Totalitarismus 2020: Nötigungen, Bevormundung, Einschränkungen, Berufsverbote, Drohungen | Von Bernhard Loyen

Kommt im Herbst das Kontakt-Tagebuch?

Ein Kommentar von Bernhard Loyen

Ich schlafe wach. Meine Gedanken sind Träume, meine Träume sind Gedanken.

Diese Zeilen finden sich in einem kleinen Büchlein, erschienen im Jahre 1937. Die Autorin Irmgard Keun lässt ihre Alltagserfahrungen im damaligen Deutschen Reich in den Roman Nach Mitternacht einfließen. Das Buch handelt von Nötigungen, Bevormundung, Einschränkungen, Berufsverboten, Drohungen. Von Angst.

Schon zwei Jahre vorher war sie nach Holland emigriert. Man liest den Roman und die Gedanken wandeln in ungeahnte und unbekannte Bahnen.

Niemand konnte auch nur ansatzweise voraussehen, wohin sich ab März, dem Beginn der Corona-Maßnahmen, dieses Land entwickeln wird. Man erschrickt, mit welcher Geschwindigkeit und überraschender Unverfrorenheit die Bürger dieses Landes kontinuierlich herausgefordert werden. Am 30.07. schrieb ich bezugnehmend der Großdemonstration zwei Tage später folgende Sätze: „Die Teilnehmerzahlen am Samstag werden ein erster Gradmesser, wie sich dieses Land im Jahre 2020 nach den zurückliegenden Monaten aufstellt, auch dahingehend wie am Abend die Medien darüber berichten werden.“

Ich war vor Ort, am 01.08. Es war ein schöner Tag. Man spürte eine Freude und Leichtigkeit, die die Menschen so dermaßen vermissen und brauchen, um den aktuellen Irrsinn täglich zu meistern. Ich habe mich dem Kamera-Team von KenFM angeschlossen und sehr viele Gespräche geführt. Einerseits ehrliche Begeisterung, ob der unerwarteten Masse an Teilnehmern. Überwiegend jedoch nachdenkliche Gedanken über die zurückliegenden Monate. Ein Thema in Varianten. Wo geht es hin, mit diesem Land, mit meinem Leben? Was kommt noch an Gängelung der individuellen Biografie, der Familien, den Kindern? Existenzängste. Sorgen vor der Zukunft.

Zur Diskussion über die Teilnehmerzahl empfehle ich die aktuelle Ausgabe vom 3.Jahrtausend. Das Video ist im Schriftartikel verlinkt. Mehr muss nicht gesagt werden. Man muss es schlicht Lüge nennen. Die öffentlich-rechtlichen Medien untertreiben nicht. Sie lügen, ganz einfach. Hinsichtlich der Teilnehmerzahl, hinsichtlich der permanenten Behauptung unter den Anwesenden waren mehrheitlich die üblichen Verdächtigen. Es wird von Aggressionen gesprochen, gegenüber der Presse. Ja, die habe ich auch erlebt. Sehr aggressive Menschen, woraufhin das KenFM-Team dahingehend beschloss kein Interview zu versuchen. Es war die Gegendemonstration Leipziger Strasse, Ecke Glinkastrasse. Dort sammelten sich die LINKE, die SPD, die Antifa, Bürger gegen Rechts und Omas gegen Rechts (1) Man erlebte sprachliche Wohlstandsverwahrlosung.

Damit wären wir bei den Verantwortlichen der aktuellen Nötigungen, Bevormundungen, Einschränkungen, Berufsverboten, Drohungen. Der Politik. Da die virologischen Zahlen nicht mitspielen, die Tabellen sich selbst entlarven, muss die Nötigung der Menschen über andere Hebel bewegt werden.

Am 05.08. vermeldet die Deutsche Welle, Zitat: Immer mehr Städte und Regionen bestehen darauf, dass die Menschen auch außerhalb von Gebäuden einen Mund-Nasenschutz tragen. (2). Das bezieht sich zwar auf die europäischen Nachbarländer, hat aber als Überschrift schon mal entsprechende Wirkung. Der DW-Beitrag geht daher erst etwas später im Text auf die deutsche Problematik ein, Zitat:

Bußgeld für deutsche Maskenmuffel. Von einer verpflichtenden Mund-Nase-Bedeckung im Freien ist in Deutschland noch nicht die Rede. Allerdings gibt es gleich mehrere Vorstöße, die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr schärfer zu kontrollieren und Verstöße sofort zu ahnden, ohne vorherige Verwarnung.

Wer sich nicht fügt, nicht gehorcht, muss bestraft werden. Niedersachsen möchte das Bußgeld von derzeit 20 Euro deutlich anheben, Schleswig-Holstein plant Bußgelder für Maskenverweigerer einzuführen. In Bayern gilt bereits ein Bußgeld von 150 Euro (3). Ein strammer Parteisoldat, wie der Landesverkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) aus NRW fordert, Zitat: Wer ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt werde, „muss an der nächsten Haltestelle ‚raus und zahlen“… Er wolle die Regeln so verschärfen, dass unmittelbar beim ersten Verstoß ein Bußgeld von 150 Euro fällig ist (4). Gruselig.

Schon am 31.05. wusste der Tagesspiegel, dass eine Mehrheit der Deutschen die Maskenpflicht beibehalten will (5). Dazu nimmt man ein Bild vom allseits beliebten Thomas Müller vom FC Bayern München, natürlich mit Alltagsmaske. Dass ist ein bodenständiger Kerl, d.h. wenn der das macht, kann das nichts Falsches sein. Befragt wurden 2056 Bürger, das gilt in heutiger Zeit als repräsentativ. Zitat: Eine klare Mehrheit der Befragten sprach sich indes für die Maskenpflicht in der Coronavirus-Krise aus. So sagten 49 Prozent, die Vorgabe solle in der jetzigen Form beibehalten werden. 13 Prozent sind für eine Ausweitung auf weitere Bereiche. In Ostdeutschland plädierten mehr Menschen für Lockerung oder Abschaffung als in Westdeutschland.

Man gewinnt langsam den Eindruck, dass die Alltagsmaske inzwischen als äußeres Erkennungszeichen einer Identifikation mit der herrschenden, also regierenden Politik darstellt. Sind DDR Biografien hinsichtlich Tüchern im Halsbereich sensibilisierter? Vier von fünf Deutschen (81 Prozent) halten sich nach eigenen Angaben immer an die Maskenpflicht, weitere 13 Prozent teilweise. Nur zwei Prozent gaben an, das gar nicht zu tun (5). Das sind für restdenkende Bürger schlicht schockierende Zahlen.

Die momentan unerträglichste Entwicklung in dieser Krise, ist der Missbrauch von Kindern, um die Corona-Agenda durchzusetzen.

Der von Gebührengeldern finanzierte Kinderkanal KiKa manipuliert die Jüngsten in eine Richtung, die anscheinend das noch so junge Dasein auf längere Sicht begleiten soll, Zitat eines Liedchens in der Sendung KiKaninchen:

Bleiben Sie gesund! Giraffe, Affe, Elefant mit bunten Tüchern vor dem Mund, schieben Einkaufswagen und sie sagen: „Bleiben Sie gesund!“ (6).

Die regierungsberatende Leopoldina, eine wissenschaftliche Akademie, empfiehlt, dass an Deutschlands Schulen von der fünften Klasse an auch im Unterricht Maske getragen wird (7). Am 05.08. legte das Institut eine Ad-hoc-Stellungnahme zum Bildungssystem vor (8). Zitat: Die Stellungnahme richtet sich an die verantwortlichen Akteurinnen und Akteure des Bildungswesens, also Ministerien, Landesinstitute, Bildungsträger sowie Kitas und Schulen.

Nach dem ersten Schul-Lockdown im März diesen Jahres, findet sich immer noch ein immenser Graben zwischen der rein theoretischen Planung und entsprechender Ein, bzw. Beschränkungen und dem Überforderungs-Chaos in Millionen Familienhaushalten in diesem Land. In der politischen Betrachtung klingt das so, Zitat: Auf Grund des pandemiebedingt eingeschränkten Schulbetriebs im zweiten Schulhalbjahr 2019/20 ist anzunehmen, dass die Lern- und Kompetenzentwicklung vieler Schülerinnen und Schüler anders verlief als im Fall regulären Unterrichts (9).

Wie realitätsfern die theoretischen Vorschläge am Beispiel Leopoldina sind, um sie dann der Politik als Argumentationshilfe vorzuformulieren, zeigt sich in der Stellungnahme unter dem Punkt Empfehlungen (10), Zitat: Weil die Kompetenzen zum selbstregulierten Lernen in Distanzphasen bei Kindern und Jugendlichen nicht einfach vorausgesetzt werden können, ist es notwendig, entsprechende Lern- und Verhaltensstrategien mit den Schülerinnen und Schülern explizit einzuüben. Betroffene Eltern und Pädagogen schütteln den Kopf und fragen sich – Wann, wo, wie, durch wen?

Noch so eine typische Empfehlung aus gleicher Stellungnahme lautet (10), Zitat: Es wird empfohlen, dass die Kitas und Schulen die Zusammenarbeit mit den Familien durch einen Ausbau der Kommunikationswege, z.B. über Videokonferenzen, weiter stärken und niedrigschwellige Kontaktangebote wie regelmäßige Sprechstunden (online, per Telefon, persönlich) etablieren. Auch und gerade in Pandemiezeiten sind stabile Bildungs- und Erziehungspartnerschaften von hoher Relevanz (10). Hohle Politphrasen, vorgekaut, so wie sie dann die Bürger zu hören bekommen.

Auch hier – Wann, wo, wie, durch wen? Wer von den überforderten Millionen Lehrern und Eltern sieht sich allen Ernstes, als Bildungs- und Erziehungspartnerschaft, ausser die Verfasser solcher theoretischen Luftnummern?

Am 03.08 findet sich in der FAZ folgende Tatsache, Zitat: Fatale Corona-Folgen : Die dunklen Seiten des Lockdowns (11). Wirklich erschreckend ist alles das, was die Mediziner über die psychosozialen Folgen des Lockdown und der eingeschränkten Schulöffnungen berichten. Alle Spuren von häuslicher Misshandlung, die oft in Kindergärten und Schulen entdeckt werden, blieben im Verborgenen. Monatelang sahen die Kinderärzte keine misshandelten Kinder oder Babies mit Schütteltrauma mehr. Wer sich klarmacht, dass die häusliche Beengtheit und sozial prekäre Verhältnisse solche Misshandlungen begünstigen, ahnt das Ausmaß des zu befürchtenden Grauens. Es wird wohl erst in einigen Monaten deutlicher offenbar werden.

Kümmert das die Politik oder beratende Institutionen? Die aktuellen Diskussionen hinsichtlich dem nahenden Ferienende, um millionenfache Nötigung von Kindergarten- und Schulkindern, Studierenden, hinsichtlich dem Zwang zur Alltagsmaske, kann auch durch Studienergebnisse der anderen Art nicht gestoppt werden. Für eine aktuelle Studie sind von Ende Mai bis Ende Juni an 19 Schulen in fünf Städten im Freistaat Sachsen 2599 Rachenabstriche genommen worden, wovon keiner positiv gewesen ist. Untersucht wurden Grundschüler der zweiten und dritten Klassen sowie Gymnasiasten der sechsten und zehnten Klassen und deren jeweilige Lehrer (12).

Ergaben sich noch mehr Erkenntnisse aus dieser Untersuchung? Ja, die Leipziger Mediziner fragten zudem 900 Kinder und Jugendliche nach psychischen Folgen der Schulschließungen. Beklagt wurde ein Verlust von Lebensqualität „und Fröhlichkeit“, vor allem in Familien mit Armut und niedriger Bildung. Die fehlende Tagesstruktur, nicht aufstehen zu müssen für die Schule, wird als Verlust angesehen. Dazu kämen ein massiver Anstieg der Mediennutzung und Kontaktverlust zu Gleichaltrigen (12).

Beeindruckt das vielleicht die NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer von der FDP? Nein, sie geht noch einen Schritt weiter in ihrer persönlichen Totalitarismus-Gedankenwelt, Zitat: „Wenn sich Schülerinnen und Schüler konstant nicht – weder im Unterricht noch auf den anderen Flächen – daran halten, kann das auch mit einem Verweis von der Schule beziehungsweise einem vorübergehenden einhergehen.“(13).

Können solche Fakten noch aktuell getoppt werden? Schockierender Weise ja. Der Kinderschutzbund sah sich gezwungen, über eine Pressemitteilung die Menschen in diesem Land zu informieren (14). Lesen und hören sie genau zu, wohin sich gerade dieses Land hinein manövriert. Es sind Informationen, die ausreichen sollten, sich zu erheben und zu sagen – es reicht. Schluss mit dem Wahnsinn, Zitat:

Angeordnete Isolierung von Kindern mit Corona-Verdacht verletzt Kinderrechte. Den Kinderschutzbund erreichen aktuell Berichte, dass Gesundheitsämter die Isolierung von unter Corona-Verdacht stehenden Kindern im eigenen Haushalt anordnen. Auch sehr junge Kinder sollen sich demnach getrennt vom Rest der Familie in ihrem eigenen Zimmer aufhalten. In mindestens einem Fall, der uns vorliegt, wird der Familie bei Zuwiderhandlung mit der Herausnahme aus der Familie des 8-jährigen Kindes gedroht.

Die schon fast manische Beschwörung einer 2.Welle, der millionenfache Gehorsam gegenüber den Corona-Maßnahmen nimmt Formen an, die beängstigen, viele nur noch einschüchtern. Eine junge Schülerin erzählte am 01.08., sie vermeide sich kritisch zu den Maßnahmen zu äußern, da ihr Freundeskreis, ihr Schulumfeld darauf aggressiv reagieren würde. Das ist mehr als bedenklich.

Die Tagesschau vermeldet am 07.08., Zitat: Corona-Pandemie. Ruf nach Reiseverboten. Angesichts der Lage fordert der CDU-Wirtschaftsrat ein Verbot von Reisen in Risikogebiete (15). Der SPIEGEL weiß, Deutsche haben wenig Verständnis für Corona-Proteste (16). Ist dem so? Die Deutschen sind 5085 Befragte. Nach der Großdemo, ist eine Debatte über Demonstrationsrecht entfacht, so die FAZ am 03.08. (17) Zitat:

Parteiübergreifend wurde der Ruf nach einem harten Durchgreifen laut. CDU-Innenexperte Armin Schuster stellte Demonstrationen dieser Art generell infrage. Aus seiner Sicht wäre es verhältnismäßig, solche Versammlungen «nur noch unter sehr viel strengeren Auflagen oder gar nicht mehr zu genehmigen»

Wo sollen die Einschränkungen noch hingehen, wenn ein Arbeitgeber einem Angestellten umgehend kündigt, sollte er einer solchen Demonstration beiwohnen. So geschehen mit dem Basketballer und Nationalspieler Joshiko Saibou, von den Telekom Baskets Bonn (18). Wie wird auf ein solcher Ereignis in der Medienlandschaft reagiert? Interview mit dem Bonner Sportrechtler Roland Nasse (19), Zitat:

Frage: Welche rechtlichen Möglichkeiten hat ein Verein, wenn sich ein Spieler nicht an die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen hält?

Roland Nasse: Wenn sich ein Spieler – wie im Fall Joshiko Saibou – vorsätzlich nach Berlin begibt, um dort unter Missachtung jeglicher Regeln, unter anderem des Infektionsschutzgesetzes, an einer Demonstration teilzunehmen, würde ich ihn als Verein sofort entlassen…es erfüllt ja schon fast den Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung, wenn ich mich diesen Gefahren in Berlin aussetze und damit auch meine Mitmenschen und Teamkollegen gefährde.

Was sollen mündige Bürger tun, die weder Weg noch Kosten scheuen, um in ihrem persönlichen berechtigten Interesse, aber auch für die stillen Opfer dieser Politik, in Berlin auf die Straße gehen, um am gleichen Abend sich von dem Berliner Bürgermeister anhören zu müssen, sie würden ihr Demonstrationsrecht nicht nachvollziehbar missbrauchen und nur wegen der Randale angereist sein (20)?

Herr Dr.Drosten ist wieder da. Er konnte in Ruhe seinen mehrwöchigen Urlaub genießen. Erstaunlich dafür, dass seine Medien-Ferienvertretung Karl Lauterbach wochenlang die Sommerzeit im Panikmodus knapp überlebte. Überschätzt Herr Lauterbach den Status Quo oder unterschätzt easy Drosten den Ernst der Lage?

Er zauberte auch gleich in einem Leitartikel für die ZEIT eine brillante Idee aus seinem frisch gestärkten Kittel. Jeder Bürger sollte in diesem Winter – Achtung – ein Kontakt-Tagebuch führen. Steigerung wäre jetzt noch das gute alte Hausbuch, geht aber nicht, weil dann wären wir ja wieder in der DDR. Ich persönlich denke, es wird wieder Zeit für den zuverlässigen Blockwart. Der war für 40 bis 60 Haushalte mit durchschnittlich rund 170 Personen zuständig. Blockleiter gab es während der NS-Zeit nicht nur in den Städten, sondern auch in den Dörfern, wo ein „Blockwart“ mehrere Bauernhöfe, Handwerksbetriebe und Arbeiterhäuser überwachte. Das passt, das schafft Niedriglohn Arbeitsplätze und vor allem Ruhe für das Kanzleramt, das RKI und die Charité.

Sind wir bei rückblickender Gesamtbetrachtung von gerade mal sieben Tagen auf dem Weg zur folgenden Definition:

„Totalitarismus bezeichnet eine politische Herrschaft, die die uneingeschränkte Verfügung über die Beherrschten und ihre völlige Unterwerfung unter ein (diktatorisch vorgegebenes) politisches Ziel verlangt.“(20)

Für den 29.08. ist die nächste Großdemonstration in Berlin angemeldet. Der Aufruf gilt europaweit. Die Teilnehmerzahlen werden ein zweiter Gradmesser, wie sich dieses Land nach den Ereignissen von und nach dem 01.08.2020 aufstellen wird, auch dahingehend wie die Medien diesmal berichten werden.

Es wird sich zeigen, ob die Politik und noch zu viele Menschen in diesem Land diese Veranstaltung zu verhindern wissen. Diskreditieren, boykottieren, etwaig verbieten werden.

Quellen:

  1. https://www.youtube.com/watch?v=6bN0K71gt-0
  2. https://www.dw.com/de/maskenpflicht-auch-im-freien/a-54449538
  3. https://www.tagesschau.de/inland/maskenpflicht-bussgeld-103.html
  4. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-08/nrw-maskenpflicht-150-euro-bussgeld-busse-bahnen?wt_zmc=sm.int.zonaudev.twitter.ref.zeitde.redpost.link.x&utm_medium=sm&utm_source=twitter_zonaudev_int&utm_campaign=ref&utm_content=zeitde_redpost_link_x
  5. https://www.tagesspiegel.de/politik/verhalten-in-der-coronavirus-krise-mehrheit-der-deutschen-will-maskenpflicht-beibehalten/25875780.html
  6. https://www.kika.de/kikaninchen/zusatzvideos/lieder/kikaninchen-lied-bleiben-sie-gesund-100.html
  7. https://www.zeit.de/wissen/2020-08/leopoldina-gutachten-schule-masken-tragen-empfohlen-corona-krise-unterricht
  8. https://www.leopoldina.org/presse-1/nachrichten/ad-hoc-stellungnahme-coronavirus-pandemie/
  9. https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/#start
  10. https://www.leopoldina.org/fileadmin/redaktion/Publikationen/Nationale_Empfehlungen/2020_08_05_Leopoldina_Stellungnahme_Coronavirus_Bildung.pdf
  11. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fatale-corona-folgen-die-dunklen-seiten-des-lockdowns-16888604.html
  12. https://www.aerztezeitung.de/Politik/Kaum-Corona-Infektionen-in-Sachsens-Schulen-411767.html
  13. https://rp-online.de/panorama/coronavirus/maskenpflicht-schule-nrw-bei-groben-verstoessen-droht-ein-schulverweis_aid-52576643?utm_source=twitter&utm_medium=referral&utm_campaign=share
  14. https://www.dksb.de/fileadmin/user_upload/2020-07-31_PMCoronaKinderAbsonderung.pdf
  15. https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-reisen-risikogebiete-101.html
  16. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-deutsche-haben-wenig-verstaendnis-fuer-corona-proteste-a-dedc28f3-94d1-4869-8246-d5d470ecdc95
  17. https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/debatte-ueber-demonstrationsrecht-entfacht-16887674.html
  18. https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/basketball-joshiko-saibou-aeussert-sich-nach-entlassung-16891007.html
  19. https://ga.de/sport/telekom-baskets-bonn/saibou-war-auf-corona-demo-in-berlin-interview-mit-sportrechtler_aid-52574057
  20. https://www.facebook.com/watch/?v=929622774216205
  21. https://www.zeit.de/2020/33/corona-zweite-welle-eindaemmung-massnahmen-christian-drosten/seite-2
  22. https://www.bpb.de/politik/extremismus/linksextremismus/33699/totalitarismus

+++

Danke an den  Autoren  für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  vayno / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

106 Kommentare zu: “Totalitarismus 2020: Nötigungen, Bevormundung, Einschränkungen, Berufsverbote, Drohungen | Von Bernhard Loyen

  1. Wie Dr. Sacre mich vor meiner bösen Freundin rettete, die meinen Geliebten verzauberte. Ich und mein Geliebter lebten glücklich. Jedes Mal, wenn mein Geliebter mir etwas Neues besorgte, sagte ich meiner vertrauten Freundin, dass sie nicht eifersüchtig war Dieses Jahr hat meine Geliebte angefangen, mich zu betrügen, aber jedes Mal, wenn ich mich bei meiner Freundin beschwere, wird sie mir raten, die Beziehung zu verlassen, ohne zu wissen, dass sie diejenige war, die eine Affäre mit meinem Geliebten hatte, bevor ich weiß, dass mein Geliebter sich von mir getrennt hat, und Er fing an, mit meinem Freund auszugehen. Ich war überrascht, dass der Freund, dem ich so sehr vertraute, noch nie zuvor war. Meine verstorbene Mutter erzählte mir von Dr. Sacre, den ich um Hilfe kontaktiere, und Dr. Sacre erzählte mir, dass mein Geliebter in einem Bann war, den mein bester Freund hatte tat und dass mein Geliebter sie nicht liebt, war es wegen des Zaubers, der ihn dazu brachte, sie zu lieben, aber er verspricht mir zu helfen, wenn ich nur bereit wäre, sagte ich ihm ja, dann sagte er mir das Material, das meine Mutter bekommen sollte Hilf mir, das benötigte Material zu bezahlen. Innerhalb von 24 Stunden hat sich mein Geliebter von ihr getrennt und komm zurück zu mir, es tat ihm sehr leid für alles, was er mir angetan hat. Ich vergebe ihm und heute sind wir glücklich zusammen. Sei vorsichtig mit dem Freund, dem du dein Beziehungsproblem sagst. Okay, du kannst Dr. sacre unter der WhatsApp-Nummer +2349076034359 oder kontaktieren E-Mail sacretempleofpower@gmail.com

    Angelika Emmett.

  2. Vernunft + Wahnsinn = Wahnsinn
    Gerade heute (10. August 2020) zeigt die Süddeutsche in einem Artikel "Schule hat Vorrang" gleichzeitig ein Bild eines Klassenraums mit SchülerInnen, die Maske tragen. Das ist der Versuch, Vernunft (Schule hat Vorrang) mit Wahnsinn (SchülerInnen tragen Masken) zu verschmelzen. Ein solcher Versuch endet aber nicht in einem Kompromiss oder einer Synthese, sondern zwangsläufig im Wahnsinn, denn dieser ist prinzipiell grenzenlos und fähig, jegliche Vernunft zu verschlingen. Kinder in einen solchen Wahnsinn hinein zu pressen fällt dann schon wieder in die Kategorie VERBRECHEN.
    Das sollte jeder Mensch erkennen – oder er macht sich mitschuldig.
    Hier soll ein "neuer Mensch" geschaffen werden, der mit dem Grundprinzip "Lüge ist Wahrheit und Wahrheit ist Lüge, kein Problem mehr hat und keinen Widerstand leistet.

  3. Ich danke für die treffende Zeitaufnahme und stimme dieser Betrachtungweise zu.

    Sicher sind Gefährdete zu schützen, jedoch sind andere Vorgehenweisen effektiver.

    Die Frage ist jedoch, welche Mittel bleiben uns, um die angehende Staats-Diktatur, mit ihrem absehbaren Leid zu verhindern?
    Welche rechtstaatliche Mittel stehen uns zur Verfügung?

    Aufgrund einer Empfehlung der WHO werden Bürger dieses Landes bis zum äußersten schickaniert,
    viele Selbstständige sind bereits zum Existenzminimum degradiert, der Markt des Mittelstandes wird
    von den Multis einverleibt und letztendlich fallen die Bürgerrechte. Unter dem Strich, wegen einer Mortalitätsrate im Promillebereich.
    Hier wird in keinster Weise die Verhältnissmäßigkeit berücksichtigt.

    Wo sind die Juristen, welche uns beistehen und entsprechende Klagen definieren, damit wir unser grundgesetzmäßiges Recht auf Widerstand, gegen die Beschneidung der Persönlichkeitsrechte ausüben können? Warum wird nicht auf breiter Ebenene gegen jeder Verwaltungsvorschrift geklagt und diese Klagen publiziert, damit Hoffnung bei den Bürgern, statt Mutlosigkeit, erwächst?
    Die Absage sämtlicher Märkte, ob innen oder außen betrifft mich als Bürger, jedoch noch einiges härter die Markthändler. Dieser Handel ist ist einer der ältesten soziale Strukturen unserer Gesellschaft und steht vor dem Garaus. Recht einzufordern, darf letztendlich nicht nur Priviligierten zustehen.
    Es ist zwingend notwendig eine Bürgerjudikative zu etablieren, damit gegen Machtkonzentration und Willkür im Absolutismus vorgegangen wird.

    • Ja, ja und nochmals ja. Sehe ich genauso. Leider steht korrektem rechtsstaatlichem Handeln der Akteure, welche sogar einen entsprechenden Diensteid abgelegt haben, folgendes im Wege:

      Die staatlich forcierte, langfristig aufgebaut und installierte beamtete ANGST – HIERARCHIE. Dies betreffend die unteren Tätergruppierungen.
      Die oberen Tätergruppierungen prostituieren sich für Macht, Geld und Karriereschübe.

      Grundgesetz? Legislative, Judikative, Executive? Oder zum besseren Verständnis, was ist der kleinste auszuzahlende Betrag im Herrschaftskonzept "Teile & Herrsche"? Es ist die beamtete Besoldungsstufe, die schon immer als kleinste Mittäter – Ausschüttung und Schweigegeld zu sehen war und ist. Ein Beamtenapparat der nicht mehr dem Souverän dient, sondern Hintermännern im Dunklen, auf deren Anweisung hin die schwerstkriminellen Politdarsteller agieren.
      Hoch – u. Landesverrat, gut vergütet mit Pöstchen, Macht und Größenwahn. Und Spaß dabei, Konsequenzen wären nur bei intakter Justiz zu befürchten, doch diese existiert schon lange nicht mehr für jene Kreise. "Gerechtigkeit" gibt es nur noch für "oben", unten hat man die Konsequenzen zu tragen.

      Und genaugenommen, SIE wollen weder mehr teilen, noch regieren, SIE wollen herrschen. Absolut, Totalitär, Gnadenlos. UND UNGESTÖRT.
      Digitale Unterdrückungssysteme, Überwachungsstaat, Analoge Rechtsbrüche durch Systempolizei – u. Militär im Unrechtsauftrag von Gewohnheitsverbrechern in Politdarstellerkreisen.

      Demos, Rechtsstaatlichkeit, Gesetze? Was nützt dies noch in der "neuen Normalität", welche alles mit zusammengebastelten sogenannten "Notstandsgesetzen" aushebelt und außer Kraft setzt, dauerhaft – unbestimmt.
      Richter, de facto weisungsgebunden, dem Gewohnheitsverbrecher "Politdarsteller" Untertan.

      Wer nicht mitspielt wird abgeräumt. Doch die meisten wollen mutmaßlich sogar mitspielen!
      Die Bevölkerung, nicht nur Deutschlands, hat in den vergangenen Jahrzehnten mit Desinteresse oder Hilflosigkeit geglänzt, bei absoluter Machtlosigkeit. Derweil wurde der Sold, die Bezüge, die Diäten usw. der beamteten Führungskräfte der Besatzungszone BRD in derartige Höhen manipuliert, das an Rechtswahrung keinerlei Interesse mehr besteht. Rechtswahrung würde bedeuten gegen die eigene Luxus – Existenz vorzugehen.
      In der Doppelmoral – Habsucht – Besatzungszone BRD ein absolutes No Go, wie die Herrschaft sagen würde.

      Hier einige Eckpfeiler echter Gerechtigkeit wie angewendeter Rechtswahrung, die Nürnberger Prinzipien:

      1. Jede Person, welche ein völkerrechtliches Verbrechen begeht, ist hierfür strafrechtlich verantwortlich.

      2. Auch wenn das nationale Recht für ein völkerrechtliches Verbrechen keine Strafe androht, ist der Täter nach dem Völkerrecht strafbar.

      3. Auch Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder sind für von ihnen begangene völkerrechtliche Verbrechen nach dem Völkerrecht verantwortlich.

      4. Handeln auf höheren Befehl befreit nicht von völkerrechtlicher Verantwortlichkeit, sofern der Täter auch anders hätte handeln können.

      5. Jeder, der wegen eines völkerrechtlichen Verbrechens angeklagt ist, hat Anspruch auf ein ordnungsgemäßes Verfahren.

      6. Folgende Verbrechen sind als völkerrechtliche Verbrechen strafbar: a) Verbrechen gegen den Frieden b) Kriegsverbrechen c) Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

      7. Die Mittäterschaft zur Begehung der genannten Verbrechen stellt ebenfalls ein völkerrechtliches Verbrechen dar.

      Erinnerungsschwere Monumente aus jüngster Vergangenheit. Wir werden sehen………….

    • ………und inzwischen greift die Durchseuchung auf der europäischen Bühne, fernab jeder nationalen Einflussnahme.
      Bemerkswert offen finde ich folgenden Artikel aus der Augburger Allgemeinen:

      https://www.augsburger-allgemeine.de/community/leserblogs/kyle/Kriechender-Kommunismus-Fabian-Sozialismus-Globalismus-id13448936.html

      Hier werden Roß, Reiter und Methodik des übergeordneten Umverteilungssyndikats der 1,8 Billionen ersichtlich, welche hauptsächlich in deren Interressentöpfe fließen.
      Viele pseudosozialische- und antifaschistische-Bewegungen wurden aus diesen Kreisen gefördert.
      Die sogenannten Weltschmieder provozieren und nutzen jede Krise, um entsprechenden Nutzen zu Gunsten ihrer Hintermänner/ -Frauen zuziehen.
      Die London School of Economics (LSE), von dieser Organinsation erschaffen, stellt die Creme de la Creme des europäischen politischen Hochadels. Von der Leynen, Junker sind einige ihrer Vertreter auf dieser Bühne.
      Interresant finde ich diesem Zusammenhang, dass Brüning der letzte Reichkanzler dort studierte und durch seine Spar- und Deflationspolitik, das wirtschaftliche Vakuum, für das erfolgreiche Wirtschaften der Nazis vorbereitete. Bei den Angelsachsen fand er dann Zuflucht, nach dem Systemwechsel…………..

  4. Herr Loyen, danke für die Vielzahl hochkarätiger Artikel. Herr Mitschka und Sie recherchieren sich hier seit längerem in mein Herz / in die Herzen.

    Wenn es am 29.08. zu einer Demo kommen sollte, bin ich dort und nehme meine fünfköpfige Familie mit. Es sei denn, Politik und Medien machen eine 180Grad Drehung und übernehmen bis dahin Verantwortung.

    Für:
    – die Nichtmoderation eines erwachsenen, gesellschaftlichen Diskurses (siehe Ausschluss und Diskreditierung von Meinungen aus dem Fachbereich Virologie / Epidemiologie)
    – die aktive Spaltung der Diskursparteien durch scheins völlig gleichgeschaltete Medien (siehe Besucherzahlen des 01.08.)
    – die Lügerei mit dem "exponentiellen" Wachstum der Fallzahlen (siehe Statistiken des RKI zur Testhäufigkeit und den positiven der KW 22-26)
    – das aktive Angstmachen meiner Kinder und meiner Eltern (siehe meine Kinder und Eltern)

    P.s. Ich hatte zwei Großväter, die echte Nazis waren. Was fällt euch widerlicher, militaristischer enddarmsurfender (m/w/d/US) Polit- und Medienmischpoke ein mich und meine Lieben nun so zu bezeichnen? Ich habe die schwarz-weiß-roten Fahnenschwinger und vermummten, prügelgeilen "Antifaschisten" weder toleriert noch eingeladen. Aber waren ja auch nur 0,1-0.01% am 01.08., je nachdem vor wievielen Leuten man die Augen fest verschlossen hält, gell?

    Ich hoffe der Impfstoff ist bald fertig, dass Ihr euch impfen lassen könnt. Bleibt gesund.

    • Ich hoffe auch, dass sich die Beamt/innen (m, w, d) und die Politiker/innen (m, w, d) impfen lassen (und zwar mit dem Impfstoff, der dem Michel als Gegen-Corona-Impfstoff in die Muskeln gejagt werden soll) und dann werden wir sehen, ob diese Mischpoke den ihnen injizierten Coctail überlebt haben werden.

      Es gibt in der Corona-Zeit einige aufrivhtige Beamte und ganz wenige aufrichtige Politiker/innen. Diese sind selbstverständlich davon ausgenommen von dem Geimpft-Werden mit dem tödlichen Impfstoff.

    • "Herr Loyen, danke für die Vielzahl hochkarätiger Artikel. Herr Mitschka und Sie recherchieren sich hier seit längerem in mein Herz / in die Herzen. "
      Stimmt, das sehe ich genauso : )

      Die nächste Großdemo ist nicht meine, aber es gibt ja inzwischen viele andere um zumindest den Lockdown zu beenden (eingedeutscht. meint unsoziale Maßnahmen und Geschäftsschließungen genauso wie Versammlungseinschränkungen).
      Mir ist's aktuell zu unübersichtlich. Freiheit ist sehr allgemein, ein großer Unterschied besteht in der Definition von Freiheit, die man meint. Am ersten AugustWE wurde auch deutlich, daß bei Querdenken zumindest für einige die Demos nicht ehrenamtlich sind, würde auch die hervorragende Recherchequalität zur wöchentlichen Veranstaltungsvorbereitung und die professionelle Durchführung und Ausstattung erklären.

  5. Ich kann nur über verschiedene Szenarien spekulieren und alles scheint mir erschreckend. Mein Freund aus Canada meint, alles wäre im November vorbei. Es sei die Antwort auf Tump und Brexit. Schafft Trump es, den Sumpf auszutrockenen?

    Meine Kinder sind zum Glück sehr gefestigte Menschen, so dass unsere Enkelkinder keinen so großen Schaden nehmen werden. Wir vertrauen auf Gott, verzweifeln weder an der Angst vor Krankheit, noch an der Angst vor der Diktatur und versuchen trotzdem ein gutes Leben zu leben. Wir sehen uns noch öfter und halten mehr zusammen. -Wir haben uns nicht verbieten lassen uns zu treffen.

  6. An Herrn Drosten:

    Vorschlag KONTAKT-TAGEBUCH (hier beispielhaft dargestellt für die Tage vom 6.8.2020 bis 09.8.2020)

    Mein Profil: Westdeutscher, Frührentner, 60+ , chronisch krank, depressiv, allein lebend im dritten Stock oben links, ganz links.

    – Mein Tagebuch –

    06.08.2020
    ———————-
    7:15 Uhr – Aufbruch zur Fahrradtour durch den Wald. Alleine. Ohne Maske.
    KONTAKT um ca. 7:45 als mir eine andere Person (ohne Maske) im Wald entgegenkam.

    ca. 8:15 Uhr – Heimkehr. Alleine in der Wohnung ohne jeden Kontakt zu anderen Menschen bis zum frühen Nachmittag.

    14:37 Uhr – KONTAKT – der Paketbote (Name ermittelbar) bringt ein Päckchen, übergibt es mir mit den Worten: "Unterschreiben müssen sie nicht, sie wissen schon, wegen Corona".
    Dann wieder alleine in der Wohnung ohne jeden Kontakt zu anderen Menschen bis zum folgenden Tag.
    ————————–

    07.08.2020
    ————————-
    8:00 Uhr – Aufbruch zum Wochenmarkt ohne Maske.

    8:12 Uhr – erster KONTAKT als ich am Obststand einkaufe (ohne Maske). Abstand ca.1,5 bis 2 m.
    Verkäuferin (mir namentlich bekannt) ohne Maske, weitere Kunden (mir namentlich unbekannt) gesellen sich dazu (mit oder ohne Maske)

    8:20 Uhr – zweiter KONTAKT – Schlange stehen (mit Abstand) beim Brotverkaufsstand. 2 von 10 Personen tragen Maske, eine Person trägt eine Art Plexiglas-Schutzschild vor dem Kopf. Alle Personen namentlich (noch) nicht bekannt.

    8:30 Uhr – dritter KONTAKT – kaufe Brot vom Verkäufer (namentlich bekannt). Abstand nur ca. 1,25 m!

    ab ca. 8:45 Uhr wieder zuhause; ohne jeglichen menschlichen Kontakt bis zum nächsten Tag und alleine in der Wohnung.
    ——————————

    08.08.2020
    ——————————
    7:05 Uhr – Aufbruch zum Wochenmarkt ohne Maske; davor ca. 35 Minuten durch den Wald spaziert. Ohne Kontakte zu Menschen.
    Nur ein paar Eichhörnchen beobachten mich. Ich möchte sie nicht gefährden (mögliche Folge: Entstehung der neuen Tierart Sciurus infestus (Gefährderhörnchen) ) und lege daher keine Nüsse aus.

    7:42 Uhr – am Wochenmarkt eingetroffen. Dann im Freien, allein wartend, bis die Verkäuferin (namentlich bekannt) ihren Stand aufgebaut hat. Abstand ca. 2,5 bis 3m.

    7:55 Uhr KONTAKT, habe mich bis auf 1,50 m der Verkäuferin (ohne Maske) genähert und Obst gekauft.
    Habe mich schnell wieder entfernt, um die Verkäuferin nicht länger zu gefährden. Bis zum nächsten Tag alleine in der Wohnung, ohne Kontakte zu anderen Menschen.

    ————————————
    09.08.2020
    0:00 Uhr bis 23:59 Uhr – 24 Stunden in der Wohnung, alleine, keinerlei Kontakte zu Menschen.
    ————————————

    In der Hoffnung, daß diese Form des Tagebuches den Anforderungen der Charite/RKI entspricht.
    Erbitte Auskunft darüber, ob ich es für die Wintermonate so verwenden kann, oder ob Änderungen nötig sind.

    Untertänigst

    • noch präziser, bitte! 😉 Wann genau Hände gewaschen? Und wie lange?! (2x Happy Birthday singen!), wann und wo die Pfötchen desinfiziert?

      mir hat gestern ein Mann die Tür aufgehalten und dabei gesagt "ich wurde heute gerade negativ getestet." Ich rollte die Augen und sagte ermüdet, dass ich nun sehr beruhigt sei und dass er sich morgen gleich wieder testen lassen soll, denn er könne sich ja jeden Augenblick überall infizieren. Da pöbelte er los und ich suchte das Weite.

    • Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
      Referat L7 "Presse, Internet, Soziale Netzwerke"
      Inhaltlich verantwortlich Puk

      Sehr geehrter Ja-Ja,
      wir nehmen ihre Bemühungen zur Führung des Gesundheitsheits-Tagebuchs wohlwollend zur Kenntnis.
      Müssen sie aber leider auf einige formale Fehler hinweisen.

      Insbesondere geben sie an, sich am 9.8.20 während der Zeit von 0:00 Uhr bis 23:59 Uhr in ihrer Wohnung alleine aufgehalten zu haben.
      Auch während dieses Zeitraum ist es unerlässlich genaue Angabe zu ihrem persönlichen Lüftungsverhalten zu machen.
      Eine Gefährdung ihrer Nachbarn, die zum gleichen Zeitraum Lüften ist unbedingt auszuschließen.

      Wir bitten sie ihr Gesundheitsheits-Tagebuch entsprechen zu vervollständigen und weisen sie darauf hin, das Verfehlungen gegen diese Aufforderung mit 100 Jahren Einzelhaft geahndet werden.

      Bleiben sie gesund.

    • Hihi, ich bestehe auf einer Prüfung des Herrn Drosten über den Stoff. Entsprechend des Wunsches wird Fehlleistung mit Stockhieben geahndet.
      Sodann grüße auch ich (selbstverständliich nur dann)

      Untertänigst
      der gehorsame scheuklappenbewehrte Untertan

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/eden/' rel='nofollow'>@Eden</a>: Scheisse ja, vergessen…
      Hände gewaschen – täglich bevor ich aus dem Haus gehe, und wenn ich wieder nach Hause komme.

      @Puk:
      ich schrieb doch, daß ich Westdeutscher bin, und somit nicht – wie die DDR-Bürger unter uns – mit dem Führen eines Hausbuches (neudeutsch: Kontakt-Tagebuch) vertraut bin. Entschuldigen Sie bitte vielmals!
      Ja,ja, das Lüftungsverhalten… auch gans wichtig! Ich lüfte nur mit Fliegengittern vor den Fenstern. Daher kann eine Gefährdung anderer Menschen 120%ig ausgeschlossen werden (wie bei den Masken auch).

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kuddelchen/' rel='nofollow'>@Kuddelchen</a>: wir leben in wahrhaft wahnhaften Zeiten – es ist alles todernst!

      Gehorsamst & Untertänigst

      Nein-Nein!

    • Zitat auf Facebook:

      "…hinzu kommt das Herr Niedecken von diesen Medien abhängig ist und nach der Devise handelt, welch Brot ich fress des Lied ich sing."

      Nun, das sollte wohl die Auflösung sein. Vor Dekaden noch Held, jetzt…………….🤢

    • Dann kommt auch bestimmt bald Grönemeyer um die Ecke oder fiese Sahne Fischfilet. Roberto Blanco und Gottschalk.

      Der Gutmenschen-Volkssturm.

      Eigentlich gibt doch immer eine kostenlose Gegenveranstaltung?

      Ist der Antifa-Staat schon Pleite?

  7. Danke lieber Autor!
    "Niemand konnte auch nur ansatzweise voraussehen, wohin sich ab März, dem Beginn der Corona-Maßnahmen, dieses Land entwickeln wird." Das sehe ich anders und ich behaupte mal frech, ich habe es kommen sehen (und war nie der Einzige, denken Sie nur an Rainer Mausfeld) und man kann bei meinem Blog mitlesen, dass ich nach 8 monatiger Auseinandersetzung mit dem mulmigen Gefühl in meiner Magengrube zu den richtigen Schlüssen kam.
    Beginnen Sie mit meinem ersten Blog im April 2019: http://blog.jvbc.ch/allgemein/hallo-welt/ mit dem Titel "Regulationen sind ungesund". Dann kommt als nächster fundamentaler Blog die Erkenntnis, dass wir beim menschgemachten Klimawandel betrogen werden: http://blog.jvbc.ch/allgemein/co2-ist-nicht-das-problem/ .
    Ich habe dazwischen u. a. zu den verschiedensten Themen geschrieben – Angst, Gewalt, Bildung, Migration und mehrfach über beunruhigende Entwicklungen in den Wissenschaften.
    Weihnachten 2019 schrieb ich dann quasi die Quintessenz meiner Bemühungen und auch meine Überzeugung bezüglich CV-19: http://blog.jvbc.ch/allgemein/wer-will-was-und-warum/ , abgeleitet auch aus der Erfahrung mit dem menschgemachten Klimawandel (Stichwort: Klimaleugner).
    Nun bezüglich Corona bin ich hier angelangt (Mai 2020: http://blog.jvbc.ch/allgemein/der-toedliche-lockdown-die-verfachter-des-lockdowns-sind-gemeingefaehrlich/ ), denn diese Corona-Massnahmen sind mindestens Totschlag und die Täter gehören vor Gericht, denn das ist mindestens Totschlag.
    Was meine Blogs vielleicht auch noch interessant macht, dass ich alle wesentlichen persönlichen Einflüsterer verlinkt habe, mein Verdienst sind seltenerweise sehr persönlich gefärbte Erkenntnisse, viel eher sehe ich meine "Leistung" in der Kombination aus vielen Quellen.
    Niemand …. ist so absolut wie das Wort alternativlos und daher eher zu meiden. Im vollen Meinungsspektrum gibt es vermutlich die leere Menge nicht 😉 . OK, hätten Sie geschrieben "kaum jemand", dann hätte ich nicht in die Tasten gegriffen. Man kann sagen, ich sei spitzfindig, aber einen Grossteil meiner beruflichen Laufbahn war in der Bank-EDV auch in der Programmierung und ob in der Praxis etwas selten oder nie vorkommt ist da ein Riesenunterschied 😉 .

  8. Ich verstehe beim besten Willen nicht, wie sich Menschen gegen die zweite Welle wehren können. Es muss doch unterdessen allen klar sein, dass die Schäden in der Wirtschaft noch nicht ganz ausreichen, um die deutsche Wirtschaft endgültig platt zu machen. Wir sind ja mitten in der zweiten Welle (meinen Viele) und brauchen dringend, spätestens im September den nächsten Lockdown. Also helft bitte der Regierung in ihren Anstrengungen ihres "Wir schaffen das!". Und wenn das das Virus dies einfach nicht hergibt, macht nichts, es geht auch ohne. Man muss nur wollen.

  9. "Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in einer Inobhutnahme für Kinder und Jugendliche in Quarantäne mit 30-39 Std./Woche ab 01.09.2020 in Köln-Immendorf gesucht!

    Alle für einen, einer für alle: Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Teams! Wenn Sie Interesse haben, mit tollen Kollegen etwas für andere Menschen zu bewegen, dann lesen Sie jetzt weiter!

    Das werden Sie tun:

    In unserer Inobhutnahme mit bis zu sieben Plätzen betreuen Sie Kinder und Jugendliche, die aufgrund eines Covid-19 (Corona) Verdachts oder aufgrund eines bestätigten Falles im nahen Umfeld unter Quarantäne stehen.
    Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt auf der Umsetzung der Quarantänemaßnahmen. Um dies zu vereinfachen und Krisen vorzubeugen, arbeiten Sie beispielsweise mit großzügigen Handy- und Medienregelungen. Für die Kinder und Jugendlichen steht hierfür unter anderem ein Netflix-Account zur Verfügung……"

    https://jobs.diakonie-michaelshoven.de/job/K%C3%B6ln-P%C3%A4dagogische-Fachkraft-%28mwd%29-in-einer-Inobhutnahme-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-in-Quarant%C3%A4ne/601328601/

    Mein Gott….

    • Ja, diese verfluchten Superspreader und Virusschleudern – Kinder ganz allgemein – sollten nur noch in Glaskäfigen gehalten werden dürfen. Die Modegeschäfte sind da voraus. Sie haben Kinderpuppen im Schaufenster, die mit Alltagsmaske ausgestattet sind. Am Schaufenster steht dann noch: "Alltagsmasken für Kinder hier erhältlich". Die haben es geschnallt. Arbeiten wir doch zusammen und sorgen dafür, dass in der nächsten Generation nur noch die gewünschten, seelischen Krüppel heranwachsen, die sich die Mächtigen wünschen.
      Im Corona-Ausschuss, 5. Teil zu Kindern, werden die Schäden genau beschrieben. So muss das weitergehen. "Wir schaffen das!".

    • Gut gemeint ist halt oft genau das Gegenteil. Wenn man schon was tun möchte, dann Geld sammeln für juristische Unterstützung der Eltern und/oder das zur Verfügung stellen eines temporären Abtauch-Asyls. Aus psychologischer Sicht ist eine der kinderquälendsten Massnahmen die Trennung vom normalen menschlichen Umfeld für betroffene Kinder. Interessant ist noch eine Amerikanerin (MD Pam Popper), auch zu bewundern im Untersuchungsausschuss (https://corona-ausschuss.de/ ), denn sie spricht von einer Tötungswelle in den USA die Holocaust-Opferzahlen erreicht!
      Und da ich echt gefrustet bin noch dies: die katholische Kirche hat sich ja in der Hitlerzeit schon besonders lobenswert (sprich staatstreu – Niemöller war eine Ausnahme) verhalten und eben nichts gelernt! Bitte, das ist keine Kritik an der christlichen Religion!

    • @ Wildenfelser

      "Arbeiten wir doch zusammen und sorgen dafür, dass in der nächsten Generation nur noch die gewünschten, seelischen Krüppel heranwachsen, die sich die Mächtigen wünschen."

      läuft! Gestern eine Familie auf dem Fahrrad. Ein Kind rief seiner Mutter mit unglaublicher Selbstverständlichkeit zu "….sind die den aus einem gemeinsamen Haushalt?…" Sitzt schon!
      Nicht selten sehe ich Kinder unter 6 Jahren, die im Freien Maske tragen.

      @ Jürg von Burg

      ja, bitter. Aber es gibt auch Christen im Widerstand:
      https://christen-im-widerstand.de/

      " Aus psychologischer Sicht ist eine der kinderquälendsten Massnahmen die Trennung vom normalen menschlichen Umfeld für betroffene Kinder."

      und das wissen fast alle. Man muss schon von allen guten Geistern verlassen zu sein, um das nicht zu wissen.
      Aber die Kinder in Quarantäne werden ja Netflix haben! Juhuuu!

      "….Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt auf der Umsetzung der Quarantänemaßnahmen. Um dies zu vereinfachen und Krisen vorzubeugen, arbeiten Sie beispielsweise mit großzügigen Handy- und Medienregelungen. Für die Kinder und Jugendlichen steht hierfür unter anderem ein Netflix-Account zur Verfügung……"

      pervertierter geht`s nimmer.

      Die Kirche Köln hat diese Stellenanzeige auch auf ihrer Homepage inseriert. Amen.

      ja, spenden ist extrem wichtig.

    • Die Diakonie Michaelshoven hat sie nicht mehr alle. Wer sich für die Mitarbeit auf der ausgeschriebenen Stelle bewirbt, macht sich strafbar.

  10. Vielen Dank für den Beitrag, durchaus nachvollziehbar und wertig, so etwas liest man gerne.
    Dazu hätte ich auch noch einige BRACIAL – ÜBERLEGUNGEN anzubringen die vielleicht, vielleicht sogar schon etwas Verspätung haben.

    WAS IST HIER EIGENTLICH LOS, WAS SOLL DAS WERDEN?

    Wohin führt der Weg, was ist das Ziel? Die Erweiterung der überwachungsstaatlichen Auswüchse, das ginge auch ohne Virus, da reichen die bösen Terroristen.
    Was könnte es noch sein, das aufnötigen von Maskenzwang für alle überall? Nein, eher nicht.
    Die ganze Show hätte auch weitaus glaubwürdiger durchgezogen werden können. Beispielsweise mit der Bedrohung von Biowaffen weltweit durch Terroristen. Und hier haben wir schon mal Gates und sein Langzeitgeschäftsmodel!
    Die Gedanken müssen in die Richtung gehen, wer hat wie was von welchen Vorgängen?

    Wenn wir jetzt mal die Viruslüge komplett aus unseren Überlegungen verbannen! Sicher ist sie nicht nur Ablenkung, allerdings sehe ich die Viruslüge mehr als „Türöffner“, als den Beuteanteil von Kopfkrank – Bills Wahnvorstellung von Eugenik wie Genom Editing, gekoppelt als Langzeitgeschäftsmodell zur Ausschüttung von unermesslichen Dauerprofit. SEINEN Anteil, doch was ist mit den Anderen die ihn gewähren lassen? Die im Hintergrund die es gibt, und geben muss, gemäß der Machtpyramide und folgend logischen Dankprozessen?

    Nehmen wir nur beispielsweise die Erdölindustrie. Schon über 1 Jahrhundert am Markt, ohne ihre Produkte wäre die Welt heute kaum noch lauffähig. Nur mal was täglich an Benzin/Diesel/Kerosin verkauft/eingenommen wird, das dann mal über Jahrzehnte, sind solche Unsummen, solche Macht, das ist unvorstellbar. Hinzu kommen die Einnahmen hunderttausender Rohölprodukte zur industriellen Verwertung. Da ist Gates, der grade mal knapp 20 Jahre am Markt und Software gekoppelt mit Hardware verkauft, ein wahrlich kleiner Fisch.
    Und diese Leute, die so viel Macht haben wie beispielsfolgend im Irak, einfach Lügengeschichten erfinden, einen riesigen Militärapparat im Bewegung setzen können um einzumarschieren, unwillige Bevölkerungsteile in Terroristen umzubenennen, sich die Bodenressourcen einfach nehmen und seit etlichen Jahren sich dort bereichern können.
    Diese Leute werden ganz sicher nicht einen Kopfkranken(das wissen die natürlich auch) wie Gates mit hochgefährlichen Biomaterial rumhantieren lassen, das auch noch in ihren eigenen Ländern wo sie, ihre Familien, ihre Kinder wohnen und leben. Wohl kaum, hier muss es Absprachen im Vorhinein und zugesagte Beuteanteile geben. Natürlich sind die auch an weiterer Überwachung interessiert, sicher, aber nicht in und mit solch einem kranken Geschehen wie vorliegend. Es ging gut, und das wäre es auch noch eine ganze Weile weiter gegangen. Also hier sicherlich kein Grund eine derartige Panikshow weltweit SOFORT abzuziehen.
    Auch sind nicht alle sofort auf den „Zug“ aufgesprungen. Es gab Überraschungen, Irritationen, Zweifel. Dann das Erkennen und Einklinken der Nachzügler bis auf einige Wenige.

    Wir müssen uns fragen, wer ist eigentlich der Hauptantrieb, der Hauptauslöser der ganzen Sache?
    Ich denke, leider übrigens, das dürfte Deutschland sein, die deutsche Regierung/Merkel – Clan, die Pharmaindustrie/Gates/WHO, und unterstützend die EU(in deutscher Hand).

    Das bedeutet rückschlüssig natürlich nicht dass die Erdölindustrie, oder auch die Hochfinanz, da raus sind, ganz im Gegenteil. Wenn man die Verknüpfungen der Bush – Administration mit der Pharmaindustrie beachtet, zum Beispiel Rumsfeld/Pharmariese Gilead/ „Fledermausseuche“, dann läuft dieses Model schon eine Weile. Man hat sich Gates Geschäftsplan zu eigen gemacht, ist da mit eingestiegen, ob nun freiwillig von Gates Seite oder nicht, sei dahingestellt. Gates hat seit vielen Jahren hier brachial Vorarbeit geleistet, ist bei sämtlichen Produktionsstätten eingestiegen, hat übernommen, hält Anteile. Gates hat auch die Vorarbeit der weltweiten Korrumpierung der Regierungen wie Presse und Wissenschaft übernommen, vieles mehr steht hier an.
    Nur mal ein Gedankengang der zum Erweitern einlädt.

    Doch zurück, ich wollte ja den ganzen Viruslügenmüll und die böse Coronaseuche komplett ausblenden, sehen was es dann zu sehen gibt.

    Wenn der Schlüssel, der Virus – Toröffner gut funktioniert, und das hat er ja, dann hat er das Tor aufgesperrt um über die „Notfallgesetzgebung“ zum einen, erst mal folgendes freizuschalten:

    Zu 1. Sehe ich hier, wieder durch die Hintertür die „Rettung“ der Banken und des Finanzsystems das nach dem letzten großen Crash einfach weitergezockt hat als wenn Garnichts passiert wäre.
    Würden die gesetzlichen Vorgaben der „Neuen Normalität“ bleiben, könnte das so in alle Ewigkeit weiterlaufen. Nur alle paar Jahre müsste der Staat, also die Steuerzahler, dann mal kurz einspringen und „retten“. Nicht so schlimm, mit der EU hätten wir dann ja viele Staaten die einspringen und „mitretten“. Und schließlich, paar Krankenhäuser mehr oder weniger, wenn interessiert das schon in diesen Kreisen. Auch mit den Sozialsystemen hat man da nicht soviel zu tun, sowas brauchen nur die Schafe, nicht die Hirten.

    Zu 2. Sehe ich hier die Neuverschuldung über Generationen bei der Hochfinanz, zusammen mit dem dann regelmäßigen Rettungsgeld aus 1., werden wir alle in den kommenden Jahren laut Plan, den Gürtel enger schnallen müssen. Wir, die Bürger der EU. Nicht parasitäre Eliten, auch nicht die Gewohnheitsverbrecher die in den Besatzungszonen der Welteliten den Politdarsteller geben, die beamtete Angst – Hierarchie gegen die Bürger, über Polizei und Militär, steuern können.

    Zwei Punkte über die es sich lohnt nachzudenken, zu erweitern, auszubauen. Es besteht auch die Möglichkeit, zumal die Höhe der „Rettungsgelder“(Corona Blah..Blah) diesmal immens ist, das hier schon Entschädigungszahlungen/Ausfallvergütung überwiesen wurden.
    Wie erwähnt, die Herren im Hintergrund, werden nicht zusehen wie Wild – Bill mal eben die gesamte Welt anhält um Profit zu generieren, während deren Geschäfte blockiert, mit Einbußen den „Bach hinunter“ gehen, auch hier muss es Absprachen gegeben haben.
    Nur alleine die Beträge die Kopfkrank – Bill inzwischen durch die Sammlung von Milliarden zur angeblichen Impfstoffentwicklung eingenommen hat, sind Irrsinn. Nun kommt noch der Profit aus dem Impfstofferkauf hinzu, hier wird es noch zusätzlich einen Aufschlag für die teuren Entwicklungskosten geben(eine Art „Doppelbesteuerung“).
    Da wird die Erdölindustrie, die Hochfinanz und wer noch alles, nicht einfach daneben stehen und „Good Luck“ wünschen. Da wackelt die Pyramide vor Gier und Habsucht, der Giereiter läuft aus den Ohren der hohlen Elitenschädel, den Erben kompletter Selbstläufersysteme.

    Einfach mal die Viruslüge weglassen und weiter denken, da könnte gut was bei rauskommen.

    • Natürlich ist es der Grund für den "Virusnebel", dass die Menschen den "Großen Reset" (Siehe, "Der Große Reset", Artikel zum Weltwirtschaftsgipfel in Davos bei Rubikon) nicht begreifen. Sie werden schon jetzt darauf eingestellt, die selbst beobachtete Realität als Lüge zu begreifen und die Propaganda als wahr. Sie wissen, dass die Pandemie vorüber ist und die Maske Unsinn, aber dieses Wissen ignorieren sie und schwafeln davon, "mitten in der 2. Welle zu sein". Diese staatlich gesponserte Schizophrenie gräbt sich immer tiefer ein. Erinnert daran, dass im TV-Bericht alle gelernt hatten, dass WTC 7 eingestürzt wäre und selbst wenn man das hinter der Reporterin noch intakt sah, konnte das die Überzeugung nicht mehr stören. Es war eingestürzt, basta!

    • Ja Wildenfelser,

      habe mir das grade nochmals durchgelesen, komme aber mit den Ergebnissen nicht ganz überein.
      Wenn ich das richtig verstehe ist nun geplant das System, sagen wir mal auf einem bestimmten Status Quo zu halten, dann folgend in regelmäßigen Abständen die leer geplünderten Kassen mit einer "Rettungsaktion" wieder aufzufüllen, also das System auf ursprünglichen Zustand zurückzusetzen – zu resetten.
      Das aber würde Stillstand bedeuten, die üblichen Täter würden regelmäßig ihre Kassen aufgefüllt bekommen(soweit bin ich ja auch gekommen), nur für den Rest würde alles still stehen.
      Auch das Helikoptergeld – woher, und wie soll damit der Konsum angekurbelt und langfristig bedient werden?
      Das ginge nur wenn man sich in diesen Kreisen darauf geeinigt hätte jetzt zufrieden zu sein, die Maschine stabil zu halten. Vielleicht ist es das. Mir fehlen in dieser Liga eindeutig die Erfahrungswerte. Mäßigung in diesen Kreisen?
      Ja, denkbar, alles stößt irgendwann an seine Grenzen. Muss nochmal drüber nachdenken.

      Und das Ganz wird dermaßen in die Länge gezogen um die Menschen an das Unrecht zu gewöhnen, sozusagen vom Gewohnheitseffekt zum Gewohnheitsrecht? Sicher, auch dieser Vorgang wäre denkbar.
      Und derweil werden Daten von Leuten gesammelt die dem System irgendwann gefährlich werden könnten, vielleicht sind die Alternativen ja aus diesem Grund noch auf Sendung, der Staatsfunk im Netz noch nicht angekommen.

      Es wird höchste Zeit auf einen Punkt zu kommen, ich habe immer Schwierigkeiten den Leuten zu erklären was hier los ist, nun zu sagen der "Große Reset" steht an wird das nicht besser machen 😁
      Aber nein Wildenfelser, Du solltest die Leute in der Mehrzahl nicht für so dumm halten, dass sie die Propagandastorys abkaufen, dem ist ganz sicher nicht so. Erstmal ist immer noch Hilflosigkeit angesagt, Unglauben und nicht verstehen. Na mal sehen…………..

    • Über den durchgeknallten B. Gates gibt es Aufzeichnungen seinerselbst in einem Interview. Gates wurde von einer Journalistin interviewt und – als Stimme aus dem Off – offensichtlich eine Psychologin hatte Gates' Äußeres, wie er sich während des Interviews gibt, analysiert und kommentiert.

      Link zu dem Interview: https://www.bitchute.com/video/4B3KttgGNtvP/

      Gates erscheint einem, als ob er ein psychisches Wrak sei.

    • So isses!
      Die Analyse ist zutreffend. Man kann sogar die Gremien und Hinterzimmer benennen. Das macht der sogenannten selbstermächtigten Finanzmafia -denn die sind die Herren der Welt!- auch nicht das geringste aus. Die 'Trilateral-Commission', das 'CFR', die 'Bilderberger', 'AIPEC' und wie sie alle heißen, treffen sich öffentlich, fahren mit gepanzerten Prunkkarossen vor und definieren mittlerweile ungeniert, wie die Welt zu laufen hat.
      Das "Wirtschaftsforum Davos", also die Finanzkanaille, die Corporatocracy und der 'MIC' haben ihr Motto für 2021 in Davos schon bekannt gegeben:

      "The Great Reset!"

      Die Spacken haben auch den letzten Rest an Menschlichkeit verloren; nebbich, kann man doch von Soziopathen maximal *Korpsgeist* erwarten …

      … den aber absolut zuverlässig!

  11. Wenn es denn doch wenigstens die Sorge um unser alle Gesundheit wäre.
    Leider ist es ja so, dass die, welche eine Maske aus Überzeugung und dass auch im Freien tragen, darin keine Vorsichtsmaßnahme für alle sehen, sondern eher der Egoismus sie leitet.
    Sie haben Angst um ihr Leben.
    Sie würden sich keinen Deut um infizierte Menschen kümmern, und würden es begrüßen, wenn man infizierte Menschen aus dem Verkehr zieht.
    Herford hat ja einen Vorgeschmack geliefert.
    Diese anständigen verantwortungsbewussten Menschen stellen dass faschistische Volk dar.
    Sie sind der braune Bodensatz, welcher sich nach dem Führer sehnt.
    Diese Menschen, erklären andere zu Tätern, ob wohl es ja genau umgedreht ist.
    Der Täter erkennt sich nicht, er ist wieder einmal der Verführte.
    Sie belügen sich selbst.
    Immer in der Hoffnung, mich wird es nicht erwischen.
    Natürlich würde sich so ein Mensch nicht freiwillig zu erkennen geben.
    Eine Infektion würde er verschweigen, solange die Anzeichen nicht zu gravierend sind.
    Man verhält sich clever und weiß um die Sanktionen die eine Infektion mit sich bringt.
    Aber natürlich trägt er ein Smartphone bei sich und schaut auf die Corona App. Immer in der Sorge, ein Infizierter könne sich ihm nähern.
    Natürlich wird er auch auf Meldepflicht bestehen, nur wenn es um seine persönlichen Belange geht, wird er wachsam und erkennt den Nachteil.
    Verhaltensweisen, die jeder im täglichen Leben beobachten kann.
    Ob Lückenspringer auf der Autobahn, oder Vordrängler in einer Warteschlange, es entspringt alles dem selben Ursprung, Vorteilnahme gegenüber anderen.
    So ticken meine Umsichtigen Brüder und Schwestern in der Herde.
    Und die Hirten streicheln sie dafür.

    • Schön formuliert, nur nicht übersehen, ein wenig Egoismus steckt in jedem von uns.
      Nicht absichtlich aufgrund von Denk – u. Lernprozessen(oder eher primär), das hat die Natur schon für uns erledigt. 😁

      Insofern erkennen wir uns im Systemschwein wieder, der Unterschied der Erkenntnis besteht darin, das wir nicht handeln wie sie. Vielleicht auch ein intellektueller Vorsprung, wer weiß.

      Selbst in der bescheuerten Bibel gibt es jene Stelle, wo der Hahn(ich hoffe nicht infiziert war(Hühnergrippe/Seuche?) 3 x schreit, der Herr von seinem Jünger verleumdet wurde.
      Also auch hier, nichts neues unter der Sonne, das Karrusell dreht sich weiter.🤢

    • Ist richtig, aber man kann ja mal ein wenig über sein eigenes Verhalten nachdenken.
      Leider passiert das zu selten. Statt dessen Rechthaberei.
      Ich mache das auch viel zu oft.

    • Stimmt, keiner von uns ist perfekt, ganz im Gegenteil.
      Ich denke aber der Unterschied besteht darin, danach zu streben die Fehler auszumerzen, zu reduzieren.
      Oder eben bewusstlos zu existieren und "RECHT zu haben", diesem Gedankengang schließe ich mich an.👍

    • "… Leider ist es ja so, dass die, welche eine Maske aus Überzeugung und dass auch im Freien tragen, darin keine Vorsichtsmaßnahme für alle sehen, sondern eher der Egoismus sie leitet. …"

      Stimmt. Heute in der Regionalbahn von Bad Doberan nach Wismar. Auf den Einwand von mir, die Gesichtsverhüllungstücher ins Gesicht gepappt, schaden gesundheitlich, antwortete die von mir vorab Angesprochene (Frau, geschätzt Mittsechzigerin, aus der Region, agil auf mich gewirkt habend), die Gesichtsverhüllung zu tragen: "Ich bin braver Brüger". Ich sage: Diese Frau ist (nach meinem Dafürhalten) eine Mitläuferin im Merkel-System und scheint den Gesichtsverhüllungsstuss nicht reflektiert zu haben.

  12. 01.06.2020 Schmalkalden, Uwe Steinle: Ich habe übrigens eine Maskenbefreiung – seit 1989!
    https://www.youtube.com/watch?v=zhnhJJEZqnU

    Wo sind die Maskenträger des Ostens? Ich denke eher, dass da die Mehrheit sagt: Fuck your self…..

  13. Die Verbrecher des Apparates vergreifen sich an den Kindern!
    Grundsätzliche Maskenpflicht an Hamburgs "weiterführenden" Schulen.

    Brauche dringend Anwalt für Eilantrag gegen die Verbrecher "Schulbehörde" und "Schulsenator".

    Sie nehmen unsere Kinder in Geiselhaft! 8 Stunden mit Maske! Zum angeblichen Fremdschutz!
    Zum Schaden der Gehirnentwicklung der Kinder. Diese Gewalt ist auch eine Vergasung!
    Eine schleichende Vergasung mit dem Atemabfall CO2! Und das ist keine Verharmlosung von Auschwitz sondern die Benennung dieses Verbrechens als neues Auschwitz!
    Niemand darf so etwas anordnen. NIEMAND!

    • Oh je….Bei Querdenken 40 (für Hamburg) haben sie Rat und Adresse: http://querdenken-40.de/

      Auf Telegram kann man auch nachsehen: https://t.me/querdenken40

  14. Meine Mutter, mit der ich seit April nicht mehr über Corona spreche und die mich sowieso für einen minderwertigen Menschen hält , zudem meine Zweifel als völlig absurd und abgedreht abgetan hat bzw einfach nicht zur Kenntnis genommen hat,und überzeugt war sie müsse diesen Fetzen auch ausserhalb der Klinik tragen, kam heute aus dem Krankenhaus und las mir die Überschrift eines Zeitungsartikels vor : ( sinngemäß) wir meckern so gerne, über alles an allem herum , jetzt an der Maske: mal ist sie zu warm, dann zu dünn, zu stickig, – hätten wir nicht wichtigeres zu besprechen ?….Sie sah mich pastoral an.Ich bin Wortlos hinausgegangen.Meine Mutter ist traumatisiert, und ich habe 40 Jahre benötigt um herauszufinden das mich das (leider) sehr geprägt hat.Ich bin einfach nur noch fassungslos wie die Menschen gegeneinander aufgebracht werden oder sich aufbringen lassen.In all diesen Blättern steht nur Mist.
    Heute wieder bei Zeit-online einer dieser unterirdischen Artikel: von DAVID HUENDICK.Zeitverschwendung ihn zu lesen.
    Immer wieder die selbe Verunglimpfung der Teilnemer der Demo, das herunterspielen, und ich weiss nicht ob das Demonstrieren wirklich in die richtige Richtung geht…….

    • Ist nicht nur bei Ihrer Mutter so. Wobei mich meine nicht als minderwertig betrachtet.
      Vor Veränderungen und Ungewissem bekommt sie leicht Angst. Weil Sie nur Regimefunk schaut, machen ihr andere Ansichten Sorge. Sie hat aber auch viele andere Sorgen. Leider kann Sie nicht erkennen, dass diese Sorgen durch das gleiche Regime verursacht wurden. Sie ist ängstlich geworden, muss ihren Mann im Pflegenotstand dahin siechen sehen. Und ist deshalb auch noch verarmt worden. Mein Vater stirbt langsam seit Ende 2017.
      Ich frage mich, ob manche Mütter ihre Kinder an das Regime verraten würden. Nur zu ihrem Besten natürlich.
      Trotzdem stehe ich meiner Mutter bei, wo ich kann.
      Ich muss mir unbedingt merken, dass ich mein Kind nicht bevormunde, wenn es groß ist!
      Ich will nicht den gleichen Fehler machen.

  15. Und wenn eine Frau Künast sich für die Finanzierung der Antifa einsetzt im Bundestag, dann weiß man, wie sicher der Faschismus schon in trockenen Tüchern ist….

    https://www.youtube.com/watch?v=EhKm5sewOos

    • Die Antifa ist ja eine amerikanische Erfindung. Die ist dort ständig unterwegs und wird auch als ein Exportmodell für Deutschland aus den USA finanziert, von wo sie auch ihre Slogans und ihre Sprache beziehen. Mit deutschen Antifaschisten habe die nichts zu tun und die deutsche Antifaschisten mit der Antifa rein gar nichts. Letztlich sind sie nichts als eine "Merkel-Schutztruppe".

    • Wer ist für Merkel gerne da? Die Antifa – die Antifa.
      Wer sagt zur 4. Welle „ja“? Die Antifa – die Antifa.
      Wer liebt die Impfung RNA? Die Antifa – die Antifa.
      Wer nimmt die Gelder gern in bar? Die Antifa – die Antifa.
      Wer grölt auf Demos „bla, bla, bla“? Die Antifa – die Antifa.

      Vielleicht als „Liedchen“ für die nächste Demo?
      Der Text darf gerne verwendet werden.

  16. Mich hat gerade jemand nach dieser Serie gefragt: Sloborn im ZDF.

    zdf.de/serien/sloborn

    Eine Serie um eine Nordsee-Insel (Sløborn), deren Bewohner plötzlich einem tödlichen Virus ausgesetzt sind…

    Hier geht es eine – haltet Euch fest – Taubengrippe…

    Predictive programming?

  17. "Hinter der Maske muss die Dummheit grenzenlos sein…."
    Denn sie ist nicht nur ein Konformitaetsabzeichen, welches man traegt wie seinerzeit das Hakenkreuz am Revers.
    Sie steht auch fuer den Modus "Reptilienhirn aktiv", und zwar ueber die hirneingewaschene Angsteinschaltung vor solchen, die sich weiter und zivilisatorisch mittels ihres juengeren Grosshirns steuern. Die sich grotesk fremdsteuern lassenden Politkomiker sehen diese schlichte Pawlowhundsdrillmethode mit begeisterter Verblueffung auch auf Menschen anwendbar. Funktioniert aber nur anfangs und solange noch neu. Wartets mal ab…

    • Immerhin haben die Maulkorbjünger einen neuen Abwehrsatz auf dem Schirm: Meine Meinung steht fest. Ich diskutiere da nicht mehr!". Und so ist man auch bestens gegen jegliche Wissenschaft abgeschottet, Argumente zählen nicht. Hinterfragende Wissenschaft ist unter den Aluhut verbannt = Ende der Wissenschaft ist eingepreist.

    • Der Gesichtsverhüllungsstoffwisch ist das neue Hakenkreuz.
      Ich bin fassungslos, dass sich das die Merkel-Mitläufer/innen gefallen lassen, dass sie sich das Gesicht verhüllen.

  18. Mein Eindruck ist, der Großteil der Bevölkerung will das so, schließlich erlebt Mensch im Alltag genügend disziplinierende Blicke und Kommentare. Die Politik weiß das und macht auch deswegen weiter.
    Ich finde es traurig und erschreckend, wie ein Großteil unserer Bevölkerung sich geradezu an die populistischen Coronawahrheiten festklammert, als gäbe es kein Morgen mehr. . .
    und mit welcher Leichtigkeit der moralische Blockwart zum Vorschein kommt . . und scheinbar jede Art von Zukunfts- und Existenzangst und Unbehagen auf Menschen mit kritischer Meinung projeziert wird.
    Für mich ist das gelebter Populismus in Reinkultur einer wohlständigen Idylle-Demokratie-Diktatur

    Bemerkenswert auch das Jakob Augstein mit seiner Zeitung "Der Freitag" es geschafft hat, die Großdemo am 01.08.2020 einfach mal komplett zu verschweigen. Nichts einfach gar nichts stand da. Da ware die "Linkendarsteller" wohl auch vollkommen überrascht von dem Ergebnis . . .

    Bleiben wir stark!

    🙂

    • Die "disziplinierenden Blicke und Kommentare" im Alltag sind übrigens ein einzigartiges Phänomen deutscher Lebenswirklichkeit. Nirgendwo anders auf der Welt erlebt man diese Art von "Verhaltenskontrolle"! Ich habe das kürzlich wieder im Frankreich-Urlaub feststellen müssen, wo es bekanntlich eine besonders entspannte und liebenswerte Kultur des "Laissez-Vivre" gibt. Wenn man dort einem "typischen" Deutschen begegnet, dann überkommt einen sofort wieder ein Gefühl der Beklemmung. Ich finde das keineswegs witzig, und es gibt auch keinen Grund sich darüber lustig zu machen! Es ist schlichtweg traurig und deprimierend!! Man wünscht sich so sehr, dass es in unserem Lande offener, liberaler, toleranter, freiheitlicher und unkomplizierter zugehen könnte. Ohne die latente Angst vor Bestrafung, Sanktionierung, Diffamierung, Stigmatisierung usw.

    • Ja, ich merke das auch jedes Mal wenn ich in die Schweiz fahre, als ob einem plötzlich ein unsichtbarer Druck von den Schultern fällt.
      Plötzlich ist alles locker und unverkrampft, die Leute gelöst und locker. Ja, wir Deutschen sind schon eine seltsame Machart.

    • Bei dem Augstein koennen Sie getrost einen hirnpathogenen Exzeptionistenbalg annehmen. Wuerde mich auch nicht wundern, wenn der sich als Covididiot mit Maskenfaible herausstellte. Kann auch keine andere Meinung als seine ab.

    • ""disziplinierenden Blicke und Kommentare" im Alltag sind übrigens ein einzigartiges Phänomen deutscher Lebenswirklichkeit."

      Nun ja…auf den Balearen (und in Spanien überhaupt) saßen alle Menschen, nicht nur die Alten, ja gerade wochenlang in strenger Quaratäne, durften nur zum aller-, wirklich allernächsten Supermarkt raus und keinen Schritt weiter. Von oben wurden sie per Drohnen (auf den Balearen!) überwacht und wenn Jemand von oben erwischt wurde, dass er ein wenig abseits seines erlaubten Weges war, kam sofort die Guardia Civil, verprügelte ihn, nahm ihn mit zur Wache und kräftige Geldstrafe obendrein. Kein Witz, sondern Augenzeigenbericht von Bekannten.

      Spanien ist also auch keineswegs zimperlich mit Disziplinierungen, war es noch nie und witzig ist das auch nicht, wenn man betroffen ist.

      Vielleicht ist diese so stark verinnerlichte Kontroll & Blockwart-Haltung in Ländern stärker, die mal eine Diktatur waren? Sozusagen mit der Muttermilch übertragen?

      Und wie wird man sie wieder los, wächst sich das nach ein paar Generationen wieder raus, wie angeblich ein Kriegstrauma?

    • Nur mal so noch als Ergänzung:

      "Eltern fordern Maskenpflicht auch während des Unterrichts" (nicht die Politik!)

      https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/08/berlin-schulbeginn-maskenpflicht-unterricht-eltern-scheeres.html

    • Mensch muß aber fairer Weise dazu sagen, dass in den Kommentaren unter dem Artikel, sich die Menschen überwiegend distanzieren, von dieser Berichterstattung und sich fragen, welche Eltern das eigentlich sein sollen, die für ihre eigenen Kinder Maskenpflicht fordern?!

      Ein Schelm, wer da auch an Inszenierung denkt?

  19. jobs.diakonie-michaelshoven.de/job/K%C3%B6ln-P%C3%A4dagogische-Fachkraft-%2528mwd%2529-in-einer-Inobhutnahme-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-in-Quarant%C3%A4ne/601328601/?fbclid=IwAR3at9zB2FuHdXFStvV5ryGQLwgg_ARHNUu5-Nackte6FiDMaiS9Usu8Duw

    "Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in einer Inobhutnahme für Kinder und Jugendliche in Quarantäne"

    Sollen jetzt KInder aus den Familien genommen werden?

    • Ja…und es ist – vermutlich u.a. – ausgerechnet die Diakonie (kirchlich!) die sich zum Handlanger macht und ob ihrer Großzügigkeit staunen lässt:

      " Zudem erhalten Sie eine Zulage von 300,00 € pro Monat (bei 39 Std./Woche). Diese wird voraussichtlich steuerfrei ausgezahlt."

      Und "Wir bieten Ihnen ein christliches, werteorientiertes Arbeitsumfeld"…

      Einfach unfassbar soviel Christlichkeit & Werte an den kleinen Entführten^^ …

      Die Diakonie weiter im Stellenangebot: "Selbstverständlich erhalten Sie eine angemessene Schutzausrüstung (Masken bis FFP2, Schutzbrillen u.ä.) nach unserem genehmigten Hygienekonzept."…

      Man will also die Kleinen in den gräßlichen Auf-fanglagern obendrein voll maskiert und verkleidet erschrecken & terrorisieren, um deren Trauma komplett zu machen.

      Wo sind eigentlich unsere Psychologen, Trauma- und Bindungsforscher, die sich mit Erlebnistrauma im Kindesalter befasst haben?

      Sprachlos…

    • Und vermutlich werden sie (die Diakonie) sich kaum wehren können gegen die Flut von durchgeknallten & sadistischen Bewerbern…

    • Und dann ist der Job ab 01.09. befristet, aber mit Option auf Verlängerung?!

      Bedeutet doch, dass bereits fest eine 2 .Welle/Lockdown eingeplant ist und für sehr lange Zeit die Zulieferung weiterer kleiner Entführungsopfer geplant ist.

      Soviel zu den christlichen Werten der Diakonie…

    • Diakonie war schon immer ein verlogener Dreckverein der am System partizipiert hat wo er konnte.
      Genauso wie die anderen angeblichen "Sozialvereine" die zu Geschäftemacherei und Geklungel mit dem System, ohne das sie nicht existieren könnten, verkommen sind.

      Wen kann den dieses christliche Religionsverblödungsgesülze noch das Gehirn aufweichen? Ja, schon klar 😒

  20. In dem widerlichen kleinen dreckigen Schmierenblatt genannt "MainPest" steht heute (8.8.2020) auch wieder auf der ersten Seite ein Artikel mit der Überschrift:

    "Welche Spätschäden durch Corona auftreten können"

    Die Unterüberschrift lautet:

    "Patienten mit schweren Verläufen müssen nach Abklingen der Infektion mit schweren Folgen rechnen. Warum in Großbritannien so viele junge Menschen sterben."

    Im ersten und großen Teil des darauffolgenden Artikels wurde gezielt vermieden, das Alter und die Vorerkrankungen von Patienten zu erwähnen, welche schwer erkrankten und mit Maschinen beatmet werden mussten.
    Dafür wurde sehr schön und ausführlich dargestellt, was für vielfältige Schädigungen denn alles nach so einer überstandenen Coronainfektion noch so kommen können.

    Im zweiten und kleinen Teil ging man nochmal auf die Gefahr für die jüngeren Menschen (16 bis 39 Jahre) ein, die in Deutschland dummerweise so gut wie gar nicht betroffen sind, dafür aber in Großbritannien.

    Sage und schreibe 832 Patienten dieser Altersgruppe erkrankten dort schwer und mussten beatmet werden und es starben immerhin 123 von Ihnen.

    Somit schloss der Artikel auch mit der Feststellung:

    "Der weit verbreitete Eindruck, Corona sei eigentlich nur für Ältere mit Vorerkrankungen gefährlich, sei ein Fehleindruck, der sich ergebe, wenn man seinen Blick nur auf Deutschland werfe."

    Um im letzten Satz gleich noch hinterherzuschieben:

    "Aber auch hierzulande (Deutschland) mussten in den großen Behandlungszentren junge Patienten mit zum Teil schwerwiegenden Verläufen behandelt werden."

    Ein absolut manipulativer Artikel, der lediglich Unsicherheit, Angst und Panik bei den unbedarften Lesern vermehren soll.
    Einer von Dutzenden seit Beginn der Plandemie.

    Das Drecksblatt haben meine mittlerweile betagten Eltern schon seit Jahrzehnten abonniert.
    Ich selbst würde dafür keinen Cent ausgeben und werde meinen Eltern auch dazu raten, das Abonnement einzustellen.
    Ich sammle derzeit diverse Exemplare als zeitgeschichtliches Zeugnis für die Manipulationspresse im Sinne der Herrschenden.

    • Und das Schweineblatt sollte man hier vor allem, nicht noch publik machen und aufwerten, indem man den Schwachsinn hier noch reinkopiert, nur mal so ein Gedankengang.
      Generell, mal abgesehen von Dir NoMore, wir alle kennen diesen Schund da wir täglich damit konfrontiert werden.
      Es zieht runter, macht schlechte Laune und es en Detail hier noch auszugsweise zu posten, halte ich für eine schlechte Idee.
      Wozu soll das gut sein außer noch mehr schlechte Laune.

      Ich sehe das so, es gibt nur 1 wirkliche Priorität derzeit, die besteht darin darüber nachzudenken wie Mitmenschen erreicht und aufgeklärt werden können. Triggern per Edingstift in Bussen, Bahnen, öffentlichen Bereichen.
      Hinweise auf Alternativmedien wo nur möglich, vielleicht für die Kollegen im Ausland, einfach mal hunderttausende Mails an alles und jeden abschicken mit pdf. – Anhängen die knapp und präzise die Leute über tatsächliche Hintergründe informieren.
      Wenn beispielsweise jeder der auf der Demonstration in Berlin war 3 – 4 Leute informiert, die auch wieder, also eine Art Schneeballsystem, dann werden in Kürze eine Menge Menschen mehr informiert sein.
      Mit ein paar Hunderttausend kannst Du keine Aktionen wie beispielsweise Zivilen Ungehorsam starten.
      Wir müssen jetzt alle drüber nachdenken was man tun kann, nicht nur ständig rekapitulieren was uns grade aufgenötigt wird.
      Sorry NoMore, hat natürlich nichts mit Deinem Post zu tun 😁

  21. Der Politisch-Mediale-Komplex wird die geplante Demo am 29.08.20 zu verhindern wissen, fürchte ich. Bis dahin werden noch unzählige Verleumdungskampagnen über den Äther gejagt. Richtig dreckig die Agitation der ARD-Sendung "Kontraste" letzten Donnerstag.

    Nicht nur in BY hat sich die Polizei die Gästelisten der Gastronomie unter den Nagel gerissen. In BY natürlich mit einem zufriedenen Grinsen des "Schwarzen Sheriffs" im Innenministerium.

    Der Schutz unserer Gesundheitsdaten wurde in mehreren Schritten durch Herrn Spahn ausgehebelt. Gut, von der CDU erwartet man auch nichts anders. Dass die SPD jede Schweinerei mitmacht, daran haben wir uns leider auch gewöhnt. Aber was ist eigentlich mit den Noch-Mitgliedern dieser "Partei". Interessiert die es nicht, was ihre Delegierten und "großen" Vorsitzenden treiben, ob im Lande oder Bunde? Oder wird man als Inhaber eines Parteibuch blind und erleidet Realitätsverlust? Das wäre immerhin denkbar.

    Das öffentliche Leben wird praktisch verboten (politische Stammtische, usw.), jedoch das "Regieren" nicht. Das wird noch ein heißer Herbst!

  22. Es ist wirklich an der Zeit, dass wir den Spiess umdrehen und klarmachen: dass wir jetzt n i c h t mehr bereit sind, unsere Gesundheit UND unser aller Zukunft zu riskieren, weil andere sich eine Pandemie e i n b i l d e n und obendrein nicht imstande/zu blöd sind, die Zahlen & Relationen & Verschleierungen des RKI und auch nicht die Daten der vielen anderen seriösen Quellen zu verstehen.

    Langsam reicht es mal mit der Geduld und Rücksicht!

    • Rückzieher Kit2 😉!Genau das ist unser Problem Menschen verachtender tabuloserTerrorismus und widerliche den Brechreiz anregende Worte und Taten von den ach so vornehmen Herren dort oben und die vorgeschriebene eingegrenzte Wut und Wortwahl für uns unten!.Ja,wir müssen endlich,nur nicht wie das zusammengetriebene Vieh auf der Strasse sondern aus dem Untergrund,unerkannt ,leise und wirkungsvoll immer darauf bedacht die Öffentlichkeit zu meiden.Das macht Sinn und wirft dort oben unendlich viele unbeantwortete Fragen auf und verbreitet eine stille Angst bei diesen Parasiten und Gierlappen.
      Wenn diese Demos wie am 1.08 . nicht für gewisse Ziele gebraucht würden ,hätte die Politik gewusst dies zu vermeiden.
      Das sich die Lage öffentlich immer mehr zuspitzen soll ist doch wohl klar.Eine herrliche Möglichkeit ein ganzes Volk zu überwachen und als Terrorgefahr einzustufen und zur Not das Militär auf den Plan zu rufen wie in vielen anderen US besetzten Ländern mit diesen tollen amerik. Putsch -Regierungen wie auch unsere amerik. Putschkanzlerin.Ja wir sind so bekloppt und lassen uns dazu provozieren die Schauhspieler für den Terrorismus in unserem Land zu sein .Wir spielen nach Anleitung und die amerik. Medien kommentieren unser Verhalten und unsere Beweggründe wie auf dem Präsentierteller zu ihren Gunsten gegen uns so das wir in der Öffentlichkeit einfach nur rebellisches kriminelles Pack sind .Tatsachenverdrehung !Eine ausgelutschte Kampfstrategie.Die USA brauchen weltweit eine Rechtfertigung für Kriege und Einmischung in souveräne Angelegenheiten um die Wirtschaft der jeweiligen Länder zu beherrschen.

      Grüsse von Alex!

    • Das ist keineswegs ein Rückzieher <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/alex/' rel='nofollow'>@Alex</a>!

      Es ist der vllt. Ausdruck einer neuen Art des Kampfes, die nicht mehr "kämpft" und z.B. Schaufenster zerstört, wie es schon seit Jahrhunderten in den verscheidensten Formen geschah/geschieht,

      sondern eher eine andere neue Haltung, vorgetragen und gelebt mit großem Selbst-Bewusstsein in der völligen Sicherheit und Überzeugung der Richtigkeit des eigenen heren Anliegens,

      die die "alte Art" zwar noch bemerkt, jedoch kaum noch beachtet und stattdessen ausschließlich eine neue Realität lebt und bestärkt.

      Nicht ganz einfach sicherlich und vielleicht auch nur in individuellen kleinen Schritten zu tun, aber warscheinlich wirkungsvoll und letztlich um sich greifend. Hoffe ich mal… 😉

      Zu USA und den Medien, die über uns berichten, glaube ich, dass das sehr wenige sind und die meisten Menschen dort durchaus über deren Schrott-Charakter informiert sind.

      Gestern sah ich ein aufschlußreiches Interview bei London Real mit der Osteopathin Dr. Sherri Tenpenny und es zeigte sich, dass die dort genau die gleichen orchestrierten Probleme mit Impfungen, Masken usw. haben, wie wir hier und im Rest der EU (und weltweit…) ebenfalls, wie ich aus weiteren Ländern zusätzlich mitbekam. Auch ACU2020 machte gerade eine gute Sendung mit den Stimmen von Ärzten weltweit, sehr eindrucksvoll und beklemmend.

      Das Problem sitzt also sozusagen mehr *über uns allen* als strikt regional/national und kann auch nicht mehr mit herkömmlichen Mitteln "bekämpft" werden, sondern wir müssen uns warscheinlich etwas neues einfallen lassen.

      Heisst natürlich nicht, das wir die immer schlimmer werdenden Drangsalierungen nicht gründlich anklagen sollten.

    • Kit2,Sie denken zu spirituell ,eine neue Form des Kampfes ,für viele war zu Beginn auch Corona ein neuer Anfang eine Chance.Was für ein Schei….wie verblö…. kann man sein.Das ist genau das Denken was von oben wirklich gerne gesehen wird ,ein friedlicher neuer Protest eine Flower Power Revolution mit einer harten verbalen Verurteilung der Schandtaten des amerik.Terrorsystems und einer tolleranten Bestrafung.Mit Staatsgewalt reinknüppeln und mit positiven spirituellen Gedanken kontern.Mit einer gesellschaftl.Überzeugung ,sei sie auch noch so stark und tief und neu kann man hier leider nichts machen denn der Angriff auf uns ist primitiv wie e und je und wie man sieht ziemlich wirkungsvoll.Bevor wir uns alle verbunden und flächendeckend erkannt haben wie lächerlich unsere Erfolge sind und das es um die Ausbeutung aller geht sind wir schon unter völliger Überwachung und militärischer Kontrolle.Es muss knallharte Aktivisten der 1. Stunde geben wie auch im 3.Reich mit Taten. Mit der uns aufgezwungen Tolleranz in unserer Wortwahl und unserem Tun als auch für alles und jeden auf dieser Welt haben wir unsere deutsche Identität der Klarheit und Gerechtigkeit sowie den Gesellschaftszusammenhalt schon verloren!Die Verbrecher mit denen wir es zu tun haben kriegen einen totalen Lachanfall wenn sie die lustigen friedlichen Menschenrechtsdemos sehen wo es natürlich nichts bringt und da gebe ich Ihnen recht wenn diese zu Krawallen ausarten.
      Daher clever mit aller Härte aus dem Untergrund zielgerichtet und punktuell vorgehen.
      Gruss Alex

    • Kit2,dise Coronageschichte ist wie zu Heilig Abend das Fussballweltmeisterschaftsendspiel laufen lassen!Eines der stärksten Ablenkungen der Menschheitsgeschichte von der militärischen Besetzung und wirtschaftliche Eroberung sowie die schleichende Einführung des amerik.Systems in Europa und speziell in Deutschland der amerik.propagandist.-Machtzentrale für Europa und Brüssel als amerik. Aussenbüro und amerik.gesteuerter Entscheidungsträger.Wer sich mit Corona befasst ist Emotional so stark eingebunden das der eigentliche Krieg unbeachtet vorbeiziehen kann.Alles wird zur Festigung der neuen amerik. Diktatur hinter unserem Rücken vorbereitet und durch jeden Corona Pandemie Zeitgewinn perfektioniert.In der Zwischenzeit schlagen wir uns mit Terror ,Rechtsradikalismus,Klima,Pedophelie und Corona rum.

    • Tu ich nicht, Alex… aber gehen Sie sich ruhig prügeln, wie schon seit Jahrtausenden üblich, Sie wissen ja, wo Sie enden werden!

      Und natürlich gehts nur um Macht, Ausbeutung, völliger Überwachung und militärischer Kontrolle. Gings ja immer schon, seit Anbeginn der Menschheit vor 200.000 Jahre, egal wo.

      Aktivisten der 1. Stunde? Ja, sicher, aber natürlich mit viel Köpfchen, nicht mit Messern. Und wenn andere darüber lachen wollen, bitteschön, einfach ignorieren.

      Und ich habe keine "deutsche Identität der Klarheit & Gerechtigkeit", was soll das denn nun heißen, ist das hier lokal was besonderes, was andere nicht haben?

      Wenn hier (auf der Welt) etwas geändert werden kann, ist das nicht mehr national begrenzt, sondern gilt in Zeiten des Internet überall und gute Köpfe (keine Messer!) gibts am Nordpol genauso wie in Tasmanien.

      Und ob nun Amis hier eine Diktatur errichten wollen oder der Mann im Mond mit seinen üblen Machenschaften wie z.B. die C.-Mikrobe ist erstmal völlig egal, denn es werden überhaupt keine Diktaturen errichtet, von niemand, ganz im Gegenteil.

      Absurde in-humane Weltwirtschafts-Forums-Digital-Genveränderungs-Kinderfresser-5G-Absprachen hin oder her. Und der Gesellschaftszusammenhalt ist keineswegs verloren, sondern wird gerade ausgedehnt über sämtliche Horizonte hinweg.

      Und da wir in dem anderen Artikel gerade bei der immer noch/schon wieder ganz aktuellen Drei Groschenoper waren, hier ein spezielles Lied für Sie: "Der Kanonensong" von 1931 – https://youtu.be/7bEKU70_7E8

      Das Stichwort im Lied ist "Beefsteak-Tatar", was die Soldaten überall anrichten/anrichteten und das wollen Sie doch gewiß nicht auch noch werden, Alex?

      Wo wir es doch nach 200.000 Jahren endlich besser wissen… 😉

    • Ich schließe mal hinten an 😁 Wir wissen das nach 200.000 Jahren besser? Ja, kann sein, das nützt uns nur nicht viel wenn DIE es nicht wissen. Siehe der Planet, Krach..Boumm..Bäff..Peng…putt.
      Weshalb haben so viele Leute Probleme damit zu erkennen das die Gewaltanwendung die letzte Konsequenz ist, auch sein muss.
      Wenn Dich ein Mörderbüttel mit seinem Sturmgewehr bedroht, kannst Du dir nicht ein Butterblümchen aus dem Hintern ziehen und ein Friedenstänzchen aufführen. Der pustet Dich um und läuft weiter, ohne überhaupt darüber nachzudenken. Weshalb ist das System europaweit in den letzten Jahren so versessen darauf die Bevölkerung zu entwaffnen?
      Die haben das begriffen, Gewalt ist die letzte Option Leute zu "überzeugen". Irgendwo ist einfach Schluss mit auf oktroyierter Toleranz, mit verordneter Friedfertigkeit, mit selbstausliefernden Gewaltverzicht. Wenn Dich jemand auf der Straße angreift ist doch Deine erste Reaktion, nicht der Griff zum Telefon sondern die Abwehr der Attacke und die dauerhafte Ausschaltung der Bedrohung, egal ob der Angreifer dabei stirbt.
      Doch auch dazu muss man sich im Vorfeld erst einmal bewusst machen, das jeder Angriff auf die eigene Person, auch mit dem eigenen Tod enden kann, ob nun beabsichtigt oder nicht. Ein Schlag auf den Kehlkopf, die Schläfe, strukturelle Bruchstellen am Schädel usw., vielleicht auch unbeabsichtigt, das spielt keine Rolle – aus.
      Da helfen keine friedfertigen Konzepte. Friedfertig erreichst Du in solchen Situationen nur durch Unterwerfung.
      Willst Du zu denen gehören "der Schlauere gibt nach"? Dann wirst Du den Rest Deiner Tage der Schlauere sein, aber auch der mit Dauererniedrigung und leeren Taschen.

      Worauf ich hinaus will, ab einem bestimmten Punkt geht es mit Reden einfach nicht mehr weiter. Du kannst Dich dann entschließen Dich zu unterwerfen oder für Deine Sache zu kämpfen. Punkt.
      Wollen wir alle hoffen dass es nicht soweit kommt. Niemand wünscht sich so etwas, doch schlimmer ist ein Leben als "Dauerlutscher", zumindest das ist mal sicher.

    • Hallo,Kit2 was soll ich sagen !Leider haben Sie meinen Text nicht verstanden ,sonst würden Sie bemerken das Ihr letzter Kommentar zu 90 % das widerspiegelt was ich Ihnen zuvor schrieb.Es geht nicht um dummes einprügeln,eigentlich überhaupt nicht um prügeln sondern um Köpfchen und cleveres spezielles Handeln.
      Wenn Sie durch Zufall mal über andere Kommentare von mir stolpern werden Sie feststellen das ich niemals( dumme )Gewalt verherrlicht habe!

      Grüsse von Alex

    • Hallo Frank Rudolf,das eigentliche Problem ist das viele noch nicht wissen was wirkliche Staatsgewalt und eine Diktatur im Endstadium mit sämtliche ausgeschaltete Gegenmeinungen und gerechte Urteile als Gegengewicht bedeuten.Keiner kann sich Folter und Unterdrückung wie im amerik. gemachten Irak Krieg vorstellen dabei sind wir nur eine Handbreit entfent von Hunger und Elend .Die amerik. Wirtschaft kann mit einem normal funktionierenden Staat nichts anfangen und verdienen.Bis jetzt schwimmen wir auf der medial gemachten Welle der Menschlichkeit ,Terrorismusbekämpfung,Klimarettung und Friedensdiktatur.Menschenrechte werden zum Wohle der Menschen abgeschafft.Wie cool ist das denn!Aus der Anhäufung von immer mehr kriminellen Machenschaften wird irgendwann das Glück auf Erden.Nicht schlecht!Das sie uns so skrupellos verar….ist schon unterirdisch aber das es noch Menschen gibt die darin eine Chance für sich sehen die Welt zum positiven zu verändern ist zum 😭.Wir sind ein Haufen Legehännen die einfach nur vor Schmerzen etwas lauter gackern und bei zu lautem meckern das gesetzliche Scheunentor vor die Nase bekommen um uns etwas weniger hören zu müssen.
      Es gibt wie überall gewisse Drahtzieher mit Verantwortlichkeit.Werden diese Leute effektiv bestraft könnten Milliarden Menschen ohne Kriege leben.Wer das nicht begreift in welcher Verantwortung jeder dem Rest der Menschheit gegenüber steht und inkonsequent nach dem JAEIN Prinzip handelt ist polit. vogelfrei und als Hilfe unbrauchbar.Wie und mit welchen Mitteln diese machtgierigen Hyänen davon abgehalten werden den Rest der Menschheit zu Knechten sollte gut durchdacht sein ,denn noch eine Chance gibt es für uns nicht denn dann ist die Welt endgültig unumkehrbar monopolisiert und militarisiert und wir ein Haufen weicher Masse.
      Grüsse von Alex

    • @ Alex,

      schließe mich der Erkenntniskette an, bis auf einen Punkt. Unumkehrbar ist nicht, keine Diktatur hat auf Strecke obsiegt.
      Zustände wie im Irak werden hier nicht eintreten, zum einen werden wir noch benötigt, zum anderen sind hier nicht die Bodenschätze zu holen wie dort. Dann ist auch Russland direkt in der Nähe und auch im Resteuropa scheint Umdenken einzusetzen.
      Die Verschärfung der Gangart wird sich für den Normalbürger erst einmal im gnadenlosen niederreiten der sozialen Systeme bemerkbar machen, so wie das seit Jahren schon schrittweise erfolgt, der Grad der Ausbeutung der Menschen, ob als Arbeitskraft oder Steueropfer wird ebenfalls härter.
      Wir sind aus deren Sicht nur Nutzvieh und genauso eine Behandlung wird bald Standard sein, diesmal ohne Schnörkel, Honig und bunte Bonbons.
      Die Hintermänner, die Politdarsteller mit ihrem angeschlossenem Beamtensystem und die Systemprofiteure werden als Statthalter der Ausbeutung fungieren, ihr Job die Bevölkerung unten zu halten und auszupressen.
      Läuft ja schon in der Light – Version erfolgreich seit Jahrzehnten, seit Mitte der 90 ziger ist eine stetig steigende Verschärfung zu beobachten.
      Wenn die mit der Corona – Manipulation jetzt durchkommen, dann wird es heftig.
      Was dann durchaus denkbar wäre eine erneute Spaltung der Menschheit. Nicht direkt 1:1 wie früher, Kapitalismus/Sozialismus. Eher noch früher in der Historie, so wie im Feudalismus.
      Die Dunkelmänner und ihre Statthalter gegen die Bevölkerungen.

      Viele Menschen scheinen auch gar nicht zu realisieren welches Ausmaß hier schon erreicht, wer tatsächlich zum Feindlichen Lager gehört, dieses kranke Gebaren der paar Dunkelmänner erst den Übergang in die Realität ermöglicht.
      Es sind ja leider nicht haupt ursächlich in der praktischen Ausführung, die Dunkelmänner und ihre Politdarsteller.
      Wenn würde deren habsüchtiges Gekeife interessieren. Es ist der Beamtenkomplex der die Habsuchtträume wahr werden lässt, die Scheingesetze vorbereitet, die bewaffneten Büttel zur Unterdrückung stellt.
      Jeder der vom System profitiert ist als Feind der Bevölkerungen zu betrachten, ein Wegbereiter für Ausbeutung, Unrecht und zahllosen Mord. Die Light – Version erleben wir grade Live, und wir hier stehen am Anfang.

      Die Geschichte wiederholt sich ständig neu, einfach aus diesem Grund weil schon die Kinder in den Kittas und Schulen nicht richtig aufgeklärt werden – absichtlich, natürlich. Man möchte dumme Bürger die ganze Lexika im Kopf gespeichert haben, aber nicht in der Lage sind Gedanken zu verknüpfen und Rückschlüsse zu ziehen.
      Die Handy – Verdummung, der erste echte Schritt in die Neue Massenverblödung der Neuen Normalität in der Neuen Konzerndemokratie.

    • Hallo Frank Rudolf,Zustände wie im Irak werden aus genau Ihren genannten Punkten und dem Punkt das die Strategie hier eine ganz andere ist ,nicht eintreffen ,da bin ich mir ebenfalls sehr sicher!Ich meinte es ein wenig anders!Die Leute können sich halt nicht in eine wirklich extreme Situation durch die Verharmlosung der jetzigen Zustände hineinversetzen die uns in einiger Zeit auf einer anderen Art und Weise treffen wird doch auf seine Art nicht minder sein wird!
      Grüsse von Alex

  23. Bleiben Sie gesund!
    Was für ein Hohn! Glauben diese Menschen jetzt ernsthaft, wenn sie nicht an Covid19 sterben, dass sie dann unsterblich sind?
    Bleiben Sie gesund!
    Wer sagt denn, dass der /die Angesprochene gesund ist, oder ob sich da nicht schon der Krebs durchs Gewebe frisst oder die Arterien verstopft sind und der Herzkasper auf dem Weg ist?
    Bleiben Sie gesund!
    Tragen Sie Maske, isolieren Sie sich und bloß nicht anfassen, dann sterben Sie ( vielleicht) nicht an Covid 19 aber Ihr Immunsystem ist so runter, dass Sie sehr wahrscheinlich etwas anderes, vielleicht schlimmeres dahin rafft.
    Bleiben Sie gesund!
    Wer von den über 80jährigen ist denn gesund? Die , die es sind, werden auch nicht an Covid 19 sterben.
    Bleiben Sie gesund!
    Unterwerfen Sie sich der Gesundheitsdiktatur, lassen Sie sich impfen, Sie sterben dann nicht an Covid19 aber vielleicht an der Impfung.
    Alles bullshit!
    Werden Sie gesund!

  24. Hier in der Provinz treffe ich immer wieder (häufig) auf Leute, die der zweiten Welle entgegen fiebern. Sie können sie kaum erwarten. Viele von denen sind überzeugt, wir sind schon mitten drin. Da kann man nur hoffen, dass die Regierung auch liefert und zwar am Besten mit einem weiteren Lockdown (Ausgangssperre). Sonst sind diese Leute dermaßen enttäuscht, dass das sogar auf Merkels Umfragenwerte negativ wirken könnte. Soviel Sicherheit hatten die Leute in ihrem ganzen Leben noch nicht, wie die ihnen jetzt die Maske (der Maulkorb) verleiht. Endlich hat ih Leben Struktur und Bedeutung.

    • Mit Maske vor dem Gesicht wird man nicht erkannt und kann dann mal schön den Blockwart rauslassen. Manche sind vielleicht sogar froh, dass sie ihr, ihrer Meinung nach hässliches Gesicht nicht in der Öffentlichkeit zeigen müssen – Stichwort Selbstbewusstsein. Auch freut sich der Deutsche, wenn er jemanden herumkommandieren oder zurechtweisen darf.
      Heute erlebt: Ich war bargesichtig einkaufen, die Angestellten sagten nichts. Da kam eine Kundin auf mich zu und fragte: Ist das aus Provokation oder aus gesundheitlichen Gründen, dass Sie keine Maske tragen?" Ich hatte nicht gleich was Gutes als Antwort parat und sagte: "Ich hab' das Ding heute schon acht Stunden getragen und jetzt hab; ich keine Lust mehr" (Was auch stimmte). Antwort: "Aha, also Provokation."
      Mein Gott, kann man nicht in Ruhe gelassen werden? Ich will einfach nur einkaufen und nicht verhungern müssen. Soll die mir doch aus dem Weg gehen! Wen sollte ich denn, bitteschön, beim Einkaufen herausfordern wollen?
      Wenn dieser ganze Spuk mal vorbei sein sollte – diese Art von Leuten werden dann immer noch um uns sein.

    • Wenn mich jemand wegen der Maske, die ich nicht trage, blöd anredet sag ich nur:

      "Bitte Abstand und Fresse halten!"

      Das hat noch nie seine Wirkung verfehlt 😉

    • Es wäre schön wenn ihr mal zu den Maskenerlebnissen zuschreiben könntet ob ihr euch in einer Großstadt befindet oder im ländlichen Bereich.
      Ich wohne im ländlichen Bereich und stelle seit Wochen fest, das nur noch vereinzelt Verwirrte oder Überängstliche mit Maske rumlaufen, also außerhalb der Geschäfte. Ansonsten ist das Stadtbild wieder fast normal, jene die sie unter dem Kinn tragen auch nur um das ständige Auf – u. Ab bei der Einkaufstour zu vermeiden. Die Leute sitzen wie immer in Gruppen auf den Bänken in der City, am Bahnhof usw. – ohne Maske.

      Ich könnte mir vorstellen dass jene Maskenprobleme von denen ihr berichtet, eher in Großstädten vorkommen, ich kann das teilweise anhand meiner Erlebnisse hier vor Ort, nicht nachvollziehen.

  25. Das, was hier aufzieht, ist eine neue, modernisierte, bislang noch nicht dagewesene Form der Herrschaft einer autoritären Oligarchie — und zwar im Weltmaßstab.
    Die gesamte Parteienlandschaft ist marktradikal gleichgeschaltet, das gilt ebenso für die Medien-Quislinge.
    Die Demokratie ist suspendiert. Die faschistoiden Herrschaftscliquen regieren im Ausnahmezustand.

    Alle, die sich gegen die totalitären Machenschaften der Zentralkader des neuen Merkel-Faschismus zur Wehr setzen, werden niedergemacht. Eine widerwärtige Repression legt sich wie Mehltau über das. Land.

    Das ist der Stoff aus dem Bürgerkriege erwachsen. Wahrscheinlich wollen die Herrschaftscliquen da auch hin, um final abzuräumen. Zuzutrauen ist ihnen nach all ihren Verbrechen, Kriegen, Durchstechereien, Betrügereien alles, restlos alles!

    Die Mächtigen sind enttanrt und benehmen sich wie wildgewordene Psychopathen.

  26. Schaut mal nach Beirut und Libanon, dann versteht ihr was hinter dem Lockdown in Europa und der Maskenpflicht steckt.

    Am 27 Mai 2020 hat der chinesiche Botschafter in Beirut und Kulturminister Abbas Mortada ein Abkommen betreffend kultureller Zusammenarbeit unterschrieben, mit der Hoffnung und Absicht daß der Libanon, historisches kommerzielles Tor vom Westen zum Nahen Osten, an der "Belt and Road Initiative" teilnehmen wird, um die Route Beirut-Tripoli wieder am leben zu bringen.

    Im März 2020, hat der libanesische Ministerpräsident Hassan Diab mitgeteilt, daß der Libanon Internationale Anleihen in höhe von 1,2 Miliarden US$, nicht zurückgezahlt hätte.

    Das IFM hätte sehr gerne den Libanon mit weiteren 10 Miliarden US$ verschuldet, aber die Verhandlungen scheiterten, weil Ende Juli 2020 Parteivorsitzender der Hisbollah Hassan Nasrallah, der Meinung war es sei besser sich das Geld bei den Chinese zu holen, denn China sei interessiert, zwölf Milliarden Dollar in Häfen, Eisenbahnen und die Energieversorgung zu investieren.

    Als Bestrafuhng wird Beirut am 4. August 2020 dem Boden gleich gemacht!
    Und Israel gibt sofort eine Pressemitteilung raus: wir waren es nicht.

    Die Herrscher der Welt spüren Machtverlust, sie spüren ihr Untergang nähert sich langsam, deswegen werden sie nicht zögern dasselbe in Europa zu machen!!

    • https://www.veteranstoday.com/2020/08/06/breathtaking-case-closed-infrared-video-reveals-details-of-israeli-nuclear-missile/

      https://www.youtube.com/watch?v=TcqjJ1Bzybk

      https://www.youtube.com/watch?v=dwWIonkRB2Y

    • Genau, sie sind doch schon lange damit befaßt und sie binden ihre politischen Zentralkader des Merkel-Faschismus voll mit ein.

      Sie benehmen sich deshalb vollirre, weil sie wissen, sie müssen weitermachen, um nicht auf dem Müllhaufen der Geschichte zu landen.

    • Huley, man sieht auf den Videobildern von SUN. dass der eigentlichen, gewaltigen aber auch relativ trägen Explosion des Ammoniumnitrates eine blitzartige kleinere voraus geht, mit extremer Helligkeit und Geschwindigkeit. Erst dann setzt sich das Ammoniumnitrat um. Im Gegensatz zu den Raketenbildern dürfte das über den Vorwurf der Fälschung erhaben sein.

  27. Langsam wir die Frage drängender: warum? Wir haben ein Recht darauf zu erfahren warum dieser Zirkus veranstaltet wird, wer dahinter steckt und wie lange der Blödsinn noch dauern soll. Unsere Politiker sind zu feige dafür, also wird man die Militärs direkt fragen müssen.

    • Ich fürchte, das werden wir erst nach sehr vielen Jahren heraus bekommen. Die wirtschaftliche Umgestaltung ist einer der Faktoren. Es ist aber auch die Umgestaltung des Menschen zu einem "neuen Menschen", dem homo coronasensis in der Mache, der nurmehr als Einzelner existiert und dessen Lebensweise auf eine "Synthese" mit dem Computer reduziert ist. Ich bin gespannt, wann es soweit ist, dass mittels einer verbesserten Wahrnehmung von virtueller Realität "Leben" ganz in eine solche virtuelle Traumwelt hinüber transportiert wird. Das is der nächste Schritt nach dem chronischen Herumwischen auf Smartphones. Es ist für mich auch die Erklärung für 5G, denn nur für eine "echte" virtuelle Realität müssen dermaßen große Datenmengen dermaßen schnell verfügbar sein. Der "Große Reset", der beim Wirtschaftsgipfel in Davos (Siehe auch gleichnamiger Artikel bei Rubikon) zeigt jedenfalls sehr genau in eine solche Richtung.

    • Es ist auch an der Zeit sich wieder einmal näher mit Formen der Autoaggression (Selbstbestrafung) zu befassen. Welche Traumata mussten Menschen bereits früh in ihrem Leben erleiden, dass sie, wie viele der begeisterten Maulkorbträger, eine Selbstbestrafung gleichsam genießen und dann, um die Berechtigung solchen Verhaltens nicht erschüttert zu sehen, diese auch allen anderen Menschen (Blockwartmentalität) verordnen möchten. Diese weit verbreitete psychische Krankheit ist – man muss es zu seinem Schrecken sehen – nicht neu, sondern war auch nach 1933 überall festzustellen. Sind die Traumata die gleichen oder sind sie ähnlich? Sind es neue? Da gibt es Einiges zu untersuchen. Klar ist dabei – solche Fehlentwicklungen sind schwer zu beheben und bedürfen einer längeren, psychotherapeutischen Behandlung, denn hier muss jeweils ein ganzes Leben aufgerollt werden. Man muss sich auch fragen, wohin eine Gesellschaft unterwegs ist, bei der ein großer Teil dermaßen krank ist. Das ist wohl weit gefährlicher als irgendein Virus.

Hinterlasse eine Antwort