KenFM im Gespräch mit: Wolfgang Gehrcke (MdB Die Linke)

Wolfgang Gehrcke ist der außenpolitische Sprecher der Partei Die Linke im Deutschen Bundestag.

1943 geboren, ist Gehrcke seit 1961 politisch aktiv. Er war Mitglied der SPD und wurde von dieser während des Kalten Krieges ausgeschlossen, da er seine Begeisterung für Marx und die kommunistische Idee offen zeigte. Daraufhin wurde Gehrcke Mitglied der damals verbotenen KPD und gründete später die Nachfolgepartei DKP mit.

Im Interview mit KenFM erklärt Gehrcke, warum er heute noch immer an die Botschaft des Kommunismus glaubt, wie er es geschafft hat, eigene Dogmen zu überwinden und warum er glaubt, dass es ohne linke Politik global keine soziale Gerechtigkeit geben wird. Gehrke zieht politische Bilanz, belastet die Grünen mit dem Vorwurf, der rechte Rand im Bundestag zu sein, schwer, und erklärt die Leistung Gregor Gysis während der Transformation von der PDS zur aktuellen LINKEN. Ginge es nach Gehrcke, sollte sich Oskar Lafontaine endlich überwinden und noch einmal für die Linke in den politischen Ring steigen – im EU-Parlament. Gehrcke gehört zu den Unterzeichnern des Aufrufes für die Demo am 13.12.2014 vor Schloss Bellevue. Für den Altlinken ist es offensichtlich, dass Gauck dieses Land in einen neuen Krieg führt, wenn er seinen Kurs nicht ändert.

Unmittelbar nachdem KenFM das Interview mit Gehrcke aufgezeichnet hatte, passierte das, wovor Gauck noch gewarnt hatte: Bodo Ramelow wurde der erste linke Ministerpräsident im wiedervereinigten Deutschland, in Thüringen. Gehrcke äußert sich im Gespräch dahingehend, dass er glaubt, dass auch die Linken, kontaminiert mit Macht, sich verändern werden. Ob negativ, lässt Gehrcke offen. Am Ende der 90 Minuten spricht Gehrcke über die fatale NATO-Politik in Syrien. Auf Israel angesprochen nimmt der Mann kein Blatt vor den Mund. Er nennt Netanjahu und seine Regierung unappetitlich und spricht sich bei aller Solidarität mit Israel für ein selbstbestimmtes Palästina aus. Gehrke glaubt an einen Frieden zwischen beiden Völkern, aber er lehnt Merkels Staatsräson vollkommen ab.

Als das Gespräch Ende vergangener Woche aufgezeichnet wurde, kam Wolgang Gehrcke unmittelbar aus einem im Krieg versinkenden Land. Der Ukraine.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Hinterlasse eine Antwort