Großes Interesse für Wikipedia-Doku und Dr. Ganser

„Die dunkle Seite der Wikipedia“

Artikel in der KraftZeitung.net vom 01.06.2016.

KenFM empfiehlt diesen Beitrag. Hier der Link zum Text: http://www.kraftzeitung.net/news/vermischtes/grosses-interesse-fur-wikipedia-doku-und-dr-ganser.html

 

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

10 Kommentare zu: “Großes Interesse für Wikipedia-Doku und Dr. Ganser

  1. Am 16.9. wurde der Wikipedia-Benutzer IchheisseAnis für immer gesperrt, weil er im Artikel über „Libanon“ in einem Abschnitt über den Grenzverlauf „Palästina“ geschrieben hat statt „Israel“.

  2. Klar findet das Thema um die Wikipedia großen Anklang in der Bevölkerung, insbesondere weil es mit Daniele Ganser um eine polarisierende Persönlichkeit geht.
    Gern hätte ich auch eine kurze Stellung über die Ausladung in Freising auf MMM gehört, vielleicht kommts ja noch. Für diejenigen die es nicht mitbekommen haben, Daniele Ganser war am 29. Mai von der Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Freising und dem Bildungszentrum des Kardinal-Döpfner-Hauses eingeladen, um einen Vortrag über Kriegspropaganda und Medienmanipulationen zu halten, sprich dem Vortrag welchen er im vergangenen Jahr 3x vor ausverkauftem Haus im Kino Babylon in Berlin hielt. Auf Druck der ANTIFA Freising jedoch, fand die Veranstaltung nicht statt, da man ihm unterstellte Verschwörungstheorien, rechts Gedankengut, Kollaboration mit Russia Today, Alternativen Medien und dem rechtslastigen Medienportal KenFM (!!!) sowie Rechtsxtremisten Jürgen Elsässer (!!!) zu verbreiten.

    Hier hätte ich mir eine entschiedene Abweisung und Richtigstellung gewünscht, auch wenn es ein Kampf gegen Windmühlen ist, so dürfen solche Lügen nicht medial verbreitet werden.

    Hier der Bericht aus dem Münchner Merkur:
    http://www.merkur.de/lokales/freising/freising/freising-umstrittenen-redner-ausgeladen-6428347.html

    • Dieses Getue um „links“ und „rechts“ – Schubladen, in die man wähnt, Leute stecken zu dürfen, dient doch nur dazu, die Massen abzulenken von der Frage der Meinungsfreiheit und Forschungsfreiheit der Wissenschaft, für die Daniele Ganser und KenFM einstehen.
      Lügen, die sie über uns verbreiten, werden nicht dadurch zur Wahrheit, dass man die Lügen dauernd wiederholt.
      Und es ist mir egal, als was sich diejenigen Volksverhetzer selber bezeichnen, ob als links oder rechts, die da schreien: Deutschland verrecke. Es sind Faschisten, egal wie die sich färben.
      Merkel muss weg. Damit Europa eine Chance hat, muss die EU verschwinden.

    • klar ist das FASCHISMUS ! wenn uns das eigene grundgesetz nichts mehr gilt (rede-freiheit), und keiner unserer politiker den arsch in der hose hat , diesen FASCHISTEN in den weg zu treten, ja , dann sind wir wohl wieder soweit. .. .

    • Das schöne ist ja, dieser Artikel im MM halte ich für kostenlose Werbung PRO Dr.Ganser. Man hat nämlich das Internet vergessen!
      Spätestens wenn man auf youtube Herren Ganser zuhört, kann man sich ein Bild aus erster Hand machen. Er macht das, was man von ihm erwarten MUSS: Er stellt die richtigen Fragen.

    • @ Simon Bolivar: “ polarisierende Persönlichkeit“

      Wer auch immer nach der Wahrheit fragt, forscht, ist eine polarisierende Persönlichkeit, weil es eine Polarität gibt zwischen Kreisen, die die Wahrheit und die Wahrhaftigkeit lieben und anderen Kreisen, die die Lüge und die Wirkung der Lüge: Irrtum mehr lieben als die Wahrheit.
      Es ist die Wahrheit, die uns frei macht. Die Lüge macht – wenn sie geglaubt wird – die Leute dumm und unfrei.
      Journalismus und Wissenschaft müssen polarisieren, sonst wären sie wirkungslos.
      Das Mittel, um gegen die Wahrheit zu wirken, ist das Forschungsverbot und der Maulkorb.
      Wenn möglich wäre, mit der selbsternannten „ANTIFA“ frei zu reden, zu diskutieren, indem man eine ergebnisoffene Diskussion führte, würde ich das tun. Nur ist oft deren einziges Mittel lautes Geschrei, lautes Gepfeife und das Schmeissen mit Steinen. Steinigung !

    • die SPD hat den FASCHISMUS in deutschland schon einmal durch WEG-DUCKEN ermöglicht – die gute alte SPD scheint heutzutage zielstrebig ihren sünden-fall nochmal wiederholen zu wollen, herr gabriel …..

    • @ centurio: „dann sind wir wohl wieder soweit …“

      Sehe auch ich genauso. Und es kann wehtun, das erkennen zu müssen, nur möchte ich den Schmerz nicht betäuben sondern aushalten, um dran immer wacher zu werden.

    • Sind die Antifa Leute denn überhaupt noch Antifa? Ich bin mir da manchmal nicht mehr so sicher. Mir ist auch neu, dass das KenFM Portal hier rechtslastig ist. Da fühle ich mich ja auch persönlich angegriffen.
      Vielleicht wollen Antifa Leute auch nur wieder die Eine, ihre eigene, Wahrheit sehen.
      Als man den sogn. Antifa Leuten bei Friedensdemos das Mikrofon reichte, …(räuspern) also dolle war das nicht, was die da stammelten. Allein die Tatsache, dass sich Antifa Aktivisten versammeln, um eine Friedensdemo zu stören, spricht doch echt Bände. Also wenn die nur so dummes Zeug von sich geben, wie ich es auf You Tube sehen konnte, dann möchte ich persönlich keine Menschen, die sich als Antifaschisten artikulieren aber handeln, als wären sie selber welche. Vielleicht bekommen die Leute auch einfach nur n Kasten Bier von irgendjemanden hingestellt, dann noch eine 08/15 Ideologie um die Ohren geklatscht und dann schickt man sie zum Leute diffamieren und Friedensdemo stören. Und wer ne Demo für den Frieden stört, will doch Krieg oder nicht? Der will dann um jeden Preis Freiheitsliebende Menschen seine Idiologie aufdrücken. Nennt man das nicht faschistoid, wenn man möchte, dass alle wieder im Gleichschritt laufen und das Selbe denken? Und ist es nicht narzisstisch, wenn man meint selbst sooo toll zu sein, dass man nun das Recht habe um Anderen seine Lebensweise aufzudrücken?
      Also ich frag das…, ich möchte das von Antifa Leuten wissen. Weil, ich bin kein Mensch, der Anderen sagen möchte, wann sie ihren Rasen zu schneiden haben, was sie denken müssen, welche Haar oder Hautfarbe die Richtige ist. Und ich bilde mir nicht ein immer Recht zu haben, sondern habe gelernt, dass ich im Leben auch schon oft daneben, also ins Klo, gegriffen habe und deshalb bei Unklarheiten, bei denen ich mir aber „wirklich“ felsenfest sicher bin, noch einmal Luft zu holen und abzuwarten, um meine Überzeugungen noch einmal zu überprüfen oder zu überdenken.
      Aber was hat ein Antiva Aktivist gelernt, wenn er auf Friedensdemos rum pöbelt? Das will ich echt mal wissen!

  3. Aus dem Artikel:
    „Auf Grund des Erfolges der Veranstaltung und der hohen Nachfrage – insbesondere in München, aber auch in anderen bayerischen Städten – sind von den Veranstaltern für die Zukunft weitere Vorführungen und Vorträge mit Markus Fiedler und Dr. Daniele Ganser geplant.“

    Ich freue mich für die Beiden. Die kostengünstige Werbung durch SZ und anderer Claqueure in Lohn des Staatstheaters funktioniert ganz toll!

Hinterlasse eine Antwort