Wir sind Deutschland | Von Anselm Lenz

Die Demokratiebewegung seit 28. März 2020 ist die größte Erhebung in der deutschen Geschichte. Am 24. Juli in Kassel und am 1. August 2021 in Berlin wird der Durchbruch erwartet. Fast täglich Demonstrationen im ganzen Land.

Ein Kommentar von Anselm Lenz, Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

Seit 28. März 2020 demonstriert die Demokratiebewegung für ein Ende der Corona-Lügen, die Beendigung des verfassungswidrigen Ausnahmezustandes und eine ergebnisoffene Aushandlung unserer geteilten Zukunft. Dazu zählt eine Verfassungserneuerung von unten auf Basis des Grundgesetzes und eine Eindämmung der Parteien, die im Verbund mit Konzerninteressen und den Imperativen der US-Besatzer den Staat zu ihrer Beute gemacht haben. Und selbstverständlich die vollständige körperliche Selbstbestimmung jedes einzelnen Menschen.

Aus der Demokratiebewegung sind wie erwartet eine Vielzahl neuer Organisationen hervorgegangen. Darunter auch der Corona-Ausschuss, dessen Protokolle dieser Tage erstmals in gedruckter Form veröffentlicht werden. Das “Schwarzbuch Corona – die Erkenntnisse des Corona-Ausschusses” wird herausgegeben von Uli Gellermann und der Historikerin Dr. Tamara Ganjalyan. (1)

Der Ausschuss hat durch die Einholung von Expertisen und Zeugenaussagen erheblich zur Aufklärung beigetragen. Ist der Rechtsstaat noch intakt? Hält sich das Gros der Richter noch an das Grundgesetz? – Mit der Veröffentlichung kann die Klagewelle nun anrollen. Bislang lancierte der Corona-Ausschuss bereits eine aussichtsreiche Klage bei einem kanadischen Gericht.

Weniger als ein Prozent Ultrarechte

Der Druck von der Straße gegen den Zivilisationsbruch unter dem Stichwort “Corona” wächst weiterhin. Sogar laut System-PR-Presse gab es allein von August 2020 bis Mai 2021 rund 2.700 Versammlungen der Demokratiebewegung. (2) Nur 28 dieser Kundgebungen wurden demnach als von Rechtsextremen durchgeführt oder dominiert eingestuft, so der Inlandsgeheimdienst, dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), das selbst in windige Machenschaften verstrickt ist. Außer Acht gelassen bei den Zahlen, dass im März, April, Mai, Juni und Juli 2020 auch bereits rund 1.000 mittlere und große Demonstrationen stattfanden. Und dass die allergrößte Zahl an Versammlungen stattfand, ohne dass das BfV überhaupt mitzählte.

Ohne jeden Zweifel muss konstatiert werden: Die Demokratiebewegung ist die größte, langanhaltendste und sich am meisten über das ganze Land, Ost und West, erstreckende demokratische Erhebung, die es jemals in der deutschen Geschichte gegeben hat. Sie wird von einer zweistelligen aktiven Millionenzahl im Land getragen und sich durchsetzen. Der demokratische Kalender mit den Demonstrationen der Demokratiebewegung ist von Woche zu Woche sogar immer nur noch praller gefüllt. (3)

Verleumdung, Terror und Gewalt haben der Regierung nicht geholfen. Mittlerweile kehren deshalb die etwas vernünftigeren und intelligenteren in der politmedialen Kaste zu einem Versöhnungskurs zurück. So versucht die Politikprofessorin Ulrike Guérot mit einem Positionspapier zur “Corona-Versöhnung” (4), die Niederlage der politmedialen Kaste abzumildern, zumindest deren Sturz ins Bodenlose noch zu verhindern. International wird mittlerweile ein Kriegsverbrechertribunal nach Art der Nürnberger Prozesse gefordert, um die politisch Verantwortlichen sowie die Verantwortlichen in Konzernen und Medien zur Rechenschaft zu ziehen. Auch die Mitläufer.

Ein Leben ohne Quälerei

Mainstream-Plattformen versuchen deshalb hier und da, die Wirklichkeit wieder in den Blick zu nehmen (5). Zuletzt übernahmen auch Blätter wie Die Welt und Bild die Berichterstattung des Demokratischen Widerstandes teils im Wortlaut ohne Zitation, dies zum Beispiel zur Intensivbettenlüge (6, 7). Freilich ist dieser Skandal nur ein kleiner Teil des Corona-Lügenregimes. Die Demokratiebewegung hatte auf ganzer Linie und von Beginn an Recht. In puncto Impfung kam es sogar noch schlimmer. Zuletzt wurde bekannt, wie schädlich sich die Corona-Impfungen auf Ungeborene auswirken. (8) Doch auch unter den Geborenen verursachten sogenannte Lockdowns “zehnmal mehr Todesfälle”, so der New Yorker Epidemiologe Knut Wittkowski im DW-Interview mit Sarah Schmidt (9).

Die Regierungsinsel versucht derweil, sich und uns alle weiter einzumauern. Mit dem Begriff des Antisemitismus soll nun jeder Bundesbürger nach Lust und Laune denunziert und verfolgt werden können. Es reicht einer neuen “Handlungsempfehlung” mit dem Briefkopf des Berliner Senats zufolge bereits, sich in der Nähe von Regierungskritikern aufzuhalten, damit politisch eingesetzte Kommissare und Staatsanwälte lospreschen können. War ein Antisemit früher ein Mensch, der Juden gegenüber zutiefst feindlich eingestellt ist, so soll der Begriff nun gegen alle verwendet werden können, die der Regierung – oder auch nur irgendeinem neidischen Nachbarn – nicht in den Kram passen. Wohlgemerkt, nicht um einfach mal die schlimmste Beleidigung rauszulassen, sondern, um verfolgen zu können. (10)

Der Sinn des Begriffes Antisemitismus wurde damit zum Blondinenwitz degradiert. Der WDR-Journalist und Arte-Dokumentarfilmer Werner Köhne arbeitet das deutsch-jüdische Verhältnis in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand auf. Er plädiert darauf, dem Judentum die Normalität in Deutschland zu lassen, die es seit vielen Jahrhunderten hat: Wie wäre es mal damit, sich einfach unter normalen Menschen zu begegnen? (11)

100.000 Euro Strafe gegen YouTube

Was die Zensurorgien von Medienmischkonzernen wie etwa Google-Youtube betrifft, so wurde nun ein erster durchschlagender Erfolg erzielt. Dies wird DW-Journalist Steve Schramm in der kommenden Ausgabe berichten. Ein Ordnungsgeld von 100.000 Euro verhängte das Oberlandesgericht Dresden gegen die fleißig zensierende und löschende Plattform: “Das kategorische Verbot, eine medizinische These zu vertreten, die nicht von der WHO gebilligt wurde, ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Wissenschaftsfreiheit, gegen die Meinungsfreiheit und gegen die Pressefreiheit”, heißt es auf der Seite des Hamburger Anwalts Joachim Steinhöfel. (12) Geklagt hatte ein Journalist, der lediglich einen Demonstranten der Demokratiebewegung interviewt hatte. Youtube hatte die Arbeit des Journalisten deshalb einfach aus der Welt gelöscht.

Der Journalist Ken Jebsen wird in der kommenden Titelgeschichte der 55. Ausgabe der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand erklären: “Ich kann nur spotten: Von Traudl Jung’ zu Thilo Jung ist es nur ein Katzensprung. Oder: Die Geister, die der Führer rief, war’n damals jung, heut’ nur naiv. Ich kann dem Correctiv und allen diesen Stellen nur noch mit Hohn und Spott begegnen.” Verschwörungstheoretiker? “Die Watergate-Affäre. Die Iran-Kontra-Affäre. Das waren Verschwörungen – oder etwa nicht? Das ist keine Theorie, die hat es wirklich gegeben. Und da sind wir nicht in der Wirtschaft, wir sind nicht beim Glühbirnenkartell oder bei der Greyhound-Bus-Affäre im Zuge derer das US-amerikanische Eisenbahnnetz mutwillig stillgelegt wurde. Für Verschwörungen gibt es mannigfaltige Beispiele.”

24. Juli Kassel, 1. August Berlin

Die weltweiten Demonstrationen gegen den Corona-Putsch und die damit verbundene Ausweitung totalitärer Kontrollen, Ausnahmezustände und Übergriffe auf die Menschen in vielen Ländern, längst nicht allen, finden wieder am 24. Juli in Kassel sowie 180 weiteren Städten weltweit statt. Mit dabei unter anderem die Rockband Oasis. Aus London kommt am 1. August die Gründerin von Save Our Rights UK, Louise Creffield, voraussichtlich gemeinsam mit Eric Clapton und Hendrik Sodenkamp auf die Bühne an der Straße des 17. Juni. Ob die Regierungs- und konzernabhängigen Medien wieder behaupten werden, es seien “17.000”?

Wie im Jahr 2020, als sie ein bis zwei Zehnerpotenzen verschwiegen. Auf die Frage, warum die Regierungs-PR-Journalisten dies und anderes tun, gibt der Münchener Professor der Medienwissenschaft, Michael Meyen, in der kommenden DW-Ausgabe seine Einschätzung ab. Querdenken-Gründer Michael Ballweg geht davon aus, dass die Demokratiebewegung am 1. August 2021 sogar noch zahlreicher vertreten sein werde, als im vergangenen Jahr.

Die Aussichten stehen gut, denn viele von der Regierung ins Ausland vertriebene oppositionelle Bundesbürger kommen eigens dafür zurück, um zu bleiben und sich eine neue Verfassung auf Basis des Grundgesetzes zu geben: “Wir sind Deutschland.”

Quellen:

(1) https://demokratischerwiderstand.de/buecher

(2) https://www.tagesspiegel.de/politik/verfassungsschutz-stuft-28-als-rechtsextrem-ein-bundesweit-mehr-als-2700-corona-demos-seit-august-2020/27203870.html

(3) https://www.nichtohneuns.de

(4) https://coronaaussoehnung.org

(5) https://www.heise.de/tp/features/Corona-Aussoehnung-Geht-das-und-wenn-ja-warum-muss-es-6132568.html

(6) https://demokratischerwiderstand.de/artikel/232/das-marchen-von-den-uberforderten-intensivstationen

(7) https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/intensivbetten-luege-milliarden-euro-versickerten-im-sumpf-76706404.bild.html

(8) https://demokratischerwiderstand.de/artikel/272/fehlgeburtennach-impfung

(9) https://demokratischerwiderstand.de/artikel/267/zehnmal-mehr-todesfaelle-durch-die-lockdowns

(10) https://demokratischerwiderstand.de/artikel/273/rechtsbeugung-mit-dem-begriff-antisemitismus

(11) https://demokratischerwiderstand.de/artikel/275/philosemitismus-antisemitismus

(12) https://www.steinhoefel.com/2021/07/rumms-oberlandesgericht-dresden-verhaengt-ordnungsgeld-von-e-100-00000-gegen-youtube.html#more-6312

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: 360b / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

15 Kommentare zu: “Wir sind Deutschland | Von Anselm Lenz

  1. zweifelstein sagt:

    https://multipolar-magazin.de/artikel/wie-der-lockdown-nach-deutschland-kam
    .
    Kennt irgendjemand die anderen Buddies von Drosten, Rottmann-Großner, Gates, Wieler, Spahn?
    Um welche Krankheit handelt es sich hier? (siehe Fotos)

  2. Ralf Becker sagt:

    Unser Zwangsrundfunk verwendet gegen KenFM Kampfbegriffe:

    ZDF, 13.06.2021
    Verschwörungsportal "KenFM"
    -Anonymous hackt Webseite von Ken Jebsen

    DLF, 14.06.2021
    Podcast „Cui Bono“
    Mit Ken Jebsen im Kaninchenbau

    Tatsächlich verbreitet KenFM Inhalte, die vor allem unserem Zwangsrundfunks-Personal alles andere als in den Kram passen.

    Immerhin kommt doch dasselbe, etwa beim Video: "Ken Jebsen über Claus Kleber" nicht so ganz gut dabei weg. Außerdem leistet vor allem Herr Gellermann Anstrengungen, um die Arbeitsweise der sog. "Um-Acht-Sendung" ein wenig zu beleuchten.

    Was Corona betrifft, gibt es gute Gründe, dass wir unserer Regierung nicht immer vertrauen.

    Spiegel, 05.02.2010
    Lobbyismus im Gesundheitswesen
    Dr. med Strippenzieher

    Abgeordnetenwatch, 23.01.2011
    Karl Lauterbach und das Versteckspiel mit dem Nebenverdienst (Update)

    Tagesspiegel, 23.01.2011
    Cheflobbyist im Gesundheitsausschuss
    "Die Ärztekammer sitzt immer mit am Tisch"

    SZ, 12. Dezember 2012
    Mutmaßlicher Datenklau in Bundesbehörde:
    Gesundheitsminister Bahr "stinksauer" über Spionage

    Lobbycontrol, 30. September 2014
    Bahr wechselt die Seiten – wo bleibt die Karenzzeit-Regel?

    SZ, 10. Juni 2015
    Krankenhausreform:
    Und jetzt dürfen die Lobbyisten ran

    Lobbycontrol, 23. April 2020
    Expertenräte in der Coronakrise
    Unausgewogene Politikberatung wird der Krise nicht gerecht

    Tagesspiegel, 12.05.2020
    Der Schatten-Pandemieminister
    Warum Karl Lauterbach in der Corona-Krise so gefragt ist

    WiWo, 04. Juni 2020
    GESUNDHEITSSYSTEM
    Deutschlands kranke Kliniken

    Welt, 29.11.2020
    CORONA-TESTS
    Hinweis auf Interessenskonflikt bei leitendem RKI-Mitarbeiter

    Dann bringt doch unsere Zwangssendeanstalt durchaus auch besonders aufrichtige Volksvertreter/innen wie etwa Sahra Wagenknecht, die doch komischerweise zurzeit aber auch das größte Wahlkampfbudget für Internetwerbung zu haben scheint.

    Die Linke behauptet es, dass sie als einzige Partei keine Spenden von Banken und Konzernen annimmt. Selbst wenn dies stimmen sollte, dann hat sie solche Spenden wohl offensichtlich auch gar nicht nötig.

    Welt, 30.11.2014
    FIRMENPOSTEN
    Das undurchsichtige Stasi-Geflecht der Linken

    20. Februar 2017
    Kampf ums Milliarden-Erbe
    Das verschwundene SED-Vermögen

    Welt, 02.12.2014
    Die Linke, ihr Vermögen und die Rolle der Stasi-Kader

    Dann könnten wir uns mal mit der Themenarbeit der Linken gedanklich beschäftigen:

    Obwohl Geld doch gar kein Tauschmittel ist, fordert die Linke folgendes:
    YouTube-Video: Junge Menschen wollen unbefristete Arbeitsverträge

    Berliner Zeitung, 16.4.2012
    Genossenschaft gegen Hedgefonds: Linkspartei will 11.500 Wohnungen kaufen

    Hierzu:
    Hier wäre es besser gewesen, wenn die Linke sich gedanklich noch mehr mit dem Geldsystem beschäftigt hätte.

    Axel Troost-Webseite, 02.12.2013
    EZB könnte Verluste bei Anleihekäufen locker schultern
    Von Axel Troost und Philipp Hersel

    Hierzu:
    Hier entpuppt sich die Themenarbeit der Linken, Axel Troost, als sehr viel verkehrter als etwa die der FDP.
    Frank Schäffler behauptet es immerhin, dass die Anleihenkäufe der EZB das Verbot der monetären Staatsfinanzierung verletzen.

    SZ, 10. Mai 2014
    Parteispenden von Unternehmen:
    Da sagt die Linke doch nicht Nein

    Norbert Häring, 26.11.2017
    Ausgerechnet die Linke privatisiert Schulen

    Linksfraktion, 27.04.2018
    Schwarze Null: Teuer und dumm

    Hierzu:
    Anstatt das Geldschöpfungsprivileg der Banken sehr viel mehr zu thematisieren, fordert die Linke einfach nur eine Abkehr von der schwarzen Null, was aber vor allem deshalb anrüchig ist, weil die Linke eine sehr reiche Partei ist. Das Stasi-Firmenvermögen der Linken würde durch diese Stellschraube der Linken profitieren.

    ND, 01.06.2016
    Linke Geldpolitik und die EZB
    Wolfgang Krumbein über das fortschrittliche Steuerungspotenzial der Notenbanken
    u.a. steht dort:
    Zu Unrecht. Die Niedrigzinspolitik war überall zur Bekämpfung der Folgen der Finanzkrise notwendig.

    Hierzu:
    Auch diese Themenarbeit der Linken ist grundverkehrt.
    Unser heutiges Fiatgeld kann vielmehr gar nicht funktionieren.

    Jetzt bekomme ich bei Facebook unglaublich viele Werbungen, etwa von Abgeordneten der Linken, oder vor allem von meinem örtlichen CDU-Bundestagskandidaten. Damit unterscheidet sich das Wahlkampfverhalten der Linken nicht von den Wahlkämpfen, wie etwa in den USA.

    Wer es jetzt behauptet, dass ich Bündnis 90/ Grüne gar nicht unterstütze, der irrt.

    Habe jetzt ALS EINZIGER BÜRGER beim Blog von Jürgen Trittin Zusatzkommentare etwa zu seinen folgenden aktuellen Themen geschrieben:
    – Unter Rot-Schwarz immer weniger Wohnungen mit Sozialbindung in Niedersachsen
    – CO2-Bepreisung und Energiegeld: Wie sich sozial-gerechter Klimaschutz umsetzen lässt

    War vor wenigen Jahren mal zu einer Buchvorstellung von ihm.

    Dass es zurzeit einen Interessenkrieg gibt, sieht man daran, dass KenFM nicht mehr von Google gefunden werden kann.

    Dann hält unsere Regierung nicht nur Ufo-Akten zurück. Vielmehr finde ich nirgendwo geeignete Satellitenbilder der Polarregion.

    www.bibliotecapleyades.net
    Location and Size of The Polar Openings

    Dann brachte Lars A. Fischinger jetzt ein Video mit folgendem Titel:
    Nikola Tesla kam von der Venus! Über bizarre Aussagen zu …

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @ Ralf Becker

      "Genossenschaft gegen Hedgefonds: Linkspartei will 11.500 Wohnungen kaufen"

      Schade, dass kaum jemand erwähnt, dass durch solche Aktionen kein neuer Wohnraum entsteht. Statt 11.500 Wohnungen zu kaufen sollte die Linkspartei ihr Geld nehmen und 11.500 neue Wohnungen bauen. (Sollen sie doch den Speewald abholzen und ökologisch einwandfreie Holzhäuser bauen. Somit wäre auch das Feinstaubproblem beim Bauen gelöst und der CO2 Fußabdruck wäre zudem noch geringer als bei einer konventionellen Bauweise. Die Grünen werden es ihnen danken.)

  3. Ancastor.gardian sagt:

    Die Demo ist zeitlich so eine Sache aktuell.
    Im Sommer sind vielleicht mehr Leute für einen Ausflug bereit als im November bis März, aber dafür sind die verbrecherischen Drangsalierungs-Maßennahmen der Minderheiten über die Regierung abgeschwächt und gerade jetzt wo die Wahlen anstehen.

    Man sieht es ja.. Plötzlich fangen die Regierungen an zu lockern, weil Sommer, weil Wahl und vielleicht auch weil Großdemos angekündigt sind und man doch Angst bekommt, mit zu viel Druck, Impfpflicht-Drohungen usw. könnte es zu viel Gegenwehr geben.

    Diese Leute sind absolut berechnend und spielen uns hier als Gegenbeweung gezielt aus.

    Man versucht die Bereitschaft sich zu widersetzen und Masse zu stellen, abzuschwächen und ich behaupte es wird funktionieren. Die Leute vergessen schnell und glauben ja das es nun anders wird, eben weil sie gar nicht so finster im herzen und Seele sein, wie diese Leute die sie tyrannisieren und das völlig eiskalt und geplant.

    Wer glaubt denn das spätestens nach der Wahl, die wahrscheinlich enorm manipuliert werden wird, es nicht sofort wieder Fahrt aufnehmen wird? Die Agenden stehen, die Ziele müssen durchgesetzt werden und bauen aufeinander auf.
    Dann hören wir und lesen wir auch wieder von neuen Übungen im Krieg gegen uns. Cyber-Polygon dient nur zum Erproben und Sicherheit zu gewinnen und wenig Fehler zu machen und stümperhaft zu sein.
    Was da gemacht wird, wird dann wieder gezielt gegen uns eingesetzt werden.
    Man wird klein anfangen und sich Erfahrung sammeln und dann kommt weiß Gott was auf uns zu…

    Die Ziele sind aber immer dieselben, die Methoden ändern sich nur.

    Und das hier diese Mächenstory um Corona überstanden ist, ist pures Wunschdenken. Man will unsere Körper kapern und uns mit dieser absolut hochgradig schädlichen mRNA Substanz vorsätzlich vergiften. Die Auswirkungen werden verheerend sein.
    Die Anpassung das auch Kranke in Krankenhäusern nun als Quelle für handlungen sein sollen, ist eine gezielte Vorbereitung darüber erneut eine Lüge aufzubrüten. Man darf wohl annehmen, das man versuchen wird den "Ungeimpften" die Schuld zuzuschieben usw.
    Da sich ein Großteil der Menschen nicht diese Gifte als direkten Angriff auf unsere Körper hingeben wollen, weil sie wohl zu viel Wissen haben und die realität erkennen, wird man uns irgendwann versuchen direkt zu nötigen über eine Impfpflicht, in irgendeiner Form.
    Pflege z.B.
    In der Pflege arbeiten 70% Frauen. Jetzt wo die Alten verseucht sind und man viele Tote hat, die Kinder nun ja die nächste Zielgruppe ist, wohl auch für Unfruchtbarkeit, sind die Frauen sicherlich gerne als weiteres Target zu sehen.
    Aber das sind so alles Vermutungen und der Versuch das Denken dieser kranken Geister und ihre Pläne wie Eugenik und Bevölkerungsreduktion, sowie Geburtenkontrolle zu verstehen und nachzuvollziehen.
    Diese Agenden haben ja weitere Hintergründe und sind nicht selbst nur einfach ein Spaß an der Freude.
    Diese Leute sind ja nicht gewollt einfach nur Boshaft und sardistisch. Sie haben einfach ihre Vorstellungen und ihre verstehen dies als den Weg, den wir dann gehen sollen.
    Der Rest sind dann die nötigen Schritte und die Folgen.

    Aber vorbei wird das ganze erst sein, wenn diese Pyramide weg ist und die Systemstruktur gewandelt ist. Eher haben wir keine Ruhe.

    Und mal ehrlich, wer will schon weiter so in diesem immer wieder einfach gemachten Wahnsinn und Ausbeutung, Erpressung und Lebensinnverfälschung existieren?
    Die ganze Lebensfreude, Zuversicht, die innere Ruhe und Entwicklung, die Sorglosigkeit und das hineinleben in einen wunderbaren Tag sind doch komplett verschwunden. Dann noch das ganze menschliche Miteinander, die Freude für andere und das was uns als Menschen verbindet, ist wie abgestorben.

    Technik und Fortschritt klar gerne.. Aber nur als Begleitmusik und an den Stellen, wo es uns befreit und hilft.. Nicht um damit Schindluder zu treiben und zu überwachen und fremdzubestimmen etc.

    Ich hoffe die Menschen werden sich trotz der Lockerungen jetzt, nicht täuschen und blenden lassen. Diese Menschen werden nicht aufhören und jetzt nicht gezielt sich aufzulehnen und diese Gangster abzusetzen, könnte sich und wird sich enorm rächen.
    Wir schaffen so einen Herbst und Winter mit evtl. sogar nocht schlimmeren Maßnahmen oder Lieferketteneinbrüche, nicht mehr auszugleichen. Und diese Leute wollen das und werden das anstreben… Die Pläne stehen schon längst und wurden lange geplant und geübt. Die Imfpdosen für massiv viele Leute sind schon von Spahn in gewaltigen Mengen vorbestellt, weil da was kommen soll…

    Hoffen wir das die Menschen dieses Mal weitsichtiger sind und die Breitschaft nach über einem Jahr Geiselhaft und enormen hochkriminellen Handlungen groß sein wird.

    Wir leben weder in einer Demokratie noch in einem Rechtsstaat. Beides ist zerstört und unterwandert. Die MSM sind im Boot, die Wissenschaft teilweise und wir sind die, die aktuell in der Abhängigkeit existieren zu diesen Menschen und ihren Strukturen und haben nur zarte Anfänge für Pläne unsere Leben selbst zu lenken in den Köpfen der Menschen.

    Ich hoffe den Menschen im land ist ihre Lage klar.. Wir werden gezielt angegriffen und die Idiologien dieser Leute und ihr Glaube sich dies nehmen zu dürfen, werden weiter versucht umzusetzen, koste es was es wolle scheinbar..

    Das müssen wir jetzt verhindern, wenn solche Dinge wie digitale ID, bargeldlos usw. erstmal steht.. Wir sind alle dann spielend ausgeschaltet und ohne eine ID kommt man in keinen Bus, nicht ins Internet, man kann nichts mehr und wird sich unterwerfen müssen.

    • Hartensteiner sagt:

      Unterdessen haben die Regulatoren der "Pandemie" bereits eine Exponentialkurve gezeichnet, die anzeigt, bei welcher Inzidenz die 4. Welle (5. Welle) bis Weihnachten angekommen sein muss. Um diese Kurve nachzuzeichnen, sind die ca. 3-4 Werte bisher noch nicht recht ausreichend: 4.9, 5.2, 6.3, 8.0, aber eine gewisse Vorstellung kann man sich schon machen.
      Die Pandemie wird also genau "wissenschaftlich" geplant und die ct-Werte werden danach eingestellt. Nichts bleibt dem Zufall überlassen.
      Dabei hat die KONSTRUIERTE LÜGE unbedingt eine höhere Qualität, als die "spontane Lüge".
      Pech für alle Verschwörungstheoretiker – sie werden erneut recht behalten, obwohl sie doch so gern einmal unrecht haben möchten.

  4. Outlaw sagt:

    Üps..gelöscht ? Einen Bearbock zuviel geschossen ? :-))
    Man trage es mit Humor !

    • Outlaw sagt:

      https://youtu.be/Pbagt2D3BHI / Zur Christen-verfolgung

    • David2 sagt:

      Danke für den Link, hab ich mir gerade angesehen.

    • Serpin sagt:

      Alles führt hin Richtung Menschenvernichtung, aber letztendlich sind es werdende Mütter, die dieses Gesetz zur Abtreibung, bis hin zum letzten Schwangerschaftsmonat, erst zur Geltung bringen.
      Dem Gesetzgeber die alleinige Schuld anzukreiden bietet nur die Möglichkeit, dass sich die Mütter ihres , scheinbar schon genetisch bedingten Zeigefingers, der stets auf Andere gerichtet ist ,bedienen und sich somit aller Eigenverantwortung entledigen.

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Outlaw

      Danke für den youtube-Link. Hier in Deutschland sind bislang solche Schätze eine Rarität.

  5. Schlafschaf sagt:

    Ob es gleich zum Durchbruch kommt, kann man ja mal hoffen, aber das sich nach eineinhalb Jahren eine breite Allianz gegen
    das offizielle Narrativ gebildet hat, kann man ja deutlich sehen.
    Zum Beispiel in Süd Afrika hat das offizielle Narrativ es geschafft, die Menge von Tagelöhnern ohne Einkommen alleine zu lassen. Das Ergebnis sieht man dann. Es läuft aus dem Ruder.
    Und wenn bei uns da nicht ein schnelles Umdenken einsetzt, wird auch hier plötzlich die Schaufensterscheibe zu Bruch gehen. Die zivile Decke ist sehr dünn.
    Das scheint bei einigen noch nicht angekommen zu sein, aber die Verweigerung einer Impfung, und das Einlenken der Regierung, deuten doch darauf hin, dass man mit dem harten Kurs nicht ans Ziel kommt.
    Ich sehe das als kleinen Teilerfolg, lassen wir nicht nach.

  6. Serpin sagt:

    Was ich mich schon lange frage ist, welche Auswirkungen haben alle Mühen, ob von Kenfm, Herrn Lenz, dem Corona Ausschuss und wie sie alle heißen, bisher gehabt?
    Es wird teilweise (Herr Lenz) reichlich dicke aufgetragen, der Corona Ausschuss bemüht sich auch schon über 1 Jahr, ohne Auswirkungen, aber stets zusammenarbeitend mir Dr.Profs etc etc…
    Menschen, die auf Erfolge, bzw zumindest Unterstützung hofften, aber zublickend nur vielsagende Aussagen sich in Luft auflösend zeigten, glauben bald niemanden mehr. Die lassen sich lieber spritzen, um endlich Ruhe zu erlangen.
    Allmählich leben viel zu viele Menschen von der künstlichen Pandemie… man schreibt Bücher etc etc…natürlich alles zum Verkauf.
    Und das bei einem stupiden Volk, welches, wie man bemerken kann, nur darauf wartet endlich geführt zu werden..Selbstkritik ist kaum einmal angesagt, der Überweisungsträger liegt im Focus.

    • Outlaw sagt:

      Leider gibt es keine Sicherheit . Wer alles verloren hat und dem Tod von der Schippe gesprungen ist weiß das . Vielleicht müssen wir lernen erwachsen zu werden und unser Leben in eigener Verantwortung LEBEN ! Wer Hilfen hat ist besser dran ,aber man wir allein geboren und geht im Allgemeinen wieder allein . Bleibt die Frage nach dem Sinn ? Jede/r möge sich hinterfragen und dazu seine Lösung finden . Ich fand sie bei meinem Herrn ,der mich durch viele Mühen ,Probleme ,Verluste und Krankheit immer wieder durchführte . Wer solche "Wunder "erfahren hat kann auch ganz andere Dinge ,z.B. biblische Wahrheiten glauben und darin Gewissheit ,Hoffnung und Glauben finden . Ich weiß,dass ich nie allein sein werde. Und wie in Rö 8 geschrieben steht :
      Was sollen wir nun hierzu sagen? Wenn Gott für uns ist, wer ⟨ist⟩ gegen uns? 32 Er, der doch seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben hat – wie wird er uns mit ihm nicht auch alles schenken? 33 Wer wird gegen Gottes Auserwählte Anklage erheben? Gott ist es, der rechtfertigt. 34 Wer ist da, der verdammt? Christus Jesus ist es, der gestorben, ja noch mehr, der auferweckt, der auch zur Rechten Gottes ist, der sich auch für uns verwendet. 35 Wer wird uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Angst oder Verfolgung oder Hungersnot oder Blöße oder Gefahr oder Schwert? 36 Wie geschrieben steht: »Deinetwegen werden wir getötet den ganzen Tag; wie Schlachtschafe sind wir gerechnet worden.« 37 Aber in diesem allen sind wir mehr als Überwinder durch den, der uns geliebt hat. 38 Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Mächte, 39 weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf uns wird scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn. ( Gottes Segen in unseligen Zeiten !)

  7. info@vernissage-laboratorium.de sagt:

    Herr Lenz, die Herrscher Dynastien haben schon mal zig Millionen Menschen, in Europa, in KZ gesperrt und durch den Kamin entsorgt. Glauben sie ernsthaft, SIE würden eine Nanosekunde zögern, auch die paar Millionen Empathisch mitempfinden Menschen, wieder, durch den Kamin zu Endsorgen.
    SIE wollen und müssen ehe 7 Milliarden Menschen los werden.

  8. Volker Djamani sagt:

    Erst einmal Hut ab für die KenFm-Redaktion sowie die vielen engagierten Autoren, die hier umfassend seit über einem Jahr dezidiert bericht über die uns aufgezwungene Pandemie (Pandemie bei rd. 99,98% nicht Betroffenen?) sowie die so genannte Epidemische Notlage von nationaler Trageweite ( mit 0,02% Betroffenen, sei es pos. getestet, ob mit ohne Symptome ist gar nicht von Belang, ob das eine Epidemische Notage von nationaler Tragweite rechtfertigt in einem Land in dem zwischenzeitlich 20 Krankenhäuser geschlossen worden sind).

    Ich glaube aber nicht, dass der 01.08.2021 in Berlin der gewünschte Erfolg wird. Zum einen wird von der verkommenen Politik mit Delta und/oder Vierte Welle der Fortgang der politisch gesteuerten Epidemischen Notlage von nationaler Tragweite vorbereitet. Die Vorbereitung gelingt deswegen erneut, weil es (zusammen mit den ebenfalls verkommenen Leitmedien, es ist nicht mehr anders auszudrücken) seit Monaten gelungen ist die Angst- und Panikmache aufrechtzuerhalten. Ferner rechne ich noch zeitnah vor der Bundestagswahl mit einer Steigerung der Methoden, diesen Zustand aufrechtzuerhalten.

    Wenn ich im größeren Bekanntenkreis und in meinem Verein feststellen muss, dass viele Menschen einfach nur noch kritiklos auf weitere Anweisungen der Regierung warten und leider nichts hinterfragen; nicht einmal die aktuellen RKI-Zahlen kennen geschweige denn, sich damit inhaltlich aufeinanderzusetzen und idR nur die 15 Min. Thesen aus ARD-Tagesschau und ZDF Heute-Journal zitieren, ja dann wäre eine große Demonstration in Berlin, die den erwarteten Erfolg bescheren soll, eine große Überraschung.
    Die meisten Menschen beschäftigen sich nur noch damit, möglichst durch die Impfung Vergünstigungen zu bekommen, die sie auch noch Freiheit nennen. Dabei gelten Geimpfte sowohl medizinisch als auch juristisch weiter als infektiös und Ansteckungsverdächtige (letzteres: Feststellungen von Verwaltungsgerichten).

    Die meisten in meinem Umfeld nehmen auch hin, dass nachgespritzt werden muss.

    Das ist auch alles sehr bequem, statt mehrmals in der Woche einen Selbsttest machen zu müssen, um irgendwo rein zu dürfen, z.B. Vereinssport). Deswegen wird man brav sämtlichen (kommenden) Maßnahmen widerstandslos folgen.
    Ich wünschte, es käme anders. Wird es aber nicht!

    Die breite Masse, sage ich jetzt vll etwas abgehoben ist halt bequem und das wird mE der 01.08.2021 in Berlin beweisen, unterstellt die Regierung bzw. die Stadt Berlin lässt eine Großveranstaltung überhaupt zu.

    Tja, die kritischen Menschen sind halt keine Fußballprofis, bei der EM war alles möglich, mitten in der Pandemie, sogar im Münchner Fußballstadion oder irgendein Bürgermeister, der hier den Hardliner spielt, nach Baku flog um als maskenfreier Mensch im vollen Stadion Fußball zu schauen.

    Die Neue Normalität halt. Und die Mehrheit macht mit. Alles andere ist etwas für Enthusiasten, die im Konflikt stehen, sich aufzureiben und wenn sie in der Öffentlichkeit stehen, auch noch fertig gemacht werden.
    Wie war das nochmal, als z.B. Ken Jebsen betonte, hier jetzt egal wie er es transportiert hatte, dass ein Bill Gates 7 Milliarden Menschen will, wie wurde er in den Leitmedien zerrissen? Und? Wenige Monate spricht die Bundeskanzlerin davon, dass die ganze Welt geimpft werden müsse. Ihr nickten dabei dann alle zu, auch die Mehrheit in meinem Umfeld ("nur so könne die Pandemie beendet werden")

    Ullrich Mies hatte es einmal in einem Interview hier auf KenFm genau auf den Punkt gebracht, indem er von der "Erlösungsspritze" sprach.
    Ist es nicht geradezu pervers, dass man die Leute dahin gebracht hat, dass nur noch die ihre Grundrechte vollumfänglich leben dürfen, die geimpft sind und auch nur diesem Wunsch entgegensehen(wobei noch abzuwarten ist, ob dies wirklich so kommen wird)?

Hinterlasse eine Antwort