Totalitäre Herrschaft im Infektionsfieber

Die Zentren der Macht haben die Demokratie abgeschafft und errichten eine militarisierte faschistoide Global Governance.

Von Ullrich Mies.

Am 30. Mai 2020 startete 1 Minute vor 12 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin eine Kundgebung unter dem Motto „Kündigt Ramstein Air Base jetzt!“ (1) Neben zahlreichen weiteren Rednerinnen und Rednern sprach Ullrich Mies zum Thema: „Organisierte Friedlosigkeit und totale Herrschaft in Zeiten der Infektionshysterie“.

Liebe Freundinnen und Freunde des Friedens, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer, liebe Polizistinnen und Polizisten. Ja, ganz ausdrücklich auch Sie. Wir alle sind Bürgerinnen und Bürger dieses Landes. Wir alle wollen in Frieden und Freiheit leben, auch unsere Kinder und Kindeskinder. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Ihnen, dass Sie bereit sind, unsere freiheitliche Ordnung und unser Grundgesetz gegen alle zu verteidigen, die diese abschaffen wollen. Wir reichen Ihnen die Hand: Im Interesse des Friedens. Im Interesse der Freiheit, für unser Grundgesetz und für die Zukunft unserer Kinder. Danke, dass Sie hier sind.

Die Zentren der Macht sind die Zentren der organisierten Friedlosigkeit. Sie führen ihre Kriege nicht mehr allein nach außen. Sie führen unter dem Deckmantel der Corona-Krise auch einen transnationalen Krieg nach innen und jeden Tag verdichten sich die Indizien für diese Sichtweise.

Die Schlussredaktion meines neuesten Buches „Mega-Manipulation“ Ende Februar 2020 fiel in die widerwärtigste transnational orchestrierte Propaganda-Operation, die die Menschheit je erlebte. Ich behaupte:

  1. Die Corona-Krise wurde inszeniert als Reaktion auf eine gigantische Finanz- und Politik-Krise.
  2. Das Hauptziel der Machtzentren ist die Entsorgung der Demokratie und die Errichtung einer militarisierten Global Governance.

Die Corona-Krise ist zu weiten Teilen eine gigantische Fake-Veranstaltung, in deren Mittelpunkt nicht die Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung steht.

Das einzige, was heute unzweifelhaft feststeht, ist die Tatsache, dass das Coronavirus für sehr spezifische Altersgruppen mit zum Teil massiven Vorerkrankungen zur tödlichen Gefahr wurde und weiterhin werden kann.

Eine Rechtfertigung für den weltweiten Lockdown konnte und kann daraus nicht abgeleitet werden. Die Motive für diesen Lockdown müssen also anderswo gesucht werden.

Die Bösartigkeit der herrschenden politischen Kaste in Deutschland ist daran zu sehen, dass die Merkel-Regierung an der Expertise hoch qualifizierter deutscher und internationaler Mediziner und Wissenschaftler — mittlerweile über 250 — gar nicht interessiert war und ist. Der niederträchtige Geist dieses Regimes zeigt sich ferner in dem Angstmacher-Papier des BMI, von dem Sie alle gehört haben. Ziel war und ist es, Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten. Dann herrscht es sich leichter.

Die Merkel-Mannschaft kooperiert allein mit wenigen ausgesuchten Wissenschaftlern, ihren Netzwerken sowie mit Bill und Melinda Gates. „Wir telefonieren zu jeder Tages- und Nachtzeit“, sagte Melinda in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung am 1. Mai 2020. Die Rauten-Königin drückt ihre Position mit gnadenloser Arroganz, Ignoranz und totalitären Machenschaften durch. Sie setzt in Kooperation mit den Kampfmedien alles daran, Abweichler der orchestrierten Herrschaftssicht gesellschaftlich zu isolieren.

Wir sind in einer neuen Inquisition angekommen. Regierungskritische Positionen werden zensiert, gelöscht, Internetseiten blockiert. Kritiker, darunter zahllose Experten, werden verächtlich und lächerlich gemacht oder terrorisiert. Eine totalitäre westliche Un-Werteordnung erscheint am Horizont!

Die strohdummen Kampf-Phrasen aus dem Arsenal der psychologischen Kriegführung — „Verschwörungstheoretiker, Antisemit, Querfrontler“ — lesen oder hören wir täglich. Die Aasgeier des politischen Zerfalls krächzen dann das Echo: „Verschwörungstheoretiker, Antisemit, Querfrontler“.

Die Verlogenheit sorgenvoller Bekundungen

Darüber hinaus sind die sorgenvollen Bekundungen der Merkel-Regierung zur Bevölkerungsgesundheit erstunken und erlogen. Wenn die herrschende Politkaste dieses Landes das Wohl der Bevölkerung im Sinn hätte, hätte sie das Gesundheitswesen nicht Profithaien und ihren korrupten Provisions-Politkomparsen in den Rachen geschmissen. Auch haben die Polit-Cliquen in den letzten 30 Jahren unendliche Gelegenheiten konsequent nicht genutzt, Gerechtigkeit zu üben, weil sie sich für das Wohl des Landes und anderer Völker in der EU einen Dreck interessieren. Die Nachwende-Regierungen dieses Landes haben als Polit-Marionetten einzig und allein dem Neoliberalismus gedient. Das heißt, sie haben Demokratie und Staat unter die Herrschaft des Marktes gestellt und die Profiterwartungen des internationalen Anlagekapitals erfüllt.

Schauen wir ganz kurz und unvollständig darauf, welche Ziele die westlichen Herrschaftszentren verfolgten:

  • Sie haben 1999 Jugoslawien bombardiert,
  • den Waffenhandel gesteigert,
  • nach 9/11 unzählige Kriege mit Millionen Todesopfern und zerrütteten Existenzen sowie Flüchtlingsströme zu verantworten,
  • Rüstungskontrollabkommen gekündigt, ABM-Vertrag, INF-Vertrag,
  • Iran-Atom-Abkommen, und vor einigen Tagen den Open-Skies-Vertrag
  • korrupte Finanzzocker und Banken auf Staatskosten „gerettet,
  • den Reichtum der Staaten privatisiert,
  • die Rüstungshaushalte mit dem 2 Prozent-Ziel des BIP massiv gesteigert,
  • die Atomrüstung modernisiert,
  • den potenziellen Atomkrieg in Europa als „nukleare Teilhabe“ umgelogen,
  • die Zerstörung der Umwelt billigend in Kauf genommen,
  • die NATO-Ost-Expansion ohne jede Rücksicht durchgezogen,
  • Kriegshetzer-Kampagnen gegen Russland, dann gegen China losgetreten,
  • hunderte Militärmanöver und Militärübungen zur Kriegsvorbereitung gegen Russland durchgeführt,
  • aktuell läuft „Defender Europe 2020“, das größte US-geführte Militärmanöver seit der Wende
  • und schon ist geplant, 93 Eurofighter und 45 amerikanische F-18 zu kaufen.

Was für eine widerwärtige Politik!

Das heißt, im Schatten des Infektions-Wahns geht die organisierte Politkriminalität unvermindert weiter. Auch die imperialistische NATO-Expansion ist nicht abgeschlossen. Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Serbien, Ukraine und Georgien stehen auf der Übernahme-Liste.

Neo-Feudalismus

Das Merkel-Regime gibt sich nicht einmal mehr den Anschein zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu regieren. Die Rauten-Königin und ihre degenerierte Entourage behandeln unseren Staat wie ihren Privatbesitz. Das erinnert an Ludwig den XIV.: „L’état cest moi — Ich bin der Staat“. Wie anders ist der unverschämte Akt zu erklären, wenn Merkel der privaten Bill & Melinda Gates-Stiftung mehr als eine halbe Milliarde unserer Steuergelder überweist? Ihre Freundin von der Leyen überweist aus ihrer EU-Privatschatulle – könnte man meinen – mal so eben 1 Milliarde Euro an Bill und Melinda.

Feudalismus und Absolutismus haben in Berlin Einzug gehalten. Die Arroganz der Macht kennt keine Grenzen, Merkel und ihre Entourage stellen sich über Recht und Gesetz. Merkel-Mannschaft und implodierte Sozialdemokratie führen einen Putsch gegen das Grundgesetz nach dem anderen. Wo sind die verfassungstreuen Polizei- und Militäreinheiten, die diesen grotesken Spuk beenden?

Warum der Lockdown?

Der Lockdown 2020 ist eine weltweite Schockstrategie. Die propagierte Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung dient lediglich als grandiose Theaterkulisse. Viele kritische Finanzexperten sind davon überzeugt, dass die Herrschaftszentren den Lockdown aus Sorge vor dem Crash des internationalen Finanzsystems inszenierten. Fest steht: Im Hintergrund der Infektions-Krise drehen die Zentren der Macht das ganz große Rad. Es geht:

  • um die völlige Neuordnung der Weltwirtschaft,
  • um eine neue geopolitische Ordnung,
  • um die Durchsetzung eines gesellschaftliches Lebens sozialer Distanz und die totale Kontrolle,
  • um Social Distancing, Social Tracking, Digitalisierung, Zwangsimpfung, 5G
  • und um eine demokratiefreie, militarisierte Global Governance.

Sie wollen aus den Menschen sozial isolierte, idiotisierte, vor Angst bibbernde und dauerüberwachte Zombies machen. Die maskierten Heloten lassen sich von korrupten Machtzentren ihre Grund- und Menschenrechte zerstören und ihre Rechte-Häppchen zuteilen: Liebe im Park — verboten; Kinder streicheln — verboten; Oma und Opa besuchen — verboten; im Restaurant diskutieren — verboten; Demonstrieren nur mit strengen Auflagen! Ein Potpourri totalitärer Willkür soweit man schaut.

Wie kaputt, degeneriert und sozial verkrüppelt muss man eigentlich sein, um eine solche Politik zu exekutieren?

Die Zentren der Macht

Die Finanzindustrie, das World Economic Forum und das Council on Foreign Relations haben entschieden, dass unser aller Leben in Zukunft anders verlaufen soll. Viele Akteure rühren in der stinkenden Suppe, auch die Rockefeller-Stiftung. Insoweit haben sogar einige Polit-Marionetten Recht, wenn sie sagen: „Die Welt wird nach der Corona-Pandemie eine andere sein.“

Wer einen kurzen Blick auf die wesentlichen Akteure der Weltbühne werfen möchte, dem empfehle ich die Bücher von Peter Phillips „The Giants“ und Werner Rügemer „Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts“. Es sind die großen und kleinen Kapitalverwalter und Kapitalsammelstellen, die über die unglaubliche Investment- und Korruptions-Power in Höhe von weit mehr als 100.000 Milliarden, also 100 Billionen US-Dollar verfügen. Die gigantischen Vermögen der Superreichen und Reichen sind dabei noch gar nicht berücksichtigt. Das sind die wahren Zentren der Macht. Die herrschende Politik ist lediglich die administrative Außenstelle dieser Macht. Das sind ihre Büroangestellten.

Worum geht es?

Allen zusammen geht es um den „Return on Investment“ und die Machtsicherung. Mit dem Lockdown als Schockstrategie will die Finanzindustrie alle Staaten in die Totalverschuldung treiben und Generation auf Generation in die Schuldknechtschaft stürzen. Wer wissen will, wie das geht, muss unbedingt Naomi Kleins Buch „Die Schockstrategie“ und John Perkins’ Buch „Economic Hitman“ lesen. Vor der Corona-Krise hatte Deutschland Staatsschulden von circa 2 Billionen Euro. Um diese anzuhäufen, brauchte Deutschland 75 Jahre. Die Deutsche Bank schreibt zu den Folgeschäden der Corona-Krise und jetzt halten Sie sich fest:

Unseren Berechnungen nach kann der deutsche Staat über die aufgelegten Anti-Krisenpakete des Bundes und der Bundesländer — die von zusätzlichen Staatsausgaben über Steuererleichterungen bis hin zu der Gewährung von Garantien und öffentlichen Kredit- und Beteiligungsprogrammen reichen — auf eine schwindelerregende Summe von bis zu 1,9 Billionen Euro, weit mehr als 50 Prozent des deutschen BIP, zurückgreifen.“ (2)

Das ist das Ergebnis eines transnational orchestrierten Finanzfaschismus. Anschließend weiden sie den noch in öffentlicher Hand befindlichen Wohlstand aus: die Reste der Infrastruktur, Bahn, Bildung, Gesundheitswesen und Renten, alles steht auf der Abschussliste. Der Frieden sowieso.

Das Schicksal Griechenlands ist für alle Staaten vorgesehen. Nicht heute, nicht morgen, aber schon bald. Die Zentren der Macht lassen sich für ihre zielgerichteten Operationen Zeit. Die Herrscher der Welt wollen ihre dystopische Global Governance unter der Kontrolle der Finanzindustrie errichten — es ist ihre New World Order. Ihr Endziel ist die totale Privatisierung des Staates und die Abschaffung jeder Demokratie. Schauen Sie sich die Internetseiten des World Economic Forum und des Council on Foreign Relations genau an. Dort werden Sie fündig.

Krieg nach außen und nach innen

9/11 als tiefenstaatliche Operation des „Project for a New American Century“ hatte die Traumatisierung der Weltöffentlichkeit zum Ziel. Der niemals endende Krieg der „war-on-terror“-Manager erschien als die einzig denkbare Reaktion der westlichen Wertegemeinschaft auf den islamistischen Terror. Tatsache ist: Das Greater Middle East Project der US-Welteroberer zur Neuordnung des gesamten Nahen und Mittleren Ostens lag bereits lange vor 9/11 in den Schubladen. 9/11 war allein der Katalysator und dann zerstörten sie planvoll ein Land nach dem anderen. Das ist uns allen bekannt. Dieser Krieg richtete und richtet sich nach außen.

Auch bei der Corona-Krise und dem Lockdown 2020 geht es um einen niemals endenden Krieg. Diesmal führen die Zentren der Macht den Krieg nach innen. Eine Corona-Krise, eine Mikroben-Bekämpfungskrise wird der nächsten folgen. Die superkranken Hirne wittern schon jetzt die großen Profit-Chancen auf weltweiten „Infektions-Märkten.

Die Täter werden einen Lockdown nach dem anderen inszenieren. Die Herrschaftscliquen wollen den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft destabilisieren. Der Klein- und Mittelstand soll abgeräumt und Millionen Existenzen sollen vernichtet werden. Nach zwei oder drei Jahren wiederholter Lockdowns werden diese Vernichtungsstrategen sagen: Der Klein- und Mittelstand konnte dem Wettbewerb nicht standhalten. Dumm gelaufen — so ein Pech aber auch!

Diese Millionen beschädigten oder vernichteten Existenzen sind für die „Return on Investment-Satanisten“ und deren Polit-Marionetten genauso überflüssig, wie Museen, Theater, Badeanstalten, Kleinhandwerk, Buchhandel, systemkritische Verlage, soziale Begegnungsstätten aller Art und vieles andere mehr. Sie liefern keinen „Return on Investment“, weil sie nicht zu Großinvestitionen taugen.

Neuer Totalitarismus

Neben Millionen Existenzen räumen die verbrecherischen Machtzentren alle Freiheiten und Verfassungsgrundsätze gleich mit ab. Das Zeigen des Grundgesetzes wird zu einer Meinungsäußerung umgelogen. Die Reste der Demokratie werden abgeräumt. Aber auch schon vor Corona galt: Neoliberalismus und marktradikaler Kapitalismus sind mit Demokratie unvereinbar.

Zur Erinnerung: Dem Machtbündnis der Merkel-Regierung liefen die Menschen vor dem Februar 2020 in Massen weg, die Anti-Globalisierung nahm Fahrt auf. Die Machtbasis der Polit-Marionetten schien nicht mehr gesichert. Es musste etwas geschehen, nicht nur in Deutschland. Und es geschah etwas, wie wir heute wissen.

Es war und ist eine Operation der psychologischen Kriegführung, wie sie die Welt noch nie gesehen hat. In der Militärstrategie heißt das „Shock and Awe, Schock und Einschüchterung“ — genau darum geht es. Die in Angst versetzte Masse soll der politischen Führung aus der Hand fressen.

Die angstvolle Masse trägt nun ehrfurchtsvoll Masken, entwickelt eine Spitzel-, Denunziations- und Blockwartmentalität, hält sich befehlsgemäß an Abstände, und seien die Vorschriften auch noch so hirnrissig.

Mit der Corona-Krise haben sich Rauten-Königin und Bundeskanzleramt in die Tradition totalitärer Herrschaft gestellt. Im Bundeskanzleramt sitzen die Hauptschuldigen des neuen Totalitarismus. Sollten wir es nicht besser in Bundesfinanzkapitalsicherungshauptamt umbenennen?

Einige Worte zu den Massenmedien

Wie wir alle wissen, transformieren die Medien die Gedanken der Herrschenden in die Köpfe der Allgemeinheit. Die Propagandamaschinen zetteln Kriege an, organisieren Fake News und sind in Geheimdienst-undercover-Operationen verwickelt. Sie finden die NATO-und EU-Expansionspolitik großartig. Für sie kann es gar nicht genug Militärmanöver und Aufrüstung geben — Hetzen und Zersetzen als Kerngeschäft. Es sind dieselben Schreibtischkriminellen, die heute über den Kritikern einer drohenden Gesundheitsdiktatur ihre stinkende Gülle ausschütten.

PR-Industrie und Medien arbeiten mit dem Kriegskomplex, mit der Finanzindustrie und den korrupten Regierungen zusammen. Sie sorgen dafür, dass den Völkern gigantische Summen abgepresst werden, um Kriege zu finanzieren und die Herrschaft der wenigen über die vielen propagandistisch abzusichern. Sie sind die Gehirnverschmutzer.

Wir müssen alles tun, damit die Gehirnverschmutzer, die bereits für den Ersten und den Zweiten Weltkrieg maßgeblich mitverantwortlich waren, uns nicht in einen Dritten schicken.

Wir leben in keiner Demokratie — wir müssen sie erst erschaffen

Wir müssen wieder ganz von vorne anfangen, wenn wir so etwas wie eine demokratische Gesellschaft errichten wollen. Mit den Tätern, die uns in diesen Morast geführt haben, geht das garantiert nicht.

Einige Essentials wären die Grundvoraussetzungen für eine neue demokratische Gesellschaft. Ob wir sie dann erreichen, ist eine andere Frage:

Auflösung der Lobby-Maschine in Berlin, dort wuseln circa 10.000 Lobbyisten, korrumpieren Abgeordnete und Ministerialbeamte. In Brüssel sind es circa 30.000 Lobbyisten.

Beendigung der unsäglichen Politiker-Immunität, die es ihnen ermöglicht, ständig von Verantwortungsübernahme zu schwadronieren, aber nie für die an der Allgemeinheit und am Frieden angerichteten Schäden zur Verantwortung gezogen zu werden.

Die völlige Neuordnung der Medienlandschaft unter demokratischer Kontrolle und Bestrafung der Hetzer gegen den Völkerfrieden und das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft.

Neuordnung der Parteienlandschaft in der Weise, dass die Macht gleichgeschalteter Politcliquen zugunsten direkt-demokratischer Prozesse gebrochen wird.

Rausschmiss der Anwalts- und Beraterhorden aus den Ministerien, die über die Jahre Milliarden absahnen und Gesetze gegen die Bürgerinnen und Bürger schreiben.

Auflösung der transatlantischen Kriegstreiber-NGOs.

Und nun das Wichtigste: Austritt Deutschlands aus der NATO und Kündigung der Truppenstationierungsverträge zu den nächstmöglichen Zeitpunkten.

Lasst es uns anpacken. Niemand macht es für uns!

Quellen:

  1. https://www.kuendigtramsteinairbase.de/?S=Auftretende&lang=DE

  2. https://www.dbresearch.de/PROD/RPS_DE-PROD/PROD0000000000507363.pdf

+++

Danke an die Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: SvetaZi / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

25 Kommentare zu: “Totalitäre Herrschaft im Infektionsfieber

  1. Göttingen Update 10.6:

    trotz angeblicher Masseninfektionen im bundesweit bekannt gewordenen "Idunazentrum" (ein Hochhaus in der Nähe der Uni und der Innenstadt) meldet heute die Stadt Göttingen über Ihre Website ein Sinken der Infiziertenzahlen.

    https://www.goettingen.de/aktuelles/zahl-der-infizierten-sinkt-auf-215-personen-2020-06-09.html

    Komisch: Angeblich gab es doch Masseninfektionen durch "unsolidarische" Einwohner in Göttingen (So der OT der örtlichen und regionalen Presse)
    Als ich am 8.6. die gleiche URL checkte war die Zahl für Göttingen eine unwesentlich geringere Zahl an "Infizierten" vermeldet, noch VOR den Tests, zu denen man die Bewohner nötigte. Also gab es nun Masseninfektionen oder nicht??
    Nach den nun erfolgten Massentests, der ganzen Medienpanik und dem Geschrei aus allen politischen Lagern hätte ich jetzt massiv steigende Infiziertenzahlen erwartet. Pustekuchen!

    Hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen mit den Zahlen und die Medien blasen zum Alarm, weil einfach für jeden, der sich die Zahlen anschaut und ins Verhältnis setzt, klar ist, dass hier ein riesiger Schwindel läuft mit diesem Virus, der laut verschiedenster Wissenschaftler und Ärzte nicht gefährlicher ist in seiner Letalität als die jährlichen Grippewellen.
    Man kann richtig erkennen, wie hier verzweifelt mit medialem Hype wie in Göttingen versucht wird die kafkaeske Fassade aufrecht zu erhalten.

  2. Sehr geehrter Herr Mies,

    ich stimme Ihren Analysen und Aussagen weitestgehend zu und möchte aber einige andere Akzente setzen.

    1. Direkte Demokratie.

    Die Lösung vieler Probleme in unserem demokratischem System ist m.E. die direkte Demokratie. Viele oder wichtige Entscheidungen (Krieg, Militäteinsätze im Ausland, Steuerpolitik, Verfassungsänderungen etc. ) müssen durch Volksabstimmungen geregelt werden und nicht durch Lobbyorganisationen beeinflußte "Volksvertreter".
    Die direkte Demokratie ist sogar durch unser Grundgesetz in Artikel 20 Absatz 2 geregelt und gewollt : " Alle Staatsmacht geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen …..ausgeübt ". So ist dann die ausführende Gewalt im Staat beim Volk "angestellt" und hat nur die abgestimmten Entscheidungen umzusetzen.

    Als Vorlage kann man sich das schweizer Modell anschauen. Die Schweiz hatte ihren letzten Krieg vor fast zwei Jahrhunderten und vernichtete nicht ihr Volksvermögen in sinnlosen Kriegen. Die Schweiz hat sich so zu einem der reichsten und freiheitlichsten Land der Welt entwickelt.

    Es gibt eine kostenlose App "Demokracy", die bei Kenfm schon vorgestellt und empfohlen wurde. Die App ist super.
    Man kann die Bundestagsbeschlussvorlagen und ihre Entscheidungen je Partei und je Wahlkreis und je Abgeordneten sehen und seine eigene Wahl abgeben . Ich habe ca 30 Beschlussvorlagen "nachgewählt" und gesehen , dass meine von mir gewählte Bundestagsabgeordnete 28 !!!!! (besonders Kriegseinsätze) mal was anderes als von mir gewollt, abgestimmt hat.

    2. Strenge Gewaltenteilung

    Die zweite wichtige Regelung in unserem Grundgesetz sollte eine konsequente und strenge Gewaltenteilung sein.
    Wir haben in Deutschland eine nur teilweise bestimmte Gewaltenteilung. Einzelne Organe z.B. der Bundesstaatsanwalt kann durch den Bundeskanzler/-in in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden, wenn er in wichtigen Angelegenheiten wie z.B. Artikel 26 Grundgesetz tätig werden sollte. Überhaupt ist ist die Judikative politisch besetzt und ihre wichtigen Personen haben sich vorher in der Legislative oder Exekutive verdient gemacht. Das viel gescholtene Italien kann hinsichtlich einer Gealtenteilung ein Vorbild sein.

    3. Weitere Punkte

    Unser Grundgesetz gibt uns als Bürger die wichtigen Rechte. Nur was ist, wenn Staatsorgane, Personen oder andere Institutionen diese Grundrechte verletzen ? Für diejenigen, die Grundrechte verletzen, gibt es keine Sanktionen oder Strafen. Hier muss nachgebessert werden. Stellen Sie sich vor, der Staat hätte keine scharfen Sanktionen, um seine Steuern
    einzutreiben . Der Staat wäre pleite. So geht die Demokratie pleite.

    Die Medien als vierte Gewalt im Staate brauchen auch eine im Grundgesetz verankerte gesetzliche Sicherheit.
    Für Betroffene oder Andere muss es gesetzliche Rechte oder Schadensersatzansprüche geben , um gegen Falschnachrichten und Unwahrheiten vorzugehen.

    Bei der Nutzung der App "Democracy" ist mit aufgefallen, dass die gewählten Bundestagsabgeordneten häufig in geheimer Wahl abstimmen. Das darf es überhaupt nicht geben.

  3. Werter Herr Rupp,

    Ihre Tagesdosis spricht mir weitestgehend Teilen von der Seele. Vielen Dank dafür.

    Es gibt noch viel aufzuarbeiten. Insbesondere, was die (erneuten) Grundgesetzbeschädigungen der ReGIERung Merkel betrifft.

    Wir sind auf dem direkten Weg in den "Faschismus 2.0" und die Sache muss "von unten" geregelt werden.

    "Oben" kann und darf man — m. A. nach — nicht mehr vertrauen!

    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" (B. Brecht)

    • Sorry, dieser Kommentar gehört natürlich nicht hierher!
      Hatte mehrere KenFM-Tabs offen.

      Bitte an die Red.: Kann hier gelöscht werden! 🙂

  4. Sehr geehrter Herr Mies,
    Ihr Artikel bringt es auf den Punkt. Vor Jahren habe ich das Buch " Economic Hitman" gelesen und genau diese Spiele laufen weltweit. Das Buch kann ich jedem empfehlen.
    Ich arbeite in der Lebensmittelbranche und erlebe die Kunden täglich. Obrigkeitshörig wird umgesetzt was befohlen wurde und Diffamierung seiner Mitmenschen, sowie mit dem moralischen Zeigefinger peinlichst darauf geachtet, die Abstandsregeln durch zu setzen.
    Es gibt aber auch Jene, die durchschauen was für ein Spiel läuft.
    Wie geht es mir mit dem Mauelkorb den ich während der Arbeit tragen muss?
    Nun ich bekomme keinen Sauerstoff, habe fast jeden Tag Kopfschmerzen und bin nach der Arbeit so erledigt, dass ich erst einmal schlafen muss.
    Arbeiten, essen und schlafen, mehr ist vom Leben nicht mehr übrig geblieben.
    Weiter gedacht…..
    wird diese Form des Lebens aus gesunden Menschen Kranke machen und ich bin gesund. Seit über 20 Jahren hatte ich keine Grippe oder sonst irgendeine Erkrankung, jetzt aber tägliche Kopfschmerzen. Ich bin ungeimpft und habe in der Kindheit alle Krankheiten durch gemacht.
    So wie es aussieht wird der Mauelkorb wohl zur Dauerpflicht werden und da hilft nur eines.
    Zum Arzt gehen und sich die Erholung und die Verweigerung da weiter mit zu machen, per gelben Schein abholen.
    Je mehr das tun, um so besser.
    Das Problem ist nur, diejenigen die noch was auf der hohen Kante haben, ein Haus oder sonst was, werden brav weiter den irren Vorschriften folgen, um nicht zu verlieren, was sie zu besitzen glauben.
    Die wachen erst auf, wenn ihnen genommen wird was durch Jahre hindurch hart erarbeitet wurde, aber dann ist es zu spät.
    Das Alte muss gehen, damit das Neue erschaffen werden kann.
    Ein Zurück in das Leben vor der Krone, wird es nicht mehr geben.
    Ich kann diesem Kronenwahn auch etwas Gutes abgewinnen, denn dadurch beschleunigt sich der Aufwachprozess und gleichzeitig der Untergang des alten Systhems.
    Durch die Gier nach immer mehr Wachstum, noch mehr Wirtschaft, noch mehr Konsum von Dingen die niemand wirklich braucht, zerstören wir unsere Lebensgrundlage, die Natur und uns selbst.
    Wir könnten unsere gedankliche Energie auf die Frage verwenden:

    Wie wollen wir zukunftig leben und das zum Wohle aller?

    • Was Sie berichten, berichtet mein Freund, Inhaber eines BioLadens ebenfalls… auch das von den Kunden.
      Meine Beobachtungen sind sehr negativer Art, wir wohnen zur Miete in einem "Neubau-Häusle-Viertel" in einem Dorf. Die Häuslebauer hier interessiert in keinster Weise, dass das Grundgesetz gerade in die Tonne geworfen wird, die interessiert nur, wie sie ihren Golfrasen gleichmäßig schneiden, ob wohl bald wieder zusammen gegrillt werden darf und sie regen sich mächtig über die "alten Leute" auf, die zu dumm sind eine EC-Karte zum Geldabheben oder bezahlen zu nutzen und immer noch am Schalter bedient werden wollen… man deckt sich mit Konsumgütern ein, um die Kinder damit "zu beschäftigen" damit man in Ruhe sich mit dem Nachbarn zum Bier treffen kann. Am Wochenende wird mit dem Kleinstmotorad eine Runde gedreht, damit alle hier sehen: Ich kann mir den Spass leisten…
      Ich befürchte, dass diese Menschen nicht aufwachen werden, denn dazu benötigt man ein funktionierendes Hirn, Bildung und die Fähigkeit eigene Gedanken zu denken. Da ich als HP derzeit auch nicht arbeiten kann, lese ich "Propaganda" von Edward Bernays und erschrecke auf jeder Seite neu über die Aktualität dieses Buches – und ich habe eine psachologische Ausbildung, bin mit vielen Techniken vertraut, habe Rainer Mausfeld gelesen etc…. aber dieses Buch haut mich dann doch um.
      Was können wir tun, diese Frage stelle ich mir ebenfalls jeden Tag – im Grunde das was Ghandi sagte: Sei du selbst die Veränderung, die du dir von der Welt wünschst. Aber geht das wirklich? In Berlin beuen sie nun schon einen Graben, um die Politmarionetten zu schützen und der Witz dabei, wir als Steurrzahler müssen das zahlen. Wie schön wäre es, wenn jede Baufirma sagen würde: Kein Interesse an diesem Auftrag, schaufelt doch selber! Aber sie werden es nicht tun, sie werden das Geld mitnehmen… denn die Arbeiter der Firma wollen doch auch ein Häusle haben.
      Und so bestätigt sich im Leben, jedes von Barneys gesagte Satz über die Massen und wie man sie manipuliert…

    • Eine Nachricht die sich nicht gut anhört.
      Das war zu erwarten.
      Bitte anhören und weiter leiten.
      https://youtu.be/_s0EBjJzptE

  5. Die (Titel) "Totale Herrschaft des Infektionsfiebers" wird durch "Pandemie"-Zahlen gerechtfertigt. Immer wieder wird sich auf diese Zahlen berufen, als Grund für die krassen Grundrechts-Beschränkungen.

    Was es mit diesen Zahlen – richtiger: Dieser Zahlen-Akrobatik – (hierzulande durch das RKI) auf sich hat, die ganze Weltbevölkerungen in Panik versetzen, wird durch ein, m.E. sehr hochwertiges Interview mit Herrn Dr. Haditsch klar gestellt:

    https://www.youtube.com/watch?v=6fa-FE7sDt4&t=78s

    Vermutl. geht es zwar dabei bisweilen an die Grenzen dessen, was "normal"mensch noch auf die Schnelle nachvollziehen kann (evtl. wiederholt gucken), trotzdem: Es ist logisch nachvollziehbar und – wie Dr. Haditsch richtigerweise sagt: Es ist für jede/-n Hauptschulabgänger/-in mit Prozentrechnungskenntnis nachvollziehbar.

    Diese Zahlenakrobatik von Test-Ergebnissen, die offiziell als Fakten ein Bedrohungs-Szenario an vertrauensseelige Bürger/-innen vermitteln, aber seriös-wissenschaftlich in keinster Weise haltbar sind, ist ein Skandal im Skandal.

    RKI & Prof. Drosten & Regierungs-Politiker/-innen:
    Entweder dumm, oder kriminell, oder Schlafschafe, oder korrupt, oder … ?!?

    Jedenfalls:
    Nichts davon ist schmeichelhaft geschweige denn vertrauenswürdig, aber jedes davon beweist Inkompetenz.

  6. Wenn das Merkel-Regime die Kritiker in IHREN Medien als AluHüte, Nazis, Querfrontler, Antisemiten, Spinner, Wirrköpfe diffamiert, müssen wirim Gegenzug dringend offensiv bekannt machen, wie private Geldströme zu dieser korrupten Regierungsmannschaft führten.

  7. Ja, "wir müssen wieder ganz von vorne anfangen, wenn wir so etwas wie eine demokratische Gesellschaft errichten wollen."

    Das Gute ist: Dieser Neuanfang hat schon lange vor Corona begonnen. Zunehmend registrierten die Menschen, dass die Politik nicht für sie arbeitete. Wie Ullrich Mies schreibt, sind die Menschen den alten Regierungsparteien in Scharen vor allem im letzten Jahr weggelaufen. Die alternativen Medien sind in und seit der Ukrainekrise mehr geworden und erreichen gerade jetzt zunehmend Menschen. Der Philantropismus des Bill Gates war in den vergangenen Jahren zunehmend in die Kritik geraten, auch in der Zeit, im Ärzteblatt. Mr. Dax, Ernst Wolff, Peter König und andere machten klar, dass die Weltwirtschaft zusammenbricht.

    Treffend und scharf hat Ullrich Mies die sorgfältig geplante Antwort der Machtzentren auf diese Entwicklung dargestellt.

    Durch diesen Handstreich, die krasse Einschränkung der Grundrechte im lockdown, wird nun – nach der ersten Schockstarre und Angstlähmung – schlagartig für alle, die Demokratie wollten und wollen, klarer, was gespielt wird.
    Bisher weithin Unbekannte zeigen jetzt Gesicht und treten jetzt auf, um Demokratie zu schaffen.
    Wer kannte vorher
    Wolfgang Wodarg ?
    Sucharit Bhakdi ?
    Klaus Püschel ?
    Stephan Kohn ?
    Bodo Schiffmann ?
    Ralf Ludwig ?
    Attila Hildmann?
    Stephan Bergmann https://www.youtube.com/watch?v=XD70N40VXpE ?
    Heiko Schöning ?
    …und viele Andere… wer ist Euch neu vor Augen gekommen ?

    Demos werden inzwischen in fast allen Städten organisiert…

    Es lohnt, weiter zu sammeln und bekannt zu machen, was in den letzten Wochen und Monaten auf den Weg gebracht wurde.

  8. Ullrich Mies Analyse kann ich nur mit Begeisterung und größter Zustimmung aufnehmen. Kaum habe ich irgendwen in dieser Zeit mit so deutlicher Sprache reden hören: Eine Fake-Pandemie haben wir! Ganz genau! Wer auch immer in dieser Zeit versucht politisch agitatorisch oder auch propagandistisch gegen LockDown und Regierung zu wirken, kann an der Arbeit von Ulrich Mies nicht vorbeigehen: Vor einigen Wochen hatte unsere Demokratie-Fassade nur sehr schwere Risse, jetzt aber ist sie stellenweise eingebrochen, wer vorgibt das nicht zu sehen, macht sich und anderen was vor. Ein ganz kleines Bisschen anderer Meinung bin ich beim Grundgesetz, es hat zu oft versagt und taugt als Quelle der Kraft nicht. Auch denke ich, die Diktatur das Kapitals der Finanzelite, ist nicht ganz freiwillig, denn unser Wirtschaftssystem kollabiert seiner eigenen Widersprüche wegen, da können die Vermögenden auch nichts machen, sie hätten sicher lieber die alte Lüge mit Fassade und Fake-Grundgesetz behalten, aber das geht nicht, Marx hatte immer recht.

    Bin hocherfreut, daß die Menschen, diese außergewöhnliche Rede von Ulrich Mies hier auf Seite3 von KenFM gefunden haben, ich schließe das aus der Zahl von immerhin 10 Kommentaren, die Rede wird gelesen, mit eigenen Augen, ohne Video oder Audio!!!

    • Für alle die – warum auch immer – nicht so gut lesen können, hier der wichtige Text von Ulrich Mies persönlich vorgetragen. Dank dafür und möge das Video nicht gelöscht werden!

      "Wir wollen AntiKriegsVirus verbreiten", Kundgebung "Kündigt Ramstein Air Base" am Brandenburger Tor

      https://youtu.be/wp74NMEfhmo

  9. Sehr geehrter Herr Mies.
    Einer der besten Kommentare die ich seit langer Zeit gelesen habe. Meine Ansichten decken sich da ziemlich mit dem geschriebenen.
    Vergesst Corona, dies ist nur ein Ablenkziel mit dem wir in Atem gehalten und beschäftigt werden.
    Hinter diesem Deckmantel geht was ganz anderes vonstatten.

    Auch ist eine Rückkehr zu einer vor der "Corona-Krise" keine Alternative. Viele der Menschen auf den Straßen entnehme ich, dass sie gerne den Zustand von davor wieder hätten. Aber dies kann kein Ziel sein, da unser Pyramidensystem keine Lösung ist, sondern genau die Ursache der Probleme ist und schon immer war.

    Wir brauchen eine massive Systemänderung und das wird die Herrschaft der Minderheit hinwegfegen müssen.. so ist das nunmal..
    Es wird aber niemand anderes tun als wir selbst. So wie unsere Vorfahren damals unsere heutigen Rechte und naja, wenn wir es Freiheiten nennen wollen, errungen haben, eher gesagt abgerungen dieser Minderheiten, so müssen wir heute ebenso dieses Pyramidensystem hinwegfegen.

    Der Unterschied heute ist, wir haben die Vernetzung und das Internet als große Wissensdatenbank. Erst dadurch klappt es, dass die Folgenerationen nicht alles vergessen, nie mitgemacht und dadurch die dummen Lämmer bleiben, wie es in der Geschichte sich immer und immer wiederholt hat.
    Heute können wir den Kreis durch Aufklärung und Geschichtsaufarbeitung schließen und die ganzen wahren Parasiten und Verbrecher in Anzügen hinter den Kulissen erkennen.
    Es ist aber unabdingbar dieses Mal das System strikt abzuändern. Reichtumsbegrenzung und zwar massiv bleibt vorerst relativ alternativlos. Direkte Demokratie, Dezentraliesirung also somit eine dichte aber authoritätenlose Vernetzung vieler Bereiche ist ebenso wichtig, wie solidare und soziale Ausweitung in allen Bereichen des Systems.
    Die Nichtbesitzenden, werden alle zu Besitzenden und bekommen viele individuelle Freiheiten, eingehegt in eine demokratische Grundlage.
    Demokratie bedeutet nicht Mehrheitsdiktatur, sondern die individuellen Freiheiten mit der einer größeren gesellschaftlichen Basis zu vereinen. Abstimmungen sollten das letzte Mittel sein, nicht das erste.

    Wir haben viele gewaltige Baustellen, aber zuerst muss die Masse aufhören sich wie ein Mensch zweiter Klasse zu verhalten.
    Wir demonstrieren gegen wen denn genau? Glauben wir wirklich wir brauchen erst das Ok von Mutti als Schergin damit wir wieder die Maske abnehmen dürfen?
    Das zeigt doch nur wie stark wir in einer Idiologie von Klassendenken festsitzen. Erst wenn der Lehrer sagt das es ok ist, ist es also ok.
    Wir sollten lernen diese Leute abzusetzen, sie sind unsere Diener, und ebenso sollte die Wirtschaft die Bedürfnisse der Menschen bedienen und nicht die Menschen Opfer der Ausbeutung der Besitzenden und ihrer Kapitalsammelbecken sein + Systemstruktur die diesen Wahnsinn stetig aufrechterhalten will..

    Daher ja auch die ganzen Restriktionen und der Versuch das System der Minderheit in eine für diese Schicht gute Zukunft zu tragen, was für uns aber der neuen modernen Vollsklaverei gleicht..

    Wollen wir das zulassen und vor allem darin leben? Vor allen Dingen ja bei dem Fortschritt und den Möglichkeiten es genau andersherum für alle Menschen immer einfacher, freier und besser zu gestalten?
    Wollen wir zulassen, das dieser Fortschritt gegen uns gewandt wird und uns plündert und in Knechtschaft hält, schreckliich in allerlei Facetten?
    Ich glaube nicht!

    • Natürlich rein theoretisch, wenn wir alle GLEICHZEITIG losziehen würden, wäre der Spuk schnell vorbei.
      Das Problem, der "Feind" sitzt in den eigenen Reihen, dort saß er schon immer. Es ist die menschliche Natur, nicht in der Mehrheit, aber in ausreichender Minderheit, um all das was grade passiert zu realisieren und stabil zu halten.
      Es sind verkommene oder durchweg dumme Subjekte, die nicht erst seit gestern am Werk, die Rathäuser und Behörden sind durchsetzt von diesem Menschen Typus, sorgfältig ausgewählt.
      Man leistet den Diensteid auf Demokratie, Volk und Vaterland und handelt folgend, den Rest seines beamteten Daseins dagegen. Verheuchelter und verkommener geht es nicht mehr. "Unkündbar" lebenslang, das ist die Währung mit der Kleingeister, Rückgradlose und verkommene Subjekte eingekauft werden. Und egal was sie zum Anfang einmal waren, zum Schluss sind sie alle kalt berechnende Mittäter, dementsprechend fällt auch ihre Vergütung aus die in der teilweise absurden Höhe, an Schweigegeld oder Entlohnung für Mittäterschaft auf unterstem Niveau erinnert.
      Während sich die Normalbevölkerung zum Ausbeutungs – u. Übervorteilungstarif durchs Leben quälen muss, schiebt man hier eine "Ruhige Kugel", hält seinen Verrat für clever und intelligent, möchte am liebsten gleich die ganze Familie im Staatsdienst unterbringen, so hunderttausende male geschehen hier in Deutschland, seit Kriegsende.
      Der teilweise reinste Familienbetrieb, Garant für ideologische Stabilität, Schutz für Vetternwirtschaft im kleinen Stil. Die vorgebliche Begründungskonstruktion – es sind doch nur Steuergelder, da kommt doch niemand persönlich zu schaden. "Beruhigungskeks" für Nervöse. Die Nervosität rührt aber größtenteils nur aus der Sorge um das eigene Wohlergehen, ganz sicher nicht um das der Bevölkerung.
      Ich habe einmal über die sogenannte Chinesische Kulturrevolution gelesen, da hat man diese Leute dann gleich samt Familie, teilweise in den frühen Morgenstunden aus dem Haus gezerrt und sie alle am nächsten Laternenmast aufgeknüpft. Der Grundgedanke dahinter verständlich.
      Der Verrat mitten unter uns, Tür an Tür nachbarschaftlich eingepflegt. Dazu kommen noch die ganzen Pensionäre welche die Kameras unterstützen im Bemühen die Bevölkerung unter Kontrolle zu bringe.
      Manch einer, wenn es dann soweit ist, wird sich daran erinnern wer in der Nachbarschaft lebt, grade auch wenn ein eigener Angehöriger zu Schaden oder Tode kommt.
      Die kann man ja nicht alle Plus Familien kasernieren. Oder? In der dritten Welt, auch der zweiten hatte ich schon dass eine oder andere Mal gelesen dass Wohnsiedlungen speziell zu diesem Zweck errichtet wurden, auch langfristig in Planungen einbezogen werden. Oder Monaco, Spaß – u. Wohnsitz vieler Superreichen. Unendliches Sicherheitspersonal auf den Straßen, in Uniform und Unmengen "Under Cover". Jede Straße, jedes Geschäft, jedes Büro und jeder Wohnblock bestückt mit Sicherheitskameras. So könnte die Zukunft aussehen, die Anfänge sind schon gemacht.

      Hinwegfegen? Das wird mal wieder ein langer beschwerlicher Weg, wahrscheinlich auch leider, wieder ein sehr blutiger. Die werden sich nicht einfach hinwegfegen lassen. Dafür wurde schon seit Jahren vorgearbeitet.
      Aufrüstung der ideologisch scharf gemachten Polizeieinheiten, zu paramilitärischen Kampfverbänden mit Kriegswaffen, Schützenpanzer usw. in den vergangenen 10 Jahren. Überwachungstechnologie und "Spezialeinsatzkräfte" deren Aufgabe darin bestehen wird echte Patrioten, chirurgisch sauber per Blitz – Einsatz aus dem Geschehen zu entfernen. Die führenden Köpfe zu isolieren oder gleich zu töten. Amtshilfe gibt es dann bei Bedarf vom neuen großen Bruder mit seinen kampferprobten Mörderkommandos/Berufsarmee, die schon seit Jahren in Okkupationskriegen(Die Heilbringer – Demokratie) das töten unschuldiger Zivilisten üben. Per Drohne, per Tötungskommando oder ganz ordinär per Bombardierung.
      Man kann wirklich nur hoffen dass der Mensch des Jahres 2020, nachdem er aus seiner Schockstarre erwacht ist, etwas schlauer agiert.
      Hierzu gehören einige Gedanken die ich mir stelle, leider nicht befriedigend auflösen kann. Weshalb ziehen die Täter so schlecht vorbereitet in die Schlacht? Intelligent wäre es gewesen das Internet zu kappen, oder zumindest wie in China oder Russland kürzlich, auf kompletten Mutti – Funk umzustellen. Sicher, der Gedanke man möchte den Anschein so lange wie möglich wahren, wäre eine Option. Das alleine kann es aber nicht sein. Auch die kritischen Webseiten die immer mehr Menschen, zwischenzeitlich in definitiv relevanten Mengen erreichen, werden NICHT gekappt. Man lässt zu, das immer mehr Beweismaterial bezüglich des eigenen kriminellen Verhaltens zutage kommt.
      Wenn ich den Ausführungen von Ullrich Mies folgen würde, haben wir es hier mit einem Menschenschlag der übelsten Art zu tun, dem wird auch so sein.
      Nur weshalb dieses ganze jämmerliche Schauspiel über Wochen und jetzt Monate. Was hemmt diese Leute einfach komplett zu übernehmen, also offiziell, inoffiziell hat man ja schon die Regierungen unter Kontrolle. Gewalt, Volksaufstände? Das würde sowieso passieren, könnte man auch gleich niederkämpfen. Welche Kräfte sind hier am wirken, vor was oder wem sehen die sich vor? Desto mehr Zeit vergeht, desto informierter werden die Menschen, desto stärker wird sich der Widerstand dann durch sämtliche Gesellschaftsschichten ziehen, weshalb also das Abwarten und Zögern ? Hier sind noch so viele Fragen offen. Oder man wartet gezielt zu, um dann mit Polizeieinheiten und Militär, ein richtiges Blutbad zur Abschreckung anzuzetteln, den Großteil der kritischen Masse mit einem Schlag zu töten. Was soll eine unbewaffnete Bevölkerung gegen kampferprobte Armeen ausrichten?

      Dann die berechtigte Frage, wie bringt man die dumme Masse dazu sich nicht mehr wie ein Mensch 2. Klasse zu verhalten? Das ist wahrlich einer der Kernpunkte. Wie bastelt man Rückgrat, lässt Kampf – u. Widerstandsgeist entstehen? Wie kann man die Handygeneration erreichen und motivieren. Nur durch Angst und angedrohte Gewalt?
      Was langfristig passieren sollte/müsste ist klar. Unklar ist das WIE! Vielleicht hilft hier der Rückblick in die Vergangenheit, in Lateinamerika könnte man sich informationstechnisch auch mal belesen, die hatten ja leider auch einige Diktaturen laufen in der Nachkriegszeit. Wenn schon nicht brutalste Gewalt mit Truppen auf den Straßen, weshalb kappen die nicht das Netz? Mit dieser Frage werde ich jetzt mal anfangen, die Situations – u. Motivationsbeschreibung von Ullrich Mies könnte sicher weiter helfen.

    • Sehr schöner Kommentar,
      wir müssen daran glauben, dass WIR es in der Hand haben.
      zu Herrn Rudolf: Ich bin überzeugt – unsere echte Natur ist Kollaboration und Kooperation. Die ganze Natur ist wie ein lebendiger, symbiotischer Organismus – in dem die Teile auf faszinierende Weise zusammen wirken.
      Genau so stelle ich mir die Zukunft vor.
      Eine Gesellschaft / Politik, in der wir nur noch eine Maxime brauchen: Das Gemeinwohl!
      Ist das, was ich vor habe gut für mich UND gut für ALLE? Einfach und Umfassend.
      Allerdings – da stimme ich mit Ihnen überein erfordert das einen gewissen Grad an Bewusstheit/ Bewusstsein und Mitgefühl / Einfühlungsvermögen.
      Die wahre Erkenntnis: Es kann mir nur wirklich gut gehen – wenn es ALLEN gut geht.

  10. Ich weiß nicht so recht,

    sicherlich hilfreich, im Detail aber etwas zu dick und reißerisch aufgetragen, man merkt die Verkaufsstrategie dahinter.
    Oder eben die Art des Autors, der sich wohl überwiegend daran orientiert.
    Wunsch – Wunschdenken – Interpretation der Motive, allerdings auch ein durchaus wertiger Einblick in die Vorgänge hinter dem Vorhang, wenn vielleicht auch nicht ganz exakt übereinstimmend – wer will das schon sagen.
    "An ihren Taten werdet ihr sie erkennen". Das ist nachvollziehbar. Mit einigen Sequenzen der angedachten Konsequenzen habe ich auch so meine Probleme. Wenn dann wirklich Alles kaputt geputtet, der Mittelstand aus dem Rennen, ein Herr von Millionen Arbeitslosen, die dann alle eine Menge Zeit hätten die Dinge zu hinterfragen. Was käme dann, wieder Autobahnen bauen? Wäre so etwas o. ähnlich mit dem heutigen Menschentypus überhaupt möglich?
    Man muss sich wirklich mit dem Artikel auseinandersetzen, drüber nachdenken und eigene Schlussfolgerungen ziehen.
    Schon damit ist etwas erreicht.
    Was wir generell benötigen sind Konzepte, keine Auflistungen von Vorschlägen die sicher gut, aber doch wie umsetzbar sein sollen? Das wird noch eine Weile dauern.
    Auch kann ich den Gedanken der totalen Machtübernahme schwer nachvollziehen, das Heer der Günstlinge und Profiteure würde sich ja selbst sehenden Auges abschaffen.
    All das muss erst einmal gründlich überdacht werden, damit hat der Autor ja dann schon einiges erreicht, mit dem Wunsch Menschen zu erreichen, zum Nachdenken anzuregen.

    Ich sage hier einmal danke, auch wenn ich einige Umstände erst einmal überdenken muss. DAS ist definitiv schwere Kost, zumal wenn man relativ themenfremd da ran geht.

  11. interessanter bericht….sehr! wirklich!
    viele menschen (ob belesen oder analphabet) sind sich dieser ungerechtigkeit auf der welt auch bewusst….mit oder ohne bücher. es genügt schon wenn mann/frau auf dieser welt lebt…um diese ungerechtigkeit/unausgeglichenheit zu merken.

    aber… … …WARUM…können wir nichts daran ändern? WARUM…können wir nichts gegen diesen DRECK unternehmen/machen?…genügen diese beweise/tatsachen nicht…um diesen abschaum einfach zu killen?! hm?! ja ich meine es wortwörtlich "diese bande mit der chefetage + büroleute" einfach "UMBRINGEN"!?

    die bringen täglich millionen menschen/tiere/pflanzen um…dürfen die das einfach so? sry aber mit unserer angst und dummheit sind wir dazu verdammt diesen mist der eliten mitzuspielen…weil wir als menschheit nicht schlau/intelligent genug sind als diese ein paar elitenschweine. das ist paradox. milliarden menschen können gegen ein paar "eliten" nichts ausrichten…das ist doch "der wahnsinn selbst"! da muss doch eine globale lösung geben um diese auszulöschen.einfach weg mit den wurzeln wegradieren! inkl. kinder und enkelkinder! ich weiss…ist hart aber was die tun schon seit jahrhunderten ist härter!!! ist bestialisch!!! die geben ihr böses an generationen weiter. das muss ein ende haben.

    • Das sogenannte "Gute" gibt es genau so wenig wie das sogenannte "Böse". Die Eliten sind entweder Psychopathen oder Soziopathen, also krank. Dazu oft noch Narzissten und/oder Satanisten. Der Staat muss Strukturen schaffen, in denen diese Menschen ihre krankhaften Machtgelüste nicht ausleben können. Da Deutschland verfassungslos ist, muss diese Gesetzeslücke in einer neuen Verfassung unbedingt geschlossen werden. (Eine schöne Prüfungsaufgabe für angehende Juristen!).
      Halten Sie es mit Kästner: "Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es".

  12. Lieber Herr Mies,
    ich möchte gerne mal beim Tagesspiegel anfragen, ob die Ihnen netterweise auch mal 9 Min. Sendezeit zur Verfügung stellen.
    dann könnten Sie Ihre Informationen auch mal einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stellen 😉
    Danke.

Hinterlasse eine Antwort