TREE.TV 7 mit Anton Peter Neumann

Körper! Geist! Seele?

Was ist Leben? Gibt es einen Sinn hinter allem, was wir Menschen auf diesem Planeten tun?  Gibt es so etwas wie Schicksal? Hat die Schöpfung ein Ziel? Fragen, wie diese sind für den Menschen elementar und bilden die Basis von Philosophie und Religion. Ein Mensch, der in seinem Leben keinen Sinn erkennen kann, der ohne inneren Kompass lebt, wird krank und scheitert. Die Suche nach dem Sinn des Lebens ist dem Menschen angeboren. Seine Theorien über Geist, den Tod, ein mögliches Leben nach diesem, sind Teil seiner Natur. Endgültige Antworten sind eher unwahrscheinlich. Es ist die Suche und der Glaube an die eigenen Theorien, die den Menschen am Leben halten.

Alles scheint mit allem zu tun zu haben. Ein Pol erzwingt seinen Gegenpol. Gesunder Geist – gesunder Körper. All das hat mit Energie zu tun. Mit einer Balance zwischen den unterschiedlichen Erscheinungsformen und von dem, was wir Materie nennen. Materie ist geronnener Geist und verstehen lässt sich der gesamte Kosmos nur über ein nicht enden wollendes Geflecht von Beziehungen. Zu dieser Erkenntnis kam am Ende seines Lebens Hans-Peter Dürr, Direktor des Max-Planck-Institutes.

KenFM traf den Körper- und Psychotherapeuten Anton Peter Neumann in Goldegg. Neumann ist auch Geistheiler. Er glaubt nicht daran, dass der Tod das Ende allen persönlichen Seins bedeutet. Im Gegenteil. Seiner Auffassung nach ist der Geist, die Software der Materie, unsterblich.

Inhaltsübersicht:

0:04:33 Der Weg in ein spirituelles Leben

0:17:48 Mentale Stärke, Spiritualität und Religion

0:25:14 Respekt vor allem Lebendigen

0:34:18 Der Energiehaushalt des Menschen

0:46:55 Eine gesunde Haltung für Gesunderhaltung

1:01:33 Das Geschenk des Lebens

1:09:40 Die Erde – ein lebendes Objekt

1:13:21 Menschen aufladen

1:23:00 Der “Cosmic Transformer”

1:33:01 Krieg dank energetischer Ströme und der Sinn des Lebens

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

36 Kommentare zu: “TREE.TV 7 mit Anton Peter Neumann

  1. Dr. Samuel Hahnemann ließ in seiner Pariser Zeit seine PatientInnen nur noch an seinen dynamisierten (hoch potenzierten) Arzneien riechen. Er machte die Beobachtung, dass die Heilwirkungen seiner Arzneien dadurch kräftiger und zugleich sanfter wurden.
    Vor jeder neuerlichen Anwendung ließ er die Arzneien in Alkohol gelöst kräftig schütteln, wodurch die Arznei jedesmal leicht verändert wird und somit eben keine Gewöhnung eintritt, sondern der Körper immer wieder einen neuen Krankheitsimpuls<->Heilimpuls erhält. Durch die von Hahnemann entwickelte Methodik läßt sich ganz offensichtlich die von Herr Neumann geschilderte "Gewöhnung" durch mehrmaliges Riechen vermeiden.
    Bei "materiellen Organkrankheiten" verabreichte Dr. Hahnemann seine Arzneien natürlich weiterhin oral und in materiellen Dosen, ganz dem Ähnlichkeitsgesetz entsprechend.

    • Sie sprechen vermutlich von den LM-Potenzen, die Hahnemann gegen Ende seines Lebens entwickelt hat?
      Er suchte nach einer Lösung, die Symptome von Arzneimittelprüfungen zu umgehen, die entstehen, wenn dieselbe Potenz in zu kurzen Abständen hintereinander eingenommen wird. Dann entwickelt der Patient das, was die Arznei heilen kann. (Was übrigens die empirische Methode der Homöopathie auszeichnet: durch zu häufige Einnahme einer Substanz oder gar deren Urtinktur, entstehen Symptome, die protokolliert werden und jene Liste ausmachen, gegen die jene Arznei als dynamisierte und potenzierte Arznei dann helfen kann. Das ist die Arzneimittelprüfung.)

      Das Fläschchen mit einer wässrig-alkoholischen LM-Potenz wird vor jeder neuen Einnahme zehn mal aufgeschlagen und somit dynamisiert.
      Genialer Mann.

  2. Bei 16:05 min Erwähnung Film "Halbblut" (1992):
    https://de.wikipedia.org/wiki/Halbblut_(1992)
    auf Englisch "Thunderheart":
    https://www.rottentomatoes.com/m/thunderheart/
    https://www.imdb.com/title/tt0105585/

    Habe etwas länger danach suchen müssen, denn der erwähnte
    "Keanu Reeves" spielt nicht mit, sondern Val Kilmer,
    Sam Shepard, Graham Greene.

  3. Hallo Alcedo,

    Im Interview hat Herr Neumann nur gesagt, dass Herr Reich mit einem Orgonaccumulator Depressionen und Krebs im Frühstadium in seinem Klientel geheilt hat. Herr Neumann nutzt diese Technik im Cosmic Transformer, hat aber gesagt, dass schwerkranke Menschen ein Energiedefizit haben. Diese Menschen brauchen den Cosmic Transformer als einen Teil seiner Behandlungsmethode um wieder aufgeladen zu werden. Ich gehe zwar davon aus, dass er mit seiner herangehensweise seine Patienten heilen möchte, aber ein direktes Heilversprechen für Krebskranke hat er in dem Interview nicht abgegeben.
    Lassen wir jetzt mal die Gesundheit aussen vor, da so etwas nur über Langzeitstudien Nachweisbar ist.
    Im Interview hat Herr Neumann behauptet, dass durch diesen Lichteinschleuser durch Reduktion der energetischen Leistung die Kühltruhe und der Kühlschrank weniger Strom verbrauchen, der Toaster schneller toastet, die Eieruhr schneller läuft der Heizbrenner weniger verbraucht und sogar die Abgase nicht mehr giftig sind. Das sollte alles einfach nachzuweisen sein.
    Das ist nach heutigem Wissensstand zwar schwer zu glauben, aber wenn das tatsächlich stimmt, haben wir hier eine Technologie vor der Nase, die sehr gesellschaftsrelevant ist. So etwas wird ja gerade von den Eliten gerne unterdrückt, um die dadurch unweigerlich entstehende gesellschaftliche Veränderung zu verhindern und den Status Quo bzw. Kapitalfluss in ihre Richtung zu erhalten. Es gibt unzählige technologische und wissenschaftliche Entwicklungen, in Medizin und Technik, die deshalb nicht zum Einsatz kommen. Eine Veränderung auf diesen Gebieten kann nur kommen, wenn sie vom Volk entdeckt werden und es nicht mehr Haltbar ist sie zu unterdrücken.
    Deshalb sehe ich kein Problem damit, wenn Ken Jebsen, oder einer seiner Teammitglieder, das Gerät mal in die Steckdose steckt und schaut, ob der Kühlschrank weniger Energie verbraucht, oder der Toaster schneller toastet und am Abend vielleicht sogar während der Energieaufladung noch ein schönes Regenbogenlicht das Wohnzimmer erhellt. Ich hoffe nur, dass wir ihm nach der Energiezufuhr beim nächsten Me Myself and Media noch folgen können.

  4. Da gebe ich Meinenstein vollkommen recht. Die Diskussion über dieses interessante Interview sollte sich nicht nur auf den Cosmic Transformer konzentrieren. Wir kaufen uns von ausbeuterischen Großkonzernen für teures Geld Äpfel von denen wir nicht so genau wissen ob sie uns Gesundheitsschädlich bestrahlen, werden darüber bis ins kleinste Detail überwacht und ausspioniert und scheinen irgendwie kein Problem damit zu haben. Das alles um besser miteinander kommunizieren zu können was dazu führt, dass wir uns immer weniger treffen und die Welt nur noch mit gesektem Kopf und Blick auf einen Bildschirm in der Hand wahrnehmen. Ich nehme an dieser Cosmic Transformer wird in wesentlich geringeren Stückzahlen als ein Apfelgerät gefertigt und kann daher durchaus hohe Produktionskosten verursachen.
    Allerdings bin auch ich skeptisch, was die Funktion des Cosmic Transformers anbelangt. Eine einsame Rezension auf Herr Neumann's Webseite scheint mir da etwas dürftig und tausend € sind nun mal nicht gerade immer Übrig, um das einfach mal auszuprobieren.
    Vorschlag: Anton Peter Neumann überlässt dieses Gerät Ken Jebsen für ein paar Wochen zum testen und es gibt einen Erfahrungsbericht beim nächsten Me Myself and Media.

    • Jesus war ein Cosmic Transformer. Der brauchte meines Wissens keine Steckdose und ließ sich auch nicht für seine Heilungen bezahlen. Der Mann war nach heutigem Verständnis ein Obdachloser ohne festen Wohnsitz und er erhielt auch keine Sozialleistungen.
      Der Ablasshandel begann erst Jahrhunderte später und hält bis heute an.

    • Ausgezeichneter Vorschlag, Waldi !

      Wenn das stimmt, was Neumann schreibt: "Der COSMIC TRANSFORMER bewirkt eine spürbare Neutralisierung von Elektrosmog, elektromagnetischen Störfeldern, Wasseradern, Verwerfungen, geopathischen Störzonen und Energieleitbahnen. Mit einem umfangreichen biogenen Informationsprogramm versehen ist er mit einem homöopathischen Komplexmittel zu vergleichen. Er speist heilende Information radionisch ins Energiefeld des Hauses ein und macht ihr Heim zu einer heilenden Oase." – ja, dann wäre das Gerät allemal 999 € wert.

      Gerade lese ich von Werner Hengstenberg: " Es gibt viele Anbieter von Entstörgeräten, Aufklebern und Chips, die angeblich Handybenutzer vollkommen gegen Elektrosmog aller Art schützen sollen. Ich habe aber in meiner langjährigen Praxis, unsere Messgeräte arbeiten mit der Empfindlichkeit von menschlichen Nervenenden*, noch nicht erlebt, dass ein solcher Chip den Messwert der Störfelder auch nur um 1 Mikrovolt verringert hätte. Wenn man das anführt, sagen die Hersteller dann meist: Das liegt ja auch auf einem anderen Gebiet und ist nicht physikalisch zu erfassen." http://www.endotronic-gmbh.de/files/pdfs/Wurzel-Interview.pdf

    • Bloß nicht! Das persönliche Renomee Ken Jebsens für's Marketing irgendwelcher Gesundheitshelferlein zu benutzen überschreitet dann wirklich eine rote Linie! (Spiel mit der Hoffnung, vielleicht hat er gerade eine hervorragende Zeit mit seiner Frau.. oder, oder)

      In diesem Falle – Gegenstand – kann man es doch jederzeit weiterverkaufen – also kauft's einfach, wenn euch das hübsche Teil gefällt.

      Gesund wird oder bleibt man ohnehin immer nur selbst.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/alcedo/' rel='nofollow'>@Alcedo</a>
      "Gesund wird oder bleibt man ohnehin immer nur selbst."
      Ja und Nein oder eben nur eines von beidem – je nach Lesart und Verständnis.
      Deshalb meine ich: Niemand ist eine Insel, oder anders gesagt, alles ist Eins. Deshalb wirkt hier, wie bei allem anderen, das Resonanzprinzip. Herr Neumann spricht hier vom karmischen Prinzip, frei nach dem Motto: "Ein jeder erhält, was er verdient". Wenn also jemand 999€ für ein Gerät ausgibt, von dem er meint, es helfe ihm, dann… – vielleicht tut es das ja; wer will das sagen? Das was wirkt, ist Resonanz – hier, wie dort, wenngleich auf unterschiedlichen Ebenen oder (scheinbar) unterschiedlicher Weise. Und für den Fall das es keine Wirkung gibt – die ja bekanntlich immer auch Eine ist – ist auch das eine Resonanz. Mich erinnert das ein wenig an die Diskussionen um die "Bestellungen beim Kosmos". Man kann das nüchtern – und mit dem (vermeintlichen?) Hinweis auf die Logik immer "leicht" abtun. Nur, das Problem dabei ist doch, da unser Verstand zwangläufig immer an sich Selber scheitert, solange er nicht anerkennt, das er zwangsläufig immer in Kategorien, simpel gesagt, von Schwarz und Weiss, denkt. Aber wir wissen doch, das für jedes Richtig oder Falsch immer ein Rahmen gesetzt werden muss, damit die Logik konstitent bleibt. Verlässt man den Rahmen, stimmt die Logik nicht mehr, oder?
      Und was bleibt – die spirituelle Erfahrung der Verbundenheit (mit Allem)? Ok, auch dies ist eine Erfahrung die man (irgendwie) gemacht haben muss, sonst bleibt´s eben dabei, nicht?

    • Lieber Alcedo, da sich Ken Jebsen dafür entschieden hat Herrn Neumann zu interviewen, hat er ihm ja schon eine Plattform gegeben. Jeder der sich mit Themen ausserhalb des gesteckten Rahmens (Frame, siehe Ganser) beschäftigt, riskiert dafür kritisiert zu werden. Vor langer Zeit wurde man dafür verbrannt, wenn man entgegen des weit verbreiteten Glaubens behauptet hat, dass die Erde rund sei. Es ist wichtig und notwendig, dass Menschen wie Herr Neumann über das was Sie glauben in solchen interviews zu Wort kommen. Wenn Herr Jebsen nun die Verpackung öffnet und ein Produkt in die Kamera hält, von der Herr Neumann überzeugt ist, dass es zu 100% funktioniert und es nicht davon abhängig ist, ob man da etwas glaubt oder nicht, dann kann man das ja wohl auch mal getrost in die Steckdose stecken, ohne seine Reputation aufs Spiel zu setzen. Ob Herr Jebsen sich da zum Gehilfen von Scharlatanen macht hängt ja wohl noch davon ab, wie ehrlich er über sene Beobachtungen berichtet.
      Ob die beiden herren nun auf meinen Vorschlag eingehen wollen, sollen beide frei entscheiden und nicht von irgendwelchen reputationsängsten abhängig machen. Warum ist hier bitteschön eine rote Linie überschritten, wenn man etwas ausprobiert, an was viele heute nicht glauben können, oder war es ein falsch zu beweisen, dass die Erde rund ist?
      Übrigens, wenn ich das Teil kaufen würde und es würde meiner Ansicht nach nicht funktionieren, würde ich es auf keinen Fall für teures Geld an Leichtgäubige Opfer weiter verkaufen. Was ist denn das für ein Ansatz? Wer ist dann hier der Scharlatan?
      Dass man seine Gesundheit selbst in der Hand hat, ist heute leider nur noch zum Teil richtig. Meine Mitwelt hat da schon noch etwas damit zu tun. Vor allem, wenn ich mich in einer Umgebung bewege, die mit 5 G Strahlung, W-Lan und Elektrosmog, Feinstaub und Umweltgiften umgeben ist. Dem zu entgehen ist nicht gerade einfach es sei denn ich verbringe mein Leben in einem Empfangsloch irgendwo in einer Höhle, beim unbelasteten Wasser finden wird es aber schon wieder schwierig. Wenn jetz noch Impfpflicht dazukommt wird es vorbei mit der Selbstbestimmung über den eigenen Körper.

    • Ahoi Waldi,
      habe mich nicht zum Interview geäußert, viele politische Seiten haben einen Unterhaltungsanteil.. wobei mir persönlich die playList der Nachdenkseiten am Besten gefällt.

      Das Versprechen bei kenFM ist doch wahrhaftiger zu sein, bei den politischen Artikeln ist das nachprüfbar, zeig mir einen (Menschen) der das dann sauber zu trennen vermag von Produktwerbung.

      "..wie ehrlich er über sene Beobachtungen berichtet" – wie aussagekräftig kann er überhaupt sein?
      Immerhin wird hier das Versprechen gegeben, im Falle von Krebs heilen zu können und da beginnt das für mich unseriöse Spiel mit der Hoffnung.

      Ich hab hier keine Vorschriften gemacht, sondern ebenfalls nur meinen Standpunkt benannt.

      Auf die Polemik mit der runden Erde einzugehen erspare ich mir, sonst müßte ich mich zum Thema insgesamt äußern.. das lässt sich nicht kurz fassen.

      Gesundheitsbelastungen aus der Umwelt nehmen zu, richtig! Will ich das ändern, muß ich gesellschaftsrelevant handeln, das ist schlicht ein Renditeproblem.

    • Ahoi Phonac, ich meinte tatsächlich -und-, nicht -entweder-oder-

      Wenn man mal liegt (ausgeknockt), steht man wieder auf – weil man einen Grund dazu findet oder man bleibt liegen – weil man eben meint schon alles gesehen zu haben.

      Sicher, wohlwollende Aufmerksamkeit tut jedem Menschen gut und wenn man die sich kaufen kann – als Person oder als Ding – ist das angenehm, aber mehr eben auch nicht. Soll heißen, die alternativen Heilkonzepte bieten eine Unterstützung wenn sie meinem Muster entsprechen und nicht mehr.

      Wenn man wieder aufsteht in irgendeinem Bezug zu Anton N. hat man's noch nicht begriffen.
      Man steht noch nicht selbst. (und wird nicht gesund bleiben)

      sonst so:
      "… ein Rahmen gesetzt werden muss, damit die Logik konstitent bleibt."
      stimmt, aber Krankheit hat nichts mit Logik zu tun.

      "die … Erfahrung der Verbundenheit"
      Gutes Gefühl, kenne ich auch, was hat das mit Anton Neumann zu tun? Dafür gehe ich einfach in die Natur, klappt immer. (Bei Menschen wird's schwieriger, die sterben mir im Moment langsam aus.)

      wohlwollende Aufmerksamkeitsenergie "fernübertragen"? Ja, das klappt. Daher sind 5G, WLan, Desk-Telefone und der ganze Funkquatsch auch ein Problem.. Technik, die man (noch?) nicht versteht, aber schon wacker einsetzt. –> Rendite

      Karma? ein Hobby wie viele andere, aber manipulationsanfällig. Ich muß mich schon entscheiden, bin ich jetzt Mitwelt, also lebendig aber nicht wertvoller als jedes Wildschwein oder Mauerblümchen – oder spielen meine 18 Ahnengenerationen (ca 1000 Jahre?) eine Rolle?

    • Hallo Alcedo, dank für deine Antwort!
      Deine, wie mir scheint, eher pragmatische Sicht auf die Welt sei dir unbenommen.
      Du fragst, was die Erfahrung der Verbundenheit "mit Allem", mit A.N. zu tun hat – er berichtet von zwei pesönlich gemachten spirituellen Erfahrungen. Das ist gewiss etwas anderes als ein "gutes Gefühl". Und wnn man eine solche Erfahrung eben nicht kennt, dann sind und bleiben dies nur Worte, nicht?
      Das du Karma als "Hobby" betrachtest ist ok, du sagst damit aber auch – so lese ich es jetzt -, "ich kann damit nichts anfangen". Auch ok.
      Beim Karma geht es vorrangig nicht um irgwendwelche vergangenen Leben, sondern vielmehr um das Aktuelle, d.h. um unser Verhalten im Hier und Jetzt, darum was wir denken und fühlen, und welche Taten daraus resultieren. Nüchtern gesagt geht es also hierbei um die Verantwortung, die uns das Leben auferlegt, als Folge unseres Verhaltens. Ob und inwieweit uns dies bewusst ist und wir uns danach richten, ist dann die Frage. DAs wird leideer häufig missverstanden.
      Beim Thema Gesundheit habe ich den Eindruck, das du auch hier eigentlich nicht so recht etwas mit anzufangen weist, also selber noch nie wirklich krank warst oder näheren Umgang mit Menschen hattest oder hast, bei denen dies der Fall ist – aber ich kann mich natürlich irren, das möchte ich hier ausdrücklich hinzufügen,…
      Jedenfalls sagtest du Krankheit habe nichts mit Logik zu tun, was ich zwar nicht gesagt hatte, aber doch durchaus so sehe. Ich würde sogar sagen, Krankheit hat ganz viel mit Logik – nicht im strengen Sinn des Wortes – zu tun. Wenn wir davon ausgehen, das Körper, Seele und Geist eine Einheit sind, dann dürfte eigentlich schon klar sein, warum. Tatsächlich würde ich sagen, das dass Hauptproblem aller Krankheiten, vor allen in unserer Moderne bzw. Postmoderne, geistiger Natur ist, also ein Problem der Logik oder des Denkens ist. Natürlich ist das auch eine spirituelle Sichtweise, von der ich nicht erwarte, das sie irgendjemand teilt. Aber man kann dies schliesslich auch auf einer eher pragmatisch-nüchternen Ebene als psychosomatisch bezeichnen.
      Obwohl ich mich selbst durchaus als spiriuellen Denker sehe, breche ich die Dinge auch gern herunter – das erleichtert nach meiner Erfahrung oft schlicht die Kommunikation – sei´s drum.

  5. wenn mensch hier so einige Kommentare liest, die sich über einen Preis beschweren . . . . . .

    Eigentlich müsste doch das "Ding" min 9999 Euronen kosten, damit mehr Menschen zuerst mit dem Aufräumen von Küche, Bad, Schlafzimmer, . . . . beginnen, um mehr spirituelle Wahrhaftigkeit zu erlangen . . . .

    Für die, die den Preis zu hoch finden und deshalb das Gesagte von Herrn Neumann abwerten, da taucht bei mir die Frage auf: Wieviele Menschen tragen ein 999 I-Phone inner Tasche??? und blättern gerne das Doppelte hin für nen Äpfel-PC ??? und beschweren sich mit Nichten, dass Sie doch eigentlich nur geldgeilen Säcken auf den Leim gegangen sind, die sich nun ein Loch in den Bau freuen . . .

    Gibt doch "Dinge", die kann mensch nicht kaufen, die muss mensch selber leben, oder . . .

  6. "Das Wort 'Ich' in dem Satz "Ich bin glücklich." hat exakt das gleiche Gewicht wie das Wort 'Es' in dem Satz "Es regnet."
    Da gibt es kein Es. Und es gibt kein Ich.
    Regen fällt. Glück stellt sich ein.
    Nichts weiter." (Richard Sylvester)

    Seit einiger Zeit gibt es innerhalb unterschiedlicher KenFM-Formate verschiedenerlei Menschen aus der Psychotherapie- oder gar Esoterik-Branche zu sehen und zu hören und ihnen allen scheint gemeinsam zu sein – bei allen sonstigen Unterschied- bzw. Gegensätzlichkeiten – dass diese 'Experten' jeder seine eigene 'Masche' gefunden hat, an der wir Menschheit uns dann nur zu orientieren braucht, auf dass wir endlich aus der allgegenwärtigen Verderbnis herauskommen werden.
    Früher oder später wird dann meist auch der Verweis auf die erfahrene/ gefühlte Verbindung mit dem Universum propagiert, welche als unabweisliche Legitimation eben der speziellen Arbeits-Methode zu gelten hat.
    Wobei doch gerade das Gefühl der Verbundenheit von einem 'Jemand' mit dem Universum/dem Großen Anderen/Gott/ oderwemoderwasauchimmer die Grundlage des Getrenntseins bildet. 'Große' wie 'kleine' Gefühle/Erfahrungen tauchen auf und verschwinden wieder – was aber bleibt?
    Es bleibt die Hybris eines Herrn Neumann, die ihn sagen lässt: "Wir haben dafür zu sorgen, dass Ordnung herrscht… Innen und Außen." oder: "Unsere Bäume sind unsere größten Freunde." Da zeigt sich also wieder die 'Krone der Schöpfung'. Als wenn 'der Mensch' Herr über Ordnung oder Unordnung des Universums wäre und sich nur kümmern müsste, dann würde alles bestens eingerichtet. Und warum sollten die Bäume meine Freunde sein wollen? Bäume sind Bäume, Menschen sind Menschen, der Himmel ist blau und das Gras ist grün. Alles ist Eins, wo gäbe es da ein Zweites? (Auch nicht in 144 Dimensionen.)
    Wie steht doch im altehrwürdigen Lankavatara-Sutra geschrieben: "Die Wirklichkeit ist nicht so , wie sie scheint, noch ist sie anders."

    Pieter Brueghel des Älteren Bild sollte uns immer eine Warnung sein, jemandem nachzufolgen:
    https://classconnection.s3.amazonaws.com/108/flashcards/4169108/png/blindleadtheblind-142BBE0E31A201E6341.png

    P.S.
    Die 'Geschichte' mit dem "Übungsplaneten" – so empfehle ich folgenden Film, da bekommen wir eine Ahnung von unseren "mächtigen Freunden da draußen" : https://www.kino.de/film/predators-2010/

  7. Peinlich für den Kanal !
    Sicher, wir brauchen mehr Sinn für Spiritualität und Mystik.
    Aber wir brauchen garantiert keine geldgeilen Scharlatane, die Steckdosen für 999€ verkaufen wollen.
    Da Jebsen schon von den Standardmedien als Verschwörungstheoretiker kategorisiert wird, sollte er mit Geistheilern, gierigen Scharlatanen und Möchtegern-Gurus ein wenig vorsichtig sein…
    Seine politischen und gesellschaftlichen Interviews sind erfrischend und notwendig, aber diese Gurus passen wohl mehr in die Kommerzkanäle des Fernsehens…

    • Erzählen Sie mal Genaueres über "die Steckdosen für 999 €". Was wissen Sie über diese Erzeugnisse, sodass Sie ihren Erfinder und Anbieter, Herrn Neumann, hier als "gierigen Scharlatan" bezeichnen ?

      Ich bin selber äußerst skeptisch all seinen energetischen Produkten gegenüber. Aber ich habe auch keine Ahnung auf dem Gebiet. Deshalb bin ich sehr an guten Informationen dazu interessiert.

      Elektrosmog ist ja messbar. Und wenn nun Herr Neumann schreibt "Das COSMIC-Verfahren nutzt vorhandene Strahlungsfelder und bereichert die Wellen mit positiven Informationen. Künstliche Strahlungen werden überlagert und Störungen so weit wie möglich reduziert. Es entstehen intensive Kraftfelder, die von Menschen, Tiele und Planzen als naturidentisch wahrgenommen werden (Rechtschreibfehler im Originaltext auf Herr Neumanns website https://antonneumann.de/produkte/ )" müsste das Cosmic Verfahren auch messbare Veränderungen der elektromagnetischen Strahlung hervorrufen.

      Gibt es Messungen, die solche positiven Veränderungen von Strahlung zeigen ?

  8. Ich finde das Gespräch und die Ansätze bzw. Gedanken schon ganz gut.
    Allerdings stört mich bei dieser Geschichte eine entscheidende Tatsache, nämlich genauso wie beim Gesunden Essen aus den Bio-Läden, den nachhaltigen Bio-Artikeln (Kleidung, Pflege, etc.), so auch hier (Transformator, Amulette): die Produkte, die zur Gesundung oder zum besseren Wohlbefinden beitragen sollen sind äußerst teuer UND dadurch nur für eine ausgewählte Klientel zugänglich.
    Das kann (und darf) nicht der Anspruch einer sauberen, unverfälschten und humanen Methode/Philosophie sein.

  9. Noch etwas zu Anton Neumann :
    Seine worte zur Krebs-Therapie:
    Fünf wichtige Schritte meiner Krebs-Therapie in Kurzform:

    Grundvoraussetzung ist eine elektromagnetisch entstörte Wohnumgebung (siehe COSMIC TRANSFORMER), denn nur in einem „gesunden“ Haus wird es auf Dauer gesunde Bewohner geben.
    Zweitens braucht der Patient regelmäßige radionisch-energiemedizinische Ausleitungen und Energieübertragungen (um die energetischen Giftspeicher zu leeren), sowie eine spezielle, hochkonzentrierte Entgiftungs- und Aufbaunahrung mit hoher Dosierung an Vitaminen und Enzymen (um die physischen Giftspeicher zu entleeren). Der Zellorganismus kann somit gestärkt seine Arbeit wieder verrichten und damit der ganze Mensch Stufe für Stufe gesunden.
    Jede Form von Unterladung muss ausgeglichen werden. Daher ist es dringend geboten den menschlichen Energielevel hoch zu fahren bzw. im Verlauf der Therapie oben zu halten.
    Trinken Sie ausreichend energetisiertes Wasser. Die meisten Patienten sind völlig ausgetrocknet. Üben Sie Disziplin und kommen Sie ihrer Pflicht nach, bis zu dreieinhalb Liter energetisiertes Wasser täglich zu trinken. Die menschliche Zelle braucht Wasserstoff für einen reibungslosen Verbrennungsvorgang, sowie auch zum Ausscheiden von Giftstoffen. Wasser ist Leben.
    Eine körper- und psychotherapeutische Behandlung ist angeraten, um den „menschlichen Gedankengängen“ neue Wege zu eröffnen. In meinen Behandlungen setze ich verstärkt den Engel-Energie-Akkumulator ein. Er dient wie ein Tempel der Verjüngung, die menschliche Lebensenergie und den Organismus wie eine wiederaufladbare Batterie im Ladegerät zu erneuern. Er kräftigt, hilft den Erschöpfungszustand auszugleichen, und wirkt vor allen Dingen „inspirierend“ auf den ganzen Mensch.

    https://antonneumann.de/krebs-therapie/

  10. Wir würden alle gerne wissen, was dieser ganze Quatsch hier auf Erden eigendlich soll. Aber warum scheinbar nur "Auserwählte" wie Anthony William oder eben hier Herr Neumann gerade die Antwort glauben zu wissen, leuchtet mir nicht wirklich ein. Sicher haben wir durch die Zivilisation unsere Urkräfte und unser Urwissen fast komplett verloren. Und sicher gibt es außerhalb unseres Bewusstseins viel mehr, als wir glauben. Man nehme nur die Rückführung aus dem Buch "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling. Ich bin fest davon überzeugt, daß es mehr gibt als schwarz und weiß. Und jeder hat die Möglichkeit, sich auf die Suche zu machen. Und Herr Neumann ist hier sicher ein Steigbügelhalter. Vieles, was Herr Neumann sagt, klingt sicher plausibel und schön. Sein Erlebnis mit den Kühen verstehe ich. Das hatte ich aber auch schon mit Zwergkaninchen, die frei im Garten hoppelten. Ohne Herrn Neumann jetzt anzugreifen, bin ich dennoch dankbar für dieses Interview. Wie gesagt, einiges davon nehme ich sicher davon mit auf "meiner Reise". Aber eine gewisse Skepsis bleibt. (Noch?) Zumindest bei mir.

  11. Also die ersten Zwei Drittel des Gespräches, kann ich nur voll und ganz unterstreichen. Ich gehe sehr gerne in die Natur, vor allem im Wald und spüre diese einzigartige Einheit zwischen der Umgebung und mir. Keine Frage

    Zum Ende des Gespräches stellt sich jedoch heraus, dass man mit diesem "Cosmic-Transformer" seinen "Lichteinschleuser" hat der auch schwerkranken Menschen zu empfehlen ist. Auf Neumanns Seite nachgegoogelt, kostet dieses Ding 999,– Euro,
    in Worten Neunhundertundneunundneunzig !!! Wo man doch nur die Antennen ausfahren muß und die Energie umsonst bekommt? (Was ich ja durchaus durch eigene Erfahrung bestätigen kann).

    Was steckt in dem Ding an Entwicklung drin, dass der Preis von knapp tausend Euro gerechtfertigt ist?

    Für mich klingt es nach den üblichen Mustern des Kapitalismus, den Neuman selbst anprangert. Man müsse ja nur den "Cosmic-Transformer" kaufen und alles wird gut.

    So gut das Gespräch auch angefangen hat, aber damit hat er sich in meinen Augen diskreditiert.

    • Ach, lassen wir ihn doch sein Geld verdienen, und hören wir ihm trotzdem zu. Denn vieles ist ja nicht von der Hand zu weisen, was er sagt, wenn auch wiederum vieles reichlich spekulativ erscheint. Wenn jemand mit seiner Sache auch noch Geld verdient, sei's ihm gegönnt. Denn deswegen bleibt doch trotzdem richtig, was er richtig macht/sagt/denkt.

  12. Ich habe Yuval Noah Harari so verstanden, dass das alles nur Algorithmen sind, die sich über alle Zeit entwickelt haben und die wir Homo Sapiens noch nicht ganz verstehen – ich verlasse mich also lieber auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse und damit die durch Verstand nachprüfbaren Ergebnisse! Was vorher war und später ist – das weiß kein Mensch!

    • Man könnte auch sagen, Abd Ru Shin vertritt die Thesen von Herrn Neumann. Wer auch immer das sein mag. Abd Ru Shin klingt natürlich viel spiritueller. Mir gefällt dagegen Neu-Mann besser. Finde ihn in Dir! So lange man noch einem exot(er)ischen Lehrer hinterher laufen muss, so lange bleibt man ein Kind.

    • Ob die kämen? Ken Jebsen hat doch 2015 Andreas Popps 1000-Euro-Spende wieder zurück überwiesen.
      In diesem Video antwortet Jebsen auf die Frage: „Wann machen Sie ein Interview mit der Wissensmanufaktur?“: https://www.youtube.com/watch?v=x-7M3vFSwc0

  13. Es gibt kein "richtig" und kein "falsch", genau so, wie es kein "gut" und kein "böse" gibt.
    In Bezug auf….., mag es richtig sein, zu anderer Zeit mag es falsch sein.
    Wir sollten es nicht aus seinen "Beziehungen" reißen, es objektivieren wollen.
    Lesen Sie "Der Idiot" von Dostojewski, oder "Der gute Mensch von Sezuan" von B.Brecht. Gut ist nur die andere Seite der Medaille von der einen, die böse scheint.
    Wie Kästner schon sagte: "Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es."
    Wer "Wissen" schaft, vermehrt es nicht, er deckt es nur auf, macht es auch für andere sichtbar.
    Die Cheops-Pyramide deutet darauf hin, dass alles schon mal gewusst wurde.
    Der achtsame, friedliche Weg, den wir gehen wollen, wird zum Ziel.
    Wir brauchen keinen Navigator, wir sind uns selbst genug.
    Mit unseren Umwegen, die es nicht gibt, selbst dann nicht, wenn sie zum Tode führen.
    Wir setzen uns an den Wegesrand und definieren die Begriffe, damit einer den anderen versteht.
    Wir schauen uns an und erkennen uns wieder. Wir finden uns im Gegenüber.
    Und suchen weiter, mit der Erkenntnis, dass wir das alles, wie Hüsch sagte, "ungelöst verlassen".

    • Ja, "du Geist der Erde bist mir näher" (Goethe, Faust).
      Ich glaube ja auch, und zwar unerschütterlich, daran, dass es Dinge "zwischen Himmel und Erde" gibt, die wir noch längst nicht erforscht haben, deren Existenz man aber nicht leugnen kann, wenn man einigermaßen aufmerksam ist.
      Doch irgendwie muss ich mich auf dieser Erde zurechtfinden, wenn ich überleben will. Und deshalb halte ich mich vor allem an das, was ich wahrnehmen kann und lasse es so auf mich wirken, wie ich es wahrnehmen kann, solange wir die Dinge jenseits davon nicht wirklich nachprüfbar erklären können. Vielleicht ist ja auch alles gerade deshalb so eingerichtet, dass wir vieles nicht begreifen und vielleicht auch in Zukunft nicht begreifen können, weil wir sonst mit unseren begrenzten Sinnen überfordert wären und uns hier nicht mehr zurechtfinden würden. Darüber hinaus bin ich mir aber jederzeit der Tatsache bewusst, dass das was wir wahrnehmen und erklären können, längst nicht alles ist. Aber solange ich davon nichts wirklich einigermaßen sicher oder wenigstens plausibel weiß, möchte ich ehrlich sein und es Glauben nennen und nicht Wissen.

      Da ich vieles für möglich halte, bin ich vorsichtig, Leuten wie Herrn Neumann zu folgen, ebenso wie ich vorsichtig bin abzulehnen, was sie sagen. Scheinbar griffige Kernsätze oder Bonmots aber, die den Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben, reizen mich zum Widerspruch, wie z.B. „es gibt kein richtiges Leben im falschen“. Richtig, blauersalamander, was ist schon richtig und was falsch? Ist es wirklich so falsch, wenn (wie im Interview angesprochen) ein vielleicht tatsächlich begnadeter Maler doch lieber Arzt bleibt, etwa weil er es für wichtiger hält, Kranken zu helfen, oder auch weil er im Interesse seiner Familie die Unsicherheiten der künstlerischen Existenz fürchtet? Sollte eine schauspielerisch begabte Kassiererin im Supermarkt wirklich ihren immerhin auskömmlichen Job zugunsten der Schauspielerei aufgeben? Lag Mutter Teresa total daneben mit ihrer Aufopferung für andere? Gibt es nicht genug zu tun, was nicht gerade schick oder ruhmreich sein mag, was aber in einer Gesellschaft unbedingt auch erledigt werden muss? Und wer tut sowas dann noch, wenn alle das für falsch halten und sich nur noch auf den Weg machen, ihr "richtiges" Leben zu finden?

  14. Gute Fragen, Gute Antworten ! z. B. ab Minute 27:36 die Beantwortung der Frage "Was ist Spiritualität ?"
    Ganz großen Dank an Ken, dass er sich diesen Themen widmet. Und ganz großen Dank an Anton Peter Neumann für seine Lebensarbeit, die er so klar und freigebig mitteilt.

    • Anton Neumann hat mir bewusst gemacht, dass meine Mutter eine hervorragende spirituelle Lehrerin war.
      Auch wenn meine Gedanken beim Aufräumen meist bei den Freunden, die Fußball spielten, verweilten.

    • Aufräumen kann erst, wer weiß, was Unordnung ist und worin sie bei ihm besteht und wie Ordnung aussieht. Das Leben spielt sich auf einem schmalen Grat zwischen Ordnung und Chaos ab. Beides ist im Extrem der Tod. Die Katharsis folgt auf die Nachtmeerfahrt der Seele. Alles zu seiner Zeit und auf seinem Platz. Was dem Einen hilft, kann den Anderen umbringen.

    • Hallo KenFm-team,
      ich hoffe, das darf hier stehenbleiben. Es geht um 5 G. Danke.

      —————–

      Hallo Josef,
      ich habe hier Informationen zu 5G-Initiativen für Sie, die Sie vielleicht noch nicht kennen.
      Gruß, G
      —————
      FIRST GLOBAL DAY OF PROTEST AGAINST 5G GATHERS MOMENTUM

      A Global Day of Protest against 5G was just an idea three months ago. At this writing, more than 205 events in more than 195 cities in 32 countries are being planned for Saturday, January 25. Some events will also take place on Friday, January 24, when government offices are open, and on Sunday, January 26. Most of the events, together with contact information, are listed here: https://stop5ginternational.org/5g-protest-day/. So far, events are planned in:

      Austria – Vienna
      Australia (5 cities)
      Belgium
      Bermuda
      Canada (13 events)
      Croatia (6 cities)
      Cyprus
      Czech Republic
      Denmark (7 cities)
      Finland
      France (many cities)
      Germany (11 cities)
      Greece – Patras
      Hungary (3 cities)
      Ireland – Dublin
      Italy (39 cities)
      Japan – Tokyo
      Kenya
      Malta
      Netherlands – Amsterdam
      New Zealand (15 cities)
      Norway (5 cities)
      Poland (9 cities)
      Portugal – Lisbon
      Romania (4 cities)
      Serbia – Belgrade
      Slovenia – Ljubljana
      South Africa – Durban and Cape Town
      Spain (5 cities plus two events in the Canary Islands)
      Sweden (3 cities)
      Switzerland (13 cities)
      United Kingdom (13 events)
      United States (34 events)

      If your event is not listed on the website, please contact team@stop5Ginternational.org and request your event to be added.

      Here is an updated press release about the Global Day of Protest. Please send it to newspapers and other media in your county.

      SIXTY MORE SATELLITES TO BE LAUNCHED SHORTLY BY SPACEX
      Astronomers Protest

      SpaceX intends to launch another 60 satellites as soon as the weather is favorable, bringing the total number of "Starlink" satellites in low orbit around the Earth to 240. Originally scheduled for tomorrow, the launch has been postponed due to weather conditions.

      An Appeal by Astronomers called "Safeguarding the Astronomical Sky" is circulating, spearheaded by Italian astronomer Stefano Gallozzi. The appeal will collect signatures for about one more week, and then will be sent to governments, institutions and agencies around the world, and to newspapers and other media.

      Most of the satellites will be visible to the naked eye, especially in the time after sunset and before sunrise, when they will most strongly catch the glare of the sun. If tens of thousands of them are launched, say the astronomers, they will ruin the night sky for all of humanity. The satellites will not only “greatly outnumber the approximately 9,000 stars that are visible to the unaided human eye,” but will “reach the brightness of the stars in the Ursa Minor constellation,” and will be “exceeded in brightness only by 172 stars in the whole sky.”

      Even if the satellites are coated with non-reflecting paint, say the astronomers, they will still eclipse stars, and their radio transmissions will cripple radio astronomy, “making the astrophysics community blind to these spectral windows” through which they are currently able to observe the universe.

      “THERE IS NO MORE TIME TO DISCUSS, IT IS TIME TO ACT!” states the appeal.

    • Danke, Gesara !
      Habe gerade dort https://stop5ginternational.org/5g-protest-day/ den folgenden Vortrag bekannt gegeben:

      Spencer Heldt, Agraringenieur, spricht zum Thema: 5G – Die verschwiegene Gefahr der neuen Mobilfunktechnologie.
      Freitag, 24. Januar 2020; 19:30 bis 21:00 Uhr im Maifeld Sport-und Tagungshotel, Hammer Landstrasse 4,
      DE-59457 Werl.
      Anmeldung: +49(2377)805-1903 oder DE-Ruhr-Hellweg@NaturalScience.org
      Eintritt: Euro 12.– für Mitglieder, Euro 15.– für Nichtmitglieder

Hinterlasse eine Antwort