WHO bezeichnet COVID-19-Pandemie als „eine große Welle“ und nicht als saisonal | Von Bernhard Loyen

Es gilt die Corona-Tonart Moll.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Die Dynamik der Erfahrungen, die Geschwindigkeit der Ereignisse stellen eine herausragende Novität gesellschaftlicher Umbrüche dar. Vor allem für die Menschen, die sich weiterhin einer verordneten „Neuen Normalität“ nicht unterordnen wollen. In der Umkehrsituation jedoch anscheinend sehr viele Menschen sich in beeindruckender Größenordnung inzwischen arrangieren, aus Überzeugung oder schlichter Resignation einleben. Vielleicht auch aus gelebter Anspruchslosigkeit gegenüber dem eigenen Dasein.

Das Corona-Experiment erlaubt den Menschen keine Sommerpause. Dafür gibt es Gründe. Es droht Gefahr für die Politik.

Urlaub, sofern überhaupt noch realisierbar, nicht nur als schlichte Erholung wahrzunehmen, sondern als Erkenntniszeit. Wer zur Ruhe kommt, die Sinne sortiert, wer die Zeit nutzt, um Erfahrungen zu verarbeiten, könnte dies als Beginn eines Bewusstseins erkennen und nutzen. Was ist eigentlich in diesem Jahr bisher passiert? Welche Ereignisse, ausgehend von politisch verordneten Maßnahmen, haben mein Leben dermaßen aus der Bahn geworfen? Wer bestimmt über mein weiteres Leben, obwohl ich bisher immer dachte die finale Hand an meine Biografie legen zu können? Welche Umstände verändern mein gesellschaftliches Umfeld in dieser Form beängstigender Radikalität?

Wer betrachtet schon mit Interesse zusätzliche Zahlen, wenn sie sich aktuell im täglichen Überlebenskampf meist unangenehm aus den monatlichen Abbuchungen vom Konto, Ratenzahlungen, dem Minus auf dem Auszug, den anstehenden Alltagskosten, der drohenden privaten Insolvenz darstellen?

Kein realistisch denkender Mensch widerspricht doch der Existenz des SARS-CoV-2 Virus. Für Milliarden Menschen weltweit stellt sich jeden Tag auf das Neue diese eine Frage – warum, wofür dieses Corona-Experiment?

Die Aufteilung, also Unterscheidung in Alte und Neue Normalität trifft es für mich am Besten. Die Gewissheit der finalen Ergebnisse und Absichten dieses weltweiten Vorgangs werden Jahre, eher Jahrzehnte in Anspruch nehmen. Neue Normalität, neue Weltordnung klingt für sehr viele noch immer nach den so gefürchteten Verschwörungsmythen, ausgehend von den gefährlichen Verschwörungstheoretikern. Zitat:

Zur Stärkung europäischer Handlungsfähigkeit wollen wir die Idee eines „European Council on Global Responsibilities“ (Europäischer Rat für globale Verantwortung) unterstützen (…) Der Council soll als unabhängige Institution Initiativen formulieren, die Europas Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit ermutigen und dazu beitragen, unsere Interessen bei der Gestaltung einer neuen Weltordnung selbstbewusster zur Geltung zu bringen. (1)

Wo finden sich solche Formulierungen? Diese Sätze finden sich im aktuellen Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und der SPD, auf Seite 146. Formuliert im Jahre 2018. Wo ist das Problem? Zumindest belegt es, dass europäische Pläne einer neuen Weltordnung existieren. Wer ein wenig die Politik aus Brüssel der zurückliegenden Monate und Jahre verfolgt hat, dem entsprechenden Verhalten unserer Regierung, der Installation von Frau von der Leyen, kann dies nun für sich feststellen oder argumentativ einsetzen. Aus Gestaltungsabsichten wurde Realität für Millionen Menschen. Wo finden sich folgende Formulierungen?

„Wir müssen verstehen, dass wir so lange mit dem Virus leben müssen, wie es keine Medikamente und insbesondere keinen Impfstoff gibt“…“Wir bewegen uns in eine neue Normalität – eine Normalität, die nicht kurz sein wird, sondern die längere Zeit anhalten wird“ (2)

Diese Sätze sind aus dem April 2020. Der erste Teil formuliert von Angela Merkel, die „Neue Normalität“ führte Finanzminister Olaf Scholz bei einer gemeinsamen Pressekonferenz ins Bewusstsein der Bürger. Es zogen weitere Wochen der Verunsicherung, der Maßnahmen, der Mahnungen, der Gängelungen von Millionen Menschen ins Land. Da argumentativ aktuell sehr gerne die Situation in Spanien, in den USA oder im fernen Indien oder Afrika genutzt wird, bleiben wir doch in Deutschland. Alleine die zurückliegenden Ereignisse, wie die kommenden Veränderungen in diesem Land, sollten ausreichen die aktuelle Situation zu hinterfragen.

Ist die Formulierung „Neue Normalität“ im Haus Scholz entworfen worden? Vielleicht, eher schwer anzunehmen. Auf dem internationalen Parkett existiert diese Formulierung seit dem Oktober 2019. Ausgesprochen im Rahmen einer Testübung namens Event 201. Das theoretische Szenario eines weltweiten pandemischen Ereignisses.

Beteiligt, u.a. der aktuelle Corona-Virus-Zahlenlieferant, das Johns-Hopkins-Institut, die Bill und Melinda Gates Foundation und das World Economic Forum (3). Die WHO ließ über den realen Executive-Direktor Dr Michael Ryan ein fiktives Grusswort per Video mitteilen. Er formulierte sein Sicht einer „Neuen Normalität, im englischen „ the New Normal“ (4, ab Min.08:45). Wenn man sie erkennen möchte, eine etwas sehr auffällige Überschneidung, die Parallelität zu den zurückliegenden Monaten. Herr Ryan benannte diese Übung bei der Begrüßung übrigens als „Simulation auf hohem Niveau“. Ein weiterer Satz von ihm, der ebenfalls in Erinnerung bleibt, Zitat: Das Szenario, das Ihnen heute Morgen vorgestellt wird, könnte eines Tages leicht zu einer gemeinsamen Realität werden. Verrückte Zeiten, in denen wir leben.

Mit Beginn der Sommer Ferienzeit verschärfte sich der Ton, die Sprache hinsichtlich der Corona-Wahrnehmung. Es dynamisierte sich eine beeindruckende landesweite Maskendiskussion. Schnell fanden sich die Schuldigen im Lande. Wer sich gegen die politisch verordnete AHA-Formel aus dem Hause Jens Spahn stellte (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske), musste mit Unverständnis aus den Reihen der Politik, der Medien und nicht wenigen Mitbürgern rechnen. Wer nicht hören will muss zahlen. Bei der BVG in Berlin geht das so. Am 13.Juli per Video die Mahnung: Maskieren oder kassieren. Maskenmuffel riskieren mindestens 50€ (5).

Am 24.Juli der Tweet mit dem Bild eines Spielzeug-Eichhörnchens mit Alltagsmaske in der U-Bahn und dem Text: Maskenverweigerer gehen uns auf die Nüsse (6).

Bei Betrachtung der Kommentare, auch unter anderen Artikeln dieser Thematik eine beeindruckende Zustimmung seitens der Maskenbefürworter in diesem Lande. Bedenklich.

Da Herr Drosten noch vier Wochen im Urlaub verweilt, vielleicht nutzt er sie ja als Erkenntniszeit, tauchte am Dienstag Herr Wieler vom RKI mal wieder vor einbestellten Kameras auf. Ruhig war es um ihn geworden. Sein Auftritt nun mit Stirnfalte, Schärfe und Wirkung. Gleich zu Beginn harte Worte an die anwesende Presse, Zitat:

Die neueste Entwicklung in Deutschland macht mir große Sorgen“ (7). Warum, fragt sich der Normalbürger? Unsichere Zukunft für Millionen Bürger, Pleiten, Insolvenzen, Gewalt in den Familien, Scheidungsquoten, verletzte Seelen, Einsamkeit, Suizide? Die Redaktion vom ZDF-Heute-Journal sehr empathisch, Zitat: Als die Experten des Robert-Koch-Instituts vor die Presse treten, da befürchten es die Meisten schon. Die Corona-Tonart zum Infektionsgeschehen in Deutschland kippt zurück nach Moll. (8). Für Musikunkundige, Moll-Tonarten gelten als trübe, matt und düster. Ähnlich der aktuellen Stimmung von Karl Lauterbach von der SPD, aber das ist ein anderes Thema.

Herr Wieler hatte Verstärkung dabei, eine Kollegin aus dem Hause RKI. Die Pressekonferenz ist im Schriftartikel verlinkt (9). Schwer zu ertragen. Grob zusammengefasst für den Präsidenten des RKI – Ich weiß, dass ich nichts weiß. Zitat: Man wisse nicht, ob dies der Beginn einer zweiten Welle sei. Er könne es aber sein. So klingt die Rechtfertigung eines regierungsberatenden Spitzenmediziners, verantwortlich für millionenfache Gängelung in diesem Land.

Man betrachtet die Zahlen, die Kurven, den Verlauf der zurückliegenden Wochen. Was erliest und deutet der Fachmann aus den gleichen Tabellen, was der interessierte Bürger für sich eindeutig erkennt?

Da die Realzahlen nicht übereinstimmend verlaufen mit den angedrohten, beschworenen und politisch verordneten Corona-Entwicklungen seit März in diesem Land, muss das orwellsche Neusprech herhalten. Das heißt in der „Neuen Normalität“, wenn der interessierte Bürger, bei einer Quelle wie dem Robert-Koch-Institut auf eine stetig sinkende Kurve seit Ende April hinsichtlich Fallzahlen blickt, dann täuscht er sich bei seiner Einschätzung hinsichtlich aktueller Covid-19 Fälle (im Schriftartikel vorzufinden).

Das Virus ist nicht inaktiv sondern, Zitat:

„Die neueste Entwicklung der Fallzahlen macht mir und allen im RKI große Sorgen“, sagte Präsident Lothar Wieler am Dienstag in Berlin vor Journalisten… „Wir sind mitten in einer sich rasant entwickelnden Pandemie“. Und um das Ganze abzurunden, bestätigt die Tagesschau diese Wahrnehmung mit schockierenden Zahlen, Zitat: Seit gestern nahm die Zahl der Corona-Fälle in Deutschland um 633 zu (9). Corona-Fälle bedeutet im Neusprech, Menschen die erstmal nur die positiv getestet wurden, unabhängig davon ob der Test Falsch-Positiv ist oder ob eine Symptomatik vorliegt. Zitat:

Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen…zu viele Falsch-Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100% genau sind…und wenn das Infektionsgeschehen immer weiter runter geht und sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben sie auf einmal viel mehr Falsch-Positive als tatsächlich Positive (10).

Ist das alte Ehrlichkeit oder Unwissenheit oder ein schlichtes Beispiel für den aktuellen Irrsinn ? Es ist auf jeden Fall Jens Spahn vor den Schulsommerferien im Juni und weil das Infektionsgeschehen immer weiter runter ging, musste die Politik reagieren. Gut fünf Wochen nach der aufschlussreichen Erläuterung, teilt Jens Spahn dem Deutschlandfunk am 25.07. mit:

Im Zusammenhang mit der nach wie vor angespannten Pandemie-Lage hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärt, dass seine Behörde auch eine rechtliche Verpflichtung zu Corona-Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten in Erwägung zieht. Es sei generell besser, einmal zu viel als zu wenig zu testen. (11). Im Neusprech heißt das, Zitat:

Hohe Zahlen auf niedrigem Niveau

Urlaubszeit heißt im Jahre 2020 nicht Sonne und Erholung sondern Virusgefahr und Infektionsrisiko. Dies mussten das RKI und das Auswärtige Amt in Neusprech Zeiten durch Verordnungen darstellen. Zusammen erließ man am 29.07. Reisewarnungen in 130 Länder. In orwellschen Zeiten auch hier aufschlussreiche Phänomene, denn Warnungen und Mahnungen sollen zur „Neuen Normalität“ der Bürger gehören, Zitat:

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland, außer in die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, in Schengen-assoziierte Staaten, in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland, nach Andorra, Monaco, San Marino und in den Vatikanstaat wird derzeit gewarnt. Dies gilt vorerst bis einschließlich 31. August 2020. (12).

Verrückt, nicht wahr. Spanien und Frankreich sind okay, trotz erneuter radikaler Maßnahmen, aber Luxemburg kam auf die No-Go-Liste. Zahlen? 600000 Einwohner, 1298 Covid-19 Infizierte. 51 werden im Krankenhaus behandelt, drei davon auf der Intensivstation (13). Kann das jemand erklären? Ja Jens Spahn. Zum Thema Risikogebiete erklärte er Herrn Kleber vom ZDF, Zitat: Stand heute, fast die ganze Welt, ausserhalb der Europäischen Union (14).

Ob das Corona-Virus mehr Respekt vor Frau von der Leyen hat oder wie sich die Aussparungen der Reisewarnungen für den EU-Raum ansonsten den Bürgern vermitteln sollen, egal. Der Mensch muss lernen, als zurückkehrender Urlauber stelle ich eine Gefahr für meine Mitbürger da. Tests und gegebenenfalls Quarantäne sollten da nicht hinterfragt werden.

Was sagt Herr Wieler, als Chef des RKI maßgeblich verantwortlich für die Empfehlung von Reisewarnungen, zu dem Thema bei seiner Pressekonferenz? Dafür muss die Kollegin Dr.Rexroth herhalten, sie ist Leiterin des RKI-Fachbereichs Surveillance. Epidemiologische Surveillance ist die fortlaufende systematische Sammlung, Analyse, Bewertung und Verbreitung von Gesundheitsdaten zum Zweck der Planung, Durchführung und Bewertung von Maßnahmen zur Krankheitsbekämpfung (15). Sie klärt die Bürger auf, Zitat:

Es sind natürlich auch Reiserückkehrer wieder mehr dabei,…, aber der aller weitaus meist größte Teil hat sich tatsächlich in Deutschland angesteckt…(16).

Die „Neue Normalität“ bedeutet, wenn RKI und Auswärtiges Amt, zusammen mit dem Verantwortlichen der Maßnahmen eines Infektionsschutz-Gesetztes die Gefahr im Ausland sehen, dann ist der Hinweis des RKI-Fachbereichs Surveillance, dass die Problematik im Inland zu verorten sei keinerlei Widerspruch in der Sache, denn die eigentliche Gefahr, so Dr. Rexroth, gehe aus von Familienfeiern, Hochzeiten, Treffen mit Freunden, dem Arbeitsplatz, Gemeinschaftsunterkünfte oder Religionsgemeinden, also z.B in Moscheen.

Die „Neue Normalität“ für uns Bürger, jung wie alt, baut sich drohend dahingehend auf, dass aktuell und beliebig verlängerbar, mit individuellen Verschärfungen und jederzeit unkontrollierbarer Möglichkeiten der variablen Einforderung, alle Bereiche des Daseins verboten, eingeschränkt, abgeschafft und überwacht werden können. Privates, berufliches, Entspannung. Alles virologische Minenfelder.

Am Ende seiner Pressekonferenz klingt Herr Wieler fast schon manisch. Zum Thema Hygiene-Regeln in Corona-Zeiten, der berüchtigten AHA-Formel, beschwört er regelrecht die Bürger, Zitat:

Diese Regeln werden wir noch monatelang einhalten müssen, die müssen also der Standard sein. Die dürfen überhaupt nie hinterfragt werden (17). Surreal.

Hilfestellung bei der Vermittlung und Umsetzung dieses Terrors erhält die Politik durch eine Medienlandschaft, die durch eine Bundestagsentscheidung zum Sprachrohr und Erfüllungsgehilfen der Abschaffung einer ehemals im Grundgesetz zugesicherten Demokratie aktiv mitarbeitet.

Am 02.07. begab sich ein Großteil restexistierender Zeitungs- und Zeitschriftenverlage in die Abhängigkeit der Bundesregierung. Im Zweiten Nachtragshaushalt wurde verdeckt formuliert die zukünftige inhaltliche Ausrichtung der deutschen Presselandschaft besiegelt. Es handelt sich um die Zitat: Förderung der digitalen Transformation des Verlagswesens zur Förderung des Absatzes und der Verbreitung von Abonnementszeitungen, -zeitschriften und Anzeigenblättern“(18).

Als Nebelgranate soll damit die Medienvielfalt und -verbreitung in Deutschland erhalten bleiben. Anders formuliert – Staatsmedien. Für dieses Jahr sind 20 Millionen Euro vorgesehen und in Folgejahren insgesamt 200 Millionen Euro. Eine genaue Verteilung und nähere Details bleiben weiterhin unbekannt.

Gehorsame Schlagzeilen klingen schon seit Wochen so, Zitat:

Infektiologe warnt: Menschen nehmen Corona nicht mehr ernst genug, Jeder zweite beatmete Corona-Patient starb, Leichtsinn während der Pandemie – Verspielt Deutschland seinen Erfolg bei der Corona-Bekämpfung? Corona-Leichtsinn: Maskenpflicht ausweiten? Kommentar zu Corona: Wir dürfen jetzt nicht leichtsinnig sein, Kommt die Maskenpflicht? Der Schulanfang wird zum Corona-Experiment

Abschließend die neueste Variante der Woche. Gab es im Verlauf der letzten Monate Wellenwarnungen bei ruhiger See, klärte die WHO ebenfalls am 28.07. die Menschen mit neuesten Erkenntnissen auf. Das Warten auf die zweite Welle ist – überflüssig. Braucht zur Freude von Spahn, Drosten und Wieler argumentativ nicht mehr eingesetzt werden Zitat:

„Wir sind in der ersten Welle. Es wird eine große Welle sein. Es wird ein bisschen auf und ab gehen. Am besten ist es, sie flach zu machen und sie in etwas zu verwandeln, das einem zu Füßen liegt“

So Margaret Harris von der WHO bei einem virtuellen Briefing in Genf. Es wird noch besser, also schlimmer. Der Sommer sei ein Problem. Dieser Virus möge jedes Wetter (19).

Die WHO, ähnlich glaubwürdig in seinen Aussagen, wie das Robert-Koch-Institut, die Bundesregierung und all die Warn und Mahnprotagonisten, wie RKI-Chef Wieler, der Charite-Drosten und der AHA-Spahn.

Da die Zahlen nicht stimmen, muss die Dramatik künstlich gepimpt werden. Wie gefährlich für die Menschen muss dieses Virus sein, wenn es permanent über Tests erstmal nachgewiesen werden muss? Wo sind die Patienten, die Leidenden, wenn Kliniken und Praxen in Deutschland für mehr als 400.000 Mitarbeiter Kurzarbeit anmelden müssen? Von März bis Mai dieses Jahres meldeten demnach bundesweit 1.200 Krankenhäuser für 83.300 Beschäftigte und 48.300 Arztpraxen für 326.700 Mitarbeiter Kurzarbeit an (20). Wie stellen sich die neuen Fallzahlen da, wenn wie in Gütersloh bei Tönnies Massentestungen die Statistik und damit die Panik und Unruhe in die Höhe treiben und sich jetzt herausstellt, dass falsche Corona-Positivbescheide an zahlreiche Leiharbeiter des Fleischkonzerns Tönnies geschickt worden sind. Diese wurden daraufhin zu Unrecht in Quarantäne gehalten. Zitat:

Bei Stichproben räumte das zuständige Gesundheitsamt die falschen Positiv-Bescheide in allen nachgefragten Fällen ein. In anderen Briefen wurde Beschäftigten mitgeteilt, dass sie aufgrund von Kontakten zu Infizierten in Quarantäne bleiben müssten, obwohl es sich bei den Adressaten um genesene Infizierte handelte, die als nicht mehr ansteckend gelten und bereits aus der Quarantäne entlassen worden waren. (21)

Warum wird gelogen, geschwindelt, getäuscht und Millionen Menschen ihr Dasein zur täglichen Tortour gemacht? Tortour als „Neue Normalität“ für die kommenden Jahre?

Warum finden sich Millionen Menschen, die diese Monate stillschweigend erdulden? Warum finden sich gleichzeitig Millionen Menschen, für die anscheinend die Maßnahmen gerechtfertigt, ja noch nicht mal ausreichend erscheinen? Diejenigen diskreditieren, denunzieren und verurteilen, die sich schlicht die „Alte Normalität“ im Leben zurückwünschen?

Am kommenden Samstag, den 01.08. kommt es in Berlin zu einer Demonstration unter dem Titel: Tag der Freiheit.

Der Berliner Tagesspiegel weiß jetzt schon (22), Zitat: Coronaleugner und Rechtsextreme rufen zu Großdemo in Berlin auf. Es ist eine diffuse Mischung aus Verschwörungsideologen, Virusleugnern, rechtsoffenen Esoterikern und Rechtsextremen, die sich für diesen Sonnabend angekündigt hat. Sie wollen einen „Tag der Freiheit“ feiern und gleichzeitig das „Ende der Pandemie“ verkünden, auch wenn die Infektionszahlen wieder deutlich steigen.

Ist der Wunsch nach Normalität im Leben, alter Normalität, in der Gegenwart schon extremistisch? Ist die Sehnsucht nach stiller Ordnung im Dasein dermaßen beunruhigend? Ist die tiefe Spaltung der Gesellschaft Bestandteil der „Neuen Normalität?

Die Teilnehmerzahlen am Samstag werden ein erster Gradmesser, wie sich dieses Land im Jahre 2020 nach den zurückliegenden Monaten aufstellt, auch dahingehend wie am Abend die Medien darüber berichten werden.

Ich werde da sein und sie, werte Leser und Hörer?

Quellen:

  1. https://www.bundesregierung.de/resource/blob/656734/847984/5b8bc23590d4cb2892b31c987ad672b7/2018-03-14-koalitionsvertrag-data.pdf?download=1
  2. https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/bund-laender-corona-1744306
  3. https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/
  4. https://www.youtube.com/watch?v=Vm1-DnxRiPMhttps://twitter.com/BVG_Kampagne/status/1282705709981929473
  5. https://twitter.com/BVG_Kampagne/status/1282705709981929473
  6. https://twitter.com/BVG_Kampagne/status/1286571351269093376
  7. https://www.welt.de/politik/article212375707/RKI-zu-Coronavirus-Die-neueste-Entwicklung-in-Deutschland-macht-mir-grosse-Sorgen.html?lid=1561380&wtrid=newsletter.eilmeldung.newsteaser…standardteaser
  8. https://twitter.com/heutejournal/status/1288200396297711617
  9. https://www.tagesschau.de/rki-briefing-103.html
  10. https://www.facebook.com/watch/?v=259572241980794
  11. https://www.deutschlandfunk.de/coronatests-fuer-rueckkehrer-aus-risikogebieten-spahn-cdu.694.de.html?dram:article_id=481224
  12. https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762
  13. https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/viele_corona_faelle_luxemburg_100.html
  14. https://www.facebook.com/112784955679/posts/10158803061950680/
  15. https://www.rki.de/DE/Content/Institut/OrgEinheiten/Abt3/FG32/FG32_node.html
  16. https://twitter.com/heutejournal/status/1288200396297711617
  17. https://twitter.com/einandererblog/status/1288097772151898113
  18. https://www.bundestag.de/presse/hib/703976-703976
  19. https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-who/who-says-covid-19-pandemic-is-one-big-wave-not-seasonal-idUSKCN24T16U
  20. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115076/Kliniken-und-Praxen-meldeten-Kurzarbeit-fuer-mehr-als-400-000-Mitarbeiter-an
  21. https://www.tagesschau.de/investigativ/monitor/toennies-quarantaene-101.html
  22. https://www.tagesspiegel.de/berlin/500-000-menschen-wollen-kommen-rechtsextreme-und-coronaleugner-rufen-zu-grossdemo-in-berlin-auf/26045322.html

+++

Danke an den  Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  ©BLoyen20

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

34 Kommentare zu: “WHO bezeichnet COVID-19-Pandemie als „eine große Welle“ und nicht als saisonal | Von Bernhard Loyen

  1. Aus meiner Heimatstadt eine Meldung vom 1.8.2020:

    "…Damit beläuft sich die Zahl der insgesamt bisher bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus in der Stadt Straubing auf 438. Im Gegensatz dazu meldet das RKI für Straubing aber 446 Fälle…"

    https://regio-aktuell24.de/drei-neue-corona-faelle-in-der-region-straubing/108673

  2. Beim RKI ist das Diagramm "aktuellen Covid-19 Fälle" nicht mehr zu sehen. "Keine Fälle" gibt es dort statt dessen.
    Gestern war zu lesen:

    "Fallzahlen in Deutschland
    Aufgrund einer technischen Störung sind die Daten auf dem Dashboard und in der Tabelle heute, am 30.7.2020, noch nicht aktualisiert worden. Wir arbeiten an einer raschen Lösung und bitten um Entschuldigung."

    Vielleicht hat das was mit ihrem Artikel zu tun? Bin gespannt, wie sich die Kurve neu gestalten wird.

  3. Der Grund meines Eifers!

    AUF DAS MEINES EIFERS HITZE;
    GIBT EUCH AUF DIE MÜTZE;

    MEINE GEDANKEN DIE MIT EIFER SCHREIEN, WERDEN EURE LIEBE REINE(Hm8)EN;

    Wurde von jeder AnStellung schon gefickt,
    bin aber noch nicht;
    Einmal,
    eingek(n)ickt.

    Ich dachte öfters schon, jetzt wirds Zeit für den Strick, den letzten Fick;
    Doch dabei bin ich nicht gekommen,
    also hab ich mir was vorgenommen.

    Ich sagte, "linkes Bein", Neugier ist Tapferkeit.
    Ich sagte, "rechtes Bein", du sorgst für RiesenStreit.

    Ich schlage mit meiner eisernen Verstandeslinken,
    den tragischen RECHTen Glaubensfinken

    DIE STARRE SALZT DIE LEBER EIN UND KÜHLT SIE RUNTER; FRIERT SIE EIN.
    DOCH BEI DER LEBER IST DAS SÜßE, LIEBESFEUER DAHEIM.
    DAS HÖCHTE FEUERLEIN;
    MUSS JEDOCH DER SPIRITUELL WINDIGE,
    LERNENDE UND LEHRENDE EIFER SEIN;
    DIE GEDULD WILL IHN FÜR SICH,
    GANZ ALLEIN;

    DOCH DURCH SEINE TRAUER HOLT IHN NIEMAND EIN.
    AUCH DU NICHT; MEIN LIEBER SONNENSCHEIN.
    NUR DEIN GEDULDIGER EISKALTER SCHARFSINN,
    SIEHT DAS KLEINE HELFERLEIN!

    SRACH- UND GEDANKENGESANG, HAT DAS HELFERLEIN IM HANDGEPÄCK;
    DER GLAUBE HAT DAS WISSEN DAZU, IN DEINEM TREUSTEN TRAUM VERSTECKT:
    Der deine Hand wein liebestoller Kläffer beißt.

    Du kannst die Liebe nur bekriegen, nicht besiegen,
    mit einem Wolf der Neugier heißt.

    Solange bis der Hund der negativen Sehnsucht,
    den treuen Wolf der Liebe heißt;
    Dazu überredet;
    Das er dir die Hand des Eifers abbeißt.

    Schmerz kühlt deinen Eifer und die Liebe runter,
    Deine Wahrnehmungssinne werden dunkler.

    Doch der eiserne Wille der Lust,
    gibt dem Schattenlicht sein Feuer;

    Ungeheuer aus Gedankenfrust entstehen, du musst sie irgendwann im Innen oder Außen (an n(eh(m)en);
    Dein Hass hält sie am Leben.

    Frust vakummiert die Luft,
    der Gerüche, anhängenden Innitiationskunst;
    Folgenschwereren, Spiritualisations- Verbindungsmetabrücken,
    will nicht jede Materie glücken;

    Doch über Verstandeslücken, kontrolliert Sie das Glück.

    Ich weiß das klingt jetzt verrückt und hat dich vielleicht drufgeschickt, aber hoffentlich noch net zerplückt.

    Hier die ganze Wahrheit über dein;
    Missgunstgewonnenenes, in Leidenschaft gesponnenes, zu Wahrheit erstarrtem;
    körperlichen, Eiser(n)blickenden Sein!

    Der wandelnde Wasserfall, genannt Gedankenschwall;
    Und Klagengesang, ziehen durch das Feuer der Neugier, die wandelnde Lüge an Land;
    Das Licht des Glaubens umhüllt von Himmelsband;
    Das Licht der schmerzvollen Trauer der Wahrheit in Todeshand;

    Der trotzige, dünkelnde Eiter am menschlichen Rand;
    zieht durch den Unglaube an Zufall; den Urknall genannt,
    immer neuen Sand an Land.
    Die Erde der Geduld ist immer festes Land;

    Durch die Ur(r(s)ache) der Zeit, von Geduld und Eifer,
    schmieden sie ein eisern klingendes;
    Schicksalsband,

    Das deinen Traum der Liebe mit der Luft der Gerüch(t)e verband.

    Im Außen,
    ER, Gestalt annimmt;
    Sein elementarstes Wesen, nur du allein bestimmst.

    Das Wesen deiner Klänge; ist die Essenz deiner Seelenquelle.
    Schicksalszwänge lassen grüßen.
    Die Ringe deiner Vorstellung von Bruderschaft, das Licht dir an die Füße lacht.

    Doch hast du zu lange, dunkle, Weile,
    büßt dein Scharfsinn, seine Eile!

    Im Innern, kannst du dich jedoch nicht nur streiten;
    Sondern mit Anricht, deine Seele weiten.

    Dein geduldiger Glaube, läßt sich nicht schelten;
    und lässt dich um neue Welten bällteln.

    Darum wirst du körperlich, durch Eifer;
    immer schneller Schwinden;
    Jedoch geistig in die Tiefe sinken.

    Wahrer Schmerz ist im Himmel darüber;
    Auch geistig spielt der Terz, eine Octave nieder.

    Die Quintessenz des Himmels ist die Pflicht;
    Der Erde zu verraten, ihr Dasein ist das Schattenlicht.

    Des Menschen Zeit erlicht;
    Bei beidem nicht;
    Denn der Verräter, lügt der Wahrheit immer ins Gesicht.

    Eifer so heißt er, mein mutiger Streiter;
    Die Vernunft der Liebe ist sein Licht.

    Doch das Licht der Trauer, des Wissens;
    über den eifrigen, schmerzvoll, geduldigen, dunklen Urknall der Erde,

    war die Lüge um den Nebel;

    Des Wasserwerdens,/
    der liebevollen Seelenquell.

    Geister der Schmerzen, hat Gott,
    zur Strafe der Eifernden gebunden;

    Im Herzen der Menschen;

    aus Zwist zur Liebe;
    Um Sehnsucht zu bekunden;

    Und die Treue zur Hoffnung,
    mit Zweifel zu umrunden…

    Der stolze Eifer,
    nicht die Liebe, gibt die Befehle,

    des Eifers Opfer;
    Die menschlische Seele!

  4. Unterdessen ist die Süddeutsche schon weiter:
    "Vom Coronavirus für die Grippe lernen" – Mit Bild einer Maske.
    Die Alltagsmaske, das "neue Normal", der Nächste als potentieller "superspreader", jeder Mensch ein potentieller Feind. Vorsicht vor Kindern! Leben mit der Angst. Abstand halten – immer und ewig. Home-office. Home-schooling. Die Welt draußen als permanente Gefahr. Die Welt drinnen nicht besser – Familie ist Gefahr. Gefahr lauert überall. Die Totenmaske jeglicher Gesellschaft. Die Totenmaske jeglicher Solidarität. Und nur die permanent wiederholte Genveränderung als kurzfristig angelegte Hoffnung. Von Impfung zu Impfung schreiten Und testen, testen, testen.

  5. 'Neue Normalität'?
    Gehe ich recht in der Annahme, dass wer so spricht, dieses Neue als das Bleibende, Erreichte, vielleicht sogar als das Alternativlose betrachtet, dem nur noch neuere (weitergehende) Normalitäten folgen können.
    Und was heißt schon Normalität?
    Der Begriff hat etwas stumpfes, dumpfes. Es gibt Schönes, Hässliches. Eine Normalität anstreben, würde mir nie einfallen. Während ich das jetzt so schreibe, wird mir klar, was es ist, das mir missfällt: Es klingt nach Aufgeben, nach dem Einstellen bzw. Begraben einer erstrebenswerten Vision.
    Ich will die Menschen glücklich sehen, an ihre Zukunft glaubend, nicht normal.
    Ich will mir die Aussicht auf einen Ausstieg aus dem Zustand, den wir jetzt haben, nicht nehmen lassen!
    Mir fällt dann noch das Papier "Neue Macht und Verantwortung" ein. Das Papier hat viel
    verändert und zu einem Neusprech bei unseren Politikern geführt.
    https://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/projekt_papiere/DeutAussenSicherhpol_SWP_GMF_2013.pdf
    https://www.wsws.org/de/articles/2014/05/08/mili-m08.html

    • Danke phlox,

      mehr als interessant 😁

      Ja, Neusprech & Denk bei DEREN Politdarstellern – korrekt.

  6. Eine Frau(enstimme) kommentiert das, was Bil* Gate* in dem Interview sagt und die Frau(enstimme) kommentiert ferner das gesamte Auftreten des Bil* Gate* in dem Interview, in dem er übrigens selber sagt, "Corona" sei nicht gefährlicher als SARS.
    Link zu dem Video: https://www.bitchute.com/video/4B3KttgGNtvP/

  7. Ja es ist ja keine große Überraschung, dass es weiter und weiter mit aggressiver Propaganda in diese Richtung geht.
    Es geht ja schließlich nicht um einen Virus, der ist nur der Deckmantel und die Ausrede für alles was kommt.
    Es wird halt nur die Agenda bedient auf der weiß Gott was alles geplant ist und das wird eben durchgeboxt und zwar solange, solange die Menschen mitmachen.
    Das scheinen die meisten nicht zu kapieren, dass es auf ihren Widerstand ankommt und es sonst keiner richten wird.

    Ich hoffe zwar das in Berlin morgen genügend Leute dabei sind, habe aber das Gefühl, dass der Druck noch immer nicht ausreicht.
    Man sollte sich eher auf den Herbst und dann Winter einschießen. Wenn dann die kühlen und nassen Monate, die Grippe und Erkältungen und andere Krankheiten befeuern, wird dies gnadenlos von den Politikdarstellern und Medien in Sinne der Agenda ausgenutzt werden.
    Dann werden die Testungen verpflichtend wohl auch am Discounter mit Zelt eingeführt und man wird brav Schlange stehen um sich einen Abstrich machen zu lassen. Und wer weis was denen alles sonst einfallen wird uns immer weiter zu entrechten und immer mehr ins Chaos zu übergeben selbstverständlich nur zu unseren Schutz und Sicherheit.

    Und dann wenn die Menschen vor Entlassung stehen, wenn sie merken dass ihr Leben vorsetzlich aggressiv verschlechtert wird und man immer weiter drückt und erpresst und lügt und wir abrutschen ins gewollte Chaos, dann lassen sich die Demos sicherlich mit Millionen Menschen durchführen, die dann aber streng verboten sein werden.. weil Virenalarm.

    Da wird nur die Zensur noch aggressiver werden und die Menschen müssen sich ihre Freiheit holen, oder sich in Ketten legen lassen. Diese Aussicht ist ziemlich leicht vorauszusehen. Die wahren Verbrecher werden den Druck erhöhen und weiter unsere Errungenschaften stehlen und das Recht verbiegen und wir stehen entweder auf und beenden das, oder werden eben Weltregierung, bargeldlos, körperzerstörende und gesundheitsschädigende Impfpflichten, Kontrolle überall mit Kameras und Handy App und Masken und wer weiß schon was diese kranken Geister sich noch alles ausgedacht haben, als neue Normalität die denen vorschwebt bekommen.

    Darum geht es ja, der Virus ist nur die Lüge mit der das durchgeboxt werden soll und die Agenda der Minderheiten braucht ein neues stabiles System das den Fortschritt für sich nutzt uns weiterhin unfrei zu halten und mit denen weiterhin an der Spitze…

  8. Herzlichen Dank, Herr Loyen, für diese sorgfältige, fleißige und echt Durchblick verschaffende Analyse und Entlarvung der täglich maistreammedial propagierten Neuen Pseudonormalität.

    Wie wäre es beizeiten mit einer ebenso fleißigen, sorgfältigen und echt Durchblick verschaffenden Betrachtung der täglich alternativmedial erfahrbaren realen Ereignisse ?

    z. B. einfach nur berichten von den tatsächlichen Zahlenentwicklungen – ohne deren Manipulationen durch Herrn Wieler:
    "Laut dem RKI wurden in der vergangenen Woche, der 30. Kalenderwoche (KW), 563.553 Tests auf das Virus SARS-CoV-2 durchgeführt, mehr als jemals zuvor. Von diesen Tests waren 4.364 positiv, was einer Quote von 0,8 Prozent entspricht.
    In der 29. Kalenderwoche waren von 537.334 durchgeführten Tests 3.480 positiv (0,6 Prozent). Damit hat sich die Rate der positiven Tests minimal erhöht.
    Allerdings hat diese Rate seit ihrem Höchststand Anfang April (neun Prozent positive Testergebnisse) immer geschwankt. Anfang Juni (23. KW) lag sie bei 0,9 Prozent, sprang in der 25. KW auf 1,4, um in den Folgewochen auf 0,8 und schließlich 0,6 Prozent zu sinken. Alle diese Werte liegen innerhalb des Fehlerbereichs der Tests, sind also wahrscheinlich falsch positive Testergebnisse. COVID-19 bleibt bei uns also weiterhin Vergangenheit.
    Was Herr Wieler dazu zu sagen hatte, ist völlig unverantwortliche bewusste oder unbewusste Irreführung."
    Vgl. https://deutsch.rt.com/inland/104986-rki-veroffentlicht-testzahlen/

  9. Die widersprüchlichen Äußerungen der Politiker und des RKI erklären sich mit einem Schlag, wenn man davon ausgeht, dass wir es hier mit mafiösen Strukturen zu tun haben, also z.B. mit Schutzgelderpressung auf institutioneller Ebene (EU-v.d.Leyen an Pharmakonzerne). Die Beteiligten sind aktive Mittäter, Mafia-Lobbyisten, ausführende Organe, selber um den Bestand ihrer Macht und ihres Prestiges besorgt, mit hoher Bereitschaft zu Kollaboration und Korruption, ohne Skrupel und ohne Anstand. Was derzeit geschieht, sind nicht 'Fehleinschätzungen', Ignoranz oder Dummheit von "Verantwortlichen", sondern Beteiligung an einem Spiel, dessen Regeln diese Lakaien gar nicht alle durchschauen (weshalb sie manchmal etwas konfus erscheinen) – Hauptsache, sie dürfen mitspielen und kommen unbeschadet aus der Sache raus.
    Abgesehen von den Geldern, die reichlich verteilt wurden, wäre interessant zu erfahren, wie die Medienhäuser und Institute inhaltlich auf Linie gebracht wurden.
    Fest steht, dass wir alle die Vorbereitungen zur schockstrategischen Kaperung, den Anspruch auf eine neue Stufe in der Bemächtigung der Welt, übersehen haben. Diese nahmen 2010 konkrete Form an mit den Rockefeller Pandemieplanungen: https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/lock-step-rockefeller-stiftung/
    Gleichschritt – Das unheimlich weitsichtige Pandemie-Szenario der Rockefeller Stiftung.
    2020 ist der 100. Jahrestag der großen weltweiten "Grippe-Pandemie" nach dem Ersten Weltkrieg (hauptsächlich relativ junge Männer, geschädigt durch Tuberkulose, Giftgas, Kriegstraumata… und Grippeimpfstoff). Schon damals war die von Rockefeller 1916 gegründete J. Hopkins Univ. – die jetzt Covid-19-"Pandemie"daten liefert – gewinnbringend beteiligt.
    Setzen wir dieser Macht-Bulimie mit radikaler Liebe geordnete Grenzen!

  10. "Fast 500.000 Menschen sind in Zusammenhang mit Sars-Cov-2 gestorben." (n-tv.de vom 30.7.2020)

    Ja und im Zusammenhang mit Licht… und im Zusammenhang mit Luft… und im Zusammenhang mit Regen… und im Zusammenhang mit Kleidung… und im Zusammenhang mit Fernsehschauen….und im Zusammenhang mit Lottospielen…. und….

    Aber an Sars-CoV-2 sind jetzt wieviele Menschen gestorben?

  11. Hotspot Gütersloh? Vor etwa vier Wochen! Man erinnert sich? Über 1.600 "Fälle". Wenn man in die lokalen Medien schaut findet man das Ergebnis: drei Wochen später 4 leicht, ein schwerer Kranker. Also 1600 Symptomfreie, will sagen nach althergebrachter Lesart: GESUNDE. Andere "Hotspots" ähnlich. Der Kaiser ist total nackt, aber – wie im Märchen -er läuft weiter.
    Quelle für Gütersloh: Radio Gütersloh 20.07.20: i t Güt l h t tQ https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/corona-fallzahlen-im-kreis-flachen-immer-weiter-ab.html

  12. Zitat: Ich werde da sein und sie, werte Leser und Hörer? Zitat Ende.

    Selbstverständlich werden wir dort sein.

    Außerdem wiederhole ich mal das was ich zu einem anderen Beitrag in dieser Sache schon einmal schrieb, Zitat:

    Das Wegsperren von ansteckend Kranken, dass nennt sich Quarantäne.
    Das Wegsperren von Gesunden hingegen, dass nennt sich Diktatur.

    Und in einer solchen befinden wir uns derzeit schon längst,….siehe u.a. auch die neusten Entwicklungen in Sachen Zwangstest:
    https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-test-pflicht-polizei-letztes-mittel-zwang-34935396 (ähnlich lautender Beitrag findet sich auch auf tagesschrott.de wieder).

    Aber Ihr könnt nicht sagen das ich Euch nicht gewarnt hätte. 😉
    Mit Engelszungen….wie man so schön sagt, hatte ich wieder und wieder auf den unterschiedlichsten Plattformen darauf hingewiesen, was die Menschen so in etwa erwarten würde, nämlich die Durchsetzung von derart totalitären Maßnahmen, die alles übersteigen würden was die Menschen wohl bislang in der Lage waren sich auch nur vorstellen zu können.

    Tja, und nun, nun haben wir den Salat…….. 🙁
    Fragt sich nur wie wir da wieder raus kommen???
    Obwohl, ich wüsste da ja einen Weg……
    Aber sehr wahrscheinlich wird auf mich wieder einmal kaum ein Mensch hören.
    Oder etwa doch?
    Seid Ihr so langsam endlich dazu bereit, dass zu tun was nötig wäre, um das Schlimmste nämlich so gerade eben noch zu verhindern?
    Sagt Bescheid falls Ihr dies mit einem eindeutigen JA beantworten könnt.
    Falls nicht, dann müsst Ihr alle zukünftig mit dem leben was da noch so alles auf Euch zukommt.
    Denn, falls Ihr dies etwa glauben solltet, dass alles was jetzt schon an totalitären Maßnahmen quasi wie über Nacht auf die Menschen hereingebrochen ist, dass war ja erst der Anfang.
    Das Ende der Fahnenstange hingegen, dass ist diesbezüglich noch längst nicht erreicht.
    Falls also irgendwer glaubt er müsse ja einfach nur die Füße stillhalten, und dann würde schon irgendwann wieder zur Normalität zurückgekehrt werden, denjenigen muss ich leider auf ganzer Linie enttäuschen.

    Also Leute, es liegt an Euch……..

    …und weiter….

    Ach ja, was ich noch vergessen hatte zu erwähnen……
    …..das wenn jener Zwangstest mit der Androhung von Gewalt für Reisende nämlich erst einmal erfolgreich implementiert wurden, und dies von der Bevölkerung mal wieder einfach so hingenommen würde, dann erfolgt als nächster Schritt der Zwangstest für ALLE, ebenfalls natürlich unter Anwendung von Gewalt, sollte sich irgendwer dem verweigern wollen,…….und kurz darauf dann die Zwangsimpfung für ALLE.
    Ihr glaubt mir nicht?
    Ihr werdet es sehen, es wird genau so kommen, wetten dass…….. 😉

    Zitat Ende

  13. Der Wunsch nach Normalität im Leben, alter Normalität, ist nicht extremistisch. Den haben viele Leute. Die meisten bemühen sich, weiterhin ein Stück alte Normalität zu leben, halten es aber zugleich für unrealistisch, dass bei einer globalen Pandemie alles so bleibt wie zuvor.

    Es wird auch niemand als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, nur weil er Begriffe wie „neue Normalität“ oder „neue Weltordnung“ benutzt. Es kommt immer darauf an, in welche Kontexte solche Begriffe von denen, die sie gebrauchen, gestellt werden.

    Der Begriff „neue Normalität“ wird hierzulande breit verwendet, weil sich die gesellschaftliche Realität verändert hat. Und nicht weil Michael Ryan, Exekutivdirektor des WHO-Programms für Gesundheitsnotfälle, 2019 in einer Grußbotschaft an die Teilnehmer von Event 201 in einem Nebensatz von „new normal“ gesprochen hat.

    Ryan formuliert in der Grußbotschaft nicht „seine Sicht einer Neuen Normalität“. Er entschuldigt sich vielmehr zunächst dafür, dass er nicht persönlich an der Pandemie-Übung teilnehmen kann, weil ein realer Ebola-Ausbruch, mit dem er sich befassen muss, ihn davon abhält. Dann sagt er:

    „Ohne Frage ist das Epidemierisiko zu einem globalen strategischen Problem geworden. Ich glaube nicht, dass wir jemals in einer Situation waren, in der wir auf so viele gesundheitliche Notfälle gleichzeitig reagieren mussten. Dies ist eine neue Normalität. Ich erwarte nicht, dass die Häufigkeit dieser Epidemien abnimmt.“

    Seine Bemerkung bezieht sich auf das gehäufte Auftreten von Epidemien im Jahr 2019. Und nicht auf die „neue Normalität“ im Jahr 2020.

    Kurz darauf sagt er noch: „Das Szenario, das Ihnen heute Morgen präsentiert wird, könnte eines Tages leicht zu einer gemeinsamen Realität werden."

    Aber davon gingen alle Pandemie-Simulationen – von denen es in den vergangenen zehn Jahre viele gab – aus. Also von der Befürchtung, dass das fiktive Ereignis tatsächlich eintreten könnte. Es lässt sich daraus nicht ableiten, dass seit Oktober 2019 die Formulierung „neue Normalität“ auf dem internationalen Parkett existiere. Und auch nicht, dass die „neue Normalität“ damals geplant oder von langer Hand vorbereitet worden wäre.

    • Hallo "Ania"
      mal nur zu Ihrem letzten Absatz:

      Aber davon gingen alle Pandemie-Simulationen – von denen es in den vergangenen zehn Jahre viele gab – aus. Also von der Befürchtung, dass das fiktive Ereignis tatsächlich eintreten könnte. Es lässt sich daraus nicht ableiten, dass seit Oktober 2019 die Formulierung „neue Normalität“ auf dem internationalen Parkett existiere. Und auch nicht, dass die „neue Normalität“ damals geplant oder von langer Hand vorbereitet worden wäre. ZITATENDE

      Ist das fiktive Ereignis denn eingetreten oder reden wir immer noch von dem "Ereignis", welches ohne den Dosten-Lügentest gar nicht existiert? Ist es nicht ein wenig suggestiv, diese herbeifantasierte "Welle", so hinzustellen, als ob es ein wirkliches Ereignis wäre, welches befürchtet werden müsse?
      Und ist es nicht sehr merkwürdig, wie sich das Szenario, welches um diese herbeifantasierte Welle dann errichtet wurde, sehr ähnlich und auch sehr zeitnah durchgeführt wurde, als sich DIE GELEGENHEIT dazu bot?

      Schauen Sie sich um auf event201, wer das organisiert hat:

      The Johns Hopkins Center for Health Security in partnership with the World Economic Forum and the Bill and Melinda Gates Foundation hosted Event 201, a high-level pandemic exercise on October 18, 2019, in New York, NY. The exercise illustrated areas where public/private partnerships will be necessary during the response to a severe pandemic in order to diminish large-scale economic and societal consequences.

      Eben noch auf der Showbühne geprobt und nun machen genau diese Leute mit der herbeigedrosteten Pandemie das Mords-Spiel mal mit echten Menschen. Die Simulation ist genau die Vorlage zur derzeitigen Umsetzung.

      Mit nicht validierten Tests. Durch Gates-Stiftung geschmiert: Drosten; BRD-RKI-Behörde, Spiegel u.v.a.m.
      Unterstützt durch BRD-Propaganda-Funk, Rückschmierung an Belinda-Gates-Buffet mit 500.000.000 Euro geraubter "Steuer"-gelder.

      Fazit: subtiles madig machen des Artikels gelingt sicher auch, wenn der Autor mal einen Rechtschreibfehler macht.

      Man kann oben halt auch auf die Lionks klicken oder besucht mal wieder www.wodarg.com

      mit besten Grüßen

    • Hallo Obst in AC,

      Event 201 war nur das letzte und bekannteste in einer ganzen Reihe von Pandemie-Szenarien. Die Übungen wiesen immer Ähnlíchkeit mit dem auf, was jetzt real geschieht. Nur das Virus war tödlicher. Einige Beispiele:

      In Deutschland was das Robert Koch-Institut 2012 federführend bei der Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“. Eine behördenübergreifende Arbeitsgruppe erarbeitete das Szenario. Es beschrieb ein Seuchengeschehen, das auf der Verbreitung des Erregers „Modi-SARS“ von Asien aus basierte. Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach circa 300 Tagen sind circa 6 Millionen Menschen in Deutschland an Modi-SARS erkrankt. Das Gesundheitssystem wird vor immense Herausforderungen gestellt, die nicht bewältigt werden können. Nachdem die erste Welle abklingt, folgen zwei weitere, schwächere Wellen, bis drei Jahre nach dem Auftreten der ersten Erkrankungen ein Impfstoff verfügbar ist.

      Die G20-Gesundheitsminister simulierten 2017 den Ernstfall einer Virus-Pandemie. Diesmal ging die Gefahr von „Anycountry“ aus, einem fiktiven kleinen Binnenstaat. Dort gab es einen Flughafen, insgesamt nur etwa 4.000 Ärzte und fünf Krankenhäuser.

      Am 15. Mai 2018 führte das Johns Hopkins Center for Health Security in Washington, DC, die Clade X-Pandemie-Übung durch. US-Regierungsbeamte schlüpften in die Rolle von Sicherheitsberatern des amerikanischen Präsidenten. Die Übung dauerte sieben Stunden und konnte über soziale Medien verfolgt werden. Auf der Ramstein Air Base im Südwesten Deutschlands waren drei US-Soldaten schwer krank, und drei infizierte Venezolaner warnten, dass der Ausbruch dort viel schlimmer sei, als die Regierung Venezuelas zugab. Nach Angaben der Behörden für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten würde die Entwicklung eines Impfstoffs wahrscheinlich mehr als ein Jahr dauern. Am Ende des Tages hatte das Virus 150 Millionen Menschen getötet und Amerika ausgelöscht.

      Vom 4. bis 6. Dezember 2018 beteiligten sich mehr als 40 Länder an einer simulierten Pandemie-Reaktion des Global Emergency Operations Center der Weltgesundheitsorganisation. Es war die erste globale Pandemie-Übung, nach zwei regionalen, die in Jordanien und Senegal ausgerichtet worden waren. Das Szenario: Ein neuartiges Virus verursacht schwere respiratorische Symptome in einem Krankheitscluster mit hoher Mortalität und signifikanter Morbidität. Die Krankheit tritt zuerst in einer fiktiven Inselnation auf und wird dann in andere Länder exportiert.

      Meines Erachtens wurden diese Simulationen durchgeführt, weil man tatsächlich mit einer Pandemie rechnete und sich darauf vorbereiten wollte.

      Parallelen zur Corona-Pandemie wies auch bereits die Handlung von Contagion (engl. für „Ansteckung“) auf. Das ist ein Thriller aus dem Jahr 2011, der eine Pandemie eines tödlichen Virus thematisiert. Die WHO veranlasst die Suche nach einem Impfstoff. Sie geht davon aus, dass eine Person von zwölf der Weltbevölkerung mit einer Sterblichkeitsrate von 25–30 Prozent infiziert sein wird. Ein Blogger und Verschwörungstheoretiker (so Wikipedia) versucht, die Besucherzahlen seines Blogs zu steigern, indem er das unwirksame homöopathische Präparat „Forsythia“ als Heilmittel anpreist. Während sich das Virus weltweit ausbreitet, werden mehrere Städte unter Quarantäne gestellt, was zu Hamsterkäufen, Plünderungen und Gewalt führt.

      Bei diesen ganzen fiktiven Pandemien mischten sich Erkenntnisse, welche Auswirkungen eine weltweite Ausbreitung eines gefährlichen Erregers haben könnte, mit apokalyptischen Vorstellungen.

      Beste Grüße zurück!

    • Exakt, gut gebrieft aber nicht ausreichend. Rhetorisch wie ideologisch/politisch geschult. Sie ist eine Täterin die bewusst an den Verbrechen partizipiert, natürlich auf unterster Ebene. Es ist denkbar das Einsätze von solchen Leuten, zu einem Mehrstufenplan zuzurechnen sind.

      Anhand der vorliegenden Fakten komme ich zu dem Vermutungsschluss, dass wir es hier mit einer weiblichen Person zu tun haben, geschätztes Alter um die 30. Die Ausbildung scheint hervorragend, doch die Lebenserfahrung reicht einfach nicht aus die Zielsetzung glaubhaft zu erfüllen/umzusetzen.
      Die Zielsetzung selbst dürfte zwischenzeitlich, selbst der müdesten Schlafmütze, verständlich sein.

      Die Ausführung hat schon ein wenig etwas von Verzweiflung, oder einfach Desinteresse. Auch Realitätsferne, zu glauben mit solchen Einsätzen auch nur einen "kaputten Blumentopf" zu gewinnen ist dumm.
      Anderseits wird hier Geld verdient, wir können nur raten nach welchen Vorgaben/Zielsetzungen im Detail solche Leute arbeiten. Pro Zeile, pro Thread? Auf Zeit, auf Reaktion. Man weiß es nicht.
      Stumpfsinnig wird hier gemäß Schema F/G/H in die Tasten gehämmert, provoziert, negiert, angestachelt und wieder von vorne. Sinn, Zweck? Fraglich. Wahrscheinlich wird nur Arbeitszeit produziert, das nichts bei rauskommt war schon Anfangs klar. Weiß dies auch der Auftraggeber?
      Anhand, Stil, Qualität, Bildungsstatus werden wir es hier mutmaßlich mit einem Agenturauftrag zu tun haben, für ambitionierte Privatpersonen ist der Auftritt zu professionell.
      Bezüglich Menschen die ihr kriminelles Tun wissentlich und vorsätzlich so akkurat und professionell, wie die Tarnexistenz "Ania" umsetzen, kann man wohl von der "Banalität des Bösen" reden.
      Auf Strecke schaden sie nicht nur anderen Menschen, nein, sie schädigen auch sich selbst, ihren Familien, Angehörigen und Freunden. Dies für eher kleines Geld(Die 30 Taler Community).
      Was soll man da noch sagen? Einfach nur widerwärtig – kreatürlich. 😁

    • UND HALLO KenFM Moderation 😁

      Das wäre doch mal eine Vorgabe für einen wirklich interessanten Artikel, der sicherlich viele Menschen interessieren würde.
      Wie und nach welchen Vorgaben funktionieren solche Agit – Prop – Agenturen zur Massenmanipulation der Bevölkerung. Wie geht das im Detail? Nur mal eine Idee.

      Grade gestern einen interessanten Film zum Thema gesehen, hier die Infos für Interessierte:

      The Hater (2020/Netflix)

      Inhalt:

      "Ein junger Heuchler muss als Urheber diverser Hetzkampagnen in den sozialen Medien feststellen, dass Rufmord im Netz auch in der realen Welt brutale Konsequenzen hat.
      Er beginnt bei einer zwielichtigen PR-Agentur zu arbeiten, die gegen Bezahlung Prominente und Politiker diskreditiert oder auf Wunsch in den sozialen Medien Misstrauen gegenüber der LGBT-Gemeinschaft oder Flüchtlingen schürt. Er erhält hierbei Zugang zu den neuesten Technologien und ist plötzlich bestens über die Geheimnisse der Elite der Hauptstadt informiert. Tomek lernt schnell, und seine Aufgabe in der Agentur ist es unter anderem, politische Fehlinformationen im Cyberspace zu verbreiten."

  14. Beinahe verschmitzt gestanden mir Bekannte, sie haben sich testen lassen^^. Wie echt? Es erinnert mich an die Zeiten, wo der Kollege sich damit outete, das er nun Viagra ausprobiert hat^^.

    Wo es doch beständig hieß "Infizierte", dann bald korrigiert auf "positiv Getestete" kam mir nun der Gedanke, wieviele "negativ Geteste" es wohl geben mag? Ist es nicht so, das beide Anzahlen zusammen erst eine Aussage ermöglichen?

    Und das diese Aussage im Zusammenhang mit der Anzahl Tests bezogen auf die Bevölkerung zu relativieren sei?

    Jeder der jungen Leute, die die Realschule oder das Gymnasium besuchten, wurde schon verdeutlicht, das Zahlen, die nicht im Gesamtzusammenhang sondern lösgelöst und einseitig dargestellt, keine gültige Aussage zulassen.

    Tatsächlich bietet das RKI Übersichten über die Testungen: Epidemiologisches Bulletin des Robert Koch-Instituts
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/30-31_20.pdf?__blob=publicationFile

    Demnach wurden im Zeitraum bis 21.07.2020 Daten von 7.418.812 Tests verfügbar.
    Der Anteil "positiver Tests": 238.694. Dies sind 3,22%.
    Das heisst: 96,78% der Test waren negativ getestet.

    Im Klartext:
    – bei 7.418.812 getesteten Personen konnte bei 7.180.118 Personen kein Coronavirus gefunden werden!
    – der Anteil der positiven Testungen gemessen an der Bevölkerungszahl (ca. 83.020.00) beträgt: 0,29%
    – der Sterbeanteil (ca. 9100) von den positiven Testungen (238.694) beträgt: 3,83 %
    (beachte das die reale Zahl von "an Corona gestorben" statt "mir Corona gestorben, ungewiss ist)
    (beachte, das der Anteil "ausschließlich nur wegen Corona" Verstorbene unbekannt ist)

    Es liegt auf der Hand, dass das RKI mit diesen Zahlen nicht an die Presse geht.

    Die Reproduktionszahl R statt dessen bezeichnet die Anzahl der Personen, die ein Covid-19-Infizierter im Durchschnitt angesteckt. Aha!

    Es mag sein, dass das RKI zu Willen der "Reiter der Pandemie" eine andere Sprache sprechen muss, als die eigentlichen Zahlen, die sie zur ihrer Ehrenrettung dennoch abgreifbar bereitstellen.

    Es macht deutlich, das unsere Regierung Augenwischerei wider sogar öffentlich verfügbarer Fakten betreibt!

    Warum auch immer, ist längst nicht mehr die Frage. Da die deutsche Regierung in diesem Pandemiewahn federführend wirkte, sind Forderungen zumindest der EU Länder nach Schadens bzw. Reparatur nur eine Frage der Zeit. Die für die Urlaubsländer eingestandenen Lockerungen der Reisebestimmungen sind gewiss nicht als nette Geste den Urlaubern zuliebe misszuverstehen.

    Das auf dem deutschen Bürger und Steuerzahler eine neue Generationsschuld zukommt, ist klar abzusehen.

    Ich denke, das von nun an jeder Bürger Schadensersatz bei Bund und Land einklagen sollte. Oder zumindest eine Klage erheben. Soll mir doch keiner sagen, das eine Regierung nicht haftbar zu machen sei. Denn dann wäre sie grundsätzlich nicht tragbar.

    Die Geschichte vermag dann später nicht wieder den Deutschen verurteilen, sondern nur die Regierung von Deutschland.

  15. Offensichtlich ist die Verzweiflung in Politik, Medien und RKI enorm im Ansteigen. Aber der Wille, den "Krieg gegen das Virus" unbegrenzt weiter zu führen, ist es auch. Also wird man kämpferischer, wütender, radikaler und erfindungsreicher um den Ausfall an krank machenden Viren zu verdecken. Alle längst eingekauften Fachleute werden beigezogen um neue Waffen in diesem Krieg zu erfinden. Es ist ein reiner Propagandakrieg und Propaganda ist heute eine hohe Kunst, die so gut wie alle Grenzen zu überschreiten vermag und ganz nahe bei dem liegt, das man früher einfach als "Gehirnwäsche" bezeichnet hat.
    Dieser Kriegswille verweist darauf, dass hinter dem Corona-Vorhang wesentliche Interessen liegen müssen, die unsichtbar gehalten werden. Schon ist der Zustand der Welt – und da konnte man viele Bereiche finden, wenn man hinschaut – hinter dem Vorhang verschwunden und der "Reset" der Weltwirtschaft, wie in Davos vorgestellt, läuft ebenfalls auf Hochtouren und hinter dem Vorhang. Mit anderen Worten, englisch, "we haven't seen the half of it". Dabei wäre es doch die einfachste Lösung, Leute mit Sprühdosen herumzuschicken und das nachgezüchtete Virus wieder zu verbreiten. Oder gibt es das auch schon nicht mehr her? Wie wäre es mit einem neuen Virus. Die einschlägigen Labore haben sicher etwas auf Lager. Ich bin gespannt, welche Wege man einschlagen wird, diesen KRIEG über Jahre hin auszudehnen. Schließlich muss der "Krieg gegen das Virus" den ausgelaufenen "Krieg gegen den Terror" ersetzen. Und wie wäre es mit einer Kombination? Auf diese Idee ist auch Bill Gates schon gekommen, wenn er mit "Bioterror" droht.

  16. Die WHO hat irgendwelche Interessen,
    aber nicht die der Gesundheit der Menschen .
    Nach Vogelgrippe und Schweinegrippe hat die WHO mit der Ausrufung Pandemie bei Corona/Covid19
    die meisten Staaten der Erde voll unter Kontrolle gebracht .
    Das WEF ist auf breiter Font an der Corona Hysterie beteiligt wie in Deutschland das RKI .

    Kaum kann die Pandemie-Partei Fakten vorlegen, die die außerordentliche Gefahr durch Covid19 beweist,
    schlägt die Pandemie-Partei umso heftiger gegen Kritiker ein und forder nun über Prof. Dr. Lothar H. Wieler vom RKI die Unantastbarkeit der Behauptungen der Pandemie-Partei .

    Haben wir seit Jahren totalitäre Tendenzen aus der politikbestimmenden Elite ,
    ist Corona ein weiterer Schritt zur Ausschaltung elementarer Freiheitsrechte .

  17. "… Wo finden sich solche Formulierungen? Diese Sätze finden sich im aktuellen Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und der SPD, auf Seite 146. Formuliert im Jahre 2018. …"
    Danke für den Hinweis.
    Tja, die spd, die Arbeiter/innenverräterpartei. Von der CDU/CSU war nichts anderes zu erwarten.

  18. Der Artikel ist mir schlicht zu beflissen, zu verlogen, eine Schildalbernheit wie typisch fuer auch Mainstreammedien.
    Es handelt sich bei Corona um eine globalisierte Weltverarsche durch den 0,001 %-Anteil an Multimilliardaeren, welche die Weltoekonomie egoistich in eine absurde Schlucht faschistischer Reichtumsbuendelung zu eigenem Maesten geritten haben.
    Es gibt nur einen Weg, dieser Lemmingeschlucht noch zu entkommen:
    sofort beginnende Rueckverteilung der im Ueberfluss von uns Untertanen erschaffenen Weltressourcen bei Wahrung massvoller Besitzstaende fuer alle nach Modell des Oekonomen Christian Kreiss.

    • "Es gibt nur einen Weg, dieser Lemmingeschlucht noch zu entkommen:
      sofort beginnende Rueckverteilung der im Ueberfluss von uns Untertanen erschaffenen Weltressourcen bei Wahrung massvoller Besitzstaende…"

      Hört sich gut an, hat nur einen Hacken:

      Es wird nicht funktionieren.

      Grund:

      Niemand gibt freiwillig den Zauberstab ab, wenn ihm dieser praktisch alles möglich macht, was er sich nur wünschen kann.

      Das kann man aber nur verstehen, wer einmal die Macht des Zauberstabs gekostet hat.

    • @ Urursprung, Sie schreiben "Der Artikel ist mir schlicht zu beflissen, zu verlogen, eine Schildalbernheit wie typisch fuer auch Mainstreammedien."
      Da muss ich mal nachfragen:
      was konkret ist Ihnen "zu beflissen" ?
      was konkret ist Ihnen "zu verlogen" ?
      was konkret ist für Sie "eine Schildalbernheit wie typisch fuer auch Mainstreammedien" ?

    • @ NomoreMartini

      Zitter – Zitat: "Das kann man aber nur verstehen, wer einmal die Macht des Zauberstabs gekostet hat."

      Von hinten rein, oder von oben drauf?

      Wir schlagen 1 vor, stellen zu 2 fest dass es nicht funktionieren kann, erklären zu 3 die Gründe dafür.
      Richtig, es könnte am "Zauberstab" liegen. 👀👀

      Nicht jeder der wieder hochkommt, bleibt auch stehen. Nicht aufgeben, durchziehen…..weiterkriechen 😁
      Against the "Zauberstab"!

  19. PS: Meine große Hoffnung ist, daß man demnächst auf den Wahlstimmzetteln auch ein Kreuz bei "Stimmenthaltung" machen kann, was in einer Demokratie eigentlich selbstverständlich sein. So ließe sich dann endlich die Grundgesamtheit der Stimmen mit den Nichtwählern berücksichtigen!

  20. Die zweite Welle kommt bestimmt. Es ist aber keine Corona Welle, sondern die gegengerichte Frustwelle, die sich aus der Unterdrückung, Gängelung und Grundrechtsverletzungen der Bundesbürger ergibt und der Bundesregierung und dem RKI hoffentlich auf die Füße fallen wird!

    Sehr geehrte Politiker, schon einmal etwas von Actio und Reaktio Wechselwirkungsprinzip (drittes newtonsches Gesetz) oder dem Prinzip vom kleinsten Zwang (Le Chatelier) etwas gehört? Anscheinend nicht, denn dann wüßten Sie, daß man nicht mit den Ängsten einer Bevölkerung leichtfertig und spielerisch umgehen sollte…

    • Mausfeld hats schon angedeutet, von wo aus der Umkehrpunkt starten koennte.
      Von Babies, die evolutionaer bereits mit einer Art Fairnesserkenntnisfaehigkeit ausgestattet sind und dieses Regulativ uebersehen all die bezahlten Eierkoepfe in den von den Multimilliardaeren bezahlten think tanks zur Ausarbeitung der gegenwaertigen Weltverarsche.

    • Die Politiker bis hoch zur Oberbefehlshaberin (eine Bundeskanzlerin haben wir eigentlich schon lange nicht mehr) A. M. wissen bestens Bescheid, davon gehe ich aus. Dazu haben die viel zu viele Mitarbeiter/innen, die ihnen die Drecks-Büro-Arbeit machen.
      Wenn Reaktion, dann bitte die Bucht (Bundesregierung) aus dem Sessel wippen.
      Vor allem wirkt sich das von Oben nach unten durchgedrückte Autortäre auf den gesamten Apparat (Gerichte, andere Behörden) aus. Die meinen jetzt auch, autoritär vorgehen zu müssen.

Hinterlasse eine Antwort