Unser Krieg gegen Syrien

Ein Artikel des Online-Magazins Rubikon von Susanne Holsteiner:

Syrien geht uns alle an, es ist unser Krieg, der dort tobt.

„Das ist unser Krieg dort in Syrien“, meint der Friedensaktivist Bernd Duschner aus dem bayerischen Pfaffenhofen. Er ist der lebende Gegenbeweis zur Behauptung, dass der Einzelne ja sowieso nichts bewirken kann; dass uns bei aller Empörung ja doch nur der Rückzug ins Private bleibt, in die Resignation angesichts der Kriegsmaschinerie, die in immer neuen Ecken der Welt angeworfen wird, um ganze Völker zu zermalmen. Seit 1999, seit dem völkerrechtswidrigen Krieg der NATO gegen Serbien, hilft Bernd Duschner Menschen in kriegsversehrten Ländern. Mit seinem kleinen Verein „Freundschaft mit Valjevo“ schafft er tonnenweise Lebensmittel, Kleidung und medizinische Geräte nach Serbien, Afghanistan, dem Irak, Syrien. Immer wieder holt die Friedensinitiative kranke Kinder für lebensrettende Operationen nach Deutschland. In den letzten Jahren hat der Verein Kontakte aufgebaut zu einem Krankenhaus in Damaskus und hat es mit medizinischen Geräten ausgestattet. Alles auf Spendenbasis. Treibende Kraft hinter den Aktivitäten des Vereins ist sein Vorsitzender Bernd Duschner.

Hier weiterlesen: Rubikon-Beitrag.


KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

9 Kommentare zu: “Unser Krieg gegen Syrien

  1. Menschen die in Syrien waren wissen um die Aufgeschlossenheit, Gastfreundschaft und Herzlichkeit der syrischen Bevölkerung. Es ist auch dort die Zivilbevölkerung die unter den Bomben und Boykottmassnahmen unserer westlichen Eliten schwer zu leiden haben und auch dort kaum oder nicht ihre Eliten. Die Bevölkerung Syriens lebte schon vor dem Krieg in ärmlichen Verhältnissen.

    Statt vor Autoritäten zu buckeln und zu kriechen und statt der üblichen Heuchelei spricht Bernd Duschner Klartext. Mit klaren Worten benennt er die Ursachen und die Schuldigen für den Krieg in Syrien beim Namen. Selbstkritisch, ohne um Anerkennung und Beliebtheit zu buhlen hat er den Mut vor der eigenen Türe zu wischen. Die eigene Regierung und die eigene Gesellschaft auf ihre Verantwortung hinzuweisen. Eine Offenheit die vielen nicht passt.

    Valjevo erfüllt Aufgaben, die eigentlich von den uns bekannten Hilfswerken geleistet werden müssten und offensichtlich in unverantwortlicher Weise nicht geleistet wird. Leisten diese Hilfswerke nur dort Hilfe, wo die Regierungen nach der Geige des Westens tanzt, also Regierungen die ihre eigene Bevölkerung mit Neoliberalismus in Not und Elend treiben? Leisten sie deshalb in Syrien und Somalia kaum oder gar keine Hilfe, abgesehen vom Roten Kreuz und Halbmond und ev. den UNO-Hilfswerken? Was nützt die Hilfe der bekannten Hilfswerke und wo ist deren Glaub- und Vertrauenswürdigkeit dem Wohle der Menschen zu dienen, wenn sie sich davor drücken die Ursachen und die Verursacher des Leids, des Elends und der Kriege beim Namen zu nennen? Wenn sie mit der rechten Hand Bomben werfen und mit der linken Pflästerchen verteilen? Unsere westlichen Eliten, die Regierungen, die Wirtschaft, Medien, politischen Parteien, Universitäten, Kirchen, „Kunst“ und die übrigen Institution und Organisationen, auch „Friedens-„ und „Menschenrechtsorganisationen“ und Gewerkschaften usw. sind es, die Massaker und Boykottmassnahmen zu Lasten der Zivilbevölkerung anordnen oder die dazu schweigen (schweigen = zustimmen). Die Hilfswerke stehen wohl die meisten unter Aufsicht und Kontrolle von Politikern oder Medienleuten. Unter der Aufsicht und Kontrolle von Eliten.

    Gerne habe ich meinen Beitrag geleistet zur Verringerung von Leid in Syrien, das willentlich und wissentlich verursacht oder mitverursacht wird durch unsere Eliten, und danke den Leuten und Unterstützern von „Freundschaft mit Valjevo e.V.“ für ihren Einsatz zur Linderung der grössten Not und für den Frieden.

  2. Es ist in der Tat auch ein Krieg (und ein politisches Desaster) Deutschlands.
    Es ist aber vor allem auch ein Krieg Russlands. Wo sind die russischen Bemühungen, Flüchtlinge aufzunehmen und gut zu versorgen? Russland ist dazu VERPFLICHTET und hat vor allem ein so großes Territorium, dass das sogar rein wirtschaftlich eine Win-Win-Situation wäre.
    Die Türkei leistet mehr als ihren Teil, weil sie das Desaster vor der Tür hat. Deutschland leistet als EU-Staat seinen Teil. Osteuropäische EU-Länder und Russland leisten hingegen gar nichts.

    • Disclaimer:
      „Osteuropäische EU-Länder und Russland leisten hingegen gar nichts.“
      Ich meine das natürlich bezüglich des Syrien-Krieges und der Flüchtlings, nicht generell.

    • Disclaimer:
      „Osteuropäische EU-Länder und Russland leisten hingegen gar nichts.“
      Ich meine das natürlich bezüglich des Syrien-Krieges und der daraus resultierenden Flüchtlingskrise, nicht generell.

    • Und Deutschland sieht sich verpflichtet Afghanen wieder in ihre Heimat zu schicken.Der Westen vor allem wir…natürlich ein bisschen falsch gewickelt, aber der böse Russe der hat Verpflichtungen…?Welche, Russland ist legitimiert für Syrien zu kämpfen, alle anderen Länder sind Eindringlinge, die sich niemals an Gesetze halten…Aber der Westen eben…die Guten!Tut mir leid, nein doch nicht,aber Ihr Schreiben ist eine Zumutung!

    • 26.326 Asylanträge wurden im Jahr 2016 in Russland von Flüchtlingen gestellt. Die meisten davon kamen aus der Ukraine, Syrien und aus Afghanistan. Insgesamt wurden 33 Entscheidungen bei den Erst-Anträgen gefällt. Davon wurden rund 100% positiv beantwortet. 0 Prozent der Asylanträge wurden in der ersten Instanz abgelehnt. Am erfolgreichsten waren hierbei die Anträge von Flüchtlingen aus der Ukraine.

      Quelle:
      https://www.laenderdaten.info/Europa/Russland/fluechtlinge.php

  3. Welch ein unverschämter Schwachsinn, welche Volks Verblödung:

    „Er ist der lebende Gegenbeweis zur Behauptung, dass der Einzelne ja sowieso nichts bewirken kann;….“

    Warum wartet ihr Blödmänner nicht einfach ab, bis die Russen die Schnauze voll haben und ein US Flugzeug abschiessen?

    Politische Korrektheit war schon unsäglich dumm, aber das Gut-Menschentum ist unerträglich mit seiner Verblödung der Massen.

    • Nicht einmal die aktuelle russische Regierung ist so wahnsinnig, einen Weltkrieg mit den USA vom Zaun zu brechen. Und Trump geht es auch nicht um Weltkrieg, sondern darum, die internationalen Beziehungen anderer Länder zu zerstören und Grenzen zu schließen, siehe Katar und siehe seine Schlagseite für Rechtspopulisten in Europa.

Hinterlasse eine Antwort