Volles Risiko. Kein Nutzen. ​STOPPEN Sie die Masseneinführung des Corona-Impfstoffs für Kinder und Jugendliche

Ein Kommentar von PANDA (Pandemics – Data & Analytics), ​deutsche Übersetzung von Bastian Barucker.

10 Gründe, warum Kinder und Jugendliche die Corona-Impfung nicht erhalten sollten.

  1.  Kinder und Jugendliche haben meist einen milden oder asymptomatischen Verlauf, wenn sie mit SARS-CoV-2 infiziert sind. Das Risiko, an COVID-19 zu sterben, ist für sie nahezu gleich Null.
  2. Im Vergleich zu anderen Impfstoffen gibt es eine ungewöhnlich hohe Rate an gemeldeten, unerwünschten Nebenwirkungen und Todesfällen nach den Corona-Impfstoffen. Einige unerwünschte Nebenwirkungen treten häufiger bei jungen Menschen auf, insbesondere Myokarditis. Wenn eine neue Technologie potenziellen Schaden anrichten kann und nur wenig darüber bekannt ist, gilt das Vorsorgeprinzip: Erst einmal keinen Schaden anrichten. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
  3. Mittel- und langfristige Sicherheitsdaten zu den Corona-Impfstoffen liegen noch nicht vor. Kinder und Jugendliche haben eine Restlebenserwartung von 55 bis 80 Jahren. Unbekannte schädliche Langzeitfolgen sind für junge Menschen weitaus folgenreicher als für ältere Menschen.
  4. Impfmaßnahmen beruhen darauf, dass der zu erwartende Nutzen das Risiko unerwünschter Wirkungen der Impfung deutlich überwiegt. Die Risiko-Nutzen-Analyse für die Corona-Impfstoffe weist ein hohes potenzielles Risiko gegenüber keinem Nutzen für Kinder und Jugendliche auf.
  5. Die Übertragung von SARS-CoV-2 von Kindern auf Erwachsene ist minimal und Erwachsene, die Kontakt zu Kindern haben, haben keine höhere Mortalität im Hinblick auf Corona.
  6. Es ist unethisch, Kinder und junge Menschen einem Risiko auszusetzen, um Erwachsene zu schützen. Altruistische Verhaltensweisen wie Organ- und Blutspenden sind alle freiwillig.
  7. Mehrere prophylaktische Behandlungen sowie die Corona-Impfstoffe sind für Hochrisikopersonen verfügbar, so dass sie sich selbst schützen können.
  8. Die natürliche Immunität gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2 ist breit aufgestellt, stabil und wirksamer als die Impfstoffimmunität, insbesondere bei der Bekämpfung von Varianten. Kinder und Jugendliche sind mit der natürlichen Immunität besser geschützt.
  9. Es gibt mehrere prophylaktische Maßnahmen und wirksame Behandlungen für Kinder und Jugendliche mit Komorbiditäten.
  10. Die Impfung von Kindern und Jugendlichen ist für die Herdenimmunität nicht notwendig. Nach anderthalb Jahren Pandemie haben die meisten Menschen entweder eine bereits bestehende Immunität gegen andere Coronaviren, haben sich von COVID-19 erholt oder sind geimpft worden.

Es gibt also keinen medizinischen oder gesundheitspolitischen Grund für die Massenimpfung von Kindern und Jugendlichen oder für Zwangs- oder restriktive Maßnahmen, die diejenigen betreffen, die nicht geimpft sind.

+++

Der Originalartikel in englischer Sprache wurde auf pandata.org veröffentlicht.

+++

Panda ist eine Gruppe multidisziplinärer Experten mit dem Ziel der Förderung offener Wissenschaft und Debatte. Das Ziel der Gruppe ist es, inkorrekte Wissenschaft durch „gute“ Wissenschaft zu ersetzen und eine dystopische „neue Normalität“ zu vermeiden. Weitere Informationen unter pandata.org und Twitter.

Deutsche Übersetzung von Bastian Barucker.

Lesen sie auch Pandas Deklaration zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Corona-Maßnahmen

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Anna Litvin / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

5 Kommentare zu: “Volles Risiko. Kein Nutzen. ​STOPPEN Sie die Masseneinführung des Corona-Impfstoffs für Kinder und Jugendliche

  1. Wolle sagt:

    Zu dieser Gentherapie ist mit dem Nürnberger Kodex alles gesagt. Wer diesen Dreck den Kindern, also Schutzbefohlenen, spritzt, ist ein Schwerverbrecher und gehört in den Knast. Für Eltern die ihren Kindern das antun gilt das ebenso. Alles andere ist Augenwischerei und wird diesem Verbrechen nicht gerecht!

  2. Der Nachtwandler sagt:

    Beunruhigende Studie

    „Kinder können an Spike-Protein von Geimpften sterben“

    https://reitschuster.de/post/kinder-koennen-an-spike-protein-von-geimpften-sterben/

    auch hier nix GUTES:

    https://www.wiki-tube.de/videos/watch/1399ac0c-54da-4046-93c7-dc9851776475

  3. Norbert Voß sagt:

    Sollten wir nicht ALLE, Worte wie "Pandemie" und "Impfung" verbannen? Das Wort "Pandemie" implizierte vor der Schweinegrippe außer 1. explosionsartiger Vermehrung von Viren auch 2. sehr viele Schwerstkranke und 3. viele Tote! Nach der Umdefinition durch die WHO sind 2 und 3 weggefallen. Es blieb nur die starke Vermehrung von Viren – und das ist für Viren im Winter ganz normal.
    Eine Impfung war früher eine Injektion mit abgeschwächten oder abgetöten oder ähnlichen Viren. Den menschlichen Organismus zur Produktion von Proteinen anzuregen (mRNA), für die er selbst eine Immunantwort finden soll, ist etwas ganz anderes! Neutral formuliert: eine Injektion.

    • Horst Kaiser sagt:

      Etikettenschwindel sollte man nicht durch ein magisch-apotropäisches Ritual, durch die Entfernung der betrügerisch verwendeten Etiketten, bekämpfen. Nicht die Etiketten schwindeln, sondern der Etikettenschwindler, der mit ihnen lügt und betrügt. Das gilt ebenso für viele andere Worte. Man sollte nicht linke politische Positionen, nicht den Sozialismus, nicht ökologisches Engagement verteufeln, nur weil die Nazis den Begriff des Sozialismus, die Partei die Linke den Sozialismus und die Grünen den Begriff der Ökologie und Nachhaltigkeit missbrauchen und verhunzen und die in diesen Begriffen gemeinten Intentionen verraten, sonst macht man sich zuletzt zum Komplizen dieses Verrats durch Etikettenschwindel.

  4. Ancastor.gardian sagt:

    Ja ich bin gegen Kinderimpfungen, aber ich bin generell nicht für Imfpungen, wenn dazu noch gar keine Gründe bestehen.

    Und ich bin jetzt nicht nur bei Kindern so hinterher, ich verlange das dieser ganze Unsinn der uns alle bedroht beendet wird. Klar Kinder schützen, aber ich trenne hier ungern und tue so, als seien diese nadeln und Gifte bei allen anderen Menschen weniger schlimm..

    Dieser ganze Prozess ist sofort aufzuheben für jeden und alles!

Hinterlasse eine Antwort