind. Eine weitere Senkung in den Negativbereich würde die Kreditvergabe zu einem Verlustgeschäft für die Banken machen und das Bankwesen daher von innen her zerstören.

Aus diesem Grund sind die die Zentralbanken gezwungen, auf das zweite Mittel, die Geldschöpfung, zurückzugreifen. Diese aber hat durch die Billionenzahlungen im Rahmen der Corona-Krise die ohnehin riesigen Blasen an den Finanzmärkten weiter aufgebläht und droht bei einer Fortsetzung dieser Politik die Kaufkraft der Währungen zu zerstören.

Da den Zentralbanken keine weiteren Mittel zum Erhalt des Systems zur Verfügung stehen, heißt das: Das gegenwärtige Geldsystem ist in seine Endphase eingetreten.

Noch dramatischer sieht es in der Realwirtschaft aus. Hier erleben wir durch die digitale Revolution zurzeit den größten Umbruch in der gesamten Geschichte der Menschheit.

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und die Robotisierung der Arbeit haben weitaus größere Folgen als die industrielle Revolution vor 250 Jahren. Konzerne und staatliche Behörden werden auf Grund der Digitalisierung gewaltige Entlassungswellen starten. Produkte aller Art – vom Zahnersatz über Elektroautos bis zum Fertighaus – können bereits jetzt an jedem Ort der Welt durch 3-D-Drucker hergestellt werden. Fabriken werden daher massenweise schließen und die Logistik zu Lande, zu Wasser und in der Luft wird weitgehend überflüssig werden. Zudem werden Home-Office und Home-Schooling ebenso zur neuen Normalität gehören wie Telemedizin und Kryptowährungen.

Diese Entwicklung wird weltweit hunderte Millionen von Arbeitsplätzen vernichten und damit die Lebensgrundlagen von ebenso vielen Menschen zerstören. Das wiederum hat fatale Konsequenzen, weil diese Menschen als Konsumenten und damit als Triebkraft für Wirtschaft und Handel und zudem auch noch als Steuerzahler ausfallen.

Da das bisherige Geldsystem auf der Wertschöpfung durch menschliche Arbeit basiert, entziehen die Künstliche Intelligenz und die Robotisierung ihm also den Boden. Statt nun aber das alte Geldsystem, das diesen neuen Gegebenheiten nicht mehr gerecht wird, abzuschaffen und ein neues einzuführen, tun diejenigen, die vom gegenwärtigen System am meisten profitieren, derzeit alles, um es zum eigenen Vorteil zu erhalten.

Dabei treffen sie aber auf ein riesiges Problem: Eine allmähliche Transformation der bestehenden Gesellschaft in die „neue Normalität“ wird innerhalb der Bevölkerung auf immer stärkere Widerstände stoßen, sehr wahrscheinlich soziale Unruhen und möglicherweise Volksaufstände oder sogar Bürgerkriege auslösen. Also müssen sich die Eliten eine andere Strategie überlegen, und genau das haben sie in den vergangenen Jahren intensiv getan. Das Ergebnis ihrer Überlegungen ist im Motto des kommenden WEF-Treffens enthalten und lautet: „The Great Reset“.

Dieser Reset ist nichts anderes als eine Art Schocktherapie, mit der die Veränderungen nicht allmählich, sondern innerhalb von kurzer Zeit durchgesetzt werden sollen. Und dazu haben die Eliten ganz offensichtlich in diesem Jahr den passenden Partner gefunden: das neue Corona-Virus.

Mit seiner Hilfe ist ein Sündenbock aufgebaut worden, dem sämtliche Maßnahmen in die Schuhe geschoben werden – vom Lockdown mit seinen Massenentlassungen über die Maskenpflicht bis zur Grenzschließung und der Zurückdrängung des Bargeldes. Offiziell ist es also nicht die Selbstsucht der Eliten, die die Veränderungen und Einschränkungen bewirkt, sondern ihre Sorge um das gesundheitliche Wohl der Bevölkerung – eine absurd anmutende Verdrehung der Tatsachen, die aber zurzeit von der Mehrheit der Menschen akzeptiert wird.

Was bedeutet das alles für unsere Zukunft?

Da bisher nur ein Teil der Veränderungen durchgesetzt wurde, wir uns also noch im Anfangsstadium des Great Reset befinden, erwarten uns mit großer Sicherheit weitere Verschärfungen der bisher durchgesetzten Maßnahmen. Genau dazu dürfte das Schüren von Angst und Panik angesichts einer zweiten Welle dienen. Sollte diese nicht ausreichen, werden die staatlich bestellten Virologen mit Sicherheit auf andere Bedrohungen, wie die soeben in China ausgebrochene Beulenpest, zurückgreifen.

Dass gerade Großbetriebe als „Hotspots“ für Infektionen ausgemacht werden und den verschiedensten Orten immer mehr lokale und regionale Lockdowns verordnet werden, dürfte auch kein Zufall sein. Diese Maßnahmen, wie auch die biometrische Erfassung der Menschen, dienen der gezielten Überwachung von potenziellen Krisenherden, und die wird in der kommenden Phase zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung von höchster Bedeutung sein.

Begleitet wird diese Entwicklung von einer ideologischen Kampagne, deren Ansätze man unter anderem auf der Homepage des WEF bestaunen kann. So werden Fabrikschließungen und der Zusammenbruch der Logistikbranche den Menschen wegen der dadurch wegfallenden Emissionen als „Klimaschutz“ verkauft. Das wegen der millionenfachen Arbeitslosigkeit notwendig werdende Helikoptergeld, das einzig und allein der Anfachung der Nachfrage dient, wird der Allgemeinheit als „bedingungsloses Grundeinkommen“ angepriesen. Und die Digitalisierung des Mittelstandes wird als Weg in eine gerechtere Zukunft idealisiert, obwohl es sich dabei um nichts anderes als die Unterordnung mittelständischer Unternehmen unter Internet-Plattformen handelt, deren Marktmacht derzeit ins Unermessliche wächst.

All das klingt extrem bedrückend und zeigt, dass die Finanzelite, also etwa 0,001 Prozent der Weltbevölkerung, dabei ist, den Rest der Menschheit in eine Art digitale Diktatur zu führen. Besonders bedrückend ist, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen sich dieser Entwicklung bisher nicht widersetzt.

Doch das dürfte sich in den kommenden Wochen und Monaten grundlegend ändern. Die Auswirkungen des Lockdowns und die weiteren Maßnahmen zur Eindämmung einer zweiten Welle werden so verheerende soziale und wirtschaftliche Folgen haben, dass viele derjenigen, die sich bisher nicht gerührt haben, durch eigene Erfahrungen immer stärker mit dem bestehenden System in Konflikt geraten werden.

Genau dieser Konflikt, der Millionen von Menschen betreffen wird, sollte von uns allen als Herausforderung begriffen werden, denn er bietet die einmalige Chance, eine große Zahl bisher Ahnungsloser darüber aufzuklären, dass der Great Reset nichts anderes ist als der Versuch, ein System am Leben zu erhalten, das sich historisch überlebt hat. Dessen weitere Fortführung nur einer winzigen Minderheit nützt, während es die Mehrheit in eine Zukunft führt, die einem digitalen Gefängnis gleicht, in dem die Entfaltung des Einzelnen von Algorithmen festgelegt, das soziale Zusammenleben überwacht und gesteuert und demokratische Freiheiten nur so weit erlaubt sein werden, wie sie dem Datentransfer von Hochfrequenzrechnern nicht im Wege stehen.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Shutterstock / MyCreative

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

43 Kommentare zu: “The Great Reset – was steckt dahinter? | Von Ernst Wolff

  1. Jede Entwicklung, auch die digitale, kann von einer Gesellschaft verantwortlich und freiheitlich genutzt und geregelt werden. Mit mehr Bewusstsein über Ethik wird man dann auf bestimmte Technologien vermutlich lieber verzichten, so wie ein in Würde und Freiheit geschultes Gewissen lieber auf Korruption und Betrug verzichtet. Ein Mensch mit stabilem Selbstwertgefühl wird auch andere in ihrem Wert achten; es gibt dann weniger Narzisten und Psychopathen in allen sozialen Schichten und damit weniger traumatisierte Menschen. Die Mehrzahl wäre erwachsen.
    Der schmale Bodensatz an Superreichen dieser Welt agiert vorwiegend narzistisch und pubertär; sie stecken fest in der Sackgasse, Vermögen investieren und anlegen zu müssen, damit es nicht schrumpft sondern sich mehrt. Es mehrt sich durch Macht und raffinierte Geschäftsstrategien; das Geldsystem erzeugt die Krankheit der Macht-Bulimie, einer vorwiegend in der Adoleszenz vorkommenden Suchtstörung. FressenVerschlingen… Kotzen. Vor die Wand gelaufen, ins All geschossen. Da hilft kein beschwörender WeltGesundheits- oder WohltätigkeitsZauber, kein maßgeschneiderter Anzug und keine Zwangsmaßnahmen zur Reduzierung der Weltbevölkerung. Wo Liebe fehlt, hilft nur – Liebe. Gnadenlos wahrhaftig.

  2. <zyn>

    <Zitat>All das klingt extrem bedrückend und zeigt, dass die Finanzelite, also etwa 0,001 Prozent der Weltbevölkerung, dabei ist, den Rest der Menschheit in eine Art digitale Diktatur zu führen.</Zitat>

    Es ist in der Tat bedrückend, wie die absolute, unterdrückte Minderheit der armen 0,001 Prozent Finanzeliete sich in ihre eigene Diktatur beugen muss!

    <Zitat>
    Besonders bedrückend ist, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen sich dieser Entwicklung bisher nicht widersetzt.
    </Zitat>

    Die sind vollauf damit beschäftigt die Steuern und Abgaben zu erwirtschaften, damit der Laden läuft; da bleibt für Klaus Mustermann kaum Zeit für 'nen Blick auf die "RTL-RufMichAn Carmen(123-59-105)" und Erika Mustermann bestellt der weil: "Kauf 2 – Krieg 3" … 'Egal Wovon'
    </zyn>

  3. Nichts Schlechtes bei einem Great Reset!
    Aber nichts Schlechteres, wenn das Alte dabei nur potenziert wiederhergestellt wird (Freiheit ein Freiheitsfake, Wohlfahrt eine höllische, zentralisierte Versklavungs- und Ungerechtigkeitsmaschine, getürkte Totalkontrolle anstelle größerer Offenbarkeit, Lebenszernichtung anstelle von Lebensermöglichung etc.).
    In diesem Sinne ist nur zu hoffen, dass alle Beteiligten die große Falschheit, Lüge und Vergeblichkeit des Ganzen erkennen
    und sich so Kräfte für einen wirklichen Neubeginn
    bilden, die diesen auch unternehmen und voranzubringen vermögen.
    Die Welt und der einzelne Mensch wird's danken und
    großzügig mittun,
    wenn nur der Schleier der großen Lüge diesseits und jenseits des Programms
    verschwunden ist.

  4. @ Werweißdasschon sagt: 21. Juli 2020 at 12:01
    Sie sind herzlich eingeladen, am 01. August 2020 in Berlin mitzudemonstrieren. Den nullkommanullnullnulleins Prozent der Durchgeknallten, die die Welt seit Monaten in Aufruhr versetzt haben, gehört Knast bis an deren unseligen Lebensende.
    Diesen Wenigen, die die Welt unter sich unterjochen, gehört gehörig die Meinung gegeigt und gehören die Grenzen deren Handelns deutlich aufgezeigt.
    Nur: Fragen Sie mal nach, wer Linux (an Stelle Windoof) nutzt, wer beim Buch der Fratzen nicht mitmacht, wer im stationären Handel einkauft und nicht bei dem Gierigen Bez*s.
    Da fängt es an.

    • "Nur: Fragen Sie mal nach, wer Linux (an Stelle Windoof) nutzt, wer beim Buch der Fratzen nicht mitmacht, wer im stationären Handel einkauft und nicht bei dem Gierigen Bez*s.
      Da fängt es an."

      Um darauf zu antworten zitiere ich mich selber (auch wenn ich wegen der Arroganz in diesem Satz schmunzeln musste)

      "Und verdammt nochmal, das liegt in unserer Verantwortung das zu beenden. Keine Partei oder Bewegung oder sonst was für Organisationen werden das tun. Wir haben zugelassen, dass solche Wasserköpfe frei agieren können."

      Das liegt voll und ganz in unserer Verantwortung. Wir haben das erschaffen durch fehlende Aufmerksamkeit, Bequemlichkeit und onanierende Selbsverwirklichung. Zusammengefasst: grenzenlose Dummheit.

      Aber ich muss sagen, dass ich mich in Berlin nicht beteilige. Ich denke nicht, dass solch angemeldete, erlaubte, gewollte Demos was bringen.
      Ich meine eher man sollte in die Vorgärten der Eliten, in den Villengegenden. Nicht angemeldet und nach deren Spielregeln. DIE SOLLEN NACKTE ANGST UND PANIK KENNEN LERNEN, dann erst werden die evtl. aus ihrem Wahn für kurze Zeit jedenfalls erwachen. Ich denke nicht, dass sie sich dadurch grundlegend ändern werden. Aber das Ganze bekommt eine andere Dynamik wenn denen klar wird, dass sie im Fokus stehen. Denn das fürchten die am meisten.

  5. Leider kommen die Lager niht in die Debatte.

    Links der Mitte wünscht man eine Umverteilung (des dann nach wie vor Monopolgeldes) in gerecht…oder zumindest anders…

    Rechts eher so etwas wie nationale harte Währungen über Metalldeckung…Goldstandarts z. B.

    Libertäre würden Geld komplett freigeben und die beste Wärhrung würde sich durchsetzen…

    Ich befürchte, dass es nie zur Klärung der Argumente kommen wird und damit an anderer Stelle entschieden und gehandelt wird.

    Alle Alternativen verpennen den Zeitpunkt des Handelns und labern sich unter ihresgleichen in der Blase zu tode.

    Springt über Eure Schatten und kommt in die Debatte!

    Es steht mehr an als nur die Frage nach dem Geld.

    Kann uns sozialistischer Etatismus retten? Ich glaube bisher nicht. Dazu hat es eine Bürokratie zu oft versemmelt.

    Aber ich wünsche eine Debatte der Lager, vielleicht kann das überzeugen.

    So bleibt alles verbale Spiegelfechterei.

    • @ medium

      ich denke eher, dass erst mal der Raum für Debatten geschaffen werden sollte.

      Das stört mich auch an Diskussionen im "alternativen Bereich". Es werden immer die Symptome angeprangert und Überlegungen angestellt wie man dies und jenes verhindert. Am Ende selbstverständlich hat man rein gar nichts verhindert und alles läuft nach Plan des 0,001%. Langsam denke ich sogar, dass auch alle "alternativen" nur false Flag sind und alle nur hinhalten sollen.

      Wieso niemals die Quelle bekämpfen. Schafft doch die Rahmenbedingungen um diskuttieren zu können.
      Wie man das macht?

      Die 0,001% erst mal ganz klar zu verstehen geben, dass Sie als Quelle des Übels ausgemacht wurden und diese sich nicht mehr im Hintergrund verstecken kann. (ab da wird man viel Scheiße in den Hosen riechen)(Spotlight on)
      Danach ganz klar diese 0,001% verfolgen, enteignen (inklusive Familien) und entrechten (NIEMALS WIEDER RECHT AUF EIGENTUM). Sollten diese dann von anderen unterstützt werden sind diese Personen ebenfalls zu beobachten.

      Und schon hätte man Rahmenbedigungen für neue Ideen geschaffen.

      Solange hier nur diskuttiert wird und am 01 Januar sich diese Psychopathen frei treffen können und weiterhin an dem Elend weiterbasteln dürfen, wird sich was ändern??? REIN GARNISCHT

    • Das System hat sich bisher als recht clever erwiesen, wenn man das mal so sagen kann.

      Und das bedeutet in meinen Augen, dass die vernetzten Innlandsgeheimdienste in Aufbau und Kontrolle von allem möglichen involviert waren.

      Auch und gerade im Aufbau von (Pseudo-)Oppositionen.

      Warum soll das im Internet heute anders sein?

      "Arschloch im Wandschrank" sagte Volker Pispers dazu.

      Und eines Tages werden wir deutlich erkennen, wer unter den Alternativen dazu gehört.

      Die Menschen sind Stand heute meines Erachtens noch nicht in der Lage hierbei klarer zu sehen als frühere Generationen, die jeweils ihrer gesteuerten Opposition nachgelaufen ist.

      Im Westen waren es die Sozialisten der 68er-Bewegung.
      Meines Erachtens ist der ganze Kommunismus mindestens seit Marx gesteuerte Opposition. So wie heute dann AFD.

      Alles kommt aus dem System.

    • Klar ist dieses System Clever, sonst wäre es ja nicht so erfolgreich.

      Es gibt sogar Anleitungen für Dummies wie man Bewegungen unterwandert bzw. selber Opposition zusammenbastelt um die Massen zu kontrollieren und jegliche Bewegung schon im Keim zu korrumpieren.
      Das ist aber weder Neu noch Unbekannt.

      Wieso sich erst alternativen anschließen müssen? Wieso neue Parteien?
      Genau das erachte ich als Sinnfrei solange die Rahmenbedingungen nicht geschaffen sind.

      Selbst der dümmste Bauer weiß, dass der Fisch vom Kopf her anfängt zu stinken. Ab mit dem Kopf!

      Dann erst kann man den Körper gesunden und nicht auf einen toten verfaulenden Körper mit einem Wasserkopf neu Parteien und Alternativen schaffen. Die werden ebenfalls zu faulen anfangen. Ist nur eine Frage der Zeit.

      Es fehlt auch nicht viel um das umzusetzen.

      Wenn am 1sten Januar, am Wegesrand in Davos, zich tausende Menschen aufstellen würden, im völligen Schweigen und nur mit einem Strick in der Hand hochhaltend die Milliadäre oder deren Vertreter anblickend (immer noch schweigend also völlige Ruhe), positionieren würden. Was glaubt ihr hätte das für eine Wirkung? Wenn es nicht reichen sollte, dann muss man dem Schweigen Taten folgen lassen.

      Ihr würdet euch wundern wie schnell aus der sog. "Elite", kleinlaute Pisser werden die nicht aufhören werden zu fragen was sie für euch tun können.

      Und verdammt nochmal, das liegt in unserer Verantwortung das zu beenden. Keine Partei oder Bewegung oder sonst was für Organisationen werden das tun. Wir haben zugelassen, dass solche Wasserköpfe frei agieren können.

      Wenn also der Wille bestünde, das Ganze zu beenden ist das schnell, unkompliziert und ohne großen Zeitaufwand zu bewerkstelligen.

      Und die Ausrede, dass die meisten Menschen noch nicht aufgeklärt sind oder unwissen sind ist ziemlich Sinnfrei. Die Menschen wissen sehr wohl, dass eine immense Verwerfung besteht, was die Machtverhältnisse der oberen 10000 angeht. Selbst der dümmste weiß das.

      Daraus kann man nur Schlußfolgern: Der Wille ist nicht da!!

      Wir sind gefickt!!!

    • Wenn über alle "Fronten" die Alernativen zu eine Schweigemarsch aufrufen würden…

      Aber so kocht jeder seine eigene Suppe.

      Jebsen redet nicht mit Janich. Für Kai aus Hannover sind alle gesteuerte Opposition – außer natürlich er selbst.

      Herr Müller will ins Kaiserreich.

      Alles ok, aber wie wäre es einfachmal damit, dass sich alle zusammenraufen?

      Alles viel zu große Egos.

      Und jeder macht sich die Hosen voll, dass das Bezahlpublikum weniger spendabel werden könnte.

      Am Ende ist jeder die Hornochsen nichts als ein Hartgeldstricher.

    • Ja ok, hört sich hart aber, aber was ist denn los mit den Alternativen?

      Nuoviso sendet und sendet.

      Jebsen produziert hochwertige Sendungen mit Schnitt, Kamera und Licht…das gibt es doch nicht umsonst!

      Von welchem Geld denn? Und dann betteln nach mehr Spenden, weil man für das anspruchsvolle Zahlpublikum das Angebot ausbauen möchte. Hä?

      Meine Zielgruppe ist ihr Geldbeutel?

      Wenn ihr zahlt, dann erzähle ich euch noch 100 Jahre, was ihr hören wollt? Hauptsache die Knete fließt.

  6. Die Argumentation von Herrn Wolff wird hinsichtlich der Folgen der derzeitigen Rettungsmaßnahmen in etwa richtig sein.

    Aber jetzt einfach nur, wie Herr Wolff dies tut, ein neues Geldsystem fordern?

    Jetzt provoziert uns Jörg Meuthen auf Twitter: "Ihr wollt uns doch "stellen" – warum versucht ihr es nicht endlich?

    Habe mir daher mal den Arbeits-Flyer der AfD angesehen:
    – Die Vorsorge für die Wiedereinführung der DM muss durch Goldreserven unterstützt werden!
    – Alle Maßnahmen der EZB zur
    Manipulation des freien Kapitalmarkts müssen eingestellt werden!

    Dann finde ich auf der Webseite von Fabio de Masi, Finanzexperte der Linken, etwa folgendes:
    – REDE: DIE EZB MUSS STAATEN AUS DER KRISE HELFEN!
    – PRESSESCHAU: OMT-URTEIL BESTÄTIGT EZB-SCHATTENREGIERUNG

    Sahra Wagenknecht auf ihrer Webseite:
    Rettungs- und Konjunkturpakete: Wer gewinnt, wer bezahlt?
    Die Bundesregierung hat die Chance vertan, durch kräftige Investitionen in soziale Infrastruktur und neue Arbeitsplätze das Land zukunftsfähig und sozialer zu machen.

    Hierzu muss man sagen, dass die AfD sogar eine deutlich korrektere Themenarbeit als etwa die Linke leistet, weil sie es immerhin sagt, dass die derzeitige Politik nicht funktioniert. Bei den anderen im Bundestag vertretenen Parteien ist mir derzeit sogar gar keine sinnvolle Themenarbeit bekannt.

    Manager Magazin am 07.11.2014:
    Der Besuch von Thomas Piketty kam Wirtschaftsminister Gabriel gelegen. Der ökonomische "Rockstar" setzt auf Umverteilung, um Verschuldung und ungleiche Verteilung von Vermögen zu beenden.

    Hier glaube ich es jedoch nicht, dass es auch nur annähernd funktioniert, dass die Marktwirtschaft sich gelegentlich ein wenig einmischt.
    Es gibt zudem das neue Buch von Thomas Piketty: „Kapital und Ideologie“, wo er vermutlich noch neuere Lösungen vorschlägt.

    Aber wie die AfD jetzt die Neueinführung der D-Mark zu fordern?

    Jedenfalls erkennen es Franz Hörmann & Otmar Pregetter in ihrem Buch "Das Ende des Geldes" richtig, dass Geld mit einer fehlerhaften Schuldschein-Logik funktioniert. Es könne nicht der Sinn des Wirtschaftens sein, dass Reiche es im Sinne eines Selbstzwecks versuchen einfach nur immer reicher zu werden.

    Dieses Buch kann bei den Autoren auf deren Webseite(n) als E-Buch kostenlos heruntergeladen werden.

    Ähnlich stellt die FU Berlin auf ihrer Webseite das E-Buch
    Helmut Creutz – Das Geldsyndrom
    kostenlos zur Verfügung.

    Die Webseite der seinerzeitigen Geldexpertin Margrit Kennedy bietet folgendes kostenloses E-Buch an:
    Geld ohne Zinsen und Inflation

    Jedenfalls ist unser heutiges Geld ein reines Schneeballsystem mit immer schneller ansteigenden Profiten für wenige Ultrareiche, denen die nie wieder abbaubaren Schulden aller anderen Bürger spiegelbildlich gegenüber stehen, was mit der fehlerhaften Geldentstehung als Schuld zusammenhängt.

    Jedenfalls werden doch die Konjunkturpakete der Bundesregierung immer größer, aber diese Art und Weise das System zu retten, ist gefährlich, weil dadurch auch unsere nie wieder abbaubaren Schulden immer schneller explodieren. Schließlich ist doch das viele Geld, das für die Rettungsmaßnahmen benötigt wird, doch als solches eine Schuld.

    Um es zu verstehen, warum die Rettungsmaßnahmen der Bundeskanzlerin nicht sehr hilfreich sind, empfehle ich folgende YouTube-Videos: "Debitismus – Ohne Schulden kein Geld" und "Debitismus".
    ((Kurze Erklärung des Geldsystems.
    Es geht nicht ohne Verschuldung! Geld = Schuld))

  7. Ernst Wolff beschreibt den "Reset" vom wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen, sehr genau. Und wer sich das klar macht, könnte meinen: "Schlimm! Schlimmer geht es nicht!". Aber da fehlt noch etwas ganz Entscheidendes. Es geht auch um einen "Reset" allen Lebens zugunsten der TOTALEN MACHT. Seien es Viren, Bakterien, Mycelien oder Pflanzen, sei es vor allem auch der Mensch, so sind deren Gene nur mehr ein Spielzeug neuer Technologien, die alles Lebendige nach den Bauplänen der elitären Hybris umzugestalten im Begriff sind. In diesem Spiel sind auch Gates' Impfungen nicht mehr als eine kleine Warnlampe – das Projekt geht aber weit darüber hinaus. Denkt man daran, was die Evolution über Milliarden Jahre erzeugt hat und betrachtet nun, wie all das in ein paar Dutzend Jahren in einem "großen Reset" nun der menschlichen Hybris unterworfen werden soll und wird, dem müsste klar werden, dass hier der Begriff "Katastrophe" ganz neu erfunden wird.

    • Meiner Ansicht nach, sind diejenigen, die einen auf dicke Corona-, E-Auto-Produktion und sonstwelche Hose machen, allesamt Spinner und süchtige Spieler/innen.
      Musk hat es geschaftt, die Brandenburger Landesregierung (spd-Wirtschfts"minister") an der Tesla-Nase gehörig herumzuführen.
      Wer braucht diese großen teuren Tesla-Schlitten (ähm Tesla-PKWs)? Niemand, sage ich.
      Wenn man Zitate zu Musk liest, entsteht in einem (also in mir) unweigerlich der Eindruck, der "<junge" hat sie nicht mehr alle. Ungezogener, verwöhnter Dauer-Pubertierender. Mit solchem Geschäfte zu machen, verbietet sich (aus Gründen des Anstandes) von selbst.
      Die, die in dem Wunderwerk der Natur nach Belieben herumpfuschen, haben nicht begriffen, wie Natut "funktioniert" und vor sich hinlebt.
      Vielleicht sollte man mal genau untersuchen (am lebenden Subjekt) inwieweit hier die Triebkräfte der Zerstörer/innen erheblichen eigene psychische Verwerungen sind. Dann muss tatsächlich (bildlich geschrieben) ein Stecker sofort gezogen und diese Spieler/innen (Hasardeutr/innen) auf unbestimmt lange Zeit festgesetzt werden. Kleine Kinder lässt man auch nicht mit (offenem) Feuer spielen.

  8. Der große Reset wird zwar global geplant, aber nur im Wertlos-Westen angegangen. Die Volksrepublik China kann sicherlich dessen bedauernswerten Volksmassen dauerhaft attraktiv vorleben, dass dieser Neoliberal-Marktradikal-Kapitalismus des Westens durchaus vermeidbar ist.

  9. Wolff hat die Situation m.E. gut und verstaendlich zusammengefasst. Martin Bauer hat mit seinem Weizsaecker-Aufsatz eine gute Ergaenzung geschrieben.
    Habe aber die Hoffniung, das die famos erscheinende Rechnung der 0.001 % am Ende nicht aufgehen wird aber eine Weile lang schreckliches Leid und Tod fuer moeglicherweise Milliarden bringen wird.
    Es also Grund genug gibt, ab sofort so wirksam wie moeglich gegen das geplante Reset der Verbrecher vorzugehen.
    Zum einen folgt die Evolution eben genau nie bisher einer vorhersagbaren Agenda, besonders nicht einer Agenda von einer extremen Minderheit von nur 0.001 % verfuegbarer Individuen nur einer einzigen biologischen Art unter Milliarden vorhandenen.
    Deren Erfolg anzunehmen gleicht der pathogenen Geisteskrankheit des Exceptionalismus US-amerikanischen Zuschnitts.
    Zum anderen wuerfelt die biologische Evolution in voller Fuelle aus der Schatulle unbegrenzter Diversitaet moeglichen individuellen Verhaltens eines jeden neu ins Leben kommenden Individuums in jeder der Milliarden biologischer Arten.
    Es ist also nichts vorhersagbar oder planbar. Ix Zweibeiner werden schon jetzt geboren, die sich den Plaenen der lausigen 0.001 % erfolgreich werden widersetzen koennen. Darauf hinzuweisen, wird Rainer Hausmann nicht muede. Er wird Recht behalten.
    Je fruehzeitiger wir die 0,001 %- Verbrecher stoppen koennen (ich weiss, wovon ich rede, habe einige wenige berufshalber persoenlich kennenlernen muessen) umso kleiner wird deren vorhersagbare Blutspur ausfallen. Es lohnt sich also allemal, Widerstand zu leisten.

  10. in diesem Artikel kann ich nur jedes Wort unterstreichen.
    Keine windigen Bezüge – keine Ausmerzungen, die Zusammenhänge verzerren.
    Was es da noch dringend weiter auszuführen gäbe, steht auf dem Blatt der integrativen Ebenen der sich daraus ergebenden globalen Machtstrukturen. Insbesondere aus der Sicht der Milliarden von Betroffenen.
    Es etablieren sich zunehmend instrumentale Machtstrukturen in Form exklusiver Institutionen mit strammstehenden jederzeit austauschbaren kommissarisch agierenden Politdarstellern. Das eigentliche Zentrum der Macht hat sich dahinter verschanzt und zur immunen Elite erklärt .

    • "… jederzeit austauschbaren kommissarisch agierenden Politdarstellern ,,,"
      Ursula von der Leyen war bei den letzten Wahlen zur EU als Kandidatin für ein Amt in der EU oder als EU-Abg. auf den Wahlzetteln namentlich nicht angegeben worden. Nach Abschluss der letzten EU-Wahlen wurde Frau vdL von Merkel auf den höchsten Posten in der EU gehievt.

      Es wäre längst an der Zeit, Merkel hierzu zu befragen.

  11. So eine Art Systemumstellung für eine Minderheit, wurde mir, mit jedem Tag Corona das langsam überall vordrang, immer klarer, noch bevor es überhaupt in Deutschland dann natürlich auch medial losgetreten wurde.

    Wir sollen also weiter in der Knechtschaft und Abhängigkeit bleiben. Der Fortschritt soll unserer neues Gefängnis, statt endlich die Befreiung vom übertriebenen Arbeitsdogma und Umverteilungssystem sein..
    Diese erneute Kriegserklärung der besitzenden und herrschenden Menschen, gegen den Rest, war eigentlich abzusehen früher oder später, da uns ja ganz offensichtlich die Maschinen und die Programmierung und Automatisierung endlich das Utopia ermöglichen und somit alles das was wir brauchen, vor allem Freiheit von dieser Gangsterbande im Hintergrund.
    Das diese das wie stetig erneut versuchen abzuwehren ist keine Überraschung.

    Die Transformation ihres Plündersystems wurde vorbereitet und nun beginnt der Kipppunkt seit Monaten.

    Das hier keine Änderung schon vor 50 Jahren losgetreten wurde, zeigt nur das diese Leute absolut kein Interesse an unserer Freiheit haben.

    Die Arbeitswelt(also die Sklavenhaltung) formt sich dann wohl so, das wir alle weiterhin als Konkurrenz zueinander als private eigene Dienstleister antreten und so uns selbst im Dumping halten werden und die Gewinner die Mächtigen sein werden auf die dann weiterhin alles umverteilt wird.

    Die Zeitarbeit wandelt sich zum Auftragsanbieter, der uns einfach nur Angebote macht wo gerade wer im Umfeld(später dann auch immer weiter, da dies auf unsere Schultern ausgetragen wird, nehmen die Bedingungen zu unseren Gunsten stetig ab) gebraucht wird und dies per App auf dem Handy.
    Und dann rennen wir uns bewaffnet mit Handy und Notebook usw. dort die Schädel ein und werden für 10 elektronische Cent den ganzen Tag uns abrackern, damit wir nach dem BGE, was für nicht mehr als im kleinsten Rahmen für das Mindeste reicht, noch mal auch ein Kinobesuch drin ist.
    Wie immer wird es da auch ein Gefälle geben, da eine Klassenhierarchie nötig ist.

    So oder so in etwa werden wir als Herde dann weiter von Minderheiten durchkontrolliert und fremdbestimmt. Diese sitzen hinter der Fassade und im öffentlichen Rampenlicht sitzen wie jetzt auch deren Handlanger und Speichellecker und erzählen uns Tag ein Tag aus im Bombardement Schwachsinn + die Waffe Mainstream-Medien, die uns keine Sekunde in Ruhe lässt.
    Drohnen sind durchaus realistisch und wehe du bist nicht nett zum Roboterblechkasten der irgendwo sitzt und seine Programmierung runterlallt..

    Ich will gar nicht dran denken, was sich diese Leute alles für Wahnsinn einfallen lassen werden und uns das als Normal verkaufen wollen, damit das System geschützt bleibt.

    Wir können eigentlich nicht den Fortschritt weiter beführworten, solange dieses Minderheitensystem unser Gefängnis ist.
    So Sachen wie 5G und weitere Entwicklungen sind eigentlich nun solange abzulehnen, zu bekämpfen und zu verhindern, bis wir das System für uns gewandelt haben. Erst dann haben wir eine solide gute Zukunft und können weiteren Fortschritt für ein bedarfsorientierts, demokratisches, dezentrales, solidares, soziales System nutzen und die Menscheit weiter eine Entwicklung durchleben, die uns sehr gut tun wird.

    Es ist nötig die Verhältnisse zu beenden und Reichtum gar nicht mehr zuzulassen bzw. durch faire Aufteilung der Werte etc. wird Reichtum eh keine Rolle mehr spielen, einfach weil er gar keinen Sinn und Nutzen mehr hat. Frei sind wir alle so oder so und brauchen Geld jeglicher Form immer weniger um dadurch Freiheit zu erlangen.
    Macht bei wenigen Menschen durch künstliche Dinge wie Geld, sollte eh nicht vorhanden sein, damit kann keiner umgehen und es bringt stetig nur Leid und Chaos beim Versuch diese Verhältnisse zu wahren, auszubauen usw..

    Ich hoffe die Menschen lassen sich überzeugen und wir haben den Mut unser Schicksal selbst zu bestimmen und uns vom unterwürfigen authoritären Verhalten zu lösen das uns seit Kindheitstagen stetig vermittelt wurde.

    Danke Herr Wolff.
    Sie sprechen das aus, was sich mir die ganze Zeit vor meinem geistigen Auge formt und abläuft.

    Wir müssen aufpassen, dass wir nicht mundtot gemacht werden. Die Gegenmaßnahmen laufen schon eine Weile und nehmen immer mehr Fahrt auf. Unser freies Internet ist ja von diesen Kräften schon stark attackiert und mal wieder für deren Vorteil reguliert und reformiert…

  12. Wer auf seinem Rechner Windows 10 installiert hat und die Reset Taste drückt (oder einen Neustart) durchführt, der wird sich nach dem Rest wieder im Windows 10 System finden. Und Windows 10 hat noch immer die selben Fehler die es vorher auch schon hatte. Und ungefähr so genau ist das mit dem Great Reset nun auch gemeint. Dabei könnte man auch ganz einfach Linux installiieren, oder OpenBSD.

    Aber es ist ja noch nicht mal so, bei einen Reset wird der gesamte Speicher gelöscht. Also müssten alle Reichen enteignet werden, das ganze Land neu verteilt, alle Voraussetzungen für alle gleich gemacht werden. Dann könnte man von einem Rest sprechen. Dann würde zwar das gleiche System aber wieder mit neutralen Bedingungen neu starten.

    Hier ist es aber so dass mit dem Reset ja kein Speicher gelöscht oder neu initialisiert wird.
    Also sollten wir einen wirklichen Reset fordern und alle reichen enteignen. Und nicht nur das wir sollten ihnen auch einen neues System vor die Nase setzten. Ab jetzt habt ihr nicht mehr Windows sondern Linux. Und da ist prinzipiell alles unter der GPL.

    • Ja, hier mal die Marktanteile:

      Marktanteile der führenden Betriebssysteme weltweit von Januar 2009 bis Mai 2020
      Windows Linux
      Jan 19 75,47% 1,61%
      Nov 18* 70,22% 1,47%
      Sep 18 81,76% 1,68%
      Jul 18 82,88% 1,71%

      Beide Systeme haben Vorteile und Schwächen. Beispielsweise der oft beschworene Sicherheitsvorteil bei Linux Windows gegenüber – liegt nur beim Marktanteil. Denk mal drüber nach was DAS bedeutet.
      Gut, soll jetzt hier auch keine Diskussion der Systeme werden, die echten Probleme sind schon schlimm genug.

    • Windows und Linux stehen hier ja sinnbildlich fürs Geldsystem oder Wirtschaftsystem. Aber sie haben schon recht. Warum installiert sich jemand sowas wie Windows wenn es auch Linux gibt. Und vor allem Staaten verwenden mit Steuergeld Windows. Warum will man keinen Umstieg auf zB Linux?
      Die Merkel oder auch der Kurz reden die ganze Zeit von der EU 2.0. Der neuen digitalen EU? Aber bitte, wir können nicht mal die Computer in den Schulen und Ämtern auf Linux umstellen weil irgendwelche unfähigen Beamte und Lehrer halt nur Windwos können und weil man zB kein Geld in die Hand nimmt um die notwendige Software zu programmieren.
      Und das steht tatsächlich synonym für das ganze Verhalten auch auf (Geld)systemebene.
      Die EU hat gerade beschlossen 1800 Milliarden an € zu verteilen. Wiederaufbaufonds? Was ist denn kaputt gegangen? Oder Zuschüsse weil Kredit kann man sich nicht leisten, jedenfalls nicht Italien und Frankreich.

      Also man kann keine Kredite vergeben weil Italien und Frankreich und Spanien usw können keine Kredite zurückzahlen.

      Deswegen hat die EU nun 1800 Milliarden € an Kredit aufgenommen der bis 2056 zurückgezahlt werden muss.
      Und diesen Blödsinn verkauft uns die LINKE. Es werden ja alle Verträge gebrochen, ob Schengen oder keine Schuldenunion. Und dieses Muster läuft nun schon seit 1994.

      genauso wie die Menschen die freie Wahl hätten und sich ein Linux installieren könnten, so müssten wir nicht CDU, SPD, Grüne oder LINKE wählen. (und die AfD ist da jetzt auch keine Lösung)

      Auch das Monopol der Geldschöpfung könnten die Staaten selbst haben und die daraus resultierenden Gewinne als Sozialleistungen zur Verfügung stellen.

      Es ist leider so dass die Menschen die Lügen der Medien, Journalisten, Politiker, Beamten usw glauben. Aus Bequemlichkeit. Aus Faulheit sich mit den Problemen auseinander zu setzen. Da glaubt man doch lieber das was in den Medien gesagt und gezeigt wird.
      Ich installieren jeden nur noch Linux. Aber das ist echt auch eine Katastrophe. Niemand ist bereit zu lernen wie ein Computersystem funktioniert. Die Menschen merken sich nur Bewegungsmuster, sie klicken mit der Maus da, da und da und dann passiert das und das und das. Und wenn dann irgendwas anders ist, ohje. Und Englisch können sie auch nicht, die Älteren zumindest. Das ist ein großes Problem. Die verstehen ja nicht was da am Bildschirm steht. Und so ist es auch mit den Infos, viele Menschen verstehen ja gar nicht um was es geht weil ja englische Wörter verwendet werden. Und dann ist es natürlich die permanente Wiederholung der Lügen. Oder die Werbung und der Lobbyismus für Windows. Wenn einer sich schmieren lässt dann wird eben Windows installiert. So wie in München. Bei Linux schmiert halt keiner.

    • Vielleicht sollten diejenigen, die Windoof noch nutzen, mal darüber ernsthaft nachdenken und in Erwägung ziehen, auf die Anwendung von Linux umzusteigen.
      Was will Herr Gate* machen, wenn mindestens 50 Prozent der EDV-Nutzerschadt sich von den Produkten, die er einst vertrieb, abwendet.
      Auch wenn Gate* nicht mehr an Microsof* beteiligt ist, sondern sich um seine Stiftung "kümmert", dürfte ein erheblicher Einbruch ben den Verkaufszahlen im Verkauf oder Nicht-Verkauf von Winoof-EDV Herrn Gate* jucken.
      Mit ihm erwiesener penetranter Ignoranz dürfte Gate* seine persönlichen Probleme haben.

  13. Schreibe hier mal etwas zum 2. Mal, was ich heute bei Sputnik schon losgelassen habe, als ich mich zum "Affentheater" der europäischen Herrschaften und Dämlichkeiten beim Spiel mit Billionen geäußert habe:
    "Die ganze europäische Mischpoke sitzt sich da jetzt seit 4 Tagen die an sich schon durchweg fetten Fötte platt und palavert über Billionen Euro, obwohl niemand von denen auch nur einen Einzigen davon auf der Jacke hat. Absurdes Theater von unvorstellbarem Ausmaß. Dabei gibt es tatsächlich keinen von Corona verursachten Lockdown. Der Lockdown ist einfach die Folge der von den "Dems" (Demokratische Partei der USA) und deren hochkriminellen Komplizen bei u.a. Banken und IWF, WSF und allen Diensten des US-Regimes gemachte Versuch, genauso wie schon 2016, die Wahl, jetzt Wiederwahl, von Trump zu verhindern. Dazu haben diese Gauner das Virus nach China geschleppt und zum erblühen gebracht. Auch anderswo haben die mit dem Virenquast ganze Arbeit geleistet. Die Sache war erfolgreich: Trump hat 30 Millionen Arbeitslose mehr an der Backe und wird wohl die Wahl deshalb verlieren. Anfangs haben auch die Deutschen diese Geheimdienstattacke nicht geschnallt, deshalb die ganz widerspüchlichen Einschätzungen von Merkel, Span, Drosten und Konsorten zu Beginn des Jahres im Gegensatz zu absolut gegensätzlichen Einschätzungen ab März 2020. Da hatten die endlich die Schweinerei begriffen, trauen sich aber nicht, mit der Wahrheit rauszukomen. So zahlen mal wieder die dummen Völker den Preis der verbrecherischen und korrupten Eliten. Wenn das Jahr 2020 rum ist wissen wir, dass dieses Jahr nichts anderes als eine ganz normale Grippewelle stattgefunden hat, ohne jede Übersterblichkeit. Die Übersterblich kommt jetzt mit Millionen von Arbeitslosen und Existenzvernichtungen."
    Es ist mir unbegreiflich, dass nicht vor vornherein, , thematisiert wurde, dass im Jahr 2020 ebenso und noch mehr, als im Jahr 2016 das versammelte Politverbrechertum in den USA aus allen Rohren schießen würde, um eine Wiederwahl von Trump zu verhindern. Und wenn man dass mal kapiert hat, dann stellt man keine Überlegungen mehr an, ob da von dieser Bande "eine Situation ausgenutzt wird" nein, dann weiss man, dass diese Situation kaltschnäuzig und zielstrebig in die Welt gesetzt wurde. Diese Außerordentlichen der Boshaftigkeit können das nicht dem Zufall überlassen, daran zu glauben ist nur lächerlich.
    Zu "Virusverschleppung" verweise ich auf Luc Montagnier, das ist ein wirklich erfahrener Experte. Zu beachten ist auch, dass gerade zufällig Fort Detrick, diese alte Giftmischerbude, die schon bei der Einführung des Aidsvirus führend in Stellung war, in diesem Frühjahr für immer geschlossen wurde. Und der Termin für "Great Restart" im Januar 2021 ist auch gut gewählt: da tritt der neue POTUS sein Amt an. Die Welt kann sich uns massenhafte Schlafschafe nicht mehr leisten, es geht mehr denn je um alles oder nichts. Unsere Enkelkinder, soweit sie noch nicht gehirngewaschen sein werden, werden uns verfluchen.

  14. Perfekt getroffen Herr Wolf und es wäre ja eigentlich für jeden sichtbar.
    All das, was zu obiger Schlussfolgerung führt, liegt für jeden offen auf dem Tisch.
    Man braucht es nur wie ein Puzzle zusammensetzen, den Schritt zurück machen und sich das Gesamtbild ansehen.
    (so mach ich das zumindest immer 😉 )

    Nimm die Kampagne "Digitalisierung"…das ist nichts anderes wie "Aufbau der Infrastruktur für Industrialisierung 4.0"
    Nimm den Brief der Weltbank an die Regierenden ca.Feb.2017 "Achtung mit 4.0 fallen ca.75% der Arbeitsplätze weg"
    IWF Lagarde ca. 1/2 Jahr später "nicht so schlimm, es werden nur 50% sein"
    ca.Frühjahr 2018 öst.BK ebenfalls ganz nebenbei " ca. 25% aber es gibt natürlich sooofort Ersatz von neu Entstehenden" ^^
    ….oder nimm die Geldmenge (für jeden recherchierbar)…Aufgeblasen bis zum Exzess und niemals mehr Rückzahlbar.
    Nimm den ganzen Überwachungsapparat, die Zensur, die Einschränkung jeglicher Menschenrechte, die "einfach so" Abänderungen in den Grundgesetzen usw usw

    mMn der finale Schritt wo sie uns alle dann an den Eiern haben = Bargeldverbot
    Die Wenigsten sind sich bewusst WAS das bedeutet. Ab dann bis du ganz einfach mit einem Knopf Abschaltbar.
    Du kannst dir dann nicht einmal mehr eine Wurstsemmel kaufen, Nichts, Nada, Nix….
    Denn wenn es dem Mann/Frau am Knopf gefällt, bist du schlicht und ergreifend tot.

  15. 2 Fragen habe ich.
    1) Ich lese und sehe viele Beiträge, die immer wieder auf das Zussamenbrechen der Steuereinnahmen im Kontext der Corona (und nicht nur) hinweisen. Damit wird suggeriert, dass der Staat dann kein Geld für soziale und andere Maßnahmen hätte. Frage: Welche Aufgabe hat die Steuererhebung ? Stattsfinanzierung oder/und antiiflationäre Maßnahme (Knappheiterzeugung der Geldmenge) oder/und Sozialpolitische Aufgabe?

    2) Wie passt das mit dem "The Great Resset" und "Tagesdosis 25.5.2020 – Die neue Weltmacht: Der digital-finanzielle Komplex (Podcast)" zusammen ? Resset heißt doch die "Alten", oder ?

    Vielen Dank

  16. Den größten Fehler, der den ganzen Bericht ad absurdum führt, macht Ernst Wolff schon im ersten Satz: Die Wirtschaft ist nicht "vorsätzlich" zum Stillstand gebracht worden.
    Es war eine kollektiv unbewusste Handlung. Politiker, Volkswirtschaftler und auch Journalisten – sog. Wirtschaftsjournalisten im besonderen – verstehen von Volkswirtschaft nicht das geringste, weil sie genauso wie die überwiegende Masse vom kollektiv Unterbewussten gesteuert werden.
    Wenn man versteht, was vor sich geht, dann ist ein Überleben der Zinsgeldökonomie mit Mitteln, welche Unbewussten „einfallen“, ausgeschlossen. Vermeintliche Macht, sei es auch finanzieller Art, spielt absolut keine Rolle mehr. Das einzig Notwendige ist bewusste Intelligenz:
    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2020/05/bildung-durch-arbeitsteilung.html

    • Meinen sie auch das der letzte Neocon-Strike also 9-11 ohne intensive Planung und lange Vorbereitung, gerade mal so aus Laune und lange Weile einfach so passiert ist.
      Event 201 wurde jahrelang geplant . 2012 erschien das Pandemie-Drehbuch als schematische Illustration zur Schulung von EU-Beamten. etc, usw,

    • Sag mal Melezy Przikap,

      meinst Du auch, es wäre die perfekte Werbestrategie, Autoren auf KenFM blöd zu kommentieren, um kostenfreie Werbung für das eigene Schräggesülze zu platzieren? Ganz offensichtlich schon.
      Kannst Du Dein Gegreine nicht mehr anders an den Mann bringen? Die Nummer hast Du doch schon einmal hier abgezogen, wenn nicht schon mehrfach.
      Einfach dümmlich reinprovozieren, dann auf den/die eigene/n Heilsbringerblog/Website verweisen.
      Und, so langfristig, läuft das?
      Deine Aussage auf deiner Seite vom 02.07.20 „Dummschwätzen ist nicht mehr gefragt" gilt auch hier.

      "Die überwiegende Masse wird kollektiv vom Unterbewussten gesteuert"? Ich vermute, bezüglich der qualitativen Wertigkeit Deiner Berichterstattung, dass Du Dir jeden Morgen nach dem Aufstehen einen starken Elektromagneten an den Schädel hältst. Zum, ja äh, Durchhalten sagen wir mal.

      Wenn Du der Ansicht bist der Weg zur einzig bewussten Intelligenz führt über Deine Website, wie die Art der Verlinkung hier suggerieren soll – fein.
      Das kannst Du ja machen. Nur musst Du dazu nicht hochgeschätzte Autoren provokativ auf "ad absurdum" setzen.
      Wenn Du am Artikel oder dessen Inhalt Kritik üben möchtest, dann solltest Du mit Fakten, wertigen Denkprozessen wie sachgerechter Überzeugungsarbeit hier konstruktive Kritik einbringen.
      Vielleicht würde sich dann jemand Deine Website genauer ansehen.

      In dem Sinne dann, natürlich unbewusst gesteuert, mindestens von einer Minderheit Minderbemittelter Mindermittler.
      GENAU…………….Melezy Przikap – mindestens minder! 👀

  17. Wenn ich doch nur erkennen könnte, was sich die 0,01 % der Weltbevölkerung davon erhoffe.
    Sie lassen Zahnersatz auf 3 D Druckern produzieren, und scheinen keine Ahnung von Dentaltechnik zu haben. Sie schütten Helikoptergeld aus damit wir uns Gammelfleisch kaufen können.
    Diese Maßnahmen sind also der „Great Reset“ .
    Und dann können die 0,01% ihre Weltherrschaft genießen.
    Na wenn sie daran Freude haben, scheinen sie eher nicht zur Weltbevölkerung zu gehören, sondern aus dem Marvel Universum zu stammen.
    Es wird wohl eher so sein, dass mit der Globalisierung ständig nach neuen lukrativen Märkten und Geschäftsmöglichkeiten gesucht wird.
    Dabei hat man einfach übersehen, dass mit dem herum kutschieren von Wahren und Menschen, auch Bakterien, Viren, Sporen und Samen, und auch Insekten, Kleintiere und Pflanzen, diese Reisen mit antraten. Man hat einfach die Dose der Pandora geöffnet, ohne sich Gedanken zu machen, welche Risiken damit verbunden sind.
    Nun versucht man, den Schaden ein zu dämmen.
    Da unsere Gesellschaft nicht mehr in der Lage ist, sich auf natürliche weise zu erhalten, wird entweder eine Katastrophe eintreten, oder wir müssen andere Verhaltensformen entwickeln.
    Das hieße aber sich wie Marionetten zu verhalten.
    Wenn Maskenpflicht angesagt wird, hat man nicht zu Hinterfragen. Und damit da auch keiner aus der Reihe tanzt, werden wir umerzogen. Das scheint im Moment noch etwas schwierig zu sein, aber die nächste Generation wird es schon verinnerlicht haben. So funktioniert das schon seit ein paar hundert Jahre. Die Methoden werden nur immer ausgefeilter.
    Mir wäre erstere Weg lieber, also ohne ALDI und Tönnies, aber ob meine Mitschafe ihren Mediamarkt missen möchten, bezweifele ich.

  18. Möchte noch mal kurz an eine Methode aus "DerAnstalt" erinnern, als sie Meinungsabweichler als Spottobjekt entdeckte: die Argumentationen Wodargs, Bhaktis usw. wurden abgelehnt, um auf Prof. Ionaidis rückgreifen zu können, bei dem man wenigstens einen Ansatzpunkt (Vorveröffentlichung) benennen konnte.

    Die Tagesdosis gefällt mir übrigens gut, volle Zustimmung.

  19. Ihr seid auf dem Weg in ein Neues Zeitalter, welches euch vor große Herausforderungen stellt. Eure Sehnsucht nach Frieden und einem Zuhause, wo ihr als Menschenfamilie lebendig miteinander zusammen leben könnt, rückt in greifbare Nähe. Ihr seid bereits viele, deren Bewusstsein erwacht ist und der Wendepunkt zu einem neuen Leben hat bereits für euch begonnen. Seid geduldig und lasst euch nicht so schnell entmutigen, auch wenn es im Außen scheinbar nicht danach aussieht.

    Durch die Spannungen im kollektiven Feld kommt es zu Spaltungen innerhalb eures Systems, welches sich noch immer an die alten Strukturen klammert. Ihr werdet erfahren und es mit eigenen Augen beobachten können, wie das alte System in sich zusammenfällt, da es für die gesamte Menschheit nicht mehr tragbar ist. Dieser Monat wird sich in Zerwürfnissen und Streitigkeiten offenbaren. Es wird gewaltige Auseinandersetzungen unter den Machthabern dieser Welt geben. Die Fronten werden sich verhärten und der Ton wird rauher als je zuvor.

    Viele Lichtarbeiter haben den Mut und den Glauben verloren an eine bessere Welt. Doch solltet ihr jetzt nicht aufgeben, da der große Umbruch kurz bevorsteht. Die Mehrheit der Menschheit ist bereits erwacht, auch wenn ihr das in eurer alltäglichen Realität anders wahrnehmt.

    Ihr dürft jetzt mehr ins Vertrauen gehen und das äußere Geschehen beobachten. Macht euch immer bewusst was ihr ins kollektive Feld durch euer Handeln hineingebt. Dient es der Einheit oder der Spaltung? Bleibt zentriert und lasst euch nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen, durch die Informationsflut die jeden Tag auf euch einströmt.

    Die Basis für ein freies und selbstbestimmtes Leben ist das Vertrauen in eure eigene Göttlichkeit. Ihr seid als Lichtträger auf diesen Planeten gekommen, um die höheren Energien hier auf der Erde zu verankern. Es geht darum eure Schwingung hoch zu halten, da ihr dadurch eine höhere Gesamtschwingung als Kollektiv erzeugt.

    Seid das Licht, welches ihr euch so sehr wünscht. Lasst es erstrahlen so dass sich die Erde erhellt und mit ihr die gesamte Menschheit. Ihr seid die Frucht aus deren Kern etwas Neues entstehen kann. Ihr seid die Schöpfer der Neuen Erde und eure Liebe wird sich entfalten.

    • Nichts im Leben ist ohne sein Gegenteil wahr.
      Es gilt sowohl als auch.
      Friedrich von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk “Der bedrohte Frieden” 1983
      Hanser- Verlag, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet Kommunismus
      voraus (er wurde ausgelacht).
      Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn,- Gehaltsabhängige zurückfallen würde,
      wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend. Weizsäcker beschreibt
      die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung, (obwohl es damals dieses
      Wort noch nicht gab) so wie er sie erwartete.
      1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
      2. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
      3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen.
      Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer
      Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
      4. ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland
      wieder Menschen verhungern.
      5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
      6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu
      unterhalten.
      7. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen
      Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.
      8. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.
      9. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus
      (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden
      Kommunismus.
      10.Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum
      reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden
      Bio- Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und
      Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene
      Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu
      Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches
      Konfliktpotential.
      11.Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte
      Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
      12.Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, dass
      skrupelloseste und menschenverachtende System erleben wie es die Menschheit
      noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon.
      Das System, welches für diese Verbrechen verantwortliche ist, heißt “unkontrollierter
      Kapitalismus”. C. F. von Weizsäcker sagte (vor über 30 Jahren), dass sein Buch, welches
      er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht
      verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen! Das deutsche Volk bewertete
      er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt,
      typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an
      Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat,
      was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt
      er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.
      Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung: dass nach diesen unvermeid￾lichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique
      denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren
      Motto: “Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in
      Zukunft, nicht mehr zu geben.”

  20. > Doch das dürfte sich in den kommenden Wochen und Monaten grundlegend ändern. Die Auswirkungen des Lockdowns und die weiteren Maßnahmen zur Eindämmung einer zweiten Welle werden so verheerende soziale und wirtschaftliche Folgen haben, dass viele derjenigen, die sich bisher nicht gerührt haben, durch eigene Erfahrungen immer stärker mit dem bestehenden System in Konflikt geraten werden.

    Auch ich erwarte eine nochmals dramatische Zuspitzung der Situation spätestens im Winter und dass es daraufhin zu einer nochmals dramatischeren Forcierung der Unterdrückungsmaßnahmen kommt, die dann auch nicht mehr hinter einer demokratischen Fassade versteckt werden können. Ich meine nur, dass diese Entwicklung doch so offenkundig ist, dass sich die Strategen hinter dem »Great Reset« auch dazu schon etwas überlegt haben müssen… vielleicht eine Forcierung die immer knapp unter dem Limit bleibt, was die »Shifting Baseline« zulässt? Wie könnte die Strategie sein und wie könnten wir dieser Strategie am wirkungsvollsten begegnen?

  21. Warnungen befördern erfahrungsgemäß noch lange keine Auswege ! – etwa: https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2020/07/09/auf-die-bevorstehenden-system-schleudergaenge-mit-neuer-buerger-innen-souveraenitaet-antworten/

Hinterlasse eine Antwort