Verrückte Russen?

Russland würde den USA sein bestes Waffensystem verkaufen, so ein Putin-Berater. Gedanken zu den sehr gegensätzlichen Mentalitäten in Moskau und Washington.

von Paul Schreyer.

Sergej Tschemesow ist ein Russe mit Macht und Humor. Wenn er nicht gerade gutgelaunt mit Putin ein Eis isst, leitet er den staatlichen russischen Hightech- und Rüstungskonzern Rostec, für den gut eine halbe Million Menschen arbeiten. Tschemesow ist einer von Putins engsten Beratern, sie kennen sich noch aus alten KGB-Zeiten in der DDR. Ende der 1980er Jahre lebten beide in Dresden im gleichen Wohnblock und sind seither befreundet. Letztes Jahr besuchten Putin und Tschemesow ihren früheren Dresdner KGB-Chef zu dessen 90. Geburtstag in seiner kleinen Moskauer Wohnung und stießen dort vor laufenden Kameras bei Kaffee und Kuchen auf die Kameradschaft an. Alte, ewiggestrige stalinistische Seilschaften, könnte man sagen, oder auch: eine menschliche Geste des Respekts vor den Älteren. Es ist eine Frage des Blickwinkels.

So ähnlich verhält es sich auch mit dem Interview, das Tschemesow vor kurzem dem Moskauer Korrespondenten der Washington Post gab. In dem Gespräch ging es unter anderem um das Luftabwehrsystem S-400, einen der größten Exportschlager der Russen. Das S-400-System kann angreifende Flugzeuge und Raketen bis zu einer Entfernung von 400 km abfangen und ist deshalb international sehr begehrt. Russland hat es an China verkauft und zuletzt sogar an die Türkei. Damit erhält erstmals ein Nato-Land russische Hightech-Waffen – ein Knalleffekt auch auf der politischen Bühne. Derzeit laufen Verhandlungen über eine eventuelle Lieferung an Saudi-Arabien, Ägypten und Katar, sämtliche Regime, die dem Westen nahe stehen. Sie alle wollen die russischen Abwehrraketen aus einem einfachen Grund: Es handelt sich nach Meinung vieler schlicht um das technisch beste System auf dem Markt, das insbesondere dem amerikanischen Konkurrenzprodukt überlegen ist.

Im Gespräch mit der Washington Post setzte Tschemesow nun noch eins drauf. Auf die Frage nach dem strategischen Motiv für Moskau, solch ein hochentwickeltes Waffensystem gerade an ein Nato-Land wie die Türkei zu verkaufen, meinte er trocken:

„Die S-400 ist kein offensives System; es ist ein defensives System. Wir können es an die Amerikaner verkaufen, wenn sie wollen. Aus strategischer Sicht gibt es da keine Bedenken. Und ich sehe keine Probleme für Russland, was die Sicherheit angeht. Ganz im Gegenteil, wenn ein Land in der Lage ist, seinen Luftraum zu sichern, dann wird es sich sicherer fühlen. Und diejenigen, die vielleicht vorhaben, dieses Land anzugreifen, werden es sich zweimal überlegen.“

Tschemesows Argument klingt logisch und ist von einiger Tragweite. Ein Land, das niemanden angreifen will, kann seine Verteidigungstechnik ohne Probleme mit anderen teilen. Dabei verliert es nicht. Nur jemand, der andere attackieren möchte, wird so etwas vermeiden, da die Stärkung der gegnerischen Abwehr ja die eigene Angriffsfähigkeit vermindern würde.

Wer ist der Aggressor?

Dass die USA umgekehrt keineswegs bereit sind, ihre Verteidigungstechnik mit Russland zu teilen, zeigte sich etwa bei den Verhandlungen über den amerikanischen Raketenabwehrschirm in Osteuropa. Als Putin 2007 überraschend vorgeschlagen hatte, einen gemeinsamen russisch-amerikanischen Raketenschutzschirm für ganz Europa aufzuspannen und dazu eigene Militäranlagen in Aserbaidschan ins Gespräch brachte, lehnten die Amerikaner ab.

Kein Wunder, richtet sich doch der US-Raketenschirm weniger gegen den Iran oder andere „Schurkenstaaten“, wie stets treuherzig behauptet wird, sondern viel eher gegen den alten Feind Russland. Die US-Raketen in Osteuropa würden Moskaus Zweitschlagsfähigkeit ausschalten. Zweitschlag heißt: Ein Land, das mit Atomraketen angegriffen wird, kann sich anschließend immer noch mit einem atomaren Vergeltungsschlag „rächen“. Diese Fähigkeit bedeutet praktisch eine Garantie, selbst nicht atomar angegriffen zu werden. Im Kalten Krieg war das die Standardsituation zwischen Russen und Amerikanern. Beide waren in der Lage zum Zweitschlag, daher blieb es „friedlich“.

Die neue US-Raketenabwehr könnte nun – falls sie denn technisch funktionieren sollte – russische Vergeltungsraketen, die nach einem US-Angriff starten würden, problemlos abfangen. Damit wäre ein amerikanischer Atomkrieg gegen Russland möglich – so glauben es zumindest einige – mental offenbar der Filmfigur Dr. Strangelove ähnelnde-Strategen im Pentagon. Putins Vorschlag, eine Raketenabwehr gemeinsam mit den Amerikanern zu organisieren, ist unannehmbar für jene, die einen Angriff gegen Moskau planen oder zumindest dessen Möglichkeit als Druckmittel benutzen wollen. Wer also, so darf und muss man angesichts all dessen fragen, ist eigentlich der Aggressor auf der geopolitischen Bühne? Wer ist der Verrückte?

Russland tut manches, um die Weltöffentlichkeit zum Nachdenken über die vertrackte Situation zu bringen – wenn auch mit schwachem Erfolg, denn strategisches Denken ist kompliziert und erfordert genau die Art von Perspektivwechsel, den die lauter werdende Kriegspropaganda den Menschen abzutrainieren versucht.

Tschemesow warnt derweil: Ein neues Wettrüsten könne schnell außer Kontrolle geraten und schon ein Funken die Welt zerstören. Sein eigenes Unternehmen Rostec profitiere zwar von steigenden Rüstungsausgaben, allerdings gibt er zu bedenken:

„Unsere Aufgabe als Unternehmen ist es, den Anteil ziviler Produkte auf 50 Prozent anzuheben. Das müssen wir so rasch wie möglich schaffen, damit auch bei einem Rückgang der Rüstungsbestellungen das Unternehmen stabil bleibt. Wir können dann die zivile Produktion ausweiten und Militärtechnik durch zivile Artikel ersetzen. Wenn also der politische Entspannungsprozess beginnt, hoffen wir, unsere Firma nicht schließen zu müssen, sondern zivile Güter zu bauen.“

Dieser verhalten, optimistische Blick in die Zukunft und überhaupt die Vorstellungskraft, eine Abrüstung im großen Stil für möglich zu halten und anzustreben, scheint bei westlichen Eliten weitgehend abhanden gekommen zu sein. Hier regiert stattdessen weiter der Wahn, sich „rüsten“ zu müssen, „recht“ zu haben und „siegen“ zu können. In einer multipolaren Welt kommt solches Denken einem Realitätsverlust gleich.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Artikels.

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle Beiträge von KenFM sind ab sofort auch auf der KenFM App verfügbar: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

33 Kommentare zu: “Verrückte Russen?

  1. Und schwupp; am 1.03 präsentiert Putin auf der Föderalen Versammlung neue ICBM mit lenkbaren Gleitern als Zustellsystem.
    Amerika schwimmt wie eine Gummiente auf offener See und kann sich nicht wehren…
    Sacharowa indes teilt heute mit: „Wir sind nun zu einem qualitativ anderen Gespräch bereit. Das wird eine Frage weder von Bitten noch von Erklärungen sein, wenn dies unsere Sicherheit gefährdet. Das wird ein Gespräch aus ganz anderen Positionen sein“, so Sacharowa.
    Putin: „Jeden Einsatz von Atomwaffen gegen Russland oder gegen seine Verbündeten kleiner, mittlerer und welcher Art von annehmbarer Macht auch immer werden wir als nuklearen Angriff auf unser Land betrachten. Die Antwort wird augenblicklich und mit allen sich daraus ergebenden Folgen kommen“
    Link: https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=XdEaEjEq1Z8
    Sehr aufregend.
    In unseren MSM hört man komischerweise nichts dergleichen, habe eben extra die Tagesschau angesehen und zwar ganz (dafür müsste ich jetzt Schmerzensgeld bekommen).
    Möglich dass die Welt nun,
    ganz nahe an den Abgrund wandert,
    und dass sich eine Friedensbewegung auf der Welt mobilisiert,
    die in der Geschichte ihres Gleichen sucht,
    ich hoffe das beste für alle wahrem Menschen dieser Welt
    und mögen all die Hetzer, Bellizisten und Verbrecher bitter bestraft werden.

  2. Verwirrung? Die Russen verkaufen einen Schild, den keine Rakete durchdringen kann und haben gleichzeitig eine Rakete, die jeden Schild durchdringen kann. Dann drücken wir es mal so aus: Das bedarf doch noch einiger Aufklärung.

    • sagen wir mal so: die Russen haben weder angedroht, noch geplant irgend jemand anzugreifen.
      Die RF hat in ihrer Geschichte kein Land angegriffen und wenn sie militärisch in einem Konflikt verwickelt war dann immer als defensiver Teil. Im Klartext wurde sie vom einzigen Agressor auf dieser Welt, neben Israel, in diese Kriege gezwungen.
      Es ging und geht keinerlei Aggression von der RF aus.
      Ganz anders hingegen die Amibrut: die wollen jetzt auf Cyberkriminalität mit einem Atomschlag reagieren.
      Und den Cyberangriff faken sie auch noch, wie alles aus den VSA. Alles Fake.
      Es wurde doch mal höchste Zeit dass diesen durchgeknallten Vollidioten eine Grenze aufgezeigt wird.
      Wenn ich mir die Gesichter dieser Großmäuler und Prahlhanse in Washington vorstelle freue ich mich aufrichtig!
      Sollen sie mal schön ihre Schwänze einziehen.
      Die Merkel und all die Verlogenen und Durchgenallten an der Grenze zu RF trifft es übrigens auch.
      Das ist doch schön!

    • Moin hj_allemann
      Wenn die Russen einen Schild haben, den keine Rakete durchdringen kann ist das seeehr gut. Dann kann ich besser schlafen, weil im Zweifel haben die Russen keinen Grund Büchel u Ramstein prophylaktisch platt zu machen.

    • @Kristana: der ganze Dreck fällt aber genau auf unsere Köpfe und für den Fall das der Amimüll angreift werden sehr wohl u.A. Büchel und Ramstein platt gemacht…
      Leider…
      Ich hoffe aber und gehe davon aus, dass die RF andere Schachzüge vorbereitet hat.
      Genau wie sie militärisch, technisch Spitzenklasse, oberste Liga sind, hat die RF hochpotente Psychologen und Massenpsychologen.
      Evtl. wird die Welt in naher Zukunft in einen gewaltigen Abgrund blicken…
      kann sein, es gibt eine Friedensbewegung auf den Strassen Weltweit, wie sie in der Geschichte einmalig ist…
      kann sein, die Amibrut erfährt in naher Zukunft die Ächtung, die sie seit langem schon verdient hat
      und mit ihr alle Helfer und Helfershelfer (Merkel, Gauck und wie der Biomüll so heißen mag).

    • Muss sein, die Russen können jede westliche Rakete mit heutigen Technik abfangen, aber haben Raketen die durch westliche Abwehrsysteme fliegen können.
      Ob Russische Raketen durch das Russische Abwehrsystem kommen können, ich denke, ja, wie die Systeme beschrieben werden.

  3. Die Ziocons sind den Russen gnadenlos unterlegen. Sie haben nur ein großes Maul, Kläffen und Geifern, wirklich Handeln werden sie nicht. Deren Gerät funktioniert doch nicht mehr sobald das Wasser nur um 2Grad Celsius wärmer oder kälter ist als in der Papieren vorgesehen (bezogen auf Schiffe). Das betrifft übrigens deren sämtliches Gerät.
    Daraufhin gibt es Gerichtsverhandlungen an denen die Anwälte Millionen verdienen.
    Das ganze System ist denmassen korrupt und verkommen, die schaffen es nicht mal Flugzeuge zu bauen die nicht 50 mal teurer sind als die der Russen und dabei um längen schlechter.
    Jeder der Beteiligten versucht in maximalem Egoismus mit möglichst wenig Aufwand sich möglichst zu bereichern. Ausnahmslos jeder.Wen wundert es noch dass die Yankees nichts auf die Reihe bekommen.
    Die haben nichts mehr. Keine INdustrie die Konkurrenzfähig wäre, einfach nichts.
    Dieses verkommene „Imperium“ geht im Augenblick in Riesenschritten seinem Untergang entgegen.
    Die Parasiten fraßen erst den Wirt, jetzt fressen sie sich gegenseitig.
    Ein Land, ein Volk, das nur noch internationale Ächtung verdient. Völlige Isolation aus der Weltgemeinschaft.
    Wenn sie brav betteln, könnte man darüber nachdenken sie nicht verhungern zu lassen. Aber erst wenn sie all ihre Verbrecher abgeurteilt und hinter Gitter gebracht haben. So auch deren Schergen und Helfern in Medien und Politik inklusive aller die dieses destruktive Spiel in anderen Ländern mitgespielt haben wie Merkel, Gauck, Roth, Özdemir und Konsorten.

  4. “ Kein Wunder, richtet sich doch der US-Raketenschirm weniger gegen den Iran oder andere „Schurkenstaaten“, wie stets treuherzig behauptet wird, sondern viel eher gegen den alten Feind Russland “
    Wieso ‚alten Feind‘
    Umarmten nicht Churchill, und ein Paar Tage später auch Roosevelt, Russland, wenn Hitler Russland angriff ?
    Die USA Propaganda hatte eine schwere Zeit nachdem Uncle Joe Berlin blockierte.

    Aber Uncle Joe starb schon 1953, und nach Cuba, etwa 1960, war es doch deutlich dass die USSR keine Krieg beabsichtigte.
    1990 implodierte die zentral gesteuerte USSR Wirtschaft, ohne Gewinn Mechanismus ist es nicht möglich das zu produzieren was die Konsumenten wollen.
    Russland änderte sein Wirtschaft System, ich dachte 1990 das NATO aufgelöst wurde.
    Aber nichts davon, schon 1993 publizierte American Enterprise Institute Plan New American Century, PNAC.

    PNAC war einfach, die USA sollte Russland und China militärisch Unterwerfen,bevor die Länder zu stark wurden.
    Um Krieg führen zu können wollte PNAC ‚ new Pearl Harbour‘, leider dauerte es bis 11 September 2001 bevor die USA Bevölkerung in Kriegsstimmug gebracht wurde.
    Und dann war es schon zu spät.

    Aber Kriege wurden geführt, Kriege die die USA wenig nutzten, wie in die USSR, Länder besetzen ist teuer.
    Obama sah sich schon gezwungen das USA militärische Apparat zu reduzieren, nicht mehr möglich zwei Kriege zu führen, nur noch anderthalb, was auch eine halbe Krieg ist.
    Ich vermute das die USA Krieg in Syriën eine halbe ist, darum bringt diese Krieg nichts.
    Ausser Elend, und noch mehr Hass gegen die USA.

    Doch versuchen Vollidioten, Pentagon, CIA, Deep State, Demokraten, NATO, und auch EU, ihre imperialistische Träume noch zu realisieren.
    Putin machte heute klar, fûr wem es verstehen kann, das die Träume nur noch Gehirngespenster sind.

    Leider regierte die Vernunft noch nie die Welt.

  5. Ich war leider noch nie in Russland, kann also sie legendäre „Russische Seele“ nur anhand der vielen Romane und der journalistischen Einschätzungen aus Russland beurteilen, die ich bisher gelesen bzw. aus dem Netz mitbekommen habe.
    Von da her habe ich den Eindruck, dass dort noch ein viel stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl vorherrscht, wie in USA und seinen europäischen Vasallenländern. Die Gesellschaft ist noch nicht so zerfallen. Man hat noch mehr gemeinsame Ideale und liebt kollektiv sein „Mütterchen Russland“. Undenkbar, dass da jemand „Russland verrecke“ skandieren könnte. Die US-Imperatoren haben zwar auf Westeuropa noch nicht wieder Bomben geworfen, dafür aber jede Menge Seelengift.

  6. „Wer also, so darf und muss man angesichts all dessen fragen, ist eigentlich der Aggressor auf der geopolitischen Bühne? Wer ist der Verrückte?

    Russland tut manches, um die Weltöffentlichkeit zum Nachdenken über die vertrackte Situation zu bringen“

    Wer Aggressor ist? Einfache Frage, alle diejenigen die eine Armee besitzen, ihre Kinder in die Schulen schickt, die durch Steuergelder Atomwaffen erforschen lassen und herstellen, die Nahrungsmittel für Menschen den Kriegsdienstes bereitstellen, endliche Rohstoffe ohne rücksicht auf Nachkommen verheitzen. Menschen die sich finanzen leisten können obwohl sie nicht im 1,4 % oder 24,1 % leben und die drei benötigt es nur wenn Größere Arbeitsgruppen entstehen, die unproduktiv und unrechenbar im Kreislauf sind. 74,5 % der geldverdienenden Zwangssklaven sind nicht benötigt, dennoch gibt es sie. Telefondienste also Luxus hin und her.
    Russland, ist eine Nation, die nur ihre eigenen Strategischen Interessen vertritt. Die Usa machen dies noch mehr als die Russen ansich. China nur auf der Exportkapitalistischen Sicht.

    Das was Sie nachdenken bezeichnen, ist nur die konträre von der Politik Russlands zum Westen und sie sind in Europa der Kriegspropaganda. Wer der Verrückte ist? Der im ernst meint das Gott real ist. Alleine das Wort Ge oh te te oder sowas §

    • Achso ja die Psychologische Theorie der Wissenschaft von Universitätsstudenten sagt aus das Gesetze, also Schrift und Bücher von anderen die Realität seien. Und das es nicht schlimm ist das Zwangsdiebstähle also Besteuerung stattfindet.
      Mein Gesetzbuch §1 Alle Menschen sind normal
      Ende.

    • Nash
      Leider, Psychopaten fühlen sich nur gut wenn sie an die Spitze stehen.
      Der Aufstieg’s Erdogan macht deutlich das manche es schaffen.
      Wie, das verstehe ich noch immer nicht.

    • Wie, also, die Frage wie die das machen ist relativ einfach zu erklären.

      Durch Sprache
      Indem Sie immer nur das Ziel „Präsident“ vor Augen haben und alle ihre Persönlichkeitsmerkmale darauf auslegen das Recht zu besitzen andere zu manipulieren „ich finde du siehst gut aus“ „den anderen als Konkurenz sehen“ „Menschen umbringen ist keine Schande wenn ich dadurch mehr Einflüsse bekomme“ „Freundschaften sind nicht existent, es gibt nur Zweckgebundene Partnerschaften“ „Sex ist Heilig“ „Alle anderen stehen mir im Weg“

  7. Im Falle von Atomschlägen noch vergeltung mit strategischen Interesses der Bevölkerung?
    Fallout schonmal erlebt? Da ist dann soviel Dreck im Umlauf das die Amis beim Nuken von Russland selbst erstmal im Bunker hocken müssen. Deswegen will ich mit Europa garnicht erst Anfang.

    Strategie ist Schwer? Für Sie?
    Tut mir leid das sie wirklich Dumm sind 😉 Russland verkauft Waffentechnik, wie Amerika. Entwickelt Nuklearwaffen, als Bevölkerung, weil die Bevölkerung es toleriet wie Amerika. Nachdenken? Der Russe verkauft, bombt und herrscht in der Welt als Imperialstruktur. Syrien, Iran, Afghanistan und Weißrussland – der Vasall Russlands. Wie Amerika.

    „Russland tut manches, um die Weltöffentlichkeit zum Nachdenken über die vertrackte Situation zu bringen – wenn auch mit schwachem Erfolg, denn strategisches Denken ist kompliziert und erfordert genau die Art von Perspektivwechsel, den die lauter werdende Kriegspropaganda den Menschen abzutrainieren versucht.“

    Kriegspropaganda, ja es gibt sie und die Bevölkerung in Deutschland arbeitet noch immer, mit GEZ zuschlag.
    Wenn strategisches Denken kompliziert wäre, wieso konnte ich dann als Kind bereits Anno, Stronghold, Battlefield 1942, MechCommander 2, EmpireEarth, WorldinConflict. die Siedler…. ohne Probleme spielen und das Denken dafür teilweise mehr und besser mitbringen als ältere Altersgenossen.
    Die meisten denken nur das es zu öde ist. Was ist öde? Das nachdenken über Zusammenhänge von Produkt, Herstellung, Rohstoffen und der Verwendung. – das ist leider viel zu öde und man kann niemanden damit Unterhalten.
    Außer sie müssen Umziehen, was nur nervig ist und immer auf schnellstmögliche Art von statten gehen muss.
    Für Strategie muss man nur Strukturen erkennen und die Welt ist voll davon, mehr als Sie Persönlich in Städten verarbeiten können. Kriegspropaganda, fördert sogar noch das strategische Denken, nur sind die meisten so blöd und kaufen sogar noch ein. Nicht umsonst werden „zivile Produkte“ von Waffenkonzernen auf dem Markt gebracht, als Grundlage und Abhängigkeitserklärung von Waffen.
    Werbung, Totenmeldungen, Softwareupdates und Zerstörung sind Strategiefeinde der Mentalität.
    Nicht zu guter letzt ihr Kommentar, der Menschen suggeriert das sie Dumm sind und keine Bestimmung oder Meinung dazu hätten. Und das wirklich „denn strategisches Denken ist kompliziert und erfordert genau die Art von Perspektivwechsel, den die lauter werdende Kriegspropaganda den Menschen abzutrainieren versucht“
    Das Wort Kriegspropaganda ist Kriegspropaganda, weil Propaganda Krieg ist und Krieg auf Propaganda beruht die immer Lauter wird und die Stimme des Friedens immer weniger Ernstgenommen wird. Die NATO steht für Frieden.

    • @Nash: „wieso konnte ich dann als Kind bereits Anno, Stronghold, Battlefield 1942, MechCommander 2, EmpireEarth, WorldinConflict. die Siedler…. ohne Probleme spielen und das Denken dafür teilweise mehr und besser mitbringen als ältere Altersgenossen.“
      Ihre Aussagen sind ein wahrlich eindrückliches Beispiel welch seelisch – mental, intellektuelle Zerrüttung das Spielen von Computerspielen im Kidesalter hervorruft. Ihr Deutsch, die Satzbildung, deren inhaltliche Aussagen, erschließen sich auch dem gutwilligsten Leser, selbst durch mehrmaliges Lesen, nicht weil sie schlicht und ergreifend wirr, zusammenhangslos und nicht Sinnhaltig sind. Zu guter Letzt tätigen Sie Aussagen wie: „Die NATO steht für Frieden.“
      Ich weiß wirklich nicht was ich ihnen raten würde. Sehr wahrscheinlich ist das irreversibel.

    • Entschuldigung, das ich meiner Schrift wert zukommen lasse und einen (Kontrollschutz für Psychopathen) Matrixschutz installiere.
      „Ihre Aussagen sind ein wahrlich eindrückliches Beispiel welch seelisch – mental, intellektuelle Zerrüttung das Spielen von Computerspielen im Kidesalter hervorruft. Ihr Deutsch, die Satzbildung, deren inhaltliche Aussagen, erschließen sich auch dem gutwilligsten Leser, selbst durch mehrmaliges Lesen, nicht weil sie schlicht und ergreifend wirr, zusammenhangslos und nicht Sinnhaltig sind.“
      Sodass Sie als Kapitalist, nicht in der Lage sind Schrift in ihrem Hirn wiederzugeben.
      Kapitalist? Sie ernähren sich über abrechnung von Geldkassen.
      Ich auch, das ändert etwas am Kapitalismus.
      **
      Aber nur weil es nicht anders möglich ist.

    • @Nash: Zitat aus ihrem Post: „Das ich mehr weiß was sie Fressen als Sie meine Kindheit in ihrer Einzigartigkeit eindämmen oder diskriminieren !K!önnen“
      Es geht mir in erster Linie nicht um Rechtschreibfehler, die durchaus zahlreich sind. Es wäre einfach schön, wenn sich der Sinn und Inhalt ihrer Posts erschließen würde. Das tut er aber nicht. MAN KANN DAS NICHT VERSTEHEN.
      Was wollen sie uns mitteilen?
      „GrammaNAZI“… och… schon wieder Nazi… ganz Deutschland ist neuerdings voller Nazis, nicht wahr?!…

    • Wollen Sie mir echt Erzählen das Sie zu dumm sind die Aussprache anderer Menschen zu verstehen und Nazis sind während der Staat Menschen umgebracht hat und Waffenindustrie gestärkt hat und Militärpropaganda geschalten hat einfach weiter Arbeiten gegangen, um nicht zu verhungern.

    • Nash
      *seufz* Ich bin auch zu dumm um deine posts zu verstehen. Aber wenn hier alle nicht verstehen, was du meinst und willst, wozu solltest du dann noch deine wertvolle Zeit hier verschwenden? Oder ist dir schlicht langweilig?

    • @Nash: jetzt noch mal Klartext (ich bin ja geduldig). Ich verstehe die Posts der meißten Kommentatoren hier auf KenFm und man kann sich auch normal miteinender unterhalten und in einen Gedankenaustausch gehen.
      Sie nennen mich ob meiner Kritik: „GrammaNazi… Umgangssprachliches Jargon“
      Ich antworte Ihnen darauf: „GrammaNAZI“… och… schon wieder Nazi… ganz Deutschland ist neuerdings voller Nazis, nicht wahr?!…
      Darauf erwiedern Sie: „und Nazis sind während der Staat Menschen umgebracht hat und Waffenindustrie gestärkt hat und Militärpropaganda geschalten hat einfach weiter Arbeiten gegangen, um nicht zu verhungern.“
      Dass sie mir in Anbetracht solcher Aussagen vorwerfen ich sei zu dumm die Aussprache anderer Menschen zu verstehen haut dem Fass den Boden aus. Was wollen sie mir denn mit besagten Satz mitteilen?
      Nazis sind arbeiten gegangen um nicht zu verhungern?!
      Ja, das ist wirklich eine Sauerei!!! Die Nazis sind alles Schweine!!! Wie kann man nur arbeiten gehen um nicht zu verhungern?!?! Frechheit!!! (das war jetzt ironisch, nicht dass sie mich falsch verstehen Nash)
      An Ihrer Stelle würde ich mal den Fehler bei mir selbst suchen bevor ich andere wüst beschimpfe. Im Besonderen wenn sie mehrfach darauf hingewiesen werden, dass ihre Aussagen keinerlei Sinn ergeben.

  8. Vielen Dank für den super Artikel!
    Eines verstehe ich aber nicht ganz. Warum dreht sich alles um Europa/Osteuropa? Wenn die Russen Amerika bombardieren wöllten, warum schießen sie nicht direkt über Sibirien richtung Alaska? Warum stehen da nicht groß aufgebaut Raketenabwehrsysteme? Der Weg ist, meine ich, auch nicht viel kürzer… auch dann nicht, wenn die Russen direkt in Washington DC. landen wöllten…

    • @schwarz ist weiß: sie sind nicht besser geschminkt, sie sind echt. Die Russen haben das Glück nicht eine völlig zerrüttete „Kultur“, eine „Kultur“ des Mordens, der Auflösung sämtlicher Grenzen, des Lügens und Betrügens und aller negativen Attribute die man sich nur vorstellen kann als großes Vorbild zu haben.
      Die Russen leben schlicht Menschliche Werte, bei ihnen hat Gemeinschaft, Wahrheit, wirkliche Bildung, Kultur, die Achtung vor dem Alter, die Erinnerung und das Aufarbeiten von Vergangenheit, das Ziel eine nachhaltige Welt aufzubauen noch wirklich einen wahrhaftigen Kern.
      Der Westen ist verrottet und korrumpiert. Unsere Kultur ist doch die des „den anderen bescheißen, belügen, berauben so viel wie geht“ und wenn das einer aus unseren Reihen besonders gut macht wird er auch noch mit Gesellschaftlicher Hochachtung belohnt. Der Westen zeigt doch schon seit längerer Zeit skurrilste Auswüchse wie Jungen mit 9 Jahren die als Dragqueen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung fordern. Solch arme, haltlose, in eine völlig sinnleere, bizarre, abartige Welt geborenen Individuen werden dann von Medien, Politik und Gesellschaft auch noch beklatscht.
      Man muss nur noch ein paar Jahre warten, dann forderm Pädophile ihr Recht gegen Diskreminierung (eben so ähnlich wie das im Moment mit Transgendern und Homos geschieht).
      Diese, unsere, westliche Welt ist dermassen auf den Hund gekommen, es fehlen einem die Worte.
      Der (westliche) Mensch unserer Zeit ist völlig verdreht, er weiß nicht mehr wo unten und oben ist, ist völlig haltlos und es wird ihm noch durch Gesellschaft, Medien, NGO´s eingebläut, dass er sexuelle Abartigkeiten gut finden muss weil sonst ist er ein Nazi…
      Man kann die Russen nur beneiden und übrigens, ich habe das Glück einige näher zu kennen, es ist erstaunlich wie gebildet aber dabei menschlich und nicht hochnäsig diese Menschen sind. Es sind gute Menschen die das Glück haben einer Nation anzugehören die das Gesunde lebt und nicht die letzten Abartigkeiten als Leuchtturm für Freiheit und Selbstbestimmung hochhält und dabei unzählige Menschen (Frauen, KInder, Unbeteiligte) jeden Tag aus der Luft hinterrücks hinrichtet, ohne Anklage, Verhandlung, ohne Chance sich auch nur kurz zum Vorwurf äußern zu können.
      Leider ist die Mehrzahl der Menschen im Westen innerlich dermaßen verkommen, dass sie freiwillig und mit wehenden Fahnen die Agenda der Satanisten unterstützen und vorantreiben…

  9. In Spanien (elmundo.es) ist gerade eine Meldung erschienen:
    „Putin anuncia un nuevo misil balístico intercontinental que puede eludir los escudos“
    Putin kündigt eine neue ballistische internationale Rakete an, die Abwehrschilder umgehen kann
    Jetzt bin ich ein wenig verwirrt

    • sorry, ist elpais.com (elpais.com/internacional/2018/03/01/actualidad/1519896648_517443.html)

    • Worüber sind Sie jetzt verwirrt?

      Dass die Russen doch nicht so verrückt sind zu warten bis die Amerikaner sich den atomaren Erstschlag (aufgrund des Glaubens in die Unüberwindbarkeit des eigenen Raketenabwehrsystems) gegen Russland zutrauen?

Hinterlasse eine Antwort