Wir sind Demokraten. Was seid ihr? | Von Hendrik Sodenkamp

G-7-Gipfel feiert sich und den menschenrechtswidrigen Corona-Putsch der Konzerne. Demokraten fordern Inhaftierung der politisch Verantwortlichen und bereiten Verfassungsgebende Versammlung vor. Die Deutschen verständigen sich neu auf Basis des Grundgesetzes.

Ein Kommentar von Hendrik Sodenkamp, Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

Der Monarch machte klar, was er so sehr liebt: “Politischer Wille auf Initiative der Wirtschaft und öffentliche Mobilisierung”. Übersetzt heißt das: Krieg mit allen Mitteln gegen das eigene Volk.

Der ewige Thronfolger Prinz Charles bekam sich kaum ein vor Glück: Der Corona-Putsch habe “bewiesen, was möglich ist”. – Wenn Milliardäre und ein paar abgehalfterte Regierungschefs die Welt zerrütten wollen. So ging es zu beim G-7-Gipfel am abgeschieden Südwestzipfel Englands unter tätiger Mithilfe der Marionetten Ursula von der Leyen und Konzernkanzlerin Angela Merkel.

Doch gegen die Corona-Verschwörung wächst der Widerstand seit 15 Monaten mit jedem Tag. Demokraten weltweit fordern bereits ein Kriegsverbrechertribunal in der Art der Nürnberger Prozesse. In Deutschland bereiten Millionen Bürger eine Verfassungserneuerung vor.

Freidrehende Funktionäre

Seit mehreren Jahren drehen die westlichen Staatenlenker angesichts ihres absehbaren Untergangs vollkommen durch, anstatt einfach die Diskussion zu öffnen und sich an den Runden Tisch mit dem Volk zu begeben. Stattdessen legen sie ein wildes Umsichschlagen an den Tag, hangeln sich von einer konstruierten Krise zur nächsten, um so die Bevölkerung in Panik, Angststarre zu lähmen – und letztlich durch Forcierung eines Bürgerkriegs.

Noch in Hamburg 2017 waren die meistgehassten Menschen der Welt mit ihrer 20er-Runde von 500.000 Demonstranten empfangen worden. Die ganze Stadt wurde durch Olaf Scholz, damals Bürgermeister der einstmals Freien und Hansestadt, jetzt hoffnungsloser SPD-Finanzminister und Kanzlerkandidat, in ein Kriegsgebiet verwandelt. Mit Maschinengewehren bewaffnete SEK-Truppen zogen durch die Straßen und bedrohten jeden, der es wagte aus dem Fenster zu schauen – mit Zielmarkern auf der Stirn. Die Übung für den Bürgerkrieg.

Nun wurde mit dem Konzept Corona ein durchschlagendes Mittel gefunden, um einen undemokratischen Gesellschaftsumbau durchzudrücken. Der Widerstand zum G7-Gipfel 2021 fiel dann vergleichsweise klein aus. So klein, dass die Tagesschau als einziges Bild der Kritik die brav eingeübte Performance einer NGO-Truppe am Strand zeigen konnte, die ein Gerangel um eine Spritze aufführten.

Die Botschaft: Alle wollen jetzt die Impfung, gebt die Patente frei! Das angesichts von Millionen zusätzlichen Hungertoten durch die Lockdown-Maßnahmen die patentlose Giftspritze das ist, was die Menschen jetzt wollen, ist, gelinde gesagt, recht unglaubwürdig. Und inmitten von alledem der alte Adel in der Person von Prinz Charles, der sich seinen Sonntagsanzug anziehen konnte, um feierlich zu proklamieren: So geht eine geile Kampagne gegen die Bevölkerung!

Fast zeitgleich lässt sich Bundesinnenminister Horst Seehofer auf den Stuhl in der Bundespressekonferenz fallen, um den neuen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2020 anzukündigen. Überall Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Nazis. Es scheint, dass Horst eine Rede in Erinnerung geblieben ist, denn was er sagt ist: I want you to panic!

Seehofer will Panik schüren

Gut vorstellbar, dass nach Bankenkrise, Eurokrise, Klimakrise, Flüchtlingskrise und Coronakrise die Geschütze noch stärker auf “Verschwörungskrise” ausgerichtet werden. Gut möglich, dass Seehofer auch dort – wie einst schon – “bis zur letzten Patrone” die Merkelrepublik beschützen möchte, bei all dem Ansturm von Leuten, die einfach keine Lust haben den hintermachten Saftladen aufzuräumen und stattdessen lieber einen neuen aufmachen werden.

Im Verfassungsbericht selber steht dann fast nichts über die Demokratiebewegung, auch die überall zitierte neue Verfassungsbedrohung durch grundgesetztreue Demokraten ist nirgends zu finden. Dennoch berichten Tagesschau und Konzernmedien vorrangig darüber. Auf die Frage, warum jetzt die Verteilung von Zeitungen als “aktionistische Form” gewertet wird, bringt Seehofer die wahrlich erhellende Antwort: “Man muss den Gesamtkontext betrachten.” Aha.

Das magische Denken nimmt also weiter Raum und verdrängt in der Welt auffindbare Kriterien. Genauso erging es auch dem Demokratischen Widerstand, dessen Verteilung verboten wurde, weil es sich um “virenkontaminiertes Material” handeln würde. Dieser Bescheid wurde uns von Polizisten im April 2020 auf Papier ausgehändigt.

Insolvenzverschleppung der Pseudo-Eliten

Statt fortdauernder Insolvenzverschleppung wäre Kapitulation durchaus eine Lösung für die Regierungen. Es wäre übrigens die einzige Lösung für sie, hier noch einigermaßen glimpflich rauszukommen. Man stelle sich vor, dies wäre das Ergebnis des G7-Gipfels gewesen: Angela Merkel, Joe Biden, Flintenuschi, Emmanuel Macron und Boris Johnson treten vor die Kameras und sagen: “Sorry Leute, aber wir wissen einfach nicht weiter. Der Laden rauscht hier zusammen, wir haben jetzt auch keine Lösung und wir müssen uns etwas neues ausdenken und ausarbeiten, wofür wir etwas Zeit brauchen. Es tut uns leid.” Der Applaus der Jugend und großer Bevölkerungsteile wären ihnen sicher. Stattdessen wird der große Endkampf ausgerufen, Kinder zur Impfung mobilisiert und alle Brücken gesprengt, die in die Zivilisation reichen.

Doch immer mehr Menschen sehen nicht ein, warum sie sich von Rechtsstaatlichkeit, Wissenschaftlichkeit, Fairness und Gewaltenteilung verabschieden sollen. Deren System ist am Ende, unseres war es nie. Statt auf tödliche Rettung durch Sektengurus wie Bill Gates oder Elon Musk zu vertrauen, verfassen sich die Menschen neu. In Hobbykellern, Gartenanlagen und Plätzen verschwören sie sich zur Freien Bundesrepublik.

Augenzeugenberichte über die Zeit des Corona-Schreckensregimes werden für zukünftige Gerichtsverfahren angefertigt. Neue Ökonomien werden entwickelt und ausprobiert. Verfassungsgrundsätze werden debattiert und die Machtfrage gestellt. Es kommt niemand drum herum, es ist die größte Demokratiebewegung, die es jemals in unserem Land gab. Oder, um es klassisch zu sagen: Der Sieg der Demokratiebewegung wird umfassend sein.

Die gedruckte Wochenzeitung Demokratischer Widerstand erreicht Menschen, die ansonsten ausschließlich der Gleichschaltungspropaganda in TV, Regierungspresse und Konzernportalen ausgesetzt wären. Die Redaktion um Hendrik Sodenkamp und Anselm Lenz ist durch Abonnement und Verteilung seit April 2020 eine der auflagenstärksten in deutscher Sprache. Die Zeitung ist für diese Arbeit auf Abonnenten und Unterstützung für die Verteileraktionen im ganzen Land auf Spenden angewiesen, siehe demokratischerwiderstand.de/spenden.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Lunarts Studio / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

26 Kommentare zu: “Wir sind Demokraten. Was seid ihr? | Von Hendrik Sodenkamp

  1. Walter Gerhartz sagt:

    Treffen sich drei Ärzte auf einem Internationalen Ärtzekongress… ein US-Amerikaner ein Russischer und ein Deutscher.

    Sagt der US-Amerikaner :
    Wir hatten bei uns mal einen Patient den mussten wir beide Arme amputieren, den haben wir zwei neue transplantiert und der ist Heute ein erfolgreicher Boxer und hat sich für die Olympischen Spiele qualifiziert !!!

    Sagt der Russische :
    Ach das ist doch gar nichts… Wir hatten mal einen Mann dem mussten wir nach einem Unfall beide Beine amputieren den haben wir zwei neue an operieren müssen und der ist jetzt Marathonläufer !!!

    Sagt der Deutsche :
    Langweilig ! Wir haben bei uns mal eine Frau gehabt bei der war nach einem Schlaganfall das Gehirn irreparabel beschädigt. Da haben wir Ihr das Gehirn amputiert und einfach ne Frikadelle eingenäht.
    Die ist heute Bundekanzlerin !!!

    • Berndraht sagt:

      die Bulette im Kopf würde Frau Dr. Merkel ja entlasten, sie wäre dadurch schuldunfähig. Wenn der Witz nach bekanntem Dreisatz-Muster auch gelungen und zum Lachen ist – wir sollten Frau Dr. Merkel doch für den fortgesetzten Verfassungsbruch, für ihre Beteiligung an einem camouflierten Staatsstreich zur Verantwortung ziehen. Und dass eine gelernte Physikerin den Energieerhaltungssatz und den freien Fall von WTC7 nicht richtig in Verbindung zu bringen weiß halte ich auch für ein Gerücht. Auch der Einsatz der Bundeswehr am Hindukusch während ihrer Amtszeit wäre erklärungsbedürftig. So grottenschlecht kann der Physikunterricht in der DDR nicht gewesen sein.

  2. NichtvonBedeutung sagt:

    Die Anderen sind auch Demokraten… allerdings die, die demokratisch die Nazikeule schwingen.

    • Berndraht sagt:

      kommt nicht auch die Haltung von Herrn Sodenkamp und Herrn Lenz dem undemokratischen Lager verdächtig nahe: sie lassen sich weder in ihrer Zeitung noch auf der Plattform dazu herbei, ihren Kritikern unter ihren Lesern eine Antwort zu geben. Geht so ein Diskurs unter Demokraten? Dieses Muster kenne ich von den Mainstream Medien sattsam. Man kanalisiert Meinung nach Gutsherrenart und eigenem Gutdünken. Das ist nicht meine Zeitung.

  3. Kit3 sagt:

    FRECHHEIT! Ich bekomme gerade diesen DRECK in mein Spamfach!

    Zitat:

    "Hallo,

    Ich bin Bill Gates und würde dich gerne chippen und mit meinem Impfsaft beglücken!

    Kleiner Scherz, wir sind Anonymous. Du kennst uns aus lustigen Blockbustern wie:

    * Anonymous zerlegt Widerstand2020
    * Anonymous ruiniert Hildmann
    * Anonymous vs. KlaTV (5:0)
    * Anonymous liest Mails von Samuel Eckert
    * Anonymous ergattert die vollständigen Mitgliedsdaten der Basis Partei und nun ganz aktuell und speziell für dich:
    * Anonymous beendet die Kendemie!

    Ach ja, der Ken…
    Eine einst vielversprechende Zukunft, viel Talent mit etwas zu viel Ego und Geltungsdrang, die Suche nach Schuldigen für selbstgemachte Probleme, die Eskalation, Abstieg, Steigerung in den Wahnsinn, soziale Ächtung und nun folgerichtig Flucht vor der vermeintlich bösen Gesellschaft. Eine Geschichte so alt wie RTL2 selbst.

    Auf seinem Egotrip hat Ken viele Menschen in Zeiten großer und berechtigter Unsicherheit abgeholt und für seine eigenen Bedürfnisse eingewickelt. Ob es ihm um Geld, Ruhm, Rechthaberei oder den Kampf mit seinen eigenen Dämonen ging weiß niemand und ist auch unwichtig.

    In jedem Fall hat er dazu beigetragen, mit seinem Geschwurbel Angst und Spaltung in Familien, Freundeskreisen und der ganzen Gesellschaft zu sähen.

    Da wir deine Mailadresse aus seiner Datenbank haben, ist die Chance hoch, dass du das ganz anders siehst. Ist OK.

    Vielleicht ist jetzt trotzdem eine gute Zeit, ein klein wenig Abstand zu gewinnen, Telegram ein paar Tage stumm zu schalten und mit freiem Kopf zu schauen, wo du nun stehst. Ausgebrannt von dem Daueralarm, Konto leer nach den vielen “Geschenken“ und Reisen zu Demos? Ein kaum zu unterdrückende Verdacht, sich völlig verrannt zu haben, der schnell mit dem nächsten Kick aus Videos, Sprachnachrichten, Statistiken, Demoaufrufen zu letzten Chancen, garniert mit Spendenaufrufen und Affiliate links betäubt werden muss?
    Es ist viel Schlimmes passiert und wird es auch weiterhin. Die Ursachen können so bunt sein wie wir Menschen auch. Selten jedoch sind sie schwarz und weiß.
    Menschen wie Ken Jebsen malen die Welt in schwarz-weiß. Gut und Böse, die und wir, Freund und Feind.
    Es ist verlockend und menschlich, aber der Preis ist enorm. Was haben diese Geschichten von Ken und all den anderen “aufgewachten“ mit dir gemacht? Was hat es dich gekostet?
    Du kannst den schmerzhaften Prozess beginnen, deine Weltsicht zu hinterfragen, zu akzeptieren, dass die Welt nicht schwarz und weiß ist, dass es nicht für alles Einfache oder überhaupt Antworten gibt, als Mensch daran wachsen und deine Beziehungen zu reparieren.

    Oder du bleibst in deiner Welt aus Nanomagnetchips, Impfdiktatur und Autokorsos. Wir sitzen dann mit Popcorn vor den Streams, wenn du das nächste Mal vor den Reichstagstreppen tanzt und brüllst, deine Entscheidung.

    So oder so, wir gehen jetzt ne Runde mit Maske und getestet in den Biergarten, tschö mit ö!

    Mit freundlichen Grüßen

    Anonymous

    PS: Gibt nen nicen Podcast zur Geschichte von Ken Jebsen, die ersten Folgen findest du hier:
    studio-bummens.de/produktionen/podcast/cui-bono-wtf-happened-to-ken-jebsen/

    PPS: Wenn du kein Fan von Ken (mehr) bist ein kleiner Tipp: Nach dem Hack hätte Ken unverzüglich alle Betroffenen User anschreiben müssen, also auch dich. Ein Verstoß gegen die DSGVO kann teuer werden *zwinker zwinker* "

    WAS FÜR LÄCHERLICHE P E N N E R, die es hier wagen, mir meine Mailadresse zu klauen und mich ungefragt zu belästigen mit ihrem beklagenswerten Unwissen.

    Mit ihrem falschen Deutsch/Rechtschreibung und den sau-blöden Amerikanismen und "mit Maske im Biergarten" outen sich diese jungen Typen wirklich nur noch zum Fremdschämen…

    Und mir tun ihre Mütter Leid, all die jahrelange Mühe für so ein schäbiges Ergebnis???

    • Stulli sagt:

      Mhmm, kann mich da anschließen…
      Hatte die nette Mail auch im Postkasten, nervt mich schon ein wenig und ich suchte eben nach einem Statement seitens KenFm.
      Finden konnte ich nichts dazu, wäre aber angebracht wie ich finde da ich dachte hier wäre man auf solche Szenarien vorbereitet..
      Hoffe eure Bankdaten sind sicher, nicht das hier neben Email Adressen auch noch Klarnamen gehackt wurden.

  4. Bruno Gamser sagt:

    'Wir sind Demokraten, was seid ihr?'
    Muss man das wie ein Fussballfangeschreih lesen? Aber echt jetzt. Nimmt jemand die Macher und Schulaufatzschreibende vom 'demokratischen Widerstand' wirklich noch ernst?
    Von Demokratie schwafeln, aber die demokratischen Entscheide nicht akzeptieren. Wenn die direkte Demokratie in Deutschland eingeführt wird, entscheidet dann Anselm Lenz oder Hendrik Sodenkamp was läuft? Oder allenfalls die gleichen Mitbürger, die jetzt schon Demokraten sind, genau gleich wie die Leser, dieser außergewöhnlichen Zeitung?
    Der 'demokratische Widerstand' sollte sich mal überlegen das Wort 'demokratisch' zu streichen und mal verstehen, gegen wen sich der Widerstand eigentlich richtet.
    'Widerstand gegen die Demokratie und Demokraten' würde bei diesen Texten wohl ziemlich gut passen.
    Auch in einer direkten Demokratie ist mit ständigen Anfeindungen (Schlafschafe ,systemlinge, etc) und Diffamierung der Mehrheit keine Abstimmung zu gewinnen. Aufmerksamkeit generieren , Selbstbeweihräucherung und ein paar bitcoins vielleicht, sonst nichts.
    Würde es mit Argumenten und einen gewissen Mass von Konsens versuchen. Eine Demokratie braucht Vielfalt, aber ohne Kompromiss und Einsicht wurde noch keine Vorlage gewonnen.
    Grüsse aus der Schweiz. Euer Bruno.

    • wasserader sagt:

      Sicher ist :
      Das Regime-finanzierte A.A. Stiftungsgeschreibe erinnert an die Hass-Schreibe vor 80 Jahren .

    • Berndraht sagt:

      das kann man bei den Schweizern lernen: nach der letzten Volksabstimmung und dem Scheitern eines der Begehren hauen sich die Menschen nicht die Köpfe ein. Die unterlegene Seite muss auch mit dem Ergebnis leben: eine Mehrheit hat anders entschieden. Dennoch bleibt der innere Friede in der Gesellschaft erhalten. In den USA hingegen gehen nicht wenige Anhänger der verfeindeten Lager mit Waffen aufeinander los. So sieht es aus, wenn es hinter der Fassade fadenscheiniger Art und hohlen Phrasen keine Demokratie mehr gibt. Und Herrn Sodenkamp mal sehr zugespitzt in Erinnerung gerufen mit Bezug auf seine Überschrift dieses Artikels: US President George W. Bush tönte nach dem Terroranschlag von 9/11 bekanntlich: "you are either with us, or against us". Könnte es da in der Simplizität des Denkens nicht Parallelen geben, auch wenn dieser wie jeder Vergleich keine Gleichsetzung bedeutet?

    • Bruno Gamser sagt:

      Der Vielkommentator hartensteiner redet von einer billigen Luftnummer? Genau das ist der demokratische Widerstand. Da kann man schon behaupten, dass immer mehr Demokraten so denken und sich dem Widerstand anschliessen. Wenn man sich das immer und immer wieder einredet, dann ist das für den Lenz, den Sodenkamp und für sie vielleicht auch so. Glaube allein, kann ja schon ein paar Steinchen versetzen, auch wenn es überhaupt gar nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.
      Mit ihren abertausenden Kommentaren beweisen sie immer wieder aufs Neue, dass sie von einer funktionierenden Demokratie nicht die leiseste Ahnung haben. Es ist wirklich amüsant wie sie sich zu jedem Thema einbringen und wirklich das Gefühl haben etwas zu bewegen. Für das haben sie meinen vollen Respekt.

  5. KennyFM sagt:

    Interessant… wirklich interessant.

  6. Eva W. sagt:

    Heute lauschte ich in der "Leute"- Sendung auf SWR 2, dem Leiter des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, Wolfram König, übrigens ein Mitglied der Grünen. Thema war "Die Suche nach einem atomaren Endlager".
    Aus diesem Interview ziehe ich folgende Zitate:

    "… der Einstieg in diese Technologie (Anmerkung: Atomkraft) eine zutiefst undemokratische ist, weil sie eben nicht rückgängig gemacht werden kann …"

    "… es geht nicht darum, daß man das beste Wissen hat alleine, sondern daß man Menschen zusammenführt, die das Wissen haben und dann die bestmögliche Lösung daraus entstehen kann, das heißt, wir brauchen wirklich Interdisziplinarität ganz unterschiedlicher Professionen, die Expertinnen und Experten, um mit solchen Problemen umgehen zu können."

    "… es hat sich gezeigt, Probleme werden nicht dadurch gelöst, daß man seine Leute um sich schart, die alle das gleiche denken, sondern es geht darum, gerade die unterschiedlichen Meinungen in so einem Projekt zu bündeln und ein ganz wesentlicher Teil des Suchverfahrens, das wir derzeit haben, da geht es ja darum, Menschen zu beteiligen mit sehr unterschiedlichen Sichten der Dinge, um die bestmögliche Lösung herstellen zu können. Die Entscheidungen dürfen nicht in den Elfenbeintürmen der Wissenschaft getroffen werden und nicht allein von denjenigen die meinen, wie es schon geht."

    Was also in anderen Bereichen angewendet und als wichtig erachtet wird, wird in den obersten Etagen jetzt sträflichst unterlassen.
    Auch ein Hinweis, daß man sich eine Einmischung in eine offensichtliche Agenda verbittet.

    • Eva W. sagt:

      Nachtrag:
      Hier kann man sich die Sendung anhören oder ansehen https://www.swr.de/swr1/bw/swr1leute/wolfram-koenig-108.html

      Wer die Nerven dazu hat, in der "Leute"-Reihe gibt es mehrere Sendungen mit Corona-Bezug u.a. mit Prof. Alena Buyx und anderen Gestalten (Spucktuch bereithalten!).

    • Berndraht sagt:

      ja soll ich jetzt die GRÜNEN wählen und SWR hören? Gestern las ich einen Kommentar, dass "alle 8 Minuten ein Nichtwähler zur Basis findet". Das war jedenfalls als Parteiwerbung cleverer und damit effektiver aufgezogen in der Kommentarfunktion der Plattform KenFM. We let us not what from the horse tell, I don't hold it out – um eine englische Redensart zu bemühen. Das Green ist auf dem Sportplatz besser aufgehoben. Astroturfing und das Kreuz für die GRÜNEN auf dem Wahlzettel dagegen ist mir jedenfalls ähnlich zu wider wie die GEZ Gebühr, von der der SWR wie die anderen Landesanstalten fürstlich alimentiert werden.

    • Eva W. sagt:

      Hab ich hier Werbung für die Grünen oder die MSM gemacht? Ich wollte lediglich aufzeigen, daß in anderen Regierungs- oder Entscheidungsbereichen verschiedene Experten an einen Tisch geholt werden, um wichtige Probleme gemeinsam zu diskutieren und eine gute Lösung zu finden, mit der alle leben können. Kritiker der jetzigen Coronapolitik werden eben nicht angehört, nicht mit einbezogen, um Maßnahmen und Vorgehensweisen gemeinsam zu erarbeiten. Es ist schlicht und einfach nicht gewollt und dies ein Beweis, das da was faul ist. Gähn, natürlich nichts neues, aber nur ein weiteres Puzzleteil in diesem Spiel.

    • Berndraht sagt:

      sorry Eva W., dann habe ich hier in meinem Beitrag überzogen. Dass alle an einen Tisch kommen ist nicht falsch und zu begrüßen. Auch gibt es innerhalb der GRÜNEN wie in jeder anderen Systempartei zweifellos auch vernünftige und gesprächsbereite Leute. Einem GRÜNEN die Zuständigkeit für die Endlagerung von Atommüll anzuvertrauen bleibt aber problematisch. Wir haben die mehrfachen Volten von Ausstieg und Wiedereinstieg nicht vergessen. Ein einmal genehmigter Weg zur Entsorgung des früher meist exportierten nuklearen Abfalls aber bleibt. Dazu gehört inzwischen bekanntlich auch der Einsatz von abgereichertem Uran bei NATO-Verbündeten als Munition zur Durchdringung von Stahlpanzerungen. Genetische Schäden sind die Folge, wie sie auch nach den Impfungen mit RNA "Impfstoffen" erwartet werden müssen. Die Bilder der missgebildeten Föten, wie sie in England mal nach Golf Krieg und Jugoslawien Einsatz ausgestellt wurden, sind unerträglich. Gleichwohl wird auch dieses Thema leider zu gern verdrängt.

  7. Passingby sagt:

    Ein banales Beispiel für gutes Theater: Gestern 61.000 Zuschauer beim Länderspiel Ungarn gegen Portugal. Masken weitestgehend Fehlanzeige. Pure Lebensfreude. Die Lieblosigkeitszüchter werden mit Sicherheit an einigen Nationalstaaten scheitern. Das ist doch schon mal etwas.

  8. Poseidon sagt:

    Der uebergeordnete Stern ist goettliche Freiheit fuer die Menscheitsfamilie.

    Freiheit ist zwar nicht alles ,aber ohne goettliche Freiheit ist alles nichts.
    Deshalb sind die richtigen Schritte direkte Demokratie mit vernuenftiger Oekologie
    ohne Chlorophylfaschismus und gruene Khmer.
    https://youtu.be/ovOVdQkbDpA

    Minions auf der suche nach ihrem Fuehrer.
    https://youtu.be/ovOVdQkbDpA

  9. Outlaw sagt:

    Gut oder mir wird schlecht ,mag jede********* R (man beachte "der" anstrendende Gen der Brücken-Sterne !) selber entscheiden .Das Horrortheater in der Crom-weniger well-Dornröschenfestung ,und der bald 5-7 Geh mal vorüber Staaten und ihrem Covid Geldflutschprogrammen ihrer menschenwidrigen ,gestifteten Gate´s noch Konzerne ,bringen vereinzelten Zombierittern des Geldadels ,wie C. ,M.E. oder ihrer an der Lyne gehaltenen 3-Wettertaft-Geschminkten ein besonderes Glücksgefühl, das Ottonormalverbraucher bei Tee und Gebäck eher ein mRNA -Würgegefühl aufkommen läßt !
    Dies noch die seichten Auswirkungen des Spritzgiftes ,das eisgekühlt aus dem Pharmaschrank von Biofirmen frisch auf den Mainströmtisch der Gutdenkenden mit Nadel und Maske serviert wird!!
    Während sich die fetten Geldsäcke wie Panzerknacker im Duckschen,(nicht Duktus) Dagobert, um das Sahnehäubchen des Kosakengipfel streiten und das Marionettenkasperle Beifall rautiert ,kämpfen ihre Völker um das Überleben im wahrsten Sinne.
    https://uncutnews.ch/globale-zeitbombe-erster-fall-von-postmortaler-untersuchung-eines-gegen-sars-cov-2-geimpften-patienten-virale-rna-in-jedem-organ-des-koerpers-gefunden/
    Die Unkenrufe der Betrogenen pfeifen schon unter dem gelüftenen ( BrownSugar) Zuckerdeckel der (momentan ) High ,..dann später stark Abfallenden (Bad Company- society ),nach einem Urteil ,gleich Nürnberger Prozesse ,was solche mit kleinen (Grund-los) Gesetzesänderungen in den Müllcontainer an der Hintertüre abtun , oder wie ein gerade gerufener Horst im Bundes-hof …besser weit auf See ; mit einem Klabautermann ähnlichen Panikprogramm auf Sendung kommt ,um mit Rechts -oder Links -radikalen Strömungen fast die NationalELF in Verwirrung bringt .Sorry :muß heißen die man(n)schaft ! Erinnert mich immer an :Wir schaffen das ! WER ??
    Wahrlich schlechtes Theater ! Aber das können sich sowieso immer weniger leisten !

    • Redis Kruhel sagt:

      National geht gar nicht, aber Mannschaft?
      Mann? Schaft?
      Eine Genderkatastrophe! Diskriminierung.

      Ens Kickens. (Sprechdurchfall nach Lann Hornscheidt)

    • Nevyn sagt:

      "Ens Kickens." Klingt nach Teletubby.

    • Redis Kruhel sagt:

      berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/lann-hornscheidt-der-staat-wird-seinen-eigenen-gesetzen-nicht-gerecht-li.135480

      Das ist der Spaßvogel. Die Spaßvöglerin. Ens Spaßvogelens.

      Gibt es keine freien Plätze in der Klapse?

  10. Berndraht sagt:

    Im Duktus und Stil ist auch dieser Artikel schon in der Überschrift wie gewohnt: boulevardesk in der Sprache, bereits die Überschrift klingt selbstgerecht wie eine unfreiwillige Persiflage auf Matthias Bröckers Buchtitel: Wir sind die Guten. Wenn die Redaktion zu den intrinsisch überzeugten Demokraten gehören würde wäre naheliegend, auch kritische Leserbriefe im Blatt unzensiert abzudrucken. Bei KenFM geht das. Und die zahlreichen Entgleisungen in diesem Blatt geben allen Anlass zur Kritik. Selbstkritik ist auch nicht die Sache dieser Redaktion. Ich habe starke Zweifel, ob man so glaubwürdig zum Zentralorgan der Demokratiebewegung avancieren kann. Allenfalls durch peinliche Selbstüberschätzung, auf die sich Anselm Lenz versteht. Zu den wichtigsten Druckerzeugnissen seit der Erstauflage der Bibel zu gehören erfordert in der Selbstüberhöhung doch mehr als nur Chuzpe. Das ist schlechtes Theater.

    • Hartensteiner sagt:

      Diese Kritik (Berndraht) ist eine billige Luftnummer. Da kann ich nur vorschlagen: Zurück aufs Zeichenbrett, das geht besser, oder?

    • chumbaba sagt:

      Wer will den schon die geistigen Ergüsse der Berufsdenunzianten sehen. Die Gazetten sind voll davon und da kommt auch nichts anderes rein.

    • Bruno Gamser sagt:

      hartensteiner und chumbaba, die glorreichen kritikresistenten, sich in der bequemen Opferrolle gefallenden Ignoranten, welche wirklich, aber auch wirklich keinen blassen Schimmer haben, wie Demokratie funktioniert. Jegliche Kritik wird als Denunziantentum oder als vom bösen System gesteuerte Propaganda hingestellt. Und ihr fragt euch noch, wieso ihr politisch nichts zu sagen habt? Ach ja genau, das wollt ihr ja gar nicht, sonst müsstet ihr noch mit Menschen sprechen, sachlich argumentieren und am Ende vielleicht dem Gesprächspartner noch recht geben, wenn die Argumente ausgehen. Das würde ja dann gar keinen Spass mehr machen.
      Demokratie und Friedensbewegung hat mit dem 'demokratischen Widerstand' genau gar nichts zu tun.

      Wollt ihr überhaupt Demokratie?

Hinterlasse eine Antwort