nachdenKEN über: Wählen gehen?!

Am 22. September ist Bundestagswahl, und es gibt unglaublich viele Wahlspots von diversen Parteien, die Dich aufrufen, doch bitte am 22. September bis 18 Uhr eine Wahlkabine betreten zu haben, um dann deine Stimme abzugeben, eine dieser Parteien zu wählen. Wir, die Redaktion von KenFM, möchten auch einen kurzen Spot ins Netz stellen, und wir wollen genau das Gegenteil.

Wir wollen, dass Du dieser Wahl fernbleibst. Geh NICHT am 22. September zur Bundestagswahl, und gib Deine Stimme NICHT ab, egal, welche Partei Du denkst die richtige sei. Lass das!

WARUM fordern wir Dich dazu auf? Nicht, weil wir Anti-Demokraten sind, sondern im Gegenteil, weil wir Vollblut-Demokraten sind und weil wir Dir zeigen wollen, dass das, was man Dir als Demokratie verkauft, eben alles andere ist, nur keine Demokratie… nachdenKEN über: Wählen gehen?!

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

10 Kommentare zu: “nachdenKEN über: Wählen gehen?!

  1. Hi all, ich finde die Argumentation soweit klasse, genau diese Fragen zum Konsum, zur Lebensführung sind vorrangig, aber dennoch stelle ich mir selbst die Frage: Wie dreht sich das Hamsterrad denn weiter? Jetzt denke ich an die Aussagen unserer früheren Politikwissenschaftslehrer, „Wenn ihr nicht wählen geht, gebt ihr eure Stimme praktischen einem anderen. Und der könnte praktisch die AfD,…die NPD wählen…“. Ehrlich gesagt, finde ich diese Vorstellung nicht besser. Auch, wenn ich für mich natürlich Wege wie hier beschrieben beschreite, spielen die Politiker und Lobbyisten weiter ihr Marionettenspiel, mit dem Zusatz, dass die AfD kurzer Hand zu einer nächsten Pogromnacht aufruft? Genau bei dieser Fragestellung bleiben wir dann meistens mit Fragezeichen im Gesicht hängen…mit Tendenz…vllt doch wählen gehen? Die Stellvertreterkriege, die Lobby wären ja nicht gestoppt…

  2. Wieso steht die Möglichkeit eines leeren Wahlzettels nicht zur Diskussion. Dieser ist ein stärkeres Zeichen, als der Wahl fern zu bleiben. Und bewirkt sicher mehr, solange es keine Wahlpflicht gibt. Zumindest werden gewisse Köpfe „da oben“ sich ein paar Gedanken darüber machen. Ich behaupte nicht, dass sich dabei alles zum Besseren wendet. Aber wenn in der Schweiz, je nach Abstimmung oder Wahl, 30 – 60% Prozent nicht Wähler, sich am Wahlgeschehen mittels leerer Wahlzettel beiteiligen würden, gäbe das ein starkes und wichtiges Zeichen.

  3. @IronCandy
    Fast aber nur fast, hätte ich dir ausführlich geantwortet.
    Hier in diesem Forum, ziehen diese Untergriffe nicht und fallen auf keinen fruchtbaren Boden.
    Hier findest du keine Herdenmenschen;
    Hier findest Menschen, du wirst es kaum glauben, welche es wagen genau die von dir bevorzugten Systeme zu hinterfragen.
    Anarchismus ? Mag vielleicht sein, doch sicher anders als es Menschen wie du sehen oder meinen.
    Wenn du denn diesem Herdensystem mit hierarchischen Strukturen frönen willst, dann nur zu aber dazu troll dich bitte in die Foren der Parteien;

    • „Fast aber nur fast, hätte ich dir ausführlich geantwortet.“

      Warum redest du dann weiter?

      „Hier in diesem Forum, ziehen diese Untergriffe nicht und fallen auf keinen fruchtbaren Boden.“

      Diese „Untergriffe“ sind Fragen… Antworte oder sei ruhig.

      „Hier findest du keine Herdenmenschen;“

      Ähm… Ken und co sind starke Befürworter des Internets und auch
      des Scharm-Prinzips was ja quasi wie magisch die Dinge lösen soll…
      Was ist der Unterschied zwischen Schwarm und Herde?

      „Hier findest Menschen, du wirst es kaum glauben, welche es wagen genau die von dir bevorzugten Systeme zu hinterfragen.“

      Die meisten Menschen die hier mitlaufen hinterfragen nicht mal den Kapitalismus… Wie wollen die denn jemals Sozialismus bzw. Kommunismus begreifen? Oh richtig! Sie fragen Ken!

      „Wenn du denn diesem Herdensystem mit hierarchischen Strukturen frönen willst, dann nur zu aber dazu troll dich bitte in die Foren der Parteien;“

      Warum sollte ich? Nur weil son Einfallspinsel es mir sagt? Freiheit der Andersdenkenden?

  4. Dieser Beitrag ist vermutlich das beste Beispiel für dass was diesem Sender/Medium/Portal auch in Zukunft noch Probleme bereiten wird: Idealistischer Anarchismus.

    Diese Aussteiger/Verweigerer – Nummer ist weder konstruktiv noch destruktiv…
    Sie verändert nichts.

    Daher: Ken nimm Abstand von der Position des Moralapostels/Philosophen und geh wieder zum kritisch/polemischen Angreifer über.

    Diese Verallgemeinerung… alle Politiker wären dies oder jenes ist erbärmlich und ist langfristig das Todesurteil von KenFM.

    • Ich glaube nicht, dass Ken meint „alle Politiker wären dies oder Jenes…“ (IronCandy). Im Gegenteil, es liegt eben NICHT an den einzelnen Politikern als Menschen, sondern an dem System in dem sie sich an die Macht arbeiten. Im Stanford-Prison- oder Milgram-Experiment lässt sich erahnen wie sehr die Umgebung (z.B. Regeln) das Verhalten der Menschen beeinflussen.

    • Warum kommen denn diese Systeme an die Macht?

      Kann es sein dass es einfach eine natürlich Notwendigkeit gibt?

      Kann es sein dass der Mensch aus gutem Grund ein Herdentier ist?

      Nein… wer so Grundlos und unkonkret die Ideen aller im Bundestag vertrettenen Partei abwischt und seinen letzten Rest an Einfluss wegschmeist weil er sich an Formfehlern stört der hat kein Recht irgendwas zu entscheiden.

      Für politische Mitsprache, für Macht muss man kämpfen und nicht davonlaufen.

      Ein Hartz4empfänger sollte wählen wer seine Situation verbessert und seine Diskriminierung abschafft, nicht jemanden der die Form der Demokratier durch neue Extras und Spielereien aufhübscht.

  5. Treffer! Versenkt!
    Dem ist nichts hinzuzufügen!

    Das Video hätte ich zur Hand haben sollen, als es zum Eklat auf dem Geburtstag meines Schwiegervaters gekommen ist, indem ich verkündete, ganz bewusst nicht zu wählen.
    Zugehört hat mir keiner. War auch nicht möglich. Die ehrenwerte Familie war zu sehr damit beschäftigt mich niederzuschreien. Naja, es ist schwierig bei Fernsehglotzern die Fähigkeit zur Selbstreflexion zu re-/aktivieren.

  6. ach noch etwas….bin Österreicher und haben noch
    die Wahl NICHT zur Wahl zu gehen, denn seit
    Monaten versuche ich den Leuten in verschiedenen
    Foren zu vermitteln, dass wir NUR die Wahl haben
    zwischen „Pest und Cholera“.
    Deshalb haben mir deine Gedanken jetzt einen Weg
    aufgezeigt, welchen ich zu meinem Weg machen kann.

    nochmals danke gruss randy

Hinterlasse eine Antwort