Tod nach Impfung | Von Markus Fiedler

Ein Kommentar von Markus Fiedler.

Die Impfstoffe gegen Corona sind sicher und wirksam, das sagen Gesundheitsminister Spahn (1, 2), Kanzlerin Merkel (3, 4) und “Experte” Lauterbach (5, 6, 7). Sie haben recht. Die Impfstoffe sind wirksam und todsicher. Die Menge der gemeldeten Nebenwirkungen reicht in Deutschland in nur drei Monaten an die Summe der Verdachtsfälle aller Impfstoffe in den letzten 20 Jahren heran.

Der Tod lauert nach Impfung in Altenheimen

Der alarmierende Augenzeugenbericht eines Intensivmediziners (anonym, der Redaktion bekannt) rüttelt auf. Er sagt:

“Seit Januar sind auf der Intensivstation nur noch wenige Menschen mit Diagnose Covid-19. Was jetzt aber zunimmt, sind Menschen mit schweren Nebenwirkungen der Impfung.”

Des Weiteren sagt er aus:

In einem Altenheim hier wurde der Biontech-Impfstoff an 40 der 60 Bewohner verspritzt. Bis dahin gab es in der Einrichtung überhaupt kein Corona. Am Freitag wurde geimpft und am Montag waren drei Tests positiv. Das Gesundheitsamt wurde eingeschaltet. Von den 40 Geimpften sind 11 gestorben und 20 hatten schwere Nebenwirkungen. Die nicht-Geimpften waren alle gesund. Eine Dame landete bei mir auf der Intensivstation mit einer Gesichtslähmung. Ich rief das Altenheim an und erhielt so die Informationen. Einen möglicher Zusammenhang zur Impfung wurde dort erst durch mein Nachfragen gesehen. Das Gesundheitsamt sagte, die schweren Verläufe wären durch eine neue Virusmutation hervorgerufen worden.

Dieser Bericht stimmt überein mit knapp 200 gleichartigen Berichten, die die Seite Corona-Blog.net zusammengetragen hat (8). Die Alten und Schwachen sterben weg wie die Fliegen nach der Impfung. Die Daten lassen die Vermutung zu, dass die Impfungen die Menschen anfälliger für folgende Covid-19 Infektionen macht oder aber, dass sie direkt an den Folgen der Impfung sterben, die wie eine Covid-19 Infektion daher kommen. Wollte man nicht besonders diese alten Menschen schützen?

Massive Gesundheitsbeschwerden im Zusammenhang mit Impfungen

Von den Gesunden, die mitten im Leben stehen, hat ein hoher Anteil direkt nach den Impfungen schwere Nebenwirkungen. Sie liegen mit hohem Fieber im Bett, haben mit Fehlfunktionen des Nervensystems, des Muskel-Skelett-Appartes und des Magendarmtraktes zu kämpfen. Unter den geschädigten Rückmeldern von Nebenwirkungen sind zu dreiviertel Frauen.

Das Paul-Ehrlich-Institut “PEI vermutet, dass diese auffällige Asymmetrie mit der häufigeren Impfung von Frauen zusammenhinge (11). Geschlechtsspezifische Daten zu den Impfzahlen fehlen aber im PEI-Bericht(11). Wahrscheinlicher ist eine tatsächlich signifikant erhöhte Gefahr für Nebenwirkungen bei Frauen. Blutgerinsel sind da noch das kleinste Problem. Sie haben laut Datenbank der europäischen Arztneimittelbehörde EMA nur einen Anteil von ca. 2,5% unter allen Meldungen (9a) (siehe auch Demokratischer Widerstand, Ausg. 41, S.3 (12)). Europaweit wurden laut EMA bis heute 107.733 Fälle von Gesundheitsbeschwerden im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen des Vakzins von von Astrazeneca gemeldet. Das sind rund 27.000 Fälle mehr als letzte Woche. Die Fälle im Zusammenhang mit BioNtechs Impfstoff sind europaweit um etwa 10.000 auf 121.514 in nur einer Woche gestiegen (9).

Der Sicherheitsbericht vom PEI für Deutschland für die letzten drei Monate sieht ähnlich alarmierend aus. Während in 20 Jahren von 2000 bis 2020 insgesamt 27.722 “Verdachtsfälle” bei Impfungen gemeldet wurden, sind dies nunmehr in nur drei Monaten von Januar bis Mitte März 19.195 gemeldete Nebenwirkungen (10, 11). Bei diesen enormen Fallzahlen darauf zu beharren, dass die Gesundheitsbeschwerden nur zufällig im zeitlichen Zusammenhang mit den Impfungen aufgetreten seien, ist in Anbetracht der Datenlage eine sehr mutige Aussage. Das Gegenteil ist viel wahrscheinlicher. Und ganz wichtig! Früher gab es nur einen Bruchteil an Nebenwirkungen im Vergleich zu heute!

Hohe Dunkelziffer von nicht gemeldeten Fällen

Die EMA-Zahlen zeigen ebenfalls deutlich: Deutschland meldet kaum Fälle zurück. Diese Beobachtung wird gestützt durch den eingangs genannten Mediziner. Er gehe

davon aus, dass nur rund ein Drittel aller Nebenwirkungen überhaupt gemeldet wird.

Laut dem aktuellsten Bericht des PEI sind unter den Meldungen von wahrscheinlichen Impfnebenwirkungen 351 Todesfälle in Deutschland (11). Und auch hier wird die Dunkelziffer hoch sein, weil die Todesursache sicher nur selten der Impfung zugeordnet wird. Wenn man die Rückmeldungen von Nebenwirkungen in Italien mit der Anzahl der Impfungen ins Verhältnis setzt, so klagen dort etwa 1% über Nebenwirkungen nach der Impfung (siehe D.W., Ausg. 41, S.3 (12)). Das ist deutlich höher als bei allen mir bekannten Fallzahlen der klassischen Impfstoffe der letzten Jahrzehnte.

Säuglinge werden mit nur unzureichend geprüften COVID-Vakzinen geimpft

Und dann ist da noch die Auffälligkeit, dass offenbar Säuglinge und Kleinkinder mit Astrazeneca und BioNtech geimpft wurden! Laut EMA Datenbank wurden hier bei Astrazeneca inzwischen 151 “Verdachtsfälle” mit Impfnebenwirkungen bis zum Lebensalter von 1 Monat (!!!) zurückgemeldet.

Wer impft Säuglinge mit nur vorläufig zugelassenen Impfstoffen? Und das obwohl Säuglinge, Kleinkinder und Jugendliche bekannter Maßen so gut wie gar nicht an COVID-19 schwer erkranken. Die Meldeformulare zu den Kindern lesen sich wie Folterberichte. Hier nur zwei Beispiele: ICSR: EU-EC-10007613763, Impfung mit Astrazeneca, Mädchen, Säugling, 1 Monat alt, anhaltende Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Beinschmerzen, Fieber, Schwitzen, Hautausschlag für zwei Tage. ICSR: EU-EC-10007958614, Impfung mit Astrazeneca, Junge, unter 1 Jahr alt, 1 Tag Fieber, 7 Tage zunehmender Hautausschlag, 13 Tage andauernde Narkolepsie, dazu Schwindel und Benommenheit. Und das sind nur eine Auswahl der gemeldeten Symptome.

Diese beeindruckende Empfehlung twitterte der bayerische Landesfürst Söder am 18. März 2021, Zitat:

Wenn AstraZeneca zugelassen wird, muss flexibler und so viel wie möglich geimpft werden. Die Hausärzte sind dafür die besten Vermittler. Sollte der Impfstoff nicht zugelassen werden, darf er nicht weggeschmissen werden. Besser wäre dann eine Impfung auf eigenes Risiko.

Karl Lauterbach unterstützt diesen Gedanken. Er weiß, Zitat:„Der Nutzen im Verhältnis zum Schaden ist gut vertretbar.

Seit wann glauben Sie Politikern oder Führern? Wenn Sie das alles unglaublich finden, lesen Sie die Fallberichte der EMA (9b).

Quellen und Anmerkungen:

*Alle Grafiken aus Oracle Datenbank der EMA.

1

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/bundesgesundheitsminister-jens-spahn-alle-bei-uns-zugelassenen-impfstoffe-sind-sicher,SO82YAF

2

https://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsminister-spahn-bekraeftigt-wirksamkeit-von-impfstoffen–video–30368590.html

3

https://www.n-tv.de/panorama/Merkel-bricht-Lanze-fuer-Astrazeneca-Impfstoff-article22384762.html

4

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/merkel-h%C3%A4lt-in-europa-bald-verf%C3%BCgbaren-corona-impfstoff-f%C3%BCr-sicher/ar-BB1bTgyq

5

https://www.tagesspiegel.de/politik/sicherer-und-guter-impfstoff-lauterbach-laesst-sich-naechste-woche-mit-astrazeneca-impfen/26928170.html

6

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/audio-lauterbach-ueber-astrazeneca-impfstoff-ist-sicher-100.html

7

https://www.hna.de/verbraucher/corona-biontech-pfizer-impfung-impfstoff-studie-karl-lauterbach-deutschland-kassel-hna-zr-90212857.html

8

https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

9

Suchen Sie nach den Impfstoffen (Buchstabe C, Stichwort “covid-19”) unter www.adrreports.eu/de/search_subst.html (Oracle Datenbank, Stand: 29.03.2021)

Impfstoff Pfizer-BioNtech:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42325700

Impfstoff Astrazeneca:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+40995439

(Alle hier verwendeten Grafiken sind unter dem letztgenannten Link zu finden. Stand 27.03.21)

9a

Suchen Sie nach den Impfstoffen unter dem Stichwort “covid-19” unter www.adrreports.eu/de/search_subst.html

Darin der Reiter “Number of Individual Cases By Reaction Groups“, darin “Blood and lymphatic system disorders” = 2506 cases

9b

Suchen Sie nach den Impfstoffen unter dem Stichwort “covid-19” unter www.adrreports.eu/de/search_subst.html

Darin der Reiter “Line Listing” , Datenbankabfrage mit “Age Group = 0-1 Month”

10

https://reitschuster.de/post/die-beunruhigenden-zahlen-zu-impfschaeden-und-das-schweigen-der-medien/

11

PEI: Sicherheitsbericht für den Zeitraum 27.12.2020 bis 12.03.2021 vom 23.03.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-12-03-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7

Alle PEI-Berichte:

https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/arzneimittelsicherheit.html

12

Vorangegangener Artikel in Wochenzeitung “Demokratischer Widerstand” Nr.41, S.3

https://tinyurl.com/dwiderstand-41

+++

Markus Fiedler ist Diplombiologe mit Fachgebieten Molekulargenetik und Mikrobiologie.

+++

Dieser Beitrag wurde zuerst am 31.03.2021 im Demokratischen Widerstand, Ausgabe 42, S.3 veröffentlicht.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: MikeDotta / shutterstock

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

71 Kommentare zu: “Tod nach Impfung | Von Markus Fiedler

  1. Curiosity sagt:

    Dieses Buch wurde von John Hopkins Universität in den USA ins Netz gestellt, ein „Planspiel“, das gerade umgesetzt wird. Wir erleben die Umsetzung des Plans “live”. Die John Hopkins Klinik ist das amerikanisches Charité und arbeitet eng mit dem CDC*
    (= Robert Koch Institut) zusammen. *Center for Disease Control

    The SPARS Pandemic 2025-2028:
    A Futuristic Scenario to Facilitate Medical Countermeasure Communication
    Brunson, E. K.; Chandler, H.; Gronvall, G. K.; Ravi, S.; Sell, T. K.; Shearer, M. P.; Schoch-Spana, M.

    PDF Version
    https://stars.library.ucf.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1029&context=jicrcr
    html version
    https://stars.library.ucf.edu/jicrcr/vol3/iss1/4/
    https://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/publications/the-spars-pandemic-2025-2028-a-futuristic-scenario-to-facilitate-medical-countermeasure-communication
    Error 404 The link you followed is for a page that no longer exists.
    Haben zuviele Menschen davon Wind bekommen?

  2. CH_Max sagt:

    Ich bin sehr neu hier, und möchte euch allen danken für all die Links zu Interviews / Videos etc. … Und natürlich den Autoren für die aufklärenden und zum Nachdenken anregenden Artikel. Derzeit schaue ich mir noch das von Nachtwandler verlinkte Interview an mit Dr. Füllmich …

    Das wollte ich irgendwie hier gerade mal gesagt haben 😀

  3. Der Nachtwandler sagt:

    Ergebnisse, die einigen Sprengstoff enthalten

    Brutstätten für SARS-CoV-2-Varianten – Krankenhäuser und Organtransplantation

    https://sciencefiles.org/2021/04/12/brutstatten-fur-sars-cov-2-varianten-krankenhauser-und-organtransplantation/

  4. RULAI sagt:

    https://odysee.com/@DeansDanes:1/ostern-2021-stefan-teil-1:8

    Sehr empfehlenswert!!!

  5. Kit3 sagt:

    "DEUTSCHLAND WACH AUF!!" – von Beate Barner

    https://youtu.be/k5xjyxfNM-A

    • RULAI sagt:

      Sehr gut, auf CD brennen und im Auto bei offenen Fenstern abspielen. Auf Parkplätzen vor Supermärkten, am Rand von Marktplätzen usw.

  6. marvin sagt:

    Wie ich unter dem Artikel "Leichen im Keller" von Jens Bernert schon geschrieben habe, habe ich selbst so einen Fall in einem Heim erlebt: Elf Tote bei etwa 90 Heimbewohnern. Sie wurden nicht obduziert und sind, obwohl die zeitliche Nähe zur Impfung frappierend ist, höchstwahrscheinlich nicht in obiger Statistik enthalten.

  7. Der Nachtwandler sagt:

    Ex-Richterbund-Chef Gnisa "fassungslos": Bund plane "nicht mehr einzufangenden Dauerlockdown"

    https://de.rt.com/inland/115756-ex-richterbund-chef-gnisa-fassungslos/

    • Der Nachtwandler sagt:

      2020News wird massiv angegriffen nach Artikel zu Sensationsurteil – warum?

      https://2020news.de/2020news-wird-massiv-angegriffen-wegen-der-weimarer-entscheidung-was-steckt-dahinter/

      dazu

      https://dein.tube/watch/8S5wFTINsy5Bvgn

    • Deakehler sagt:

      Jetzt wird's Makaber

    • Hartensteiner sagt:

      Dauerlockdown wäre die logische Folge.
      Darauf ließe sich dann auch gut die Ökodiktatur aufsetzen ("grüner" Kanzler), die für eine Weile den Zusammenbruch des Ökosystems (Kaputte Böden, vergiftetes Wasser und Luft) aussetzen soll. Die Menschen dürfen nur noch wenig machen. Gleichzeitig würde allerdings das Ökosystem weiter zerstört, weil ein gewaltiges Wachstum vorgesehen ist, das sehr profitabel wäre und damit das System erhält, aber dennoch die Ressourcen weiter reduziert. Es ist sozusagen die letzte Ausfahrt vor dem unvermeidlichen Ende, das hinausgezögert werden soll.
      Echte Alternativen würden zunächst das System überwinden und DAS GEHT GAR NICHT.

  8. Scarlett Debord sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=oqH9CoXXYIs

    HIer ist auch schon der Beweis für die wirtschaflichen Interessen.

    Corona wird wohl von den Herrenmenschen als universelle Löschdecke für alle Brandherde in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gesehen.

    Dei diesem EU-weiten Großbrand wird man wohl mehr brauchen, als alles mit der Lockdown-Löschdecke zu zudecken.

    Ein bischen kurz, der "Mantel der christlichen Nächstenliebe".

    • Giorgio Plaz sagt:

      Was der Politiker da sagt, stimmt schon. Sieht man schnell zum Beispiel hier: https://www.who.int/blueprint/about/emer-cook/en/
      Aber er spielt auf die Person, verallgemeinert dann – und tut der Person damit vielleicht unrecht. Für simple politische Stimmungsmache mag das knapp durchgehen, aber mehr sehe ich nicht dahinter.

    • Scarlett Debord sagt:

      Ich distanziere mich hier ausdrücklich von "Giorgio Plaz" infarme Unterstellung, meine Darstellung wirtschaftlicher Verknüpfungen als politische Propaganda umzudeuten.

    • Giorgio Plaz sagt:

      Ich meinte, dass der Politiker im Video bloss politische Stimmungsmache durchführt. Ich meinte nicht Ihren Kommentar. Sorry.

    • Scarlett Debord sagt:

      @ Giorgio Plaz

      Da gibts kein Sorry!

      Wenn Sie andere subversiv als populisten beschimpfen wollen, dann nicht in schmarotzerhafterweise als Antwort meinem Kommentar.

  9. Der Nachtwandler sagt:

    Narrative #41 – Ullrich Mies
    VERTEILT DAS!

    https://www.youtube.com/watch?v=8cinQGhxXLE

    VERNETZUNG – wir brauchen da was Markus Fiedler – eine Plattform?!

    • Der Nachtwandler sagt:

      Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche ist ein wesentliches Ziel der verbrecherischen Herrschaftscliquen, sie wollen die Menschen brechen.
      Mindcontrol
      Von David Icke – transkribiert und eingeleitet von Ullrich Mies

      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27149

  10. Scarlett Debord sagt:

    Machtübernahme der Finanzbranche!

    Ich habe trotzdem Zweifel das das geht.

    Die Menschheit mit Lockdowns und anderem Terror wieder in das überkommende globale Schuldgeldfinanzsystem zurückdrücken.
    (Push-Back)

    Es hat ja keiner was gemacht um das System zu kippen oder so.

    Das globale Schuldgeldfinanzsystem ist von selbst an dem Punkt seiner Auflösung angekommen, so wie es für die "alteingesessenen" bequem ist.

    Die Zeiten ändern sich, immer.

    Zu erkennen am Run auf Bitcoin.

    Bei Bitcoin kann man nicht einfach das Geld der Leute nehmen und es gegen sie verwenden.

    Alle Transaktionen sind entgültig.

  11. Kit3 sagt:

    Meidet Arztpraxen, wo getestet und "geimpft" wird!
    Dort kann man fachlich nicht mehr vertrauen.

    Meidet Impflinge, denn sie könnten uns anstecken!
    Siehe Interview Wodarg/Reitschuster und andere Stimmen!

    • Scarlett Debord sagt:

      Auch eine Überlegung wert, dass Corona-Impflinge, wie "Multiresistente Krankheitserreger" eine nicht zu unterschätzende Gefahr werden können.
      Wenn hier auf einmal genetisch veränderte Menschen rumrennen muss mit ähnlichen Problemen gerechnet werden müssen, wie man es aus genmanipulierten Pflanzen her kennt.

    • RULAI sagt:

      "Meidet Impflinge, denn sie könnten uns anstecken!"

      Womit?

    • Kit3 sagt:

      Manno…muss man denn immer alles gleich auf dem Silbertablett??
      Hab ich doch oben gesagt…Stichwort ist übrigens "Zytokinsturm".

      https://youtu.be/QL-C3KT_jds

      Oder auch auf Dr, Wodargs Homepage und andere sprechen auch darüber.
      Wie heisst noch dieser holländische (?) Kollege mit R ??

    • RULAI sagt:

      Ich fragte: Womit soll ich mich denn bei Geimpften anstecken, weil der Organismus des Menschen sich nur dann ansteckt, wenn er Erreger benötigt, um etwas zu verbrennen. Krank war ich also vorher, nicht erst mit der Ansteckung und auch nicht durch eine Ansteckung. Wenn mein Organismus Heilung benötigt, indem etwas verbrannt wird, von dem zu viel angesammelt wurde, dann holt er sich so oder so die Erreger. Fieber, Schnupfen, Schwitzen, Durchfall, Husten – alles ganz gesunde Reaktionen der Reinigung und Heilung. Und das geschieht durch die Intelligenz des Lebens; ganz egal, ob ich jemandem fern bleibe oder nicht. Da die Ansteckung meines Erachtens energetisch geschieht, können Sie sich also sogar bei Menschen anstecken, die nicht mal im selben Raum sind wie Sie. Oder indem Sie sich 10 Stunden pro Tag mit Corona befassen. Das weiß ich – leider – aus eigener Erfahrung.

      Gegen den Zytokinsturm, vor dem Sie Angst zu haben scheinen, hilft ein ausgeglichenes Immunsystem. (Ich empfehle auch den von Dr. Klinghardt entwickelten Kräutercocktail namens "NoCov". Der wirkt Wunder.) Die Dämpfung dieser Überproduktion entzündungsfördernder Proteine (Zytokinsturm) geschieht durch die TH2-Immunzellen. Bei Geimpften werden diese abgetötet und da liegt die Gefahr. Was hat das aber mit Ihnen zu tun?

      Sie scheinen also jetzt zu den AHA-Regeln umzuschwenken oder für social Distancing zu sein?
      Weil ein holländischer Virologe die Angsttrommel gerührt hat?
      Was G. V. Bossche da propagierte, halte ich für einen Propagandatrick, jetzt erst recht Geld in eine "richtige" Impfstoffentwicklung zu stecken. Panikmache, die bei mir nicht wirkt.

      Daher wiederhole ich die Frage: Womit wollen Sie sich denn anstecken?

      (Ich halte es mit Lanka, Eckert u.a.)

    • Kit3 sagt:

      Blödsinn! Und wozu dann erst die Frage vorhin?

      ICH habe keine Angst vor C., sondern versuche hier seit über 1 Jahr (wie andere auch…), zu erläutern, dass wir einer Propaganda-Show aufgesessen sind, die immer grössere & gefährlichere Ausmaße annimmt, wie man es sich nie hat träumen lassen. Gerade jetzt wieder mit der Änderung der I.-Schutzgesetze

      Dass mein Immunsystem bei all diesem (und reichlich anderem) Stress nun durchaus mal etwas schwächeln kann, ganz egal wieviel Vit D und andere Cocktails ich nehme, wurde auch klar, als ich mir letzten Herbst eine böse Erkältung/Grippe einfing, wie das nun mal zwischen vielen Menschen so geschehen kann und dann nach ca. 1 Woche meist wieder besser ist.

      Energetisch hin oder her, vorher schon krank oder nicht….ich kann mich nicht einmauern, nur um mein System nicht zu stressen. Das ist von der Natur auch gar nicht vorgesehen, sondern ganz im Gegenteil.

      Ich bin allerdings der Meinung, dass wir uns von Arztpraxen und den Impflingen sehr fern halten sollten, schon um deren schädliches Verhalten nicht noch zu akzeptieren und zu unterstützen ,

      sondern um ganz klar zu lassen, dass SIE, die Impflinge, die Gesellschafts-Schädiger sind, die Verschwörungs-Unterstützer und auch die sind, die durch ihre dümmliche Ignoranz nun als genetisch behandeltes "Gemüse" ungeahnte Folgen für ihre Umwelt bewirken können.

      Sei es durch eine mögliche Ansteckung mit verstärkten Erkältungs-Symptomen, sei es durch ihre zu erwartenden schlimmen "Neben"-Wirkungen und/oder Ausbrüche schlimmer, teurer und unbekannter Krankheiten oder auch verfrühtem Tod, wie Dr. Cahill ankündigte.

      Man weiß es natürlich noch nicht, aber Wodargs und auch Bossches Ausführungen lassen Schlimmes vermuten…. und ganz egal, ob der letzte nun hauptsächlich Werbung machen will, genügt mir seine Aussage allein schon völlig.

      Also alles Dinge, die niemand haben möchte/akzeptieren kann in einer menschlichen Gesellschaft…und wenn diese Ignoranten nun nach all der Zeit und inzwischen sogar geimpft und trotzdem wöchentlich getestet und mit FFP-Sondermüll im Gesicht (wie gerade erlebt in einem Meeting^^) es wirklich nicht mehr anders verstehen, was sie hier anrichten….

      als durch massive Ausgrenzung ( also "meidet Ge-impfte, meidet Impf-praxen!")…dann soll es mir sehr recht sein und ich rufe dann ganz bewusst dazu auf, diese Leute zu meiden, um sie zu erschrecken. Sorry…

      Vielleicht der letzte Versuch etwas abzuwenden, wenn das Argument, es möge sich jeder impfen oder nicht impfen, wie er wolle, einfach nicht mehr zählen kann, ob der zu erwartenden enormen gesellschaftlichen Schäden, die uns dann nämlich wieder alle angehen werden.

  12. Giorgio Plaz sagt:

    Eine kleine Spekulation über den weiteren, möglichen Verlauf:

    Ausgehend von einem Vortrag eines aus meiner Sicht verantwortungsbewussten Arztes, Dr. Ryan Cole, aus Idaho (US):
    https://www.youtube.com/watch?v=wPbxOeYAC7s

    sehe ich die Situation so:
    1. Es gibt auch Medikamente, die gegen Covid wirksam sind. In Spitälern der USA werden diese, gemäss Vortrag, immer häufiger benutzt, weil sie eben helfen, auch wenn sie von der FDA nicht empfohlen werden. (FDA = Food and Drug Administration = das amerikanische "Gesundheitsamt")

    2. In Spitälern und Arztpraxen würden diese Mittel vermehrt eingesetzt und damit die Zahl der Komplikationen nach Verabreichung der mRna Gentherapie senken. Es blieben die Langzeitfolgen (die man noch nicht kennt).

    Jedenfalls für mich habe ich aus dem Vortrag mitgenommen: Vor allem im Herbst/Winter: Genug Vitamin D3 & Magnesium einnehmen. Dr. Cole meint im Vortrag, dass eine Entzündung (inflammation) mit einem gut funktionierenden Immunsystem nicht passierte (egal ob "geimpft" oder nicht). Es hilft natürlich gegen viele Krankheitserreger, nicht nur Covid.

  13. Scarlett Debord sagt:

    Da diese vorsätzlichen Tötungen geplant sind, frage ich mich nach wie vor, wer sich davon einen Vorteil verspricht.

    Wozu soll das gut sein?

    • Giorgio Plaz sagt:

      Um so schnell wie möglich soviel Profit wie möglich zu machen (..koste es andere, was es wolle)?
      (Pfizer, BioNTec, AstraZeneca, ..)

    • Schlafschaf sagt:

      Da man uns die Frage nicht beantwortet, müssen wir uns halt selber anstrengen und Nachdenken.
      Es gibt keine Antworten die unwiderrufliche Wahrheit beinhaltet.
      Nachdenken, hinterfrage und nicht glaube, um es mal mit Albrecht Müller zu sagen.
      Der blöde Satz, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, wird plötzlich zur Überlebensstrategie. Was du nicht selber erkennen kannst, musst du nun überprüfen, und wo keine Erkenntnisse sind musst du Risiken eingehen. z B Impfen oder nicht Impfen.
      Vertraue deinem Hausarzt oder lass es.
      Daraus resultiert eine große Verunsicherung.
      Es wird für oder gegen die Maßnahmen Solidarität gefordert.
      Diese Entwicklung ist nicht neu, Meinungshoheit setzt sich durch.
      Jetzt wird die Strategie im großen Stil angewandt.
      Das Problem ist, dass der Mensch eigentlich nur in der Menge überleben kann. Und dazu braucht man Vertrauen. Ich muss mich darauf verlassen, dass ich durch die Gruppe nicht geschädigt werde.
      Leider hat sich diese allgemeine platte Weisheit nun verabschiedet. Der Großinquisitor hat die alleinige Wahrheit erkannt.
      ( Dostojewski, der Großinquisitor ) Wer hier nun den Großinquisitor abgibt, kann ich noch nicht erkennen, aber Vermuten. Es wird wohl so sein, dass man der Spur des Geldes folgen muss.
      Dass uns aber allen das Nachdenken abgenommen wird, sehe ich sehr wohl. Viele haben da kein Problem, sie fühlen sich nicht bevormundet, da ihr Handeln und Verhalten ja aus vermeintlich freiem Willen geschieht.
      Nun stellt sich noch die Frage, wer hat was davon. Es wird wohl so sein, dass ein gewinnorientiertes System mit vielen Thinktanks sich ständig neue Strategien ausdenkt, Gewinne zu machen. Dazu werden Allianzen und Kartelle gebildet. Regierungen werden korrumpiert oder abgeräumt. Das kann man täglich in den Nachrichten überprüfen, falls man Nachrichten unvoreingenommen noch als Nachricht akzeptiert. Dazu muß man den Frame ausblenden, und das ist ja die große Schwierigkeit.
      Und hier ist ja auch der große Hebel, welcher unsere Vernunft blockiert. Das Framing oder die Propaganda, oder Werbung, wird immer mehr perfektioniert. Eigentlich kann man sich dem nicht mehr entziehen.
      Man kann sich nur immunisieren. Hat man aber von diesem Honig genascht, Ist man Verloren. Und nun steht man als vereinzelter da, und versucht zu argumentieren und wie der Fänger im Roggen mit ausgebreiteten Armen die verirrten Schafe vom Abgrund fernzuhalten.
      Die Menschen, welche diese Empfindung haben, sind mir sehr sympathisch.
      Ich glaube nicht, dass eine Absicht dahinter steht, die Menschen auszurotten, aber es steht eine Absicht dahinter, Gewinne zu machen. Leider sind da Kollateralschäden nicht zu vermeiden. Ein Ausdruck, der auch zum Framing gehört. Da kann man doch so gut die großen Sauereien mit bemänteln.

    • How-Lennon sagt:

      @Schlafschaf

      Wie ich unten schon sagte, geht es nur noch um "Rettungspakete".

      Ich denke also, dass es alles in allem nicht mal mehr um irgendwelche Gewinne geht, sondern um das nackte Über-/Weiterleben des "Kapitals".

    • Schlafschaf sagt:

      Das glaube ich eher nicht, denn das würde ja wieder bedeuten, da ist einer oder ein paar, die die Welt lenken.
      Ich glaube eher, das zum Beispiel die WHO von Firmen benutzt wird, um Geschäfte zu machen. Darüber wurde ja schon genug geschrieben. Aber wenn jemand die WHO benutzt, dann doch aus Gewinngründen.
      Nun haben wir noch ein paar weitere schlimme Finger, die mit mischen. z B. das RKI welches sich instrumentalisieren lässt.
      Auch hier scheinen Geschäfte gemacht zu werden. Da haben wir ein Gesundheitsministerium, welches von Lobbyisten beraten wird. Auch hier dürfte ein Gewinnstreben der Grund sein. Und so könnte man den Faden weiter verfolgen. Eine Regierung in Südafrika zeigte sich überaus korrupt, eine Regierung in Schweden widerstand bis jetzt. Es wird dennoch versucht, sie zu unterminieren, obwohl die Fallzahlen nicht anders sind wie in anderen Ländern. Wo keine ausgeprägten Widerstandskräfte sind, herrscht Lockdown. In Deutschland sind sicher keine ausgeprägten Widerstandskräfte.
      Dazu reicht ein Blick auf die Landkarte um zu erkennen, wer hier das sagen hat.
      Wer besitzt die Finanzhoheit, wer besitzt den dicke Knüppel. Eigentlich alles bekannt.
      Die greifen nach der uneingeschränkten Kontrolle. Ich lass mich nicht von Reptiloiden und Schwurbel Fantasien ablenken, sondern schau auf die Fakten.

    • Scarlett Debord sagt:

      @ ALL

      Tja, also ich vermute es geht tatsächlich nur ums Geld, kurzfristiger Gewinn, verrecke wer will.

      Langfristige Folgen bleiben unberücksichtigt.

      Das der Corona-Zirkus weltweit gleichzeitig stattfindet deutet darauf hin, das die weltweite Finanzbranche zu adressieren ist.

      Die 2% die die Welt besitzen sorgen dafür, dass das so bleibt.

    • How-Lennon sagt:

      @Schlafschaf
      "Das glaube ich eher nicht, denn das würde ja wieder bedeuten, da ist einer oder ein paar, die die Welt lenken."

      Ja was denkst Du denn?
      Die 0,1-1% Großkapital lenken die Welt. Und das schon seit es den globalen Kapitalismus gibt.

    • Schlafschaf sagt:

      Na klar lenken die die Welt, aber nicht in der Form, dass sie böses im Schilde führen. Sie setzen ihr Geld ein um sich Vorteile zu schaffen. Auch schon zig mal beschrieben. Ich traue es einfach niemandem zu, in Größenwahnvorstellungen die Welt zu beherrschen. Es ist die pure Profitgier. Da ist kein Bill Gates der sich überlegt wie kann ich die Welt knechten. Da ist aber ein Bill Gates, der sich überlegt, wie kann ich meine Stellung in die Waagschale werfen, um meine finanziellen Interessen voranzutreiben. Und von der Sorte gibt es noch ein Paar. Und die Verwalter dieser Vermögen arbeiten dann zum Wohle dieser wenigen. z B Black Rock. Ich glaube das Billiboy überhaupt nicht genug von Geldgeschäften versteht, um da noch mitzumischen. Der gefällt sich in seiner Gutmenschrolle und schlappt durch die Heute Sendungen dieser Welt. Und die Speichellecker folgen ihm und fühlen sich erhöht, wenn sie mit Billiboy ein Interview führen dürfen. Ich glaube nicht das Anne Will oder Klaus Kleber und Angela Merkel mit Billiboy auf Augenhöhe sind. Sie sind Handlanger für Ihn.

    • How-Lennon sagt:

      @Schlafschaf

      Einmal versuch ich es noch 🙂
      Ende 2019 drohte erneut, so wie bei Weltwirtschafts- und Bankenkrise 2009, eine Kernschmelze der Wirtschaft (bedrohlich schwächelnder Automarkt/Maschinenbau, extrem zunehmendes Ladensterben, drohende Massenentlassungen usw.) und somit des Systems. Wenn man also ohne erneute irrwitzige Rettungspakete – seit Corona hat sich die Verschuldung in D verdoppelt, von 2 auf jetzt 4 Billionen(!) – also ohne "Pandemie" den "freien Markt" hätte weiter laufen lassen, wäre das System längst kollabiert und die Vermögen (Währungen/Anlagen) hätten sich in Luft aufgelöst. Natürlich hat darauf niemand Lust, der was zu verlieren hat, aber erst recht nicht die Obszön-Reichen/-Mächtigen, also die Lenker.

      Die Pandemie ist also eine Ablenkung vom nicht mehr funktionierenden System und nötig um die Schuldenmacherei/das Gelddrucken GLAUBHAFT in die Länge ziehen zu können, was natürlich kurzsichtig und idiotisch ist. Die Welt und die Ressourcen wachsen nicht, die Wirtschaft lässt sich nicht mehr "ankurbeln" und der Kapitalismus ist eigentlich schon seit Jahren ein Zombie (siehe " Zombie-Unternehmen").

    • Schlafschaf sagt:

      How-Lennon
      Da bin ich total bei ihnen, das habe ich auch schon des Öfteren hier versucht zu thematisieren.
      Dennoch habe ich nicht das Gefühl, dass hier einige die Weltherrschaft an sich gerissen haben. Es sind die finanziellen Möglichkeit, die dieses System den wenigen Superreichen einräumt, und von dem sie gebrauch machen. Allerdings auch nur über Anwälte die für sie Strategien erarbeiten. Das das Finanzsystem schwer angeschlagen ist, sieht jeder, und das Anstrengungen unternommen werden um da einigermaßen glimpflich raus zu kommen, kann ich verstehen.
      Letztendlich würden die Geschäfte der Superreichen nicht mehr so schön laufen, wenn weltweite Hungersnöte und Unruhen sich ausbreiten. Das Ausbremsen des Bargeldverkehrs, ist sicher ein Ziel, welches ihnen nutzt und der breiten Bevölkerung schadet. Und deswegen halten sich diese Superreichen ihre Lakaien wie Frau Merkel. Die erledigen dann die Aufgaben in ihrem Sinn.

    • Schlafschaf sagt:

      Und noch etwas, Wir leben hier in einem relativ kleinen Land, welches aber wirtschaftlich zu den wichtigen Nationen gehört.
      Wenn zum Beispiel von Grünem Ökofaschismus gesprochen wird, sehe ich das nicht so, ich sehe eigentlich eine Einbremsung des gnadenlosen Flurschadens der über Jahre hier in Deutschland angerichtet wurde. Allerdings gehen mir auch diese Gängeleien, durch übereifrige Ökofreaks auf den Keks. Ich habe nichts gegen saubere Luft und eine natürliche Landschaft.
      Ich hab auch nichts gegen das Ansiedeln von verdrängten Vogelarten und Insekten. Ich habe aber was gegen Hundekottüten und Plastikverpackungen. Und ich habe etwas gegen Zigarettenschachteln mit Aufdrucken Rauchen kann tödlich sein.
      Da sehe ich nur schlechtes Gewissen machen und hinten rum die Hand aufhalten.

    • Werweißdasschon sagt:

      Die UN Agenda 2030 lässt sich nicht mit der aktuellen Anzahl der Bevölkerung verwirklichen. Eine Verwirklichung ist aber fest geplant und das schon seit langem. Die UN wird hierbei auch nur benutzt um einen alten Plan zu verwirklichen.

      Ob die Elite dazu fähig ist? Aber sicher doch…diese bemühen sich schon sehr lange um eine Bevölkerungreduktion zu veranlassen….so erfolgreich wie jetzt, waren diese aber bis dato noch nicht.

      Was Schlafschaf oder andere sehen wollen oder nicht spielt hierbei keine Rolle.

      Die Pläne bestehen schon seit langem. Diese wurden umgesetzt und sind nur der erste Schritt von vielen Weiteren Schritten in Richtung einer One World Order oder offenem Satanismus.

      Ach ja wer darauf hofft, dass er/sie/es von der Reduktion nicht betroffen wird, oder so wie Schlafschaf einige Vorteile sieht im sog. "Grünen Faschismus" oder was auch immer nicht sieht oder sehen will, dann sei an dieser Stelle gesagt, dass was kommen wird ist schlimmer als der Tod.

    • Schlafschaf sagt:

      Wer weiß das schon:
      Erste Frage Haben sie angst vor dem Tod das sie den als so schlimm empfinden
      zweite Frage Was ist denn dann so viel schlimmer als der Tod
      dritte Frage woher wissen sie das alles mit dieser Sicherheit, sind sie Zeitreisender
      Aber mal ganz ohne Polemik: Das es Eugeniker gibt, ist mir auch bekannt, das es Impfprogramme in Afrika gab, ist mir ebenfalls bekannt. Aber, das es auch Widerstand dagegen gibt, ist auch bekannt, sonst wüssten sie und ich nicht davon.

  14. Georg Elser sagt:

    Man hat diese Gentherapie im Körper und bekommt sie nicht mehr raus. Man hat noch keine Langzeiterfahrung und viele "Geimpfte", die überleben, werden später ihrer Krankheiten auf diese verordnete Gentherapie zurückführen. Viele Körpgerzellen sind angeregt, selbst Viren zu produzieren, der Körper, das Immunsystem leidet.
    Da stellt sich mir die Frage: sind nach einiger Zeit die "Geimpften" nicht die Virenschleudern, die isoliert werden müssen??
    Dann gute Nacht Deutschland……

  15. Bavaria sagt:

    In Söchtenau bei Rosenheim ist eine 42Jährige zweifache alleinerziehende Frau nach der ersten AstraZeneca Impfung verstorben. Laut Lauterbach einem Gestapo Mitarbeiter von Adolf Merkill, müsse man ein paar Impftote hinnehmen. Man sollte Dachau wieder öffnen und solche Leute wie Lauterbach, Södolf, Jens Mengele sollte man unbedingt in so eine Einrichtung stecken.

    Kein Fake, im OVB am 30.4.2021 verstorben, und 1977 geboren, Frau Monika Hoffelner.

    Hinrichtung durch eine Bill Gates Spritze, warum laufen solche SSler noch frei rum?

  16. Loveisthekey sagt:

    Unsere Ältesten werden getötet. Jüngere auch. Im Nachbarort verstarb eine junge Frau mit 32 Jahren nach der Astrazenica-Impfung. Es ist Krieg. Wie wollen wir uns wehren? Wie können wir dem ein Ende bereiten? Demos, Anwälte, Mistgabeln??? Die Situation duldet doch keinen Aufschub mehr – das Töten hat begonnen!

    Mir fällt nichts ein. Und selbst wenn – die Seite hier wird ja observiert. Hallo! Wir beobachten euch auch!

    https://idw-online.de/de/news391

    • Poseidon sagt:

      Unser Geist kontrolliert die Materie weiss die Quantenphysik und die Hermetik.
      https://youtu.be/je6haxaLBPc
      Deshalb wird er auch von den Herrschenden ueber PR,Propaganda geentert.
      Der ganze Coronawahnsinn waere nicht moeglich,
      wenn mehr Menschen bewusster l(i)eben wuerden.

  17. Meinenstein sagt:

    Vielen Dank Herr Fiedler für diese Zusammenstellung!

    Gruselig
    So sieht dann wohl gelebte brutale Solidarität aus!

    Coronatote erfinden und/oder Coronatotenzahlen nach oben faken ist eine Sache.

    Reale Impftote und Geschädigte vertuschen, verharmlosen und dennoch weiter die Menschen zum Impfen zwingen,
    ist Menschen verachtend und gehört auf jeden Fall vor ein Strafgericht!

    • Ancastor.gardian sagt:

      Das ist noch harmlos ausgedrückt.

      Wir werden von Psychopathen und Fanatikern gearde in diesem Augenblick nach wie vor diktatorisch regiert, besser gesagt beherrscht.

      Und diese Typen gehen über Leichen. Und dann wissen wir auch wie deren Hintermänner ticken. Denen sind wir völlig egal. Es geht nur um die Umsetzung der Ziele für verschobene Zukunftsszenarien.

      Und das eigentliche Problem sind die Medien, die reine Handlanger dieser Kräfte sind und daher keine umfassende Aufklärung die Menschen erreicht, sondern nur noch Scheinwelten. Und die Justiz? Ist schon arg unterwandert und kommt nur schwer in die Gänge.

      Wir sind auf uns gestellt und wir müssen handeln. Diese Leute werden nicht aufhören. Maximal eine kurze Ruhepause um dann weiter Gas zu geben.
      Dieses System muss gekippt werden. Die Täter vor allem erstmal entmachtet und entfernt und schnellstmöglich dieser Wahnsinn gestoppt.

    • Meinenstein sagt:

      @ Ancastor.gardian

      wie Recht Sie haben! Es ist einfach nur schwer zu fassen.

      Von beiden Seiten
      Es ist ja nicht nur der psychopathische Amts-, Vertrauens- und Sprachmißbrauch . . .
      Immer mehr Bekannte erzählen mir, dass Sie sich impfen lassen wollen, ihre Eltern zur Impfung begleitet haben usw.
      versuche so viele Links und Infos wie nur möglich zu verschicken, sie werden jedoch nicht oder nur sehr mißstrauisch wahrgenommen, bzw. überhaupt gelesen. Oft kennen diese Menschen dann doch plötzlich jemanden, der irgendwann, irgendwie und irgendwo an Corona gestorben ist (heißt: Der Killervirus existiert doch!).

      Aus meiner Sicht ein Alibi-Opfer, weil Mensch sich partout nicht vorstellen kann in derart gefakten Wirklichkeiten zu leben.

      Manchmal kommt es mir so vor, dass da gar nicht Sie selbst die letzte Instanz sind, die entscheidet, sondern nur noch eine gesellschaftspolitische Gruppenzugehörigkeit, quasi als letzter Ausweg und Rettung vor einer gefühlten existentiellen Bedrohung", gesehen wird.

      Mensch lässt sich da gegen den "gefühlten" Coronavirus impfen !
      und gleichzeitig ist es ein Zaubertrank, der hilft die nakotisierende Harmonie wieder herzustellen, unter der man doch so wohlständig, bequem und Verantwortungsbefreit gelebt hat.

      Bleiben wir stark!

      🙂

    • How-Lennon sagt:

      @Ancastor.gardian
      "Und diese Typen gehen über Leichen. Und dann wissen wir auch wie deren Hintermänner ticken. Denen sind wir völlig egal. Es geht nur um die Umsetzung der Ziele für verschobene Zukunftsszenarien."

      Es geht schlicht und einfach, völlig plump, hilflos, panisch und wirr herumfuchtelnd, asozial, durchtrieben und kackdreist um:

      "RETTUNGSPAKETE"

      Die Corona-Panik ist deren Panik, nach unten weitergereicht an die Dummies.
      Ablenkung vom Zombie-Kapitalismus.
      Ablenkung vom toten System durch Todesangst.
      Es ist deren Todesangst, alles zu verlieren.
      Und sie werden alles verlieren!

  18. CH_Max sagt:

    Ich habe mal für alle in der EMA-Datenbank enthaltenen Covid19-"Impfstoffe" die "Fatals" rausgesucht mit unten beschriebener Methodik, Link zu der Datenbank siehe Artikel.

    Stand 10. April 2021, Fatal-Cases, Europäische Datenbank gemeldeter Verdachstfälle von Arzneimittelnebenwirkungen:

    AstraZenica: 1086 Fatal
    Pfizer/BionTech: 3760 Fatal
    Moderna: 1799 Fatal
    Janssen: 15 Fatal

    Summe: 6660 Fatal

    Das scheint mir doch sehr viel zu sein in gut 3 Monaten, auch im Hinblick auf die mögliche Dunkelziffer, sind aber die ganz offiziellen, frei zugänglichen Datenbankzahlen, die jeder dort (mit etwas Handarbeit) nachvollziehen kann. Es sind jedenfalls nicht "vernachlässigbar wenige" verglichen mit den "in Zusammenhang mit" Covid-19 – Verstorbenen in Europa. Aber vielleicht interpretiere ich das ja auch nur irgendwie falsch.

    • RULAI sagt:

      Summe 6660 fatal?
      Hm….

    • Markus Fiedler sagt:

      Mit welchem Link finde ich in der EMA-Datenbank die Toten? Wo muss ich suchen?

    • CH_Max sagt:

      Der Link zu der EMA-Datenbank:

      http://www.adrreports.eu/de/index.html

      Dort ist ein weiterer Link verfügbar zu der eigentlichen Datenbank, mit einer Kurzanleitung. Man kann auch direkt diesen Link hier eingeben:

      http://www.adrreports.eu/de/search_subst.html

      Dort Buchstabe "C" auswählen, nach unten scrollen bis die Covid-19-Impfstoffe sichtbar werden (4 Stück derzeit), einen davon anklicken und man ist in der Datenbank. Manchmal ist es dort zu "voll" und man muss es mehrmals versuchen. Die "Fatalities" sieht man in dem zweiten Reiter von rechts, wie von mir in meinem ersten Post (ganz unten) beschrieben.

  19. Mrs. Smith sagt:

    zum Thema – "Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und/oder Beinschmerzen" sowie Magendarmprobleme bei den Kindern sollte man sich die Filme von vaxxed (Dr. Andrew Wakefield) ansehen. Darin wird von den betroffenen Familien genau beschrieben, wie sich Kinder von normal auf behindert entwickelt haben. Die Kinder hatten Schmerzen und zahlreiche Entzündungen. https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(97)11096-0/fulltext#secd6139725e610.

  20. Beobachter sagt:

    Vom zeitgemäßen Sterben

    Nie tritt Tod nach Impfung ein,
    viel eher wirds Corona sein.
    Zeigst du für den Staat Respekt,
    stirbst du sicher auch korrekt.

  21. Kidult sagt:

    Krieg ist Frieden
    Freiheit ist Sklaverei
    Unwissenheit ist Stärke
    Impfung ist Gesundheit

  22. Hutmacher sagt:

    "… EU-EC-10007613763, Impfung mit Astrazeneca, Mädchen, Säugling, 1 Monat alt, anhaltende Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Beinschmerzen, Fieber, Schwitzen, Hautausschlag für zwei Tage…"
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Wie kann man bei einem Säugling von 1 Monat feststellen, das dieses Kind unter "Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und/oder Beinschmerzen" leidet? Der Säugling wird dies sicherlich nicht seinen Eltern oder dem Arzt erzählen. Eine merkwürdige Meldung.

    Aber völlig unabhängig davon, sollte man mal abwarten, bis das Zeitfenster größer geworden und damit sich mögliche Spätfolgen offenbaren.

    • Poseidon sagt:

      #Hutmacher das ist mir auch aufgefallen.
      Damit ist der Beitrag viel-schwer Teil der Polarisierung und von jener Kraft die stets das Gute will und stets das Boese schafft?
      Die Tabellen sprechen wohl aber die Wahrheit und das sollte wirklich zu denken geben.
      Will man wirklich mit 976 Impftoten pro Woche in Deutschland leben?
      Wenn ich es aendern kann,ich nicht!

    • Brian sagt:

      @Hutmacher
      Diese Frage hat sich mir auch sofort gestellt. Ein Säugling kann zwar empfindlich in verschiedenen Körperbereichen
      reagieren, die oben genannte Aussage sollte man allerdings seriöserweise nicht tätigen.
      Allerdings stellt sich mir abseits davon die Frage, wie man als Eltern überhaupt eine nicht ausreichend erforschte Impfung
      bei einem Säugling (!!!) zulassen kann. Sofern diese Meldung den Tatsachen entspricht, grenzt das für mich an Kindesmißhandlung.

    • CH_Max sagt:

      @Poseidon Ich habe die "Fatal-Statistik", Stand heute, oben nochmal vervollständigt, nur damit es bei den Zahlen keine Missverständnisse gibt:

      Die 976 in meinem ersten Post waren die wahrscheinlichen Impftoten in Zusammenhang mit AstraZeneca in Europa seit Impfbeginn bis zum 3. April, nach Ländern ist das dort leider nicht sortiert.

      Ich werde diese Statistik am kommenden Wochenende für alle "Impfstoffe" nochmal machen, für den Wochenvergleich zumindest für Europa.

    • Ancastor.gardian sagt:

      Gelenke schwellen an, werden heiß, außerdem kann man anhand von Blutproben erhöhte Entzündungsmarker ausmachen. Die Kinder werden viel weinen und schreien, wenn sie Schmerzen haben..

      Fieber, Schwitzen, Hautausschläge sind äußerlich leicht auszumachen.

      Die Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen sind bei Fieber und Krankheit zu fast 100% immer dabei, weil es sich meistens um starke Vergiftungszustände handelt. Das kennen wir alle, ja selbst wenn man Nahrung falsch kombiniert und es in den Dickdarm eintritt und die vielen Bakterien und die Entwässerung des Speisebreis beginnt, sich diese Stoffe dann auch im Hirn, meistens Schläfen und Stirnbereich, als sicheres Merkmal für Dickdarmprobleme manifestieren. Nach einem Stuhlgang der sich dann noch Stunden rauszögern kann, lässt der Kopfschmerz recht schnell nach.

      Bei einer dieser Gentherapien ist von einem starken Vergiftungszustand auszugehen und dieser wird sich sicherlich mit Kopfschmerz zu erkennen geben.
      Fragen wird man das Baby nicht können, dass ist zumindest einleuchtend.

      Wenn Babys mit diesen Chemiezeugs gespritzt werden, ist davon auszugehen, dass sie genauso leiden wie alle anderen, vielleicht sogar noch extremer, da die Möglichkeit der Giftablagerung für den kleinen Körper viel schlechter funktioniert und der Körper dann stark auf die Haut als Rettungsorgan umspringt und sich entsprechend dort vermehrt den Giften entledigt, was Schuppen, Exzeme und diese ganzen Hautauschläge erklärt.
      Das passiert ja auch wenn Kinder Kuhmilch trinken müssen oftmal und die Eltern wissen nicht mal warum das kleine so schreit.. weil es üble Bauchschmerzen hat und dann der Milchschorf gebildet wird. In Wahrheit ist das für den Körper schädlich und er scheidet es über die Haut als Rettunganker vermehrt aus. Kuhmilch gehört nicht in die Körper unserer Kinder. Muttermilch ist das was das Baby braucht über Jahre… Aber das ist ein anderes Thema.. sollte nur die Entgiftung verdeutlichen.

    • Kit3 sagt:

      Dazu wird man Kinderarzt, um all dies allerdings erkennen zu können.

  23. Poseidon sagt:

    " Wollte man nicht besonders diese alten Menschen schützen?"

    So sieht eben der Schutz aus ,wenn der Teufel "engelt".
    Mein Bauchgefuehl sagt mir ,dasSchlimmste kommt erst noch.

    "SKIP THE INJECTION AND KILL THE BILL" des Impfzwanges durch die Hintertuer.
    Soedolf darf sich auch so viele Impfdosen wie er moechte einverleiben.
    Er ist alt genug und
    wahrscheinlich erspart er der Welt damit einiges Unglueck.

    Love is the key,
    HÜTER DER ERINNERUNG
    https://youtu.be/i8SixOnkj1Y

    • Poseidon sagt:

      Unsere Wirklichkeit ist eben Polar aufgespannt und der ueberlebensnotwenige Energieeintag in unsere Matrix
      gelingt auf Dauer nur ueber den Quantensprung des goettlichen Lichtes der Liebe welches wir als Lichtwesen
      durch unseren Geist zum bunten leuchten bringen koennen.
      Pflegen wir also die Liebe und erkennen ihr Potential wie John Lennon.
      Wer liebt hat keine Angst und wer Angst hat liebt nicht weiss Dieter Lange.
      Der Weg aus der Angst fuehrt immer durch die Angst wusste mein Vater.
      Wer die Herzen der Menschen gewinnt ,der braucht sich um die Koepfe nicht sorgen.

    • LinMcLintock sagt:

      ?????
      Was ist das für ein esoterischer Unfug ? "Love is the key?"
      Gaukel Dir ruhig was vor, aber mit "Liebe" kommst Du in diesem verkommenen und verbrecherischem System nicht einen Meter weiter.
      Wacht endlich alle auf und holt die Heugabeln endlich raus !

    • Poseidon sagt:

      https://youtu.be/Xq-knHXSKYY
      For A Better Day???
      https://youtu.be/Z2CZn966cUg
      Welshly Arms – Legendary???

      Mahatma Gandhi „Universelle Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann"
      Der Energiestrom der Liebe ist unendlich und gewinnt ueber die Dimension der Zeit immer.
      Deshalb hat das teuflische auch keine Zeit. (Haben wir Zeit?)
      Der ganze Coronawahnsinn geht auch vorbei,
      mit oder ohne Mistgabel,mit oder ohne beschaedigter Seele.
      Die Seele lebt 4 ever und der Mensch ist dort wo seine Seele ist und nicht sein Koerper.

      "Wenn es darum geht Gewalt zu benutzen, spielst du das Spiel des Systems. Das Establishment wird dich irritieren, um dich zum kämpfen zu bringen. Denn sobald sie dich gewalttätig gemacht haben, wissen sie mit dir umzugehen. Die einzigen Dinge mit denen sie nicht umzugehen wissen, sind Gewaltlosigkeit und Humor."

      -John Lennon

    • gruni sagt:

      #Poseidon
      weder Ghandi noch Lennon haben die Weisheit mit Löffeln gegessen!
      #LinMcLintock hat völlig recht, wenn er die Radikalisierung fordert! Dass Sie die Lage nicht richtig einschätzen können, geht aus Ihrer Aussage hervor, das der Coronawahnsinn vorueber gehe.
      EBEN NICHT! Es sei denn, wir trennen uns von solchen Stimmen wie von #Poseidon und schaffen unseren eigenen Widerstand. Beispiele gibt es genug, wir muessen nur unseren Blick ueber die Grenzen auf unsere Nachbarn lenken.
      Im Uebrigen ist es schon sehr ueberheblich im Angsicht der beschriebenen Situation durch Markus Fiedler hier den Kopf in den Sand zu stecken und Lennon und Ghandi zu zitieren.
      Im Klartext: Fiedler berichtet von Toten durch die Corona/Impf-Politik. Er selbst ist entlassen worden wg. seiner demokratischen Haltung. Ein wenig Empthie wuerde Ihnen gut stehn!
      Solche Meinungen wie die Ihre haben in allen Protestbewegungen eine mehr oder weniger starke Rolle gespielt. Es wird auf uns ankommen die zersetzenden Aspekte dieser frömmelnden Foristen nicht noch mehr Raum zu geben.

    • Poseidon sagt:

      #guni
      Das ist noch eine Hiobs Botschaft.
      Und die eine ist nicht besser als die andere.
      "Es irrt der Mensch, solang er strebt."
      -Johan Wolfgang von Goethe

  24. CH_Max sagt:

    In der EMA – Datenbank kann man auch die "Fatals" sehen (also die Todesfälle), unter dem Reiter "Number of Individual Cases for a selected Reaction" (Zweiter von Rechts). Man muss allerdings die "Reaction Groups" jeweils separat auswählen (Links oben, mit dem Knopf "Reaction Groups", dann sieht man in den Grafiken rechts unten auch die "Fatal" – Outcomes. Für die Gesamtzahl muss man sich also durch alle "Reaction Groups" durchklicken.

    Für AstraZeneca habe ich das mal gemacht, einmal letztes Wochenende ("up to 3.4.2021") und Heute ("up to 10.4.2021"), am meisten "Fatals" Liefert die "Reaction Group -> General Disorders & administration site conditions", heute 363, vor einer Woche waren es 338. Gesamt "Fatals" habe ich für heute 1086, und am letzten Wochenende 976 ermittelt.

    • LolaRenn sagt:

      Danke für deine Investigation. Es wird einem wahrlich nicht leicht gemacht. Dieser signifikante Wert sollte für jeden, insbesondere für diejenigen, die wachgerüttelt werden müssen, erkennbar sein. Besser noch, sollte darüber um Mainstream berichtet werden. Aber diese Utopie habe ich bereits vor langer Zeit begraben.

Hinterlasse eine Antwort