Tod und Spiele!

Von Ken Jebsen.

Stell dir vor, es Krieg und alle Welt kriegt es mit. Die Leitungen, die von der NSA zum Bürger führen, sind keine Einbahnstraßen. Sie führen auch wieder zurück. Also vom Bürger zur NSA.

Machmal sind diese Bürger aber auch King, wenn es um den Cyberspace geht.

Ukrainischen Hackern ist es offensichtlich erneut gelungen, nach dem Eindringen in die Datenleitungen von Vitali Klitschko und UN-Botschafterin Victoria Nuland, sich auf die Kommunikationsnetze der USA Zugriff zu verschaffen.

Sie konnten eine Mail zwischen dem Ukrainischen General Igor Protsys und Jason P. Gresh abfangen. Gresh arbeitet in der US-Botschaft in Kiew und ist ebenfalls hoher Uniformträger. Ein Oberstleutnant.

Aus der kurzen Kommunikation geht hervor, dass die USA zusammen mit Teilen des Ukrainischen Militärs alles daran setzten, um die Situation auf der Krim eskalieren zu lassen.

Was konkret geplant wird, geht aus der Mail nicht hervor. Fest steht: Das Pentagon ist involviert. So schreibt Jason P. Gresh:

Ihor,

Events are moving rapidly in Crimea. Our friends in Washington expect more decisive actions from your network.
I think it’s time to implement the plan we discussed lately. Your job is to cause some problems to the transport hubs in the south-east in order to frame-up the neighbor.
It will create favorable conditions for Pentagon and the Company to act.
Do not waste time, my friend.

Respectfully,
JP

Jason P. Gresh
Lieutenant Colonel, U.S. Army
Assistant Army Attaché
U.S. Embassy, Kyiv
Tankova 4, Kyiv, Ukraine 04112
(380-44) 521 – 5444 | Fax (380-44) 521 – 5636“

Offiziell unternimmt die USA alles, um die Situation auf der Krim zu stabilisieren. Die Homepage der US-Botschaft in Kiew verkauft der Öffentlichkeit, dass man vor allem auf den Dialog setzen würde. So heißt es konkret:

„We call on the Russian Federation to de-escalate the conflict in Crimea and other parts of Ukraine immediately, withdraw its forces back to their pre-crisis numbers and garrisons, begin direct discussions with the Government of Ukraine, and avail itself of international mediation and observation offers to address any legitimate concerns it may have. We, the leaders of the G-7, urge Russia to join us in working together through diplomatic processes to resolve the current crisis and support progress for a sovereign independent, inclusive and united Ukraine.“http://ukraine.usembassy.gov/statements/g7-ukraine-03122014.html

Fakt ist: Der NATO ist nicht zu trauen. Sie hält sich nie an ihre Vereinbarungen. In etwa das Versprechen 1990 an Gorbatschow, nach dem Zusammenbruch der UdSSR, auf einen Ausbau der NATO Richtung Moskau zu verzichten. Washington hat dieses Versprechen mit der NATO-Osterweiterung achtfach gebrochen.
http://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung

Selbst Politiker, die in Deutschland als Erzkonservativ gelten, wie zum Beispiel der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl, halten das Verhalten der EU und der NATO gegenüber Russland für nicht vertretbar und ein Spiel mit dem Feuer. Der Mann, der selbst noch Krieg im eigenen Land miterlebt hat, sagte:

Die Krise um die Ukraine mache – leider – einmal mehr deutlich, dass sich die Menschen in Europa keineswegs in Sicherheit wiegen dürften. Krieg sei nicht zwingend eine Frage der Vergangenheit.

Was immer uns die offiziellen Medien schon in Kürze mitteilen werden, wenn es in der Ukraine kracht, wir können sicher sein, dass es nicht der Wahrheit entsprechen wird.

Das alles riecht nach der Vorbereitung eines Anschlags unter falscher Flagge, um diesen dann Russland in die Schuhe zu schieben. Im Anschluss wird die NATO vorgeben, reagieren zu müssen.

NATO-Geheimarmeen haben auf diese perfide Art und Weise 40 Jahre lang in Europa Politik gemacht.

Die USA nehmen einen Krieg mit Russland billigend in Kauf, um ihren Machtbereich auszuweiten. Sollte es bei diesem Krim-Krimi zu Einsatz von Kernwaffen kommen, da Putin sich in die Ecke gedrängt fühlt und mit konventionellen Waffen der NATO unterlegen ist, wird man in Washington das tun, was man während des gesamten Kalten Krieges immer als Teil des Plans in Kauf genommen hätte. Große Teile Europas werden dann als verstrahlt aufgeben werden müssen.

Hauptsache, der Russe ist vernichtet. Das alles geschieht vor den Toren Berlins. Es ist die Gegenwart. Und wir sehen zu, als sei es ein Videospiel oder eine Doku über den Zweiten Weltkrieg.

Die Krim-Krise ist jetzt. März 2014. Die Eskalation scheint gewollt. Und mittendrin: DU!

11 Kommentare zu: “Tod und Spiele!

  1. Vor einem false-flag Manöver gegen Russland haben wir hier ein Versammlungsverbot und dann sollte es der letzte Bild-Leser verstanden haben.
    Bewahre uns einer denn der 4te wird mit Steinen und Stöckern ausgefochten.

  2. RAUS AUS DER NATO

    Die Pax americana hat uns West-Europäern zwei Generationen Nicht-Krieg beschert
    (ein Jugoslawe sieht es wahrscheinlich anders, Verzeihung).

    Wenn es aber in der Ukraine brennt, ist das Ganze unkontrollierbar – bis hin zum Weltkrieg.
    Fängt immer klein an. Und eine Kugel für den Kronprinz
    Ferdinand.

    RAUS AUS DER NATO

    Auch nur ein länger anhaltendes BLUTIGES lokales Geschehen wie ein ukrainisches Bosnien verschafft der untergehenden und dadurch gefährlich gewordenen Hegemonialmacht Zeit.

    RAUS AUS DER NATO

    Der nächste Bündnisfall wird provoziert werden.
    Wir hatten am Hindukusch nix verloren.
    Der dazu notwendige Bündnisfall war ge-fake-t.
    9/11? Mindestens Gebäude Nummer 3 – WT 7, welches flugzeuglos zu Staub zerfiel war ne tolle Eigenleistung

    RAUS AUS DER NATO

    Where are those weapons of mass destruction in Iraq? Wie meinte Powell: Oops, sorry. We didn´t find any. According to our sources … its raining men, halleluyah….

    RAUS AUS DER NATO

    Sowie gerade jetzt aus Syrien kommend hätten irgendwelche Raketen in der Türkei einschlagen sollen… ge-fake-t ! Natofall !

    RAUS AUS DER NATO
    Die ist kein Schutz für uns –
    sondern ein Blutzollbündnis
    Die Stahlgewitter rücken näher.

    RAUS AUS DER NATO

  3. „Hegel bemerkte irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce.“ Karl Marx (Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte, 115 MEW)
    Könnte sein, mehr noch, sieht ganz danach aus. Bedauerlich und schrecklich nur, wer bei diesen albernen Scharmützeln, welche nicht in die Weltgeschichte eingehen werdem, seine Gesundheit oder gar sein Leben verliert.

  4. Ich galube trotzdem zu hoffne, einen offenen Krieg gegen Russland will sich weder die EU noch die USA leisten. Das würde ja ganz schnell ausarten, Japan als US-Allierte ist dabei seine Konstitution zu ändern, um bei Attacken auf Alliierte auch einen Angriffskrieg starten zu dürfen. Dann würde das wahrscheinlich schnell einen Weltkrieg von USA, EU, Japan, Südkorea vs. Russland, China, Nordkorea bedeuten, was wirklich sehr verheerende Folgen hätte. Aber bei den Spinnern im Pentagon weiss man ja nie, die USA würden wahrschinlich noch die wenigsten Folgeschäden davontragen…

  5. Man braucht übrigens keine Atomwaffen, um das ganze Europa zu verseuchten. In der Ukraine gibt es mehrere Kernkraftwerke, die heute ohne anständigen Schutz leicht zur Terroristen-Beute werden könnten. Obwohl, auch die Terroristen braucht man dazu in der Ukraine kaum – Paradebeispiel Tschernobyl-Katastrophe. Es reicht ein „Faktor Mensch“, wenn dieser „Mensch“ aus Verantwortungslosigkeit mit Sichercheitssystemen spielt. Wie ein Affe mit Handgranate.

  6. Unabhängig von der Echtheit der Mail dieses US-Generals ist das Szenario, dass Ken da beschreibt ja eine folgerichtige Überlegung, denn explodierende Atomwaffen in Osteuropa, wären sicher im Interesse der USA und leider wohl auch Israels und GBR.
    Die USA und GBR sind ja nicht nur ethisch- moralisch kaputt, sondern auch wirtschaftlich auf Ressourcenraub angewiesen. Wir müssen versuchen, also die Alternativen, (Medien), Frau Merkel aus dem A…. von Obama ‚raus zu ziehen, bevor Deutschland erstickt. Da müssten dann aber Frankreich, Italien, Spanien, BeNeLux und andere mit helfen, eine eigenständige, von den USA unabhängige Politik zu machen. Brüssel entscheidet mit den USA, die machen keine Politik für Europa.

  7. Florian Zimmermann versucht hier mit nicht nachvollziehbaren technischen Erkenntnissen die Ehre von Leuten zu retten, die spätestens seit der Präsentation von Phantom-Massenvernichtungswaffen vor den UN, mit der sie ihren Raubzug gegen den Irak rechtfertigten, jede Glaubwürdigkeit verloren haben. Offizielle Amerikaner lügen, sobald sie den Mund aufmachen. Bereits im 2. Weltkrieg haben sie so gut wie alle gegenüber den Russen geschlossenen Vereinbarungen gebrochen. Mag sein, daß Herr Zimmermann über hinreichende digitale Kenntnisse verfügt, was aber nicht gleichbedeutend mit politischer Klarheit im Kopf ist. Wo doch inzwischend genügend
    Berichte vorliegen, die auf eine eindeutige US-Agression gegenüber der Ukraine hinweisen. Wie Ken richtig anmerkt, ist das Internet eben keine Einbahnstraße, bedarf es heute keines Zeitabstands von 30 Jahren wie bei der Enthüllung der gegen Kuba geplanten US-Verbrechen („Unternehmen Northwood“), bis sich die US-Regierung bequemt, belastende Dokumente zu veröffentlichen. Auf die Mehrzahl der gehirngewaschenen Deutschen können sich die US-Imperalisten bei der Durchführung ihrer globalen Konterrevolutionen verlassen. Ihr Projekt Gehirnwäsche war ein voller Erfolg. Inzwischen bereits in der dritten Generation.

  8. Nachdem Ich ein wenig nachgeforscht habe, scheint der Mailaustausch ein Fake zu sein.

    Die Mails wurden mit einem DKIM-MAC versehen, was die Authentizität des Inhalts überprüfen lässt. Die Mails von den ukrainischen Generälen scheinen authentisch zu sein, während die des amerikanischen Generals sich als gefälscht herausstellt. Es ist deshalb naheliegend das die Mailkonten der ukrainischen Generäle gehackt wurden, die Mails dann verschickt wurden, und danach ein altes Mail des Amigenerals editiert wurde (darum passiert es die Verifikation nicht). Schein auch wegen der unglaubwürdigen Ausdrucksweise des Generals sehr wahrscheinlich zu sein.

    Quelle für diese Theorie ist r/russia auf reddit.

  9. Nachdem Ich ein wenig nachgeforscht habe, scheint der Mailaustausch ein Fake zu sein.
    Die Quelle ist hier zu finden: http://sporaw.livejournal.com/258830.html

    Die Mails wurden mit einem DKIM-MAC versehen, was die Authentizität des Inhalts überprüfen lässt. Die Mails von den ukrainischen Generälen scheinen authentisch zu sein, während die des amerikanischen Generals sich als gefälscht herausstellt. Es ist deshalb naheliegend das die Mailkonten der ukrainischen Generäle gehackt wurden, die Mails dann verschickt wurden, und danach ein altes Mail des Amigenerals editiert wurde (darum passiert es die Verifikation nicht). Schein auch wegen der unglaubwürdigen Ausdrucksweise des Generals sehr wahrscheinlich zu sein.

    Hier noch die Quelle (auf Englisch) von wo Ich die Theorie hab: http://www.reddit.com/r/russia/comments/2088ub/correspondence_of_us_army_attache_assistant_in/cg103jl

  10. Der Propaganda-Krieg tobt auf beiden Seiten. Natürlich traue Ich NATO und den offiziellen Stellungsnahmen nicht über den Weg, aber eine Quellenangabe für das geleakte Mail wäre schon ganz nett, damit jeder sich selbst ein Bild von der Vertrauenswürdigkeit der Informationsquelle machen kann. Viellecht sollte man nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen.

Hinterlasse eine Antwort