The Revolution Will Not Be Televised

Interview von Jens Wernicke mit der Journalistin und Filmemacherin Gaby Weber in den NachDenkSeiten vom 05.04.2016.

KenFM empfiehlt diesen Artikel. Hier der Link zum Text: http://www.nachdenkseiten.de/?p=32745

Der Artikel erschien auch auf der Homepage von Jens Wernicke: https://jensewernicke.wordpress.com/2016/04/05/the-revolution-will-not-be-televised/

Weitere Veröffentlichungen von Jens Wernicke finden Sie auf seiner Homepage jensewernicke.de. Dort können Sie auch eine automatische E-Mail-Benachrichtigung über neue Texte bestellen.

 

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

 

4 Kommentare zu: “The Revolution Will Not Be Televised

  1. Ich war mehrmals in Argentinien. Das letzte mal war ich auch in Puerto Deseado, weil ich mir das, wovon Gaby Weber sprach, ansehen wollte.
    Sehr viele Argentinier wissen genau, was gespielt wird. Die wissen, wer Horst Köhler ist. Die wissen auch, dass der rohstoffreiche und bevölkerungsarme Süden abgespalten werden sollte, genauso wie im Sudan. Die haben 2002 Hunger erlebt. Die wissen genau, dass Familie und Freunde wichtiger sind als Geld und andere Rechte gegen die anonyme Allgemeinheit.
    Der Militarismus, das Hymnesingen beim Fahneeinholen im Kindergarten, die Gedenkstätten und Feiertage wegen der Malvinen, die Landkarten mit Antarktis und diesem Rechteck über Campo de Hielo Sur, ist gekoppelt mit einer Menschlichkeit, die das offizielle Tamtam belächelt.

  2. Na endlich!
    Da war doch mal was bei Alternativlos – vor fast vier Jahren.

    Die andere Klamotte, über die Gaby Weber recherchiert hat, geht um die Machenschaften von Mercedes-Benz Argentina.
    Vor fast vier Jahren hatte Weber noch behauptet, der Eichmann-Tamtam sei geschehen, um die Aufmerksamkeit von den Atombomben wegzulenken. Das, was sie jetzt sagt, passt viel besser.

  3. Es werden eine Menge neuer Fragen aufgeworfen, die allein auf Grund der Wichtigkeit erstmal verdaut werden müssen…vielleicht beschäftigt sich ja das Team von KenFM bei Gelegenheit damit?

    Vielen Dank an das KenFM-Team für die Verlinkungen und auch an Frau Weber für die tolle Doku.

  4. Und hier der Link zu dem Video: „Krater für den Frieden: Wie der militärisch-industrielle Komplex die Abrüstung überlebte”.

    https://www.youtube.com/watch?v=UFzVn740rf8

Hinterlasse eine Antwort